Seite 1 von 2
#1 Gesundheits-Tipps&Neues Dr. Jacob, Prof. Michaela Döll von Karin Wagner 19.03.2019 17:53

Gütesiegel: DAS WAHRE HÄSSLICHE UND GUTE - Innerhalb der Marktwirtschaft gilt: Nur auf solchen häßlichen und schlechten Homepages usw. wie hier kann es für die Menschen nützliche Wahrheit geben. Überall, wo es schick zugeht, steckt die Schädigung der Menschen dahinter:

https://youtu.be/rVV6XdGpk_o


Vorab vor dem Schwerpunkt Abnehmen einige Sendungen zur Frage, was man essen kann. Später sollen TV-Sendungen kommen, die das alles direkt vormachen.
Nach diesen Sendungen dann gleich darunter der Schwerpunkt Abnehmen.

https://youtu.be/NfOY1fTVyJc

https://youtu.be/1E70G1cITT4

https://youtu.be/Nd9L_Cd9aVo

https://youtu.be/h5FI4Osu0yk

https://youtu.be/KlvLeBNEQYA

https://youtu.be/Lh9rwMClM5o

https://youtu.be/QQae19fD9KY

https://youtu.be/Ws3RCN6M5Fc

https://youtu.be/0F4sfZakDgw

Unser (Reformer: Weltrat/ NextScientists-) Mitglied Dr. med. Michael Spitzbart bei Punkt.PRERADOVIC im Talk:
https://youtu.be/iAzkWnTLXhc

Prof.: An Alkohol-haltigen Getränken ist NICHTS gesundheitsförderlich!!!

Wir probieren gerade aus, ob an der Behauptung, (pflanzliches) Eiweiß sättige sofort, etwas stimmt. Also Linsen, (Kicher-)Erbsen als Erstes...

Sensation: Endlich nach Jahrzehnten ein funktionierender Weg zum Abnehmen und Schlank-Bleiben gefunden, siehe weiter unten!!! Sollten Sie keine Bekannten haben, mit denen Sie beim Abnehmen kooperieren können, bitten Sie Ihre Ärzte um Mithilfe, indem z.B. einer der Schlüssel für den "Tresor" von den Sprechstunden-Hilfen verwahrt wird und z.B. nur bis 12 Uhr herausgegeben wird, so dass Sie gegen Abend, wenn bei den meisten Menschen die Sucht-Tendenzen zunehmen, über kein Geld mehr verfügen können.
Bei Weltrat und www.NextScientistsForFuture.de ist die ganze Methode selbstverständlich völlig kostenlos für Alle.

Für die anständigen Menschen, die nie jemanden anbetteln würden, sich nichts leihen würden, nie anschreiben lassen würden, müsste es funktionieren. Bisher ist es in unseren Tests das Erste und Einzige, was wirklich funktioniert:

Die TRESOR-MIT-EINWURF-METHODE kurz: TRESOR-METHODE

Hinführung:

In der Öffentlichkeit liegt ein Chaos aus Halbwahrheiten und Ganz-Irrtümern über einen weniger schädlichen Lebensstil und übers Preppern vor. Verlassen Sie dieses Chaos und betreten Sie erstmals den Raum der Zwei-Drittel-Wahrheiten. Die ganzen Wahrheiten sind erst nach den Reformen möglich, weil erst dann die Staats-Statistiken uns zeigen und beweisen, was alles tatsächlich gesundheitsschädlich und was gesundheitsförderlich ist.

Angesichts der Volkskrankheiten Krebs & Co. interessieren Sie Gesundheits-Förderungs-Maßnahmen wie:

Schädlichkeits-reduziertere Ernährung -

Vorsichtigerer Umgang mit dem Gesundheitswesen -

Gesundheits-Risiken reduzierender Sport -

Gesundheits-Risiken reduzierender Lebensstil -

Ernährungs-Medizin -

Lebensstil-Medizin -

Mind-Body-Medizin (MBM)

usw.? Dann: Youtube-Radio-Sendungen mit Prof. Michaela Döll und Dr. Jacob, siehe unten

Leider hat Prof. Andreas Michalsen einmal etwas zu Irrtümern Anlass gebendes gesagt: Einmal am Tage beim Intervall-Fasten richtig sattessen.

Lieber an die Okinawas halten: Immer nicht ganz satt essen.

Je älter der Mensch wird, desto mehr gilt: Einmal am Tag abends nur eine winzige immer noch kleiner werdende Portion und am nächsten Tag abends noch kleinere Portion essen, denn der Körper verbraucht fast gar nichts und darf deshalb auch nur fast nichts bekommen. Sonst nimmt man auch allein mit Gemüse und Obst zu!!!! Und nur ab und zu kleine Mengen an Nüssen, sonst wird man fett!!!

Gehen Sie mal davon aus, dass Sie täglich nur 700 Kalorien benötigen und suchen Sie von da ausgehend behutsam Ihren tatsächlichen Wert.

Wobei bei Gemüse und Obst Sie einfach nach Erfahrung vorgehen können statt nach Kalorien-Berechnung. Z.B. können Sie sich jeden morgen nach dem Trinken von ca. 2 Liter Leitungswasser wiegen, dann sehen Sie ja, ob Sie am Vortag zuviel gegessen haben und können am nächsten Tag reduzieren.


Retten Sie Ihr Leben durch

DIE NOTBREMSE:

Bauchnabel-Umfang leicht oberhalb des Bauchnabels den fettesten Bereich messen, ja auch die Speckröllchen auf der Hüfte mit messen und bloß nicht den Bauch einziehen. Nicht schummeln.

Einfach mal auf verschiedenen Höhen rund um den Bauchnabel gerade herum vor dem Spiegel messen bringt unterschiedliche Werte. Solange davon nicht jeder unter 94m/80w ist, sind Sie noch im krankheitsfördernden Bereich.

Letztlich vor dem Spiegel oder vor der Kamera seitlich stehen, Bauch völlig entspannt. Solange Sie eine Vorwölbung haben, stimmt was nicht.

Body-Mass-Index ist besonders für ältere Menschen völlig irrelevant, diese müssen sich wegen Muskelschwund unbedingt am Bauchumfang messen:

Laut AOK beginnt bei Männern über 94, bei Frauen über 80 cm der krankmachende, todbringende Bereich. Letztlich entscheidend sollte aber sein: Seitlich vorm Spiegel: Keine Bauchvorwölbung mehr, sollte das Ziel sein.

Es gibt 2 Möglichkeiten. Entweder Beginn mit Totalfasten, das dann in das tägliche Abnehmen übergeht. Oder gleich ein langsames tägliches Abnehmen.

Totalfasten: Eventuell vorab Darmentleerung:
Abführhilfe etwas mehr Magnesium und 3 Liter Apfelsaft Rewe Ja? Vorsicht. Immer in Nähe von WC bleiben...
Und dann während der Total-Fasten-Zeit vielleicht etwas mehr Magnesium nehmen, denn das wirkt ein wenig abführend und hält den Darm in Bewegung. Der Darm sollte nicht in Stillstand kommen, sondern weiter diejenigen Reste ausscheiden, die noch drin geblieben sind nach der ersten Entleerung.

Räumchen in der Wohnung, hilfsweise Keller oder Tresor eventuell mit 2 verschiedenen (davon einem z.B.: Balken- = schwerst aufbrechbaren Schloss) Schlössern und Schlüsseln ausstatten, alles wegschließen, was den Zugang zu Essen ermöglichen könnte (Geldkarten, Geld, Vorräte, Bargeld-Verdienmöglichkeiten, Pfandleihfähiges usw.), den oder einen der Schlüssel einem anderen Menschen geben, Bekannte bitten, bloß nichts zu leihen und Einladungen zum Essen zu unterlassen, bis unter 94/80 cm erreicht wurde.

Ideal wäre, wenn Ihr "Tresor" die Möglichkeit hätte des Einwurfs. Denn dann können Sie, sobald Sie ca. 92/78 cm erreicht haben, soviel Gramm Gemüse usw. einkaufen, wie sie essen wollen, und den Rest der täglichen 5 E Einkaufsgeld in den Tresor werfen, weg ist das Geld.

Unter der Tür durchschieben geht aber nur, wenn es dann keine Möglichkeit gibt, mit einem Trick wieder an das Geld zu kommen.

Besser oben eine Ecke aussägen lassen, die man beim Auszug aus der Wohnung leicht wieder ankitten kann.
Und dann sollte das eingeworfene Geld auf einem Tisch oder einer Platte landen, so dass man unter der Tür durch nicht mehr rankommen kann.

Idealerweise sollten Sie alles so einrichten, dass Sie täglich nur ca. 5 Euro bekommen, um einzukaufen. Gegenseitige Nachbarschaftshilfe? Einmal täglich kurzer Schlüsseltausch. Dann nimmt man sich 5 E aus dem Tresor und tauscht wieder die Schlüssel. Einmal täglich ermöglicht man sich gegenseitig den Zugang zu einem 5 E-Schein. Danach sofort wieder Schlüssel zurücktauschen. Den Rest nach Einkauf immer sofort (vor dem Essen) in den Tresor einwerfen.

Gehen Sie mit den ca. 5 Euro dann einkaufen, wenn Sie noch Willenskraft haben. Kaufen Sie Gesundes siehe unten. Kleine Mengen. Restgeld z.B. in Tüte einwickeln und weg in den Tresor. Wenn Sie dann z.B. abends schwach werden, haben Sie so keine Möglichkeit mehr, an Essen heranzukommen.

Linsen, Nüsse und Haferflocken sind meist nur in Großpackungen erhältlich. Mindestens einmal die Woche aus dem Tresor kleine Portionen von allem entnehmen= das Essen für diesen Tag. Z.B.: Mittwoch, also Eiweißtag. Und einen Samstag können Sie noch Soja-Würstchen vom Aldi essen, am nächsten Samstag eine Dose Fisch. Und Erbsen, Kichererbsen, Kidney- und andere Bohnen gibt es fertig gekocht im Supermarkt in kleinen Mengen.

Zur Not, wenn es nicht anders möglich, geht auch als Tagesessen: Eine 500 gr. Packung. Aber mit Öl und Tomatenmark usw. wird das dann aber wohl kein Abnehmtag, denn man kommt leicht hoch bis auf 1800 Kalorien für solche Tage. Vielleicht schmecken aber sogar Haferflocken mit Tandoori und Jod-Meer-Salz und wenig Öl? Ja. Dann spart man die 200 Kalorien des Tomatenmarks.

