[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
MicWeber
Beiträge: 71 | Zuletzt Online: 28.01.2022
Name
Andreas Meier
Registriert am:
22.02.2019
Geschlecht
keine Angabe
    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 02.01.2022

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also von unten nach oben lesen.

      Wir helfen und beraten bezüglich der

      Partei des Gemeinwohls PDG

      https://DieKompetente.beepworld.de

      https://Polyamorie-oder-Bi-Dating.beepworld.de

      https://www.NextScientistsForFuture.de


      Patientenverfügung

      Ich bestehe auf meinem Menschenrecht als naturwissenschaftlicher linker Denker, der Überzeugung Meinung Weltanschauung des Glaubens sein zu dürfen,

      dass die von vielen Seiten oft sogar als "Pharma-MAFIA" beschimpfte kapitalistische Großindustrie der Gesundheitsindustrie weit mehr Schaden anrichtet als Nutzen.

      Mein Glauben verbietet mir, mich impfen zu lassen, weil er sagt,

      dass die von Vielen so genannte "Pharma- und Impf-Mafia" sogar zu den größten Gefahren für die Gesundheit der Menschen gehört.

      Ich bestehe also auf meinen Menschenrechten, ganz genauso, wie ich auch auf meinem Menschenrecht bestehe, der Glaubensgemeinschaft angehören zu dürfen, die glaubt, dass Zucker für mich ein Gift sei.

      Ich verbiete der Gesundheitsindustrie und der sogenannten "Pharma- und Impf-Mafia" bei schärfster Androhung einer Strafanzeige bei Zuwiderhandlung hiermit unwiderrufbar / unwiderruflich (auf Lebenszeit),

      ich verbiete also durch keinen Gesinnungswandel meinerseits jemals widerrufbar
      dem gesamten Gesundheitswesen, mich jemals wegen oder bei Corona einer Behandlung zu unterziehen!

      Weil ich auf meinem Menschenrecht bestehe, jegliche Behandlung wegen oder bei Corona für eine der größten Gefahren für meine Gesundheit halten zu dürfen.

      Somit stelle ich aufgrund dieses unabänderlichen Behandlungsverbotes meinerseits gegenüber dem Gesundheitswesen

      keinerlei Gefahr einer Überlastung des Gesundheitswesens dar, -

      eben wegen meines Verbotes jeglicher Behandlung wegen oder bei Corona.
      Indem ich androhe, jede Körperverletzung meines Körpers durch die kapitalistische "Gesundheits"-Industrie mit Strafanzeigen zu beantworten wegen unerlaubter Straftat der Körperverletzung.

      Ich erinnere nur noch mal an die oft vergessenen Fakten: Bei der Heilkunde des Gesundheitswesens handelt es sich um "Straftaten der Körperverletzung unter dem Vorwande einer Heilungsabsicht", die ausschließlich dann straffrei bleiben, wenn der Mensch dem Vorwande glaubt und in die Körperverletzung einwilligt.
      Und mein eigener Glauben sagt: Es handelt sich um rein schädliche Körperverletzung ohne Heilungswirkung. Und wir alle haben Glaubensfreiheit.

      Video Markus Lanz: Dieses Video zeigt einen winzigen Bruchteil jenes Verbrechens an der Menschheit, das jedes marktwirtschaftliche kapitalistische Gesundheitswesen zwangsläufig bedeuten muss:
      https://vimeo.com/226974213

      Hiermit erübrigt sich jegliche Impflicht für mich.

      Wer der sogenannten "Pharma- und Impf-Mafia" vertraut, darf sich gerne von ihr tausendfach "behandeln" lassen und ist ja dann "super geschützt" vor allen Viren, die mich angreifen, und bedarf keines weiteren Schutzes durch eine faschistische rechte Gesundheits-Diktatur.

      Sollte die Gesundheitsdiktatur den Wahn entwickeln, dass nicht-"desinfizierte" Menschen generell nicht mehr gewünscht sind, bin ich gerne bereit, mit anderen Ungeimpften in einem Reservat aller Ungeimpften zu leben, bis die Gesundheitsdiktatur der sogenannten "Pharma- und Impf-Mafia" ein Ende gefunden hat.

      Unterschrift

      Die Antifa hat einen gewaltigen Rechtsruck hinter sich, ist ein Komplize der Pharmamafia geworden und eine rechtsradikale faschistische Organisation, die gegen die neuen Jud.. nein Ungeimpften Volksverhetzung betreibt. Wir echten Linken distanzieren uns von dieser neuen SA bzw. SS im Schafspelz.





      Herzlich willkommen beim leider einzigen Ort auf der Erde, an dem Sie jemals in Ihrem Leben echte Wahrheiten über Polyamorie, Bisexualität usw. und über maximal glückliches Leben erfahren können von der Weltspitze der Pioniere und Revolutionäre der Wissenschaften. Nur die wissen leider als Einzige, wie die Dinge wirklich sind. Das ist nur ein ganz kleiner Kreis von weltweit nicht einmal 30 Professor*innen, Doktor*innen usw., der leider der Zeit viel zu weit voraus ist.
      Falls Sie also jemals die ganze Wahrheit über Liebe, Sexualität und die Welt erfahren wollten mitsamt der Möglichkeit, auch auf alle Ihre persönlichen Fragen ganz konkrete Antworten zu erhalten, auf Wunsch auch im persönlichen Telefonat oder in unseren selbstverständlich genauso kostenlosen Telefon- und Online-Talkshows, sind Sie hier am einzigen richtigen Platz auf dieser Erde.

      Wir leben im Zeitalter der Weltherrschaft der Marktwirtschaft (mit einigen wenigen unbrauchbaren pseudo-sozialistischen Experimenten dazwischen), und diese Marktwirtschaft besteht aus einer unendlichen Glücks-zerstörenden Gehirnwäsche, die uns in JEDER Hinsicht in die Irre führt. Sie macht uns alle in jeder Hinsicht unrealistisch und führt dazu, dass wir uns alle gegenseitig mehr oder weniger das Leben zur Hölle machen. Jedenfalls verglichen mit demjenigen relativen Paradies auf Erden, das das Leben EIGENTLICH für uns als erfolgreichste Art der Erde sein könnte.

      Ganz besonders zerstört die Gehirnwäsche, Manipulation, Propaganda und Werbung der Marktwirtschaft fast alle unsere Möglichkeiten, jemals wirklich maximal glücklich in der Liebe und bei der Sexualität zu sein.

      Wenn wir also alle nicht sterben wollen, ohne jemals wirklich gelebt zu haben, dann haben wir nur einen Ort, wo wir alle eine Chance haben, und der ist hier.

      Sofort zur kostenlosen Dating-Börse und zur Möglichkeit, erstmals all Ihre Fragen wahrheitsgemäß und vollständig beantwortet zu bekommen? Dazu einfach auf den jetzt folgenden blauen Link klicken!

      POLYAMORIE oder BISEXUALITÄT oder GRUPPENEHE - DER Treffpunkt

      (Der Link führt zu einer sicheren Seite älterer Bauart, die besser geeignet ist für Dating, Fragen-Beantwortung und Diskussion als diese Seite neuerer Bauart hier, die für Google-Werbung leider verlangt wird. Die Seite älterer Bauart wird manchmal von neuen Computern nicht als sicher erkannt. In den 3 Jahren der Nutzung dieser Seite älterer Bauart ist nie ein Problem aufgetaucht. Also in diesen seltenen Fällen einfach freischalten.)

      Auch diese Seiten hier sind Inhaber des Gütesiegels:
      DAS WAHRE HÄSSLICHE UND GUTE - Hier will niemand auch nur einen Cent an Ihnen verdienen, niemand will Sie mit Schickimicki-Hochglanz-Prospekten usw. blenden und zum Kaufen von irgendwas bewegen: Nur auf solchen hässlichen und schlechten Homepages, Foren usw. wie hier kann es für die Menschen nützliche Wahrheit geben. Überall, wo es schick zugeht, steckt höchstwahrscheinlich ein Geschäftsinteresse dahinter und oft auch ein Manipulations-Interesse und oft auch ein Interesse, Dauerkunden zu erzeugen des Geldes wegen: https://youtu.be/rVV6XdGpk_o

      Der Besucherzähler unten wird immer wieder auf Eins zurückgestellt und dient nur zum Abgleich mit den uns von Google gemeldeten Zahlen.



      Du sprichst auch die Wandelgespräche an, auch Videos waren ja erschienen dazu.

      Die Wandelgespräche waren ja bisher noch extrem weit von der FrAK entfernt, die ja erst beginnt, wenn der Wille da ist, GERNE die Argumente Andersdenkender hören zu WOLLEN, statt sie, wie bisher üblich, intolerant und sektiererisch vertreiben und unterdrücken zu wollen.

      Auch im SamsTalk kamen allerdings immer wieder mal Tendenzen auf gegen die FrAK, Andersdenken, Anders-Argumentieren nicht ertragen zu wollen, anstatt es zu suchen, also Tendenzen der Cancel Culture, wie bei den Wandelgesprächen.

      Die Wandelgespräche wären erst auf Kurs, wenn jegliches Rausdrängen-Wollen von Argumenten Andersdenkender umgekehrt würde.

      Aber bis jetzt ist der SamsTalk wohl der einzige Ort der Erde, wo die Argumente der Weltspitze von Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, aber auch esoterische und alle anderen Argumente immer wieder gehört werden wollen und mit Argumenten beantwortet werden, anstatt zu versuchen wie sonst überall üblich, wie eine Sekte alles Andersdenkende und Anders-Argumentierende rauszudrängen.

      Die Hauptkrankheit der Marktwirtschaft heißt ja generell: Cancel Culture statt FrAK. So kann auch jeder Konzern seine Vorteilbringenden Irrtümer unhinterfragt behalten und weiter ungestört Profite auf Kosten der Menschen machen.

      Falls die Wandelgespräche mal wirklich und ernsthaft bereit für Echte FrAK und für das Aufhören ihrer bisherigen Cancel Culture sein sollten, nehme ich auch gerne wieder daran teil, da ich eine Erweiterung des SamsTalks um einen MonTalk Wandelgespräche sehr begrüßen würde.


      dass es eine 'unterste Wurzel-Ebene' für's Ins-Gespräch-Kommen sein soll. D.h. es können dort auch sehr emotionale, intuitive usw. Menschen mit dazu kommen, und sollten sich gut willkommen fühlen können..............

      Ja, genau, darauf nehme ich gerne Rücksicht und sehe die naturwissenschaftliche Stimme mit ihren Argumenten nur als eine von vielen Stimmen. Das Problem früher war nur der Versuch der Cancel Culture gegenüber der naturwissenschaftlichen Stimme und ihren Argumenten.

      Mein Tipp wäre:

      Je exakter Du als sanfter Moderator auf die Redezeit der einzelnen Stimmen achten würdest, für die gleiche Redezeit sorgen würdest für

      emotionale Stimmen und ihr Argumentieren,
      intuitive Stimmen und ihr Argumentieren,
      Kinder-Stimmen und ihr Argumentieren,
      geisteswissenschaftliche Stimmen und ihr Argumentieren,
      naturwissenschaftliche Stimmen und ihr Argumentieren
      ganz andere Stimmen usw.,

      desto weniger kann der Vorwand kommen, die naturwissenschaftliche Stimme sei zu dominant, wohinter sich dann wieder Cancel Culture verstecken könnte.

      Vielleicht ist dieses Bild der FrAK mit den verschiedenen Stimmen und ihren Argumenten hilfreich dazu:

      Alle Stimmen kommen an einen großen runden Tisch und bringen zum Wandel ihre Ideen und Argumente vor.

      Ja, wir sollten in diesem Sinne einen vorsichtigen, gut strukturierten neuen Anlauf versuchen, für den ich nochmal den Link bräuchte, vielleicht per Privater Nachricht oder Mail.




      Teure Werbeaktion beginnt wahrscheinlich schon heute nachmittag für die

      Bonobo-Schenker-Gemeinwohl-Gemeinschaft KölnSüd,

      Unterexperiment Gemeinwohl-Gruppenehe:

      https://Polyamorie-oder-Bi-Dating.beepworld.de (Umweg, der für Google nötig wurde.
      Oder direkt: )
      Polyamorie oder Bisexualität oder Gruppenehe - Treffpunkt für alle daran Interessierten

      Übrigens: Seit ich die Menschen auf die Weltsensation der ZDF, ARTE und 3sat Sendungen zur Gemeinwohl-Ökonomie https://diekompetente.beepworld.de anspreche, ist die Reaktion hundertmal positiver als bisher, fast alle nehmen Flyer mit, wollen sich auf der PDG-Seite die Sendungen von ZDF, Arte und 3sat anschauen. Was ja dann schon eine Annäherung wäre.
      Ich empfehle allen das Nachmachen dieser Werbestrategie. So besteht eine größere Chance, Mitsprechende für den SamsTalk gewinnen zu können.




      Polyamore weiblich poly-bi-sexuelle Gruppenehe & Gemeinwohl-Ökonomie /-Wirtschaft=EINZIGE ERDRETTUNG

      Die Menschheit ist todkrank. Sie hat Marktwirtschaft. Therapie: Gemeinwohl-Ökonomie /-Wirtschaft & Polyamore weibl. bisexuelle Gruppenehe

      Gemeinwohl-Ökonomie Ziel sei es, den Kapitalismus zu überwinden, ohne in den Sozialismus abzugleiten...

      Gemeinwohl-Gemeinschaft KölnSüd mit dem Unter-Experiment Gemeinwohl-Gruppenehe als Begriff, der dann noch zu beschreiben wäre.



      Zum einen sollten wir berücksichtigen, dass es auch scharfe, nicht unberechtigte Kritik an manchen zu weit gehenden Ideen der Gemeinwohl-Ökonomie als der bekanntesten aller Varianten der Gemeinwohlwirtschaft gibt.

      Diese berechtigte Kritik trifft überhaupt nicht zu z.B. auf unsere Variante der Gemeinwohlwirtschaft, unsere GWO Gemeinwohlorientierte Wirtschaftsordnung.

      Grundkonsens aller Gemeinwohlwirtschafts-Varianten ist, dass es finanzielle Vorteile geben soll für alle diejenigen, die uns Menschen Gutes tun. Unsichtbare und versteckte Profite auf Kosten z.B. auch der Umwelt und damit letztlich auch wieder auf Kosten von uns Menschen sollen hingegen durch finanzielle Nachteile abgestraft werden, zu Recht...



      Hi,
      ich möchte gerne in einer Gemeinschaft (Gruppen-Ehe) mit polyamoren Menschen, auch poly-bi-interessierten und poly-bi-sexuellen Frauen leben, weil mich die Weltspitze der Wissenschaft überzeugt hat, dass nur so wahrhaft glückliches Leben überhaupt jemals erreichbar wäre und wie genau dies aufzubauen wäre (Bin Mitglied der NextScientistsForFuture ).

      Und dass die Gesellschaft sich nur dann in diese Richtung entwickeln könnte, wenn die in ZDF- und ARTE-Sendungen diskutierte weltberühmte Gemeinwohl-Ökonomie bzw. Gemeinwohlwirtschaft eingeführt würde, weswegen ich nebenbei auch zum externen Beraterteam der Partei des Gemeinwohls PDG gehöre, der ersten Gemeinwohlwirtschafts-Partei der Erde.

      Ich hätte auch meine Wohnung als ersten (vorläufigen?) Startpunkt zur Verfügung im schönsten Zentrum von Köln (Gemeinschaft KölnSüd ?)
      Auch Musik und Sport spielen eine große Rolle in meinem Leben. Wahres glückliches gesundes menschliches Leben mit irgendetwas aus: viel Singen Tanzen Musizieren Sport Massage Streicheln Zärtlichkeit Liebe Sexualität, könnte das auch für Dich interessant sein?
      Wenn ja, lass uns einfach ein wenig plaudern: Mo-So 10 und 20 Uhr oder jederzeit versuchen: 0221 4308 2527
      LG
      Dyla



      Annoncen Schrot und Korn:

      Suche Frau mit Interesse an Gemeinschaften
      Suche Frau mit Interessen Gemeinschaftsleben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunftsplatz Befreiung des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppeneheglücks. Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      Gemeinwohl-Ökonomie AbgeordneteKanzler werden
      Gemeinwohl-Ökonomie Landtags- Bundestagsabgeordnete Kanzler (Testwahl 56%) werden? ZDF Grüne Linke SPD diskutieren über weltberühmte GWÖ 10+20Uhr 022143082527

      Kostenlos: 1.Supervision 2.Unterkunftsplätze
      Kostenlos: Supervision 2. Unterkunftsplätze in Gemeinschaft. Konfliktlösung, Befreiung aller Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch polyamores weiblich bisexuelles Gruppeneheglück 10+20Uhr 022143082527


      Annoncentextvorlagen Stadtrevue:

      Gemeinwohl-Ökonomie Landtagsabgeordnete
      werden? ZDF Europäisches Parlament Grüne Linke SPD ÖDP Unis kirchliche Organisationen, - alle diskutieren über die weltberühmte Gemeinwohl-Ökonomie nach Christian Felber GWÖ Mo-So10+20Uhr 022143082527

      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      Kostenlos:1Supervision2Unterkunftsplätze
      in Gemeinschaft. Konfliktlösung und Befreiung von Unterdrückung aller menschlichen Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppeneheglücks Mo-So10+20Uhr 022143082527

      Geschenk an Gemeinschafts-Interessierte
      Wir verschenken Supervision/ Unterkunfts-Plätze an Gemeinschaften/ Kommune-Interessierte in D (Online-Telefon-Konferenzen). Die NextScientistsForFuture sind nur ehrenamtlich kostenlos tätig und verfügen als erste über alles "Weltrettungs"-Know-How UND wie man wirklich sehr viel glücklicher, gesünder, länger usw. in Gemeinschaften leben kann. Konfliktlösung und Befreiung von der gehirnwäscheartigen Unterdrückung aller menschlichen Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch auch des polyamoren, weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks sind Teil des Supervisions-Geschenkes. Info Mo-So 10+20 Uhr 0221/4308 2527



      Artikel Anzahl Monatsausgaben Preis

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S

      Rubrik
      Er sucht Sie
      zusätzliche Rubriken
      Bi
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S

      Rubrik
      Frauen
      zusätzliche Rubriken
      WG biete/tausche
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S-kaz-privat–S_Rubrik_Ferienunterkünfte

      Rubrik
      Ferienunterkünfte
      zusätzliche Rubriken
      Wohnprojekte
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S-kaz-privat–S_zRubrik_Jobs

      Rubrik
      Freizeit
      zusätzliche Rubriken
      Jobs
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Gemeinwohl-Ökonomie Landtagsabgeordnete
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      werden? ZDF Europäisches Parlament Grüne Linke SPD ÖDP Unis kirchliche Organisationen, - alle diskutieren über die weltberühmte Gemeinwohl-Ökonomie nach Christian Felber GWÖ Mo-So10+20Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S-kaz-privat–S_zRubrik_Psyche & Therapie

      Rubrik
      Wohnprojekte
      zusätzliche Rubriken
      Psyche & Therapie
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Kostenlos:1Supervision2Unterkunftsplätze
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      in Gemeinschaft. Konfliktlösung und Befreiung von Unterdrückung aller menschlichen Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppeneheglücks Mo-So10+20Uhr 022143082527

      1 10,35 €
      Zwischensumme 51,75 €
      Versand & Bearbeitung 0,00 €
      Gesamtsumme (exkl. Steuern) 43,50 €
      Steuer 8,25 €
      Gesamtsumme (inkl. Steuern) 51,75 €




      Warum ich dazu neige, im SamsTalk wieder auf den normalen 4-Minuten-Redekreis mit relativ exakter Zeiteinhaltung zurückzugehen:

      Ich halte nicht mehr möglich als die Darstellung unterschiedlicher Angebote:
      Geistes- und Naturwissenschaftliche Gemeinschaftsteile, andere Projekte usw.

      Denn dieses folgende Beispiel zeigt die Menschen-Unmöglichkeit der Annäherung:

      Öffi wiederholt immer wieder, dass sein Ziel ist, die Menschen dazu zu bewegen, dass sie sich der Welt gegenüber so verhalten mögen wie die Immunzelle gegenüber dem Restkörper: Im Zweifelsfalle bis hin zur Selbstaufgabe aufopferungsvoll.

      Nach 50 Jahren Naturwissenschafts-Studium läuft bei mir ein anderer Film ab:

      Ja: Immunzellen sind 99,999999 % genidentisch mit den Restkörperzellen. Da ist Selbstaufopferung genetisch eigennütziger gesunder Egoismus, denn es bleibt so mehr des Identischen übrig.
      Aber alles Menschenähnliche ist nur zwischen 93 und 99,7 % genidentisch, und Schimpansen werden schon der Versuchstierfolter unterzogen, obwohl fast genidentisch. Jedes Promill genetischer Unterschied bedeutet eine gewaltige Zunahme von aversiven Tendenzen.

      (Der Evolution kommt es scheinbar nicht so sehr auf die Riesenmenge der gemeinsamen Gene an, sondern auf die kleine Zahl der sich unterscheidenden Gene. Denn nur diese sind für die weitere Evolution vorrangig wichtig. Deswegen reden Biologen wohl auch davon, dass schon 2 Geschwister nur zu 0,5 verwandt seien, wohl weil sie nur die Hälfte von den wichtigen neuen Genen teilen. Und immerhin kann man, indem man das Geschwister rettet, der Hälfte der eigenen interessierenden Gene eine weitere Weiterverbreitungschance verschaffen. Aber schon beim Neffen ist die Lage viel schlechter: der trägt nur noch ein Viertel 0,25 der interessanten Gene in die Zukunft, hat dafür aber noch eine längere Zukunftserwartung als der Retter selber, weil jünger. Ein Mensch am anderen Ende der Welt trägt aber nur noch ein Millionstel der interessierenden Gene in sich, wird also leider von nicht-ethisch-moralischen Menschen NICHT als wichtig empfunden. Weil es eben nie in der Evolution um die große Masse der gemeinsamen Gene geht, sondern um die wenigen neuen zukunftsweisenden Gene.)

      Nur höchst ethisch-moralische Menschen werden bereit sein, sich dazu zu bringen, so zu handeln, als ob alle Menschen 99,99999999999 % genidentisch mit ihnen selber seien.

      Die Masse wird gereizt ablehnend reagieren, wird das vielleicht gar als erhobenen moralischen Zeigefinger empfinden, vor dem sie nur flüchten wollen.

      Für die Masse der Menschen sehe ich nur Zwangssysteme als möglich an: Gemeinwohlwirtschaft und Gruppenehe, die beide Schlechtes-Tun unterbinden.

      Warum solche Filme in mir ablaufen nach über 50 Jahren Naturwissenschaften, wäre leider nur in 50 Jahren vermittelbar, lässt sich offensichtlich nicht abkürzen.

      Genauso würde es 50 Jahre dauern, wenn Öffi mir seine geisteswissenschaftliche Weltperspektive vermitteln wollte.

      Und das Gleiche bei Luis. Alle Welten bleiben getrennt. Also sollte jeder letztlich doch einfach für seinen Experimentellen Teil des großen Gesamtexperimentes werben und alles geöffnet werden hin zu einem Forum für alle Experimente, - Gemeinschafts- und Partei-Experimente.

      Und das besondere der FrAK besteht dann darin, dass wir als Forum für Experimentelle Gemeinschafts- und Gesellschafts-Gestaltung in einer großen Gemeinschaft auch ganz verschiedene experimentelle Zusammenlebensformen, Single, Zweier homo/hetero, poly (bi)amor, Gruppenehe interessiert bezüglich ihrer Ergebnisse beobachten, statt immer sofort alles auszuschließen.

      So findet am Ende Dylan vielleicht Mitmachende für die naturwissenschaftlichen Teilexperimente, die schon 30 Jahre Naturwissenschaften hinter sich haben, Öffi Mitmachende für die geisteswissenschaftlichen Teil-Experimente, die schon 30 Jahre Geisteswissenschaften hinter sich haben, Luis wieder andere für Morgenheut, und all die noch einzuladenden Projekte finden ihre sie verstehen könnenden Leute.

      Ich fürchte, mehr ist nicht (menschen-)möglich.




      SamsTalk+FrAK-Forum neu definieren als FORUM FÜR PREMIUM-GEMEINSCHAFTS-& POLITIK-EXPERIMENTE?

      Ich fürchte, wir müssen unsere Angebote sehr viel attraktiver machen.

      Zur Zeit fürchte ich, dass unsere Hoffnung, dass es durch Argumenteaustausch zu einer teilweisen Angleichung der Konzepte kommen könnte, sich nicht erfüllt. Auch die Primatenforschung zeigte, dass ab einem gewissen Alter das Weltbild absolut unveränderbar ist. Wenn Menschen also endlich Lebenserfahrung und Wissen haben, können sie auch gleichzeitig nichts Neues mehr aufnehmen.

      Mein Eindruck aus den vielen bisherigen SamsTalks und den vielen anderen Talkshows: Die allermeisten flüchten sofort aus Gesprächen, in denen nicht alle gleichgesinnt sind, es sei denn, große Zuschauerzahlen winken als Belohnung für das ausnahmsweise Aushalten Andersdenkender... Und bei den Übriggebliebenen kommt es auch zu keiner Annäherung der Konzepte.

      Wir können also vielleicht nicht mehr machen als:

      SamsTalk+FrAK-Forum neu definieren als

      FORUM FÜR PREMIUM-GEMEINSCHAFTS- & POLITIK-EXPERIMENTE

      Das würde bedeuten, sich zu öffnen für alle anderen fundierten Gemeinschafts-Konzepte und Parteiprogramme, diese einzuladen und der Ort zu sein, wo am Ende alle großen Gemeinschafts-Projekte und -Konzepte sich regelmäßig darstellen können und auch wir so viel größere Chancen bekommen.

      Also ein Sammelort und konstanter Treffpunkt, wo jedes Konzept reihum seine 4 Minuten Zeit bekommt für Argumente, die für das eigene Konzept sprechen, als Einladung an die Bevölkerung zum Mitmachen.

      Das entspricht auch der demokratischen Realität, in der sowieso immer geworben muss für Mehrheiten für jedes Konzept, und die besten Konzepte erfordern meist eine sehr hohe Auffassungsgabe und finden deshalb kaum Mitmachende.

      Aber so bekommen wir vielleicht andere Projekte rein, und es kann ja auch so immer noch (vermutlich ganz selten) dazu kommen, dass jemand ausnahmsweise durch Argumente sein Weltbild ändert.

      Wenn es dann gelänge, dass vielleicht 20 verschiedene Konzepte so für sich werben, findet alles mehr Aufmerksamkeit und mehr Zuschauer können sich so den Projekten anschließen, die sie halt in der Lage sind, zu verstehen.

      Und so bekommen auch wir insgesamt mehr Zulauf.

      Wir stellen also einen kostenlosen Dienst für alle Gemeinschaftskonzepte/-Projekte und neuen Parteiprogramme zur Verfügung und bekommen so auch viel mehr Interessenten für unsere Konzepte.

      Und Öffi als sanfter Anwalt echten demokratischen Denkens wäre ein guter Einladender dafür und auch wir würden unsere Annoncen in diese Richtung erweitern.

      Bessere Ideen?

      Denn ich fürchte, so wie bisher wächst der SamsTalk nicht, letztlich bleiben wir so ein ganz kleiner Kreis ohne Wirkung...


      Jeden Samstag "Viertel nach Acht":

      "SamsTalk - FORUM FÜR PREMIUM-GEMEINSCHAFTS-& POLITIK-EXPERIMENTE":

      Jetzt auch als Online-und-Telefon-Talk und als schriftliches Online-Forum:
      Für alle Top-Gemeinschafts- und Politik-Projekte und Gemeinschafts-Suchende und Menschen, die sich in neuen Parteien engagieren wollen

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 01.11.2021

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also von unten nach oben lesen.

      Wir helfen und beraten bezüglich der

      Partei des Gemeinwohls PDG

      https://DieKompetente.beepworld.de

      https://www.NextScientistsForFuture.de



      Hi Di,

      kann nur kurz anreißen, warum ich Spiral Dynamics und vieles andere für so gefährlich halte.

      Im Psychologie-Studium hatten wir 2 heimliche Teile: den naturwissenschaftlichen psychobiologischen biopsychischen evolutionspsychologischen Teil mit Wahrheiten.

      Und den Teil mit den marktwirtschaftlichen Geschäftsmodellen für profitable Psychologen-Berufs-Praxis, Angewandte Psychologie, Curriculum Klinische Psychologie usw.

      20 Jahre habe ich selber trotz Durchschnittsnote 1,1 und positivsten Professorenstatements über mein Talent die profitbringenden Theorien z.B. des Geschäftsmodells Klinische Psychologie geglaubt, bin darauf hereingefallen.

      Meine Praxis schloss ich sofort, als ich merkte, dass es innerhalb der Marktwirtschaft nicht verantwortbar ist, zu praktizieren, weil jede Praxis entweder ausreichende Dauerpatienten erzeugt, oder nicht wettbewerbsfähig ist und wirtschaftlich nicht betreibbar ist.

      Insbesondere begriff ich, dass die Verhaltens-Psychologie Wahrheiten beinhaltet, aber die Verhaltenstherapie genauso wie die Psychoanalyse auf Unwahrheiten über Gehirnfunktionen und damit die Gehirnevolution fußt, die eigentlich schon seit 1859 durch Darwin widerlegt worden waren.

      Da alles Biologische und damit auch Psychologische automatisch dem Naturgesetz von "Mutation und Selektion" unterstellt ist, und der Geltungsbereich damit ALLES umfasst, mit dem sich Menschen jemals beschäftigen können, ist jede Theorie unwahr und eben nur ein marktwirtschaftliches profitbringendes Geschäftsmodell, die nicht in hundertprozentigem Einklang mit der Evolutionsbiologie steht.

      Ich empfehle jedem, weiterhin seinen marktwirtschaftlichen Job zu machen und weiter sein Geld zu verdienen. Man muss ja nicht so radikal aussteigen wie ich.

      Aber im Privatleben kann man sich ja als Hobby auch mit der ganz anderen Welt der Wahrheiten beschäftigen.

      Du schriebst:

      Zudem sehe ich gar keinen konkreten Widerspruch zur biologischen Evolutionstheorie. Diese ist in ihrem Geltungsbereich natürlich sehr gut belegt, kann aber m.E. keine Aussagen über höhere Werteentwicklung treffen. Geschweige denn über mystisches Einheitserleben. Mit dem sich aber wiederum etliche Physiker sehr gut auskannten.

      Genau da beginnen die profitablen Geschäftsmodelle innerhalb der Marktwirtschaft, die in der GemeinWohlWirtschaft nur noch zu Verlusten führen würden: Es wird einfach der Geltungsbereich der Evolutionsbiologie und der echten Physik gegenüber der eigenen "Physik der Esoterik" (Quantenphysik-Märchenwelten, Capra usw.) heruntergeredet.
      Dabei unterliegt alles, was Menschen denken und tun können, jede Sekunde hundertprozentig den evolutionsbiologischen Naturgesetzlichkeiten als Teil der echten Physik und Chemie. Es gibt also die angedachten Geltungsbereiche außerhalb der Evolutionsbiologie gar nicht, sie werden immer nur behauptet von den profitablen Geschäftsmodellen.

      Das Ziel von Weltrat und NextScientistsForFuture.de ist ja Weltbekanntheit, und dann erst werden die vielen hoffentlich verwirrenden Pseudonyme so wichtig werden:
      John Lennon war so naiv zu glauben, dass nicht unzählige Verrückte ihn ermorden wollten wegen seiner Kritik an der normalen Weltperspektive. Wegen seiner Naivität war es für einen dieser Verrückten ein Kinderspiel, Lennon zu ermorden.
      Also heißt es, einfach sich so gut verstecken wie möglich vor den Verrückten, es ihnen wenigstens so schwer wie möglich zu machen. Auch wir bekommen ständig Morddrohungen von Rechtskriminellen, manchmal sogar auch von Linkskriminellen, weil wir denen nicht genug linksradikal sind, sondern zu gemäßigt links...

      Viele Grüsse




      Info Lebensgemeinschaft:
      Leider gibt es noch keine detaillierte Beschreibung, da es sich ja um einen völlig neuen grundsätzlich anderen Anlauf zur Lebensgemeinschaft handelt mit dem wissenschaftlichen Know-How und Ziel, ganz andere Lebensglücks-Dimensionen zu erreichen, als bisher jemals erreicht, und das durch erstmals vollständiges Herauswerfen der "Marktwirtschaft im Kopf" bei jeder teilnehmenden Person, und auch diese Reise beginnt mit dem ersten Schritt: Der Teilnahme am deutschlandweiten Lebensgemeinschafts-Plenum. Das Einziehen in eine der 10 Locations ist dann immer erst der zweite Schritt, dem der erste erfolgreich vorangegangen sein muss.

      Deshalb also herzliche Einladung zur Teilnahme am Deutschland-Plenum:
      https://diekompetente.beepworld.de/services.htm




      Bill Gates Mark Zuckerberg Jeff Bezos Warren Buffet erwägen Gemeinschafts-Mitleben: Was bietet geisteswissenschaftlicher, was naturwissenschaftlicher Schenker-Gemeinschaftsteil?

      Noch leben sie mit Privatjet, Yacht, Luxusautos, mit riesigem Konsumsucht-Raubbau an der Erde, richten auch mit ihren Unternehmen usw. riesige Schäden an...

      Was sagt Öffi denen über den geisteswissenschaftlichen Entwicklungsweg innerhalb unserer Gemeinschaften, um sie zu gewinnen für das Mitleben im geisteswissenschaftlichen Teil unserer Gemeinschaften?

      Bin gespannt auf einen diesbezüglichen Post von Öffi, ganz konkret, was sagt er ihnen.

      Für den naturwissenschaftlichen Entwicklungsweg, für die naturwissenschaftliche Schenker-Gruppenehe sage ich ihnen:

      "Liebe Milliardäre,
      in unseren Gemeinschaften experimentieren wir mit verschieden Glücks-Wegen und Lebensformen wie Single, Zweierbeziehung hetero homo, polyamoren und polybisexuellen Kleingrüppchen und auch naturwissenschaftlichen Gruppenehen. Wir sind also DAS Zentrum für Experimentelle Lebens- und Gesellschaftsgestaltung auf dieser Erde.

      Der Nutzen der Schenker-Gruppenehe für die Welt ist, dass sie den Konsumsucht-Raubbau an der Erde beendet. Wir als Supervisoren begleiten Sie dabei.

      Warum sollten Sie aus naturwissenschaftlicher Sicht Ihren Konsumsucht-Raubbau beenden? Weil er nur ein schlechter Ersatz für ein durch die Marktwirtschaft unterbundenes 10xGlücklicheres ECHTES Leben ist. Sie bekommen in der Gruppenehe Endorphine, Glückshormone in Fülle, Wohlfühlen satt, Kerngesundheit, Langlebigkeit statt Ersatzbefriedigungs-Konsumsucht:
      Gruppen-Musizieren-Singen-Tanzen-Flirten, lustvollsten Community-Sport, gesündestes Essen, Massage, Streicheleinheiten und vieles andere mehr, - und Sex mit Sie Super-liebenden Menschen in einer Menge und Qualität, die von der Marktwirtschaft unterbunden wurde, um uns alle, auch Sie, zur Kauf- und Konsum-Sucht zu zwingen.

      Liebe Milliardäre, Sie teilen als erstes der Welt mit, dass Sie wahres Superglückliches Leben erproben wollen mit unserer Supervision und laden Menschen dazu ein, dieses Experiment mit Ihnen zu machen.

      Dabei werden sich auch Frauen melden, die Sie hochattraktiv finden werden genauso wie Ihre eventuellen bisherigen Frauen.

      Dann fragen Sie diese vielen Frauen, wer sich vorstellen kann, Ihre bisherige Frau und Sie lieben zu können.

      Nach einigem Ausprobieren wird sich die richtige Frau finden, mit der die erste Dreierliebe entsteht.

      In der Supervision arbeiten wir an den marktwirtschaftlichen Verboten in Ihrer aller Köpfen gegen diese Liebe, an den Vorteilbringenden Irrtümern der Sparten in Ihren Köpfen.

      Sobald Sie diese 3er-Liebe vollständig genießen können, wird Ihnen all der Konsumsucht-Raubbau schon viel weniger reizvoll erscheinen, Ihr Schädigungs-Fußabdruck sinkt drastisch.

      Nun fragen Sie die Welt nach Männern, vorzugsweise aus Ihrer Verwandtschaft (Ur-Groß-Väter/Brüder/Onkel/Neffen usw.), die Ihnen als Mann optisch sehr ähnlich sind und sich vorstellen können, diese 3-er-Liebe lieben zu können und von Mann zu Mann wenigstens beglückende medizinische Massagen genießen zu können. Damit niemand sehen kann, welches Kind von welchem Manne ist.

      Dann kann das Kinderbekommen beginnen, während gleichzeitig die nächsten Lieben dazu kommen: Frau, Mann, Frau, Mann... Bis ca. 150 Menschen inklusive der Kinder, wobei die jungen Frauen in andere Gruppenehen abwandern werden und sich dort einlieben werden. Genauso wandern die jungen Frauen der anderen Gruppenehen zu Ihrer Gruppenehe und lieben sich bei allen Frauen und Männern ein...

      Für die Frauen befüllen Sie vorher und danach regelmäßig kontinuierlich Depots für alle Risiken, falls es auseinandergeht und Kinder da sind usw. So, durch diese verantwortungsvolle Regelung sind die Frauen und Kinder immer versorgt, egal was geschieht.

      Die Frauen sehen immer, welchen Beitrag für diese Depots und welches Schenken von den Männern an die Frauen und Kinder jeweils stattfindet. Es handelt sich ja um die naturwissenschaftliche Spielart der Schenker-Gemeinschaft.

      Sie beauftragen Ihre Anwälte, wasserdichte Regelungen zu schaffen, die jeglichen Vaterschaftstest auf ewig unterbinden.
      Denn nur, wenn alle Gruppenehe-Männer nicht wissen, welches Kind von welchem Mann ist, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich echt-väterlich gegenüber allen Kindern zu verhalten, jedes Kind hat auf diese Weise viele liebende fürsorgliche Väter ...

      So schenken die Männer den Frauen und Kindern, was auch immer sie möchten und können, das kann das Wertvollste: geistige Nahrung und geistige Entwicklungshilfe ganz genauso sein wie Materielles, Essbares usw..

      Ganz natürlich werden die Frauen gegenüber den Mehrschenkern etwas mehr Dankbarkeits- und Liebesgefühle entwickeln, die Vaterschaftswahrscheinlichkeit der Mehrschenker wird im Durchschnitt etwas höher liegen.

      Damit sind aus naturwissenschaftlicher Sicht alle Notwendigkeiten für die Schenker-Gruppenehe erfüllt und Sie werden so glückselig leben, dass alle Konsumsüchte von Ihnen abfallen werden, Ihr Fußabdruck wird winzig.

      Falls man weiterhin Tauschhandel praktizieren möchte, weil man nicht auf die besten Produkte aus aller Welt verzichten möchte, läuft alles ganz streng nach GemeinWohlWirtschaft statt Marktwirtschaft.

      Damit wäre das Paradiesischste, was dieses Universum aus naturwissenschaftlicher Sicht erlaubt, erreicht.

      Und die Schenker-Gruppenehe innerhalb der Gesamt-Gemeinschaft schaut mit größter Neugier auf die geisteswissenschaftlichen Teile der Schenker-Gemeinschaft, und ob diese noch höhere Glücks-Level und Grade an Reduktion des Konsumsucht-Raubbaues erreichen.
      Dann könnten ja die Mitglieder der naturwissenschaftlichen Bonobo-Schenker-Gruppenehe in den geisteswissenschaftlichen Teil überwechseln.

      Und jetzt wird Öffi versuchen, Sie schon gleich für den geisteswissenschaftlichen Teil zu gewinnen..."

      (Siehe den hoffentlich kommenden Antwortpost von Öffi mit seiner Ansprache an die Milliardäre)

      Hier der Antwortpost von Öffi, leicht gekürzt und kommentiert von mir:

      Erstmal stimmt Öffi voll zu... Entscheidend ist, ob wir bei Menschen die Offenheit hin-bekommen für die Haltung: "Es könnte weniger Schlechtes-Tun bzw. mehr Gutes-Tun mit der Menschen-Natur verwirklichbar sein, als es jetzt ist... (also das Bestehende ist nicht das Beste oder Einzig-Mögliche...) -------

      und wir sind bereit zu einigermaßen Sich-Öffnen, um darüber nach-zu-denken..."

      Da liegt ja unser großes Ausgangs-Problem: Können wir so eine einigermaßen offen werdende Nachdenk-Schiene eröffnen?...

      Natürlich wäre für diejenigen, die nicht gleich in die Dimension springen würden, dass ihr Geist bzw. ihre Vernunft-Seele im Sinn und Wohl des Ganzen die größte Glücks-Erfüllung erkennt und erlebt,

      (das ist Öffis Glücksangebot an die Milliardäre. Er geht also geisteswissenschaftlich davon aus, dass der Mensch die größte Glückserfüllung erreicht, wenn er sein Leben auf das Wohl des Ganzen ausrichtet. Wobei es mir bisher nicht möglich war, diese Glückserfüllung zu erreichen, obwohl ich mein Leben voll auf das Wohl des Ganzen ausgerichtet habe. Ich empfinde bisher dabei keine Glückserfüllung, sondern nur entbehrungs-gequält nicht-endendes Leiden und Verzicht. Glückserfüllung, ozeanische Einheitsgefühle habe ich nur erlebt in Gemeinschafts-Situationen mit ganz viel Sexualität und Liebe mit Vielen. Aber ich bin gespannt, wie weit es anderen Menschen gelingt, Öffis größte Glückserfüllung tatsächlich zu erhoffen und zu erreichen. Bisher erreichen weder die geistes-, noch die natur-wissenschaftliche Glücksbeschreibung ausreichende Mengen von aktiv mitmachenden und mitlebenden Menschen.)

      die von Dir beschriebene natur-wissenschaftliche Glücks-Schiene durch die Schenker-Gruppenehe ein toller, gut funktions-fähiger Weg höheren Glücks...
      Grund genug auch für Milliardäre, ihre Lebens-Schiene dahin zu wechseln...

      (Wenn es schonmal Praktikums- oder Urlaubs-Erlebnis-Möglichkeiten gäbe, wärs schon ein super Entwicklungs-Fortschritt...)

      Schon dabei ist klar (wie es in Deinen Sätzen ja auch enthalten ist), dass für uns Menschen nicht nur 'Früchte-Schenken' die mögliche Dimension ist, sondern dass wir als noch Wertvolleres "Geistiges" oder "geistige Entwicklung" schenken können...

      Und ganz eigen-dynamisch werden Menschen, die den Schritt über diese

      (gegenüber vorher schon erheblich verbesserte) natur-wissenschaftliche Glücks-Ebene

      hinaus in die geistes-wissenschaftliche Ebene verstehen

      (wie gesagt, für mich bisher nur ein entbehrungs-gequälter Leidensweg, den ich TROTZDEM gehe wegen einer möglicherweise unrealistischen Hoffnung auf ein lohnendes Endergebnis)

      und machen können, es dann auch tun wollen...
      Nach dem Motto: "Warum für Niedrigeres leben, wenn man auch für Höheres leben kann?"...

      Und, tja, man kann natürlich sich und anderen während des ganzen Entwicklungs-Ganges ständig zwischendurch schon die Frage stellen: "Könnte ich es vielleicht schon so gut verstehen und den (glücks-erfüllten, nicht entbehrungs-gequält sich vorkommenden...) Willen aufbringen, gleich zu 'über-springen'?" Und wer kann und will, der wird wohl über-springen...

      (Bisher empfinde ich mein Handeln für das Wohl des Ganzen sehr entbehrungs-gequält. Wie ist es mit anderen Menschen? Wem ist es außer Öffi gelungen, statt entbehrungs-gequält glückserfüllt zu fühlen und dementsprechend voll mitzumachen? Wer reagiert positiv auf die naturwissenschaftliche Glücksbeschreibung? Zu wenige? Ist die Marktwirtschaft einfach zu stark, hatten wir gegen sie vielleicht nie eine Chance? Hat sie die Menschen perfekt im Gehirnwäsche-Griff? Für SamsTalk hat sich ein ganz kluger Kopf angemeldet. Hoffnung trotz alledem?...)




      Unser oberstes Ziel gemeinsames Ziel ist ja, die Häufigkeit des verantwortlichen Gutes-Tun wesentlich zu erhöhen verglichen mit der jetzigen Masse des Schlechtes-Tuns in der Welt.

      Durch die Doppelte Doppelschienigkeit haben wir ein attraktives Gesamtangebot, das auch immer in seiner ganzen Breite angeboten werden sollte:

      A. Die optimistischere Perspektive:

      Verantwortungsbildung dahingehend, dass am Ende die Geisteskraft alles verantwortlich lenken kann, weil die Geisteskraft bestimmend wird und alle Gen-/DNS-Egoismen transzendiert und sich die Menschen gegen Profitmöglichkeiten auf Kosten von Mitmensch und Erde entscheiden und dabei alle früher Vorteilbringenden Irrtümer durchschauen, womit also die Selbsttäuschung endet.

      Wie viele Menschen zieht dieses Angebot, dass sie den Egoismus, die Vergeltungs-Welt des Reziproken Altruismus überwinden, an? (Video dazu aus Internet: https://youtu.be/IsrqgaUSy7E )

      Bei wie vielen Menschen wird die Menschengeschwisterlichkeit, das Denken an die ungeborenen Generationen in relativer Selbstlosigkeit gelingen? Welches anziehende Glücklichsein werden diese Menschen ausstrahlen können?

      B. Die pessimistischere Perspektive:

      Gibt es Menschen, für die der Geist nur ein biegsames Werkzeug ist, um die Welt so zu manipulieren, dass man möglichst viele Ressourcen erschleicht, auch faktisch auf Kosten der anderen Menschen und der Erde? Der Geist als reine Abzockehilfe, Abzocke-Werkzeug, als Manipulations-Werkzeug?

      Falls Ja, falls noch Menschen übrig bleiben, die den Egoismus nicht transzendieren können, dann haben wir noch 2 Wege zum Gutes-Tun übrig:

      GemeinWohlWirtschaft, die jedem Schlechtes-Tun wenigstens die Beute entzieht und in der dann trotz nicht-transzendiertem Egoismus das Tun des "Guten für die Mitmenschen und die Erde" erzwungen wird.

      Und wir haben noch die Bonobo-Schenker-Gruppenehen als Teil unserer Gesamt-Gemeinschaften, die auch kein Schlechtes-Tun zulassen trotz nicht-transzendiertem Egoismus.

      Wir Menschen geben uns also bewusst einen Rahmen, in dem Schlechtes-Tun einfach nicht mehr erfolgversprechend bzw. verlockend ist.