Am wenigsten Kalorien hat wohl eine Packung Erbsen. 1 Bohnenglas als Tagesessen?

Ansonsten nur alles aus den Bereichen Gemüse, Obst, Rucola, Feldsalat, Nüsse usw.

Bei den üblichen 200 gramm Nusspackungen nur ein Drittel essen, den Rest in den Tresor zum Wieder-Auffüllen des Vorrates an kernigen Haferflocken und Nüssen.

Haben Sie zugenommen, gibts die nächsten Tage kleinere Portionen. So halten Sie die cm ungefähr konstant. Wenn Sie ungefähr um die 92 oder 78 cm kreisen, ist ja alles immer im grünen Bereich.

Zur täglichen Kontrolle reicht die Waage, aber 1x wöchentlich muss das Bandmass ran vor dem Spiegel. Und die optische Kontrolle der Bauchvorwölbung. Nur das ist das Maß aller Dinge.

Sobald Über-Bauchnabel-Umfang wieder darüber, Aktion wiederholen.

Vielleicht generell nur einen 5 E-Schein oder nur 1 Euro bekommen fürs Einkaufen, der Rest bleibt weggesperrt. (Aldi 1kg Weiß- oder Rotkohl 50cent. Vorsicht, nur kleinen Rohanteil! 2 kg Möhren 88 cent, zu viel für einen Tag. 1kg Bananen 88 cent. Oft Angebote, die unschlagbar billig sind. Zur Not reicht also ein Euro pro Tag, wenn in großen Abständen Öle und Gewürze und Meersalz mit Jod nachgekauft werden.) Jeden Tag nur eine Winzigkeit einkaufen, die am Abend ohne Zunehmen bedenkenlos gegessen werden könnte, aber am besten erst am nächsten Tag gegessen wird?
Am besten alles zur jederzeit wiederholbaren Dauereinrichtung machen.

Dauereinrichtung fürs ganze Leben!! Einkaufen, Restgeld in Tresor. Und jeden Tag ein bißchen weniger auf der Waage bzw. Konstanthalten von Gewicht und flachem Bauch. Aktualisierung: Zusätzlich mit Kühlschrank-Schloss:
https://youtu.be/5S-7PyiKdZg?t=3170

Falls das nichts hilft: Notlösung: Wohnung von Essen befreien, von anderer Person einschließen lassen, nachdem Werkzeuge bereitgelegt wurden, die ein gewaltsames Aufbrechen der Tür bei Feuer oder anderen Notfällen möglich machen. Die andere Person schließt erst wieder beim richtigen Bauchumfang auf. Oder kauft täglich für unter 5 E eine kleine Menge gesundes ein oder bringt aus einem größeren Einkauf täglich nur eine kleine Menge. Danach Tür wieder zu.

Falls man also ganz schnelle Anfangserfolge sehen will, beginnt man mit z.B. einer Woche Totalfasten. Also: Gar nichts mehr essen. Fasten. Nur Wasser, Magnesium, B12, D3K2, Leinöl, DHA EPA-Algen-Öl.

Sobald Bauchumfang gut, maximal ab und zu einmal täglich z.B. abends eine winzige Portion Gemüse / Obst usw. (siehe alle Esstipps) essen. Wenn möglich, ab und und zu einen Tag gar nichts essen.

Plus Joggen + Gymnastik in der Wohnung zu interessanten Internet-Fernseh-Sendungen (besonders der www.NextScientistsForFuture.de . Und das als Dauerprogramm. Keine festen Mahlzeiten-Termine mehr.

Grundsatz: Essen gehört NICHT zu meinem Leben!!!!!!!! Es ist nur noch eine selten passierende Ausnahme!!! Ich halte nur noch den gesunden Bauchumfang konstant!!!

Das ist auch ein seelischer Entzug. Man merkt, wie sehr das Essen zum Lebensinhalt geworden war, wenn man plötzlich ganz ohne Zugang zum Essen da sitzt. Finden Sie Wege zur guten Abend-Gestaltung ganz ohne Essen.

Vielleicht ist nur so heutzutage noch ein Gleichgewicht zu finden.

Vielleicht noch ein wenig auf ausreichend Zink achten.

Jetzt hier Sendungen zur Frage, was man essen kann. Später sollen TV-Sendungen kommen, die das alles direkt vormachen.

https://youtu.be/NfOY1fTVyJc

https://youtu.be/1E70G1cITT4

https://youtu.be/Nd9L_Cd9aVo

https://youtu.be/h5FI4Osu0yk

https://youtu.be/KlvLeBNEQYA

https://youtu.be/Lh9rwMClM5o

https://youtu.be/QQae19fD9KY

https://youtu.be/Ws3RCN6M5Fc

https://youtu.be/0F4sfZakDgw

Ganz selten benutzen: Handspülmittel auch als stärkstes Putzmittel, Handseife reicht auch zum Duschen, keinerlei sonstige Kosmetika, Medikamente, Haus-Chemikalien, Möbel- und Teppich-Chemikalien, Fenster immer so weit wie möglich auf usw., alles Unnatürliche einfach vermeiden:

https://youtu.be/I0mjFdOfAbM

Wenn Sie Vorratshaltung Preppern betreiben wollen:

Dann nur noch innerhalb Ihres Tresors den Vorrat anlegen.

Am besten eignen sich Packungen getrockneter Linsen, zur Not Mungbohnen. Die lösen wenig Ess-Sucht aus, überdauern also lange Zeiten. Linsen und Mungbohnen können mit Keimgläsern in Frischgemüse verwandelt werden mit hoffentlich sehr viel Vitaminen usw.

Wasservorrat für den Zusammenbruch der Wasserversorgung? Wasser-Entkeimungs-Tabletten? MMS als Wasser-Entkeimung siehe Videos aus Internet.

Giftige Luft in geschlossenen Räumen bekämpfen: Gar nicht mehr heizen, warme Kleidung, Ohrwärmer usw. Fenster immer so weit wie erträglich auf. Mit Fliegengittern überall.

Vorsicht: Autos sind Giftgas-Schleudern im Innenraum.

Morgens Miniprise Magnesium ins Wasser, vor der großen Pause (vor Sport) größere Prise ins Wasser. ?

Die gesamte Lebensführung völlig natürlich, so wenig künstliches wie möglich. Schadet alles der Gesundheit. Wenn überhaupt Auto, dann gebraucht kaufen, damit es nicht mehr so giftig ist wie die Neuwagen mit ihren Plastikgiften.

Kartoffeln sind reiner Zucker und wahrscheinlich deshalb problematisch.

Beim Weich-Kau-Gemüsetopf alle Öle, Jodsalz und Gewürz in den Smoothiemaker und nur so wenig wie möglich Wasser.

Meersalz mit Jod nur in kleinsten Dosen?

Festkochende Kartoffeln gerade noch o.k.? Dann abkühlen, danach wieder erhitzen, macht sie gesünder, angeblich. Eine Professorin behauptet das. Nicht wegen dem Zucker, sondern aus anderen Gründen. Besser Kartoffeln ganz weglassen ausser Süsskartoffeln?

Kochen verzuckert eh alles.

Auf Peperoni wohl besser verzichten, brennen zu sehr am Ausgang.

Um Geschmack zu erzeugen, reicht Tandoori-Bio-Gewürz von Aldi als Neuerung.

Tomatenmark als weiterer möglicher Geschmackserzeuger neben Kräuter der Provence von Penny, wo es manchmal auch die billigsten Hülsenfrüchte gibt.

Für den Soja-Eiweiß-Tag: Bei Rewe gibts hier einen Schrank voll veganen Soja-Fleisch-Ersatz-Produkten.
(Das Kleingedruckte aber sorgfältig lesen!) Aldi-Schrank eher nicht empfehlenswert? Außer Soja-Tofu-Würstchen?

Oder einen Tag nur eine Packung Champignons, Shitake-Pilze und tiefgekühlter Knoblauch, Zwiebeln usw.), den Sie mit Öl verrühren. Stinkt zwar hinterher, aber ist total lecker.

Eine totale Leckerei ist auch: Zucchini oder Aubergine in Pfanne in Öl garen. Vorsicht. Nur ganz selten zur Tagesnahrung machen.

Oder grüne Oliven im Glas als Trösterchen? Mit und ohne Füllung? Brauchen wir aber bei unserem neuen Ess-System alles nicht mehr.

Besser schlafen: Wem Augenklappen zu lästig sind: Alte Baumwoll-Pullis, die Ärmel über die Augen gelegt, schon wirds melatoninfördernd dunkel.

Ziel AOK: gesunder Bauch(nabel)-Umfang Männer unter 94, Frauen unter 80cm.
Übergang zu Lebensstil: Möglichst immer gar nichts essen. Schon die Idee, dass Essen zum Leben gehört, öffnet dem Übergewicht die Tür. Normalzustand ist: Nichts essen. Und dann gibts halt Unfälle, Ausnahmen, über die man sich nicht aufregen sollte. Man kann ja auch an manchen Tagen gleich den ganzen 5E-Schein sofort in den Tresor werfen. Und erst am nächsten Tag wieder was essen.

Essen gehört NICHT zum Leben. Wir müssen uns das Essen abgewöhnen. Ausnahmen passieren. Nicht unbedingt einmal täglich essen. Tage, wenn möglich, auslassen. Vielleicht ist es in einer Welt der EssSucht nur so möglich, das Bauchfett loszuwerden.

Im Moment sieht es so aus, als sei vieles überholt durch die einfache Lösung, die

Tresor-Methode

Mit maximal 1-5 E pro Tag eine Kleinigkeit einkaufen, Restgeld in Tresor, Sondertage für Linsen, Nüsse und Haferflocken und Soja-Tofu und Fisch, der Rest der Tage aus dem Gemüse-Obst-Salat usw. -Bereich, ab und zu (Kicher-)Erbsen, (Kidney-)Bohnen. Das reicht. Also: Vegan plus selten Fisch. Das führt angeblich zu maximaler Langlebigkeit.

Z.B. Kohl ist oft sehr groß. Kleinsten kaufen und nichts anderes für diesen Tag. Ein Drittel kochen, 2 Drittel roh. Anfangs vielleicht besser mit größerem Kochanteil anfangen? Besonders Kohl rumort sonst zuviel im Bauch.

Einen Tag nur eine Packung Champignons und aus Tiefkühltruhe Knoblauch, Zwiebeln, Zwiebelhaltige Kräutermischungen. Vorsicht Gestank am nächsten Tag mit einrechnen.

Auch sonst ab und zu Tiefkühlkräuter beim Tageseinkauf. Immer was anderes.

Das ist jetzt ein völlig anderes Einkaufen. Nicht mehr: Vorrat, von allem Gesunden ein Stück, eine Packung. Sondern: Jeden Tag mit den 1-5 E nur eine kleine Stichprobe aus allem auswählen. Und immer was anderes. So dass man auch alles ist, aber über viele Tage verteilt.
Möglichst nur eine einzige Sache pro Tag. Höchstens dazu Spinat oder Rucola oder Feldsalat oder Tomatenmark. Ingwer, Curcuma und Nahrungsergänzungen sowieso. Sobald man 2 Sachen pro Tag kauft, nimmt man schon wieder zu. Ja, leider bestätigt sich das immer wieder: Ständig ein paar Gramm Gewichtszunahme statt Abnehmen, wenn man mehr als eine Sache einkauft. Jetzt durch mehrere Tage bestätigt. Also: Eisern nur eine Sache kaufen. Sonst funktioniert das Weiter-Abnehmen nicht.

Die Tresor-mit-Einwurf-Methode ist wohl das erste und einzige, was uns gegen unsere Sucht-Gesellschaft, unsere Ess-Sucht-Gesellschaft wirklich helfen kann. Bisher funktionierts super. Zwischenstand: ca. 4 Euro pro Tag=120 pro Monat bei der Luxus-Variante. Aber 30-50 E pro Monat reichen für alles, wenn man ab und zu eine Kartoffel oder ganz billiges Gemüse kauft.
Ob Tresor oder Einschließen-Lassen auch für andere Süchte funktioniert, wissen wir nicht. Entscheidend ist wohl das drastische Rationieren von Geld. Zugang zum Tresor sollte man immer nur in starken Tagesphasen bekommen. Bevor man wieder anfällig für die Sucht wird, sollte der Tresor schon wieder zu und alles Geld drin sein.


Nach dem erfolgreichen Abnehmprozeß und der vorläufigen Feststellung der Kilozahl, um die das Gewicht zukünftig kreisen sollte, z.B. 66 Kilo, zählt nur noch folgende Frage: Bei welchem Gewicht genau oder bei welchen der gesunden Lebensmittel hat man die meiste Kraft???

Also ruhig wieder etwas mehr essen, aber immer experimentieren: Was verschafft mir die meiste Kraft? Etwas mehr Nüsse und Haferflocken? Oder mehr Magnesium oder DHA EPA Omega 3? Oder mehr D3? Oder mehr Hülsenfrüchte oder Fisch oder Soja oder Ei? Oder ein höherer Obst- und Gemüseanteil?

Experimentieren: Einen Tag nur Sachen, von denen die Hälfte gekocht und die Hälfte roh gegessen werden kann oder als dicke Gemüsesoße gemacht werden kann zum Gekochten.

An anderem Tag nur das einkaufen, was ohne Kocharbeit gegessen werden kann. Dann muss man nicht jeden Tag die Kocharbeit machen.

Experimentieren: Erst weglassen, dann größere Menge. Wenn dann mehr Kraft, bringts vielleicht was. Für alles, auch die Nahrungsergänzungen immer wieder testen, bis Klarheit.

Um Verstopfung zu verhindern, Eiweiß (kleine Mengen Hülsenfrüchte Nüsse Haferflocken Fisch ein Ei???) täglich mischen mit Gemüse/ Obst! ?

Leitsatz für die Zukunft: Hab ich einen Tag zuviel Kalorien zu mir genommen, kaufe ich am nächsten Tage etwas zu wenig Kalorien ein!

#2 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von Susanne Fischer 20.03.2019 10:42

Alles, was ich zu mir nehme an Problematischen, kann man an den Folgesymptomen erkennen.

Trinke ich ausnahmsweise mal Alkohol, sind sofort ein paar Haare grau, die dann bald wieder verschwinden ohne Alkohol.

Ein Gift ist nun mal ein Gift...

Ein beliebtes Irrtums-Mem ist ja dosis venenum facit, die Dosis macht das Gift.

Das Wahrheits-Mem lautet: Ein Gift ist ein Gift ist ein Gift ist ein...

Neue Nachricht:


naturwissenschaftlich ist dieser Impf-Fetischismus längst widerlegt. Die Immunschwächung durch den modernen Immunschwächenden Lebensstil ist unser Problem. Anstatt diese Ursache zu beheben, wil man lieber das Symptom bekämpfen durch ein Impfgeschäft. Die NextScientists beheben die Ursache mit ihren Reformen.

Naturwissenschaftlich ist es mit den Viren so wie mit den Löwen in Afrika: Sie holen sich nur schwächsten und anfälligsten aus den Herden, alle anderen überleben gesund und vital.

Viren evolutionieren sich nicht, um zu töten, sondern um zu besiedeln. Dass die Schwächsten und Anfälligsten sterben, ist für die Viren Pech, denn sie sterben mit den Getöteten.
Die Gesamtbevölkerung zu durchseuchen und dort weiterzuexistieren als Gast, ist der große Erfolg der Viren. Nur so können sie überleben.
Sind wir alle vollständig durchseucht, haben wir alle unmerkliche, fast nie Symptome machende Gäste, Mitreisende.
Wir sind ja nur da, weil unsere Immunsysteme immer schon stärker waren als die neueste Viren-Mutante.
Alle die, die schwächer waren, sind ja schon lange ausgestorben.

Ja klar, holt sich Corona einige schwache und anfällige Menschen mit immunschwächendem Lebensstil. Wie jedes Jahr die Influenza-Viren

Alle anderen, die das Virus gut abkönnen, zu impfen, wäre ein antinaturwissenschaftlicher Frevel an der Menschheit, ein viele tötender pseudowissenschaftlicher Irrtum. Und Gates irrt sich halt. Denken Sie an das Herpes-Virus. Das haben die meisten als lebenslangen Gast. Zum Problem wird dieser Gast nur in besonders immunschwachen Momenten.

#3 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von MicWeber 24.03.2019 10:12

Die Möglichkeiten, mit Obst und Gemüse Gewinne zu erzielen, liegen bei 4-5%. Bei all den gezuckerten Sachen bei 15-18%, also 4-fach höher. Das zwingt auch die Händler, lieber auf Gezuckertes zu setzen als auf süße reife Früchte frisch vom Baum.

#4 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von Susanne Fischer 30.03.2019 21:33

Sport sollte vielleicht niemals belastender sein als Spazierengehen mit zwischendurch Belastungspitzen von ca. 30 Sekunden Gasgeben, wie z.B. beim Gesundheits-Tischtennis oder beim Spazieren-Joggen ab und zu ein kurzer Zwischensprint, ohne dabei alles zu geben?

Immer bedenken: Kochen verzuckert alles. Fast jedes Getränk ist nur reiner Zucker, auch Orangensaft, im Gegensatz zur gekauten Natur-Orange im Ur-Sorten-Format.

#5 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von Karin Wagner 04.04.2019 11:27

Internetdiskussion zu Pseudowissenschaft:


Weiß der UA, dass Herr Wodarg kein aktiv forschender Wissenschaftler ist und seine "Datenanalysen" (Bauchgefühl) nie in einem wissenschaftlichen Fachjournal Evidenz- basiert veröffentlicht hat?
Arzt Wolfgang Wodarg vor Corona-Untersuchungs-Ausschuss Irrwege Markus Krall Hans-Werner Sinn ZEGG ↓
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
• vor 1 Tag (bearbeitet)
Das qualifiziert Wodarg erst recht, dass er in diesem pseudowissenschaftlichen Sumpf nicht veröffentlicht hat. Widerlegen Sie die Berechnungen im simulierten UA-Auftritt in der heutigen neuesten Sendung, ansonsten werden Ihre argumentfreien Aussagen zukünftig sofort gelöscht wegen Argumentemangel.
1
Superglucke
Superglucke
• vor 1 Tag
@NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
Wissenschaftliche Publikationen in anerkannten wissenschaftlichen Fachjournalen mit peer-review Verfahren nennen Sie "Pseudowissenschaftlicher Sumpf"? Das ist ja mal ne wilde Behauptung :D Wollen Sie mir jetzt erzählen, dass Nature, Science, The Lancet, PNAS usw. alle Bill Gates gehören oder wie?
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
• vor 1 Tag
Nature und Science würden heute niemals Darwin und Galilei veröffentlichen, haben deren Nachfolger, die NextS nicht veröffentlicht. Das ist für mich maximale Pseudowissenschaft. Der Peerreview filtert alle Darwins und Mendels weg. Das ist Pseudowissenschaft. Aber wieder haben Sie kein Argument gebracht. Es geht um die Fertigstellung von Darwin hier. Wo irren sich die neuen Darwins? Wenn Sie da kein Argument bringen können, können Sie auch nicht mit echten Wissenschaftlern reden. Da sollten Sie besser wieder zu den Pseudowissenschaftlern gehen. Hier ist nur für Darwins, Galileis, Newtons, und nicht für Durchschnitt.
Superglucke
Superglucke
• vor 1 Tag (bearbeitet)
@NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE Darwin hat aber doch wissenschaftlich publiziert. Und Galileo wurde doch von der Kirche versucht mundtot gemacht zu werden und nicht von seinen Wissenschaftskollegen.
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
• vor 18 Stunden
Darwin hatte vor nichts mehr Angst als vor den "Wissenschaftlern" in Oxford. Semmelweis wurde auf Weisung seiner medizinischen Wissenschafts-Kollegen totgeschlagen.... Mendel wurde von den Wissenschaftlern bekämpft. Was soll dieses sinnlose Gerede ohne jegliche Argumente? Es gibt viele Artikel über die verfaulte Wissenschaft, über die Unseriosität von Nature und Science usw. Wenn jetzt nicht Argumente kommen, wird hier alles weitere einfach weggelöscht. Sie sind nur ein Zeiträuber..So dummes Zeug stiehlt anderen nur Zeit...
Superglucke
Superglucke
• vor 17 Stunden
@NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE Verkannte Genies und Wissenschaftsbetrug - spannendes Thema. Kenne persönlich zwei überführte Wissenschaftsbetrüger und einen, der für die Zulassung eines Medizinprodukts wollte, dass ich beim Zulassungsamt einiges verschweige (was ich nicht tat, das Produkt wurde nie zugelassen) - das hat mich damals als junge naive Wissenschaftlerin sehr schockiert. Dagegen stehen aber Hunderte von Kollegen, die ich persönlich kenne, die mit Leib und Seele, Ethik und Moral forschen.
Ist es nicht vielleicht so, dass in der Wissenschaftwelt der Anteil der Soziopathen/Phobiker/Neurotiker/Korrumpierbare genau so verteilt ist wie im Rest der Gesellschaft? Oder ist in Ihren Augen die gesamte internationale Wissenschaftwelt verdorben? Wenn ja würden mich Ihre Gründe interessieren, warum Sie das gleuben?
Und natürlich steht Ihnen jederzeit frei, meine Kommentare zu löschen. Ist ja Ihr Kanal.
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
• vor 13 Stunden
Das ist ja schon immerhin die Frage nach Argumenten zum Wissenschaftssystem. Das System hat wie alle anderen Systeme viele Fehlanreize, die Wissenschaftsbetrug, Zulassungsbetrug usw. nicht nur ermöglichen, sondern extrem begünstigen und fördern, besonders aber auch den -Irrtum. Nicht nur Betrug ist das Problem, sondern massenhafte Anhäufung von Irrtümern. Ideologie der "Wissenschaftsfreiheit" führt zu Narrenfreiheit. Deswegen Reform Lehre: Koppelung der Karrieren an die Steuerleistung der Absolventen ab Berufseinstieg. Reform Forschung: Koppelung der Karrieren an die Wirkung der Forschungsergebnisse auf die Menschen im Umfeld der Uni, gemessen durch Wohlfühlstimme, Gesundheitsdaten und Langlebigkeitsdaten der Bürger. Was Lebensqualität verbessert, wird belohnt, alles andere nicht. Verhindert Wissenschaftsbetrug, Profilierungs-Pseudo-Wissenschaft usw. absolut zuverlässig, reduziert Grundlagenforschung auf das für die Menschheit nützliche Ausmaß, verhindert Elfenbeinturm-Entgleisungen und geisteswissenschaftliches Rumgelabere.