      Wenn wir immer dieses Gesamtangebot in seiner ganzen Breite anbieten, müsste es für jeden Menschen attraktiv sein, für den optimistischeren und für den pessimistischeren, was das Transzendieren des Egoismus betrifft.

      Ich empfehle, allen Interessenten immer diese ganze Bandbreite bzw. Gesamtpalette anzubieten, vielleicht finden wir so mehr Mitmachende für die Gemeinschaften und die FrAK- Partei des Gemeinwohls PDG.



      Ich erlebe als Psycho-Faktoren folgende:

      1. Der Wunsch mit der Herde mitzulaufen, DAZUZUGEHÖREN: Da werden Videos von Ernst Wolff usw. konsumiert, weil da zigtausend Klicks sind, eine Herde läuft, ganz egal, dass da die Hälfte Irrtümer sind.

      Statt die über 1000 Videos von Öffi
      https://www.youtube.com/channel/UCCGx66ygfP42Qx6x-QXVUKg
      https://www.youtube.com/channel/UC59IhYA-u-YrZUiRez0cTCA
      https://www.youtube.com/user/Schenkerbewegung/videos

      und Weltrat/NextScientists
      https://www.youtube.com/watch?v=POrsCbxg...ak-gBtF2qFW4Y6x
      https://www.youtube.com/channel/UCNoNmt8...LEwhxA/featured
      Und hier sogar zusammen mit den wahrheitshaltigsten Videos aus anderen Quellen:
      https://www.youtube.com/channel/UC9tey9V...rGPLw/playlists

      , wo 99% Wahrheit und 1% Diskutierbares, aber eben keine größere Herde da ist zum Mitlaufen.

      2. Die "Wissenschatz-Illusion": All das, was ich bisher gelernt habe, muß doch wertvoll und wahr sein und darf einfach nicht bloß Gehirnwäsche Propaganda Manipulation Werbung Vorteilbringende Irrtümer der Marktwirtschaft sein!




      Erste erfolgreiche "Wo irr ich, wo Du?-Doppel-Vierer" in GemeinwohlBoSchenkerKommune KölnSüd

      Ja, erstmals wurde das Ausweichen erfolgreich vermieden in der Gemeinwohlkommune KölnSüd:

      Mehrfach ging das Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich? munter hin und her mit sachlichen Argumenten, die somit immerhin schon mal benannt wurden.

      Eben so, wie es das Konzept der Zusammenlegung von 2 vierminütigen Redezeitkonten (Doppel-Vierer) anregt.

      Ob die Nennung bestimmter Argumente vielleicht auch ein Korrektur von Vorteilbringenden Irrtümern zur Folge haben wird, bleibt natürlich wie immer abzuwarten.

      Was auch noch verbessert werden könnte, ist das konsequente Verwenden der Redezeit-Uhren im Schachuhr-Modus, um für einen noch geordneteren Ablauf zu sorgen.

      Aber die ersten Experimente in die richtige Richtung haben also erfolgreich stattgefunden.

      Eines der Themen war dabei:

      Wenn doch bei Imp B alles Gehirnwäsche durch VIs ist, warum dann nicht auch beim Familienstellen und bei den Heilpraktikern (oder beim Clearing usw.)?

      Warum sollte die Marktwirtschaft das Krankmachen bei Imp B zur Folge haben, aber wundersamer Weise nicht die gleichen Mechanismen wirken beim Familienstellen, Clearing und Heilpraktikerwesen als marktwirtschaftlichen Geschäftsmodellen? Argumente Pro und Contra...




      Ceterum censeo: Wir haben KEINE Chance gegen den Sog der GROSSEN HERDE des Kapitalismus, keine Chance gegen das riesige menschliche Bedürfnis, dieser Herde unbedingt zugehörig bleiben zu müssen. Der Kapitalismus ist UNBEENDBAR, auch weil er zur ständigen Gehirnschrumpfung führt, die die Geisteskraft schwinden lässt, die nötig wäre, um den Kapitalismus geistig überhaupt verlassen zu können in Richtung GemeinWohlWirtschaft und/oder SUPERGLÜCKLICHER KOMMUNE MIT GemeinWohlWirtschaft im Hinterkopf.
      Letztlich geht es möglicherweise einfach gar nicht um das Vorbringen Freier Argumente, sondern um: Ich muss und will in der großen gemütlichen Kapitalismus-Marktwirtschafts-Herde bleiben und will das nicht durch Zuviel FreieArgumenteKultur gefährden und will deshalb die riesigen Nachteile der großen gemütlichen Kapitalismus-Marktwirtschafts-Herde und die viel besseren Alternativen gar nicht wirklich wissen!!!




      Steiner-Wahn allüberall: Jetzt auch GemeinWohlLobby unterwandert: Das Problem ist, dass die Rudolf-Steiner-Sekte die wirklich guten Verfassungsvorschläge wegzensiert und keine Repräsentativen Wählerstichproben abstimmen, sondern die Steiner-Sekten-Mitglieder. Das kann leider niemals von der Gesellschaft akzeptiert werden, weil es ja eine Diktatur der Steiner-Sekte ergäbe und die Gesellschaft von der Beteiligung ausgeschlossen wäre. Die wesentlichsten Gemeinwohl-Verfassungsneuerungen sind schon wählbar in der Partei des Gemeinwohls PDG




      Gerade wird wieder gehetzt gegen alle Kritischen:

      Diese Menschen brauchen keine Kommunikation, sondern eine klare Ansage", so Kramer.

      Kommunikationsabbruch mit den Andersdenkenden, Polizei soll draufhauen, nicht diskutieren. Volkszorn...

      Welche Chance bleibt? Menschen fischen für Kommunen, vielleicht noch Partei des Gemeinwohls PDG ...

      SCHLUSS MIT DER SYMPTOM-BEKLAGEREI:

      RAUS AUS DER MARKTWIRTSCHAFT!

      Rein in die Kommunen und/oder GemeinWohlWirtschaft...

      SamsTalk:

      https://youtu.be/7hwK5H_hsTw




      Im SamsTalk das Ausweichen vor Gegen-Argumenten reduzieren!

      Die Redekreis-Technik hat den Nachteil, dass man (Vorteilbringende) Irrtümer immer weiter schleppen kann, indem man einfach das Thema wechselt, die vorherigen Beiträge ignoriert und so die Argumente gegen eigene Irrtümer übergeht.

      Deshalb noch einmal die Empfehlung für die Schachuhr-Methode:
      Jede teilnehmende Person überlegt, Öffi oder Dylan auszuwählen für eine Irrtumsrunde. Z.B. 2x4 Minuten, Unterbrechen erlaubt, bis eigenes Zeitkonto leer. So kann das Ausweichen vor Gegen-Argumenten reduziert werden und die Chancen für das Aufgeben von (Vorteilbringenden) Irrtümern können steigen.




      Ich wünsche, dass wir alle einen gewaltigen Erfolg haben werden mit dem Initiieren einer Diskussion sachlicher Argumente, auch ich habe dafür ja extra 2 Sendungen gemacht.

      Aber ich fürchte, dass leider stimmt: Marktwirtschaft als grundsätzliche Diktatur geht immer den Weg des VOLKSZORNS, bei dem jede Diskussion abgelehnt wird und am Ende mit Maschinenpistolen der Imp B-Konsum erzwungen wird. Jede Sekunde wird der Volkszorn immer größer, und der Nazi-Mainstream beschimpft alles andere als Nazis, nur nicht die einzigen, die es tatsächlich sind, sich selber...



      Du schriebst:

      die Fehl-Schaltung der Vernunft(-Seele) in uns, dass sie eher als Werkzeug bzw. Erfüllungs-Gehilfe eingesetzt wird für 'wild-gewordene' 'Splitter- bzw. Sucht-Interessen' und deren technische Umsetzungs-Wege ("Werkzeug-Intelligenz bzw. -Wissenschaft") statt als (seelische) Wesens-Identifikation angenommen zu werden und für sinnvolle Gesamt-Planung und -Steuerung eingesetzt zu werden (sozusagen ein Denken wie in einem 'gemeinwohl-orientierten Menschheits-Familien-Rat'). -----

      Nun hatten wir beide eine sehr ethisch-moralische Erziehung genossen und das Post-Conventional-Level erreicht und ich deswegen meine Praxis geschlossen, weil Arbeiten in einer marktwirtschaftlichen Gesundheitssparte nicht verantwortbar ist.

      Was aber, wenn wir absolute Ausnahmen sind, die Masse eher conventionelle Herden-Mitläufer?

      Dann brauchen wir in Staat und Kommune grundsätzlich immer einen Rahmen, der schlechtes-Tun auch bei Menschen verhindert, die das Post-Conventional-Level nie erreichen. Oder nicht?

      Auch wenn für die 60 Millionen Menschen Hirn nur Erfüllungsgehilfe für ihre kurzsichtigen Gelüste bliebe, würde es in Gruppenehe als Kommunenteil und GemeinWohlWirtschaft ab Tauschhandel und im Staate dennoch kein Schlechtes-Tun geben können, weil der Rahmen es im Gegensatz zum Bisherigen nicht mehr zulässt.

      Könnte nicht Dein Schwerpunkt sein, Menschen an das Post-Conventional-Level heran zu führen, meiner das Setzen der Rahmenbedingungen, die auch dem pathologischen Rücksichtslosen und Skrupellosen bzw. Sozio- und Psychopathen keinerlei Schlechtes-Tun gestatten, - ganz im Gegensatz zur bisherigen Welt?

      Auch in den Bonobo-Schenker-Kommunistischen Gruppenehen der Bonobos sind die Rahmenbedingungen so, dass Antisoziales nicht geduldet wird, ganz im Gegensatz zur aktuellen menschlichen Welt.




      Die evolutionsbiologische Perspektive legt die Befürchtung nahe:

      1 Größter Profit nur, wenn alle 3 Monate ALLE Weltbürger zwangsgeimpft werden.
      2 Die biegsame Psyche wird immer Kombinationen von Vorteilbringenden Irrtümern evoluieren, die da keine einzige Ausnahme zulassen und einen VOLKSZORN zur Folge haben, dem NIEMAND ungeimpft entgehen kann.
      3 Wir können nur froh sein, dass es gerade mal nicht Zyklon B (Vergasungsgift) ist, sondern nur Imp B.

      Einzige Chance: Alles endlich als Symptom der Marktwirtschaft verstehen und alle aussteigen hinein in Kommunen, neue Realität OHNE Marktwirtschaft aufbauen oder alle die PDG Partei des Gemeinwohls mit allen Kräften unterstützen, um schnellstmöglich die Marktwirtschaft ABZUSCHAFFEN.

      Ich fürchte, alles andere wird nichts bewirken können.



      SamsTalk: Wieder mal geht es darum, die EINEN aufzuHETZEn, die anderen zum Konsum von Zyklon B /Imp B zu zwingen
      Vergesst Faschismus, es war immer nur Marktwirtschaft. Immer und heute wieder geht es in der Marktwirtschaft darum, einen wütenden Volkszorn zu erzeugen, wo die einen die anderen zum Konsum von Vergasungschemotherapeutika oder heute Imp B zwingen. Alles, was wir aus der Marktwirtschaft in den SamsTalk das PLENUM mitbringen, sollten wir solange als marktwirtschaftliche Vorteilbringende Irrtümer betrachten, bis bewiesen ist, dass es sich ausnahmsweise doch um Wahrheit handelt.




      Forums-Antwort mit Zitaten von Öffis Antwort:
      "bzgl. der Frage, inwiefern die bisherigen Ernährungs- und Gesundheits-Sparten unterm Strich mehr Gesundheits-Nachteile statt Vorteile gebracht hätten, bedürfen der genauen wissenschaftlichen Untersuchungen"

      Ja, diese können auch aus Logischen Argumente-Ketten bestehen, denn Studien wären extrem aufwändig.
      Besonders für Luis habe ich vorbereitet, diejenige Argumente-Logik-Kette-Beweisführung am Beispiel der Evolution zweier Kioske rechts und links neben einer Schule und später mit einem Russischen Homosexuellen-Hasser als einem der Kioskbetreiber usw. öfters zu wiederholen, die letztlich die entscheidenden Argumente liefert, warum das GUTE und DIE WAHRHEIT in Marktwirtschaft/Kapitalismus aufgrund des Wettbewerbs-Druckes zwangsläufig ausstirbt und das SCHLECHTE sich ausbreitet:

      Am Ende überleben nur diejenigen Kioske, die die Kinder zucker-konsum-süchtig, ihre Homosexualität unterdrückend machen, also schwerste Schäden verursachen...

      (Luis möchte mich ja ständig überzeugen, dass auch im Kapitalismus Wahrheit und das Gute überleben könnten, z.B. hilfreiche (kommerzielle) Clearing-Angebote, was die Kiosk-Argumente hoffentlich werden widerlegen können.)

      Genau so, wie Du ja (zu den GUTEN Aspekten) auch richtig andeutest:"... aber sie sind gegen die System-Logik und daher ständig in der Gefahr, von dieser nach und nach ausgehöhlt und verschlissen zu werden..."

      Es sei denn, man steigt aus, entzieht sich dem Kämpfen ums "Geldmachen auf Kosten der Menschen", so wie bei mir durch Praxis-Schließung und aktuell Ehrenamtliche Halbtags-Tätigkeit für Weltrat/NextScientists oder wie bei Deinem Aussteigens-Weg.

      Wobei das Aussteigen alleine noch nicht endgültig garantiert, dass man sich von allen Vorteilbringenden Irrtümern und damit der nicht-bewussten Schädigung anderer befreien kann, aber es stellt wahrscheinlich die Conditio sine qua non dar, die unverzichtbare Grundvoraussetzung.

      Wie wir zuletzt sehen konnten, bedeutet ein reiner Wechsel im Geldmachen von einem Job, bei dem bestimmte Vorteilbringende Irrtümer zu PEIN-lich auffällig waren, zu einem anderen Geldmachen, bei dem man die jetzt neuen Vorteilbringenden Irrtümer nicht mehr bemerkt, letztlich gar nichts:
      Man richtet weiter Schäden an, merkt es jetzt nur nicht mehr...

      "Dabei können Aspekte wie "freiwillige vernünftige Zucht-Wahl" harmonisch vereinbar sein mit 'Ausgleichs-Vorteilen' (ich nenne es manchmal aus Humor "Luxus", obwohl es natürlich nur um 'Organisches', keine unsinnige Verschwendung oder ungerechte Privilegien geht...) für die weniger oder nicht 'Zucht-Ausgewählten'...
      Und es wird so unterm Strich niemand benachteiligt oder muss unglücklicher leben."
      Das ist ja auch das Faszinierende für mich bei der BonoboSchenker-Gruppenehe: Dass alle ganz viel Liebe abbekommen, alle fast gleichviel, nur nicht alle gleich viele leibliche Kinder... Kaum spürbare Benachteiligung und dennoch ein biologisch ausreichend sinnvolles System...

      "Und es muss dabei auch niemand fürchten, dass ein Zwangs-Leistungs-Prinzip ihn zu sehr knechten wollte"
      Das ist ja auch das Faszinierende beim Messen von Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlstand der Kunden, Mitarbeiter und Anwohner:
      Das Auspressen, Aus-Knechten wird unterbunden, da es zu verringerten Verdienstzuschüssen führen würde.

      "Ich würde mehr von "berechtigtem Eigen-Nutzen", "Selbst-Wohl" usw. sprechen... - und von der Vorstellung, dass "Selbst-Wohl" und "Gemein-Wohl" in einander aufgehen..."
      Ja genau, statt pathologischem Egoismus oder Altru-ismus eine größtmögliche Versöhnung beider Aspekte.

      Schaue ich aber auf die Masse der Menschen in der Kölner Innenstadt und auf den letzten SamsTalk mit den auch von Dir aufgezeigten Irrungen, so versuchen wir als Teil der letzten Mohikaner, nein, der letzten übrig gebliebenen ECHTEN LINKEN das fast unmöglich Scheinende: Dass Menschen wirklich und tatsächlich aus dem Mitmachen im Alles-zerstörenden-Kapitalismus und WerbeträgerWiderWillen-Sein für die kapitalistischen Geschäfts-Sparten wie Clearing-, Schein-Kommunen und Psycho-Sparten usw. aussteigen, wo hoffentlich das Kiosk-Beispiel in Zukunft helfen kann...




      Schriftliche Fortsetzung PLENUM:

      (Wird youtube Sender und Sendung sperren?:
      Lieber Mitlaufen in Kapitalismus-Herde als FreieArgumenteKultur? Gesundheitsskandal=Böse Rest=Gut ??
      https://youtu.be/zTjoazso4Xk )
      Luis Antonia Brig.Gela im SamsTalk pro Kapitalismus? Lieber in Herde bleiben als FrAK???

      Immer wieder werden Sparten des kapitalistischen oder marktwirtschaftlichen Profitmachsystems und Abzockesystems quasi "mitgebracht" in den SamsTalk Verantwortungstreff Viertel nach Acht - in die Digitale Kommune - und für Wahrheit gehalten und mehr oder weniger vehement als Wahrheiten verteidigt.

      Gemäß der 2. Plenums-Frage "Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich?" stelle ich diese Mitbringsel als schädliche Vorteilbringende Irrtümer VIs in Frage. Warum?

      In der Marktwirtschaft herrschen knallharte Wettbewerbszwänge= Selektionsmechanismen, die unausweichlich Evolutionsverläufe hin zu VIs bewirken: Einem breiten Publikum bekannt wird nur, was möglichst schnell möglichst viele kaufende, geldbringende Opfer findet und dann diese Gelder dazu verwendet, möglichst rasch weitere Opfer zu finden.

      Deshalb wird einem breitem Publikum, einer großen, zum Mitlaufen einladenden heimeligen (Sparten-)Herde praktisch immer nur bekannt, was durch Vorteilbringende Irrtümer VIs konkurrenzfähig, große Gewinnspannen ermöglichend ist:

      Z.B. fast wirkungslose Impfungen bei hohem Nebenwirkungsrisiko werden aufgrund der VIs vom angeblichen riesigen Impfnutzen bei angeblich vorhandenen allmächtigen Killerviren und kaum vorhandenen Risiko als einzige Menschheitsrettung "verkauft", bringen Milliarden ein und werden dann mit der Kraft dieser Milliarden immer weiter gepusht und multipliziert, und so wird die ganze Weltbevölkerung gehirngewaschen mit den VIs, zu Opfern gemacht, am Ende vielleicht sogar mit Waffengewalt zum "Kaufen" der Impfungen gezwungen (Und welcher kapitalistische Konzern träumte nicht schon immer davon, dass der Staat endlich jeden dazu zwingt, die Konzernprodukte kaufen zu müssen???).

      Zucker und Palmöl werden in VIs als unbedenklich empfunden und überall reingemischt, letztlich nur aus dem Grunde, dass es die billigste mögliche Zutat ist, die die höchsten Gewinnspannen ermöglicht, - die Krankheits-Krebs-Folge-Kosten zahlt ja der Steuerzahler, nicht der marktwirtschaftliche Konzern selber im Sinne einer GemeinWohlWirtschaftlichen Verdienstzuschuss-Verkleinerung...

      Könnte es nicht ganz genauso ablaufen, wenn Peter vom KöniRD 1000 E pro Besucher seiner marktwirtschaftlichen Werbeveranstaltung Tag der Offenen Tür kassieren möchte und vielleicht ganz generell Opfer sucht, um von ihnen leben zu können, ohne sich je die Mühe gemacht zu haben, ein wirklich brauchbares Kommunen-Konzept hart erarbeitet zu haben?
      Er verkauft dort eine marktwirtschaftliche Gesundheitssparte auch wieder ohne GemeinWohlWirtschaftliche GWW-Messung: Machen die KRD-Ärzte Wohlfühlen und Gesundheit oder krank und unglücklich? Also stellen die KRD-Ärzte für mich die gleiche Bedrohung dar wie die Ärzte des aktuellen Gesundheitsskandal, - in eine solche gefährliche Kommune will ich nicht...

      Auch dieBasis-Partei geht gerade kaputt, weil man die Schlechtigkeit, die VIs ahnt im aktuellen Gesundheitsskandal, aber wieder nicht im Rest der Marktwirtschaft, wodurch sie in der Parteienlandschaft nichts Neues mehr zu bieten hat: Ein bisschen Gesundheitsskandal-Kritik bieten auch FDP und AfD, da braucht niemand dieBasis... Gesundheitssparte schlecht, alles andere Marktwirtschaftliche ist aber doch die Wahrheit, denn wir wollen die große Herde nicht in Frage stellen, sondern mit ihr mitschwimmen...

      Die milliardenschwere Esoteriksparte findet viele zahlende Opfer dadurch, dass sie den Selbstbetrug anbietet, man würde die Welt durch seine Herz-Entwicklung retten, und dabei faktisch alles beim Alten belässt und weiter gemütlich mit der Kapitalismus-Herde mitschwimmt im Wohnzimmer.

      (Im Wohnzimmer könnte man sogar gerne bleiben, wenn man dann wenigstens die PDG Partei des Gemeinwohls unterstützen und wählen würde, denn dann würden die Konzerne gezwungenermaßen zu Wahrheitsbringern statt VI-Bringern und die Hausarzt-Gesundheits-Kommunen lieferten uns AUTOMATISCH die SUPERGLÜCKLICHEN KOMMUNEN direkt vor die Haustür.)

      Alle diese Argumente sollen nur eines unterstützen:
      Wer den aktuellen Gesundheitsskandal nicht als Lehrstück verstehen kann dafür, dass alles andere in der Marktwirtschaft genauso schlecht ist, man es nur bisher noch nicht sehen kann, hat in Wahrheit NICHTS aus diesem Skandal gelernt.

      Eine Kommune wird sich schwertun, SUPERGLÜCKLICH zu werden, wenn aus der Marktwirtschaft ständig glücks- und gesundheitszerstörende Geschäftsmodelle bzw. deren VIs bzw. Werbung unkritisch in die Kommune mitgebracht werden ohne die sofortige Frage: Wo könnten hier Irrtümer, VIs, Abzocke-Geschäftsmodelle drin sein...

      Abschließend zu dieser Eröffnung dieser Diskussion der Text meiner Mail dazu:

      Letztlich ging die Diskussion darum:

      Welche Beweisführungen können Luis und andere vorbringen, wie sich auch innerhalb der Marktwirtschaft dennoch Wahrheit halten kann, überleben kann?
      Aber wenn sich doch Wahrheit halten kann, dann ist doch auch alles der Impfsparten die Wahrheit??? Wenn Clearingsparte wahr ist, dann doch auch die Impfsparte? Oder wieso denn nicht??

      Dylan kann jederzeit Beweisführungen formulieren, dass in der Marktwirtschaft Wahrheit grundsätzlich ausstirbt und nur noch Vorteilbringende Irrtümer übrigbleiben können. Erst in der GemeinWohlWirtschaft sterben alle Irrtümer aus und nur noch Wahrheiten bleiben übrig.

      So ist es wohl auch kein Zufall, dass Öffi soviele Wahrheiten hat, eben nur gerade und WEIL er aus der Marktwirtschaft genau so ausgestiegen ist wie Dylan, Weltrat und NextScientists.

      Schon wenn eine Gruppe nur ein paar Euro Spendengelder sammelt, ist sie Teil der Marktwirtschaft und verändert sich sofort in Richtung Vorteilbringender Spenden-vergrößernder Irrtümer...

      Wäre die Clearing-Sparte völlig geldfrei, könnte vielleicht irgendetwas Wahres dabei sein, aber nicht bei der Masse an Geld, um die es dabei geht...

      Und die Anregung: Woher kommt der Wunsch, in der Marktwirtschaft unbedingt Wahrheit annehmen zu wollen? Aber warum zweifelt man dann die Impfsparte an, aber die Esoteriksparte nicht? Wenn die Esoteriksparte Wahrheiten hat, dann doch auch die Impfsparte????

      Ist das nicht doch der Wunsch, dass die große Herde doch gut sein möge, und man deshalb in ihr bleiben darf?

      Ceterum censeo: Wir haben KEINE Chance gegen diesen Sog der GROSSEN HERDE des Kapitalismus, keine Chance gegen das riesige menschliche Bedürfnis, dieser Herde unbedingt zugehörig bleiben zu müssen. Der Kapitalismus ist UNBEENDBAR, auch weil er zur ständigen Gehirnschrumpfung führt, die die Geisteskraft schwinden lässt, die nötig wäre, um den Kapitalismus geistig überhaupt verlassen zu können in Richtung GemeinWohlWirtschaft und/oder SUPERGLÜCKLICHER KOMMUNE MIT GemeinWohlWirtschaft im Hinterkopf.

      Letztlich geht es möglicherweise einfach gar nicht um das Vorbringen Freier Argumente, sondern (wie schon in Luis MittwochsTalk von Doo Blö zum Ausdruck gebracht) um: Ich muss und will in der großen gemütlichen Kapitalismus-Marktwirtschafts-Herde bleiben und will das nicht durch Zuviel FreieArgumenteKultur gefährden und will deshalb deren riesige Nachteile und die viel besseren Alternativen gar nicht wirklich wissen!!!

      Es gibt unendlich viele gute Argumente gegen die Esoterik, aber ich brauche einzelne Pro-Argumente, um die dann zu widerlegen.

      Erstmal nur als Anregung für Pro-Argumente und Beweise für Esoterisches:

      "Die Esoterik ist diejenige wunderbare neue Weltreligion, die es jedem erlaubt, Kapitalismus-Herden-Mitläufer und/oder Geschäftemacher zu bleiben
      UND ZUGLEICH sich als Weltretter zu fantasieren und zu illusionieren."

      Steckt in Wahrheit dies hinter Euren Versuchen, die naturwissenschaftliche Hinterfragung von allem Kapitalistischen in Misskredit zu bringen?

      Müsst nicht Ihr, wenn Ihr doch den gesunden Menschenverstand auf den Kopf stellen wollt, sehr gute Beweise und Argumente vorlegen, um zu überzeugen?

      Ich habe noch nie einen Geist gesehen, also sagt mein gesunder Menschenverstand zusammen mit der gesamten Biologie: Es hat nie Geister gegeben.

      Jetzt wollt Ihr meinen gesunden Menschenverstand auf den Kopf stellen. Nun gut, welche Beweise, Argumente und Experimente habt Ihr, um mir Geister zu zeigen? Dann zeige ich Euch gerne die Fehler darin...

      Oder geht es gar nicht um freie Argumente, sondern fehlt Euch einfach die Toleranz, das Infragestellen der Euch liebgewordenen Kapitalismusteile zu tolerieren??? Fragt Euch selber gründlich...




      Solche Verrücktheiten (dass ehemals Linke umgedreht wurden zu rechten Hetzern gegen jede Kapitalismuskritik) erklären sich durch einen beispiellosen Siegeszug der Marktwirtschaft:

      Fast alle ehemals linken Kapitalismus-Kritiker wurden erfolgreich eingefangen und hörig gegenüber den VIs Vorteilbringenden Irrtümern der Pharma-,Impf-,Test-, Masken-, Desinfektions-usw.-mafia usw., also kurz der Gesundheitssparten.

      Es ist also der gewaltigste Rechtsruck aller Zeiten gelungen. Ehemals Links ist jetzt faktisch Rechts...

      Auch die Naturwissenschaft wurde gekillt, - die Fähigkeit, zu erkennen, dass man immer untersuchen muss, wieviel Menschen die Gesundheitssparten umbringen und wieviel sie, wenn überhaupt, retten. Und die Fähigkeit, allen, die Profite durch Körperverletzung unter dem Vorwande angeblicher oder vorgetäuschter Heilungsabsichten zu machen versuchen, immer als grundsätzlich Verdächtige und potentielle Verbrecher unter misstrauischer Dauer-Beobachtung zu halten.

      Leider müssen wir uns aber auch immer wieder fragen, wo auch die Teilnehmer des SamsTalks immer noch von (anderen) Sparten der Marktwirtschaft eingefangen und zu hörigen LobbyistenWiderWillen LWW bzw. WWWs WerbeträgernWiderWillen gemacht wurden.

      Möglicherweise haben die Gehirnwäsche, Massenmanipulation und Propaganda der Sparten der Marktwirtschaft jeden an irgendeiner Stelle immer noch voll im Griff.

      Ich empfehle: Null Vertrauen in ALLE Sparten innerhalb der Marktwirtschaft.
      Erst einige Zeit nach Einführung der GWW GemeinWohlWirtschaft werden wir ALLEN Sparten blind vertrauen können, weil sie dann nur noch mit Wahrheiten überleben können.




      Zur dazu passenden Felber-Corona-Diskussion fanden wir folgenden Kommentar:

      Die Gegensätzlichkeit von Christian Felber (Gemeinwohl-Ökonomie GWÖ) und seinen Corona-gläubigen Kritikern wird erst verstehbar durch die GWO Gemeinwohlorientierte Wirtschafts-Ordnung der www.NextScientistsForFuture.de und der GWW GemeinWohlWirtschaft der Partei des Gemeinwohls PDG :

      Felber hat sich seine gesunde linke Kritikfähigkeit echter Linker wie z.B. der NextS4F.de und der PDG bewahrt, dass nämlich marktwirtschaftliche Industrien im Gegensatz zu GemeinWohlWirtschaftlich gelenkten Industrien zum Profit machen auf Kosten der Menschen neigen und dabei nur allzu oft über Leichen gehen.

      Seine Kritiker verfügen nicht (mehr) über diese echte linke Kritikfähigkeit und sind deswegen Opfer der Propaganda, Gehirnwäsche und Manipulationen durch die nicht-bewussten VIs Vorteilbringenden Irrtümer der entsprechenden Konzerne und werden insofern wiederum zu kostenlosen Werbeträgern genau dieser profitorientierten Konzerne und ihrer Vorteilbringenden Irrtümer. Diese Opfer betreiben kostenlose Werbung für den Kauf von "Gesundheits"-Produkten von profitmaximierenden marktwirtschaftlichen Raubtier-kapitalistischen Industrien. Das ist der entscheidende Unterschied.

      Die Partei des Gemeinwohls PDG geht sogar noch weiter, und versteht die naturwissenschaftlichen evolutionsbiologischen Analysen der www.NextScientistsForFuture.de bezüglich der Evolution der Gesundheits-Sparten sogar so, dass höchstwahrscheinlich alle heutigen Gesundheitssparten ihre bleibende Herkunft im Quacksalbertum und der Scharlatanerie haben dürften:
      Die allerfrühesten profitorientierten marktwirtschaftlichen krankheitsförderlichen Veränderungen in Richtung künstlicher Nahrungsprodukte erzeugten Immunschwächungen und Krankheits-Beschwerden, und anstatt deren Ursachen zu beheben, hängten sich die Gesundheitssparten als Parasiten an die leidenden Menschen dran und kassierten sie mit unrealistischen Heilsversprechen zusätzlich noch ab.

      Insgesamt führen die naturwissenschaftlichen Analysen zu der berechtigten Befürchtung, dass die Gesundheitssparten vermutlich viel mehr Menschen zu chronischer Krankheit und zu Tode gebracht haben dürften als sie jemals vor dem Tode und chronischer Krankheit gerettet haben dürften.

      Leider vermeidet die heutige Welt große echte wissenschaftliche Untersuchungen zur Frage, ob die Gesundheitssparten in Summe mehr Schaden anrichten als Nutzen.

      Solche Untersuchungen erübrigen sich aber glücklicherweise nach Einführung der GemeinWohlWirtschaft als Nachfolgemodell der untauglichen Marktwirtschaft, weil dann Profite auf Kosten der Menschen nicht mehr geduldet werden und die Gesundheitssparten dann nur noch von bewiesener Gesundheitsförderung und Krankheitsverhinderung profitieren können und im Falle versteckter Schädigung von zu Dauerkunden gemachten Menschen pleite gehen wegen solcher Steuerungs-Elemente wie Steuervorteilen und Verdienstzuschüssen bzw. der Reduzierung derselben.




      Wie immer hatte ich die wichtigsten Sachen wegen sehr schlechter Tonqualität und Technikstress überhört:

      Wenn ich Öffi richtig verstanden habe, hat er sich ein ganz klein wenig zu einem Leistungs-Kommunismus, einem Schenken mit einem leisen egoistischen Unterton bekannt:
      Die Verantwortungsgemeinschaft anerkennt und sieht die Leistungen FÜR die Gemeinschaft und danach richten sich z.B. auch die Entscheidungen für die Freie Verantwortliche Zuchtwahl, die Zusammenstellung des nächsten leiblichen Elternpaares für das nächste Kind, was dann für die Leistungserbringer ja auch als eine Art Belohnung und Anerkennung ihrer Leistungen empfunden werden kann.
      Dann hätten diese Leistungsfähigen ja auch keinerlei Grund mehr, die Verantwortungsgemeinschaft zu verlassen, weil sie ja glücklicher nirgends sonst leben können.

      Diesen allerwichtigsten Punkt hatte ich auch völlig überhört.

      Aber dass er gesagt wurde, zeigt wieder, dass wir auf dem allerhöchsten Niveau sprechen überhaupt, und da ja noch die Offenheit für das Experimentelle dazukommt, können wir einfach experimentell schauen, wie sich Rückgang von Konsumsucht und von Überbevölkerung (als Erd-Überlaster) entwickeln im Rahmen von Verantwortungsgemeinschaften innerhalb der Gesamtkommune und im Rahmen von BonoboSchenker-Gruppenehen im Rahmen der Gesamtkommune.

      Ganz generell sollten wir Neue dann zulassen, wenn Sie uns als Erstes ihre Wahrheiten bzw. Irrtümer mitteilen, also uns sagen, was sie für Wahrheit halten, damit wir darauf eingehen können.



      KönigRD müsste als allererstes erstmal die Grundfähigkeit zur FrAK aufzeigen, auch zum entscheidenden Punkt JEDES Plenums: Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich?

      Anstatt erstmal ohne (Fern-)Tauschhandel und Markt aufzubauen und erstmal das menschliche Wohlfühlen einer Superglücklichen Kommune aufzubauen, wurde gleich wieder ganz brutal die alles zerstörende Marktwirtschaft eingeführt (1000 Euro-Geschäft und brutal-marktwirtschaftliches internes Gesundheitssystem mit Gefahr, die Kunden krank zu machen und zu halten).

      Die GemeinWohlWirtschaft haben sie überhaupt nicht, nur als Worthülse.

      Stattdessen verwechseln sie Pseudo-kommunistische und Pseudo-planwirtschaftliche DDR-Elemente wie zinsfreies Geld mit GemeinWohlWirtschaft und leiten damit den gleichen Niedergangs-Prozess ein wie bei DDR und Sowjetunion.

      Schon diese ganz wenigen Punkte zeigen mir, dass das KRD auch nichts anderes machen würde, als mein Leben genauso zu beschädigen wie das alte System.

      Aber gerne FrAK, und Luis könnte da, falls auf seine jetzige Anfrage-Mail keine Antwort käme, einladen zu FrAK-Talkshows.



      FrAK im SamsTalk sollte das besprechen:

      Warum misstrauen wir zu recht den Gesundheitssparten, deren Vorteilbringenden Irrtümern bzw. Geschäftsmodell, vertrauen aber plötzlich wieder anderen marktwirtschaftlichen Geschäftsmodellen wie der Clearing-Sparte?

      Ich habe lernen müssen, dass keine, nicht eine einzige marktwirtschaftliche Sparte Vertrauen verdient, besonders, da ich das bei meiner eigenen Sparte erfahren musste, wie sehr man marktwirtschaftlichen Sparten viele Jahre auf den Leim gehen kann, besonders, wenn man selber mitverdient.

      Alle Sparten würden vertrauenswürdig NACH Einführung der GemeinWohlWirtschaft als Lenk-System. Und wenn dann von der Clearing-Sparte noch etwas übrig bleiben würde, dann wäre das ein Hinweis auf einen wahren Kern dieses Geschäftsmodells, und auf einen wahren Nutzen für uns Menschen, und nicht nur auf ein nicht-bewusstes Abzocke-Modell.

      Gerne Samstag alles diskutieren.





      Fachchinesisches verklemmtes Zugeben der zentralen menschlichen Lustquelle Körperkontakt und Dazugehörigkeitsgefühl mit Herden, auch Peergroup:

      So haben soziale Berührungen eine biopsychologische Bedeutung für unseren Organismus. Durch sie schüttet das Gehirn unter anderem die Botenstoffe Oxytocin und Dopamin aus. "Oxytocin wird oft als Kuschelhormon bezeichnet und ist mit unserem sozialen Bindungssystem assoziiert", so Hartmann. "Es sorgt aber auch für einen Anstieg endogener Opiate, was schmerzlindernd wirkt. Dopamin ist unserem Belohnungssystem zugeordnet und macht uns glücklich. Zusammen wirkt das auch beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt, senkt die Herzfrequenz sowie den Blutdruck und verringert dadurch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen."

      Kontaktbeschränkungen und Lockdowns können daher unser Wohlbefinden stark negativ beeinflussen. Wer in einer festen Beziehung oder einer unterstützenden Familie lebt, kann dabei oft länger auf zusätzliche Kontakte und körperliche Nähe von außen verzichten als Alleinstehende.

      Jugendliche leiden besonders unter Kontaktbeschränkungen

      Zudem sei eine solche Situation besonders für Jugendliche schwer, betont der Familiencoach. "Die primäre Entwicklungsaufgabe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen besteht darin, sich vom Elternhaus abzulösen und eine eigene soziale Gruppe aufzubauen", so Hartmann. Sie seien in den Lockdowns in ihrer Entwicklung massiv behindert worden. "Um eine eigene Identität zu entwickeln, ist es zwingend notwendig, sich mit vielen verschiedenen Menschen auseinander setzen zu können. Dies wird den Jugendlichen stellenweise unmöglich gemacht.





      NextScientists vom Weltrat bieten:

      A. Gesellschafts-Therapie, siehe z.B. die FrAK-Partei: Partei des Gemeinwohls PDG

      B. Individual-Therapie innerhalb von Lebensgemeinschaften (Kommunen):
      VIAT ((Vorteilbringende) Irrtümer Abbau Therapie) im PLENUM:
      1. Konflikte???
      2. Irrtümer???
      3. Wohlfühlen superglücklich???




      A. Mache mir Sorgen um die Attraktivität unseres Kommunen-Angebotes:

      1. Generell sollten Öffi und Luis möglichen Interessentinnen genauer schildern, was alles im Kommunenleben sehr viel glücklicher, schöner, besser werden soll als im früheren Alltag.

      2. Ein Werbespruch könnte auch sein: Teile der Kommune können von Weltrat/NextScientists/Dylan Anleitung erhalten für ein Gruppenehe-Leben (also ein Super-lustvolles-Liebes-Leben, völlig befreit von all der bisherigen Körperfeindlichkeit und der Unterdrückung der Sexualität), inspiriert durch die Bonobos und den späten Homo erectus bzw. unsere vermutliche immer noch vorhandene wahre genetische Natur.


      B. Eventuell vermute ich in Öffis Überlegungen einen kleinen Irrtum:

      Völlig selbstloses Schenken versus Schenken, und z.B. die Frauen schenken ihre Liebe in gewisser Abhängigkeit von den Geschenken.
      Ich vermute (fälschlicherweise?), dass Öffi das Selbstlose Schenken für das Ideale halten könnte.

      Vergleicht man die Fortpflanzungschancen des größten Schenkers und des kleinsten Schenkers, würde auch letzterer genauso viele Kinder zeugen wie der größte Schenker.
      In der Gruppenehe mit dem nicht-ganz-selbstlosen Schenken würden die Vielschenker mehr Kinder zeugen als die Wenig-Schenker.
      Die 2. Kommune würde sehr viel leistungsfähiger und die erste Kommune wegen zu geringer Leistungsfähigkeit möglicherweise verschwinden, aussterben.

      In der tatsächlichen Evolution dürften die Männer Nicht-Ganz-Selbstlose-Schenker gewesen sein: Als die Körperfeindlichkeits-Pädagogik der Marktwirtschaft wuchs, schenkten die Frauen immer weniger Liebe und die Vielschenker stellten ihr Schenken ein, verkauften nur noch, wurden patriarchal usw.. Die Ur-Matriarchalen pazifistischen Bonobo-Schenker-kommunistischen Kommunen begannen, auszusterben.

      Und das war in einer schlechten Situation ja auch sinnvolles Verhalten.

      In der Evolution dürften Männer also die Genetik eines Nicht-ganz-selbstlosen-Schenkers und die Frauen eine Genetik erhalten haben, die dazu führt, dass Vielschenker mit größerer Wahrscheinlichkeit der Erzeuger ihres nächsten Kindes werden als Wenigschenker.

      Vielleicht sollten wir also das Ideal eines Völlig-Selbstlosen-Schenkens diskutieren und mit dem Nicht-Ganz-Selbstlosen-Schenken zufrieden sein?

      Wobei in der Praxis eventuell alles ganz einfach sein dürfte: Findet das Schenken immer öffentlich statt und z.B. alle Frauen bekommen es mit, reagieren deren Körper sowieso automatisch und die Wahrscheinlichkeit, dass die Vielschenker Erzeuger von Kindern werden, steigt.



      Öffi hat ja bewiesen, dass er überall vernünftig auch über die ganz schwierigen Themen nachgedacht hat, z.B. über "Vernünftige Freiwillige Zuchtwahl" als Ersatz für grausame natürliche Genqualität erhaltende Selektionsmechanismen. Da müssen wir nur noch irgendwann über die Gefahr der Kindstötungen Infantizide bei unverschleierter Vaterschaft sprechen. (Stiefväter, die um ihr Stief-Sein wissen, quälen und töten Kinder 40 mal häufiger als Väter, die denken, sie könnten der leibliche Vater sein.)

      Aber überall sonst müssen wir Sektenalarm ausrufen: Auch die GemeinWohlLobby scheint jetzt voll in der Hand der Sektenfans zu sein wie dieBasis Deutschland und Königreich Deutschland usw. Leider sind all die verschiedenen Eso-Psycho-Sekten nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.

      Und die Weltsozial-Sparten bzw. NGOs ernten jetzt die Ergebnisse ihrer Ablehnung jeglicher FrAK zum Thema echte und funktionieren könnende Klimalösungen zusammen mit Weltrat: Getitelt wird z.B.:

      Umweltschützer fassungslos:
      Viel "heiße Luft" auf G20-Gipfel: Fehlstart für Weltklimatreffen
      Aktualisiert am 31.10.2021, 19:06 Uhr
      Vor dem Weltklimatreffen in Glasgow brachte der G20-Gipfel in Rom keinen Fortschritt.
      Die großen Wirtschaftsmächte zeigen weiter mit dem Finger jeweils auf den anderen - während der Planet verbrennt.
      Mehr "heiße Luft" als das erhoffte "starke Signal": Der G20-Gipfel in Rom war eine "riesige Enttäuschung" für das Weltklimatreffen COP26 in Glasgow, wie Kritiker fanden. Die Staats- und Regierungschefs der großen Wirtschaftsmächte (G20) konnten sich nicht auf ehrgeizige Klimaziele einigen, obwohl sie für 80 Prozent der Emissionen verantwortlich sind. Im Abschlusskommuniqué fehlten neue Zusagen, konkrete Pläne oder verbindliche Zielvorgaben. Was ursprünglich rein sollte, wurde im Zuge der Verhandlungen wieder gestrichen. Von Version zu Version wurde das Papier verwässert.

      Statt zu handeln wurde wieder nur verhandelt. Wurde anfangs noch ehrlich die "Kluft" zwischen den bisher zugesagten Bemühungen und dem nötigen Weg festgestellt, um die Welt vor der gefährlichen Erhitzung zu retten, wurde am Ende selbst dieses Eingeständnis noch gestrichen. Es ist nichts weniger als eine Schicksalsfrage der Menschheit, die in Rom unbeantwortet blieb - und um die es von Sonntag an auf dem zweiwöchigen Mammut-Treffen mit Tausenden Teilnehmern aus rund 200 Staaten in Schottland gehen wird.

      Ein klarer Fehlstart, wieder eine verpasste Chance, während die Weltgemeinschaft sechs Jahre nach dem Pariser Klimaabkommen immer weiter vom rechten Weg abkommt: Nach den vorliegenden nationalen Aktionsplänen werden die Emissionen bis 2030 um 16 Prozent ansteigen - obwohl ein Rückgang um 45 Prozent nötig wäre, um die gefährliche Erwärmung wie in Paris vereinbart auf 1,5 Grad zu begrenzen. Mit fatalen Folgen wie Dürren, Hochwasser, Eisschmelze oder Stürmen.





      Nachtrag zur Statistischen Auswertung:
      Alle Sparten der Gesellschaft werden aufgeteilt in ca 5 Mio, Österreich 500 000 TEAMLEITENDE. Egal ob Unternehmer oder Arbeitsamt-Abteilungsleiter oder Bildungsleiter der Zukunft: Alle sind Teamleitende.
      Die Computer des Bundeswahlleiters erhalten ständig Eingänge der Kunden Mitarbeiter und Anwohner jedes einzelnen Teamleitenden, Wohlfühlstimme, Höhe und Zeitpunkte von Geldflüssen Richtung Teamleitung.
      In der Summe ergibt sich ein klares Bild, welche WIRKUNG jede Teamleitung auf Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit (Wohlstand) der assoziierten Personen hat.
      Die Berechnung der Verdienstzuschüsse ist so nicht allzu kompliziert. Die Teamleitenden geben den Mitarbeitenden ihres Teams bei der Einstellung vereinbarte Prozente davon ab als deren Gehalt.
      So einfach kann das gehen.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Kommentare von Wählern zu Next Scientists For Future und Weltrat" geschrieben. 27.09.2021

      Schon länger bekannt, aber jetzt erst auf der Homepage: DR. MED. CLAUS KÖHNLEIN, NEUES MITGLIED DER PARTEI DIEBASIS

      Überall auf den Demos Stress mit Polizei und Antifa. Hoffentlich hat das positive Effekte auf den Wahlkampf und nicht nur negative Effekte.

      Bei der jetzt kommenden Wahl 5,0 % muss jetzt das Arbeitsziel aller sein. Nur Einigkeit aller Prominenz PLUS EINIGKEIT aller Kompetenz der Externen Reformer kann das schaffen. Wahrscheinlich lädt bald ein neuer Markus Lanz des Internet-Fernsehens alle zur Talkshow ein.

      Prof. Bhakdi spricht Klartext bei Fox News Channel: https://youtu.be/GjfL3DigBLU

      Behörden versuchen, Eva Rosen auszubremsen mit Einreiseverbot.

      Externe Reformer NextScientistsForFuture bei Wahrheitskongress, wo auch Samuel Eckert sprach: https://youtu.be/BHfxoKmB6pM

      TourDurchDieSender 1 TDDS1 NextScientists-CUT (gekürzt, gestrafft) erschienen: https://youtu.be/dQs0J268I3g Verhandlungen zu TDDS2 laufen.

      RAin Viviane Fischer Corona-Ausschuss & dieBasis und 2 Vorstandsmitglieder dieBasis in Talkshow: https://youtu.be/vku4lCGSsyg

      Dr. med. Gerd Reuther https://youtu.be/jyemPnEstEw https://youtu.be/eVhJIh94N-E wird neues Mitglied der basisdemokratischen Partei Deutschland. Toller Arzt und Kritiker des kranken Gesundheitswesens.

      Frauen Bus Tour Eva Rosen Miriam Hope hat gerade begonnen in Karben - Neue Sendungen auch dazu und Mißstand Gesundheitswesen siehe oben 7. Bester Sender

      Da ist endlich der 1. Teil TDDS1 TourDurchDieSender 1 auf dem Sender "die Welt klar Sehen" https://youtu.be/3qb8EGUq4Gc und der 2. Teil https://youtu.be/MeqOwS5xpek Damit man besser versteht, vorbereitend und parallel schauen: Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."

      Zwischen 17-30 % gegen die Maßnahmen. Die können die neue Volkspartei wählen!

      Fr 21 Uhr Externe Reformer NextScientists beim https://www.wahrheitskongress.de

      Gute Nachricht für WIR2020 eu: Sendung aufgetaucht, die ihren Externen Berater Prof. Bhakdi als vernünftigen linken Industrie- und Wissenschaftskritiker zeigt: https://youtu.be/9NjpKlQORtE

      RTL-West sensationell C-nachdenklich: https://youtu.be/E93iyZUGsKw

      TourDurchDieSender TDDS1 - Alle warten sehnsüchtig, dass der Sender endlich sendet.

      TourDurchDieSender 1 ist im Kasten!!! Heiße kontroverse Diskussion über Gemeinwohl-Ökonomie, Bedingungsloses Grundeinkommen, Economy4Mankind und NextScientistsForFuture als mögliche Grundlagen des endgültigen Parteiprogramms WIR2020. Mit 3 WIR2020 - Parteimitgliedern über 4 Externe Reformer und deren gegensätzliche Empfehlungen für das Parteiprogramm. Die Qual der Wahl haben am Ende die Parteimitglieder... Seid gespannt, kommt in den nächsten Tagen...

      Prof. Schrappe im ZDF: Diese (C-) Zahlen sind nichts wert... https://www.zdf.de/nachrichten/politik/c...hrappe-100.html

      Eva Rosen WIR2020 eu kündigt auf youtube Bus voller Frauen Tour bzw. Frauen-Bus-Tour durch Deutschland an. Miriam Hope ist auch dabei. Sendungen siehe oben: 7. Der beste TV-Sender. Die Tour dürfte viel Publicity für die Partei WIR2020 eu bedeuten.

      Bei der Di beginnenden TourDurchDieSender wird es gleich zu Beginn auch um die GWÖ Gemeinwohl-Ökonomie und um BGE Bedingungsloses Grundeinkommen als Externe Reformer gehen. Und natürlich besonders um die Externen Reformer Econonomy4Mankind und NextScientists und deren GWO.

      Ganz nette Artikel über die Externen Reformer www.NextS4F.de /Weltrat: http://www.lazarus.at/2018/12/02/weltrat...ngt-allen-geld/
      https://www.trend.at/wirtschaft/mit-gesu...wunder-10476722

      CORONA-INFO-TOUR endet.

      Prof. Sucharit Bhakdi und Samuel Eckert treten hier auf: https://www.wahrheitskongress.de Genauso wie die Externen Reformer NextScientists, vertreten durch Dylan, wobei es auch häufig um die neuen Parteien und die Neue Große Volkspartei geht. Unbedingt dabei sein... (Auftritt vor ca. 30 000 Zuschauern)
      Don Dylan
      Politische Neustrukturierung
      Das Interview mit Don ist freigeschaltet
      von 27.11 (21 Uhr) bis 28.11.20 (21 Uhr)
      Zusammenfassung des Interviews
      Im Interview ging es unter anderem um:
      -Was sind "parasitäre Meme", "Killer-Viren des Geistes", "vorteilbringede Irrtümer"?
      -Was muss passieren, um eine politische Veränderung einzuleiten?
      -Ein ganz neuer politischen Ansatz
      -Die Wichtigkeit oder Glücksquelle des Musizierens
      -Wir brauchen eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftsordnung (Vorteile und was es beinhaltet) durch eine neue Volkspartei
      -Wir2020 Partei
      -Vernachlässigung wirklicher Krankheitsursachen durch Vorteilbringende Irrtümer
      -Zensur
      -Nextscientistsforfuture
      -Pflichten(Schulpflicht, Impfpflicht)
      -Neues Schulsystem
      Don Dylan, Musiker, Mediator, Psychologischer Berater, Gesundheits- und Präventionsberater, ehemaliger Heilpraktiker f. Psychotherapie & Psychoanalyse (AW)
      Ehrenamtlicher Assistent www.NextScientistsForFuture.de und Weltrat
      Wahrheitssuche in Wissenschaft und Praxis ein Leben lang...
      Auftritte bei Corona-Ausschuss, Kai Stuht Creative Caravan, Roger Bittel usw.
      Externer Reformer und Berater eines Orgateams der Partei www.WIR2020-partei.de
      LINKS:
      www.NextScientistsForFuture.de
      www.WIR2020-partei.de
      https://youtu.be/BHfxoKmB6pM

      "TourDurchDieSender" beginnt Anfang nächster Woche. Damit beginnt der reformen- und programm-bezogene Wahlkampf dann so richtig. Denn welcher Wähler wählt für 4 Jahre eine Regierung, die kein insgesamt restlos überzeugendes Parteiprogramm vorweisen kann? Michael Ballweg musste die Antwort erfahren: Fast niemand, 2,6%. Halt ohne qualitativ hochwertiges Programm... Hier vorab schon mal Talks zwischen Mitgliedern einer der Parteien mit den Externen Reformern NextScientists:
      Gesundheitsreform usw.: https://youtu.be/HXbw3B-49kE
      Bildungsreform usw.: https://youtu.be/-eT7R88ProQ
      Sozialreform Weltfrieden Demokratisierung usw.: https://youtu.be/2u7qVR3MzjY
      Mehr Sendungen siehe oben: 6. Die wichtigsten Sendungen

      Wäre schön, wenn sich alle auf die TourDurchDieSender konzentrieren würden. Promis, Parteivertreter und Externe Reformer sprechen mit Moderatoren vor Millionen Zuschauern über die Reformierung Deutschlands.


      Naturwissenschaftlich: Verschwörungstheoretiker ahnen richtig, dass was schiefläuft. Nur wählen sie die zu einfache Erklärung, dass alle kriminelle Schwarze Schafe seien, die uns Böses wollten, um Kasse zu machen. Die Naturwissenschaft erklärt: Sicher gibt es überall einige wenige Schwarze Schafe mit krimineller Energie, aber die Evolution der Masse läuft anders: Vor langer Zeit war ein Arzt in einem Irrtum und glaubte, dass Winziges wie Viren und Bakterien die große allmächtige Ursache von Krankheit seien und schlechte Nahrung Luft Wasser usw. bedeutungslos. Plötzlich lief sein Geschäft schlagartig besser, weil die Menschen nach seiner irreführenden Beratung nur eine Rettung gegen Krankheit sahen: Von diesem Arzt Hilfe zu kaufen. Der Irrtum hatte sich als vorteilbringend erwiesen. Als Killervirus des Geistes (Parasitäres Mem) verseuchte er seine gut ernährten vielen Kinder und Schüler und Fans und darüber die ganze Welt, auch die Politik und Bill Gates. Und die handeln jetzt falsch, aus ihren Irrtümern heraus.
      Und die Medien, die ja auch ihre Killerviren des Geistes glauben, prügeln auf die Verschwörungstheoretiker ein, nicht ahnend, dass auch sie selbst im Irrtum sind. Beide irren also: Verschwörungstheoretiker [b]und
      Medien. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Die einen sind auf die Vorteilbringenden Irrtümer der Pharma-Virologie-Impf-Test-Masken-Industrie hereingefallen, und die anderen auf die Vereinfachungsschiene: Alle sind kriminelle böse Schwarze Schafe und haben das geplant...
      Das Ganze ist also in Wahrheit ein Fehler im System, der nur behebbar durch Positive Anreize ist: Wenn Ärzte Belohnungen nur noch für bewiesene Förderung von Gesundheit und Verhinderung von Krankheit bekommen, verschwindet das Geschäftsmodell Vorteilbringender Irrtum, Ärzte finden zur Wahrheit zurück und alle erkennen: Giftige Nahrung Wasser Luft und Sucht machen die Leute krank, Viren sind relativ unwichtig, C ist höchstens eine kräftige Grippe, - und dementsprechend wird von Anfang an überhaupt kein Lockdown gemacht. Die Gesundheit der Massen wird so gefördert, dass Viren und Bakterien eh kaum noch Chancen haben, zu Problemen zu führen. Überall kehrt Vernunft ein. - Und genau diese naturwissenschaftliche Systemkorrektur bieten den Parteien die Externen Reformer an, am ausgereiftesten die Next Scientists... Die Naturwissenschaft bietet also beiden verfeindeten Seiten die Versöhnung an: Beide befinden sich in Irrtümern, und die Externen Reformer bieten die Reformen an, die alle diese Probleme ein für alle mal beheben.

      David C. Siber wechselt von den Grünen zu dieBasis. Erstes sehr nettes Telefonat mit den Externen Reformern NextScientists ein wenig später. Nettes Telefonat der NextS4F.de mit Dr. med. Claus Köhnlein, den Siber ja auch als Mitglied von dieBasis gewinnen konnte. Später auch nettes Gespräch mit Fr. Dr. Karina Reiss, der Ehefrau von Prof. Sucharit Bhakdi und Eva Rosen, die ja alle zur Basis kamen.

      Die berühmten Corona-Nachdenklichen Prof. Harald Walach und Dr. med. Michael Spitzbart werden Mitglieder in Weltrat/ www.NextScientistsForFuture.de
      (Ca. 14 Stunden-) Sendungen www.NextS4F.de bei: Corona-Ausschuss 12 Dr. Fuellmich RAin Fischer (mit Dr. med. Wolfgang Wodarg), Kai Stuht, Roger Bittel, Orgateam WIR2020 de
      Berichterstattung durch Lehrer MaPhy.
      Viele nette Telefonate und Kontakte mit Leitungspersonen der neu entstehenden Parteien.
      Jetzt aus allem gemeinsam eine neue Regierung formieren mit 56% Potenzial?!!!

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 16.07.2021

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also von unten nach oben lesen.

      dieBasis Österreich hat sich in der Talkshow 23.9.21 sehr positiv zur Wohlfühlstimme als Wahlstimme zur Kontrolle der Leistung auch der Landesregierungen geäußert. Noch mehr an Basisdemokratie, die Aufkündigung der Arbeitsteilung im Felde der Politik scheint von der Bevölkerung nicht gewünscht zu sein. Man will nur den Einfluß von Lobbyisten und Konzernen eindämmen, wofür die Messung der Leistung der Landesregierungen und Neuwahlen nach 1,5 Jahren in den am schlechtesten regierten Ländern völlig ausreichend sind und kaum Zeit kosten würden.


      Luis hat angeregt, meine Kommunikation zu verbessern.
      Wieviel Prozent sind zur Zeit geeignet für die Super-attraktive Muster-Kommune?
      Höchstens wohl doch 80 000. 1 von 1000.
      Die anderen 999 sollten wir doch wohl schnellstmöglich ignorieren, um nicht einfach nur Lebenszeit zu vernichten für Nichts, oder!?
      Wäre das "Weniger vor den Kopf stoßen" da eher eine Verschlechterung meiner Kommunikation?
      Regt Luis also eine Verschlechterung meiner Kommunikation an aufgrund der Irrtümer in seinem Weltbild, weswegen er meine Kommunikation falschnimmt als vermeintlich verbesserungs-bedürftig???
      Finden wir auf Demos eher die Aufgewachtesten oder die Zerstörtesten, ein Übergewicht an Pseudo-Kommunisten und Esoterikern?
      Beispiel Osho Bhagwan: Nehmen wir an, dass die Berichte stimmen, dass Osho Verbrecher nicht abgestoßen, nicht rechtzeitig vor den Kopf gestoßen hat, weil er sanfte Kommunikation praktizierte: Sheila und all die angeblichen Verbrecher, die angeblich einen kriminellen Krieg gegen halb Oregon geführt haben sollen. Ich selbst kann beeiden, dass Verbrecher rund um Osho eine Überweisung an mich von 600 DM gestohlen haben und vielen anderen ähnliche Summen.
      War Oshos "Erleuchtung" etwas ganz Niedriges, was ihn davon abgehalten hat, die Verbrecher rechtzeitig vor den Kopf und ab- zu stoßen???
      Muss eine Art der Erleuchtung, die das ECHTE HÖCHSTE ist, nicht dazu führen, dass man potentielle später gefährlich und kriminell Werdende rechtzeitig vor den Kopf und ab- stößt???
      Habe ich das nicht in der Montagsgruppe getan??? Rechtzeitig die Ungeeigneten und vielleicht später gefährlich werden Könnenden vor den Kopf und ab- gestoßen????


      In der Montags-Talkrunde wurde Druck gemacht, man solle sich offenbaren.
      Das ist aber eine unzulässige Zumutung.
      Würde eine von kapitalistischer Verklemmtheits-Erziehung befreite Frau offen zugeben, wie lüstern sie empfindet, würde sie von all den kapitalistisch Verklemmten beleidigt und beschimpft werden als Schlampe oder Schlimmeres.

      Was sie als Einziges tun kann, ist, diejenigen (wissenschaftlichen) Berichte zu schildern, die ihr selber bei der Befreiung geholfen haben, aber es wäre eine Zumutung, von ihr zu fordern, sich selber der Pranger-Gefahr auszusetzen durch Schilderung ihres befreiten Innenlebens.

      Ich hatte mir viel Zeit genommen trotz der Anwesenheit einiger so größenwahnsinniger Esoterik-Sekten-Opfer eine Persönlichkeitsentwicklung zu erreichen, vielleicht für eine wegweisende Massen anziehende Muster-Kommune, aber der Montag zeigte, dass noch nicht mal das Minimum, eine Mediations-Fähigkeit, vorhanden war und leider auch Du nur eine Mediations-Illusion gelernt hast, die keinerlei Effizienz haben kann.

      Ein Teil einer guten Mediation ist immer der Gerichts-Verfahrens-Anteil, eben um ein Gerichts-Urteil unnötig zu machen, weil die Beteiligten sich für einzelne Mikroverbrechen entschuldigen und einen neuen klaren Vertrag für die Zukunft schließen und ein Gerichtsurteil überflüssig wird.
      Meine Entscheidung ist, keinerlei Zeit mehr zu verschwenden für Menschen, die ich als Opfer der Esoterik-Sekte einstufen muss.

      Auch das Königreich Deutschland wird niemals einen echten Wandel der Welt bringen, weil auch dort die Phantasterei überwiegt nach meiner Prüfung der Dinge dort.

      Am Ende ist vielleicht der Kapitalismus sowieso stärker als alles andere und einfach grundsätzlich unschlagbar...
      P.S. Die Bibel sagt ungefähr: Wenn Dein Bruder Dir Unrecht getan hat, sprich mit ihm. Oder nimm jemanden mit (Mediator). Oder wenn alles nichts hilft, brings vor die Gemeinde (Die Geschworenen im Gericht).



      Eine Internet-Sendung riss das Thema an, ob die Grundidee richtig ist, dass die Wählerinnen sich in alle möglichen Themen einarbeiten sollen, um Volksentscheide oder basisdemokratische Konsensierungs-Vorgänge auf ausreichend realistischer Basis durchführen zu können.

      Kommen die Wählerinnen möglicherweise bei der Einarbeitung zu unrealistischen Vorstellungen gemäß der jeweiligen Verbreitung der jeweiligen Vorteilbringenden Irrtümer der verschiedenen Sparten???
      Ganz abgesehen davon, ob in einer arbeitsteiligen Gesellschaft die Beendigung der Arbeitsteilung im politischen Bereich überhaupt sinnvoll ist und ob die Wählerinnen wirklich einen neuen Zusatzberuf Politik mit großem Zeitaufwand haben möchten.

      Und auch wenn vor dem Konsensieren bzw. Wählen alle Argumente frei ausgetauscht werden müssen, ist damit wirklich garantiert, dass es zu realistischen Entscheidungen kommt???

      Die Wohlfühlstimme würde dieses Problem lösen. Wir belassen die zeitsparende und Arbeitskraft einsparende Arbeitsteilung bestehen, lassen die Wählerinnen mitteilen, sobald sich ihr Wohlfühlen merkbar verbessert oder verschlechtert, und lassen die politische Kaste alle Argumente professionell prüfen, nachdem sie wegen der Wohlfühlstimme völlig anders motiviert sind als früher:
      Sie wissen, wenn sie sich leichtfertig von Lobbyisten beeinflussen lassen würden wie früher, würden sie und auch ihre ganze Partei ganz schnell und endgültig abgewählt werden.
      Nur wenn sie Lobbyisten und Konzerne grundsätzlich ignorieren, werden sie zusammen mit den besten ECHTEN Experten zu den bestmöglichen Ergebnissen FÜR die Wählerinnen kommen, deren Wohlfühlstimmen entwickeln sich positiv, und sie werden wiedergewählt.

      Anstatt 45 Mio Wählerinnen x 10 Stunden Einarbeitungszeit und Argumenteprüfung mit zweifelhafter Ergebnisqualität zu investieren, investieren wir bei der Wohlfühlstimme nur 45 Mio x 0,1 Stunden Arbeitszeit, lenken dadurch den Arbeitszeiteinsatz der Politikerinnen in die richtige Richtung und bekommen Ergebnisse hoher Qualität.

      Und genau in diese Verhandlungen mit der Palette der ECHTEN Experten (statt wie früher mit den Pseudo-Experten der Konzern-Lobbyisten) würde dann die FrAK gehören. Das kann dann auch ruhig öffentlich sein, aber die Entscheidungen fällen die Politikerinnen, da jede einzelne Wählerin einfach nicht genug Arbeitszeit aufbringen kann und soll, um aus den Argumenten wirklich die richtigen Schlüsse ziehen zu können.
      Die Wählerinnen konzentrieren sich also auf das Zeit Sparende: Jede merkbare Veränderung des Wohlfühlens mitzuteilen an den Bundeswahlleiter. Und das motiviert die Politiker völlig anders als früher, nun endlich alle ECHTEN statt Pseudo-Experten und all deren Freie Argumente zu hören, und dafür ganz viel Arbeitszeit aufzuwenden.
      Dadurch kommt es zu sehr guten Entscheidungen, die Wohlfühlstimmen der Kunden=Wählerinnen verbessern sich, die verantwortlichen Politikerinnen und Parteien werden wiedergewählt.

      Ist das der richtige Platz für die FrAK in einer bestmöglichen Gesellschaft?

      Hier ein Kommentar zu der Sendung:

      Thema: Konsensieren übergeht die Kompetentesten (Einsteins):

      Man könnte ja versuchen, dass erst lange Argumente ausgetauscht werden, und dann vielleicht Einstein bessere Chancen hat. Aber das ist nicht gesagt. Auch wenn sich Leute 10 Stunden mit einem Abstimmungsthema beschäftigen, bedeutet das nicht, dass sie einen objektiven Einblick in Alles hätten.

      Eine Lösung haben nur die NextScientistsForFuture. de vom Weltrat: Basisdemokratischer Dauervolksentscheid: Wohlfühlstimme. Jeder Mensch kann feststellen, ob es ihm heute besser geht oder schlechter als vor 3 Wochen.

      Politiker, Journalisten, alle Arbeitenden werden nur belohnt, wenn es ihren Kunden, Mitarbeitern und Anwohnern relativ besser geht. Man überlässt das Einarbeiten in die Thematiken den Profis, die werden nur richtig motiviert, auch zu wahren Ergebnissen zu kommen, weil sie sonst sofort scheitern. Dies Parteiprojekt hat das Alles, denn dieBasis dürfte scheitern: DieKompetente.beepworld. de

      Vielleicht war nie das ganze politische System das Problem, sondern nur das Fehlen der richtigen gemeinwohl-orientierten Motivationslage. Und genau die erzeugen die Wohlfühlstimme und die Gesundheitsaufwand-Erwartungs-Kurve usw.
      Eine gute FrAK-Partei wie https://diekompetente.beepworld.de/ praktiziert also ständig vor den Augen der Wählerinnen die FrAK, und die sehen so, dass die Partei das gut macht und zu vernünftigen Ergebnissen kommt. Und wählen sie. Und dann führt https://diekompetente.beepworld.de/ die Wohlfühlstimme usw. ein, und danach wählen die Wählerinnen immer nur noch diejenigen Parteien und Politikerinnen, die in den Landesregierungen bei ihren Kunden=Wählerinnen die größten Verbesserungen bei den Wohlfühlstimmen erzeugen konnten.




      Die größte Neu-Religion, die ähnlich wie der Islam ohne Papst usw. auskommt,
      ist die Esoterik oder Eso-Spiro-Psycho-Kult.

      Die Frage ist doch: Ist eine Religion jemals in der Lage, die Welt zu heilen.

      Ich fürchte, die Wahrheit ist: Eine Religion wie die Katholische Kirche usw. haben die Kraft, eventuell die ganze Welt zu zerstören, aber nicht, sie zu heilen.

      Genauso sehe ich das beim Eso-Spiro-Psycho-Kult.
      Denn jede Religion hört sich Argumente allerhöchstens mal an, aber es steht schon vorher fest, dass an den Religionsinhalten niemals etwas geändert werden wird aufgrund der Argumente.

      Bei Weltrat und damit ECHTER Wissenschaft geschieht etwas ganz anderes: Gibt es neue z.B. paläobiologische Daten und Fakten, wird sofort das Weltbild korrigiert, zuletzt durch die neuen Daten über die Evolution unserer Eckzähne.

      Während die Zeugen Jehovas als Religion vom Argument der Eckzähne (Umbau des Sozialsystems Richtung BoSche-Kommunismus) völlig unbeeindruckt bleiben.



      Es gibt einfach kein Rezept das durch weg für alle anwendbar ist.


      Das erinnert mich an den Zentralirrtum aller Esoteriker: Jeder hat seine Wahrheit.

      Nein, jeder hat seine Irrtümer, und ob auch nur einer Wahrheiten hat, ist unklar.


      Gibt es in deiner Bonobo Sexgemeinschaft denn auch Grenzen?

      Die Töchter wandern im BoSche(nker)-Kommunismus ab in die Nachbarkommunen beim Auftauchen der ersten Rundungen.
      Bonobomänner schikanieren sofort die Kinder derjenigen Frauen, die sie gerade sexuell vernachlässigen. Auch das Schenken scheint nur zu funktionieren bei Gegenleistung TollerSex.

      Wenn also die kompetenten Männer die Kommune verlassen wegen Liebesmangel, dann, weil sie falsch aufgebaut wurde: Die erste Frau sucht sich den ersten Mann, mit dem sie gerne Sex hat, dann beide die nächste Frau, mit denen beide gerne Sex haben usw. Am besten möglichst viele Männer, die miteinander verwandt sind, dabei.
      Dann klappt es vielleicht. Wenn die Manipulationen aus den Köpfen geworfen werden können. Sonst nicht.

      Ich argumentiere einfach nur, und das können Manipulationsopfer nicht ertragen ohne ständige Beleidigungen, wie hier schön zu sehen ist.

      Insgesamt klingt das für mich nach einer Identifikation mit der kapitalistischen Sexualitätsunterdrückung, die es so bei keinem naturbelassenen anderen Lebewesen der Erde gibt.



      Kommune-Projekte oder Staatsentwürfe, die nicht auch für die Kompetentesten der Welt hochattraktiv wären wie unsere Ur-Matriarchalen Pazifistischen Bonobo-Schenker-Kommunen bzw. -Kommunistischen Staaten wären verurteilt zum unbedeutend bleiben, weil es Kommunen der Armen unter Ausschluss der Kompetentesten wären und damit schwach und nicht überlebensfähig.

      Ich deute nur mal an, dass es für alles in den vorigen Posts Genannte zig Gegenargumente gibt, die, falls eine intensive Diskussion entstehen sollte, eingebracht werden können.

      Ganz generell gibt es einen riesigen Kramladen von Träumen, die aber mit den Tatsachen unvereinbar sind und aus denen nie was werden wird. Man könnte es auch völlig unkommentiert lassen, weil sowieso nichts davon jemals Realität werden wird und kann oder wenn es in Kommunen vorgeschrieben würde, es zu schwachen Kommunen ohne Kompetente führen würde, die unbedeutend bleiben würden.

      Das gilt also alles auch für Kommunen. Für diese kann man natürlich jederzeit entsprechende Regelungen vorschreiben, aber sobald man es tut, werden automatisch die Kompetenteren an solchen Kommunen nicht teilnehmen, weil für die nur die Rolle der Selbstaufopfernden und Gebenden vorgesehen ist, und die anderen die Nehmenden wären.

      Nur im von uns skizzierten Ur-Matriarchalen Pazifistischen Bonobo-Schenker-Kommunenleben wären Geben und Nehmen so ausgeglichen, dass auch die Kompetentesten teilnehmen wollen würden.

      Nur mal eine Andeutung von Argumenten, z.B. zu:

      Ideal wäre, wenn Menschen, die genug Geld besitzen, anderen ein bedingungsvolles Grundeinkommen von etwa 1200 Euro pro Monat ermöglichen

      Menschen, die genug Geld besitzen, besitzen es, weil sie niemandem einen Cent geschenkt haben. Die werden sich mit allen Mitteln wehren, es so an andere abgeben zu sollen. Versucht man sie zu zwingen, wandern sie vorher aus, meiden entsprechende Kommune-Projekte, zurück bleibt ein verarmtes Land oder verarmte Kommune-Projekte und die Gebliebenen haben noch viel weniger Geld als vorher.
      Außerdem würde es eventuell einen bevölkerungspolitischen Ruin des Landes oder der Kommune-Projekte auslösen....

      Man muss also aufpassen, dass man Kommune-Projekte nicht so gestaltet, dass an ihnen nur Arme teilnehmen und die Kompetenten draußen bleiben.

      Aber ich lasse es, da all die erwähnten Träume sowieso niemals Realität werden und also eigentlich auch kein Handlungsbedarf besteht, weil auch entsprechende Kommunenprojekte immer irrelevant bleiben werden, weil die Kompetenten nicht an ihnen teilzunehmen bereit wären, da sie nicht Selbstaufopferer sein wollen. Und Kommunen unter Ausschluss aller Kompetenten werden immer unbedeutend bleiben.

      https://diekompetente.beepworld.de Hier sind ganz konkrete realisierbare Konzepte. Für eine Diskussion sinnvoll wäre, die Träume davon ausgehend als Alternativvorschlag zu formulieren, mit der Begründung, wie das realisiert werden soll, woher z.B. bei den 1200 E das Geld genommen wird, welche langfristigen Folgen das haben würde usw.

      Gemeinschaftskasse: Wer soll der Selbstaufopferer sein, der das Geld reinstellt, von dem sich die anderen dann bedienen?

      Rätesystem? Welcher Bürger wünscht sich zu seinem Fulltimejob noch einen Politikjob im Rätesystem?
      Mehr Demokratie darf fast keine Zeit kosten...

      Das waren nur ein paar Andeutungen, die zeigen, dass man die Träume ausdiskutieren sollte, dann kommt vielleicht heraus, dass man Sachen nicht jahrelang probieren muss, die grundsätzlich nicht funktionieren können...



      Konflikte lösen ist harte Arbeit

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 03:50
      Es gilt in allen Dingen die Verhältnismässigkeit zu finden.
      Jeder für sich und was er braucht und wir alle mit einander als planetare Familie.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Das klingt nach bestimmten Konzepten, bei denen ich nicht sicher wäre, ob es sich nicht um Manipulationen handelt, deren Opfer man wurde...

      Ganz generell ist die Gleichsetzung der jeweils eigenen Person (die Identifikation) mit von irgendwo her gekommenen Konzepten das Kernproblem.

      Entwicklung beginnt mit der Trennung zwischen den Konzepten (die auch eigenem Fehlverhalten zugrunde liegen können und so Konflikte erzeugen können) und der eigenen Person und der grundsätzlichen Offenheit, hören zu wollen, wo die eigenen Konzepte Vorteilbringende Irrtümer von manipulierenen Sparten der Gesellschaft sind, durch die man zum LobbyistenWiderWillen der manipulierenden Sparten geworden ist und in seinen Glücksmöglichkeiten beschädigt worden ist.

      Öff Öff lädt ja Samstags um 18 Uhr zu Telefon-Konferenz-Talks ein, wo genau auf diesem Niveau gesprochen wird. Bitte bei Öff Öff melden: global-love.eu Geliebte Konzepte als Manipulationen zu erkennen, deren Opfer man wurde, ist aller Anfang von Konfliktbearbeitung und allgemeiner Projektentwicklung.
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Es ist viel grundlegender

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 12:57

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Das klingt nach bestimmten Konzepten, bei denen ich nicht sicher wäre, ob es sich nicht um Manipulationen handelt, deren Opfer man wurde.

      Warum hast du Angst davor das dich jemand manipulieren will?
      Wachse über dich selbst hinaus.
      Und wenn du dann selbstbewusst durchs Leben gehst, ohne Angst, lies was ich schreibe noch mal.

      Geschwister ergänzen sich. Die die Kämpfen sind noch in der Selbstfindung.

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Ganz generell ist die Gleichsetzung der jeweils eigenen Person (die Identifikation) mit von irgendwo her gekommenen Konzepten das Kernproblem.

      Ja das würde ich ähnlich beschreiben.
      Es kommt immer darauf an wo man seinen Fokus hat.
      Bei dir geht es scheinbar um Zugriff von Aussen auf dich?

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Entwicklung beginnt mit der Trennung zwischen den Konzepten (die auch eigenem Fehlverhalten zugrunde liegen können und so Konflikte erzeugen können) und der eigenen Person und der grundsätzlichen Offenheit, hören zu wollen, wo die eigenen Konzepte Vorteilbringende Irrtümer von manipulierenen Sparten der Gesellschaft sind, durch die man zum LobbyistenWiderWillen der manipulierenden Sparten geworden ist und in seinen Glücksmöglichkeiten beschädigt worden ist.

      Das Kernthema von dem was du meinst mit dem was du schreibst, was ich ganz ok finde, ist die Selbstwahrnehmung in Relation zu deiner Umwelt (aka Weltfamilie).
      Alles beginnt damit was du im Kindesalter für ein Selbstbild von dir entwickelst. Und wie sich dies im Verhalten zu deiner Umwelt anfühlt, auswirkt. Das bleibt das ganze Leben die Basis für für dein Verhalten.

      Und genau das zu de programmieren, und zwar wenn dort ungesunde Dinge sitzen, Traumata, Arroganz, Masslosigkeit, Ängste.
      Halte ich für die Arbeit am Planeten die nötig ist. Da sie den neuralgischen Kern da stellt warum Menschen sich wie verhalten.

      Das ist so faktisch das man es gar nicht als übergestülptes Konzept irgendwem vor die Füsse werfen muss, das er es annehme.
      Denn es ist so etwas wie ein Grundgesetz.
      Ob sich jemand dann öffnen für ein gemeinschaftliches Handeln und alles nötige planen usw. das hängt davon ab wie die Umwelt mit diesem Selbstbild um geht. Denn Menschen sind sehr soziale Tiere und streben grundsätzlich immer in die Sicherheit.
      Dort wo sie das nicht tun und den Molloch nähren und Lobbyisten wieder Willen werden, da ist was systemisch oder in der Selbstwarnehmung im Argen.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 13:48
      Fangen wir mal mit einem der wichtigsten Themen an:

      Biologieprofessoren haben mir folgendes unterrichtet:

      Menschen sind mit Bonobos und Schimpansen zu 98,7 % identisch, also 1,3 % Unterschied.
      Menschen miteinander ganz grob zwischen 99 und 95 % identisch.
      Nun tun sich sogar Menschen, die zu 99 % gen. identisch sind, total schwer damit, sich verantwortungsvoll fürsorglich zueinander zu verhalten, Kain erschlägt seinen Bruder Abel, Verwandtschafts-Streitereien ohne Ende.

      Wen erkennt man noch als Nächsten, und wen als fremd, nicht interessierend?
      Je mehr es Richtung 95 oder Richtung 0 geht, desto schwieriger scheint es zu werden.

      Bis jetzt stempele ich die Aussagen der Bio-Profs. als Wahrheit.

      Wo irren sie sich? Wo haben sie mir maninpulierende Vorteilbringende Irrtümer welcher Sparten beigebracht, mich zu einem nicht-bewußten LobbyistenWiderWillen gemacht?

      Falls nicht, ergibt sich daraus eine einzige sinnvolle Strategie der Weltrettung, und alle anderen Strategien müssten dann grundsätzlich scheitern:
      In jedem Land oder Projekt aus Kommunen jeden belohnen, wenn er uns ungiftige Nahrung, Wasser, Luft, Gesundheitsförderung liefert. Dann gibt es schon mal keine Profite mehr auf Kosten der Landesgenossen.
      Und da die Weltkonzerne dem gleichen Belohnungsschlüssel unterliegen in jedem Land, können auch sie nur noch Gutes tun, - oder Pleite gehen.

      Man kann versuchen, dies zu unterstützen mit Verantwortungs-Bildung, aber die Frage wäre doch, bis zu welchem Prozentsatz genetischer Identität das noch gelingen kann, und ab wo der Punkt beginnt, dass ich versuche, die Leute zu manipulieren zu mehr Gutes-Tun, als sie von ihrer genetischen Natur her konstruiert sind, und wodurch sie dann in einen Aussterbensprozeß kommen wegen ÜBERMÄSSIG SELBSTLOSEM SELBSTAUFOPFERNDEM VERHALTEN, wonach dann nur noch die überleben, die egoistisch die Geschenke der anderen annehmen, selber aber nichts schenken.

      Erzeugt die Evolution nicht automatisch wieder Menschen mit einem gesunden Gen-Egoismus, die umso verantwortlicher handeln, desto größer die genetische Gleichheit ist?

      Wo irrten sich all die Bio-Profs?
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Empirisch ist immer gut

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:00
      Ich persönlich finde Wissenschaft und so mit Wissenschaftler so wie so nicht als Ende der Fahnenstange.
      Da vertraue ich viel mehr meiner Intuition als was mir jemand anderes beibringen will.

      Natürlich ist interessant wenn jemand sagt er habe geforscht und präsentiere seine Ergebnisse.
      Da kann man mal drüber schauen einfach des Wissens wegen.

      Aber eine letztendliche Aussage die dem holistischen Gedanken entspricht kann die Wissenschaft nicht treffen.
      Sie ist eher nur Teil davon.

      Das Denken und der Verstand ist ein gewaltiges Tool, das zweifellos sehr viel konstruktiv leisten ergänzen, verfeinern kann.
      Was aber zB. auch zählt ist was ich in der Praxis nun wirklich selber brauche?
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:04
      Dann sage, wie Du mit Intuition Dein Leben besser machen möchtest und das Leben aller Menschen auf der Erde besser machen möchtest.

      Würdest Du alles super finden, dann hätten wir natürlich keinen Gesprächsstoff.
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:08
      Was wäre Dein allererster Verbesserungs-Hebel?



      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Formulation

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:11
      Was ich mal formuliert habe.

      Zu jeder Situation, individuell, angemessen reagieren können.

      Vieles ist in Facetten ähnlich, so das man an diesen ein gewisses Grundschema benennen könnte.
      Zum Grossteil und gerade in Situationen wo wir uns die Frage stellen warum und wie, ist es aber vielfältig und verschieden.

      Ich empfinde es also als einziges Ideal schön zusagen, ich versuche in jeder Situation angemessen zu reagieren.
      Was ja das nötige tun auch beinhaltet zB. und noch vieles Mehr.

      Das nötige tun, und die Verhältnismässigkeit waren. Weil man erkennt das man 1. niemanden fremd bestimmen/ indoktrinieren kann.
      Und 2. das wahre Wirken und Handeln, immer von einem selber aus geht. Und erst in 2. Instanz dann auch mit anderen wechselwirkt. :mrgreen:
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:19
      Das klingt für mich nach einer Generalerlaubnis, gar nichts zu tun, einfach im bösartigen Kapitalismus mitzumachen und mein Leben weiter zu schädigen.
      Wieso nicht? Was tust Du, damit der Kapitalismus aufhört, mein Leben immer noch weiter kaputt zu machen?
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Selbstverantwortlichkeit

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:31

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:04
      Dann sage, wie Du mit Intuition Dein Leben besser machen möchtest und das Leben aller Menschen auf der Erde besser machen möchtest.

      Würdest Du alles super finden, dann hätten wir natürlich keinen Gesprächsstoff.

      Das ist es ja gerade. Nur da durch das ich in meiner eigenen Verantwortung bin, kann ich Vorbild für andere sein.
      Was ja erstrebsam ist, wenn ich eine friedliche und liebevolle Weltfamilie wünsche.

      Man bietet allen die Möglichkeit an, sich zu schulen, erwartet es aber von niemandem.
      Entscheide du was du tust, ich entscheide was ich tue.
      Was ich nicht entscheide ist was du zu tun hast, und du auch nicht was ich zu tun habe.
      Sinnbildlich vereinfacht.

      Wenn sich die ins eigenen Handeln gekommenen Leute dann begegnen, und auf Augenhöhe wie eine Weltfamilie mit einander agieren, kooperieren ohne sich zu indoktrinieren nur mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner der Eigenverantwortlichkeit und Augenhöhe die sich durch Frieden und Brüderlichkeit ausdrücken sollte.
      Dann können wir Gemeinschaft schaffen und Vorbild sein für die die auf der Suche sind und wollen.

      Aber auch hier wieder. Wir sind nur verantwortlich für das was Wir tun und nicht für das was die tun.
      So ist man immer unabhängig und kann eventuell angemessen auf jede individuelle Situation reagieren.

      Ich weiss das viele dadurch dann in die Arroganz und Überheblichkeit Verfehlung fallen.
      Wenn sie mit dieser natürlichen Autorität die eine Selbstverantwortlichkeit mit sich bringt nicht umgehen können.
      So viel sei nur ergänzt.

      Dann sollte man sich wieder klar darüber werden, ob man in jeder Situation angemessen reagiert oder ob der Geist wieder faul geworden ist.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:43
      Entscheide du was du tust, ich entscheide was ich tue.
      Was ich nicht entscheide ist was du zu tun hast, und du auch nicht was ich zu tun habe.

      Das ist für mich die Erlaubnis, dass jeder weiter alles tun darf, auch mein Leben weiter zerstören.

      Mein erstes Prinzip lautet: Die Erlaubnis wegnehmen, Profite auf Kosten der Menschen zu machen. Nur wer mein Leben gesünder länger glücklicher reicher macht, darf überhaupt noch Belohnungen bekommen.

      Dein Konzept klingt für mich nach wie vor: Gar nichts tun, treiben lassen, alles lassen wies ist...

      Das klingt für mich: Null-Konzept. Damit kann ich meine Zeit nicht weiter verschwenden.

      Mich überzeugt davon gar nichts, kein bißchen.

      Aber vielleicht ja andere hier. Tschüss
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Erkenntnisse

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:49

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:19
      Das klingt für mich nach einer Generalerlaubnis, gar nichts zu tun, einfach im bösartigen Kapitalismus mitzumachen und mein Leben weiter zu schädigen.
      Wieso nicht? Was tust Du, damit der Kapitalismus aufhört, mein Leben immer noch weiter kaputt zu machen?

      In Wahrheit ist der einzige Grund dafür die Welt zu retten unser Streben nach Beständigkeit/ Fortbestehen.
      Und da sind es zwei komplett unterschiedliche Verhaltensweise mit unterschiedlichen Wirkungen.
      Handele ich aus Angst und will was retten, oder aus Erkenntnisprozessen der Liebe, die jede Form von Irrtum fallen gelassen hat und sich die Qualitäten des kleinsten gemeinsamen Nenners zur Nutze macht.

      zB. sind wir zwar Teil der Menschheit. Wir sind aber auch Teil eine grösseren höheren natürlichen Kreislaufes in der die Menschheit nur eine Momentaufnahme ist, eine Erscheinung ein Phänomen das auf der Bühne erscheint.

      Es geht im Leben an sich. Wenn wir empirisch sind, also nicht nur darum das die Menschheit überlebt.
      Zu erkennen das die Natur und ihre Überlegenen Prozesse uns allen noch viel existenzieller zur Grunde liegt als das Überleben einer Menschheit, ist denke ich für die eigene Erkenntnis sehr wichtig.

      Wohl wieder im Handeln in der Praxis, das eigene Ego Überleben im Vordergrund steht und so mit die sozialen Strukturen in denen sich das Ego bewegt. Weltfamilie.

      Zu erkennen, das es diese beiden Aspekte gibt halte ich für sehr grundlegend um innerlich zu reifen.
      Es gibt keine Not, keinen Tod oder Angst. Das was ich bin, ist die Natur selbst. Ist der eine Aspekt.
      Der andere ist die Gebundenheit des Egos in den Notwendigkeiten der materiellen Bedürfnisse, Überleben, Kinder retten, Planet schützen.

      Und es geht hier bei nur darum zu erkennen, eben nicht nicht mehr zu handeln oder sich Ausreden zu schaffen.
      Denn das ist eine andere Ebene der körperlichen Erfahrung.
      Viele können Spiritualität und körperliche Erfahrung + Verstand, Wahrnehmung nicht zusammen bringen.
      Weil sie genau das nicht verstehen.

      Geistiges, Theoretisches, Philosophisches, ja und auch wenn man versucht Dinge in Regeln zu packen.
      Sind rein geistige Prozesse welche man nicht mit in die physische Notwendigkeit mit nehmen kann.
      Das einzige was sie können, ist unser Selbstbild formen, wenn sich die Erkenntnisse die Handlung beeinflussen.

      Du kannst nach Erleuchtung und dem höchsten Wissen und die vollendete Philosophie suchen und finden.
      Am Ende war es nur dein eigener Prozess und niemand sonst.
      Wenn du dann Gleichgesinnte findest, ja das ist wahrlich ein Geschenk im Leben, wie Freunde und Familie.

      Aber voraussetzen sollte man das nicht, und auch nicht das alle Menschen irgendwas kapieren.
      Denn in der Natur geht es um Prozesse einer höheren Grössenordnung die geschehen und denen wir uns nur unterordnen können als Körper. Geistig können wir sie hinterfragen, aber niemals verändern.

      Abschliessend würde ich also sagen.

      Wenn du willst, dann tu etwas. Wenn nicht dann eben nicht.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:53
      Für mich alles nur Irrtümer, um nichts tun zu dürfen...


      Ich vergass: Alle sind natürlich herzlich eingeladen, in unseren Talkshows Verbesserungsvorschläge einzubringen zum Wahlprogramm der
      Partei des Gemeinwohls

      https://DieKompetente.beepworld.de
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:56

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:43
      Entscheide du was du tust, ich entscheide was ich tue.
      Was ich nicht entscheide ist was du zu tun hast, und du auch nicht was ich zu tun habe.

      Das ist für mich die Erlaubnis, dass jeder weiter alles tun darf, auch mein Leben weiter zerstören.

      Mein erstes Prinzip lautet: Die Erlaubnis wegnehmen, Profite auf Kosten der Menschen zu machen. Nur wer mein Leben gesünder länger glücklicher reicher macht, darf überhaupt noch Belohnungen bekommen.

      Dein Konzept klingt für mich nach wie vor: Gar nichts tun, treiben lassen, alles lassen wies ist...

      Das klingt für mich: Null-Konzept. Damit kann ich meine Zeit nicht weiter verschwenden.

      Mich überzeugt davon gar nichts, kein bißchen.

      Aber vielleicht ja andere hier. Tschüss

      Ja am Ende ist es auch so. Du kannst niemandem verbieten etwas zu tun.
      Was du tun kannst ist dich zu schützen vor dem was dich selbst krank macht.
      Und wenn das dann bedeutet das der andere sich zurück nehmen muss, dann ist das ok.
      Aber du solltest es nie als Manipulation des anderen sehen, sondern als Selbstverantwortlicher Mensch nimmst du dir einfach den Bereich der dir zu steht.

      Das ist wie mit der Demokratie. Das Volk gibt die Verantwortung ab, es könnte aber auch einfach das tun was richtig ist.
      Egal was jemand anderes sagt.

      Überzeugen will ich dich ja auch gar nicht.
      Ich lebe mein Leben so wie ich es für richtig halte.
      Und ich bin so sehr im Handeln voller Rücksicht für Natur und Mensch das ich weiss das ich in jeder Situation im besten Gewissen angemessen reagieren versuche.

      Ja du bist sehr geprägt, könnte ich vermuten von der fremd bestimmerischen Gewalt die dir angetan wurde.
      Daher versuchst du das zu kompensieren in dem du so reagierst.
      Vielleicht heilt das ja mal irgendwann. Auch wenn ich dich nicht kenne, ich wünsche es jedem, das die Angst geheilt wird.
      Und das das Wissen der Liebe an seine Stelle tritt.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:59
      Jeder darf also meine Atemluft und mein Wasser weiter vergiften.

      Vielen Dank, Du bist nicht die Lösung, sondern das Problem.
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Selbstverwaltung und Kooperation auf Konsenzbasis, statt Regierung und Demokratie!

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:00

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:53
      Für mich alles nur Irrtümer, um nichts tun zu dürfen...


      Ich vergass: Alle sind natürlich herzlich eingeladen, in unseren Talkshows Verbesserungsvorschläge einzubringen zum Wahlprogramm der
      Partei des Gemeinwohls

      https://DieKompetente.beepworld.de

      Ich gehe nicht wählen.
      Ich bin für Revolution von Unten.
      Soll heissen. Was scheren mich Gesetze und Regeln, gesellschaftliche Konventionen. Das wichtige entsteht wenn wir uns in die Augen schauen und uns die Hand geben, uns das Wort geben und dann danach handeln was wichtig ist.

      Und hin zu Öko Dörfern und Gemeinschaften die möglichst autark sich versorgen.
      Weg von monopolisierter Kontrolle von Staaten und auch weg von Demokratie am Ende.
      Hin zu selbst verwalteten Kommunen die ihre eigenen Lebensregeln gemeinschaftlich entscheiden.
      Und dann auch überregional mit anderen Projekten kooperieren.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:04
      Und genau aus solchen Projekten erwuchs die alles zerstörende Gift-Landwirtschaft. Wie sorgt Ihr dafür, dass Ihr nicht automatisch genauso werdet?
      Welche Verfassung, die das verhindert, gebt Ihr Euch?