Alles Weitere: Durchklicken durch jeden Link bei 600 Sendungen und 6 Homepages. https://www.nextscientistsforfuture.de/
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
• vor 12 Stunden (bearbeitet)
@Superglucke Nach diesem Ihrem sachlich durchaus relevanten Beitrag können Sie sich durchaus bei den NextS melden zwecks Mitgliedschaft.
Superglucke
Superglucke
• vor 1 Stunde
@NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETEAuf wieviel % ungefähr schätzen Sie die Irrtümer der Wissenschaft, die durch die von Ihnen postulieren strukturellen Schwachstellen, entstehen (als Anteil aller wissenschaftlichen Erkennnisse, nicht eingerechnet die nachträglich vom Fachjournal zurückgezogenen Publikationen)?
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
• vor 44 Minuten (bearbeitet)
Im Bereich technikbezogener Forschung, wo man sehr leicht nachprüfen kann, ob Forschungsergebnisse in der Realität ganz praktisch funktionieren, dürfte der Irrtumsanteil sehr gering sein. Aber in allen anderen Wissenschaftsbereichen dürfte der Irrtumsanteil bei 90 % liegen. Die Medizin, VWL, Soziologie, Philosophie usw. Irrtumsanteil fast 100 %, besonders auch, weil Studien das Irrtumsanfälligste überhaupt in der Wissenschaft sind. Ein winziger kleiner Fehler, und jede Studie ist völlig wertlos. Aber wer sieht den Fehler jemals? Faktisch leben wir in einem extrem abergläubischen Zeitalter der massenhaften Irrtümer. Wegen der Systemfehler.
Superglucke
Superglucke
• vor 24 Minuten
@NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE Das wäre dann aber nur eine These - müsste man schon quantitativ belegen. Und die Fortschritte und Erfolge in der medizinischen Behandlung, die ja alle auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, sprechen erstmal dagegen.
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
NEWS UND TALKS FÜR GEBILDETE
• vor 1 Sekunde
Scheinfortschritte und Scheinerfolge. Immer noch sind nach ein paar Jahren 98% aller Krebsfälle tot. Beispiel Studie Krebsmedikament: Seriös müsste es gegen den stärkstmöglichen Gegner antreten: Eine geschlossene Station mit den weltbesten Ernährungs-Fachleuten, Bewegungs- und Sport-Spezialisten, Komplementärmedizinern usw. kurz das Weltbeste, was Lebensstil-Medizin zu bieten hat. Dagegen hätte vermutlich jedes Krebsmedikament deutlich verloren. Statt dessen läßt man das neue Medikament gegen alte und Placebo antreten= Pseudowissenschaftlicher Studienaufbau. Weil das die Pharmakonzerne natürlich gerne so sehen.
Aber ich merke, ich wiederhole hier gerade all die 620 Sendungen und 6 Homepages. Das ist Zeitvergeudung. Falls Sie wirklich neue Wahrheiten wollen, nur zu. Es ist alles da.
Falls Sie nur Ihre Illusionen retten wollen, dann wird Sie nichts überzeugen. Also bitte studieren, statt Fragen zu stellen, die schon tausendmal beantwortet sind.









Sport sollte ausschließlich Gesundheits-Sport sein und die Mitarbeiter der Wirtschaft leistungsfähiger, fitter, kreativer machen.

Statt dessen leisten wir uns einen primitiven Gladiatoren-Sport wie im alten Rom, wo die Akteure schwer oder leicht verletzt werden, zu Doping, also Selbst-Vergiftung gezwungen sind und am Ende viel weniger leistungsfähig für die Wirtschaft sind.

Das ist Wahnsinn. Generell hat die Menschheit ein Selbstmord-Programm, weil sie in ihren Systemen nicht das Richtige belohnt, sondern versteckt das Falsche belohnt...

#6 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von MicWeber 08.04.2019 12:28

Eigener Garten kann gefährlich sein: Schadstoff-Belastung oft riesig.

Saft, alles süße flüssige ist brandgefährlich.

Beim Gemüse vorsicht bei süßerem Gemüse. Kochen macht aus allem Zucker!

#7 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von Karin Wagner 09.04.2019 17:42

Passend dazu:

https://youtu.be/eyGbdF_QvZA

#8 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von MicWeber 09.04.2019 17:45

Ja, schönes Beispiel für Irrtums-Meme rund um den Saft und den Glauben daran.

Früher kannte man noch solche Weisheiten wie:

Jeder Krämer lobt seine Ware...

Und: Da hat man den Bock zum Gärtner gemacht...

...Lässt also den mitreden und mit-entscheiden, der daran verdient...

#9 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von Karin Wagner 10.04.2019 08:38

Ein IQ-Punkt macht einen Unterschied von 16 000 Dollar Lebens-Arbeits-Leistung.

Wenn Kinder jung Musik machen, macht das plus 3 Punkte ist 48 T Dol mehr.

Zucker raubt einige Punkte, kostet also Unsummen...

Falsche Bevölkerungs-Politik raubt auch viele Punkte, kostet Aber-Milliarden...

Übrigens: Wenn man mit der Tresor-Methode Probleme mit langsamer Verdauung bzw. Verstopfung bekommt: Besser als mit Magnesium-Überdosierung oder gar Abführmittel einfach nagelfreien Finger nehmen, Verstopftes ganz vorsichtig rausholen, Finger danach sorgfältig reinigen.

#10 RE: Dr. Jacob und Prof. Michaela Döll, Gesundheits-Tipps und Neues von Susanne Fischer 18.04.2019 06:14

Wird man in unserer Suchtgesellschaft mal schwach und muss sich trösten, dann hat Rewe eine Soja-Vegan-Gemüse-Ecke, wo Leckeres simuliert wird. Aber auch da genau die Zutatenliste achten, Zucker, Salz usw. Auch Aldi hat so eine Ecke, aber wesentlich weniger lecker. Also besonders sorgfältig auswählen...

Da kann ein Ess-Anfall etwas weniger schädlich ausfallen...

#11 RE: Gesundheits-Tipps&Neues Dr. Jacob, Prof. Michaela Döll von Susanne Fischer 20.04.2019 21:27

Scheitert die Menschheit wegen der Klugheits-Frage? (Aus Internet-Diskussionen:)


Antwort auf konfrontativen Post:

Über jeden der Weisen braucht man nur zu googlen, besser noch youtuben oder in Wikipedia zu schauen. In den Interviews reden Journalisten und Ehrenamtliche Assistenten nur einfach nicht konfrontativ, sondern konstruktiv, um das Beste aus dem jeweiligen Wissenschaftler und seinen notwendigerweise immer vorhandenen Begrenztheiten herauszuholen. Man sieht es dabei selbstverständlich auch nach, dass Wissenschaftler, die selber auch Nahrungsergänzungs-Mittel verkaufen, ein kleinen Bias haben können, Ergänzungen eventuell manchmal für etwas wichtiger zu halten als sie tatsächlich sind. Ein Dr. Jacob hat viele wichtige Wahrheiten erkannt, die für den Rat wichtig sind, andere der Professoren usw. haben andere Wahrheiten erkannt. Erst aus der Summe aller erwächst dann die Lösung.

Über Gesunde Ernährung weiß die Menschheit gar nichts. A finanziert seine Studien, die x sagen, B finanziert seine Studien, die das Gegenteil sagen. Witzlos! Erst nach den Reformen werden wir etwas über Ernährung wissen.

Aber das nur am Rande. Das Problem in allen Internet-Diskussionen ist immer das Gleiche:

In Ihrem Post haben Sie eigentlich die Hypothese aufgestellt, Sie seien klüger als der Weltrat, als ich usw. und sagen jetzt mal der unklugen Restwelt, wie die Dinge eigentlich sind. Wobei Sie sich selbst schon einige Eigentore schießen, denn einige diffamierende Aspekte Ihres Textes widersprechen schon dieser Ihrer eigenen Hypothese.

Zur Klugheit:

Hier die Normalverteilung. Leider können wir nur Intelligenz messen, aber die Klugheit dürfte sich ähnlich verhalten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Normalverteilung

Wenn die Klugheit eines Menschen leicht rechts von der Mitte, dem Durchschnitt liegt, erkennt er zu Recht die Dummheit all der links von ihm liegenden.

Aber leider hält er auch alle rechts von sich, die viel klüger sind, auch für dumm.