      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:04

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:59
      Jeder darf also meine Atemluft und mein Wasser weiter vergiften.

      Vielen Dank, Du bist nicht die Lösung, sondern das Problem.

      Dürfen schon.
      Die Frage ist nur ob sich die Mehrheit findet die noch Vernunft im Kopf hat.
      Die den Wert von Gesundheit erkennt usw.
      Das ist ja nicht selbstverstäntlich das das so ist. Die Mehrheit interessiert sich dafür ja nicht wie du siehst.

      Und wenn du jetzt sagst dafür müssen wir Vorbild sein und rebellieren finde ich das genau richtig, tue ich ja auch.
      Aber zu wissen, das wir hier nicht alleine sind auf dem Planeten, und das wir nicht über andere entscheiden können, sondern besser Vorbild sind ist wichtig für das Vorgehen in der Handlung wenn wir rebellieren.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:06
      Ab der Erfindung des Ferntauschhandels mit anderen Kommunen entstand alle Fehlentwicklung. Wie verhindert Ihr das? Wahrscheinlich gar nicht. Ihr dreht die Uhr nur ein wenig zurück, und dann beginnt die gleiche Fehlentwicklung wieder von vorne.

      Kommune ja, aber richtig. Nicht wieder nur Vorläuferkommune hin zum neuerlichen Kapitalismus.
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:09
      Ich biete ja kostenlose Supervision für Kommunen an, damit sie eben nicht nur Kapitalismuskopien werden, wie fast alle.
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:11
      Muss jetzt weg. Heute abend bin ich wieder hier.

      Aber bis jetzt hat mich nichts überzeugt. Die Uhr ein wenig zurückstellen und dann wieder Kapitalismus von vorne, das ist für nichts eine Lösung.
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      alles ist Allgemeingut?

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:13

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 15:04
      Und genau aus solchen Projekten erwuchs die alles zerstörende Gift-Landwirtschaft. Wie sorgt Ihr dafür, dass Ihr nicht automatisch genauso werdet?
      Welche Verfassung, die das verhindert, gebt Ihr Euch?

      Das ist absolut an die Gegebenheiten der Situation, der mitwirkenden Personen angepasst die bei einem Projekt mit dabei sind.

      Ich finde als kleinsten gemeinsamen Nenner sinnvoll:

      - Richte keinen Schaden an und dann tu was du willst.

      Regeln ergeben sich aus der Notwenigkeit in der Handlung erst. Und sollten nie übermässig vorher formuliert und festgelegt werden.
      Bis eben auf die im kleinsten gemeinsamen Nenner gefundenen Grundbedürfnisse.

      - Eine Lebensgemeinschaft könnte zB sagen. Alle Güter, Geld, und Gegenstände stehen allen zur Verfügung, aber bitte fragen bevor ihr etwas benutzt damit jeder weiss wo es ist und wann er es eventuell nutzen kann.
      Zuletzt geändert von Gütig am Fr 23. Jul 2021, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:17

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 15:06
      Ab der Erfindung des Ferntauschhandels mit anderen Kommunen entstand alle Fehlentwicklung. Wie verhindert Ihr das? Wahrscheinlich gar nicht. Ihr dreht die Uhr nur ein wenig zurück, und dann beginnt die gleiche Fehlentwicklung wieder von vorne.

      Kommune ja, aber richtig. Nicht wieder nur Vorläuferkommune hin zum neuerlichen Kapitalismus.

      Ja kann ich absolut nach vollziehen. Und es stimmt.
      Damals hat die Vernetzung erst begonnen. Heute stehen wir aber mit der absoluten Vernetzung und des Wissens das wir durch sie erlangt haben da. Und können dieses Mittel auch dazu nutzen es richtig zu tun.

      Ich denke das die Vernetzung so gravierend wichtig geworden ist für die Menschen. Das dieses Mittel des Austausches, Digital oder auch mit Gütern nicht mehr weg zu denken ist.

      Aber ja, einige haben sich immer bereichert an anderen. Und sie hatten die Krieger und Gewalt um sich durch zu setzen.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 19:54
      Richte keinen Schaden an und dann tu was du willst.

      Aber ja, einige haben sich immer bereichert an anderen. Und sie hatten die Krieger und Gewalt um sich durch zu setzen.

      Diese beiden Sätze zeigen die Irrwege, die Du einschlägst:

      Völliges Ignorieren der Tatsache, dass Vorteilbringende Irrtümer NICHT-BEWUSSTES SCHADEN ANRICHTEN bedeuten.

      Das ist kapitalistische Narrenfreiheit: Wer sich irrt, darf weiterhin Millionen vergiften.

      Das Problem war nie das bewusste Bereichern an anderen mit Kriegern und Gewalt. Es waren immer die Irrtümer, die vor der Schädigung anderer standen. Erst viel später führte das zu Kriegen usw.

      Also: Dein Kommunenkonzept ist zum Scheitern verurteilt. Ohne Supervision durch Öff und www.NextS4F.de brauch ich noch nicht mal hinzugucken, weil es nie etwas werden kann. Denn das Konzept im Kopf ist schon grundfalsch.




      Die Kompetente
      Partei des Gemeinwohls

      Das alles ist ein Kompromiss aus der Frage: Wieviel Bonobo steckt im Menschen? Die Bonobos prüfen genau, wem sie vertrauen können, und dann folgen sie vertrauensvoll nach.
      Schaffen es die Menschen, über alles gründlich FrAK zu praktizieren? Zu wenige? Warten die Wähler auf eine vertrauenswürdige kompetente Partei der Gemeinwohl-Ökonomien? Tendenziell ja, denke ich.
      In der Partei dieBasis wird keinerlei FrAK praktiziert, die beiden Herrscher lenken das Image Richtung Homöopathie und Anthroposophie. Das kann nichts werden, fürchte ich, auch wieder nur Sekten-Partei...
      An dem Wahlprogramm ständig durch FrAK feilen, scheint der pragmatische Kompromiß zu sein. Denn überall treten alle extrem sektiererisch auf, scheuen jede FrAK, halten ihre Irrtümer für undiskutierbare Wahrheiten. So würde es ewig dauern, zu etwas wählbarem zu kommen.

      2 von 3 erforderlichen Vorstandsmitgliedern haben sich schon bereit erklärt, die Parteigründung zu unterschreiben. Jetzt braucht es nur noch eine Unterschrift einer Person mit deutscher Staatsangehörigkeit. Dann wäre sie existent und könnte weitere Mitglieder aufnehmen.

      Ja, der spannende Feldversuch läuft, wie weit es möglich ist, die kapitalistische Psyche, die so pathologisch egozentrisch egoistisch ist, dass oft sogar schon enge Verwandte als Feinde behandelt werden, wieder so weit zu bringen, dass wie bei den Bonobos die verantwortungsvolle Fürsorglichkeit erst irgendwo in den Umkreis-Dimensionen der Lebenswelten von Enkeln, Ur-Enkeln oder Ur-Ur-Enkeln ihr Ende findet.

      Oder ob es sogar möglich ist, statt Krieg und Kolonialismus gegenüber weiter Entferntem zu praktizieren, die verantwortungsvolle Fürsorglichkeit sogar auf alle Erdbewohner auszuweiten.

      In der Realität treffen leider Bonobos nie auf andere Bonobos aus anderen Winkeln der Erde, weil es Bonobos nur in einem kleinen Gebiet gibt, so dass wir nicht wissen, ob das liebevolle pazifistische Begegnen auch mit allen Erdbürgern der Art pan paniscus funktionieren würde.

      Man hat mich so ausgebildet, dass es nicht ausgeschlossen sein könnte, dass die Menschen eine biologische Grenze haben könnten, jenseits derer alles nur als Nicht-Interessierend und Fremd links liegen gelassen wird.

      Andererseits kommt mir immer wieder die Möglichkeit in den Sinn, dass bestimmte Sparten Vorteilbringende Irrtümer manipulativ aussenden könnten, die den Menschen ein schlechtes Gewissen bezüglich ihrer Gleichgültigkeit gegenüber dem Entfernten machen, um sich an auf diese Weise moralisch erpressten Spendengeldern persönlich bereichern zu können. Und dass diese Vorteilbringenden Irrtümer auch die Psyche von Menschen infizieren könnten, die von den Spendengeldern gar nichts abbekommen, aber dennoch als LWWs LobbyistenWiderWillen diese VIs weiter verbreiten.

      Auch hat man mich so ausgebildet, dass eine verantwortungsvolle Fürsorglichkeit gegenüber Allem angeblich nicht funktionieren könne, weil eine potentiell unendlich große Kindermenge auf der Erde jede Fürsorglichkeit für Alles irgendwann an Grenzen bringen würde.

      Zu allem Überfluß haben wir noch das Problem, dass all die normalen Menschen auf den Plätzen, mit denen ich in meinen Konzertpausen kurz spreche, überhaupt nicht im Internet leben. Aber wir vom Weltrat erreichen leider ja nur die im Internet Lebenden. Es steht zu befürchten, dass das Internet überproportional von Randgruppen bevölkert ist, bei denen noch nicht einmal eine Partei des Gemeinwohls irgendeine Chance haben kann, weil wir auch in der simulierten Bundestagswahl nie in der Lage waren, Randgruppen aus ihrer ideologischen Fixiertheit heraus zu holen, - 44% hatten unsere Gemeinwohlorientierte Wirtschafts-Ordnung GWO NICHT gewählt, darunter eben auch alle Randgruppen...

      Und damit sind wir wieder mal an dem Punkt, dass im Kapitalismus die Massen ausschließlich erreichbar sind für diejenigen mit dem ganz großen Geld, also für den Weltrat unerreichbar sind, und sich damit die Menschheit in einer Sackgasse befindet, aus der es kein Herauskommen mehr geben kann.

      Nehmen wir einmal an, die verantwortungsvolle Fürsorglichkeit wäre nicht auf Alles auszuweiten. Wo ich aber ziemlich sicher bin, ist, dass auch ohne dies eine ganz tolle Welt möglich wäre: Denn wenn sich die Welt in lauter gesunde Kommunen umwandeln würde ohne kapitalistische Konsum-Suchterkrankung und kapitalistische Überbevölkerungs-Tendenz, dann könnte so die gesamte Menschheit im Gleichgewicht mit den natürlichen Lebensgrundlagen gut weiterleben, bis dieses Sonnensystem oder das Universum kaputt geht, es sei denn, eine Flucht in andere Universen wäre möglich.

      Aber die Realität im Kapitalismus ist, dass die Next Scientists niemanden ausserhalb der Internet-Randgruppen-Welt erreichen können, da niemand vom Weltrat auf den Strassen systematisch die Normalbürger anzusprechen versucht, wo es ja 56% Wählerpotential geben dürfte. Aber ob genau diese 56% überhaupt stehen bleiben würden für ein Gespräch, und dafür nicht viel zu beschäftigt wären, ist fraglich.

      Der normale Bürger wurde ja im Kapitalismus manipuliert zu glauben, dass er alles Wichtige aus der Tagesschau bekäme, also auf der Strasse nicht anzuhalten bräuchte. Und dagegen kommen wir nicht an.

      Die simulierte Bundestagswahl mit 56% Wählerstimmen simulierte ja eine Situation, die der Kapitalismus gar nicht zulässt: Dass die Masse der Wählerinnen ausführlich über die GWO informiert sei und dann entsprechend wählen würde. Und genau dieses umfassende Informiertsein aller Wähler verhindert ja der Kapitalismus systematisch. Eine kleine repräsentative Wählerstichprobe war mit dem Etat des Weltrates erreichbar weil finanzierbar. Aber dies auf 45 Mio Wähler/innen auszuweiten, hätte Milliarden gekostet, wäre also nur Milliardären möglich. Und die erreichen wir nicht. Abgesehen davon, ob die überhaupt zu den 56% gehören würden oder eher den 44% der Ablehnenden.

      Also ist möglicherweise gar nichts möglich.

      Und bei diesen Rahmenbedingungen bin ich gespannt, ob die Schenker-Bewegung mit der FrAK gegen die Betonmauern des Kapitalismus irgendetwas Großes wird erreichen können.

      Für den Weltrat fürchte ich, dass er durch die Betonmauern des Kapitalismus nicht durchkommen wird, Sackgasse Kapitalismus eben...

      Vielleicht sollte ich das ganze Aktiv-Sein als Hobby ansehen, bei dem eine Erreichung irgendwelcher Ziele faktisch völlig unmöglich ist. Ein Zeitvertreib halt wie Kreuzworträtsel lösen: Folgenlos.

      Wissen ist Ohn-Macht...


      Dazu passt diese Überlegung:

      Ist verantwortliches Handeln für die Kommune bis Welt nur auf geistigem Erkenntniswege möglich mit solchen Überlegungen, wie Öff Öff sie formuliert?

      Oder können wir aus der Natur lernen, wie dort verantwortliche Fürsorglichkeit für die Kommune erzeugt wird? So dass sich beide Strategien kombinieren lassen (Doppelte Doppel-Schienigkeit)?

      Wie kommt es in der Evolution zur Kooperation, zur verantwortungsvollen Fürsorglichkeit für die Kommune?

      Wie machte die Evolution aus Säugetieren mit einem gesunden genetischen Egoismus, mit einer Genetik, die völlig anders ist als die Genetik von Bienen, Ameisen und Zellen im eigenen Körper, dennoch Wesen, die sich für die gesamte Kommune verantwortlich fühlen, obwohl in ihnen immer noch der genetische gesunde Egoismus steckt?

      Bei Löwen ist der Evolution das nur ansatzweise gelungen: Frauen verbleiben meist in der Kommune, sind hoch verwandt, sind fürsorglich für die Kinder der Verwandten auch Kraft genetischem Vorteil: Sie geben ihre Gene auch in ihren Nichten und Neffen weiter...
      Nachteil: Brüdergruppen kommen von aussen, töten als erstes alle Babies, akzeptieren danach Sex auch der Brüder mit den Frauen, es bleibt ja in der Verwandtschaft, alle neuen Kinder tragen eigene Gene.

      Gorillas: Auch aus gewonnenen, potentiell tödlichen Rivalenkämpfen resultieren überlaufende neue Frauen, die nicht verwandt sind, also nicht sehr kooperativ. Silberrücken muss als Streitschlichter arbeiten. Aber alle neu-gezeugten Kinder sind dann von ihm, weswegen er sich verantwortlich-fürsorglich für die ganze Kommune verhält.

      Bonobofrauen (und es könnte sein, dass der Mensch der 2. Bonobo ist, eben nicht Der Dritte Schimpanse (Jared Diamond) haben Sex mit Allen, Frauen wie Männern. Das ist unökonomische Zeitverschwendung und würde normalerweise aussterben. Dieser große Zeitaufwand stirbt nur dann nicht aus, wenn ein größerer Vorteil die Kosten des Zeitaufwandes aufwiegt.
      Der Nutzen liegt darin, dass sich durch den Zeitaufwand des vielen Sexes die fremden jungen Frauen, die aus anderen Kommunen zuwandern, aus Liebesgefühlen heraus verantwortlich fürsorglich für die ganze Kommune verhalten. Und niemand tötet Kinder, auch die Männer nicht, zumindest nicht, solange sie sich nicht sexuell vernachlässigt fühlen. Die Männer schenken alles den geliebten Frauen und Kindern der Kommune, von denen jedes Kind das eigene sein könnte, vielleicht...

      So schafft es die Natur, trotz des großen gesunden genetischen Egoismus aller Säugetiere, verantwortliche Fürsorglichkeit für die Kommune zu erzeugen.

      Jetzt versucht die geistige Verantwortungs-Bildung nach Öff Öff, auch verantwortliche Fürsorglichkeit für die Kommune, vielleicht sogar für die Weltkommune zu erzeugen.

      Beide Strategien zu kombinieren, könnte maximale verantwortliche Fürsorglichkeit erzeugen. Dafür muss man aber alle Vorteilbringenden Irrtümer, körperfeindlichen Tabus, die aus verschiedenen Sparten hervorgegangen sind, im Sinne der VIAT Vorteilbringende Irrtümer Abbau-Technik abbauen und aussterben lassen in der Welt oder zumindest innerhalb der Kommune als Insel.

      Ich empfehle die Kombination der beiden Strategien, um ein Maximum an verantwortlicher Fürsorglichkeit für die ganze "Kommune" zu erzeugen.

      Und der Weltrettungs-Plan des Weltrates www.NextS4F.de würde dafür sorgen, dass es der ganzen Welt gut geht.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 23.03.2021

      Etwas ältere Diskussionen siehe oben, vorherige Posts.

      Hier werden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu.



      Mal wieder Spiral Dynamics begegnet, Sekten halt überall. Ein Artikeltext dazu:

      Da Spiral Dynamics erwähnt wurde, ein Netzfund dazu, per google automatisch übersetzt. Damit kann kein Projekt funktionieren, höchstens trotzdem:

      HR-MANAGEMENTEINBLICKE
      Spiral Dynamics: Eine törichte alternative Theorie über die menschliche Evolution
      von Patrick Vermeren vom 02. Juli 2020
      Pixabay Gerd Altmann
      Teilen
      In seinem Buch „A Skeptic's HR Dictionary“ entlarvt Patrick Vermeren zahlreiche Mythen rund um den Bereich Human Resources (HR). Auf über tausend Seiten erklärt er, warum Personalverantwortliche so oft an unsinnigen Theorien und Modellen festhalten. In seinem Gastbeitrag schreibt er über das Konzept der Spiral Dynamics.

      Auf einer Geschäftsreise in Australien hörte ich zum ersten Mal von Spiral Dynamics und Integral Theory . Ich traute meinen Ohren nicht und hoffte aufrichtig, dass sie in Europa nie populär werden würden. Zu meiner Überraschung brachte jedoch ein belgischer Landsmann, Frederic Laloux, die Theorie nach Europa. Sein Buch Reinventing Organizations wurde von Business Schools (Schade für sie), der Presse und vielen leichtgläubigen Menschen in der HR-Community aufgegriffen und sogar beworben.

      Sie haben wahrscheinlich noch nie von Clare W. Graves (1914–1986) gehört. Er war ein amerikanischer Psychologe, der 1966 und 1970 eine Theorie vorschlug. Er spekulierte über die "neue" Zukunft des Menschen und 8 chronologische "Ebenen der menschlichen Existenz" (Graves, 1970): automatisch (physiologische Stabilität), tribalistisch (relative Sicherheit) , egozentrisch (Selbstbewusstsein), heilig (immerwährender Seelenfrieden), materialistisch (das physische Universum erobern), soziozentrisch (mit dem menschlichen Element leben), kognitiv (Wiederherstellung der Lebensfähigkeit einer ungeordneten Welt) und erfahrungsorientiert(Akzeptieren existentieller Dichotomien). Er dachte, moralischer und ethischer Verfall sei das Ergebnis des Festhaltens an „falschen existenziellen Werten“ in Zeiten „tiefen Wandels“. Laut Graves würde die menschliche Spezies von ihren egoistischen Bedürfnissen befreit und dem Bevölkerungswachstum und dem Energieverbrauch Grenzen gesetzt. Vorurteile, Aberglaube, religiöse Regeln und Todesangst würden vollständig verschwinden.

      Nach seinen Spekulationen werden wir alle mit dem Erreichen des vorläufigen Endniveaus alle Konkurrenz und unsere Ego-Motive aufgeben. Im Gegenteil, wir werden sehr gemeinschaftlich und liebevoll und unsere Organisationen werden sich selbst organisieren. Seine Theorie wurde von Don Beck und Christopher Cowan, zwei Studenten von Graves, weiterentwickelt. Der Theorie zufolge wird der Mensch bald eine neue Stufe (blaugrün) in unserer Evolution als Spezies erreichen.

      Theoretisch unplausibel
      In meinem Buch habe ich ein theoretisch-empirisches Raster verwendet, um zwischen Gut, Böse und Pseudo zu unterscheiden. Ich werde die Kriterien, die ich in meinem Buch ausführlich beschrieben habe, kurz erläutern. In diesem Raster bildet die horizontale Achse ein graduelles Spektrum mit schlechter Theorie an einem Ende und „solider Theorie“ am anderen Ende. Ich habe eine Punktzahl von -6 bis +6 verwendet. -6 ist der ultimative Beweis dafür, dass eine Theorie „scheu ist“: Befürworter verwenden eine letzte defensive Behauptung wie „die gegenwärtige wissenschaftliche Methode versagt“. Ein anderes Beispiel: -4 ist die Punktzahl, die einer Theorie gegeben wird, weil sie der Physik, Chemie oder Biologie widerspricht und daher unmöglich ist. Am anderen Ende des Pols bedeutet +5, dass es viele konvergente Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsbereichen gibt. +6 wird einer Theorie gegeben, auf die sich die Top-Experten einig sind:

      Spiral Dynamics hat die Punktzahl -6 verdient, weil die Theorie im Widerspruch zu Physik und Biologie steht und die Befürworter versuchen, den Eindruck zu erwecken, dass sie wissenschaftsbasiert ist, und die wissenschaftliche Methode nicht akzeptieren. Die Behauptung, dass wir die erste Spezies sein werden, die unsere Konkurrenznatur aufgibt, ist ebenso unbegründet wie lächerlich. Nur wenn Sie alle seit Charles Darwin gesammelten Erkenntnisse über die Evolution zurückweisen würden, könnten Sie solch einen völligen Unsinn glauben.

      Ich werde nun die Hauptprobleme der Theorie hervorheben. Das größte Problem ist natürlich die enorme Abweichung von der Metatheorie der Evolution des Lebens auf dem Planeten und den vielen Untertheorien. Die Daten für die verschiedenen Existenz- bzw. Bewusstseinsebenen, wie die Befürworter alternativ schreiben, liegen völlig daneben. Es gibt viele vertrauenswürdige Quellen, die Sie konsultieren können, um Ihnen eine Vorstellung von den richtigen Perioden in der Evolution zu geben, zum Beispiel die Evolutionsbiologie. Dank DNA-Analyse können Wissenschaftler zurückverfolgen, wann sich Merkmale in einer Population entwickelt haben. Laut Graves Theorie entwickeln sich die menschlichen Bewusstseinsstufen (oder Reifestufen, wie manche es nennen) mit immer schnellerer Geschwindigkeit: Es dauert nur 20 Jahre, um sich von Gelb zu Türkis zu entwickeln:

      Beige ist das „Savannengrasland“ und wird auf 100.000 Jahre vor Christus datiert.
      Lila ist „ die königliche Farbe der Stammeshäuptlinge und Monarchen“; 50.000 Jahre v.
      Rot ist „die heißblütigen Emotionen und das „Feuer in deinen Augen““; 7000 Jahre v.
      Blau ist „der Himmel, die Himmel und der wahre (blaue) Gläubige“; 3000 Jahre vor Christus.
      Orange ist „Strahlenenergie von Stahl in einem Industrieofen“; 1000 n. Chr. oder 600 n. Chr.
      Grün ist „grüne Politik, Wälder und ökologisches Bewusstsein“;
      Gelb steht für „Solarenergie und alternative Technologien“;
      Türkis ist „die Farbe der Ozeane und der Erde aus der Sicht des Weltraums“;
      Korallen sind das „Leben tief in den Meeren“. (alle Zitate von 1996, S. 67)
      Die ursprüngliche Buchstabencodierung, die Graves für die verschiedenen Entwicklungsstufen verwendete, wurde durch einen Farbcode ersetzt. Es wurde Mitte der 1970er Jahre von zwei Studenten von Graves 'erfunden'; Don Beck und Christopher (Chris) Cowan. Jede Farbe repräsentiert eine „ Bewusstseinsstufe “ (S. 305) im menschlichen Leben. Beck und Cowan verwendeten eine Farbe „ zur Einfachheit “ (1996, S. 67) und als „ Gedächtnishilfen “.(S. 67) und fügte die Evolutionsperiode hinzu. Sie haben darauf geachtet, keine Farben aus dem Regenbogen zu verwenden (aus welchen Gründen auch immer). Später schrieb Cowan, dass er es bereue, die Farbcodes jemals erfunden zu haben. Er gab zu, dass er nur fünfzehn Minuten brauchte, um an sie zu denken. Er distanzierte sich schließlich auch von Ken Wilber und Don Beck. Don Beck sah die Farbidee anders: „Graham, es gibt keinen „Kult“ irgendeiner Art; Farben wurden zuerst in Südafrika als kurzer Handcode verwendet, um die Hautpigmentierung zu ersetzen; es gibt keine Typen von Menschen; Diese komplexen adaptiven Intelligenzen entspringen eher der Interaktion des Menschen mit den Lebensbedingungen als einem calvinistischen, vorbestimmten Fluss.“(Wilson, 2008). Diese Farben sind also weder mystisch noch bedeutungsvoll. Sie sind nur, nun ja ... zufällige Farben, die einer törichten Theorie hinzugefügt werden.

      Es gibt auch eine metaphysische Ebene in dieser Theorie. Im FAQ-Bereich der Spiral Dynamics-Website (Der FAQ-Bereich scheint jetzt durch eine „ Advanced Resources Library “ ersetzt worden zu sein, für die Sie sich anmelden müssen, um darauf zuzugreifen. Ich habe eine Kopie des FAQ-Bereichs erstellt und eine PDF-Datei gespeichert.) wir lesen folgendes:

      „Einige Benutzer halten es auch für angemessen, dem Begriff bio-psycho-sozio-spirituelle Systeme ein spirituelles hinzuzufügen, da sie das Metaphysische als einen anderen eigenständigen Aspekt der menschlichen Natur betrachten, anstatt in die anderen integriert zu sein. Es ist eine fast cartesianische Trennung, die eine Unterscheidung zwischen Materiellem und Spirituellem fördert, während Graves' Ansicht war, dass das Spirituelle in die Systeme und ihre Weltbilder eingehüllt und durch sie als biopsychosoziale Systeme ausgedrückt wird. Tatsächlich war seine Ansicht, dass die Notwendigkeit, eine höhere Macht zu benennen oder ein direktives Design zu finden, schwinden würde, wenn Mitgefühl und das Begreifen des gesamten lebenden Systems als interaktives Geist-Gehirn-Feld entstehen“ (15.

      Andere "Theorien", die sich stark auf Graves' Modell stützen
      In meinem Buch bezog ich mich auf andere Theorien, die auf Graves' Ideen zurückgriffen. Die Integrale Theorie von Ken Wilber stützt sich stark auf Graves' Arbeit, geht aber noch einen Schritt weiter und fügt ihren eigenen „Geschmack“ hinzu. Wilber schrieb wiederholt, dass die wissenschaftliche Methode nicht ausreiche, und lehnte einige der zentralen Grundsätze des Evolutionstheorems ab. Seine Theorie steht dem Kreationismus nahe und er stützte sich auch stark auf hinduistische Mystiker wie Ramana Maharshi. In meinem Buch habe ich das als alten Schwachsinn beschrieben.

      ÄHNLICHE BEITRÄGE
      Psychosoziale Beratung: Unterstützung bei…

      13. Juli 2021
      Sag ich`s oder nicht? Chronisch krank im Job

      05. Juli 2021
      Change-Management: Warum sich der Blick nach hinten lohnt

      22. Juni 2021
      Frederic Laloux' Buch Reinventing Organizations basiert vollständig auf der Integralen Theorie und den Theorien von Clare Graves. Er behauptet auch, dass wir wirklich drei Gehirne haben. Das ist kein Scherz. Er verwendet die Farben auch, um Organisationen zu „typisieren“: Die Mafia, Straßengangs und Stammesmilizen sind RED-Organisationen, die katholische Kirche und das öffentliche Schulsystem sind AMBER (nur eine Stufe hinter der Mafia!), multinationale Unternehmen sind ORANGE und Southwest Airlines ist grün. Wir müssen ihm einfach glauben. Darüber hinaus schreibt er, dass wir jetzt auf „ evolutionary-teal, die nächste Stufe im menschlichen Bewusstsein “ zusteuern“ (2014, S. 37). Er sagt, dies sei die Stufe, die Maslow als Selbstverwirklichung bezeichnete. Er muss Maslows eigene Kommentare zu seiner Bedürfnishierarchie nie gelesen haben, oder er könnte gelesen haben, wie sich Maslow zum ersten Mal in diesem Buch von dieser Hypothese distanziert hat.

      Daten fehlen komplett
      Die zweite Achse des theoretisch-empirischen Rasters, das ich für meine Auswertung verwendet habe, ist die empirische Evidenz. Nachdem man eine Theorie (bestehend aus einer oder mehreren Hypothesen) aufgestellt hat, muss man natürlich sorgfältig untersuchen, ob die Theorie falsch oder richtig ist. Dies geschieht vorzugsweise, indem Sie ein Experiment mit ausreichender Kraft durchführen, um Ihre Hypothese zu bestätigen oder zu widerlegen / zu falsifizieren. Die stärkste Evidenz kommt natürlich von „ Systematische Wissenssynthesen, die idealerweise hohe interne und externe Validität kombinieren“(zB Dozois et al., 2014). Die empirische Auswertung ist die vertikale Achse meines Rasters. Ich habe eine schrittweise Bewertung von -4 bis +4 verwendet. -4 ist der ultimative Beweis dafür, dass eine Theorie 'saugt': Systematische Überprüfungen der empirischen Evidenz widerlegen die Theorie ODER die Theorie wurde inzwischen zurückgezogen. +4 ist verdient, wenn die positiven Ergebnisse durch den Prozess der systematischen Überprüfung(en) durch das Kollektiv internationaler Kooperationsbemühungen von Forschern bestätigt wurden. Einige Theorien in meinem Buch scheinen relativ gut abzuschneiden, aber das liegt daran, dass … überhaupt keine Forschung durchgeführt wurde.

      Was ist mit den Beweisen für Spiral Dynamics? Nun, die Forschungsdatenbank von Graves ist nirgendwo zu finden, und laut Cowan hat Graves einen großen Teil seiner Forschungsdaten versehentlich weggeworfen, als er seine ... Scheune ausräumte . Eine Scheune zur Aufbewahrung Ihrer wertvollen Forschungsdaten? Sie machen wohl Witze. In jedem Fall ist es sehr praktisch, auf verlorene Daten zu verweisen, wenn Sie deren unabhängige Untersuchung vermeiden möchten. Es gibt keine Möglichkeit zu wissen, ob die Forschung tatsächlich stattgefunden hat oder ob sie vollständig konfabuliert wurde (dies ist plausibel, wenn Sie sehen, wie viele wissenschaftliche Arbeiten aufgrund von Datenfabrikation zurückgezogen wurden – schauen Sie einfach auf die Website Retractionwatch.com).

      Vergleichen Sie diesen Mangel an Daten und den Mangel an von Experten begutachteten wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit der enormen Unterstützung für die „konkurrierende“ Evolutionstheorie, die zuerst von Charles Darwin formuliert und durch eine enorme Menge an Beweisen aus verschiedenen Bereichen einschließlich des Fossilienbestands gestützt wird , Uran-238- oder Kohlenstoff-14-Datierungsmethoden, die Existenz von Überresten wie den winzigen Hand- und Beckenknochen bei Walen oder Atavismen – das Wiederauftauchen eines angestammten Merkmals, wie zum Beispiel menschliche Babys, die mit Schwänzen geboren wurden – sowie DNA-Forschung die Abstammungslinien von Arten, Biogeographie oder das Studium der Artenverteilung auf der Erde usw. verfolgen können. Es sollte Sie daher nicht überraschen, dass die empirische Punktzahl -3 beträgt, da die Theorie durch eine überwältigende Menge an Beweisen aus zahlreichen Bereichen widerlegt wurde, dass bieten eine Bestätigung der Evolutionstheorie.

      Kein Wunder, dass keiner der Wissenschaftler dieses Modell ernst nimmt. Die meisten Akademiker auf diesem Gebiet kennen weder Clare Graves noch Ken Wilber.

      Fazit

      Die Theorie widerspricht völlig dem Theorem der Evolution und der Evolutionsbiologie. Es kann als Ideologie klassifiziert werden, nicht als solides Modell.



      Abbildung: das theoretische/empirische Gitter für Spiral Dynamics

      Wie in anderen Fällen wurde eine ältere (60er Jahre), humanistische, New-Age-ähnliche Ideologie als neue, überarbeitete und als modernste Wissenschaft präsentiert. Diese Ideologie ist so offenkundig naiv und steht im Widerspruch zu etablierten Wissenschaften wie Physik, Fossilienfunden, den Lehren der Evolutionsbiologie und Evolutionspsychologie… Regierungsgelder auf sie. Es besteht weder die theoretische noch die empirische Prüfung, daher kann ich nur jedem raten, sich nicht daran zu halten. Sie sind besser dran, Ihre Tür vor den Handelsvertretern zu schließen.




      Ich befürchte, all das hat keine Chance, weil alles (z.B. auch die GemeinWohlLobby) davon ausgeht, dass die Wählerinnen sich freuen würden über einen neuen Zweitjob als Politikmachende und Politik-Gestaltende (Mühsames Einarbeiten in alles für Volksentscheide, Basisdemokratie, Bürgerräte usw.) Das wäre das Nicht-Nutzen von Arbeitsteilung und ist ineffizient. Die Wohlfühlstimme bedeutet am allerwenigsten Zeitaufwand und nutzt den Vorteil der Arbeitsteilung.
      Ich fürchte, die Masse wird sagen: Ich brauche und will keinen Zusatzjob im Bereich politischer Entscheidungen.



      Ein Anfangsgedanke meiner Supervisions-Arbeit:

      "Wir befinden uns seit mindestens 140 000 Jahren im Zeitalter, in der Menschheits-Epoche der MANIPULATION. Diese Manipulationen befinden sich als Irrtümer in unseren Köpfen und neigen dazu, jedes Projekt zu beschädigen oder gar ganz zu zerstören. Nur durch einen Entmanipulierungs-Prozeß, eine Irrtümer-Abbau-Arbeit ist liebevolle Kooperation in Gemeinschaften erreichbar."

      Projekte, in denen sich die Teilnehmenden als unmanipuliert empfinden, werden es sehr schwer haben, wahrscheinlich sogar scheitern.

      Eine grundsätzliche vorübergehende Offenheit für die Möglichkeit eventuellen Manipuliertseins wäre ein ausreichender Anfangspunkt für eine erfolgversprechende Supervision.

      Viele Grüße



      Ich kenne auch die Flucht in den Aktivismus in den Kommunen, statt der inneren Arbeit.

      Ich empfehle ja das tägliche FrAK-Forum für jede Kommune ab der ersten Sekunde des ersten Besuches einer neuen Person:

      1. Ist auch nur eine winzige Unstimmigkeit da? Sofort ans Licht damit, bevor es morgen zu spät sein kann. (Vorteilbringende Irrtümer, die uns aufgehetzt haben zu Streitsucht, Rechthaberei, "Meine Freiheit soll absolut sein und nicht dort enden, wo die Freiheit der anderen anfängt...") Sofort alle wechselseitigen Vorwürfe mit Redezeit-Uhr aussprechen und durcharbeiten.

      2. Ist das Wohlfühlen bei jedem sehr viel größer, ist jeder sehr viel glücklicher in der Kommune als im Kapitalismus? Wenn nicht, woran liegts?

      3. Weiterentwicklung der Verfassung der Kommune.

      4. Wo irre ich mich, wo irrst Du Dich? Die FrAK der wechselseitigen Falsifizierungsversuche. Z.B. auch: Kleidung und Nacktheit:

      Warum aber ist Nacktheit verboten auch genau dann, wenn man ganz bewusst 10 Minuten durch die Sonne laufen will z.B. wegen Vitamin D oder im Schatten bei drückender Hitze unter der Kleidung stöhnt? Natürlich kann man weiße Schutzkleidung tragen, wenn man längere Zeit durch die Sonne muss, aber die Tabuisierung der Nacktheit zeigt doch, dass da was Problematisches Freiheitseinschränkendes durch Vorteilbringende Irrtümer sich evoluiert hat...

      Genauso Körperkontakt als Glücksquelle: Natürlich ist viel Platz für gemeinsames Lesen, aber warum haben die Menschen Angst vor Körperkontakt, innere Tabus, Flüchten vor Körperkontakt? Warum haben Menschen innere Verurteilungs-Gedanken gegen Körperkontakt (Bin ich eine Schlampe, wenn ich Körperkontakt frei genieße?...) Natürlich machen auch Bonobos nur kleine Zeiteinheiten pro Tag Körperkontakt, aber wozu braucht es das Tabu, das es nur bei tauschhandelnden Menschen gibt, nirgends sonst auf der Erde?
      Sind da nicht doch überall Vorteilbringende Irrtümer irgendwelcher Sparten am Wirken, die uns zum Kaufen statt Sex bringen sollen?

      Ich biete nochmals die tägliche Leitung des täglichen FrAK-Forums an.
      Ohne den Selbsterkenntnis-Prozess der Freien Argumente Kultur der wechselseitigen Falsifizierungsversuche und ohne die tägliche Wohlfühl-Arbeit ist alles nichts. "Arbeit" an Äußerlichkeiten kann dann gerne dazu kommen, wenn das Wichtige gut läuft.



      Die 4 G: GWÖ GWO GWL GRADIDO Soziale Dreigliederung, was hat am wenigsten (Vorteilbringende) Irrtümer???

      Erste Zwischenergebnisse einer von 3-4 Vorschlägegruppen (GWÖ und GWO):

      Präambel

      Durch diese neue Verfassung wird die Entscheidungshoheit erstmals auf diesem Planeten tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel.
      Der Staat garantiert ab sofort "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Ab jetzt geht es nach den besten Argumenten für das Gemeinwohl aller, bei Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      Erwogen werden ca. 6 zusätzliche demokratisierende Elemente, z.B. ein gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ als "Dauer-Volksentscheid", womit die Menschen an Bundeswahlleiter bzw. Landeswahlleiter übermitteln können, wie sich ihr Wohlfühlen verbessert oder verschlechtert. Statistisches Bundesamt bzw. Landesämter würden dann alle Belohnungen für ALLE gesellschaftlichen Sparten (Politiker, Journalisten, Wissenschaftler, Polizisten, Richter, (Staats-)Anwälte (aller Geschlechter), Gesundheits-, Nahrungs-, Wasser-, Pflege-, Sozial-, Bau- und Warenhersteller-Sparten, usw.) anhand der WOHLfühlstimmen-Entwicklungen der jeweiligen Kunden, Mitarbeiter und Anwohner berechnen.



      Präambel (nur teilweise gekürzt):

      Unser bisheriges Grundgesetz hatte es zugelassen, dass Lobbyismus und Konzerne politisch bestimmend wurden. Mit dieser neuen Verfassung soll die Entscheidungshoheit tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben werden und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel werden statt der Ausnahme. Die Wirtschaft muss uns dienen, nicht wir der Wirtschaft, gleiches muss für alle Behörden und sonstigen Sparten der Gesellschaft gelten. Generell sucht ab jetzt die Gesellschaft ständig nach immer besseren Wegen und Strategien, dass Wirtschaft, Behörden, alle Sparten der Gesellschaft der Bevölkerung dienen müssen und niemand anderem.
      In einer Gesellschaft, in der "Meinungsfreiheit" allzu oft als Beleidigungs-Freiheit oder Schlimmeres missbraucht wurde, braucht es an oberster Stelle "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Diese zu realisieren, ist alleroberste Aufgabe allen staatlichen Handelns. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach Willkür und Dogmatismus.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß sachlicher Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel.
      Und im Sinne der Etablierung eines Dauer-Volksentscheides wird gesprochen über ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie dem Bundeswahlleiter ständig zeigen können, wie gut oder schlecht es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Sparten (Politik, Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche usw.) maßgeblich orientieren müssen bei allem Handeln.
      Kraft ihres Rechts auf die verfassungsgebende Gewalt geben sich die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland diese als Gesellschaftsvertrag zu verstehende Verfassung, die von den Bürgerinnen und Bürgern selbstbestimmt erarbeitet und in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Hiermit wird die Vorgabe des Artikels 146 des Grundgesetzes vom 23.5.1949 vollzogen.



      Verfassungsgebende Versammlung der GemeinWohlLobby:

      Erste Zwischenergebnisse einer von 3 Vorschlägegruppen:

      (Auf Anregung drastisch gekürzte Version:)

      Präambel

      Durch diese neue Verfassung wird die Entscheidungshoheit erstmals auf diesem Planeten tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel.
      Über die oft als "Beleidigungsfreiheit" missbrauchte "Meinungsfreiheit" hinaus garantiert der Staat ab sofort "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Ab jetzt geht es nach den besten Argumenten für das Gemeinwohl aller, bei Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      Erwogen werden ca. 6 zusätzliche demokratisierende Elemente, z.B. ein gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ als "Dauer-Volksentscheid", womit die Menschen an Bundeswahlleiter bzw. Landeswahlleiter übermitteln können, wie sich ihr Wohlfühlen verbessert oder verschlechtert. Statistisches Bundesamt bzw. Landesämter würden dann alle Belohnungen für ALLE gesellschaftlichen Sparten (Politiker, Journalisten, Wissenschaftler, Polizisten, Richter, (Staats-)Anwälte (aller Geschlechter), Gesundheits-, Nahrungs-, Wasser-, Pflege-, Sozial-, Bau- und Warenhersteller-Sparten, usw.) anhand der WOHLfühlstimmen-Entwicklungen der jeweiligen Kunden, Mitarbeiter und Anwohner berechnen.



      Präambel (nur teilweise gekürzt):

      Unser bisheriges Grundgesetz hatte es zugelassen, dass Lobbyismus und Konzerne politisch bestimmend wurden. Mit dieser neuen Verfassung soll die Entscheidungshoheit tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben werden und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel werden statt der Ausnahme. Die Wirtschaft muss uns dienen, nicht wir der Wirtschaft, gleiches muss für alle Behörden und sonstigen Sparten der Gesellschaft gelten. Generell sucht ab jetzt die Gesellschaft ständig nach immer besseren Wegen und Strategien, dass Wirtschaft, Behörden, alle Sparten der Gesellschaft der Bevölkerung dienen müssen und niemand anderem.
      In einer Gesellschaft, in der "Meinungsfreiheit" allzu oft als Beleidigungs-Freiheit oder Schlimmeres missbraucht wurde, braucht es an oberster Stelle "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Diese zu realisieren, ist alleroberste Aufgabe allen staatlichen Handelns. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach Willkür und Dogmatismus.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß sachlicher Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel.
      Und im Sinne der Etablierung eines Dauer-Volksentscheides wird gesprochen über ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie dem Bundeswahlleiter ständig zeigen können, wie gut oder schlecht es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Sparten (Politik, Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche usw.) maßgeblich orientieren müssen bei allem Handeln.
      Kraft ihres Rechts auf die verfassungsgebende Gewalt geben sich die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland diese als Gesellschaftsvertrag zu verstehende Verfassung, die von den Bürgerinnen und Bürgern selbstbestimmt erarbeitet und in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Hiermit wird die Vorgabe des Artikels 146 des Grundgesetzes vom 23.5.1949 vollzogen.


      Art. 1 Das Mehren von WOHLfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und WOHLstand der Bevölkerung ist oberstes Wirtschafts- und Gesellschaftsziel

      (1) WOHLfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und WOHLstand müssen, wo immer möglich, gemessen werden und zur Lenkung aller Gesellschaftsteile hin zum GUTES-TUN eingesetzt werden. Diesbezügliche Informationen und alle anderen dürfen und werden zukünftig ausschließlich zur Steigerung des GemeinWOHLs der Bevölkerung verwendet werden, für nichts anderes.
      (2) Nur durch besonnenes Schützen, Pflegen und Bewahren der Natur lässt sich WOHLfühlen, Gesundheit und Langlebigkeit der Menschen steigern, also wird auf die in Absatz (1) genannte Weise für die Natur ausreichend gesorgt werden durch alle Wirtschafts- und Gesellschaftsteile.

      Art. 2 - Schutz des Gemeinwohls

      (1) Bei allen ökonomischen Aktivitäten hat das Schutzbedürfnis der Bevölkerung, ihres WOHLfühlens, ihrer Gesundheit, Langlebigkeit und ihres WOHLstandes einen absoluten Vorrang. Wer diesbezügliche Schäden verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion der zukünftigen "VERDIENSTZUSCHÜSSE" sanktioniert, sodass danach dem Gemeinwohl bestmöglich gedient werden muss und wird.

      (2) Wer Schäden an den Kunden, Mitarbeitern und Anwohnern verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion der zukünftigen Verdienstzuschüsse zur Verantwortung gezogen. Zur Maßgabe des Gemeinwohls werden die Gemeinwohl-Systematik der Gemeinwohl-orientierten Wirtschafts- (und Gesellschafts-)Ordnung nach den www.NextScientistsForFuture.de GWO und die GWÖ (Gemeinwohlökonomie nach Christian Felber) verwendet.


      Art. 3 - Definition des Gemeinwohls
      (1) Orientierung am Gemeinwohl bedeutet, die Gestaltung eines Gemeinwesens darauf auszurichten, dass es Gesundheit, Langlebigkeit und WOHL-Fühlen der Bevölkerung verbessert. Und dass das gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Handeln innerhalb des Gemeinwesens und nach außen hin durch dieses Ziel bestimmt wird.

      (2) Bei genehmigungspflichtigen Aktivitäten steht das Gemeinwohl grundsätzlich im Vorrang bei der Frage, ob eine Genehmigung erteilt werden kann. Bei Schädigungen des Gemeinwohls gilt das Verursacherprinzip, die diesbezüglichen Verdienstzuschüsse werden verkleinert.

      Art. 4 - Recht auf Bildung
      (1) Die Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche gehören zur staatlichen Fürsorgepflicht. Alle Bundesländer müssen die Verfassungs- und Gesetzmäßigkeit für schulische wie außerschulische, freiwillige Angebote gewährleisten. Jeder Bundesbürger hat das Recht der freien Wahl seiner Bildungsgestaltung. Private Bildungsangebote sind staatlichen gleichzustellen. Das natürliche Sorge- und Erziehungsrecht der Eltern bleibt davon unberührt. Elterliche o.ä. Bindung ist Bedingung für Bildung. Die Exekutive garantiert diese Rechte.

      (2) Zu den Bildungszielen gehört neben den Vorgaben durch Art. 28 und 29 der UN-Kinderrechtskonvention vom 20. November 1989 das Einüben von demokratischer, toleranter, gewaltfreier und verantwortlicher Mitwirkung im Geiste des Gesellschaftsvertrags. Schon Kinder und Jugendliche sollen lernen, Wissen zu erwerben, lernen zusammenzuleben, lernen zu handeln und lernen zu sein (vgl. Delors, UNESCO 1997: “Learning: The Treasure Within”). Dafür sollen der nötige Freiraum und Angebote bereitstehen, sich mit lebensgestaltenden, religiösen und ethischen Fragen und mit Inhalten des Sports und der Kunst potenzialentfaltend auseinanderzusetzen. Die Fähigkeit zum freien und selbstständigen Denken und zur umfassenden Entwicklung des kreativen Potentials soll im Vordergrund der Bildungsvermittlung stehen. Dabei kommt es darauf an, das natürliche, situative Lernen mit Bezug auf praktische Lebens- und Arbeitszusammenhänge umzusetzen. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind besonders zu fördern. Und da ein so umfassend entwickelter Mensch bei allen Arbeitgebern sehr gefragt ist und höchste Gehälter erhält, können wir alle pädagogisch für einen Absolventen zuständigen Personen belohnen gemäß der gezahlten Steuern, Abgaben usw. der jungen Menschen ab dem Berufseintritt. Die dafür notwendigen hochkomplizierten Berechnungen (Jedes Kind hat viele Lehrer, jeder Lehrer viele Schüler) werden durch Top-Experten unterstützt.

      Art. 5 - Wissenschaft, Forschung und Lehre
      Die Wissenschaft, Forschung und Lehre unterliegen den ethischen Maßstäben der Gesellschaft und sind verpflichtet, dem Gemeinwohl zu dienen. Der Bund und die Länder müssen die – u.a. wirtschaftliche – Unabhängigkeit von Wissenschaft, Forschung und Lehre gewährleisten. Damit das alles sicher gewährleistet wird, werden die Forschungsergebnisse der einzelnen Wissenschaftler in der Region angewandt, und nur so weit, wie dies Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen und Wohlstand verbessert, werden Verdienstzuschüsse ausgeschüttet. Die Karriere jedes schädlichen Wissenschaftlers wird so zuverlässig beendet.



      Gemeinwohllobby erster Verfassungspunkt bisher, dann unser Verbesserungs-Vorschlag:

      I. Grundrechte und -pflichten
      Art. 1 - Ehrfurcht vor dem Leben
      (1) Unter besonderer Vorrangstellung sind die Würde aller Menschen und deren natürliche Lebensgrundlagen auf höchste Weise zu schützen.

      (2) Der Mensch hat auf Grund seiner Stellung in der Welt eine besondere Verantwortung für den Planeten: Bewahrung, Schutz und Pflege für seinesgleichen sowie die vorhandene belebte und unbelebte Natur.
      Vorschlag

      NextS:
      Art. 1 Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand der Menschen sind Wirtschafts- und Gesellschaftsziel
      (1) Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand müssen, wo immer möglich, gemessen werden und zur Lenkung aller Gesellschaftsteile hin zum GUTES-TUN, also zum Nutzen der Menschen, eingesetzt werden.
      (2) Nur durch Bewahrung der Natur lässt sich Wohlfühlen, Gesundheit und Langlebigkeit der Menschen steigern, also wird so für die Natur ausreichend gesorgt werden durch alle Wirtschafts- und Gesellschaftsteile.

      Art. 2 - Schutz des Gemeinwohls
      (1) Bei allen ökonomischen Aktivitäten hat das Schutzbedürfnis von Mensch, Tier und Umwelt einen absoluten Vorrang vor Gewinninteressen. Wer soziale Schäden oder Umweltschäden verursacht, wird für sein Handeln rechtlich zur Verantwortung gezogen und sanktioniert, sofern das Handeln absichtsvoll oder grob fahrlässig dem Gemeinwohl schadet.

      (2) Wer soziale System-Schäden oder Umweltsystemschäden verursacht, wird für sein Handeln steuerlich bei akzeptablen und rechtlich bei inakzeptablen Folgen zur Verantwortung gezogen. Der Urheber ist verpflichtet, inakzeptabel entstandenen Schaden des Gemeinwohls zu beseitigen. Zur Maßgabe des Gemeinwohls wird die Gemeinwohl-Matrix der Gemeinwohlökonomie nach Christian Felber verwendet.

      NextS:

      Art. 2 - Schutz des Gemeinwohls

      (1) Bei allen ökonomischen Aktivitäten hat das Schutzbedürfnis der Bevölkerung, ihres Wohlfühlens, ihrer Gesundheit, Langlebigkeit und ihres Wohlstandes einen absoluten Vorrang. Wer diesbezügliche Schäden verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion der "VERDIENSTZUSCHÜSSE" sanktioniert, sodass danach dem Gemeinwohl bestmöglich gedient werden muss.

      (2) Wer Schäden an den Kunden, Mitarbeitern und Anwohnern verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion bei den Verdienstzuschüssen zur Verantwortung gezogen. Zur Maßgabe des Gemeinwohls werden die Gemeinwohl-Systematik der Gemeinwohl-orientierten Wirtschafts- (und Gesellschafts-)Ordnung GWO nach den www.NextScientistsForFuture.de und die GWÖ (Gemeinwohlökonomie nach Christian Felber) verwendet.

      Vorschlag Öffi Wagner/Dylan für den ersten Teil der Präambel:

      In einer Welt, in der es normal wurde, mit Andersdenkenden nicht mehr zu sprechen, braucht es an oberster Stelle als Schlüssel für best-mögliche Lösung aller Einzel-Themen endlich eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach irrationaler Willkür-Dogmatisierung.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel im Sinne des alt-bekannten Friedens-Prinzips „Argumente statt ‚Fäuste‘ bzw. Manipulation...“, z.B. in zukünftigen Volksentscheid-Wahlprogrammen statt einseitigen herkömmlichen Programmen, und in Foren wie z.B.: http://www.freie-argumente-kultur.net ...)
      Es gibt verbreitete Ängste vor ‚öko- oder sozial-diktatorischen Auflagen und Verboten‘, wozu tatsächlich viele tendieren. Wir möchten demgegenüber respektieren, dass jeder Mensch erstmal besonders an seinen unmittelbaren eigenen Bedürfnissen und Freiheiten interessiert ist. Ein Mensch fühlt sich besser, je mehr er durch positive Anreize motiviert wird, statt ihm etwas auf-zu-zwingen.
      Und im Sinne eines Dauer-Volksentscheides gibt es ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie ständig zeigen können, wie gut es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Abläufe (Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche, Mobilitäts-Angebote usw.) maßgeblich orientieren müssen, z.B. in auf solche Weise funktionierenden vertrauens-erfüllten "Hausarzt-Gesundheits-Kommunen" usw...

      Neubearbeitung für die Verfassung:

      Unser bisheriges Grundgesetz hatte es zugelassen, dass Lobbyismus und Konzerne politisch bestimmend wurden. Mit dieser neuen Verfassung soll die Entscheidungshoheit tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben werden und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel werden statt der Ausnahme. Die Wirtschaft muss uns dienen, nicht wir der Wirtschaft, gleiches muss für alle Behörden und sonstigen Sparten der Gesellschaft gelten. Generell sucht ab jetzt die Gesellschaft ständig nach immer besseren Wegen und Strategien, dass Wirtschaft, Behörden, alle Sparten der Gesellschaft der Bevölkerung dienen müssen und niemand anderem.
      In einer Gesellschaft, in der es normal wurde, mit Andersdenkenden nicht mehr zu sprechen, in der andererseits "Meinungsfreiheit" aber auch allzu oft als Beleidigungs-Freiheit oder Schlimmeres missbraucht wurde, braucht es zudem an oberster Stelle "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Diese zu realisieren, ist alleroberste Aufgabe allen staatlichen Handelns. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach Willkür und Dogmatismus.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß sachlicher Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel.
      Und im Sinne der Etablierung eines Dauer-Volksentscheides wird gesprochen über ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie dem Bundeswahlleiter ständig zeigen können, wie gut oder schlecht es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Sparten (Politik, Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche usw.) maßgeblich orientieren müssen bei allem Handeln.


      NeS-Vorschläge:

      Art. 3 - Definition des Gemeinwohls
      (1) Orientierung am Gemeinwohl bedeutet, die Gestaltung eines Gemeinwesens darauf auszurichten, dass es Gesundheit, Langlebigkeit und WOHL-Fühlen der Einwohner verbessert. Und dass das gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Handeln innerhalb des Gemeinwesens und nach außen hin durch dieses Ziel bestimmt wird.

      (2) Bei genehmigungspflichtigen Aktivitäten steht das Gemeinwohl grundsätzlich im Vorrang bei der Frage, ob eine Genehmigung erteilt werden kann. Bei Schädigungen des Gemeinwohls gilt das Verursacherprinzip, die diesbezüglichen Verdienstzuschüsse werden verkleinert.

      Art. 4 - Recht auf Bildung
      (1) Die Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche gehören zur staatlichen Fürsorgepflicht. Alle Bundesländer müssen die Verfassungs- und Gesetzmäßigkeit für schulische wie außerschulische, freiwillige Angebote gewährleisten. Jeder Bundesbürger hat das Recht der freien Wahl seiner Bildungsgestaltung. Private Bildungsangebote sind staatlichen gleichzustellen. Das natürliche Sorge- und Erziehungsrecht der Eltern bleibt davon unberührt. Elterliche o.ä. Bindung ist Bedingung für Bildung. Die Exekutive garantiert diese Rechte.

      (2) Zu den Bildungszielen gehört neben den Vorgaben durch Art. 28 und 29 der UN-Kinderrechtskonvention vom 20. November 1989 das Einüben von demokratischer, toleranter, gewaltfreier und verantwortlicher Mitwirkung im Geiste des Gesellschaftsvertrags. Schon Kinder und Jugendliche sollen lernen, Wissen zu erwerben, lernen zusammenzuleben, lernen zu handeln und lernen zu sein (vgl. Delors, UNESCO 1997: “Learning: The Treasure Within”). Dafür sollen der nötige Freiraum und Angebote bereitstehen, sich mit lebensgestaltenden, religiösen und ethischen Fragen und mit Inhalten des Sports und der Kunst potenzialentfaltend auseinanderzusetzen. Die Fähigkeit zum freien und selbstständigen Denken und zur umfassenden Entwicklung des kreativen Potentials soll im Vordergrund der Bildungsvermittlung stehen. Dabei kommt es darauf an, das natürliche, situative Lernen mit Bezug auf praktische Lebens- und Arbeitszusammenhänge umzusetzen. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind besonders zu fördern. Und da ein so umfassend entwickelter Mensch bei allen Arbeitgebern sehr gefragt ist und höchste Gehälter erhält, können wir alle pädagogisch für einen Absolventen zuständigen Personen belohnen gemäß der gezahlten Steuern, Abgaben usw. der jungen Menschen ab dem Berufseintritt. Die dafür notwendigen hochkomplizierten Berechnungen (Jedes Kind hat viele Lehrer, jeder Lehrer viele Schüler) werden durch Top-Experten unterstützt.

      Art. 5 - Wissenschaft, Forschung und Lehre
      Die Wissenschaft, Forschung und Lehre unterliegen den ethischen Maßstäben der Gesellschaft und sind verpflichtet, dem Gemeinwohl zu dienen. Der Bund und die Länder müssen die – u.a. wirtschaftliche – Unabhängigkeit von Wissenschaft, Forschung und Lehre gewährleisten. Damit das alles sicher gewährleistet wird, werden die Forschungsergebnisse der einzelnen Wissenschaftler in der Region angewandt, und nur so weit, wie dies Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen und Wohlstand verbessert, werden Verdienstzuschüsse ausgeschüttet. Die Karriere jedes schädlichen Wissenschaftlers wird so zuverlässig beendet.



      Interessante Überlegungen zur Biophilie.
      Biologen teilen allerdings nicht die Idee des Fingers: Wenn ein Biber Stauseen anlegt, interessiert ihn nicht, was alles darin ertrinkt und ausstirbt. Dass jede Art für sich kämpft ohne Rücksicht auf alles andere, wird in der Biologie als natürlich gesehen. Wenn durch Positive Verstärker/Anreize alle Sparten gelenkt werden, Gesundheit, Wohlfühlen usw. der Kunden, Mitarbeiter, Anwohner zu maximieren, werden selbstverständlich mit der Kraft von Milliarden-schweren Konzernen alle die Teile der Natur bewahrt, gepflegt und gemehrt, die für die Gesundheit und das Wohlfühlen nützlich sind. Und das reicht dann aus. Der Biber räumt den Ertrinkenden in seinem Stausee auch keine Biber-Rechte ein.
      Insofern regen wir an, die Natur zu begärtnern und so zu pflegen, dass sie Wohlfühlen und Gesundheit der Wählerinnen maximiert.
      Das ist ein gewaltiger Unterschied zu früher, wo die Natur zerstört wurde, um maximalen Profit auf Kosten von Gesundheit und Wohlfühlen der Menschen zu erzielen. Reicht dieser gewaltige Unterschied nicht?
      Was bringt es der Wählerin, noch darüber hinaus zu gehen? Wo könnten da Vorteilbringende Irrtümer welcher Sparten eine Rolle spielen? Wer ist wo eventuell LobbyistWiderWillen?


      Die auch für dieBasis wichtigste Diskussion haben wir gerade in einem Forum entdeckt: freie-argumente-kultur. net Neuester Beitrag über: (Google-Suche nach:)
      GemeinWohlLobby Verfassungsgebende Versammlung Warum brauchen wir einen neuen Gesellschafts­FAIRtrag?
      Dort soll in Bälde als neuer Vorschlag für die Präambel die Basisdemokratie richtig fundiert verankert werden.
      Und die ZENTRALE Weichenstellung: Gemeinwohl-Ökonomie Felber oder/und Gemeinwohl-orientierte Wirtschafts- und Gesellschafts-Ordnung der NextScientistsForFuture. de ?
      wird jetzt in der Leitung der Verfassungsgebenden Versammlung diskutiert, siehe auch neueste VORSCHLÄGE.
      Da könnte sich dieBasis entscheidende Inspiration holen, vielleicht sogar Wahlprogramme entsprechend umgestalten.



      Die https://www.nextscientistsforfuture.de vom Weltrat kann man als kostenlose GUTE Mini-Universität aus ca. 20 Professorinnen, Doktorinnen usw. mit eigenen Internet-Fernsehsendern verstehen, die alles Wichtige unterrichten, viele Parteien, Parteimitglieder, Kommune- und Verfassungs-Projekte usw. beraten auf dem Weg zu GUTEN Lösungen. In einer Simulierten Bundestagswahl wählten nach 50 Minuten 56% der Wählerinnen die Reformen der NextScientists. Klickt man wirklich jeden Link an, bekommt man den Zugang zu tausenden Talkshows, Vorlesungen, Sendungen, schriftlichen Studienmaterialien usw., halt alles, was man zu einem gründlichen Studium braucht. Täglich hören ca. 50 Menschen an dieser Online-Universität eine Vorlesung.



      Das größte Problem sind die vielen Unwahrheiten, Vorteilbringenden Irrtümer in der Wissenschaft, weswegen keine Wissenschafts-Diktatur der Entscheidung der Wählerinnen übergeordnet werden darf.

      Aber interessant wären Eure Argumente zu einer Erweiterung des FrAK-Konzeptes:

      Warum tun sich so viele Menschen so schwer, die FrAK einzuhalten, meiden sie oder verfallen früher oder später in beleidigende, abwertende Unterdrückungsversuche anderer Argumente?

      Weil heute fast jeder Mensch ein LWW LobbyistWiderWillen irgendwelcher Sparten ist, voll von den Vorteilbringenden Irrtümern dieser Sparten, die ihn aufhetzen, einen moralisierenden Unterdrückungsfeldzug gegen andere Argumente zu führen, Cancel-Culture zu praktizieren. Auf unserer Homepage heißt es dazu neuerdings:

      Das Endergebnis der Epoche der "AUFKLÄRUNG": Der Mensch von heute ist ein LobbyistWider-Willen LWW aller möglichen Teilbereiche bzw. Sparten der Gesellschaft mit einem LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild). Und er wiederholt wie eine Schallplatte meist nur die Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten, mit denen diese ihre Profit- und Karriere-Chancen vergrößern, - auf Kosten und zum Schaden der Menschheit und auch des LWW.

      Bis zum 5.5.2021 machten wir den Fehler, vom "Endergebnis der Epoche der AUFKLÄRUNG" das neue WELTBILD zuerst mitzuteilen, - kreisend um die Anekdote vom Alten China, dass der Arzt angeblich solange beschenkt worden sei, wie alle gesund und glücklich waren usw. siehe weiter unten. Besser dürfte es sein, das neue MENSCHENBILD zuerst zu nennen: Der Mensch von heute ist ein LobbyistWiderWillen! Voll von irgendwelchen Vorteilbringenden Irrtümern VIs irgendwelcher Sparten, für die er kämpft! So, wie ein Lobbyist von Nahrungs- oder Pharma-Industrie jedes realistische Weltbild sofort bekämpfen muß durch ein Weltbild, in dem es angeblich nur MEHR Gentechnik, Glyphosat, Chemotherapien, Operationen, Impfungen usw. braucht, um alle Probleme zu lösen, genau so ist der Mensch von heute ein zusammengestückelter LobbyistWiderWillen LWW ganz vieler Sparten und bekämpft jedes realistischere Weltbild sofort mit seinem LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild).

      Genauso, wie wir uns selbst immer wieder fragen sollten: "Ist mein Reform-Konzept bzw. Weltbild die Folge von (Vorteilbringenden) Irrtümern auch von Sparten, besonders auch meiner eigenen Sparte?" sollten wir die Gesprächspartner anregen, diese Frage auch in die Runde zu stellen, also "Wo bin ich selber auch ein LobbyistWiderWillen, wo ist mein Weltbild ein LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild)? Ohne, dass mir das bisher bewußt war?" Jeder darf uns gerne als LWWs hinterfragen, aber wir freuen uns, wenn er auch selber gerne als LWW hinterfragt werden möchte.

      Wir fürchten: Die Welt ist so durchseucht durch Vorteilbringende Irrtümer (Parasitäre Meme, Killerviren des Geistes) unzähliger Teilbereiche der Gesellschaft bzw. Sparten, dass fast alle Menschen immer wieder die Lösungen für die Welt torpedieren durch irgendwelche kontraproduktiven Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten. Insofern gilt: "Selbsterkenntnis ist der EINZIGE Weg zur Besserung" der Welt, denn sonst hauen sich alle Reformen-Entwickler immer nur irgendwelche Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten gegenseitig um die Ohren, - eben als LWWs (Lobbyisten wider Willen). Und erst nach dem Selbsterkenntnis-Thema sollte man dann DANACH Aspekte des WELTBILDES ansprechen, z.B. die "Ausweitung des StiftungWarentestPrinzips auf ALLES":

      Wir alle lieben es, wenn uns die Qual der Wahl erleichtert wird durch eine Rangliste mit Preis-Leistungs-Vergleichen einer (hoffentlich) unbestechlichen Stiftung Warentest.

      Aber seit der Erfindung von Tausch-HANDEL, Markt und Arbeitsteilung (vor ca. 400 000 bis 140 000 Jahren) glaubten wir fälschlicherweise, solche Ranglisten weder für Dienstleistungen von Politikern, Parteien, Medien, Journalisten, Ärzten, Konzernen, Altenheim-, (Super-)Markt-, Kiosk- und Restaurant-Leitern, Staats- und Rechts-Anwälten, Richtern, Polizisten, Arbeitsamt-Mitarbeitern, Sozialberuflern, Apothekern, Heilpraktikern, Psychotherapeuten, Firmen, Behörden noch von irgendeiner anderen Sparte, von irgendeinem anderen Teilbereich der Gesellschaft zu brauchen, weil sie doch alle von sich aus, aus moralischen Gründen DAS GUTE tun würden. Dabei konnten sie in Wahrheit seit 400 000 bzw. mindestens 140 000 Jahren viel mehr profitieren, wenn sie (vor ihrem Bewußtsein versteckt hinter Rationalisierungen mit Vorteilbringenden Irrtümern) DAS SCHLECHTE taten, also Profite auf Kosten der Menschheit erzielten.

      Es wird Zeit, zu begreifen, dass wir Ranglisten für ALLE UND ALLES brauchen gemäß bewiesener Förderung von Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen (und Wohlstand) von uns Wählerinnen, - ähnlich wie es die Stiftung Warentest für Waren macht.



      Stimme zu. Und gerade weil wir NextScientistsForFuture.de Experten sind, warnen wir vor jeglicher Expertokratie, denn oft sind Experten Lobbyisten.
      Experten müssen genutzt werden, aber immer hinterfragt werden: Wo sind sie eventuell Lobbyisten bestimmter Sparten der Gesellschaft? Bei den NextScientists und (Welt-)Rat der Weisen ist das die ständige Selbst-Hinterfragung: Wo ist mein Kopf eventuell immer noch infiziert durch Vorteilbringende Irrtümer/Ideologien irgendwelcher Sparten, besonders auch der eigenen?
      Aber: Das Problem gilt auch für jeden Laien, denn meist ist der Laie ein Lobbyist-Wider-Willen für bestimmte Sparten, Opfer von Manipulativen Vorteilbringenden Ideologien bestimmter Sparten. Ohne GUTE Experten geht deshalb gar nichts.
      Denn die Sache ist viel schwieriger, als man als Laie denken mag. Gute Absichten reichen nicht, pragmatische technische Lösungen, die wirklich funktionieren und von den Massen auch akzeptiert werden können, sind der Stolperstein.
      Wir stehen gerne als immer selbstkritische, selbsthinterfragende Experten zur Verfügung und hatten in einer Simulierten Bundestagswahl 56% Wählerstimmen bekommen mit begeisterten Begründungen.



      Mediation: Empfehlungen:

      1. Unser System braucht den Einsamen, Kaufsüchtigen. Dazu unterrichtet es Streiten und Trennung. Frieden und Miteinander müssen wir mühsam neu lernen.

      2. Immer auf Vereinbarungen, Übereinkünft, Vertrag(en) beziehen bei jeder Äußerung. Beispiel: Feigling verstößt gegen allgemein-gültigen Standard-Vertrag: Keine abwertenden Formulierungen.

      Wurden klare Verträge geschlossen über die Zusammenarbeit? Wer hat eventuell welche Verträge nicht klar genug besprochen, wer eventuell Verträge wo nicht eingehalten?

      Wo sind für die Zukunft welche Verträge ganz konkret zu formulieren und zu schließen?

      So kommt man am schnellsten weg von den abwertenden Formulierungen, nachdem man sich dafür entschuldigt hat, und kommt wieder zu Frieden und Miteinander, weil Vertrags-Einhaltung auf allen Ebenen.

      Bin gespannt, ob es Antworten auf meine Fragen aus der Mediationstechnik NextScientists geben wird...

      Empfehlung des Mediators: Bitte entschuldigen für :

      L, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

      Kann als abwertend empfunden werden.

      Verstehe alles als gute Anregung, zukünftig viel präziser in allen Vertragsfragen zu werden.


      Wieso sollte ich mich für eine Empfehlung entschuldigen, die NUR positiv gemeint sein kann?
      Wieso "kann" , Deiner Meinung nach, eine solche Empfehlung als "abwertend" betrachtet werden?
      L, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

      Dies kann sehr negativ aufgefasst werden, als abwertende Behauptung: L. hat eine mangelhaft entwickelte Persönlichkeit, eine Persönlichkeitsstörung, eine psychische Erkrankung, ist krank usw. Insofern handelt es sich dann auch um illegales Diagnostizieren, zu dem nicht einmal ein Psychiater in der Öffentlichkeit berechtigt wäre. Solche Äußerungen können also als Üble Nachrede bzw. Diffamierung aufgefasst werden, deshalb ist Entschuldigung empfehlenswert, um aus einer Spirale der Gereiztheiten aussteigen zu können.
      Auch für:
      Getroffene Hunde bellen.

      empfiehlt sich der Weg der Entschuldigung. Denn jede Äußerung, die nicht über die Vertragslage spricht, sollte grundsätzlich unterbleiben, wenn man aus dem Unfrieden aussteigen möchte.
      Die entscheidende sachliche Aussage bezüglich der Vertragslage wurde ja schon gemacht. Jegliche weitere Äußerung kann nur negativ wirken.

      [/quote]

      SORRY, doch KANN ich dem nur WIDERSPRECHEN:

      Wenn die Mutter zu dem KIND sagt, daß es zur SCHULE gehen soll, argumentiert der Vater nicht gegenüber der Mutter
      "Entschuldige Dich bei unserem KIND,denn, was Du sagtest könnte negativ gewertet werden."
      Sondern eher würde der Vater die Aussage der Mutter bekräftigen, damit das KIND noch etwas fürs Leben lernen kann :!:
      [/quote]

      Auch dafür lautet die Empfehlung, sich für diese Äußerung zu entschuldigen.

      Denn diese Äußerung kann so empfunden werden: Mutter (Steffen) sagt Kind (Luis), was richtig ist... Und: Vater (Mediator) soll Mutter (Steffen) bekräftigen...

      Das kann als Abwertung von Luis als
      nicht-gleichberechtigter Kommunikationspartner auf Augenhöhe
      empfunden werden, gießt also eher Öl ins Feuer.

      Die nützliche Empfehlung lautet also nach wie vor:

      Alle bitte in Zukunft auf ganz klare Verträge und dann deren genaue Einhaltung achten, oeff oeffs "Ein Mensch ein Wort". Und bitte für alle abwertend verstehbaren Bemerkungen entschuldigen.
      Sonst vertieft sich der Graben immer mehr.



      Gute Formulierung in Diskussionen: X hat die unrichtige Schilderung y des Naturwissenschaftlers z übernommen, obwohl sie ein Irrtum ist, weil...


      (Eigentlich sollten wir auf sowas gar nicht reagieren: Üble Nachrede, einfach mal sich nicht informieren, sondern einfach mal ein paar unwahre Unterstellungen raushauen und so versuchen, Schaden anzurichten.)

      @Dylan

      Also dieser „Weltrat der Weisen“ ist in meinen Augen ne Schnappsidee, weil es wieder eine Form der Herrschaft und „Weisheit“ n sehr subjektiver Begriff ist. Eine extreme Anhäufung von Macht ist in meinen Augen per se keine gute Idee.

      Mißverständnis 1: Der Weltrat lehnt ja gerade jegliche Wissenschafts- oder Philosophen-Diktatur ab und befürwortet reine FrAK und damit reinste Basisdemokratie der Wählerinnen. Die Weisesten zu hören, ist unendlich wichtig, aber die Wählerinnen entscheiden sich nur für das, was sie davon verstehen können. Damit eben nicht wieder Macht entsteht.
      https://youtu.be/8Fy5-FxNbqY


      Ich finde das alles klingt stark nach „Das System ist schon okay, es müssen nur die RICHTIGEN Leute entscheiden..“. Hierin sehe ich den fundamentalen Irrtum.

      Und diese NS4F-Bewegung ist auch sone Sache.. soll hier wieder ne Agenda festgelegt werden, mit dem Ziel der Weltenrettung?

      Mißverständnis 2: Hinter allem scheint das marxistische Proletarier sind die besseren Menschen zu stecken und alle sind gleichermassen Genies... Die Evolution als Ungleichheitserzeuger erzeugt kompetente Eliten und Inkompetente, sie kann gar nicht anders. FrAK bedeutet, alle Argumente aller Inkompetenten zu hören und alle Argumente der Kompetenten zu hören und dann die Wählerinnen entscheiden zu lassen.



      Worin unterscheidet sich dieses Prinzip der Herrschaft von jenem, das wir aktuell erleben müssen? (Klaus Schwab gefällt das^^) Ich bin da mittlerweile sehr skeptisch, denn bislang hat noch jede Ideologie von sich behauptet, die Welt zu verbessern und die (auserwählten) Menschen ins gelobte Land zu führen.


      Die bisherigen Konzepte mussten Irrtums-Ideologien sein, weil der Abschluß der "AUFKLÄRUNG" ja erst 2018 durch den Weltrat an die Öffentlichkeit gegeben wurde.
      [/quote]


      Aus Sicht der www.NextS4F.de werden in der Sekte, die behauptet, auf "Wissenschaft" ein Monopol zu haben, die aber überwiegend Pseudo-Wissenschaft ist, immer mehr manipulative Vorteilbringende Irrtümer produziert.

      Weil auch dort die Positiven Anreize unserer Wissenschaftsreform fehlen, die die Personen an die Wahrheit binden:

      Alles, was jemand erforscht, wird angewendet in Teilen der Region, und dann schaut man, ob sich dadurch Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen und Wohlstand der Wählerinnen verbessern oder verschlechtern. So kommt der Pseudowissenschaftler der Unis wieder auf den Boden der nützlichen Wahrheiten zurück, - weg von den Vorteilbringenden Irrtümern für z.B. Konzerne, Karrierespielereien usw.

      Kein leistungsloses Einkommen mehr für völlig nutzlose parasitäre Pseudo-Wissenschaftler, die eventuell sogar noch im Konzern-Auftrag systematisch Unwahrheiten, Parasitäre Meme, Vorteilbringende Irrtümer usw. produzieren wie bei Tabak, Zucker usw.



      Drei Google-Annoncen unterstützen dieBasis Ö/at:

      Da niemand etwas tun möchte, um über die FrAK-Partei mein Leben besser zu machen, konzentrieren sich die Next Scientists darauf, der Partei dieBasis Österreich zu helfen, eine erfolgreiche FrAK-Partei zu sein.

      In wenigen Stunden beginnt eine große und sehr teure Werbekampagne im Internet Österreich. Hier die Annoncen:


      Die neue Super-Partei | Kurz endlich ablösen | Neue Perspektiven für alle
      https://www.youtube.com/watch?v=8Fy5-FxNbqY
      56% der Menschen sind laut einer Umfrage für unsere frischen Ideen.
      Wir informieren Sie umfassend transparent und fundiert über unseren Weg aus der Krise.
      Hier kommt die Kompetenz.


      Zeit für neue Perspektiven | Zeit für echte Experten | Zeit für die neue Super-Partei
      https://www.youtube.com/watch?v=ej5WexpREuk
      Die Welt braucht endlich einen diskutierbaren Lösungsvorschlag.
      Gemeinsam können wir Kurz als Bundeskanzler ablösen und Perspektiven schaffen.
      Hier kommt die Kompetenz.


      Die Herausforderer | Neue Perspektiven für alle| 56% Zustimmung der Bevölkerung
      https://www.youtube.com/watch?v=sMWZvsuSIRc
      Schluss mit Fake News: Es wird Zeit für echte Fakten und echte Experten! Informieren Sie sich über die fundierten Ansätze der neuen Super-Partei.
      Hier kommt die Kompetenz.


      Das kann mein Leben verbessern (bei Umzug nach Ö)

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 23.03.2021

      Etwas ältere Diskussionen siehe oben, vorherige Posts.

      Hier werden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu.



      Satzung FrAK-Partei FreieArgumenteKultur-Partei
      (Muß nur sorgfältig gelesen und feinkorrigiert werden, und fertig)

      Bekanntgabe gegenüber dem Bundeswahlleiter


      von
      1. Satzung
      2. Programm
      3. Gründungsprotokoll

      Echte Basisdemokratie, erstmals weltweit. Machtbegrenzungs-Kette und Demokratisierungs-Kette aus 5 Kettengliedern, z.B. 1. Kettenglied: Alle Experten für Reformen weltweit werden grundsätzlich hinzugezogen für das Volksentscheid-Wahlprogramm auf der Homepage und fürs Reformieren in den Ministerien, - persönlich, per Referat oder Stuhlwechsel-Technik. Und einzig die Wähler*innen dürfen nach der Wahl konsensieren, welches ihr Lieblings-Vorschlag ist. Dies ist die Super-Partei mit den Super-Experten mit den Super-Reformen.

      Bundeszentrale
      50 Köln

      0221 96
      Wissen@gmx.de

      Satzung der FrAK-Partei
      Präambel
      Die FrAK-Partei ist eine demokratische Partei,
      • die sich für Bildung, Wohlfühlen und Gesundheit der Menschen im weitesten Sinne einsetzt
      • die wirtschaftliches Handeln zur Mehrung des Wohlfühlens und der Gesundheit der Menschen fördert durch Gemeinwohlorientierte Wirtschafts- und Gesellschafts-Formen
      • die dem Willen des Volkes durch Einsatz von Mini-Volksentscheiden (Repräsentativen Wählerstichproben) zur Aufstellung
      aller Spitzenkandidaten und durch große Volksentscheide Geltung verschafft
      • die die Souveränität anderer Staaten achtet
      • die ähnliche Parteien in anderen Ländern fördern wird
      • die Nichtwähler wieder mit einbeziehen möchte.

      § 1 Name der Partei
      Die Partei führt den Namen:
      FrAK-Partei FreieArgumenteKultur-Partei

      § 2 Rechtsform, Sitz, Tätigkeitsgebiet
      1. Die Partei ist eine politische Partei im Sinne des Parteiengesetzes.
      2. Sitz der Partei ist in
      3. Tätigkeitsgebiet der Partei ist das gesamte Bundesgebiet.
      § 3 Ziel der Partei
      Ziel der Partei ist es, für den Bereich des Bundes, der Länder und Kommunen, auf die politische
      Willensbildung Einfluss zu nehmen und an der Vertretung und Wahrnehmung der Interessen der
      Bürger im Deutschen Bundestag und in den Bundesländern mitzuwirken.
      § 4 Mitgliedschaft
      1. Mitglied kann werden, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat, seinen/ihren Wohnsitz in
      Deutschland hat und Programm und Satzung der FrAK-Partei zustimmt.
      2. Mitglied kann werden, wer das ordnungsgemäß ausgefüllte Aufnahmeformular mit
      rechtsgültiger Unterschrift versieht und an den Bundesvorstand nach Köln schickt.
      3. Der Bundesvorstand überprüft die Beitrittserklärung und entscheidet über die Aufnahme.
      Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben. Aufnahmebestätigung wird mitgeteilt.
      4. Die Mitgliedschaft endet bei Austritt, wenn das Mitglied ausgeschlossen wurde, oder mit dem Tod.
      5. Nicht Mitglied werden kann, wer gleichzeitig Mitglied in einer anderen Partei ist. Ausnahmen
      werden auf Antrag im Einzelfall durch den Bundesvorstand geprüft und entschieden
      § 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder
      1. Jedes Mitglied hat das Recht, sich an der Förderung der Parteizwecke und an der politischen
      Arbeit der Partei aktiv zu beteiligen. Insbesondere haben alle Mitglieder Rede- und
      Antragsrecht.
      2. Alle Mitglieder der Partei und alle Vertreter in den Parteiorganen haben gleiches Stimmrecht.
      4. Jedes Mitglied hat die Pflicht, die Satzung einzuhalten und alle Handlungen zu
      unterlassen, die das Ansehen der Partei schädigen.
      5. Jedes Mitglied ist berechtigt, Urabstimmungen einzuleiten. Dazu bedarf es eines
      Antragtextes, der Anschrift von zwei Vertrauensleuten und des Kreisverbandes sowie die
      Unterschrift von 5% der Mitglieder, wobei die Zahl der Mitglieder am 31.12. des
      Vorjahres maßgeblich ist.
      § 6 Ordnungsmaßnahmen gegen Mitglieder
      1. Zulässige Ordnungsmaßnahmen sind
      • die Rüge
      • der Ausschluss aus der Partei
      2. Bei parteischädigendem Handeln mit minderem Schaden kann eine Rüge ausgesprochen
      werden, desgleichen bei ehrlosem Handeln oder bei groben Verstößen gegen die
      Grundsätze der Partei. Ausgeschlossen werden kann ein Mitglied nur, wenn es vorsätzlich
      gegen die Satzung oder erheblich gegen die Grundsätze oder Ordnung der Partei verstößt
      und der Partei damit schweren Schaden zufügt.
      3. Ein Parteiordnungsverfahren wird aus gegebenem Anlass oder auf Antrag der einfachen
      Mehrheit der Mitglieder einer Gliederung von deren Schiedsgericht durchgeführt. Das
      Schiedsgericht muss den Betroffenen anhören und seine Entscheidung schriftlich begründen.
      Bei Widerspruch des Betroffenen wird das nächst höhere Schiedsgericht zur endgültigen
      Entscheidung angerufen.
      4. In dringenden und schwerwiegenden Fällen, die sofortiges Eingreifen erfordern, kann der
      ausführende Vorstand der Partei ein Mitglied von der Ausübung seiner Rechte bis zur
      endgültigen Entscheidung über das Verfahren ausschließen.
      5. Mitglieder, die den Versuch unternehmen, die Partei, die Satzung oder den Grundsatz zu
      unterwandern, zum Zwecke der Zusammenführung mit einer anderen Partei oder zum
      eigenen persönlichem Vorteil, werden umgehend und mit sofortiger Wirkung aus der Partei
      ausgeschlossen. Die Partei behält sich rechtliche Schritte gegen diese Person vor.
      § 7 Gliederung
      1. Die Partei gliedert sich in Landesverbände. Die Landesverbände können nach ihren örtlichen
      Bedürfnissen Untergliederungen schaffen. Innerhalb der staatsrechtlichen Grenzen eines
      Landes gibt es nur einen Landesverband. Ein Landesverband darf nicht Gliederungen anderer
      Landesverbände an sich ziehen.
      2. Werden einem Lande im staatsrechtlichen Sinne Teile eines anderen Landes oder bis dahin
      bestehenden Landes angegliedert, so gehen die in dem bisher bestehenden Lande
      vorhanden Gliederungen der Partei in dem Landesverband des vergrößerten Landes auf. Der
      aufnehmende Landesverband hat innerhalb von drei Monaten nach der Aufnahme einen
      Parteitag nach den Regeln seiner Satzung einzuberufen, auf dem die Organe des
      Landesverbandes entsprechend dieser Satzung neu gewählt werden. Dieser Parteitag muss
      spätestens einen Monat nach seiner Einberufung zusammentreten. Unterbleibt dies, so hat
      der Bundesvorstand das Recht der Einberufung.
      3. Wird aus zwei oder mehreren Ländern ein neues Land im staatsrechtlichen Sinne gebildet
      und schließen sich die Gliederungen der Partei nicht von selbst innerhalb von vier Monaten zu
      einem neuen Landesverband zusammen, so entscheidet der Bundesvorstand im Benehmen
      mit den bisherigen Landesverbänden über Form und Art des Zusammenschlusses, es sei
      denn, der Zusammenschluss ist inzwischen erfolgt.
      § 8 Organe
      Organe der Bundespartei und ihrer Untergliederungen im Sinne des Parteiengesetzes sind dem Rang
      nach
      • auf Bundesebene der Parteitag und der Bundesvorstand
      • auf Landesebene die Hauptversammlung und der Landesvorstand
      • In den weiteren Untergliederungen die Mitgliederversammlung und der entsprechende
      Vorstand.
      § 9 Parteitag, Hauptversammlung und Mitgliederversammlung
      Der Parteitag tritt in Köln in Form einer Mitgliederversammlung zusammen. Versammlungen
      der Partei und ihrer Untergliederungen treten in den jeweiligen Bereichen zusammen.
      1. Der Parteitag ist das höchste beschlussfähige Organ der Partei.
      2. Der Parteitag findet mindestens alle zwei Jahre statt.
      3. Jeder ordentliche Parteitag wird vom Bundesvorstand unter Einhaltung einer Frist von 60
      Tagen im Internet oder per Post angekündigt. Zusätzlich werden alle Parteimitglieder direkt
      per Email über diesen Termin, die Tagesordnung und die vorliegen Anträge informiert. Für
      außerordentliche Parteitage kann die Frist auf 21 Tage verkürzt werden. Bei Anwesenheit aller Mitglieder
      ist keinerlei Frist erforderlich.
      Der Vorstand schlägt die Tagesordnung vor, leitet die Konferenz und das Forum.
      4. Der Parteitag hat folgende Aufgaben:
      • Verfassen einer Geschäftsordnung,
      • Entgegennahme und Erörterung der vorgelegten Tätigkeits- und Rechenschaftsberichte,
      • Entlastung des Vorstandes
      • Wahl des Vorstandes
      • Wahl von zwei Rechnungsprüfern, die nicht gleichzeitig im Vorstand sein dürfen,
      • Wahl der Mitglieder der Schiedsgerichte (s. § 17)
      • Beschlussfassung und Entscheidung über Anträge
      • Beschlussfassung von Parteiprogramm, Satzung und Finanzordnung,
      • Beschlussfassung über die Verschmelzung mit anderen Parteien
      • Empfehlungen für Wahlen und Urabstimmungen verfassen.
      5. Anträge für den Parteitag können jederzeit von den Mitglieder per Email oder
      Post an den Vorstand gesendet werden. Bis zum Parteitag werden alle Anträge vom
      Vorstand dokumentiert.
      6. Die Teilnehmer eines Parteitages, die Anträge, der Ablauf, sowie die Beschlüsse werden
      drei Jahre aufbewahrt und sind jedem Mitglied zur Einsicht zugänglich.
      7. Die vorgenannten Bestimmungen über den Parteitag gelten entsprechend auch für die
      Haupt- und Mitgliederversammlungen der Untergliederungen.
      § 10 Wahlen und Abstimmungen
      1. Die Wahlen finden in geheimer Abstimmung statt, in offener Abstimmung dort, wo zulässig.
      2. Vorstandwahlen aller Gliederungen:
      Die Vorstandsmitglieder werden getrennt und einzeln gewählt. Gewählt ist, wer die meisten Stimmen
      erhält.
      Jedes Mitglied kann kandidieren. Um die Kandidatenzahl zu begrenzen, darf in einer Vorabstimmung
      jedes Mitglied für jedes Amt eine Person auswählen und unterstützen. Die maximal 10 Kandidaten für
      eine spezielle Funktion, die die jeweils höchste Zahl von Unterstützerpunkten erhalten haben, werden
      für die Wahl nominiert.
      3. Kontrolle von Funktionsträgern
      Wird das Verhalten einzelner Funktionsträger kritisiert, können 5% der Mitglieder eine Abstimmung
      über die Missbilligung verlangen.
      Sind bei der Abstimmung mehr als 30% der Parteimitglieder für die Missbilligung, hat der
      Funktionsträger die Pflicht, soweit möglich, eine Korrektur durchzuführen. Sind mehr als 50% der
      Wahlberechtigten für die Missbilligung, ist der Funktionsträger abgewählt. Es ist dann sofort eine
      Neuwahl durchzuführen. Bis dahin übernehmen die verbleibenden Funktionsträger seine Aufgaben.
      § 11 Wahl der Mandatsträger
      Für die Wahlen der Mandatsträger finden die Bestimmungen des § 10 Anwendung. Für die
      Mandate können nur Mitglieder kandidieren.
      Zuständig für die ordnungsgemäße Aufstellung der Mandatsträger, der Einreichung der
      Wahlvorschläge für Wahlen zu Volksvertretungen und den Wahlkampf ist der Vorstand der jeweils
      kleinstmöglichen Gliederung, ersatzweise der Vorstand der übergeordneten Gliederung.
      Ziel der Partei ist es, an allen Wahlen in Bund, Ländern und Gemeinden teilzunehmen.
      § 12 Vorstand
      1. Der Vorstand leitet die Partei und führt die Beschlüsse der Mitglieder aus. Er gibt sich eine
      Geschäftsordnung. Hauptaktivität der Vorstände ist das Organisieren der permanenten
      Abstimmung zur Willensbildung der Partei. Weiterhin verantwortet er die
      Öffentlichkeitsarbeit von Partei oder Gliederung. Er führt die Mitgliederdatei und unterhält
      Archive. Er organisiert die Versammlungen. Über alle Vorgänge legt er Rechenschaft ab.
      2. Der Bundesvorstand setzt sich zusammen aus Vorsitzendem, einem Vertreter, einem
      Schriftführer und einem Schatzmeister. Die Vorstände der Untergliederungen bestehen
      entsprechend aus Vorsitzendem, einem Vertreter, einem Schriftführer und einem
      Kassenwart. Eine Ämterhäufung ist nach dieser Satzung möglich.
      3. Der Vorstand wird für 2 Jahre gewählt.
      § 13 Willensbildung
      1. Eine umfassende Information per Post und Internet über anstehende Wahlen und
      Abstimmungen erlaubt für Beschlussfassungen die einfache Stimmenmehrheit.
      Während der Durchführung einer Abstimmung darf niemand Zwischenergebnisse
      erfahren.
      2. Bei den unter § 5 genannten Urabstimmungen muss eine Mindestbeteiligung von 30% der
      berechtigten Mitglieder erzielt werden. Wird festgestellt, dass diese Mindestbeteiligung
      nicht erreicht wurde, ist eine neue Urabstimmung durchzuführen. Ist auch nach der
      zweiten Urabstimmung keine Mindestbeteiligung erzielt worden, wird die Urabstimmung
      ohne Ermittlung des Stimmverhaltens dem Parteitag oder der Hauptversammlung zur
      endgültigen Entscheidung überlassen.
      § 14 Schiedsgericht
      Das Bundesschiedsgericht und die Schiedsgerichte der Untergliederungen bestehen aus drei
      Personen, die keinem Vorstand angehören dürfen, die in keinem Dienstverhältnis zur Partei stehen
      und keine Einkünfte von der Partei beziehen. Mindestens ein Mitglied eines Schiedsgerichtes sollte
      über juristische Kenntnisse verfügen. Sie werden zusammen mit zwei Nachrückern für vier Jahre
      gewählt. Auch Nichtmitglieder können in Schiedsgerichte gewählt werden. Die Wahlen werden gemäß
      § 9.5 vom Parteitag durchgeführt.
      Für die Tätigkeit des Schiedsgerichtes ist eine Schiedsgerichtsordnung zu erlassen, die den
      Beteiligten rechtliches Gehör, ein gerechtes Verfahren und die Ablehnung eines Mitglieds des
      Schiedsgerichtes wegen Befangenheit gewährleistet.
      1. Zur Schlichtung und Entscheidung von Streitigkeiten in der Partei oder einer Untergliederung
      mit einzelnen Mitgliedern und Streitigkeiten über Auslegung und Anwendung dieser Satzung
      und nachgeordneter Ordnungen und zur Entscheidung über Wahlanfechtungen sind durch
      den Parteitag und durch die Parteitage der Landesverbände Schiedskommissionen zu bilden.
      Für weitere Untergliederungen können Schlichtungskommissionen gebildet werden, die auch
      für mehrere Untergliederungen entscheiden.
      2. Schiedskommissionen werden nur auf Antrag tätig, über die Eröffnung von Schiedsverfahren
      entscheiden die Schiedskommissionen.
      3. Die Bundesschiedskommission schlichtet und entscheidet erst- und letztinstanzlich Streitfälle
      zwischen Landesverbänden sowie zwischen Bundesorganen der Partei sowie einzelnen
      Mitgliedern und Untergliederungen. Sie entscheidet erst- und letztinstanzlich über
      Widersprüche gegen die Auflösung von Untergliederungen und Zusammenschlüssen. Sie ist
      Berufungsinstanz gegen Entscheidungen von Landesschiedskommissionen.
      4. Landesschiedskommissionen schlichten und entscheiden Streitfälle, soweit nicht die
      Bundesschiedskommission oder eine Schlichtungskommission zuständig ist oder wenn die
      Schlichtung einer Untergliederung gescheitert ist. Sie entscheiden erstinstanzlich über
      Widersprüche gegen die Ablehnung von Mitgliedschaften und über Ausschlüsse aus der
      Partei.
      5. Schiedskommissionen können im Ergebnis eines ordentlichen Schiedsverfahren
      a) Maßnahmen anordnen, die der Wiederherstellung der satzungsmäßigen Ordnung in
      der Partei dienen,
      b) Mitglieder nach § 6 Abs. 1 aus der Partei ausschließen.
      § 15 Maßnahmen gegen Gebietsverbände
      Ordnungsmaßnahmen des Bundesvorstandes gegen Gebietsverbände, wie auch der Vorstände
      übergeordneter Gebietsverbände gegen ihre jeweiligen Untergliederungen, können erfolgen, wenn
      • Untergliederungen oder deren Organe gegen Satzungsbestimmungen oder Parteigrundsätze
      in grober Weise verstoßen.
      • Untergliederungen oder deren Organe Beschlüsse übergeordneter Gliederungen nicht
      ausführen.
      Die Ordnungsmaßnahme eines übergeordneten Gebietsverbandes oder des Bundesvorstandes
      bedarf für diese Ordnungsmaßnahmen der Bestätigung durch ein höheres Organ. Im Falle des
      Bundesvorstandes ist das übergeordnete Organ die nächste Mitgliederversammlung der
      Bundespartei, bei der dieser Tagesordnungspunkt
      fristgerecht angekündigt wurde. Die Maßnahme tritt außer Kraft, wenn die Bestätigung durch
      das höhere Organ verweigert wird.
      Die Maßnahmen sind:
      a) Die Verwarnung, unter Umständen verbunden mit der Anordnung,
      innerhalb einer bestimmten Frist eine angeordnete Maßnahme durchzuführen
      oder zu unterlassen
      b) die Auflösung oder den Ausschluss von Gebietsverbänden
      c) Die Enthebung des Vorstandes oder einzelner Vorstandsmitglieder, unter
      Umständen verbunden mit der kommissarischen Betreuung eines oder
      Mehrerer Mitglieder der Untergliederung mit den Aufgaben der Enthobenen
      bis zur baldigen Neuwahl.
      d) Gegen die Ordnungsmaßnahmen nach Absatz 3 kann das zuständige
      Landes- oder das Bundes-Schiedsgericht angerufen werden. Die
      Entscheidung des jeweiligen Schiedsgerichtes ist endgültig.
      § 16 Finanzen
      1. Der Schatzmeister der Gesamtpartei führt eine ordnungsgemäße Buchführung. Rechnungsjahr ist
      das Kalenderjahr. Vierteljährlich wird eine Quartalsübersicht für alle Mitglieder veröffentlich.
      Der Schatzmeister sorgt für die fristgerechte Vorlage des Rechenschaftsberichtes gemäß
      Parteiengesetz beim Präsident des Deutschen Bundestages bis zum 30. September eines jeden
      Jahres. Zu diesem Zweck legen die Untergliederungen spätestens zum 30. Juni jeden Jahres die
      Abrechnungen vor.
      2. Untergliederungen führen eine eigene Buchhaltung. Der Bundesschatzmeister oder sein
      Beauftragter ist jederzeit berechtigt, die Übereinstimmung von Buchhaltung und Kassenbestand
      der Untergliederungen zu überprüfen.
      3. Die Finanzmittel der Partei setzen sich aus Spenden und der staatlichen Parteifinanzierung zusammen. Sie werden ausschließlich vom Bundesverband entgegengenommen und den Untergliederungen nach Bedarf und Verfügbarkeit auf Antrag zugeteilt.
      4. Der Bundesschatzmeister erstellt im Auftrag des Parteitages mit dessen Vorgaben einen
      Haushaltsplan. Er gibt den Untergliederungen Hinweise über die Verwendung und Verbuchung
      der Mittel. Der Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters ist Bestandteil des Berichtes des
      Bundesvorstandes.
      Die Buchhaltungsunterlagen sind 10 Jahre aufzubewahren.
      § 17 Auflösung der Partei oder Untergliederungen
      Über die Auflösung der Partei entscheiden die Mitglieder. Hierzu ist eine Urabstimmung erforderlich.
      Die Mitglieder werden schriftlich aufgefordert, Ihre Stimme mit ja oder nein zu einer Auflösung der
      Partei wiederum schriftlich an den Bundesvorstand zu schicken. Es ist eine Postlaufzeit von 4 Wochen
      zu berücksichtigen, bis die Stimmen der Mitglieder beim Bundesvorstand eingegangen sein müssen.
      Die Anzahl des Rücklaufes der abgegebenen Stimmen ist bindend. Die einfache Mehrheit entscheidet
      über die Auflösung der Partei. Eine Auflösung der Partei kann nur auf Antrag einzelner Mitglieder oder
      Untergliederungen beim Bundesvorstand beantragt werden.
      Beschlüsse über die Auflösung der Partei oder die Verschmelzung mit einer anderen Partei bedürfen
      einer Urabstimmung.
      Vor einer Auflösung wird durch eine bestmögliche Befragung aller Mitglieder entschieden, an welche
      beim Bundeswahlleiter registrierte Partei ähnlicher Zielsetzung Rechte und Vermögen fallen.
      § 18 Schlussbestimmungen
      Diese Satzung tritt mit dem Beschluss des Parteitages am 9.10.2010 in Kraft. Ergänzungen oder
      Änderungen müssen nach den Regeln des § 13 beschlossen werden. Treten im Zusammenhang mit
      der Parteiarbeit nicht durch die Satzung geregelte Vorgänge auf, ist bis zu einer Anpassung der
      Satzung im Sinne der Satzung zu verfahren.
      Befinden sich Bestimmungen dieser Satzung nicht in Übereinstimmung mit dem Parteiengesetz oder
      den Wahlgesetzen, so gelten die Bestimmungen des Parteiengesetzes und der Wahlgesetze von
      Bund und Ländern.