Menschen gehen z.B. zu Vorträgen und lesen Bücher von Leuten, die ähnlich klug wie sie selber sind, aber sie gehen nicht zu dümmeren und leider eben auch nicht zu klügeren.

Das macht leider alles so schwierig, eben auch für den Rat.

Er ist zwar das höchstwahrscheinlich objektiv klügste der Erde, aber wer nicht ganz rechts außen in der Glocke ist, hält die Klügsten für dumm.

Laut der Professoren eines ARTE - Berichtes nimmt die Intelligenz der Menschheit schon seit 20 000 Jahren ab. Von daher könnte der aktuelle Rat die letzte Chance der Menschheit sein, denn eine solche Großanstrengung wird vielleicht erst wieder in 500 Jahren unternommen, und dann sind die Menschen wieder ein gutes Stück weniger klug und verstehen die Lösungen für die Menschheit gar nicht mehr, und das ganze Elend läuft einfach weiter so als Schrecken ohne Ende.


Ihre Hypothese war, sie seien ganz rechts in der Normalverteilung angesiedelt. Jetzt können wir die Gegen-Hypothese aufstellen, dass Sie eher in der Mitte der Normal-Verteilung angesiedelt sind. Was spricht für diese Hypothese?

24 Professoren, Doktoren usw. haben faktisch bewiesen, dass sie auf der rechten Seite der Normalverteilung angesiedelt sein müssen. Ich mit meiner Durchschnittsnote von 1,2 an der Universität und einem gemessen Intelligenz-Quotienten von 133 habe das auch bewiesen.

Fragen Sie sich selber ohne Selbstbetrug, welche Beweise Sie für ihre gewagte Hypothese haben, vielleicht nennen Sie auch Ihre Beweise hier.

Bis dahin stelle ich aus Ihren Texten und der darin enthaltenen Konfrontativität die Hypothese auf: Es scheint, dass Sie in der Mitte liegen, alle klügeren für dumm halten, von den Texten und Videos der Homepage des Weltrates nur ein Drittel verstehen aufgrund von Bildungs- und Intelligenz-Mangel und deshalb genau so schreiben, wie Sie halt schreiben.

Dieses hochinteressante Klugheits-Problem läßt fast alle Internet-Diskussionen
scheitern und zerstört auch praktisch jedes Forum. Angewidert von all den Straftaten, die mit Worten begangen werden können, ziehen sich die Klügeren aus den Foren allmählich und mehrheitlich zurück, und übrig bleiben die pathologisch Konfrontativen, und da die dann alle ähnlich wenig klug sind, versteht man sich untereinander prima, aber inhaltliche Diskussionen finden nicht mehr statt, weil man gar nicht mehr weiß, was das ist.

In unserem Falle hier begänne eine Diskussion überhaupt erst mit dem Satz:

In dieser neuen Evololutions-Biologie ist der Fehler x, weil...
In der Reform y des Rates ist der Fehler z, weil...






Ich verabschiede mich auch hier. Mein neuerlicher Versuch in einigen Foren erbrachte wieder das immer gleiche Ergebnis: Scheinbar haben sich schon lange die oberen beiden Drittel der gebildeteren Bevölkerungsteile aus allen Internet-Diskussionen zurückgezogen und haben das Schlachtfeld dem unteren Drittel überlassen, wo nur noch rumgerotzt wird und überhaupt keine Ahnung vorliegt, wie Diskutieren funktioniert. Auf (Nimmer-)Wiedersehen






Vorab muss ich sagen: Sehr positiv fällt mir hier der für Internetverhältnisse ungewöhnlich sachliche Umgangston auf.

Ich frage mich nur, was es so erschwert, tiefer in die Materie der Menschheits-Krise einzusteigen.

Fridays for Future hat mir gerade eine sehr nette Antwort geschrieben, vielleicht wird alles bald umgesetzt.

Davor hatte ich einen dreistündigen Anruf von einer nicht-akademischen Person, die ich gestern zufällig auf der Strasse kennen lernte, als ich mich mit Bekannten unterhielt.

Wir sprachen das gesamte Welt-Sanierungs-Konzept des Weltrates der Weisen durch von Urknall, Entstehung Sonnensystem und Erde bis Aufstieg der Säugetiere.

Weiter gings mit den Schlüsselwenden vor 4 Millionen, 2,5 und 2 Millionen Jahren, dem Krisenbeginn vor 400 000 Jahren, dem Beginn des Rückgangs der Intelligenz vor 20 000 Jahren und wie die sanierte Welt nach den Reformen aussehen soll, das Fast-Paradies.

Die Person hat alles vollständig verstanden, war begeistert und möchte den Weltrat jetzt überall bekanntmachen.

Warum gelingt so etwas nicht im Internet? Ist es die Schriftform, die keinerlei sachliche Diskussion zulässt? Oder stimmt was nicht mit dem Internet? Ist es ein Selektions-Filter? Ist es die raue Sprache, die oft toleriert wird von den Betreibern, die die Sachlicheren Tiefgründigeren vertreibt?

Sagen Sie es mir.





Ich könnte ja einfach Optimismus verbreiten, weil die 24 Professoren des Weltrates der Weisen die 60 wichtigsten sonstigen Köpfe der letzten 1000 Jahre ausgewertet haben und die Lösungen für viel mehr Gesundheit, Lebensfreude, Frieden, Umweltreparatur usw. gefunden haben.

Aber das Problem ist leider viel komplizierter:

Hier die Normalverteilung. Leider können wir nur Intelligenz messen, aber die Klugheit dürfte sich ähnlich verhalten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Normalverteilung

Wenn die Klugheit eines Menschen leicht rechts von der Mitte, dem Durchschnitt liegt, erkennt er zu Recht die Dummheit all der links von ihm liegenden.

Aber leider hält er auch alle rechts von sich, die viel klüger sind, auch für dumm.

Menschen gehen z.B. zu Vorträgen und lesen Bücher von Leuten, die ähnlich klug wie sie selber sind, aber sie gehen nicht zu dümmeren und leider eben auch nicht zu klügeren.

Das macht leider alles so schwierig, eben auch für den Rat.

Er ist zwar das höchstwahrscheinlich objektiv klügste der Erde, aber wer nicht ganz rechts aussen in der Glocke ist, hält die Klügsten für dumm.

Laut der Professoren eines ARTE - Berichtes nimmt die Intelligenz der Menschheit schon seit 20 000 Jahren ab. Von daher könnte der aktuelle Rat die letzte Chance der Menschheit sein, denn eine solche Großanstrengung wird vielleicht erst wieder in 500 Jahren unternommen, und dann sind die Menschen wieder ein gutes Stück weniger klug und verstehen die Lösungen für die Menschheit gar nicht mehr, und das ganze Elend läuft einfach weiter so als Schrecken ohne Ende.



Klimawandel?


Die 24 Professoren des Weltrates der Weisen sagen ungefähr (Wenn ich deren Lösungsmodelle richtig verstehe): Auch der heutige Hochsommer-April-Tag macht Sorgen. Und dafür gibt es nur einen einzigen Lösungsweg:

Den Irrweg der letzten 400 000 Jahre der Menschheitsgeschichte sofort verlassen in D, durch die ca. 20 Reformen des Rates. Das spült hunderte Milliarden in die Kassen, mit denen wir alle entschädigen können bei sofortiger Schließung aller Kohlekraftwerke und Riesen-Investitionen in erneuerbare Energien finanzieren können und in emissionsfreie Mobilität usw.. Alle anderen Staaten sehen: In D funktionierts, also imitieren alle diese Strategie, das Klima fängt sich und die Menschheit lebt viel gesünder, glücklicher und friedlicher weiter...



Mich interessiert die Klimafrage nicht so sehr. Mir ist die Reformierung aller Systeme viel wichtiger. Aber wenn Fridays und Scientists for future das Angebot des Weltrates der Weisen annehmen würden und die Reformen in die öffentliche Diskussion schiessen würden ohne die Hand dafür ins Feuer zu legen, und wir bekommen dann die Reformen, dann wäre mir der Preis, alle Einspar-Milliarden fürs Klima zu verballern, nicht zu hoch für den Segen, den die Reformen bringen.



Kommt es zur Reform "Innere Sicherheit" der 24 Professoren des Weltrates der Weisen, dann brauchen wir nur ein Drittel der Polizisten und überhaupt keine Security mehr, weil jeder Polizist nur dann Belohnungen erhält, wenn die Sicherheits-Gefühl-Note der Bürger seines Bezirkes besser geworden ist. Dafür wird er zum ersten Male in seinem Leben das Richtige tun: Polizisten in Zivil, vielleicht sogar als Lockvögel, filmen jedes Fehlverhalten, die Uniformierten greifen zu und nach 2 Wochen hat sich Null-Toleranz rumgesprochen und alle benehmen sich!





Wer ist hier von Fridays oder Scientists for Future? Eure Ziele jetzt realisierbar!

Die Politik verschleppt alle Änderungen auf den Sankt-Nimmerleins-Tag. Weil alles sehr teuer wäre und niemand es bezahlen will. Für mich ist die Klimafrage nicht das Allerwichtigste. Mir ist die Reformierung aller Systeme viel wichtiger. Aber wenn Fridays und Scientists for future das Angebot des Weltrates der Weisen annehmen würden und die Reformen in die öffentliche Diskussion schiessen würden ohne die Hand dafür ins Feuer zu legen, und wir bekommen dann die Reformen, dann wäre mir der Preis, alle 900 Einspar-Milliarden der nächsten Jahre fürs Klima zu verballern, nicht zu hoch für den Segen, den die Reformen bringen.

Bitte, liebe Greta Thunberg Fans, überlegt ganz genau, was Ihr jetzt tut. Für Euch die einzige Chance, Eure Ziele realpolitisch zu erreichen. Für die 24 Professoren (eine ehemalige Bundesministerin, 2 Bundesverdienstkreuzträger) eine wichtige Chance, die Welt in ein Fast-Paradies zu verwandeln.

Und Ihr riskiert überhaupt nichts. In der nächsten Pressekonferenz müsst Ihr einfach nur sagen: Die Weltrat-Reformen werden hier nur vorgestellt, um zu zeigen, dass es tatsächlich neue Konzepte gibt. Die öffentliche Diskussion muss dann entscheiden, ob die Gesellschaft in der Lage ist, sie zu übernehmen.

Falls es klappt, habt Ihr Eure Ziele erreicht, denn dann gilt:

Die 24 Professoren des Weltrates der Weisen sagen ungefähr (Wenn ich deren Lösungsmodelle richtig verstehe): Auch der heutige Hochsommer-April-Tag macht Sorgen. Und dafür gibt es nur einen einzigen Lösungsweg:

Den Irrweg der letzten 400 000 Jahre der Menschheitsgeschichte sofort verlassen in D, durch die ca. 20 Reformen des Rates. Das spült hunderte Milliarden in die Kassen, mit denen wir alle entschädigen können bei sofortiger Schließung aller Kohlekraftwerke und Riesen-Investitionen in erneuerbare Energien finanzieren können und in emissionsfreie Mobilität usw.. Alle anderen Staaten sehen: In D funktionierts, also imitieren alle diese Strategie, das Klima fängt sich und die Menschheit lebt viel gesünder, glücklicher und friedlicher weiter...






Guck wir mal was passiert...haben schon öfter Experten was behauptet und nix davon ist eingetreten

Ja, da hast Du sicher Recht: Jeder finanziert die Studie, die seine Meinung bestätigen soll. So kommen wir nie weiter. Die 24 Professoren des Weltrates der Weisen empfehlen den Wechsel zur Memetisch- Genetischen- Evolutions- Analyse- Technik, um zu wirklichen Wahrheiten und Sicherheiten zu kommen. Diese Analyse ergibt, dass die Unternehmen regelrecht gezwungen sind, bei allem keinerlei Rücksicht auf Menschen zu nehmen. Also müssen wir die Systeme so ändern, dass die Menschen berücksichtigt werden.

richtig...demnach ist alles fraglich was uns als Studien und Wissenschaft plus Experten vorgesetzt werden

Ja genau. Weswegen ich mich niemals auf die Seite irgendeiner der Klima-Diskutierer schlagen würde. Welcher der gefälschten Studien sollte ich da vertrauen. Was bewiesen ist, dass die Wirtschaft durch die Rahmenbedingungen unser Wohlergehen ignorieren muss. Das ist gefährlich und sollte durch die Reformen schleunigst geändert werden.

Die Steuer-Lösungen haben riesige Nachteile, sie kommen grundsätzlich Jahrzehnte zu spät. Die Reformen des Rates bewirken, dass schon Jahrzehnte vorher gehandelt wird, bevor eine Sache zu einem großen Problem geworden ist.








In den USA führen Irrtums-Meme, die tendenziell kriegstreiberisch wirken, zu großen Gewinnen rund um die Rüstungs-Industrie, also bleibt die USA, solange das System nicht entsprechend der Reformkonzepte des Weltrates der Weisen reformiert ist, wohl dauerhaft "im Krieg". In China hingegen führen Irrtums-Meme nicht automatisch zu Gewinnen einer Rüstungs-Industrie, da hängt der Staat viel stärker drin bzw. dazwischen, also ist China nicht so schnell bei den Kriegen dabei. Je unreformierter kapitalistisch ein Staat, desto kriegsbereiter. Je reformierter marktwirtschaftlich ein Staat, desto friedfertiger...






Habe einen ersten Diskussionsvorschlag für die Reform des Sozialsystems gefunden, die solche Fälle unmöglich machen soll: https://www.ratderweisen.net/apps/guestbook Der wesentliche Grundgedanke ist wohl, dass im Sozialsystem die Fehlanreize für die Mitarbeiter zu einer Evolution von Irrtums-Gedanken geführt haben, die die Arbeitslosen so als Kunden verwöhnen und festhalten, dass die Bürokratie floriert, aber viel Geld zum Fenster rausgeschmissen wird für Anstiftung zur Arbeitsverweigerung.




Als entscheidendes Problem haben die Professoren die Konsumsucht benannt, die nach Erfindung des Tausches durch Verbreitung von Glücks-reduzierenden Ideen, Memen erzwungen wurde und den Händlern größere Umsätze brachte.

Nach den Reformen dürfen die Menschen wieder glücklicher werden auch ohne Über-Konsum, und schon sinken die Emissionen.






Vielen Dank für Deine höchst interessante Antwort. Ich werde alles einzeln durchgehen und versuchen, die Gedanken der Professoren des Weltrates zu erläutern:

Es geht um eine gemeinsame vollständige Weltsanierung:

Fridays For Future - Greta Thunberg - Scientists For Future -

Parents For Future - Change For Future -

Klima-Ziele jetzt finanzierbar durch die Reformen des

Weltrates der Weisen!

Schülerdemos bekommen finanzielle Rückendeckung vom Weltrat


Vielleicht sogar auch noch Plant-for-the Planet

GLOBAL MARSHALL PLAN FOUNDATION DESERTEC Foundation

Deutsche Gesellschaft CLUB OF ROME e.V. ?

Gespräche beginnen gerade.

Verzichten will keiner.

Dass das so ist, befürchten die Professoren auch. Sie haben deshalb ein Verzichts-freies Lösungskonzept.

Mem-Theorie umstritten

Die Professoren benutzen Mem nur wie Kognition, Gedächtnis-Inhalt, Einstellungen usw. Richtig ist, dass es so nicht mehr bringt als die alte Terminologie, aber es ist halt einfach so schön: Gen Mem Gen Mem...

Wissenschaft hat doch aufgeklärt.

Leider nein. Die Werbemilliarden sorgen dafür, dass wissenschaftliche Überlegungen die weniger gebildeten 70 % überhaupt nicht erreichen.
Die Professoren fordern einen Paradigmen-Wechsel für die Wissenschaft: Schluß mit den Studien, die, von A finanziert, x sagen und von B finanziert y sagen. Evidenzbasiertes ist völlig wertlos.
Einzig polizeilich kontrollierte Staatstatistiken könnten öfters der Wahrheit entsprechen. Und die Evolutions-Analyse kann wissenschaftliche Gewißheiten bieten.

Glaubt der Händler und Koch seine Meme?

Ja, absolut. Habe gerade ein Video gesehen, wo ein Verbandvertreter lebensgefährliche süsse Säfte selber trinkt und behauptet, dass sie genauso gesund seien wie ein reif geerntes, unverzüchtetes Obst, in das man hineinbeißt.

Ja. In einem Video lehrt ein Zahnarzt, dass Zucker sehr wichtig für die Gesundheit sei.

Die Leute handeln auch wider besseres Wissen klimaschädlich.

Ja. Das gibt es eben auch. Der Grund liegt in einer Formel, die ich gar nicht sagen dürfte, weil die Professoren das dementieren würden, weil es die Menschheit überfordert:
Die von den Händlern=Werbekunden beeinflussten Medien manipulieren die Menschen zu Verhaltensstörungen, also ins Unglück, in einen Endorphin-Mangel hinein, dann entwickeln Sie mehr Konsumsucht, um sich zu trösten, und schaffen es nicht, ihren Überzeugungen zu folgen, ähnlich wie ein Süchtiger es nicht schafft, zu widerstehen.

#12 RE: Gesundheits-Tipps&Neues Dr. Jacob, Prof. Michaela Döll von Susanne Fischer 28.04.2019 07:24

Die äußerst spannende Frage ist, ob die Fridays For Future ihre Riesenchance in kindlicher Naivität verspielen werden ohne die Kooperation mit dem Weltrat.

#13 RE: Gesundheits-Tipps&Neues Dr. Jacob, Prof. Michaela Döll von MicWeber 28.04.2019 07:26

Ja, der fortschreitende Rückgang der Menschheits-Intelligenz kann sich auch hier eventuell wieder äußern. Vielleicht ist die Menschheit tatsächlich immer nur noch zu Dummheiten in der Lage...

Aus Diskussionen:

Genau der richtige Satz: von jedem nach seinen Fähigkeiten, für jeden nach seinen Bedürfnissen. Der Weltrat hat "Bedürfnisse" meßbar gemacht durch Wohlfühl-Noten und Gesundheits-Daten. Im Kapitalismus ist es völlig gleichgültig, wie es dem Kunden später geht, Hauptsache er hat gekauft. Nach den Reformen entscheidet mein Wohlbefinden und meine Gesundheit über den Gewinn: Wenn meine wahren Bedürfnisse befriedigt werden (Wohlfühlen plus verbesserte Gesundheit), mehr Gewinn. Wenn nicht, weniger Gewinn. Was ist daran falsch, alle Gewinne abhängig zu machen von der gemessenen Bedürfnis-Befriedigung jedes Menschen? Wo doch auch jeder (dann ehemalige) Kapitalist sich genau das auch wünschen wird, dass alle an seinem Wohlbefinden arbeiten und nicht wie bisher dagegen?




Was würde denn passieren, wenn der Hunger weltweit besiegt ist? Die Geburtenraten würden explodieren. Bis wieder Hunger zwangsläufig entsteht da irgendwann alle wirklich alle Flächen nicht mehr reichen um genug Pflanzen zu züchten um alle satt zu bekommen. Symptome bekämpfen hilft da gar nicht. Ursachen abstellen. In dem Fall Überbevölkerung. Humaner ist es doch eine 1Kind Politik einzuführen anstatt Kinder und Menschen verhungern zu lassen. Man kann die natürlichen Regeln nicht ändern. So bitter es ist. Jedes System das sich nicht an diese Regeln hält wird scheitern. Wenn es weniger Hasen gibt reduziert sich die Population von Füchsen bis auf ein gesundes Maß. Ein hungernde Fuchs denkt nicht daran sich fort zu pflanzen der denkt nur darüber nach wo er was zu fressen findet. Das Zinssystem fordert aber und das in jeder Wirtschaftsform nicht nur im Kapitalismus ein Wachstum, ein Erschließen neuer Absatzmärkte, immer mehr Umsatz/Gewinn. Wie soll das im Kommunismus anders sein? In dem Fall wären es wieder nur Symptome die bekämpft werden. Die Ursache bleibt unangefasst.

​ Sehr richtig, das Naturgesetz der Evolution läßt sich durch nichts außer Kraft setzen. Deswegen ist Überbevölkerung abbauen, weniger werden auch ein Ziel des Weltrates der Weisen. Und wenn dann die Reformen überall greifen, wird es auch nirgendwo mehr Hunger geben. Der bösartige Kapitalismus ist eine Krankheit, erstmals echte menschenfreundliche Marktwirtschaft ist das Gesündeste, was möglich ist, und das erfüllt alle Ideale und Ziele des Kommunismus, ohne Kommunismus zu sein.