      FrAK-Partei

      Parteiprogramm

      Grundsätze:
      Die Aufstellung aller Spitzenkandidaten erfolgt über Vorwahlen-Mini-Volksentscheide. Umstrittene Einzelfragen werden von großen Volksentscheiden entschieden.

      Alle Aspekte Europas werden daraufhin untersucht, ob Fehl-Anreize oder bedenkliche Rahmenbedingungen unerkannt und unbewußt schädliche Folgen verursachen und somit die Ursache für alle Mißstände bis hin zur Klimakatastrophe sind.
      Dann beginnt das öffentliche Diskutieren und Ringen um die bestmögliche Setzung von Anreizen und Rahmenbedingungen für Europa und weltweit. Erst danach werden die Reformen umgesetzt.


      Gründungsprotokoll, 9.10.2010, Köln
      Gründungsversammlung für eine neue der frei gebildeten Personenvereinigungen, die sich auf der Basis des privaten Rechts nach den vereinsrechtlichen Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches gründen (nichtrechtsfähiger Verein)

      Es wurde offen abgestimmt, da sich auf Befragen kein Widerspruch erhob.

      Durch offene Abstimmung (einfache Stimmenmehrheit) kam es zu einem Gründungsvertrag mit dem Willen der Beteiligten, eine Partei zu gründen.

      Von den anwesenden Personen wurde zunächst die Gründung der Partei beschlossen, im Anschluss hieran das Programm und die Satzung der Partei.
      Schließlich wurden durch geheime Wahl Parteivorstand und Landesvorstände gewählt.

      Dann wurde die Gründungsveranstaltung abgeschlossen.





      Parteiordnungsverfahren
      Ein Parteiordnungsverfahren ist ein Schiedsgerichtsverfahren in Parteien, bei dem Parteistrafen bis hin zum Parteiausschluss verhängt werden können.

      Grundlage
      Das Parteiordnungsverfahren ist in der Satzung der jeweiligen Partei geregelt. Meist verfügen Parteien darüber hinaus über eine Schiedsordnung (in Deutschland Pflicht), in der Details geregelt sind.

      In Deutschland sind die Parteien gemäß § 10 Parteiengesetz verpflichtet, in ihrer Satzung

      die zulässigen Ordnungsmaßnahmen (Parteistrafen)

      die Gründe für Ordnungsmaßnahmen und

      die zuständigen Organe (Parteischiedsgerichte) für die Festlegung von Ordnungsmaßnahmen

      zu regeln. [1]

      Parteistrafen
      Als Parteistrafen werden vielfach vorgesehen:

      die Erteilung einer Rüge,

      die zeitweilige Aberkennung des Rechts zur Bekleidung von Parteiämtern und Funktionen

      das zeitweilige Ruhen von Rechten aus der Mitgliedschaft

      der Parteiausschluss.

      Gründe für Ordnungsmaßnahmen
      Gründe, die zu Ordnungsmaßnahmen berechtigen können z.B. sein

      Verstöße gegen die Satzung, Finanzordnung oder andere Regelwerke der Partei

      Verstöße gegen die Ordnung der Partei

      Verletzung der Grundsätze der Partei

      Sofern die Parteistrafe im Parteiausschluss liegt, bedarf es schärferer Anforderungen, die in § 10 Abs. 4 Parteiengesetz niedergelegt sind. Ein Mitglied kann aus der Partei ausgeschlossen werden, wenn es vorsätzlich gegen die Satzung oder erheblich gegen Grundsätze der Ordnung der Partei verstößt und ihr damit schweren Schaden zufügt.

      Parteischädigend verhält sich z.B. wer der CDU angehört und

      zugleich einer anderen politischen Partei angehört,

      in Versammlungen politischer Gegner, in deren Rundfunk- oder Fernsehsendungen sowie Presseorganen gegen die grundsätzliche Politik der Union Stellung nimmt,

      bei der Wahl einer Vertretungskörperschaft als Bewerber gegen die Christlich-Demokratische Union auftritt,

      als Kandidat der Christlich-Demokratischen-Union in eine Vertretungskörperschaft gewählt ist und der christlich-demokratischen Fraktion nicht beitritt oder aus ihr ausscheidet,

      vertrauliche Parteivorgänge veröffentlicht oder an politische Gegner weitergibt,

      Vermögen, das der Partei gehört oder zur Verfügung steht, veruntreut.

      Parteischiedsgerichte
      In Deutschland sind Parteien gemäß § 14 Parteiengesetz verpflichtet, Parteischiedsgerichte einzurichten. Die Mitglieder dürfen nicht gleichzeitig Parteivorstandsmitglieder (auf der gleichen Ebene) sein und dürfen höchsten auf 4 Jahre gewählt werden.[2]

      In dringenden und schwerwiegenden Fällen, die sofortiges Eingreifen erfordern, kann die Satzung vorsehen, dass der Parteivorstand als erste Instanz Parteistrafen verhängt.

      Rechtsweg
      In Deutschland ist durch die Partei eine Revisionsinstanz gegen die Entscheidung des zuständigen Schiedsgerichtes zu gewährleisten. Dies erfolgt typischerweise über das Schiedsgericht der übergeordneten regionalen Parteiorganisation.

      Gegen Entscheidungen der Parteischiedsgerichte steht den Mitgliedern die Möglichkeit einer zivilrechtlichen Klage zu (§ 1059 ZPO).

      Parteistrafen zur Disziplinierung von Abgeordneten
      Der Verstoß gegen Grundsätze der Partei ist vielfach Grund für Parteistrafen. Hieraus kann sich ein Konflikt mit dem Prinzip des Freien Mandat des Abgeordneten ergeben, wenn er fürchten muss, für sein Abstimmungsverhalten im Parlament, dass Beschlüssen von Parteigremien widerspricht, über Parteistrafen zur Rechenschaft gezogen wird. So definiert z.B. die Schiedsordnung der SPD, „Gegen die Grundsätze der SPD verstößt insbesondere,… wer beharrlich Beschlüssen des Parteitages oder der Parteiorganisation zuwider handelt.“[3].

      Öffentliche Aufmerksamkeit erregten die Parteiordnungsverfahren gegen Carmen Everts, Silke Tesch und Jürgen Walter, die sich nach der Landtagswahl in Hessen 2008 gemäß der Wahlversprechen der SPD aber entgegen den Parteitagsbeschlüssen nach der Wahl weigerten, eine Regierungsbildung unter Unterstützung der Partei Die Linke im Parlament mitzutragen . Die Revisionsverfahren, mit denen sie sich gegen die verhängten Parteistrafen wenden, sind nicht abgeschlossen.

      Literatur
      Büdding, Meike: Parteischiedsgerichtsbarkeit auf Bundes- und Landesparteiebene unter besonderer Berücksichtigung der Jahre 1990 – 2000. Diss. Bocholt 2003

      Hasenritter, Karl-Heinrich: Parteiordnungsverfahren. Heidelberg 1981. ISBN 3-76853781-1.

      Henke, Wilhelm: Das Recht der politischen Parteien. Göttingen 1964/1972

      Kerssenbrock, Trutz Graf: Der Rechtsschutz des Parteimitglieds vor Parteigerichten.

      Kressel, Dietrich: Parteigerichtsbarkeit und Staatsgerichtsbarkeit. Berlin 1998

      Einzelnachweise
      ↑ § 10 Parteiengesetz

      ↑ § 14 Parteiengesetz

      ↑ § 34 Organisationsstatut der SPD

      ↑ ZGB

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Wähler*innen-Kommentare zum Staatscoaching SC der NextScientists/Weltrat" geschrieben. 15.02.2021

      KOMMENTARE DER UNTERZEICHNER ("Ich habe die Petition unterzeichnet, (weil) (da)(denn)...")

      Rita Gaissmaier (Horgenzell) - 15.02.2021 05:28 Uhr

      Damit Ärzte ihre Patienten natürlich behandeln dürfen und nicht nur überleben können wenn sie diese mit chemischen Medikamenten und Behandlungsmethoden der Pharmaindustrie zu lebenslangen Patienten machen müssen.
      1 Gefällt mir


      Johanna Hoyer (Bobenheim am Berg) - 17.02.2021 14:07 Uhr

      Das ist der wahre Ansatz!

      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una




      Petra Weich (Römerberg) - 17.02.2021 17:52 Uhr

      Dann würden sich Ärzte wieder mehr dem Patienten widmen und so dafür sorgen das man auch wirklich gesund bleibt.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden



      Josef Wehhofer (Darmstadt) - 16.02.2021 14:05 Uhr

      Für mich ist aus der Ärzteschaft eine Ärzte-Maffia geworden. Diese Petition ermöglicht eine langsame positive Entwicklung der Ärzteschaft zugunsten des Patienten.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Angela Tscholl (Murrhardt) - 16.02.2021 10:48 Uhr

      Das Gesundheitssystem wird von Lobbyisten gesteuert, das muss anders werden.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Rene Heiduschke (Kamenz) - 15.02.2021 21:12 Uhr

      Habe ein Buch gelesen in dem diese Idee veranschaulicht wird: "Die Geschichte der Zukunft" von Erik Händeler --> Die Akteure im Gesundheitswesen müssen an der Gesundheit Ihrer Patienten verdienen, nicht an der Behandlung ihrer Krankheiten. So können die Kosten bei einer alternden Bevölkerung dauerhaft in den Griff bekommen werden. Meine eigene Ansicht: Wir brauchen ein Gesundheitssystem in dem sich ein Krankenhaus nicht "ökonomisch rechnen" muss. Es sollte vielmehr als Infrastruktur verstanden werden, welches selbstverständlich Kosten verursacht. In meiner Heimatstadt Kamenz sollte kurz vor der Pandemie das Krankenhaus verkauft werden. Grund: rote Zahlen. Kurz darauf wurde das Krankenhaus dringend benötigt, der Eigentümer hat seine Pläne pausiert...
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Sabine Weber (Klein Meckelsen) - 15.02.2021 19:47 Uhr

      Ich finde das Prinzip in China erstrebenswert, dort bekommt der Arzt nur für Gesunde Geld. Das würde die Krankenkassen enorm entlasten, wenn die Ärzte es gleich richtig machen. Ausserdem wäre ich dafür, dass die Leute zuerst zu Therapeuten gehen und die Ärzte nur für Notfälle da sind.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Petra Weber (Hemmingen) - 15.02.2021 10:03 Uhr

      Weil zu viel in Krankheitsbekämpfung und zu wenig in Gesunderhaltung investiert wird
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una



      Susanne Völpel (Offenbach) - 15.02.2021 10:50 Uhr

      Da ich selbst seit meiner Kindheit an diversen chronischen Krankheiten leide, habe ich mich viel mit unterschiedlichen Behandlungswegen befassen müssen. Wirkliche Linderung haben mir Entspannungstechniken und eine Ernährungsumstellung gebracht. Die Anregungen dazu habe ich häufig durch Gespräche mit Ärzten erhalten, deren Qualifikation über die standardisierten Behandlungsmethoden (Blutuntersuchung, dann Medikamentation) hinausgingen. Schade, dass diese Gespräche nur mit 8 Euro von meiner privaten Krankenversicherung vergütet wurden, dagegen maximal invasive Eingriffe wie meine Bandscheiben-OP, CT-Aufnahmen usw. dagegen sehr hoch zu Buche schlugen. Seit meiner Ernährungsumstellung war ich seit drei Jahren nicht mehr beim Arzt. Das sollte doch dem Arzt zugute kommen!
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una

      Klaus Werner Peter Kröger (Wedel) - 15.02.2021 10:07 Uhr

      Belohnung für gute Arbeit
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Petra Weber (Hemmingen) - 15.02.2021 10:03 Uhr

      Weil zu viel in Krankheitsbekämpfung und zu wenig in Gesunderhaltung investiert wird
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht

      Una
      Es muss Schluss sein mit finanziellen Anreizen für Ärzte, irgendeine Entscheidung zu fällen.

      De Petris (Düsseldorf) - 13.02.2021 21:25 Uhr

      Ich will gesund leben

      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Günther Langehans (Witten) - 13.02.2021 20:47 Uhr

      damit aus dem Krankensystem ein Gesundheitssystem wird

      2 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Sandra Knoch (Rösrath) - 13.02.2021 19:31 Uhr

      Hier geht es in die richtige Richtung - in Richtung Gesundheit und nicht in die Richtung: Pharma blockiert diese!

      2 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Jürgen Wagner (Stadtallendorf) - 13.02.2021 17:59 Uhr

      Ist ungeheuer wichtig für die gesamt-gesellschaftliche Entwicklung weg von geld-schneidernder Sucht-Förderung, oberflächlicher Symptom-Repariererei und Verschwendung von Material und Lebens-Qualität... -- und hin zu einer echt nachhaltigen Entwicklung, die dabei auch soviel an Geld bzw. materiellen Mitteln sparen kann, dass so noch am ehesten all unsere drängenden gesellschaftlichen Probleme gelöst werden könnten... Ich geh seit vielen Jahren u.a. aus solchen angesprochenen Misstrauens-Gründen nicht mehr zu 'normalen Ärzten... Die Konzepte der "Next Scientists for Future", die solche Programme enthalten (insbesondere auch "Freie Argumente-Kultur" und liebevolle 'Schenk-Kommunen'...) sind als Ganzes hoch beachtenswert... Ich wirke in deren Forum "Weltrettung, ja danke, aber wie" mit...

      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Claudia Libor-Kroell (Laufenburg) - 13.02.2021 15:34 Uhr

      In China wurde ein Arzt früher nur bezahlt,wenn ein Heilerfolg zu sehen war ! Ärzte müssen endlich ganzheitlicher Ansätze haben und nicht nur per PC die Pharmamittel erfragen ( Symptombekämpfung statt Heilen )

      2 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Unten Bildschirmfotos von OpenPetition.de, wo sich wieder mal die herausragend positive Wählerreaktion auf die Reformkompetenz der Next Scientists zeigte. 200 Unterzeichner und 60 rundweg positive Kommentare. Ein Gesundheits-Reform-Entwurf aus einer Neupartei-Homepage erbrachte bisher nur 1 Unterschrift 0 positive Kommentare. Daran sieht man, welche winzigen Erfolgsaussichten Neuparteien ohne die Reformen der Next Scientists haben.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 14.02.2021

      Etwas ältere Diskussionen siehe oben, vorherige Posts.

      Hier werden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu.



      Naturwissenschaftlich kann nicht ausgeschlossen werden, dass dieses Universum mit diesen Naturgesetzen grundsätzlich kein glückliches Leben mit großen Gehirnen ermöglichen kann.

      Weil immer wieder ein Teufelskreis entsteht: Große Gehirne erfinden Tauschhandel, sind aber zu klein, um POSITIVE ANREIZE als NOTWENDIG zu erkennen, wonach die Gehirne wieder schrumpfen und dann gar nicht mehr erkennen können, dass GESELLSCHAFT GRUNDSÄTZLICH NICHT FUNKTIONIEREN KANN OHNE STARKE POSITIVE ANREIZE. (Es sei denn, sie schafft Tauschhandel, Markt und Arbeitsteilung ab und lebt wie die Bonobos: Vor der Erfindung des Tauschhandels.)


      Die Next Scientists For Future analysieren ja die Evolutionsprozesse der letzten 170 000 Jahre Gesundheitswesen und sind von daher ganz sicher, dass sich Massen an Vorteilbringenden Irrtümern angehäuft haben. Ich glaube den Leuten aus dem Gesundheitswesen kein einziges Wort, weil sie an Irrtümer glauben. Ich habe keine Angst vor Viren, aber große Angst vor dem Gesundheitswesen und dessen Vorteilbringenden Irrtümern, an die sie wie eine Sekte glauben. Irgendwann kommt der Staat und verfügt eine Zwangs-Nieren-Spende mit dem Hinweis auf den schwachen anderen, der doch zu schützen und zu retten sei... Gewaltsame Körperverletzung unter dem Vorwande der Heilungsabsicht halt. Schon jetzt kann die Medizinindustrie sagen: Wir würden gerne da und dort Geld verdienen, also Staat, entziehe das Sorgerecht und führe uns die Kinder-Kundschaft per Staatsgewalt zu. Wir kassieren dann das Geld für die Zwangsbehandlung.


      Bericht über die krachenden Niederlagen der Neuparteien war doch schon längst gesendet. Wie können Sie von Wahlerfolgen sprechen? Bei der nächsten Wahl drohen 0,5 %, weil die Wähler denken, dass sie nicht noch einmal ihre Wahlstimme vergeuden wollen und dadurch dann ihre Feinde stärken. Wir als kleiner Reupload- und Playlist-Sender machen uns große Sorgen, dass das Pulver in Deutschland schon verschossen sein könnte. Wenn der erste Schuss nicht gleich sitzt, kommt danach meistens nichts mehr.
      Ohne die von Corona-Ausschuss, KenFM, Kai Stuht usw. bekannten Externen Experten NextScientistsForFuture. de kann dieBasis leider niemals Erfolg haben. Denn nur die haben ein Potenzial von 56% Stimmen.
      Die Grünen sind bekannt geworden durch Strommasten-Umsägen, die AfD durch den Medien-Liebling Hans-Olaf Henkel und seine Million Leihgabe. dieBasis Deutschland hat nur die Meistgehassten der Medien. Ohne NextS4F. de und damit überlegene Reformkompetenz, die man in die Waagschale werfen kann, geht nix!!! Irgendetwas total Attraktives braucht man, um überhaupt in die Parlamente kommen zu können. Und das können nur tolle Reform-Vorschläge sein, über die die Wähler*innen konsensieren dürfen.


      Psychobiologie, Evolutionspsychologie und eine Prise Soziobiologie

      NextScientistsForFuture. de vom Weltrat sind die Weltspitze und einzige echte Autorität dieser Wissenschaftsbereiche und haben erkannt, dass es dort auch viele Irrtümer, viel Manipulatives gibt.

      So tragen die unterentwickelten Varianten dieser Wissenschaften an unseren meist pseudowissenschaftlichen Unis viele Irrtümer in sich.

      Z.B. die Wegleugnung, Unterdrückung und Wegzensierung derjenigen Hypothesen und Theorien, die darüber nachdenken, ob es nicht eine viel glücklichere Sozialform und Lebensweise gegeben haben könnte, die unterdrückt worden sein könnte durch Vorteilbringende Irrtümer der Früh-Ärzte und Früh-Händler, weil unglückliche einsame kaufsüchtige konsumsüchtige medikamentensüchtige Singles eben sehr viel mehr Gewinn bedeuteten als glückliche Menschen im

      Ur-(Voll-)Mariarchalen Pazifistischen Bonobo-Schenker-Kommunismus.

      Aber ganz egal, wie es ist, ganz schnell dürften wir wieder unsere genetische Natur in uns leben, also auch unsere genetisch verankerte eigentliche Sozialform, sobald starke POSITIVE ANREIZE zum Aussterben aller Vorteilbringenden Irrtümer geführt haben, die bisher das Ausleben unserer natürlichen Sozialform manipulativ unterdrückt hatten.

      Für die meisten Menschen ist schon das Nachdenken über Woher? Aus Kommunismus... und Wohin? zurück zum Kommunismus... einfach nur erschreckend, wegen der VIs = Vorteilbringenden Irrtümer in ihren und den anderen Köpfen, die ihnen Angst machen.

      Deswegen konzentrieren wir uns auf die ganz praktischen politischen Reformen: PAs=Positive Anreize überall gezielt und stark setzen, um ALLE VIs, PMs=Parasitären Meme, KVGs=Killerviren des Geistes schnellstmöglich aussterben zu lassen, wonach die Praxis-Gesundheits-Kommunen zügig mit der Anregung von Kommune-Experimenten und deren Supervision und Mediation beginnen werden.

      Und mit allem Geld des Gesundheitswesens tolle Locations auf allerhöchstem, attraktivstem Niveau dafür zur Verfügung stellen werden.

      Und da bin ich dann auch dabei.


      Zu Economy4Mankind Partei Neo: Die Umsatzprovisionen müssen, um alles zu finanzieren, so hoch sein, dass alle Klugen das Land verlassen. Reichtum beginnt nicht bei 30 Mio., sondern Mrd. Enteignung ab einem Tausendstel von Reichtum bedeutet Raustreiben aller Fähigen aus dem Land, übrig bleibt ein kaputtes Land der Unfähigen. Das Überleben jedes Landes hängt von der Zahl der Klugen und Leistungsfähigen im Land ab. Das ganze Konzept fußt auf dem VORTEILBRINGENDEN IRRTUM der Sozialsparten, dass alle Neugeborenen gleichermaßen alle potenzielle Genies seien. Es wird die bewiesene Tatsache weggeleugnet, dass es durch genetische Unterschiede Fähige und und Unfähige gibt. Nach dieser Leugnung sieht man dann kein Problem mehr in der Abwanderung aller Fähigen aus Deutschland in Folge einer Neo-Politik.
      Bürgerparlamente kosten den Bürgern zu viel Zeit. Dazu sind sie nicht bereit. Wird deshalb keine REPRÄSENTATIVE STICHPROBE erreichbar, wäre das Bürgerparlament verfassungswidrig.


      Zu dem rechtswidrigen Verhalten von WiR2020 eu!! als Bestätigung diese 2 Gerichtsurteile:
      Am 12.03.21, 14:58 schrieb "info@wir2020-partei.de im Auftrag von Andreas Burkhardt" <info@wir2020-partei.de>:

      WIR2020 LOGO W1 WEB

      Liebe Parteifreunde,

      die Wahrheit ist leider oftmals unangenehm, aber diese Mitteilung wird endgültig Licht ins Dunkel bringen. Wir haben lange dran gearbeitet, Klarheit und Sicherheit in Bezug auf den legitimen Vorstand zu erzielen und das schwerwiegende parteischädigende Verhalten von Wolfgang Romberg und seinen Helfern zu unterbinden, um Euch positive Ergebnisse zu verkünden.

      Nun liegen die Karten offen auf dem Tisch. Wolfgang Romberg begeht Betrug!

      Er ist nicht Vorsitzender der Partei WiR2020, sowie Sabine Hartmann und Manuela Lingl ebenfalls nicht Vorstände sind, wie er vorgibt. Es liegen uns ein Beschluss des Landgerichts Saarbrücken und ein Urteil des Landgerichts Frankfurt vor, die auf die unzähligen Fehler von Wolfgang Romberg explizit eingehen und seine inszenierten Vorstandswahlen vom 21.8.2020 für nichtig und unwirksam erklären.

      Eine weitere Täuschung von Wolfgang Romberg ist die Einladung zum aBPT am 13.03.21, diese ist gegenstandslos.

      Dies erschließt sich aus den beiden verlinkten Urteilen. --> Beschluss Saarbrücken
      und Urteil Frankfurt

      Das Erreichen unseres Ziels, mit Wir2020 eine starke Partei aufzubauen, die bei der Bundestagswahl 2021 erfolgreich abschneidet und die Politik in Deutschland positiv beeinflusst, wird mit jedem Tag an dem Wolfgang Romberg illegal im Namen der Partei agiert unwahrscheinlicher! Das Transportieren unserer Leitgedanken in die Öffentlichkeit, von Frieden, von Freiheit und von Grundrechten, wie sie im Grundgesetz verankert sind, wird zunehmend schwieriger. Unsere Grundrechte müssen wieder gelten – und zwar in der Realität, so wie vor „Corona“ und nicht mehr nur noch auf dem Papier.

      Die viele Arbeit, die Treffen, Kontakte, Aufklärung, Demos und vieles mehr was IHR, die Mitglieder, geleistet habt, haben Bestand!
      Es sind die Mitglieder unserer Freiheitsbewegung, die Mitglieder der politischen Vereinigungen welche Großartiges leisten und dafür jeden DANK verdienen!
      Der Parteivorstand hat die Aufgabe und die moralische Pflicht, Euch für euer Engagement, eure investierte Lebenszeit eine Richtung, einen Rahmen und Unterstützung zu bieten, was der jetzige Parteivorstand mit all seinen Möglichkeiten ab sofort tun wird!
      Bislang war die Unterstützung leider wenig erfolgreich, was maßgeblich und nachweislich auf Machenschaften von Wolfgang Romberg zurück zu führen ist. Aber das gehört der Vergangenheit an. Lasst uns in die Zukunft schauen!

      Wie geht es weiter?

      Strafanzeige, Abmahnung und Einstweilige Verfügung gegen Wolfgang Romberg sind gestellt bzw. in Arbeit.
      Doch leider können wir uns nicht auf die Geschwindigkeit der Gerichte verlassen, darum der Appell an jedes Parteimitglied und jeden Interessierten: Macht bitte weiter mit Euren Aktionen, bildet lokale und regionale Gruppen, tauscht euch mit Gleichgesinnten aus, informiert Andere, die den etablierten Parteien noch Glauben/Vertrauen usw.!

      Wir halten euch auf dem Laufenden. Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir euch umgehend informieren. Bis dahin: Bitte Wolfgang Romberg einfach ignorieren…

      Ein Gerücht wollen wir beseitigen, ehe es hohe Wellen schlägt. Niemand aus dem rechtmäßigen Vorstand und den Mitgliedern hat bisher ein Gehalt von den Parteikonten erhalten. Es wird auch keine „Gehaltsnachzahlungen“ geben. Die Satzung wird gerade überarbeitet, damit verbunden auch der Teil, in dem die Bezahlung der einzelnen Positionen geregelt ist. Auf Dauer werden wir nicht umhin kommen unsere Vollzeit tätigen Vorstandmitglieder angemessen zu bezahlen.

      Für akute Fragen zum Thema stehen wir Euch gerne unter LV-Kontakt@Wir2020-partei.de zur Verfügung.

      Was seit der Parteigründung geschah...

      Juni 2020
      14.06.2020 WiR2020 Parteigründung

      August 2020

      Nach dem Rücktritt von Bodo Schiffmann kürt sich Wolfgang Romberg auf dem illegitimen Parteitag am 21.8.2020 selbst zum Vorsitzenden, entgegen dem Widerstand von Manuel Köppl (Parteibeauftragter) und York Vasel (Bundesschatzmeister)

      September 2020

      Eine elementar wichtige Frage steht im Raum „Bekommt WIR2020 eine Wahlzulassung?“ Während wir wissen, das dies unter dem „Vorstand Romberg“ nicht möglich ist, wiegt Wolfgang Romberg mit seinen Wort „alles ist in Ordnung“ viele WiRler in Sicherheit. Alle Versuche konstruktiver Zusammenarbeit sind gescheitert, der Landesverband Rheinlandpfalz i.G. wird von Wolfgang Romberg vorsätzlich, durch Ausgrenzung zerstört.

      November2020
      Neue Erkenntnisse des Bundeswahlleiters bestätigen endgültig die Befürchtungen. Aufgrund von Formfehlern wird WIR2020 keine Wahlzulassung erhalten. Einer der wesentlichen Punkte ist die bei uns gängige Praxis, Parteitage und Wahlen online abzuhalten, was jedoch nach dem Bundesparteigesetz unzulässig ist. Es herrscht Präsenzpflicht, oder die Durchführung einer aufwendigen Briefwahl, wenn es um die Wahl von Vorständen und um Satzungsänderungen geht.
      Wolfgang Romberg ist jedoch weiterhin der Meinung, sich nicht an geltendes Recht halten zu müssen und macht einfach weiter.

      Dezember 2020
      Kai Pauling kommt nach schweren Verfehlungen seinerseits zur Einsicht und bietet Manuel Köppl und York Vasel seine Hilfe als noch amtierender Generalsekretär an.
      Präsidiumssitzung mit Kai Pauling, York Vasel und Manuel Köppl: Beschluss zu einem außerordentlichen Bundesparteitag, der ebenfalls im Dezember stattfindet (Präsenzmeeting)
      Wolfgang Romberg, Bodo Piesch, Manuela Lingl und Sabine Hartmann werden wegen schwerem parteischädigendem Verhalten aus der Partei ausgeschlossen.
      Beim aBPT wird Manuel Köppl zum stellvertretenden. Vorsitzenden gewählt, er bekleidet weiterhin das Amt des Parteibeauftragten.
      Keine der Satzungsänderungen in der Vergangenheit war wirksam, da diese ausschließlich online beschlossen wurden. Daraus ergibt sich, dass die Gründungssatzung im Dezember noch immer gültig ist.
      Das Resultat: alle Mitgliederbestätigungen wurden unwirksam, da sie, entgegen der immer noch gültigen Gründungssatzung, nur durch 2 Vorstandmitglieder bestätigt wurden.
      Kai Pauling kündigt während der Sitzung seine Mitgliedschaft, schriftlich.
      Neben einiger Satzungsänderungen, die die Arbeitsfähigkeit von WiR2020 verbessern, werden 9 Mitglieder die seit August daran arbeiteten, die Partei rechtssicher auf zu stellen, aufgenommen.

      Januar 2021
      In der nächsten Präsidiumssitzung wird der Beschluss für einen weiteren aBPT gefasst, dessen einziger Tagesordnungspunkt die Wahl des ersten Vorsitzenden ist. Dies geschieht dann per Briefwahl, aus der Andreas Burkhardt als erster Vorsitzender hervorgeht.

      Februar 2021
      Vor dem Landgericht Saarbrücken werden sowohl die Sachlage wie auch die Argumente der legitimen Vorstandsmitglieder, als auch die von Wolfgang Romberg geprüft. Das Landgericht Saarbrücken hat in seiner Entscheidung eindeutig geurteilt, dass Wolfgang Romberg KEIN rechtmäßig/wirksam gewählter Vorsitzender ist!
      Das Landgericht in Frankfurt am Main bestätigt mit seinem Urteil in ähnlicher Angelegenheit die Entscheidung aus Saarbrücken.

      März 2021
      York Vasel übernimmt kommissarisch das Amt des Generalsekretärs.
      Die ersten Gespräche mit Vertretern einzelner Bundesländer finden in Hamburg, mit positive Ergebnissen statt.

      Im Klartext:

      Keine Handlung, welche Wolfgang Romberg seit August 2020 als vermeintlich Vorsitzender unternommen hat, war rechtens. Er musste sich dessen spätestens seit November 2020 vollumfänglich bewusst gewesen sein! Immer wieder wurde er dahingehend unterrichtet und informiert, doch hat er weiter jeden Kritiker entfernt, besonders auf Kosten der wählenden Bundesländer Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz! … was auf Kosten einer möglichen Teilnahme an den Landtagswahlen in BW und RLP ging.
      Ganze Landes-Organisations-Teams, viele gute und kompetente Menschen sind wegen der Machenschaften Wolfgang Rombergs unserer Partei abhanden gekommen. Oftmals gewechselt zu anderen Parteien, die ohne Wolfgang Rombergs „Beihilfe“ weit weniger Zulauf verzeichnet hätten.

      Auf Landes- und Bundesebene kämpft eine kleine Gruppe weiterhin unermüdlich, Wolfgang Romberg daran zu hindern, weiteren Schaden bei Partei und Bewegung anzurichten, die Wahlzulassung zu sichern und Euch endlich den organisatorischen Rahmen bieten zu können, den ihr schon so lange verdient habt.
      Diese kleine Gruppe ist überzeugt, dass Täuschung, Inkompetenz und Vetternwirtschaft im Regime von Merkel, Spahn & Co, sowie deren maßlose „Corona Übertreibungen“ uns so viel Schlechtes beschert haben. Dies zu verbessern und zu heilen ist nur möglich mit Ehrlichkeit & Offenheit.
      Wolfgang Romberg hingegen nutzt genau das Verhalten, was wir bei unserer Regierung zu Recht kritisieren, nämlich Täuschung und Vetternwirtschaft!
      Doch seine Tage sind gezählt!
      Lasst euch nicht entmutigen von den vielen Rückschlägen, bleibt am Ball, macht aktiv weiter bei Demos, Flyern, Kommentaren zu Beiträgen etc. IHR bringt die Wende! IHR seid die Bewegung! IHR seid das WiR!
      Der Parteivorstand wird mit der Unterstützung der Gerichte endlich auch seinen Teil nachholen/leisten.

      Für akute Fragen zum Thema stehen wir Euch gerne unter LV-Kontakt@Wir2020-partei.de zur Verfügung.

      Es grüßt euch herzlichst der legitime Vorstand von WiR2020

      Andreas Burkhardt – Manuel Köppl – York Vasel

      WIR2020 Partei
      Vorsitzender: Andreas Burkhardt
      Mittelweg 22
      20149 Hamburg
      Deutschland
      E-Mail-Adresse: kontakt@wir2020-partei.de
      Telefonnummer: 01...

      Weiteres Beispiel des illegalen Handelns war ja der Verleumdungs-Hetzschrift-Skandal, bei dem Illegitimen kluge Parteimitglieder wieder auf die inkompetente Linie zurück-manipulieren wollten:

      Am 25.02.21, 18:18 schrieb "Schatzmeister" <finanzen@wir2020bayern.eu>:

      Hallo liebe X,

      nachstehend die Recherche zu den o. g. Webseiten bzw. Videos.



      1. Auf der Webseite https://nextscientistsforfuture.de/ sind weder die Namen der Wissenschaftler noch ein Verantwortlicher für die Inhalte aufgeführt. Es existiert kein Impressum.



      2. Auf der Webseite https://weltratderweisen.beepworld.de/ ist eine Liste mit Wissenschaftlern aufgeführt, die entweder nur aus deren Namen oder aus deren Wikipedia-Einträgen besteht, die dort verlinkt wurden. Manche werden als "aktive Wissenschaftler" (AW) dieses Weltrats gekennzeichnet. Es existiert meines Erachtens kein solcher Expertenrat, sondern es wird nur der Anschein eines solchen erweckt. Es existiert kein eingetragener Verein mit dem Namen "Next Scientists for Future".



      3. Auf dem Youtube-Kanal "Next Scientists for Future" https://www.youtube.com/channel /UCNoNmt8_lurVcrPBlLEwhxA/videos wurden die Videos im Titel mit den Parteinamen DieBasis, WiR2020 oder bekannten Aktivisten wie Dr. Füllmich, Dr. Bhakdi oder Dr. Wodarg versehen, obwohl diese Personen im Video weder gezeigt werden, noch dort auftreten, noch deren Aussagen im Video zitiert werden. Es wird mit diesen Namen also gezielt versucht, Aufmerksamkeit zu erzeugen.



      4. In dem Youtube-Video "WIR2020 Bodo Schiffmann Bhakdi Wodarg GemeinwohlÖkonomie GWÖ-Variante d NeS oder Stop Markt+Tausch!" https://www.youtube.com /watch?v=8syzwx4IyTk tritt angeblich das Parteimitglied Dr. Cornelius Wülker von WiR2020 in einer Telefonkonferenz mit Don Dylan auf, um eine Zusammenarbeit anzustreben. Zu sehen ist dabei nur Herrn Dr. Wülkers Profilbild, das im Internet auf seinem XING-Profil öffentlich zugänglich ist. Da es sich nicht um eine Live-Schaltung einer Webkonferenz handelt, ist nicht ersichtlich, ob dieses Gespräch in dieser Form stattgefunden hat oder ob es sich um einen Zusammenschnitt oder eine Aufzeichnung handelt, die gezielt geschnitten wurde.



      HERR DR. WÜLKER IST KEIN MITGLIED DER PARTEI und ihm ist auf Nachfrage auch nicht bekannt, dass er ein angebliches Interview mit der oben benannten Gesprächsrunde gehabt haben soll.



      5. xy hat an mehreren Webkonferenzen der "Next Scientists for Future" teilgenommen, die auf dem Youtube-Kanal öffentlich einsehbar sind https://www.youtube.com/channel/UCNoNmt8...BlLEwhxA/videos . Sie tritt dort als Mitglied von WiR2020 auf. Im Video vom 10.02.2021 hat sie zusammen mit Don Dylan und zwei anderen Gesprächspartnern, von denen einer online mit Video teilnahm, der andere per Telefon eingewählt war, Fragen zur Wohnungssituation gestellt. Der per Telefon zugeschaltete Gast mit Nachnamen Wagner, traf in diesem Video menschenverachtende Aussagen im Bezug auf eine Verpflichtung für Obdachlose zum Wohnen in ihnen zuzuweisenden Unterkünften sowie zum Umgang mit psychisch kranken Obdachlosen, die von der Straße und aus der Öffentlichkeit zu entfernen seien. Von Herrn Dylan und Frau X wurden in diesem Video zur Thematik Vermietung von Wohneigentum Vorschläge eingebracht, die einer staatlichen Enteignung der Eigentümer von Mietobjekten gleichkommt.



      6. Don Dylan hat als Redner einer Online-Veranstaltung mit dem Titel "Wahrheitskongress" zum Thema "Politische Neustrukturierung" https://www.wahrheitskongress.de/tag-8-i...-mit-don-dylan/ teilgenommen. Ich muss also davon ausgehen, dass er ein politisches Interesse verfolgt. Dieses wird auch in diversen Forenbeiträgen, die auf der Webseite https://weltratderweisen.beepworld.de/ verlinkt sind, deutlich t39f2-Wenn-ich-gefragt-werdevon-Initiativen-wie-Erd-Charta-oder-neuen-Partei-Versuchen-Was-ist-das-AllerFirefox https://outlook.live.com/mail/0/AQMkADAw...nun.html#msg532 . Dort schreibt Dylan am 12.02.2021:



      "Habe heute stundenlange Telefonate mit Spitzen von WIR2020 und dieBasis gehabt, und alle beschäftigen sich jetzt mit dem 1. Volksentscheid nach der Wahl, https://rat-der-weisen.beepworld.de/ der nach FrAK-Richtlinien weiterentwickelt werden soll." und weiter: "Petition, die sich auf unsere Gesundheitsreform stützt, bitte unterschreiben und überall teilen. Auch die tollen Kommentare lesen! Heute stundenlange gute Telefonate mit den Spitzen der beiden großen Neuparteien." https://www.openpetition.de/petition/online /mein-arzt-soll-dafuer-belohnt-werden-wenn-ich-gesund-und-gluecklich-bleibe#petitionmain



      Die Petition hat Frau x zunächst mit dem Profilnamen WiR2020 erstellt.



      Bei FrAK handelt es sich um die "Freie-Argumente Kultur", die Herr Dylan im Forum propagiert. Des Weiteren wird in diesem Forum von Herrn Dylan die Wahl einer "Neuen Großen Volkspartei" angekündigt: Zitat "Wähler*innen und Parteimitglieder verschiedener neuer Mitte-Links-Parteien befragen Experten/ Reformer über deren VerbesserungsVorschläge für die Wahlprogramme - auf dass die Landtagswahlen und die Bundestagswahl wirklich eine neue große Volkspartei hervorbringen...". http://weltratder-weisen.xobor.de/t18f2-...n-1.html#msg488



      Bei dem oben genannten "Wahrheitskongress" waren auch Reichsbürger Peter Fitzek, selbsternannter "König im Staat Königreich Deutschland" zum Thema "Neue Systeme als BRD Alternative" und Helmut Pilhar, "Experte Germanische Heilkunde" zum Thema "Wahrheit über Gesundheit und Krankheit" als Redner zu Gast.



      Gerade als promovierte Skandinavistin, deren Fachgebiet im Dritten Reich zur Legitimierung der Verbrechen des Nationalsozialismus missbraucht wurde, muss ich darauf hinweisen, dass die sogenannte "germanische Heilkunde" einem leider immer noch existierenden, vorgeblich naturmedizinischen, Spektrum zuzuordnen sind, das sich an extremistischen und vor allem menschenverachtenden Sichtweisen orientiert, die auf Rassenlehre, Eugenik und psychischer Kontrolle basieren und im engen Zusammenhang mit der sogenannten "Germanischen Neuen Medizin" stehen, wenn nicht sogar direkte Ableger sind.



      Gerade aufgrund ihrer Ausrichtung auf das Gemeinwohl und die Distanzierung von jeglichen extremistischen Strömungen bin ich der Meinung, dass WiR2020 solche Verbindungen nicht zulassen sollte und nicht zulassen darf.



      Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich sowohl von jeglichem rechtsextremistischen Gedankengut und verwandter Strömungen wie der "Germanischen Neuen Medizin", jeglichem menschenverachtenden Gedankengut, bei dem Schwächere ausgegrenzt, untergebracht, weggesperrt oder Menschen in irgendeiner Weise in ihrer Freiheit eingeschränkt werden sollen, sowie von jeglichem linksextremistischen Gedankengut wie der oben genannten Neuen Großen Volkspartei sowie politischen Bestrebungen, die eine radikale kommunistische Ausrichtung propagieren, zu der Enteignung zu zählen ist.



      Zum Video vom 23.02.

      -----------------------------------------------------------------------------------------
      2. Person:

      In dem Gespräch wird wie auch in anderen solcher Konferenzen die sogenannte FrAK-Partei ausgelobt, die über allen anderen Parteien stehen soll. Ich brauche nicht zu erklären, dass eine solche Ausrichtung alles andere als demokratisch ist.

      Des Weiteren wird von Don Dylan als Vorbild für eine neue Gesellschaftsordnung auch das Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung (ZEGG) genannt und gelobt. Diese Gemeinschaft ist aufgrund ihrer Aktivitäten sowohl als autoritäre Sekte als auch als Förderer von Pädophilie kritisiert worden https://www.emma.de/artikel/falsche-kinderfreunde-263497 .



      Wie bereits im gestrigen Telefonat und heute nun auch nochmal schriftlich, hat sich der Bundesvorstand eindeutig dazu geäussert, dass keine Zusammenarbeit mit WiR2020 geplant ist und auch der Landesverband hat mit einem einstimmigen Beschluss gegen eine Zusammenarbeit gestimmt.



      Liebe x, wir möchten niemandem bösen Willen unterstellen. Hier bist du ganz offensichtlich einer Gruppe von Menschen auf den Leim gegangen, die mit allen Mitteln versuchen ins Licht der Öffentlichkeit zu gelangen.



      Einer kleinen aufstrebenden Partei, wie der unseren, können solche Verbindungen das Genick brechen.



      Deshalb bitten wir dich anhand von den oben benannten Quellen und Ausführungen nochmals zu prüfen und von diesen dubiosen Vereinigungen Abstand zu nehmen.



      Herzliche Grüße



      Uschi



      Ursula Hepp

      Landesschatzmeisterin Bayern Partei WiR2020

      Tel: 0176

      mail: finanzen@WiR2020Bayern.eu

      Zu den Lügen über Dr. W schreibt er:
      Hallo Herr Dylan,

      zu den Bemerkungen betreffs meiner Person in der Nachricht von finanzen@wir2020bayern.eu vom 25.02.2021 kann ich nur feststellen, dass ich zu keinem Zeitpunkt zu dem Thema einer Teilnahme an den Gesprächen befragt wurde. Insofern entspricht die Äußerung, mir sei auf Nachfrage nicht bekannt ein Interview mit der Gesprächsrunde gehabt zu haben, nicht der Wahrheit.

      Natürlich kann ich bestätigen, dass wir diese Gespräche geführt haben.
      ...

      Viele Grüße

      C W



      dieBasis: 3 Stunden Langeweile ohne neue Idee...

      2 Möglichkeiten: Null Experten, weil gefährlich: Zahnärzte plädieren für mehr Geld für Zahnärzte= Bock zum Gärtner gemacht. Zahnärzte, die für weniger Geld für Zahnärzte sind, kann man durchaus hören. 2. Möglichkeit: Experten bleiben immer extern, damit kein Personenkult entstehen kann, da sie in der Partei nichts zu sagen haben. (Außerdem weigern sich alle Top-Experten, jemals Parteimitglied zu werden.

      Meine Sorge: Wenn Sie ganz ohne echte externe Experten in diesem Tempo weitermachen, sind Sie in 1 Mio. Jahren noch bei Adam und Eva. So kann da nichts rauskommen. Externe Experten und Basis konsensiert immer wieder, so geht's zigtausendmal schneller voran.

      Gerade eben haben die Personen, die darüber entscheiden, welche Wortmeldung sie ignorieren, die faktische Macht, und die auf dem Podium sitzen auch.
      Erst wenn nur der sich melden darf, der ein konkretes Konzept hat, würde eine Diskussion beginnen können. So behalten einfach auf Dauer die obengenannten Personen die Macht und sind und bleiben die heimlichen Machthaber. Das langweilt, und ich darf meine Zeit dafür nicht mehr lange vergeuden.

      Jetzt gerade hier läuft der Macht-Akkumulationsprozeß. Einige wenige diktieren, wie alles läuft hier.
      Dennoch werden wir weiter dieBasis empfehlen müssen, weil alles andere noch schlechter ist.

      Die Machtbegrenzungskette: 1. Volksentscheid-Wahlprogramme: alle Seiten sammeln, Wähler reduzieren per Volksentscheide die Vielfalt. 2 Wohlfühlstimme und Verdienstzuschüsse. 3. Vorwahlen-Mini-Volksentscheide 4. Zu 3 parallele tägliche Übungssendungen in reformierten Medien 5. Vorschlag Siber: Zwischendurch simulierte Volksentscheide, um kurzfristig Bevölkerungswillen zu erfassen.

      Schade, dass dieBasis bisher nur eine Altpartei ist, die von Basisdemokratie und Machtbegrenzung bisher nur redet, aber das Gegenteil tut. Wer den Debattenraum auf bestimmte einseitige Experten begrenzt oder auf gar keine, und wieder nicht die anderen Seiten hört, übt Willkürmacht aus und hat die Basisdemokratie schon von vornherein ausgehebelt. Es kann dann nur konsensiert werden über ganz eng bei einander liegende Alternativen, und alle Alternativen der anderen Seite werden weder diskutiert noch konsensiert= Schein-Basisdemokratie. Bitte korrigieren.



      Helfa: Nur bei viel Liebe und Sexualität als Lohn für die Fähigen würden sie eventuell bleiben. Bei den üblichen verklemmten Vereinen haben die Fähigen mehr davon, sich wenigstens Luxus leisten zu können. Also gehen sie, und übrig bleibt ein Verein oder Staat der Unfähigen.
      Das Helfa würde vielleicht in einer Bonobo-Schenker-Liebeskommune funktionieren. Ohne dies, funktioniert es nur als Projekt aller Unfähigen, deren Arbeit z.B. nur 10 E pro Stunde wert wäre. Alle Fähigen, die sonst 500 E pro Stunde bekommen würden, werden nie mitmachen, wenn sie als Gegenleistung nur 1 Stunde bekommen, die nur 10 E kosten würde auf dem Arbeitsmarkt. Sie machen also 490 E Verlust je Arbeitsstunde. Breitet sich das Projekt aus, wandern alle Fähigen aus, und übrig bleibt ein bettelarmes Land der Unfähigen. So gehts nicht, es geht nur der Weg der NextScientistsForFuture. de


      Was sagen Sie zu der Idee, Wahlprogramm in Form eines ersten Volksentscheides?

      Ich halte es für sinnvoll, dass in Zukunft die "guten" Parteien wetteifern, wer in seinem Volksentscheid-Wahlprogramm die besten Wahlalternativen der besten parteiinternen und externen Experten präsentieren kann.

      Die Wähler wählen dann die Parteien, denen es gelang, die interessantesten neuen Reformkonzepte "auszugraben".


      Diskussion zur Petition Gesundheitsreform:

      Hier wieder ein unschuldiger unbewusster oder schuldiger bewusster Lobbyist, der dafür plädiert, dass die Krankheitsindustrien weiterhin alles so bestimmen können, dass sie nach Belieben sich am Geldbeutel der Wählerinnen bedienen können. Dabei gilt: Man darf doch nicht den Bock zum Gärtner machen. Niemals darf man einen Arzt fragen, wie ein System aussehen muss, das ihm auf die Finger klopft. Ein Gesundheitssystem dürfen nur Nicht-Betroffene konstruieren. Betroffene sind keine Experten, sondern Böcke, hundertprozentige Lobbyisten gegen die Bürger halt.
      Dass diese profitgeile Industrie Ihre Geldmacher in Universitäten ausbilden darf, ist genauso skandalös, wie wenn McDonalds seine Ideologen für krankmachende Ernährung an den Unis "ausbilden" dürfte. Und beides Skandalöse zeigt, wie unendlich verdorben die Unis sind und warum die Wissenschaftsreform der NextS kommen muss.

      Beiträge einer Person, deren Kopf voll ist mit Vorteilbringenden Irrtümern VIs der Pharma- und Mediziner-Lobbyisten, Beleidigungen rausgestrichen, nur sachlicher Kern übrig:

      All diese Vorteilbringenden Irrtümer aus dem Bereich der Pharma- und Mediziner-Lobbyisten kann man kurz zusammenfassen: Die Summe aller VIs führt zu einem Verhalten, ALS OB man diese Haltung hätte: "Wir wollen ein neues Gesundheitssystem gar nicht verstehen, sondern nur mit allen Mitteln bekämpfen. Denn so, wies jetzt läuft, verdienen wir prächtig, alles andere interessiert uns nicht."
      Wobei im Bewusstsein die VIs als Rationalisierungen wirken, man denkt also, man wäre zu recht gegen die Gesundheitsreform. Bei alledem spielt es keine Rolle, ob es wirklich ein Medi-Spartler ist oder gar ein echter bezahlter Lobbyist, oder nur ein durch die VIs=PMs KVGs Parasitären Meme Killerviren des Geistes infiziertes Opfer der Medi-Sparten, das, obwohl selber Opfer, dennoch andere zu Opfern macht, ALS OB es selber ein Medi-Spartler oder Lobbyist wäre. Also: Schlechtes Tun bei gleichzeitiger Unschuldigkeit.

      Weiter unten etwas geordnet, hier erstmal ungeordnet chaotisch, da die dortige Technik chaotisch ist:

      Vorläufige auf vagen Schätzungen beruhende Beispiel-Rechnung des möglichen System-Entwurfes:
      Hausarzt-(Ersatz-)Praxen-zentriertes System mit öffentlichen Ranglisten anhand von Wohlfühlstimmen, Gesundheits- und Langlebigkeits-Daten:
      1000 Versicherte wählen Hausarzt-(Ersatz-)Praxis, durchschnittlicher Monatsbeitrag KK Krankenkassen 300= 300 000. KK drastische Personalkosten-Einsparung, da Praxen alle Bewilligungsfragen übernehmen, Personal verstärkt die Leistungsfähigkeit unserer Wirtschaft.
      50 000 für KK. Die neuen Hausarzt-Ersatz-Praxen kosten nichts, da jeder Versicherte immer nur für 300 steht, die er max. zugunsten von 2 Praxen halbieren kann. Es kann nur sein, dass viele Versicherte abwandern zu den Hausarzt-Ersatz-Praxen (Heilpraktiker, Psychologen bis Wunderheiler), eben weil sich die Ärzte einen so schlechten Ruf selber erarbeitet haben. Geschieht ihnen recht.
      KK-interner Etat Praxis: Ungefähr 250 000. Bei überproportional vielen Versicherten mit hoher Kosten-Erwartungs-Kurve mehr, bei wenigen weniger. Exakt das gleiche Geld wie früher im System, nur dass jetzt jeder Cent über die KK-internen Praxis-Konten läuft und die Praxisleiter alles tun, das Geld im Konto belassen zu können durch immer bessere preiswerte Gruppen-Gesundheits-Förderung, da ihr Honorar parallel zum Geld im Konto ausfällt. Ist Praxisleiter zu knauserig und Versicherte sterben=viel größere Abzüge, als wenn die notwendigen Behandlungen bezahlt worden wären. Deshalb wird das Nötige immer getan, aber nicht mehr das Überflüssige.
      Ständig werden KK-Beiträge gesenkt=Ständig mehr Geld für alle versicherten Arbeitenden im Geldbeutel. Will Praxis weiter das Gleiche verdienen, muss sie ihre Krankheitsverhinderungs- und Gesundheitsförderungs-Wirkung drastisch erhöhen. Neues entsprechendes Personal stundenweise, Arzthelferinnen teilweise entlassen.
      Ca. 250 000 Etat für alles, ständig sinkend wegen allmählicher Beitragssenkung, die für die Wählerinnen ständig mehr Geld im Geldbeutel bedeutet. Davon Honorare für Neupersonal Gesundheitsförderung, Medikamente für Versicherte, nur bei wirklichem Bedarf sucht Praxis Fach-z.B. Zahn-Ärzte-Partner innerhalb und außerhalb Kliniken. Deals: Für jeden Monat Gesundheit nach Facharzt-Behandlung Dauerauftrag von X Euro an Klinik oder Fachpraxis aus Konto heraus.
      Wenn Gesundheit endet=Neukosten Medikamente oder Fachärzte, wird Dauerauftrag gekürzt entsprechend Neukosten. Fachärzte werden nur noch das tun, von dem sie absolut sicher sind, dass es dauerhafte Gesundheit bringt. Sonst sinkt ja der Dauerauftrag und ihre Behandlung bleibt großteils wegen Nutzlosigkeit ohne Honorar.
      Langfristig schließen nach und nach alle schlechten Praxen wegen Abwanderung der Versicherten zu den besten Großpraxen. Unfähige Praxen, schlechte Ärzte wechseln in Wirtschaft, bringen dort ihre Intelligenz ein, erzeugen dort Wirtschaftswunder= wieder mehr im Geldbeutel der Wählerinnen.
      Alles wird so austariert, dass für die Praxisleitung nach Abzug aller Kosten aus dem Etat ein Praxisleiter-Honorar entweder übrig bleibt oder durch Verdienstzuschüsse erzeugt wird, das früheren erfolgreichen Praxen annähernd entspricht. Die schlechteren Praxen mit den unfähigeren Praxisleitern erhalten natürlich entsprechend der tatsächlichen Leistung entsprechend weniger, bis sie aufhören, etwas zu tun, was sie nicht können und in die Wirtschaft wechseln.
      Am Ende haben wir für einen Bruchteil des Geldes eine x-fach-gesündere in der Wirtschaft arbeitende fittere Bevölkerung, und der Moloch Gesundheitswesen ist gesundgeschrumpft und Deutschland erlebt ein beispielloses Gesundheits-, Lebensqualitäts-, Langlebigkeits- und Wirtschaftswunder mit topfitten aus Spass wieder Arbeit aufnehmenden quietschfidelen Seniorinnen.

      Liebe Mitlesende, wie versprochen, gehe ich auf die Lügen dieses Pharma-Mediziner-Lobbyisten nicht mehr ein. Glauben Sie ihm einfach keine seiner Lügen, die Next Scientists haben für alles die richtigen Lösungen fertig. Egal, was wir jetzt erklären, danach käme einfach nur die nächste Lüge. So sind Lobbyisten halt. Sie machen ihren Job: Jede Verbesserung für die Wählerinnen verhindern.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Sie können aber nicht einerseits alle möglichen Leistungserbringer ins System reinnehmen,die Fachärzte so zahlen wie gehabt,den Hausärzten goldene Berge(Video: 300T/Monat--Abzüge)versprechen und dann aber denen,die hohe Abzüge hätten diese nicht anrechnen.Das kann kein Mensch bezahlen,ein Übergang dauert wohl Jahre.Auch das mit Alter 127 und Kinder 12 haben Sie nicht verstanden.Wohlfühlstimmen Note 1+ bis 6- nur in dieser Altersspanne,Bei Tod zwischen 12 und 127 wird ein Wert von 7 dauerhaft weitergeschleppt.Bis 127.Konsequenz für die Patientenaquise überlasse ich Ihnen

      CONTRA
      Was spricht gegen diese Petition?

      NEUES CONTRA ARGUMENT SCHREIBEN
      Contra 1.7 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden
      Was macht dann der Onkologe,der Diabetes -Chirurg,der Ihr Bein amputieren muss,der Rheumatologe,der Aids-Arzt,der Pathologe,der Labormediziner? Belohnung nur noch für den "Dr.Feel-Good?Egal,ob er fachlich qualifiziert seinen Job macht oder nicht?

      21 GegenargumenteANZEIGEN
      Pro1.7Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Aha.Also vom Alltag in einer Praxis haben Sie augenscheinlich keine Ahnung.Wellness ,Sport,Ernährungsberatung....dazu noch ein stets willfähriger Arzt (Krankschreibungen,Wunschverordnungen,natürlich auch Null-Wartezeit auf und zum Termin.Der kriegt dann ein Bonbon.Was den anderen natürlich abgezogen werden muss...Der Praxisalltag ist leider so,dass alles Budgetiert ist und die Zeit kaum ausreicht,um seine Arbeit ordendlich hinzubekommen.Kosten-Erwartungskurven, Teams mit Fachärzten,zusätzliches Personal für delegierbare,aber nicht von der Kasse bezahlte Leistungen - illusorisch

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      So weit so gut. Aber warum auch jetzt wieder das ärgerliche Spiel: Ich lüge einfach mal und unterstelle einfach Unwahrheiten...??? Hätten Sie gründlich recherchiert, hätten Sie die oberste Maxime gefunden: Niemand bei Umstellungen in Insolvenzen abrutschen lassen, alle bei der Umstellung großzügig unterstützen. Erst nach Konsolidierung soll der Markt dann entscheiden und die unfähigen Praxen in die Insolvenz treiben. Das ist dann auch gut so. - Also: Ich werde auf solche ärgerlichen gelogenen Unterstellungen nicht mehr eingehen!!!

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      So,hab Ihn.Unten angefügt.Ich habe mir die fast 2 Stunden mit Don Dylan angehört.Und empfehle dies jedem,der hier mitzuzeichnen gedenkt.Interessanter Ansatz,der allerdings in der praktischen Umsetzung m.E. zuviele Fragen offen lässt.Z.B. Kontrahierungspflicht, Zumal beim Systemwechsel viele Ärzte (volle finanzielle Verantwortung nicht nur für eigenes Handeln sondern auch und gerade für Fremdleistungen) schlagartig in die Insolvenz rutschen werden.Und dies erst mit grossem zeitlichen Verzug(Datenauswertung dauert) erfahren.

      Quelle:
      www.youtube.com/watch?v=HXbw3B-49kE
      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Das ist das letzte Mal, dass ich auf das Spiel "Sich Dummstellen" eingehe: Sie waren genau richtig. Dort müssen Sie alle ca. 10 Links anklicken und alles lesen und sehen, dort bekommen Sie auf alles alle Antworten, nicht hier.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Leider wieder kein Link.Obwohl auf Openpetition diese ausdrücklich erwünscht sind.Über NextScientistsforfuture.de landet man auf world's council of wise people,wo mitnichten weitere Infos zu finden sind. Nochmal: bitte einen Link

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Ja, das entsprach nicht der Netiquette. Abgesehen davon ist es sachlich falsch: Das Reformkonzept der NextScientistsForFuture. de bedeutet, dass ALLES das völlig anders wird, was hier als Gegenargument aufgeführt wird. Einzelleistungen werden überhaupt nicht mehr bezahlt, nur noch die Gesundheits-Wirkung auf die Kunden. Fertig. Null Papierkram mehr, null Bürokratie. Halber Tag frei für Gesundheits-Kurse-Programm, halber Tag für Einzeltermine. Fertig. So, jetzt ist alles Gepostete, das aus Versehen falsch platziert war, hier alles auf einen Blick zu finden. Das wars. Diskussion beendet.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Wieder diese beleidigende Formulierung... 1. Man schuftet sich jetzt ab, weil man im Studium lauter Vorteilbringende Irrtümer, Parasitäre Meme gelernt hat, die jedes Kranksein gewinnbringend vergrößern statt verkleinern. 2. Man wird vor der Gesundheitsreform kostenlos durch die Next Scientists geschult in gesundheitsförderlichen Wahrheiten, die meisten werden gesund, man braucht kaum noch Einzeltermine zu vergeben, macht alles weitere in dem Freizeitprogramm. 3. Alles, was hier geäußert wird, sind VIsVorteilbringende Irrtümer der Medi-Sparte, die den Griff in den Geldbeutel der Bürger sichern

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Diejenigen Praxen fahren am besten, die am meisten chronisch Kranke mit hohen Kostenerwartungs-Kurven zu sich locken können, weil bei denen schon durch kleinste Verbesserung größte Verdienstzuschüsse zu verdienen sind. Aber: Keine Zeit mehr, mich mit solchen Vorteilbringenden Irrtümern der Medi-Sparte rumzuschlagen. Es ist halt einfach Schluß mit leistungslosen Einkommen im Gesundheitswesen auf Kosten der Bürger. Die Bürger wollen das. Fertig.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Falls wieder Erwarten es nicht nur um Zerstörung, sondern um echtes Interesse gehen sollte, melden Sie sich bei den NextS für deren Talkshows an. Wer aber dort gegen die Netiquette verstößt wie hier, wird von denen aber einfach rausgeklickt aus der Talkshow....

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Todesfälle ab 12 und über 127 führen also zum Strafabzug.Sie wissen,dass der älteste Mensch "nur" 122 Jahre alt geworden ist?---Prof. Sven Völpel berichtet aber, dass diese Person noch vieles Lebensverkürzende im Lebensstil hatte, also vorläufige Zielgröße: 127. Und warum zählt das Leben von Kindern nichts? --Wird in den letzten Videos der NextS ausführlich beantwortet. Für alle weiteren Fragen, die noch kommen mögen und nur Zeit rauben wollen, gilt: Falls es wieder Erwarten ja tatsächlich interessieren sollte: 1000 Videos und 5000 Seiten Internettexte beantworten alles.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Liebe Mitlesende, diese Person läßt mich an den ganz normalen Lobbyisten der Pharmakonzerne und Mediziner denken: Einfach nur zerstören und schaden bei jeder Reform des Gesundheitswesens.... Hier soll der Sache geschadet werden, indem die andere Seite gezwungen werden soll, alle ihre Zeit zu vergeuden für das Wiederholen all dessen, was man im Internet überall x-fach beantwortet bekommt. Ich antworte hier also letztmalig auf diese schon tausendmal beantworteten Fragen: siehe nächster

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Da man im Internet nie weiß, ob Links erlaubt sind, habe ich, wie sinnvoll, geschrieben: NextScientistsForFuture. de ---- Da geht man mit der Maus drüber, rechte Maustaste, Google suche nach... und dann hat man alles. Allerdings muß man dann auch jeden Link, der irgendwo ist, auch anklicken und vollständig lesen, und nicht behaupten, da wäre nichts.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Todesfälle ab 12 und über 127 führen also zum Strafabzug.Sie wissen,dass der älteste Mensch "nur" 122 Jahre alt geworden ist?Und warum zählt das Leben von Kindern nichts?

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      All diese Vorteilbringenden Irrtümer aus dem Bereich der Pharma- und Mediziner-Lobbyisten kann man kurz zusammenfassen: "Wir wollen ein neues Gesundheitssystem gar nicht verstehen, sondern nur mit allen Mitteln bekämpfen. Denn so, wies jetzt läuft, verdienen wir prächtig, alles andere interessiert uns nicht."

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Statt langatmig zu deklamieren,Sie hätten keine Zeit begriffsstutzigen und tumben Zeitgenossen Ihr Anliegen hinreichend zu erklären,wären Sie bitte so freundlich,einen Link zur Verfügung zu stellen,wo man genaueres nachlesen kann?Weil "ich will das,das ist so-fertig."ist nun keine wissenschaftliche Begründung.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Stirbt ein Kunde nach dem nach dem 12. und vor dem 127. Lebensjahr, soll in Zukunft die Praxis Abzüge bei den Verdienstzuschüssen bekommen, so dass Langlebigkeit und krankheitsfreie Gesundheit das Ziel zukünftig jeder Praxis sind.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Diese Contra-Person verwechselt alles und jedes: NEXT Scientists For Future , nicht S4F, sondern: NextScientistsForFuture. de Auf jemanden, der sich bei allem und jedem immer nur irrt, kann ich nicht mehr eingehen. Es ist eh immer nur alles Irrtum, was von dieser Person kommt, wahrscheinlich Vorteilbringende Irrtümer der Pharma- und Ärztelobby.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Es wird immer-ohne Quellenangabe-auf Infos im Inet S4F hingewiesen.Dort findet sich aber nur Klima,Klima und nochmal Klima.In der Peti nur nebulöse Äusserungen.Leute: im alten China war es leicht,den Arzt nur für Gesunde zu zahlen.Denn alt und krank wurde/blieb damals kaum jemand.Die starben eben.Fertig!

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Vielleicht noch unklar: Dieses Gesundheitsreformkonzept ist Teil der Combireform Ernährung Gesundheit & Pflege der Externen Experten / Reformer und Parteienberater NextScientistsForFuture. de Klickt man dort alle Links an, findet man noch sehr viel mehr Details zu dieser und ca. 20 weiteren Reformen, die von allen genutzt werden dürfen. Durchgeführt werden können sie allerdings nur von den NextScientists selber, da man ohne 50 Jahre Wissenschaftserfahrung bei der Durchführung mehr Schaden anrichten würde als Nutzen.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Ja, das entsprach nicht der Netiquette. Abgesehen davon ist es sachlich falsch: Das Reformkonzept der NextScientistsForFuture. de bedeutet, dass ALLES das völlig anders wird, was hier als Gegenargument aufgeführt wird. Einzelleistungen werden überhaupt nicht mehr bezahlt, nur noch die Gesundheits-Wirkung auf die Kunden. Fertig. Null Papierkram mehr, null Bürokratie. Halber Tag frei für Gesundheits-Kurse-Programm, halber Tag für Einzeltermine. Fertig.

      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden
      Anfangs gilt das nur für den Hausarzt. Alle anderen werden anfangs noch normal honoriert. Die Verdienstzuschüsse des Hausarztes werden durch entstehende Kosten bei Fachärzten nur dann reduziert werden, wenn diese über den Kosten-Erwartungs-Kurven seiner Kunden liegen sollten. Später könnten dann z.B. die erfolgreichsten Haus-Arzt-(Ersatz-)Teams Partnerschaften mit Fachärzten eingehen, die dann auch am meisten Verdienstzuschüsse erhalten, wenn auch sie möglichst viel Gesundheits-Förderungs-Wirkung entfalten.

      WEITERES GEGENARGUMENT SCHREIBEN



      Etwas geordneter:

      Con: Was macht dann der Onkologe,der Diabetes -Chirurg,der Ihr Bein amputieren muss,der Rheumatologe,der Aids-Arzt,der Pathologe,der Labormediziner? Belohnung nur noch für den "Dr.Feel-Good?Egal,ob er fachlich qualifiziert seinen Job macht oder nicht?

      Pro: Anfangs gilt das nur für den Hausarzt. Alle anderen werden anfangs noch normal honoriert. Die Verdienstzuschüsse des Hausarztes werden durch entstehende Kosten bei Fachärzten nur dann reduziert werden, wenn diese über den Kosten-Erwartungs-Kurven seiner Kunden liegen sollten. Später könnten dann z.B. die erfolgreichsten Haus-Arzt-(Ersatz-)Teams Partnerschaften mit Fachärzten eingehen, die dann auch am meisten Verdienstzuschüsse erhalten, wenn auch sie möglichst viel Gesundheits-Förderungs-Wirkung entfalten.

      Con: Wellness ,Sport,Ernährungsberatung....dazu noch ein stets willfähriger Arzt (Krankschreibungen,Wunschverordnungen,natürlich auch Null-Wartezeit auf und zum Termin.Der kriegt dann ein Bonbon.Was den anderen natürlich abgezogen werden muss...Der Praxisalltag ist leider so,dass alles Budgetiert ist und die Zeit kaum ausreicht,um seine Arbeit ordendlich hinzubekommen.Kosten-Erwartungskurven, Teams mit Fachärzten,zusätzliches Personal für delegierbare,aber nicht von der Kasse bezahlte Leistungen - illusorisch

      Pro: ..das entsprach nicht der Netiquette. Abgesehen davon ist es sachlich falsch: Das Reformkonzept der NextScientistsForFuture. de bedeutet, dass ALLES das völlig anders wird, was hier als Gegenargument aufgeführt wird. Einzelleistungen werden überhaupt nicht mehr bezahlt, nur noch die Gesundheits-Wirkung auf die Kunden. Fertig. Null Papierkram mehr, null Bürokratie. Halber Tag frei für Gesundheits-Kurse-Programm, halber Tag für Einzeltermine. Fertig.

      "Einzelleistungen werden überhaupt nicht mehr bezahlt, nur noch die Gesundheits-Wirkung auf die Kunden. Fertig. Null Papierkram mehr, null Bürokratie. Halber Tag frei für Gesundheits-Kurse-Programm, halber Tag für Einzeltermine. Fertig." Wenn ich mich heute täglich abschufte,um meine Patienten zu versorgen und nicht hinterherkomme,dann reicht künftig 1/2 Tag?Am Besten fährt dann der Arzt,der sich genau einen kerngesunden Patienten hält,der dann höchste Zufriedenheitsnoten vergibt.Der Rest:kann sehen,wo er bleibt.
      Pro0.0Gefällt mirGefällt mir nichtUnangemessenen Inhalt melden

      Wieder diese beleidigende Formulierung... 1. Man schuftet sich jetzt ab, weil man im Studium lauter Vorteilbringende Irrtümer, Parasitäre Meme gelernt hat, die jedes Kranksein gewinnbringend vergrößern statt verkleinern. 2. Man wird vor der Gesundheitsreform kostenlos durch die Next Scientists geschult in gesundheitsförderlichen Wahrheiten, die meisten werden gesund, man braucht kaum noch Einzeltermine zu vergeben, macht alles weitere in dem Freizeitprogramm. 3. Alles, was hier geäußert wird, sind VIsVorteilbringende Irrtümer der Medi-Sparte, die den Griff in den Geldbeutel der Bürger sichern.
      Diejenigen Praxen fahren am besten, die am meisten chronisch Kranke mit hohen Kostenerwartungs-Kurven zu sich locken können, weil bei denen schon durch kleinste Verbesserung größte Verdienstzuschüsse zu verdienen sind. Aber: Keine Zeit mehr, mich mit solchen Vorteilbringenden Irrtümern der Medi-Sparte rumzuschlagen. Es ist halt einfach Schluß mit leistungslosen Einkommen im Gesundheitswesen auf Kosten der Bürger. Die Bürger wollen das. Fertig.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 14.02.2021

      Etwas ältere Diskussionen siehe oben, vorherige Posts.

      Hier werden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu.


      Die ganze Welt hasst den Präsidenten von Weißrussland. Warum berichten nicht alle: Der Präsident lässt die ganze Bevölkerung sterben, indem er auf die Krankheit wie auf jede Grippe sonst auch reagiert....? Warum wird in Weißrussland als Land ohne Maßnahmen eher ungewöhnlich wenig gestorben? Man könnte doch den Präsidenten fertig machen durch Verweis auf Leichenberge. Wo sind diese? Warum finden die Journalisten, die den Präsidenten fertig machen wollen, keinerlei Zeugen für ungewöhnliches Sterben?

      ​Es geht um die Rettung der Partei. Sie werden am Wahlergebnis BaWü sehen, dass es so nicht gehen kann. DieBasis hat alle Prinzipien des Basisdemokratischen verlassen:

      1. Repräsentative Wählerstichprobe: Bei jedem Mitgliedsantrag die Frage: Würden wir uns mit diesem Neumitglied einer Repräsentativen Wählerstichprobe annähern oder entfernen wir uns davon? Oder möchten Sie, dass Linksextremisten oder Rechtsextremisten oder Arbeitslose die Linie der Partei bestimmen?

      2. Offene Experten-/ Reformer-Liste führen, systematisch befragen und die Parteibasis darüber konsensieren lassen:

      Die besten Experten bestehen auf Überparteilichkeit, werden nie Mitglied einer Partei. Dennoch muss die Partei der Zukunft z.B. 5 Experten mit den gegensätzlichsten Konzepten in den Zoom-Konferenzen befragen, am besten immer 2 auf einmal, um immer den Kontrast zu sehen.

      Am Ende hat die Partei dann für jeden gesellschaftlichen Teilbereich 5 verschiedene Wahlprogramm-Sätze.

      Nun könnte man den Wähler*innen zwar sagen: Nach der Wahl darf die Bevölkerungsbasis in einem Volksentscheid wählen aus den unterschiedlichen Sätzen.

      Aber die Wähler wollen wissen, wem sie die Macht geben, deswegen wäre es wohl besser, wenn die Parteibasis= hoffentlich eine Repräsentative Wählerstichprobe, konsensiert, welche Sätze sie vorläufig bevorzugt. Und dann können im ausführlichen Wahlprogramm alle verschiedenen Sätze aufgeführt werden, die den Wähler*innen zum Volksentscheid vorgelegt werden.

      Stellen Sie sich selber die Frage: Wer in der Partei hat eigenmächtig sich dafür entschieden, die zigfachen Angebote der NextScientistsForFuture. de (der weltbeste Professor*innen-Rat aus ca. 20 Mitgliedern, bekannt von Corona-Ausschuss, Kai Stuht usw.) mit ihrer Gemeinwohlorientierten Wirtschaftsordnung als unentgeltliche Experten/ Reformer zu ignorieren? Sicher nicht die Parteibasis...

      Warum wurden nicht in Zoom-Konferenzen Referate z.B. über die Gemeinwohl-Ökonomie gehalten und dann als Kontrast die NextScientists und die GWÖ-Referenten befragt, was sie jeweils anders machen würden?

      Auch wenn manche der weltbesten Experten den Einladungen der Partei nicht folgen würden, können Parteimitglieder Referate über die unterschiedlichsten Experten halten und die Fragen der Parteibasis so beantworten, wie es wohl die Experten getan hätten. Und schon würde sich die Partei auf allerhöchstem Niveau bewegen, statt, wie bisher, auf allerniedrigstem, für die Wähler unwählbarem Niveau.



      Liebe Wähler*innen,
      lauter Manipulierendes schwirrt um Sie herum. Alle wollen nur Ihr Bestes, Ihr Geld. Wir wollen Sie davor schützen!

      Thesenpapier Weltrat / Next Scientists For Future (bekannt von Corona-Ausschuss, Kai Stuht Creative Caravan usw.)

      Wie als Partei 56 % erreichen durch Zusammenarbeit mit den NextScientists?

      Kurzprogramm:

      Die Next Scientists For Future werden der Partei helfen, Deutschland in allen Bereichen so zu reformieren, dass GUTES-TUN endlich systematisch belohnt wird durch gezielt gesetzte Positive Anreize PAs, basierend auf ALLGEMEINEN UND SPEZIELLEN MESSGRÖSSEN.

      Seit langer langer Zeit hofft und wartet die Menschheit darauf, dass endlich SCHLECHTES-TUN aufhört. Aber leider wurde SCHLECHTES-TUN bisher durch Fehlanreize überall im System belohnt und konnte deshalb nicht aufhören.

      "Endlich wird mein Arzt belohnt, wenn er mir hilft, dass ich durch Immun-Abwehr-Stärkung nie Krebs oder Herzinfarkt bekomme..."

      Regiert die Partei mit, werden in Zusammenarbeit mit den Next Scientists endlich Impf-, Pharma- und Medizinkonzerne und alles Personal des Gesundheitswesen gezielt und gekonnt dafür belohnt, dass sie uns durch kostenloses Freizeit-Kursangebot helfen, möglichst nie Krebs, Herzinfarkt usw. zu bekommen, - und nicht mehr für den Verkauf möglichst vieler Impfungen, Tests, Masken, Operationen, Chemotherapien, Bestrahlungen usw.

      Alle Fachleute erhalten Zugang zu Krankenkassengeldern, aber Scharlatane aus Schulmedizin und Alternativem Heilen fliegen anhand ihrer Gesundheits-Wirkungs-Daten auf, landen in den Ranglisten ganz hinten und die Versicherten werden abwandern zu den guten Gesundheitsförderern.

      Die Konzerne werden nur noch belohnt für die nachweisliche Steigerung von Wohlfühlen, Gesundheit und Langlebigkeit bei ihren Kunden, Mitarbeitern und Anwohnern, - und nicht mehr für das Beeinflussen der Politik. Lobbyismus endet von heute auf morgen.

      Nicht mehr Konzerne regieren Deutschland, sondern die Wähler*innen durch z.B. ca. alle 3 Monate ein Volksentscheid, Vorwahlen-Mini-Volksentscheide und Wohlfühlstimmen als die neuen Wahlstimmen. (Selbstverständlich zusätzlich zu den vertrauten gewohnten bisherigen Wahlen.)

      Medienreform: Sofortige absolute Werbefreiheit alles Öffentlich-Rechtlichen, steuerfinanziert. Werbekunden-kritische Journalisten (z.B. Macher von arte: Profiteure der Angst, Die Macht der Pharmakonzerne...) werden eingestellt und erhalten 50% aller Stimmen. Dadurch wird sofort jede Sendung ausgewogen alle verschiedenen Seiten hören.

      Die Sozialsparten werden nur noch belohnt für das Kleinerwerden der Zahlen an Arbeitslosen, Obdachlosen und Sozialfällen, - und nicht wie bisher für das bloße gewinnbringende Verwöhnen und Verwalten von ständig wachsenden Armeen von Sozialfällen.

      Die Sparte Innere Sicherheit (Polizei, Gerichte, Staats- und Rechtsanwälte) wird zukünftig nur noch belohnt für das Lenken früherer Täter auf einen legalen, anständigen Lebensweg.

      Den schmarotzerischen NGOs (Nichtregierungsorganisationen) wird nicht mehr gestattet, aus Profitgier als Manipulatoren alles Mögliche wie DIE TIERE, DIE WELTBEVÖLKERUNG, DIE NATUR, DIE ERDE usw. über die Menschen vor Ort, unsere Wähler*innen zu stellen und durch solche Manipulationen Spenden aus den Geldbeuteln der Wähler*innen zu erschleichen.
      Soviel Naturschutz, Erdschutz, Tierschutz, wie unseren Wähler*innen gut tut, deren Wohlfühlen messbar steigert, aber nicht mehr.
      Unsere Wähler*innen wollen nicht die ganze Welt retten, sondern dass man sie selber rettet.

      Dadurch, dass auf diese Weise das für uns alle unendlich teure SCHLECHTES-TUN aufhört, wird jeder Wähler auf Dauer pro Jahr ca. 8000 Euro mehr im Geldbeutel haben.


      1 MA / Umsatzmillion. .... Wenn von dieser Million die Lohnkosten von 80.000€ auf von mir aus 200.000€ ansteigen. Dafür allen Lohnnebenkosten und Steuern (bis auf Umsatzprovision) wegfallen... ist das ein guter deal....
      vor 1 Sekunde
      @ Rechenfehler: Lohnkosten steigen um 120 000, Umsatzprovision und Wegfall von Lohnnebenkosten und Steuern bringen 60 000 Plus= Totalverlust von 60 000. Noch einfacher: Unternehmer schenkt HartzVI-Empfänger jeden Monat 1000 Euro-Gutschein fürs eigene Unternehmen. Unternehmer bekommt zwar 1000 E zurück, verliert aber hunderte Euro für die Kosten für die Produkte, die der Bürger mitnimmt.

      Ließe sich ganz einfach mit einer gesetzlichen Berufswiedereinstiegsgarantie mit verbundener sechsmonatiger Kündigungssperre lösen.
      vor 3 Minuten (bearbeitet)
      Nein, da gilt: Wo ein Wille ist, ist ein Weg: Wannauchimmer ein Arbeitgeber entschieden hat, einen Mitarbeiter loswerden zu wollen, wird das auch geschehen, egal welche Gesetze. Beispiel Mindestlohn: Wer nicht akzeptiert, in Wahrheit weit unter Mindestlohn bezahlt zu werden, wird halt nicht mehr beschäftigt. Alle Gesetze lassen sich umgehen, wenn der Wille da ist. Man muss Politik so machen, dass sie funktionieren kann mit den konkreten Menschen, wie sie tatsächlich sind und nicht, wie man sie sich wünscht. Letztlich unterschätzen alle diese Vorstellungen die Möglichkeiten der Gegner zum Gegenschlag. Unternehmer können Gegenschläge ausführen, das Land verlassen und so dem Land alle Steuern usw. entziehen, Gesetze umgehen usw. Man sollte Reformen so machen, dass es keine Gegenschläge geben kann.

      Eine wesentlich höhere Kaufkraft der Kunden sorgt für eine enorme Umsatz- und Gewinnsteigerung der Unternehmen. Also ein unternehmerfreundliches Klima. Warum sollten dann Unternehmen das Land verlassen? Das wäre unlogisch. Außerdem greift die Unterbeschäftigungssteuer nur, wenn sich Unternehmen weigern weitere Mitarbeiter mit guten Löhnen zu beschäftigen
      vor 1 Sekunde
      Das ist ja genau der zentrale Irrtum der E4M: Ja, richtig, der Umsatz geht hoch, aber der GEWINN sinkt bis hin in den Verlust-Bereich. Denn das Ganze funktioniert ja nur, wenn die Umsatzsteuer so hoch ist, dass sie von den Unternehmen VIELLLLLLLLLLLLLLLL mehr wegnimmt als bisher, woher sollen die Ärmeren sonst mindestens doppelt so viel Geld bekommen wie bisher? Dadurch verbrauchen die Ärmeren viel mehr Ressourcen und Produkte, was die Unternehmer ja alles bezahlen müssen, wodurch der Gewinn sich drastisch in Richtung Verlust, rote Zahlen bewegen wird. E4M ein schöner Traum, leider nicht machbar.

      Das ist das ziel des verbrechens: reduzierung der weltbevölkerung und vollkommene vernichtung der freien marktwirtschaft.
      vor 34 Minuten
      Ob eine Reduzierung der Weltbevölkerung uns allen auch gut tun könnte, ist noch ungeklärt. Die Freie Marktwirtschaft muss als DIE GEISEL der Menschheit genauso beendet werden wie DIE ANDEREN GEISELN der Menschheit: Pseudokommunismus (Sowjetunion DDR usw.) Genau dazwischen liegt die Lösung
      vor 25 Minuten (bearbeitet)
      die elitelobbies wollen die welt möglichst weit digitalisieren und zwar mit den von ihnen selbst entwickekten technologien, was logisch sein dürfte. Der großteil der menschen wird nicht mehr gebraucht... weil maschinen oder roboter ihre arbeit übernehmen werden. Deshalb sollte die weltbevölkerung laut denen auf unter 1 milliarde runter. Die sind leichter zu kontrollieren, zu unterdrücken und werden vielleicht sogar noch für etwas gebraucht. DAS dürfte dann der Great Reset sein, der schwab und seinen kollegen der topkonzerne vorschwebt. Und es ist halt einfacher, diese "überschüssigen" menschen unter dem vorwand einer FAKEseuche in den suizid, existenziellen ruin oder in den wahn zu treiben, als ihnen in naher zukunft von heute auf morgen sagen zu müssen, nicht mehr gebraucht zu werden.
      niemanden von denen interessiert das wohl der allgemeinheit... das ist ein luxus, den nicht mal die sich leisten können/wollen... Ironie aus
      vor 1 Sekunde
      ​Die Computer-Technik können aber auch wir nutzen für eine menschlichere Gesellschaft. Die Wohlfühlstimme, die mich und jeden anderen Wähler zum Herrscher über die Eliten macht, wäre mit Computertechnik leichter zu erheben, und würde so die Vormacht der Eliten beenden.
      Die Idee, die Menschen würden arbeitslos durch Technik, gibt es als Märchen seit Jahrhunderten. Nie wurde dieses Märchen wahr, und es wird nie wahr werden. Precht irrt sich...
      Die Reformen von Weltrat / NextScientistsForFuture. de würden die Macht der Impfkonzerne beenden...


      Göttner-Abendroth als Expertin?
      Z.B. würde eine sehr kontroverse Diskussion zwischen ihr, Ottmar Lattorf und den NextScientists der Parteibasis helfen zu erkennen, dass wir Menschen eigentlich für eine völlig andere viel sozialere Lebensweise konstruiert sind, eine (ur-)matriarchale, die als höchste Glücksquelle der Menschheit genau so unterdrückt wurde durch unser bisheriges Wirtschaftssystem, wie jetzt gerade Umarmungen, Körperkontakt, Nähe, sozialer Sport, soziales Tanzen usw. massivst unterdrückt werden aufgrund einer Illusion eines vermeintlichen Killervirus. Das, was jetzt läuft, läuft in tausend Varianten seit maximal 400 000 Jahren, nur fällt es vielen jetzt erst zum ersten Mal auf. Daraus könnte die Erkenntnis der Parteibasis resultieren, dass man unser Wirtschaftssystem in erster Linie als Glückszerstörer verstehen muß und die Reformen entsprechend radikal ändern muß.

      Viele schöne Worte, nur schade, dass faktisch schon wieder das Gleiche passiert, wie bei den zu recht kritisierten Altparteien: Die kompetenten Experten, die sich der Partei anbieten, werden der Parteibasis aktiv verschwiegen und nicht zum Konsensieren vorgelegt nach seriösem Kennlernprozess mit der Parteibasis. Damit entscheiden wieder einzelne über tendenziöse Experten, die dann wieder einen neuen Kurs, aber eben wieder gegen die Bevölkerung, empfehlen. Halt jetzt schon ganz genauso wie bei den Altparteien.
      vor 1 Tag
      Welche „tendenziösen Experten“ empfehlen einen Kurs gegen das Volk? Wenn Du da konkrete Ereignisse benennen kannst, dann solltest Du das auch entsprechend formulieren und belegen und nicht nur vage und frei interpretierbar als Behauptung einstellen.
      vor 1 Tag
      Als erstes fällt ein: Wer von hoher Besteuerung angeblich "Leistungsloser Einkommen" spricht, kann gleich mit Karl Marx weiterformulieren: Oh diese bösen bösen leistungslosen Ausbeuter und Mehrwert-Abschöpfer... Linksradikaler kann ein Programm nicht tönen. Damit treibt man die Reichen aus dem Lande wie die DDR und Venezuela, alle flüchten, und übrig bleibt ein bettelarmes Volk. Mehr Politik gegen das Volk geht nicht. Andere Parteien, die solche Töne anschlagen, liegen bei 0,2%, und man konkurriert mit der LINKEN, die auch nur ein Potenzial von 7% hat.
      Wir haben die Wahlprogramme gelesen und alle Verbesserungsvorschläge-für-die-Wahlprogramme-Sendungen geschaut. WIR2020 eu bezieht sich dabei explizit auf eine wahrscheinlich nie von der Parteibasis so entschiedene Auswahl linksradikaler Experten/Reformer, die auch ausdrücklich aufgelistet sind.
      Da das Wahlprogramm dieBasis fast identisch ist, müssen wir auch von solch einer willkürlichen Vorselektion ohne Einbezug der Parteibasis in Richtung Linksradikale ausgehen. Warum hat die Parteibasis nie erfahren von den vielfachen Angeboten der Bodenständig Linken NextScientistsForFuture. de vom Weltrat (bekannt aus Corona-Ausschuss, Kai Stuht, PUNKT.PRERADOVIC, Lehrer MaPhy usw., die schon 2 Parteien beraten und in Testwahlen 56% erzielten?
      Warum diese Übertreibung hin ins Linksextreme AUS?
      vor 17 Stunden
      Warum kommst Du nicht einfach dazu in die Basis? Mitmachen statt Anprangern! Diese Partei ist für alle eine tolle Chance aus dem Jammern ins Tun zu kommen um bei der positiven Veränderung unseres politischen System mitzuwirken!
      vor 15 Stunden
      Falsche Antwort. Wenn dieBasis nicht mehr basisdemokratisch ist, dann ist es wie bei allen Altparteien auch: Die Mitglieder haben nichts zu sagen. Da ist dann jede Mitgliedschaft sinnlos. Entweder eine Partei führt von sich aus eine Liste von Experten bzw. Reformern und ist diesbezüglich in ständiger Beziehung zur Parteibasis, oder sie ist genauso schlecht wie die kritisierten Altparteien. Ein paar wenige oben bestimmen den Kurs in die falsche Richtung. Ihr werdet es im März merken. Es ist dann vorbei. Kein Wahlerfolg wegen des schlechten Wahlprogramms, erstellt ohne kompetente Experten bzw. Reformer. Schade, man hätte ja was draus machen können...
      vor 1 Stunde
      53 Minuten (bearbeitet)
      Sie sind Mitglied? Wenn ja: Ihnen wurde versprochen, dass nicht, wie bei CDU, nur DrostenWielerLauterbach als Experten/Reformer berücksichtigt würden, sondern auch BhakdiWodargSchiffmann.
      Durften Sie abstimmen darüber, ob beim (alles entscheidenden) Wahlprogramm GWÖ, NextScientistsForFuture. de, Postwachstums-Ökonomie Prof Paech, Prof. Sinn, Die Wirtschaftsweisen Prof. Truger, Dr. Göttner-Abendroth, Ottmar Lattorf, Patientenverband Christian Zimmermann Arzt berücksichtigt werden als Experten/Reformer oder nicht?
      Wenn Sie nicht über diese wichtigsten Experten/Reformer überhaupt abstimmen durften, die allen Neuparteien angeboten wurden, dann ist Ihre Partei genauso wie die CDU und KEINE Basisdemokratische Partei. Nur WIR2020 de und FrAK-Partei haben die Offenheit bei den Experten/Reformern beibehalten.
      Und David C. Siber spricht hier darüber, dass die Expertenfrage das ALLERWICHTIGSTE ist. Und hat sich dagegen entschieden, auch die anderen Experten der Parteibasis zum Kennenlernen und zur Abstimmung vorzulegen= Keine Basisdemokratie mehr.