Man sollte darüber nachdenken, ob die Wohlfühlstimme der Mütter ganz bewußt das Kind erst nach dem 3. Lebensjahr einschliessen sollte. Denn dem Wahnsinn der kapitalistischen Medizinindustrie, die schon Ungeborene im Mutterleib operiert, um auch da schon Geld rauszuholen, wollen wir ja keinen Vorschub leisten.
Es muss wieder zur natürlichen, von kommerzieller Medizin-Profit-Maximierungs-"Ethik" befreiten Haltung zum Kind kommen: Es ist ein Experiment, und schaun mer mal, ob es für das Leben bestimmt ist oder nicht.

Erst ca. nach dem 3. Lebensjahr sollte unsere Maschinerie anlaufen, künstlich dieses Leben dann bis zum 127. Lebensjahr zu bringen. Vorher ist auch das schmerzlose Einschlafen immer akzeptabel. Ist aber die Persönlichkeit voll erwacht, dann helfen wir mit allem, was wir haben, dass das 127. Lebensjahr erreicht wird.

Also: Alle Bevölkerungspolitik darf nur im Bereich von Zeugung bis ca. 3. Lebensjahr naturnahe sinnvoll sein. Danach heißt es: Leben immer retten.
Die Neoliberalen hingegen haben eine Tendenz ähnlich den Nazis, auch ältere Menschen als euthanisierbar anzusehen. Als Beispiel hier eine Antwort auf einen Post eines solchen Neonazis:

Diese menschenverachtende, Menschen regelrecht hassende Perspektive verrät sich sofort am Anfang schon mit der Beleidigung "Schwachsinn". Die anderen Menschen sind niederes unwertes, halt "schwachsinn"iges Leben und haben keine Existenzberechtigung, müssen wie in der Natur ausgemerzt, euthanasiert werden. Hier sieht man auch die Nähe dieser Denkweise zum Nationalsozialismus mit seiner Selektion unwerten Lebens und seinen Euthanasie-Programmen. Der Neoliberalismus hat große Verwandschaft mit dem neuen Faschismus an dieser Stelle.

Hier sieht man schön den Gegenpol zum Postkapitalismus: den "Marktradikalismus", Neoliberalismus bzw. Raubtier-Kapitalismus und Sozialdarwinismus in seiner brutalsten Ausprägung, maximale Ellenbogen-Mentalität und Libertarismus, der nichts dabei findet, die Massen in der Gosse verrecken zu lassen:
"Wenn doch die anderen halt stärker sind mit ihren gewinnbringenden Irrtümern und die Massen zu Übergewicht, Fresssucht und zum Saufen gebracht haben, dann sollen die sich doch selber von all dem befreien... Wenn die dafür zu dumm sind, dann geschieht es ihnen völlig zu recht, dass sie unter den Brücken verrecken, nicht lebenswertes, lebensunwertes Leben halt..."

"Wenn die Nahrungsindustrie halt so stark ist, dass sie mit Kleingedrucktem und Deklarationsbetrug es schafft, dass die Leute nichtsahnend krankmachende Fertigprodukte kaufen, dann waren sie halt nicht stark genug und der Nahrungskonzern halt stärker, und dann geschieht es ihnen doch halt zu recht, dass sie elendlich an Krebs verrecken... Ausmerzung minderwertigen Leben halt, richtig so... Ist es zu stark, bist Du zu schwach..." Brutalster Sozial-Darwinismus übelster Sorte halt.

"Wenn der Arzt, wie von Dr. Claus Köhnlein beschrieben, aufgrund seiner anstudierten Irrtümer die Patientin mit hochaggressiven Medikamenten über-therapiert, wofür der Arzt fürstlich bezahlt wird, und die Patientin die zugehörigen Boni durch ihr Leben bezahlt, dann war der Arzt halt der Bessere und die Patientin halt zu schwach für das Leben. Ist doch gut, dass sie ausgemerzt wurde..."

Hier fehlt völlig das naturwissenschaftliche Verständnis von unserer Suchtgesellschaft, wo durch Gewinnbringende Irrtümer die Menschen in Massen zu Ess-süchtigen manipuliert werden, die von Zucker- und anderen Geschmacksdrogen aktiv abhängig gemacht wurden und zwanghaft zu den krankmachenden Drogen im Supermarkt greifen.

Ist es der Freie Wille, der die Menschen ins Übergewicht treibt, oder die geschickte Massenmanipulation der Konzerne, der unsere Kinder verführt, sich selbst krank zu essen?

Wenn das Kind dann 200 Kilo wiegt, dann soll es halt doch selbst den Hintern hochkriegen und sich am eigenen Schopfe aus dem Sumpf ziehen.

Der große Unterschied eines naturwissenschaftlichen Ansatzes zu Stalinismus und Co. ist, dass niemals irgendwo "nachgeholfen" wird, denn maximale echte Freiheit steht über allem.
Wenn die Lebensfreude in der Gesellschaft noch so niedrig ist, dass der Suchtkranke in den Supermarkt rennt und zwanghaft Berge von Süssigkeiten, Zigaretten und Alkohol kauft, wird gar nichts "dagegen" unternommen. Freiheits-Recht.


Aber der Hausarzt lädt nach der Reform den Suchtkranken zu den Tanzveranstaltungen ohne Alkohol und Zigaretten ein, und wenn der Suchtkranke daran irgendwie Gefallen findet, mittanzt, anfängt, sich zu bewegen, wieder mit Menschen Kontakt zu haben, seine Süssigkeiten, Alkohol und Zigaretten vergißt, sich mit anderen Menschen verabredet, eine Freundin findet, dann finde ich das besser, als den Suchtkranken einsam zuhause elendiglich verrecken zu lassen.

Der Neuen Naturwissenschaftlichen Volkswirtschaftslehre NVWL geht es nur darum, die Menschen von der Massenmanipulation der Konzerne zu befreien, also wieder maximale Freiheit herzustellen. Was sie dann danach mit ihrer neugewonnen Freiheit machen? Freiheitsrecht!
Der Neoliberale sieht halt nicht, dass die Menschen jetzt unfrei durch Manipulation sind, und erst durch Beendigung des Neoliberalismus die große Freiheit beginnt.

Für die Mitlesenden: Ich sage: Wir wollen völlige Freiheit und die Demokratie um Wohlfühl- und Sicherheits-Gefühl-Stimme erweitern, sogar um Volksentscheide wie die Schweiz.
Und das rechtsradikale Lager unterstellt reflexartig: Sie hingegen sind gegen Freiheit. Das sieht man daran dass sie nach absoluter staatlicher Macht streben um Gesellschaften "totalzusanieren".

Ich rede vom demokratischen Prozeß der Mehrheitsfindung für die Reformen (sogar im Video widerspreche ich aller gewaltsamen Revolution und Diktatur).
Und sofort unterstellt der Rechtsradikale einfach das Gegenteil und verleumdet uns als: Revolutionäre die immer ein Utopia versprochen haben aber nur eine Diktatur gebracht haben weil sie die persönliche Freiheit der Menschen nicht akzeptieren konnten. ... totalitäre staatliche Macht.

Das sind keine Argumente, sondern ist der übliche massenhafte Versuch des Rechtsextremismus, alles zu verleumden und zu diskreditieren, was nicht rechtsextrem denkt.
Daran sieht man die Gefährlichkeit des neuen Nationalsozialismus: Der Andersdenkende wird sofort als bösartiger Stalin, als Killer-Revolutionär und zukünftiger Diktator verleumdet und danach schreitet der Nationalsozialismus wieder zur Tat und verbrennt wieder Bücher und Menschen.
(Dabei werden wir von vielen verfassungsfeindlichen Linksextremisten immer wieder dafür angegriffen, dass wir jegliche gewaltsame Revolution, jede Straftat von Extinction Rebellion, Antifa und Co. aufs Schärfste verurteilen.)

Ich hoffe, es ist deutlich geworden, dass das, was als Neoliberales daherkommt, nur das neue Gewand des Nationalsozialismus ist.
Andersdenkende erst verleumden, dann verbrennen.

Wir haben leider keine Zeit dafür, zu versuchen, Rechtsextreme wieder auf den richtigen Weg zurückzubringen. Fragen Sie sich selber, wie Sie den rechtsradikalen Rattenfängern auf den Leim gehen konnten. Sie werden damit leben müssen, dass niemand in der Demokratie Ihre Stimme braucht und hören wird.
Wir brauchen nur die klügsten 3 % für die gute Sache, und auf keinen Fall die Stimme der Rechtsextremen.

Wer nicht erkennen will, dass die Wohlfühlstimme die Total-Befreiung des Menschen aus der Versklavung bedeutet, ist für uns niemals eine Zielgruppe. Zum Glück leben wir noch in einer teilweisen Demokratie, und niemand braucht die Stimmen aus dem rechtsextremen Bereich.

Sie haben das Freiheitsrecht (und wir werden immer Ihre Freiheit dazu verteidigen), ihre rechte Meinung zu behalten und das Internet ist voll von rechtsradikalen Sendern, wo Sie sicher viele Freunde finden, aber wir sind leider keine Nazis, da werden wir keine Freunde werden.

Die Parteien, die den Weltrat zum Reformieren holen werden, werden nicht nur Ihre Stimme nicht brauchen, sondern gar nicht wollen.
Niemand vernünftiges will Ihre Wahlstimme haben. Geben Sie sie doch der NPD. Die möchte Ihre Wahlstimme gerne haben.
Wir haben diese 3 großen Meinungslager in der Gesellschaft:
1. Linksextremistische gewaltaffine Revolutionäre und möglicherweise zukünftige Diktatoren
2. Uns als Naturwissenschaft in der vernünftigen, abwägenden Mitte
3. Das rechtsradikale Lager, das den Großteil des Internets beherrscht und reflexartig mit der Verleumdung arbeitet:
2 sei in Wahrheit ja doch nur 1

Das ist der demokratische Streit der freien Meinungsäußerung, ärgerlich sind halt immer nur die reflexartigen Verleumdungen.

Interessant wäre, wenn statt der Verleumdungen erstmals Argumente kommen würden, warum es denn schlecht sein soll, den Menschen die Macht über alles zu geben, über alle Gewinne.
Was soll denn schlecht daran sein, dass Gewinne nur noch bekommt, wer Gesundheit und Wohlfühlen der Menschen fördert, und keine Gewinne, wer Gesundheit und Wohlbefinden schadet?
Da statt Verleumdungen mal Argumente, das wäre mal was.