      Immer wieder zeigt sich, wie unendlich gefährlich der Mangel einer umfassenden naturwissenschaftlichen Bildung ist, weil man dann Reformen vorschlägt wie Herr Klammer, die in die völlig falsche Richtung gehen. Vor 40 000 Jahren begann die Zerstörung unseres Lebens durch die Vorformen des bösartigen Raubtierkapitalismus immer deutlich sichtbarer zu werden, unsere Gehirne begannen zu schrumpfen, bis heute um 0,15 Liter. Und zwar parallel zur allmählich aufkommenden Erfindung des Geldes und der Landwirtschaft, die dann vor 10 000 Jahren richtig groß wurde: Ackerbau und Viehzucht. Und vor 10 000 Jahren wurden wir dadurch so zerstört, dass wir mickriger wurden und die großen Seuchen ihren Anfang nahmen. Und das, ohne jegliche Landwirtschaftskonzerne. Allein die Profitinteressen gerade der kleinen lokalen Landwirte, die Herr Klammer für so toll illusioniert, haben also unser Leben aufs Schwerste beschädigt und waren die ersten, die Gifte einsetzten, um Profite zu vergrößern auf unsere Kosten. - Ohne solide naturwissenschaftliche Bildung sollte man halt einfach die Finger weglassen vom Reformieren...

      Letztlich gibt es für die Economy4Mankind nur einen realistischen Namen: Tarnkappen-Marxismus.
      Je länger das Nachdenken dauert, desto wahrscheinlicher erscheint, dass Herr Gastmann sich mit einer Robin-Hood-Illusion identifiziert hat.
      Die Wahlen werden es für die Partei Neo offenbaren: Vielleicht 0,3 %. Wähler wählen keine realitätsfernen Ideen. Und linksradikale Splitterparteien gibt es wie Sand am Meer. Man ist mal vorübergehend fasziniert von so schönen Träumen eines Schlaraffenlandes, wo allen die gebratenen Geldscheine in den Mund fliegen, aber dann merkt man doch, dass man am Ende in der DDR 2.0 aufwachen würde, - und macht dann doch besser das Kreuz an einer anderen Stelle. Economy4Mankind gelingt der Spagat, Karl Marx abzulehnen und dennoch ein Konzept zu haben, auf das Marx stolz wäre. So weit (Enteignung ab 30 Mio Euro Vermögen) geht noch nicht einmal der als "Herz-Jesu-Marxist" bezeichnete Christian Felber, Gründer der Gemeinwohl-Ökonomie...
      Herr Klammers Konzept besteht aus der naiven Illusion, Landwirtschaft würde uns weniger vergiften mit Antibiotika und Spritzmitteln, wenn die von ihm verteufelte Großindustrie außen vor wäre und alles dem Kleinräumigen überlassen würde. Das ist der kindliche Aberglaube an die Gutheit des Menschen, ein völlig unrealistisches Menschenbild von Träumern, die nicht erkennen, dass unter schlechten Umständen, Fehlanreizkonstellation Menschen jederzeit das Übelste tun können. Milgram- und Asch-Experiment bewiesen, dass, wenn der Anreizdruck da ist, (in dem Falle der befehlende Wissenschaftler oder der Druck einer Herde), dass fast jeder Mensch in der Lage ist, in Irrtumswelten einzutreten und anderen schwerste Schäden zuzufügen. Und das ist bei jedem noch so kleinen Landwirtschaftsbetrieb genauso. Eine gesunde Nahrung werden wir erst bekommen, wenn wir knallhart kontrollieren, ob ein Landwirt die Bürger vergiftet oder nicht, ganz egal ob industrieller Großbetrieb oder idyllischer Kleinhof. Klammers Konzept der Ablehnung dieser knallharten Kontrolle auf Basis der Gesundheitsdaten der Kunden bedeutet gemeingefährliche Narrenfreiheit für jeden Giftmischer unter den Kleinbauern. Und genau diese Narrenfreiheit hat uns erst die krankmachende Nahrung gebracht.
      Das Überbleibsel der Jugendzeit, eine linksradikale Ecke in vielen, frohlockt natürlich angesichts solch schöner Economy4Mankind-Träume: Endlich Reichtum für Alle. Und da will man dann gar nicht darüber nachdenken, mit welchen brutalen Gegenmaßnahmen diejenigen reagieren können und werden, denen man mal so eben dieses viele Geld wegnehmen will, um es wie Robin Hood in Kindertraum-Manier den Armen zu geben...

      Die Bürgerparlamente der Economy4Mankind dürften verfassungsrechtlich bedenklich sein, da allen das Wahlrecht letztendlich entzogen wird, die nicht bereit sind, einen ganzen Monat bei Gefahr des Entgehens von Karrierechancen für ihr Wahlrecht zu arbeiten. Kein Geld der Welt kann eine entgangene Karrierechance ersetzen. Durch das Wegbleiben aller Karriereorientierten sind die Bürgerparlamente keine Repräsentativen Wählerstichproben, die große Gruppe aller Karriere-Orientierten der Gesellschaft wird politisch übergangen, und das wäre wieder verfassungsrechtlich bedenklich. Überhaupt stellt die Koppelung: Wahlrecht ausschließlich bei Bereitschaft zu ein Monat Arbeit eine zu hohe Anforderung dar. Andere Konzepte stellen nicht so hohe Anforderungen für das Erhalten des Wahlrechtes. Auch die aktive Veränderung der Repräsentativen Wählerstichprobe durch Quoten (für Frauen, Ärmere, vorherige Nichtwähler...) dürfte verfassungsrechtlich bedenklich sein.
      Ja, wenn man Politik für diejenigen macht, die nicht in Karriereperspektiven stecken, ist das sicher zutreffend. Aber schon der normale Urlaub ist für die immer eine Risikozeit, die jetzt dann noch um einen weiteren Monat verlängert würde. Vermutlich nehmen auch nicht alle Karriereorientierten eine Elternzeit in Anspruch, genau aus solchen Gründen. Man sollte einfach abwarten, wie viele Wähler angesichts des möglichen Monats Arbeit als Voraussetzung für Wahlberechtigung dieses Konzept der Bürgerparlamente wählen werden. Ganz abgesehen davon, dass unsere Modelle Volksentscheide plus Vorwahlen plus Wohlfühlstimme viel weniger Wahlarbeit bedeuten und um vielfach hochwertigere, kompetentere Reformen erbringen würden als Bürgerparlamente.

      Zu dem Irrweg Economy4Mankind.org: Die Illusion der wundersamen Geldvermehrung aus dem Nichts, sie lebe hoch... Das ist der Zentralirrtum des Keynes: Mehr vergeuden mache uns alle reicher. In Wirklichkeit macht es alle ärmer. Das ist der Weg zu Armut und Untergang. Viel Spaß dabei... Mehr Kaufkraft entsteht durch Wegnahme des Geldes von den Investoren, der angekurbelte Konsum vergeudet und verschwendet unendlich viel Ressourcen und kostet die Unternehmen riesige Summen. Von dem Geld, das von den Investoren weggenommen wurde, kommt nur ein kleiner Teil wieder zurück als Gewinn, der größte Teil geht als Kosten auf dem Weg hin und zurück verloren, die Investoren werden ärmer, die Wettbewerbsfähigkeit sinkt, die Gehälter fallen drastisch ab, jeder einzelne im Lande wird ärmer, HartzIV und alle kleinen Gehälter werden halbiert oder gedrittelt, Armut überall. Aber man hatte mal für einen Traum lang die Illusion des Reichtums für alle. Das ist eine Schlaraffenland-Ideologie für alle jene, die nicht rechnen können.
      Economy4Mankind macht einen einfachen Rechenfehler: Man vergißt, die Kosten für den Konsum abzuziehen. Beispiel: 100 Mrd. von Reicheren zu Ärmeren. Ärmere kaufen zusätzlich für 100 Mrd ein. 80 Mrd. Kosten entstehen für das Mehr an Konsumiertem. Zu den Reicheren fließen nur 100-80 = 20 Mrd. zurück= 80 Mrd. Verlust für die Reicheren. Entweder flüchten die oder sie können weniger investieren und weniger gut bezahlte Arbeitsplätze schaffen, das Land geht kaputt so oder so. In der Milchmädchenrechnung der Economy4Mankind sind die 80 Mrd. Kosten vergessen worden.
      Großer Umsatz kann sehr hohe Verluste bedeuten oder große Gewinne, Umsatz ist also bedeutungslos. E4M zieht die Kosten und Aufwendungen nicht vom Umsatz ab und sieht nicht den Rückgang des Gewinns und auch nicht den Gesamt-Verlust für die Unternehmen. Also: Fehlerhafter Ansatz.


      Wenn Darwins universelles Prinzip genauso gilt wie Newtons, dann zeigen Sie bitte auf, wie im Rahmen des Geschäftes Pharma/Medi Wahrheit entstehen soll und nicht nur geschäftsfördernder Irrtum. Das würde dann schon mal zeigen, ob Sie die Basics von echter Wissenschaft verstanden haben oder nicht. Das könnte die Annahmen eventuell widerlegen, aber wahrscheinlich eher belegen.

      Philosophie studiert. Dabei ganz viel Wissenschaftstheorie und dort gelernt, dass und warum Wissenschaft fast immer nur Irrtum ist. Der Weltrat und die NextScientists als meine/unsere Weiterbildungsquelle sind für uns die einzige Wissenschaftsinstanz auf der Erde in einer Welt der Pseudowissenschaften. Auch Sie haben eben sich schon als Nicht-Wissenschaftlerin bewiesen. Denn warum versuchen Sie nicht die Evolutionsverläufe von Wahrheiten im Rahmen der Medizin zu skizzieren mit allen Selektions-Faktoren usw.? Warum versuchen Sie nicht wenigstens mich von dem Wahrheitsgehalt wissenschaftsbetrügerischer oder fehlerbelasteter Studien im Auftrag von Pharmakonzernen zu überzeugen, von angeblich zuverlässiger Datenerhebung oder vermeintlich evidenzbasierter Medizin? Scheuen Sie das Ergebnis, dass Sie bisher auf Wahrheit vertraut haben, wo gar keine Wahrheit überleben kann?

      Also wie vorher angenommen: Sie lehnen die Evolutionsbiologie und die evolutionsbiologische Analyse parasitärer Kognitionen, Meme, Irrtümer, Viren des Geistes in Gesellschaft und Wissenschaft ab und verbleiben also in einem latent-kreationistischen Stadium.

      Mind/Body Problem: Es gibt selbstverständlich kein Mind, sondern nur Body, ausschließlich Gehirn und seine Arbeit. Alles, was uns als Geist erscheint, ist ein Epiphänomen.

      Wissen ist ausschließlich das, was die Klügsten ihrer Zeit erdacht haben. Alles, was dahinter bleibt, ist immer nur das Unwissen der Unklugen, egal wieviele Sachen sie veröffentlichen. Die einzige Wissensquelle zusätzlich könnte zusätzlich ganz neu entstehen: Staatsstatistiken, überwacht von Bundeskriminalamt und Teams der besten Statistiker der Erde, - und auch dort wäre immer noch ein hohes Irrtumsrisiko.

      Position zum Is-Ought Problem: Echte Wissenschaftler müssen immer auch den Mut haben, von der Ist-Beschreibung zu dem zu kommen, was sein sollte, sonst sind sie völlig wertlos für die Bevölkerung und die Stellen sollten sofort gestrichen werden. Wissenschaft muss überprüft werden an dem Nutzen für die Bevölkerung. Schluß mit der Finanzierung wertloser (Pseudo-)Wissenschaft und Schluß mit Wissenschafts-(Narren-)Freiheit. Die Analyse des Ist-Zustandes gesellschaftlicher Evolutionsverläufe führt zum ganz klaren: Es SOLLTE so sein, dass die Evolutionsverläufe umgedreht werden zum Nutzen der Menschheit.

      Für mich ist das die Rechtfertigung für Gehälter an die Unfähigen auf Kosten der Steuerzahler, also für einen gut funktionierenden Sozialparasitismus auf Grundlage von parasitären Memen. Menschen mit kleineren Gehirnen können grundsätzlich gar keine Wahrheiten beitragen, da ihre Wahrnehmungen schon durch ihre vorherigen Wissenslücken sehr stark verzerrt sind. Solche Leute machen auch massenhaft Fehler bei der Durchführung von Studien.

      Natürlich kann man mal eine Hilfskraft losschicken und die unterschiedliche Größe der Geschlechtsorgane bei Gorillas, Bonobos und Menschen beobachten lassen und die Beziehung zur Menge der Spermakonkurrenz, wodurch dann der Schluss naheliegt, dass der Mensch nicht für Monogamie konstruiert ist.

      Aber diese Hinweise müssen dann von den Klügsten mit den größten Gehirnen noch mal nachgeprüft werden oder auf jeden Fall vorsichtig relativiert werden, da die Beobachter schon zum Beobachten zu inkompetent gewesen sein könnten.

      Die Unis müssen runtergeschrumpft werden, um die Steuerzahler zu entlasten, all die Leute mit den kleinen Gehirnen, die sich hinter der Illusion eines "Spieles mit gewissen Regeln", in dem sie angeblich von Nutzen seien, verstecken, müssen schnellstmöglich entlassen werden und sollten sich in der Wirtschaft nützlich machen.

      Die Welt ist einem katastrophalen Zustand, weil es überall Pseudowissenschaftler gibt, die sich selbst eine Phantasie geschaffen haben, sie selber seien wertvoller Teil des Wissens-Generierens der Menschheit, wohingegen sie einfach nur schmarotzen an der Gesellschaft und faktisch die mit den großen Hirnen bei der Arbeit stören. So, wie z.B. die Wirtschaftsweisen die Weltrats-Profs bei der Arbeit stören, indem sie die Aufmerksamkeit auf sich lenken und damit vom Weltrat ablenken und dadurch riesige Schäden anrichten.

      Aber das hier kostet viel Zeit. Es gibt doch den Weltrat und damit Echte Wissenschaft. Und die nehmen den allerneuesten Stand der Überlegungen zur Kenntnis und empfehlen auf dieser Basis sehr gute Reformen. Während die Unis den neusten Stand ignorieren, weil dort so viele mit ihren kleinen Hirnen überfordert sind vom anspruchsvollen neuesten Stand und die Fokusierung der Aufmerksamkeit auf den neuesten Stand (Evolution parasitärer Kognitionen in gesellschaftlichen Systemen) verhindern. Sparen wir Zeit: Was haben Sie dagegen, den Arzt nur noch für bewiesene Gesundheitsförderung zu belohnen statt für maximalen Abverkauf von Operationen, Chemotherapien oder Impfungen?

      Arbeitsämter, Polizeibehörden, NGOs, Universitäten, Gesundheitswesen, alles Institutionen mit überwiegend parasitärer Tätigkeit, schmarotzend an der Gesellschaft mit Hilfe der zugehörigen Rationalisierungs- bzw. Selbstrechtfertigungs-Illusionen. Da müssen starke POSITIVE ANREIZE für extreme Straffung sorgen, 90% des Personals kann eingespart werden und nützlicher Arbeit zugeführt werden. Bei den meisten würde die Welt gar nicht merken, wenn die von heute auf morgen ihre "wissenschaftliche" Tätigkeit einstellen würden.

      Wir vergeuden nur Zeit: Sie stellen die unhaltbare Behauptung auf, pseudo-erforschte Therapieschemata, Nachweise, fehlerhafte Studien brächten Wahrheit. Der berühmte Arzt Gerd Reuther behauptet, 95% allen ärztlichen Handelns habe KEINERLEI wissenschaftliche Grundlage. Ich selber habe noch nie eine wahrheitshaltige Studie eines Mediziners gesehen, sondern immer nur getarnte Werbung. Eben weil Herangehensweise und Motivation auf Erzeugung von Unwahrheiten ausgerichtet sind. Z.B. wird niemals eine Krebstherapie verglichen mit den besten Ernährungs- und Lebensstil-Therapeuten der Erde. Weil von vornherein alles auf Unwahrheitserzeugung hin konstelliert ist. Deswegen muss als allererstes die Motivationslage umgekehrt werden.

      Und natürlich darf zukünftig jeder eine Praxis aufmachen und bekommt völlige Therapiefreiheit (außer im bedeutsam körperverletzenden Bereich, wo es eine Überwachung durch Biologen usw. der Gesundheitsämter geben muß), weil schon nach ein paar Wochen die Staatsstatistiken jeden Scharlatan sofort entlarven und eine Abwanderung seiner bisherigen Fans zur Folge haben werden.

      Sie drehen sich im Kreis: Sie behaupten Wahrheit durch Rückverweis auf pseudowissenschaftliche Techniken. Das blendet einfache Bürger, aber nicht Wissenschafts-Kritiker. All die doppelblinden Studien: Welche Kriminalbeamte verhindern dort den Wissenschaftsbetrug, wer den Wissenschaftsirrtum? Niemand. Am Ende soll ich also reinen Behauptungen glauben. Glaube ich aber nicht. Alle Gesetze rund um Gesundheit müssen geändert werden.

      Lassen Sie uns diese sinnlose Diskussion beenden: Sie dürfen gerne davon ausgehen, wir von unserem Sender hätten zu kleine Gehirne. Ich gehe wegen mehrerer Intelligenz-Tests, die mich als intelligenter als 99,9% der Weltbevölkerung bezeichnet haben, womit ich noch weit unter den Mitgliedern von Weltrat und NextScientistsForFuture. de liegen dürfte, davon aus, dass Ihre Gehirne hier zu klein sind für die Komplexität der Problemstellung.
      Und mit dieser Unvereinbarkeit, jeder bleibt bei seiner Sichtweise, sollten wir enden. Am Ende gibt es sowieso nur den demokratischen Weg: Die nur durchschnittlich intelligente Wählermasse wird möglicherweise sowieso intelligente Reformen nicht verstehen trotz des Hoffnung machenden Ergebnisses einer Simulierten Bundestagswahl mit 56%, und die Gesellschaft wird die neuen vom Weltrat beratenen Parteien nicht wählen, der Weltrat wird sich als seiner Zeit zu weit voraus erweisen. Oder seine Reformen werden gewählt, aber erweisen sich als Fehler. Das wird die Zeit zeigen.

      Wir halten als Abschluß-Ergebnis fest: Wir unterstellen uns weiterhin gegenseitig zu kleine Gehirne, und damit Ende. Auf Wiedersehen.

      Alles, was Sie jetzt noch nachgetragen haben, bestätigt mich wieder in der Überzeugung, dass Ihr Gehirn doch viel zu klein ist. Ich soll also jetzt die Millionen aufbringen, um eine Krebs-Ernährungs-Studie zu finanzieren? In dieser Vorstellung entscheidet: Wer mehr Geld für Studien hat, schafft sich seine Welt... Wobei mit Hirngröße ganz selbstverständlich immer ein kompliziertes Verhältnis aus Körpergröße und Hirngröße gemeint ist, aber das ist unter Wissenschaftlern immer selbstverständlich: Relative Hirngröße zur Körpergrösse und eventuellen zusätzlichen Maßen. - Lassen wir es dabei: Wir unterstellen einander wechselseitig im Sinne einer Hypothese, die im Moment schwer prüfbar ist, zu kleine Hirne oder irgendetwas ähnliches, und gut ist. Das halte ich für ein gutes versöhnliches Schlusswort: (Wahrscheinlich können Diskussionen tatsächlich niemals zu einem Ergebnis führen. Denn immer werden die mit den größeren Gehirnen tendenziell mehr Einzeldaten von der Welt erfassen können als kleinere Gehirne. Und da alle Gehirne unterschiedlich sind, werden die Unterschiede immer bleiben, jedes Diskutieren muss fruchtlos enden. Am kleinsten werden die Unterschiede bei eineiigen Zwillingen sein, vielleicht, eventuell... Vielleicht geht grundsätzlich niemals mehr als: Mehrere Wettbewerber reden vor Wählern oder einer Partei-Basis. Dann vielleicht noch ein paar Nachfragen... Und diese Wählenden werden nach ihrer durchschnittlichen Hirngröße so oder so entscheiden, z.B. das Bessere mangels Verständnis ablehnen oder manchmal auch das Bessere bevorzugen. Man wird sehen...)
      ..

      Sie kommen zu anderen Erkenntnissen, weil Ihre naturwissenschaftliche Ausbildung mangelhaft ist. Newton hat uns gelehrt, dass Wasser nicht dauerhaft bergauf fließen kann, Darwin, dass gutes Handeln im Gesundheitswesen unmöglich ist, weil es zu jeder Zeit ausstirbt und wegkonkurriert wird durch finanziell erfolgreichere Irrtums-Meme-Träger. Also sind Sie hier auf diesem Sender für uns sogenannte latente Kreationisten, die aller Welt erzählen, Wasser würde bergauf fließen und Mediziner seien zu realistischen Aussagen fähig. Ob Sie sich zudem noch als verkappte Flacherdler erweisen werden, wird sich zeigen. Gute, echte Wissenschaftler haben zu allen Zeiten erkannt, dass die Medizin keine Wissenschaft ist, sondern ein Geschäft.

      Es ist schön, dass Sie als latenter Kreationist und esoterischer Neoliberaler das so sehen...Ununterbrochen erzählen Sie den Zuschauern, dass Charles Darwin und Alfred Russel Wallace unrecht haben und Sie als Kreationist recht haben, dass die Evolutionsbiologie falsch ist... Ständig erklären Sie als Esoteriker den Zuschauern, dass die evolutionären Gesetzmäßigkeiten selbstverständlich nicht für Menschen gelten, dass die Pharmakonzerne, ärztlichen Statistiker und Ärzte engelsgleiche selbstlose Samariter sind, dass es sich um höhere Geistwesen der selbstlosen Hingabe handelt, die Kraft ihres Willens gottgleich der Menschheit Segen bringen, die nur unser aller Bestes wollen und nur zu Wahrheit fähig sind... Es ist immer wieder schön zu sehen, zu welchen Selbstillusionen Menschen doch fähig sind, wenn das Bildungsniveau... Je weniger das Können, desto größer....

      Zoom-Diskussion mit Personen mit entscheidendem Bildungsmangel im Bereich Evolutionsbiologie. (Illusion: Als Evolutions-Leugner bzw. - Mißachter sei man noch Teil echter Wissenschaft): https://youtu.be/fWDUsiGgryU?t=2415 https://youtu.be/fWDUsiGgryU?t=3499 https://youtu.be/fWDUsiGgryU?t=3695 https://youtu.be/fWDUsiGgryU?t=4382 https://youtu.be/fWDUsiGgryU?t=5048 https://youtu.be/fWDUsiGgryU?t=8743 Nur die Intelligentesten schwimmen gegen den Strom, die anderen laufen mit der Herde. Und das ist unüberbrückbar, unlösbar: Herdenmenschen oder Herden hinterfragende Menschen. Und diese Gläubigkeit gegenüber einer von Wirtschaftsinteressen von Konzernen gelenkten "Wissenschaft" ist nun mal Schwimmen-mit-dem-Strom... Und was sehr interessant ist, ist, dass die latenten Kreationisten, die Darwin nie verstanden haben, sich als faktenorientiert einschätzen, obwohl sie sich auf Flacherdler-Niveau befinden. Wer die Evolutionsbiologie nicht richtig versteht, betreibt danach nur noch Schein-Fakten-Verwaltung ohne jeglichen Realitätsbezug...Viele leben in der Illusion: Als Evolutions-Leugner bzw. - Mißachter sei man noch Teil echter Wissenschaft. Das ist man nicht. Man ist dann leider nur noch Teil der Mainstream-Pseudowissenschaften der Großkonzerne...

      Das System von Herrn Gastmann ist zwar absolut neu zu denken, was ehlich gesagt auch mir als Unternehmer etwas schwer fällt, weil wir gewohnt sind in den derzeitigen Strukturen zu denken, aber es hat mich neugierig gemacht und habe kurz recherchiert. Die Zahlen, die Herr Gastmann nennt, stimmen. Und wenn ich als Unternehmer im optimalen Fall (was ganz persönlich in meiner Hand liegt, wie, oder ob ich diesen Bedingungen, sprich Möglichkeiten bzgl. Arbeitsmarkt akzeptiere) nur - ich wiederhole "nur" - 15 Przent Steuern, bzw. Prämie auf meine Umsätze bezahlen muss, dann würde ich mich "VON" schreiben. Herr Dylan, ich kann das beurteilen, weil ich gerade an meiner Steuerklärung sitze. Wenn das Modell Gastmann nicht noch ein paar Bumerangs hat, hat dieses Modell für mich als Unternehmer einen gewissen Charm. Abgesehen davon würden meine Beschäftigten und mein Unternehmen von diesem Modell profitieren. Ich recherchiere weiter, Herr Gastmann hat mich neugierig gemacht.
      vor 1 Sekunde
      Das sind die versteckten Bumerangs: Ihr Gewinn und damit auch Ihr Investitionskapital wird bei Economy4M umverteilt, weg von Ihnen hin zu den Konsumenten, die eventuell auch mal einen kleinen Laden aufmachen, der aber pleite geht, weil denen die Kompetenzen erfahrener Investoren fehlen. Sie werden den Gürtel enger schnallen müssen und können keine neuen Arbeitsplätze mehr schaffen, weil Ihnen das Geld dazu fehlt. Und dann werden Sie wie alle anderen darüber nachdenken, Deutschland zu verlassen, weil es sich nicht mehr rechnet. In jedem anderen Land der Erde bekommen Sie bessere Konditionen für Ihr Unternehmen. Auf dem Weltmarkt werden Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit einbüßen, wären dann auf den deutschen Markt begrenzt, weil die anderen Unternehmen in aller Welt, Ihre Wettbewerber, Sie wegkonkurrieren werden.

      Vimeo will Wahrheitskongress löschen. Begründung:
      Vimeo erlaubt keine Verschwörungstheorie-bezogenen Inhalte, bei denen die zugrundeliegende Verschwörungstheorie unter anderem Hassreden, groß angelegte Diffamierungen, falsche oder irreführende (Informationen zu) Impfungen oder (irreführende) Inhalte zur Gesundheitssicherheit verbreitet.
      --- Interessant.
      ............................

      Was Berufspolitiker betrifft, sehen Sie das leider aus der rosaroten Brille. Ich möchte das erklären. Ich war vor ca. 15 Jahren in einer Bürgerfraktion kommunalpoiltisch tätig, Mitglied des Verbandsgemeinderates, Mitglied in zwei Ausschüssen und stellvertr. im Kreistag. Ich weiß also wovon ich spreche. Meine Erfahrung in den Ausschüssen: 14 Tage vorher bekommt man die Tagesordnung zugeschicht um sich mit damit auseinander zu setzen. 90 Prozent der Ausschussmitglieder kamen zur Sitzung mit geschlossenem Kuvert "Wollen wir mal schauen, was heute ansteht" Das spricht für sich. Bei Abstimmung folgten sie der Vorgabe der betreffenden Fraktionsvorsitzenden. Das ist im Kleinen wie im Großen so. Sind das die Politiker, die Sie, Herr Dylen bauchpinseln wollen? Und glauben Sie mir, ein Kommunalpolitiker wird nie, nie im Leben eine Politik (für den Bürger vor Ort) vertreten, wenn die konträr zur Landes- oder Bundespolitik steht. Dann wäre seine politisch Karriere beendet.
      vor 1 Sekunde
      Was die NextS antworten würden, wissen wir nicht. Aber als Sender, die vieles der NextS reuploaden, können wir fragen: Wollen Sie also den Haß auf alle Berufspolitiker predigen? Wollen Sie einen Bürgerkrieg gegen die anzetteln? Wollen Sie sich alle zum Feind machen und warten, bis Sie 51 % haben und dann die Berufspolitiker anklagen? Oder wollen Sie schnellstmöglich mitregieren und einem problematischen System Verbesserungen abringen?
      Alle möglichen Leute versuchen offensichtlich, die neuen Parteien zu unterwandern und zu einem Irrweg des Hasses zu veranlassen. Diese Leute sollen ihr Glück versuchen. Sollten sie ihr Ziel erreichen, dann ist es hoch wahrscheinlich, dass die NextScientists sich von solch einer Partei des Hasses sofort distanzieren werden, und dann sind auch die 56% weg.
      Nur die Reformkompetenzen der NextS haben 56% bekommen. Jede Partei ohne die Reformkompetenzen der NextS landet bei maximal 4%, weil die haßerfüllten Wähler sowieso lieber die AfD wählen.
      Prof. Meuthen versuchte gerade wieder in der AfD, alle die haßerfüllten Rechtsextremen rauszuschmeißen aus der AfD, weil er genau weiß, dass das Drinbehalten der Haßerfüllten die garantierte Sackgasse für jede Partei bedeutet.
      Wenn die neuen Parteien eine neue Heimat für die Haßerfüllten werden sollten, sind wir als Fan-Sender weg, und wahrscheinlich die NextScientists auch, und die neuen Parteien sind schon am Ende, bevor sie begonnen haben.

      Noch was, Herr Dylon. Albert Einstein sagte mal "Man soll es so einfach machen wie möglich, aber nicht einfacher" . Ihre Vision ist so kompliziert und bürokratisch; nein, das geht gar nicht. Das vergrault mir die Lust am Unternehmertum. Und was Subverntionen betrifft: Ich möchte keine Subventionen, denn das sind schlussendlich auch wieder meine Steurn die ich vorher oder nacher bezahlen muss. Was ich brauche, ist, Einfachheit, unbürokratisch arbeiten / wirtschaften und wettbewerbsfähig (auch gegenüber der Großkonzerne) zu sein.
      1
      Die NextScientists lesen keine Internetkommentare. Die können Sie nur erreichen über Telefon. Aber wir werden denen Ihre Kommentare schicken. Vielleicht antworten die in ihrer nächsten Sendung. Das machen die manchmal. Aber unsere Antwort ist: Es sind lauter verschiedene Einzelgrüppchen, die versuchen, die neuen Parteien zu unterwandern und für ihre Kleingruppen-Interessen zu gewinnen.
      Und jetzt kommt hier noch das Grüppchen der Unternehmer, das gerne weiterhin Geschäfte auf Kosten der Bevölkerung machen möchte, ohne staatliche Hinlenkung zum Gutes-Tun für die Bürger.
      Nein, mehrheitsfähig ist eine Partei nur, wenn sie weder Politik für die Nicht-Arbeitenden macht, noch für die rücksichtslosen Unternehmer, die frei von staatlichen Eingriffen weiter Geschäfte auf Kosten der Massen machen wollen.
      Unternehmer müssen durch staatliche Lenk-Eingriffe aktiv gezwungen werden, der Masse Gutes tun zu müssen. Die Narrenfreiheit der Unternehmer weiter laufen zu lassen, ist genau so wenig mehrheitsfähig wie eine Politik für die Nicht-Arbeitenden.
      Also: Unternehmer wie Sie wollen die NextS ganz sicher nicht als Wähler. Die NextS sind bodenständige Linke, die eine soziale Politik gegen wildgewordenes freies Unternehmertum wollen.
      Aber versuchen Sie doch, die neuen Parteien für wildgewordenes freies Unternehmertum auf Kosten der Massen zu gewinnen. Sollten Sie Glück haben, dann sind die NextS bestimmt sofort weg.
      Der Dr. der Physik von Wir2020 und das andere Mitglied aus Hamburg sagten hier in der Sendung, dass das Lobbyistentum beendet werden sollte. Damit ist gemeint, alle Unternehmer so zu regulieren, dass sie gezwungen werden, der Gesellschaft dienen zu müssen, anstatt irgendwie Profit zu machen, eventuell auch auf Kosten der Gesellschaft. Die NextS nehmen der Tabakindustrie die Freiheit weg, Profite auf Kosten der Gesellschaft zu machen.
      Genauso würden sie Ihrem Unternehmen die Freiheit weg nehmen, eventuell unabsichtlich Profite auf Kosten der Gesellschaft zu machen. Ohne Lenkung des Unternehmertums gibt es keine gute Gesellschaft. Man braucht und will Sie nicht als Wähler. Sie sind nicht von Interesse.
      1
      Die guten politischen Kräfte wollen nur die Wahlstimmen der verantwortungsbewußten Unternehmer, die auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sie selber vielleicht unabsichtlich der Gesellschaft schaden könnten. Aber sie wollen nicht die Wahlstimmen wildgewordener Lobbyisten und Unternehmer, die nur die Freiheit wollen, weiterhin gegen die Gesellschaft Profite machen zu dürfen.

      mit solch drakonischer Askese werden Sie keine Wähler begeistern können. Überzeugen schon gar nicht. Das ist auf lange Sicht nicht mehrheitsfähig. Ich mag Krautsköpfe gern. Aber nicht jeden Tag.
      1
      Es ist genau umgekehrt: Mit Verwöhnung der Nicht-Arbeitenden wird die Masse der fleißig arbeitenden Wähler abgeschreckt. Die Mehrheit will keine Verwöhnung von Nicht-Arbeitenden.

      ÖPNV ÜBERALL JEDERZEIT KOSTENLOS JETZT!
      vor 1 Stunde (bearbeitet)
      Durch die neue Partei sollte die Mobilitäts-SUCHT abgebaut werden. Gleichzeitig sollte alle Mobilität teurer werden, um die Mobilitäts-Sucht und Urlaubs-SUCHT nicht noch anzuheizen. Man sollte Menschen helfen, wieder glücklicher zu leben in einem ganz kleinen Umkreis von Wohnen, Arbeiten, Sozialleben.


      Wenn ich ein Grundeinkommen von 1300 € bekommen würde, würde ich trotzdem noch eine Tätigkeit suchen die mir Spass macht und der Gesellschaft dient. Ich weiß nicht von welchem Menschenbild Herr Dylon ausgeht. Ich habe eine Behinderung und bin 57 Jahre alt und habe verschiedene Berufe gelernt und habe mit der Mini Rente von 730 € Probleme ein Leben ohne Existenzangst zu führen. Wenn die Angst weiter in der Gesellschaft bleiben soll, dann nehme ich mir den Strick oder Herr Dylon soll bitte ein Online Seminar machen wie ich mich mit 30 € gesund ernähren kann. Ich finde Herr Dylons Vorschläge und seine Aussagen schlimm zu hören.
      1
      Offensichtlich haben Sie kommentiert, ohne die Videos geschaut zu haben. Natürlich werden vorher im TV ständig Sendungen laufen, in denen eingekauft, zubereitet und probegegessen wird mit 30-50 E im Monat. Aber wieder höre ich irgendwie nur ein Plädoyer dafür, den Armen mehr zu geben. Aber die Armen sind nur eine verschwindend kleine Wählerschicht, von der die meisten möglicherweise nicht wählen gehen. Wer Wahlen gewinnen will, muss laut E4M Politik für die fleißig arbeitende Mittelschicht machen. Und genau das wollen doch offensichtlich die NextScientists. Die Neue Volkspartei soll doch nicht etwa ParteiDerArmen heißen? Oder vielleicht doch? Dann wird sie garantiert scheitern.

      nein für r 1 Euro kann man nicht frühstücken Mittagessen Abendbrot unmöglich es geht nicht Getränke fehlen auch

      vor 1 Tag
      was soll man essen für 1 Euro vor allem auf Landgebiet hier, ist alles eh immer teurer

      vor 1 Tag
      Wenn man nicht krank werden will, trinkt man nur Leitungswasser und ißt nur 1xtäglich ungefähr zur gleichen Zeit. Ein Weißkohlkopf kostet 50 cent, ein paar Tropfen Öl und Gewürz = 60 cent. Hälfte gekocht, Hälfte roh, schmeckt herrlich, kerngesund, allerdings habe ich zugenommen. War schon zuviel. Oder: Eine Zucchini, 1 Möhre, 1 Aubergine 90 cent. Aubergine kochen, Rest Hälfte roh lassen. Schmeckt herrlich, ist kerngesund. Will man sich krank essen, wird es sofort teurer. In den Medien wird immer behauptet: Gesundes Essen sei teuer. Die Wahrheit ist wie fast immer das Gegenteil: Alles krank Machende ist extrem teuer.

      wenn man diabetis hat Organe fehlen vieles nicht essen darf wie rohkost. Dazu Schmerzmittel dauerhaft nimmt und blutdeuckmittel 3 Sorten sieht es anders aus Tabletten die man selber von h4 Satz zahlen muss 60 Euro...und Zuzahlung bei rezeptmedis ...nur Wasser schädlich wegen einer Erkrankung geht nicht

      vor 1 Tag
      Im neuen Gesundheitssystem würde ihnen alles bezahlt, was aus Krankheitsgründen nötig ist, aber nicht das, was die Krankheit aufrechterhält.
      chronisch ist alles geht nie wieder weg bin eu Rentner die sie ja abholen und zu Arbeit zwingen wollen obwohl ich krank Zuhause jeden Tag open source Software schreibe und allen zur Verfügung stelle. Ich werde dafür sorgen das Basis sowas nicht unterstützt.

      Niemand soll je zur Arbeit gezwungen werden. Wer sich weigert und wertvolle gesellschaftsdienliche Arbeit nachweisen kann oder zumindest deren Absicht, wird vom Arbeitsamt in Ruhe gelassen werden.
      Allgemein gewinnt man aber fast den Eindruck, weite Bereiche der gesellschaftlichen Diskussion werden von Arbeitslosen geführt, die ihr Leben auf Kosten der Arbeitenden verschönern wollen. Die Arbeitenden wären dann die Sklaven, und die Arbeitslosen die Sklavenhalter.

      Das ist keine soziale Gesellschaft, sondern spätrömische Dekadenz. Der Masse der Arbeitenden geht es um ganz andere Dinge, aber auf keinen Fall darum, die Minderheit der Arbeitslosen zu verwöhnen.

      Wenn das das Ziel der neuen Parteien sein soll, dann distanzieren sich die NextScientists bestimmt ganz schnell von diesen Parteien.

      Die NextScientists entwickeln Reformen für die fleißig arbeitenden anständig sich benehmenden Bürger.

      Und nebenbei muß natürlich auch noch eine kleine Nothilfe da sein für unverschuldet in Not Geratene.

      Aber dafür, die Arbeitenden zu Sklaven einer reichen Nicht-Arbeitenden-Kaste zu machen, also Schmarotzertum zu professionalisieren, werden sich die NextScientists sicher niemals hergeben.
      2
      mit solch drakonischer Askese werden Sie keine Wähler begeistern können. Überzeugen schon gar nicht. Das ist auf lange Sicht nicht mehrheitsfähig. Ich mag Krautsköpfe gern. Aber nicht jeden Tag.
      1
      Wir als Unbeteiligte brauchen ja auch niemand begeistern. Wir als ziemliche Fans der NextS sind einfach nur entsetzt, wie sehr hier manche meinen, die Verwöhnung von Arbeitslosen könne zu irgendeinem Wahlerfolg führen.

      Die hart arbeitenden Bürger werden stinksauer werden über die Großzügigkeit, mit der manche deren Geld unnötig großzügig verschleudern wollen für nichts. Die hart arbeitenden Wähler freuen sich darüber, dass die NextS ihnen die Wahrheit verraten, nämlich dass ihr Geld sinnlos verschleudert und vergeudet wird. Und dass die Beiträge für die Arbeitslosen-Versicherung durch die NextS drastisch gesenkt werden sollen, und dass generall alle Sozialabgaben gesenkt werden sollen. Das begeistert die Wähler.

      Suchtförderung durch zuviel Geld in der Hand ist das Stichwort. Geldknappheit wirkt Wunder bei Suchttendenzen.

      Auch bei uns haben einige die Ernährungs-Experimente nachvollzogen. Mit diesem sparsamen Umgang mit dem Geld, das andere erwirtschaftet haben, würden die Leute wesentlich gesünder.

      Die Leute müssen doch nicht suchtkrank bleiben und weiter teuer rauchen und Alkokol trinken. Konzentration auf preiswerte gesunde Nahrung kann da Wunder wirken.

      Solch eine Grundhaltung GEGEN die hart arbeitende Mehrheit bedeutet keinerlei Wahlchancen. Die 56% der NextScientists kamen doch wohl genau daher, dass sie Reformen für die Fleißigen machen, und eben keine weitere unnötig überhöhte Verschleuderung des Geldes der Fleißigen an die Nicht-Arbeitenden.

      Kämpfer für die Nicht-Arbeitenden sollten eine Partei der Nichtarbeitenden aufmachen, und dafür kämpfen, möglichst viel den Arbeitenden wegzunehmen. 2% Maximum bei jeder Wahl!. Außerdem kümmert sich schon DIE LINKE rührend darum, die Nicht-Arbeitenden zu verwöhnen. Da hätten die dann gewaltige Konkurrenz.

      Ich kann nur hoffen, dass WIR2020 nicht den Irrweg einschlägt, die Partei der Umverteilung von den Fleißigen hin zu den Nicht-Arbeitenden zu werden. Spätrömische Dekadenz haben wir schon genug.

      Dabei spielt wohl auch der Vorteilbringende Irrtum der Sozialsparten, das Märchen von der uns angeblich ausgehenden Arbeit eine Rolle. Dieses Märchen geistert überall bei nicht richtig ausgebildeten Leuten rum. Die Technik nimmt den Menschen manche Arbeiten ab, dafür bleiben noch Millionen andere Arbeiten übrig.

      Die Menge des Arbeitens hängt von der Bedrohungslage in der Welt ab. Gäbe es keine Waffenarsenale in der Welt, könnte man die Arbeitszeit verkürzen, ohne die eigene Sicherheit zu gefährden. Im Moment haben alle Staaten noch den Zwang, soviel wie möglich zu arbeiten. Erst eine pazifistische Welt erlaubt die Wiederherstellung des Naturzustandes 3 Std. Arbeit je Tag.

      Bis es soweit ist durch die Reformen der NextS, muss jeder auf der Welt so hart rackern, wie er nur kann, damit man nicht selber zu denen gehört, die als nächste das Opfer von Angriffskriegen werden. Und da heißt das selbstverständliche Ziel: Null Arbeitslosigkeit, Null Obdachlosigkeit, Sucht-Abbau usw. Kein Festhalten der Menschen in der Untätigkeit...

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "FREIE ARGUMENTE-KULTUR: Bestmögliche strukturelle und technische Ausgestaltung" geschrieben. 12.02.2021

      Ein Mitglied von WIR2020 eu hat eine Petition gestartet:

      https://www.openpetition.de/petition/onl...uecklich-bleibe

      Hier nur die ersten begeisterten Kommentare der Unterzeichner. Weitere und Gegenargumente-Diskussion bitte dort schauen.

      Lorenzo Urso (Schifferstadt) - 12.02.2021 11:48 Uhr

      Mir ist diese Petition wichtig, da ich finde, dass wir uns zu sehr auf Medikamente verlassen, um unsere schlechten Lebensgewohnheiten und industrielle Ernährung auszugleichen. Ein grundlegendes Umdenken muss her.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Ivonne Vielsack (Prittriching) - 12.02.2021 11:45 Uhr

      Viele Ärzte schauen nur von Fall zu Fall oder dass Ihre Bilanzen stimmen. Wenn einem Arzt aber die Krankheitsgeschichte seiner Patienten wichtig ist und er quasi dafür sorgt, dass er arbeitslos ist, aber die Kassen auch weniger zahlen müssen, sollte das honoriert werden und nicht zur Praxisaufgabe führen.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Nicht öffentlich (Hildesheim) - 12.02.2021 11:37 Uhr

      Da die sog. SALUTOGENESE jeden Bürger auch Ansporn selbst für die eigene Gesundheit und Eigenverantwortlichkeit ermöglicht. Und den pharmazeutischen Riesen allmaehlich den Hahn abdrehen könnte.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Nicht öffentlich (Ludwigsburg) - 12.02.2021 10:39 Uhr

      Ich denke unser gesamtes Gesundheitssystem ist auf den Kopf gestellt und würde sogar noch weiter gehen und ein Modell bevorzugen, das sich an den alten Chinesen orientiert. Das Prinzip: alle bezahlen den Doc solange sie gesund sind. Wer krank wird bezahlt nicht mehr, so lange, bis er wieder genesen ist. So wird ein Anreiz für die Gesundheit der Bevölkerung geschaffen, keiner, sie mit Pharmaka zuzuschütten.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Nicht öffentlich (Jena) - 12.02.2021 11:47 Uhr

      Danke für den Vorschlag! Erst gestern hatte ich ein Gespräch dazu....: Warum ich eigentlich die einfachen, natürlichen, sanften, effektiven, auch vergleichsweise günstigen Mittel & Behandlungen selbst zahle, die mir über die letzten Jahre körperlich wie seelisch aus einer Krise helfen und weitere Entwicklungen mit Negativtrend gestoppt haben. Von Hausärzten leider vorwiegend Schulterzucken, Stirnrunzeln und vergleichsweise äußerst geringfügige Hilfe (im Rahmen der Optionen..).. Kassenoptionen haben in den Jahren vor meiner Entdeckung wunderbar ausgebildeter Heilpraktiker*innen keine annähernd effektive Antwort und "Ergebnisse" gegeben. Sehr schade, um es gelinde zu sagen. Dann ist da eben noch die Frage, wie mensch solch sogenannte "alternative" Behandlung überhaupt bezahlen soll, wenn er/sie aufgrund einer gesundheitlichen Krise kaum in der Lage ist, ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften - auf Grundlage von HartzIV ganz sicher nicht! Es wurde in einem früheren Kommentar bereits erwähnt, was ich gestern im Gespräch zum Besten gab: Dass die traditionellen chinesischen Ärzte Geld dafür bekommen haben