Es wäre ja durchaus ein Argument, wenn Sie sagen würden: Ich will den Reichen die Freiheit lassen, die weniger Gebildeten hineinzumanipulieren in eine Konsumsucht bezüglich der Produkte der Reichen, um dadurch noch mehr zu verdienen.
Dazu könnte ich dann nur sagen, dass ich eine solche Gesellschaft des Krieges aller gegen alle nicht möchte, wo die Reichen die anderen abzocken. Ich möchte die maximal kooperative, dadurch maximal effiziente Gesellschaft ohne jegliche gegenseitige Schädigung.


Das waren keine Argumente, sondern Verleumdungen und wieder eine neue Beleidigung "Quatsch", wie sie Standard im rechtsextremen Lager sind. Ein Argument wäre z.B., dass Sie wollen, dass die Reichen das Recht behalten, die anderen auszumerzen durch krankmachende Ernährung und Tablettensüchte. Das wäre ja ein vertretbarer Standpunkt, dass man halt will, dass nur die Reichen überleben und die anderen alle sterben sollen, weil dann die Evolution vermutlich am Schnellsten geht.


Aber gut, dazu sind wir vielleicht wirklich etwas zu sehr Romantiker: Wir wollen, dass alle leidfrei leben und nicht nur die Stärksten überleben und die Schwächeren zu Tode gequält werden dürfen.


Es geht nämlich auch ohne dass man die Schwächeren zu Tode quälen müsste. Man muss nur dafür sorgen, dass sie weniger Kinder bekommen, dann bleibt die Gesellschaft leistungsfähig genug.


Das war ja auch der Denkfehler der Nazis. Die dachten, es wäre o.k., ausgewachsene Menschen zu Tode zu quälen durch Euthanasie z.B., damit nur die Stärksten übrig bleiben und die Gesellschaft effizient bleibt.

Moderne Gesellschaften sorgen für ausreichende gesellschaftliche Effizienz durch Verhinderung des Geborenwerdens von Behinderten bzw. Leistungsunfähigen. Das tut niemandem weh, viele Menschen leben sowieso freiwillig ganz ohne Kinder, da ist das Leid gering. Die weniger Leistungsfähigen können ja z.B. als Kindersekretärinnen die Babys der leistungsfähigeren Mütter in den Betrieben betreuen und so auch viel Glück mit Kindern erleben, ohne unbedingt eigene Kinder haben zu müssen.

Auch in der Natur gibt es das oft, dass schwächere Weibchen ihr Glück finden, die Kinder der stärkeren Weibchen häufig zu betreuen. Und die Kindersekretärin kann ihr lebenslanges Mutterglück als Patentante bzw. Zweitmutter des Kindes finden. Und dem Kind reicht in den ersten Jahren als Lernanregung auch eine etwas weniger gebildete Betreuungsperson.

Aber Ihr Konzept, den Reichen die totale Freiheit zu lassen, die Armen zu Tode zu quälen durch Giftnahrung und Medikamentensucht usw., bedeutet insgesamt mehr Leid zwecks Leistungserhaltung in der Gesellschaft.


Vor allem vergessen Sie dabei eine Kleinigkeit: Dass auch die anderen Reichen wenigstens teilweise durch die Giftnahrung und Tablettensucht vergiftet werden und so die Leistungsfähigkeit der Gesellschaft wiederum geschwächt wird.


Also ist unser Modell besser, weil es die gesellschaftliche Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeits-Erhaltung besser fördert.

#14 RE: Gesundheits-Tipps&Neues Dr. Jacob, Prof. Michaela Döll von Susanne Fischer 03.05.2019 23:27

Gespräch mit Vegans for future:


Hallo M,
vielen Dank für Deine Einschätzung!
Natürlich, wird es niemals einfach werden, alles zu verändern...
Wir machen nur auf die Probleme aufmerksam, alles andere liegt leider eh nicht in unserer Macht!

Danke für die Antwort. Ich hatte geschrieben, weil die 24 Professoren mit ihren Reformen 900 Milliarden in den nächsten Jahren erwirtschaften könnten, die dann einer Klima-Schnell-Wende zufließen können, falls Ihr das wollt und z.B. die o.g. Pressekonferenz anregt. Ihr habt es in Hand: Weltsanierung, oder nicht.

Wir denken, bevor man über die Finanzierung redet, müssen wir erstmal zu einem vernünftigen Plan kommen, der von allen getragen wird!
Für uns ist der wichtigste Aspekt, die Massentierhaltung sowie die Regenwaldabholzung, die ja damit in Zusammenhang steht, zu beenden!
Der größte Verursacher von Treibhausgasen muß auch ganz oben auf der Agenda stehen!
Danach, unterstützen wir natürlich die "normalen" Forderungen wie Beendigung der Kohlekraftwerke usw.
Bislang lag es ja nie an Ideen oder schlüssigen Konzepten, sondern am Wille, diese auch umzusetzen!

Herzlichen Dank für die Antwort. Doch: Es lag immer am Fehlen wirklich schlüssiger Konzepte, die bieten jetzt erstmals die 24 Professoren. Die bekommen auch die Massentierhaltung weg. Schwieriger wird es mit der Regenwaldabholzung, aber mit dem vielen Geld, das die Reformen einbringen, könnte man sehr viel Regenwald aufkaufen und bestehen lassen. Wenn wir mehr zahlen, als das Fällen usw. einbringt, dürfte Südamerika verkaufen und wir können dort Naturparks draus machen. Aber das geht ausschließlich mit sehr viel Geld, das ausschließlich die 24 Professoren erwirtschaften können. Und eine überwiegend vegane Welt wird automatisch aus den Reformen resultieren. (Bin selbstverständlich auch vegan) . Ich verfolge alles über die 4Futures. Einzige Umsetzungs-Chance ist die Zusammenarbeit mit den Professoren. Und das ist völlig ohne jedes Risiko. Ihr sagt einfach: Bei der heutigen Pressekonferenz wird ein Finanzierungsplan vorgestellt für die öffentliche Diskussion, nur um zu zeigen, dass es Konzepte zur Geld-Erwirtschaftung gibt. Ob die Gesellschaft dann diese Konzepte umsetzen möchte, muss die öffentliche Diskussion ergeben. Vierpasst diese einzige echte Chance für Eure Ziele nicht. Viele Grüsse

Vielen Dank für die ganzen Hinweise!
Brauchen dann aber mal die Ausarbeitungen der Professoren und was sie genau fordern!
Vielleicht macht es ja wirklich Sinn! 🙂
Schick uns dazu bitte ein paar Links, damit wir uns das mal anschauen können!
Was den Regenwald angeht:
Wenn keiner mehr Tierfutter kauft, haben sich die Sojaplantagen dort auch erledigt - für die Weiden gilt ähnliches...
Ist also nur eine Frage von Angebot und Nachfrage!
Wenn niemand mehr Soja nachfragt, wird dieses auch nicht mehr angebaut! 🙂

Ja, das ist eine gute Idee. Wenn die Reformen der Professoren die Sucht nach Fleisch und Tierischem abgebaut haben, fällt die Nachfrage in den Keller und Südamerika bewirtschaftet den Urwald vielleicht sanft und nachhaltig. Der erste Link, den ich Euch sende, betrifft die Tatsache, dass viele Schüler ja durch unser katastrophales Ernährungssystem verführt werden Richtung Übergewicht und Diabetes und dann lebenslang medikamentiert werden, anstatt an die Ursache der Fehlernährung ranzugehen. Und diese Reform wird viele zig Milliarden bringen für das Ausbezahlen z.B. von Kohlekraftwerken und sofortiges Stilllegen. Aber bitte verlangt von Euch nicht, die Combireform Ernährung & Gesundheit vollständig verstehen zu müssen, daran haben die Professoren über 50 Jahre geforscht. Ihr müsst ja bei einer Pressekonferenz keinerlei Verantwortung dafür übernehmen, ob die Reform schon perfekt ist oder in der gesellschaftlichen Diskussion noch nachgebessert wird. https://www.ratderweisen.net/apps/contactform

Danke! Werden es mal in Ruhe anschauen!

Super.



Das irritiert sein hängt mit einem nicht ganz richtigen Bild der Mechanismen in D zusammen: Fukushima im großen TV: Merkel reagiert mit Atom-Ausstieg. Bundesministerin und 23 Professoren nicht im großen TV: Merkel reagiert grundsätzlich nicht. Greta und FFF im großen TV, sprechen mit Bundesministerin +23 Profs, Merkel reagiert, Reformen werden umgesetzt, bringen Geld. Woher? https://www.ratderweisen.net/erst-info.htm Ein paar technische Details zur ersten von 20 Reformen: https://www.ratderweisen.net/apps/contactform

Kurz: Euch Schüler erwartet eine gesündere, glücklichere Zukunft in einem klimaneutralen Deutschland, Streik war erfolgreich, hat gesiegt. Aber genau das scheinen die heimlichen Herrscher bei FFF nicht zu wollen, weil dann die Bekanntheitswerte nicht mehr groß weiter steigen werden.

#15 RE: Gesundheits-Tipps&Neues Dr. Jacob, Prof. Michaela Döll von Susanne Fischer 04.05.2019 09:19

Aber bedenkt, dass wir vielleicht nur noch wenige Wochen Zeit haben, auch weil jederzeit ein neues, anderes Thema alle journalistischen Kapazitäten ausschließlich auf sich konzentrieren kann. Schon jetzt fragen einige: Was ist denn aus Greta Thunberg und den Fridays vor Future geworden, man hört ja gar nichts mehr davon. Deshalb:

Zufällig in einem Blog gefunden:

"Medien haben in der Regel nicht allzu langen Atem und ihre Aufmerksamkeitsspanne ist begrenzt. Das hängt damit zusammen, dass Medien auch verkauft werden wollen, egal, ob es nun Printmedien, Onlinemedien oder Fernsehberichte sind. Medien neigen aus diesem Grund dazu, nach einigen Wochen, spätestens vielleicht Monaten, sich neue thematische Beschäftigungsfelder zu suchen. Somit könnte es sein, dass die ganzen hübschen fridays for future Demonstrationen sich irgendwann von selbst erledigen, weil immer weniger darüber berichtet werden dürfte. Was natürlich dramatisch fürs Klima wäre. Also sehen wir mal gespannt in die Zukunft, wie lange diese Demonstrationen denn noch die mediale Aufmerksamkeit genießen. Die Tage dürften gezählt sein."

Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz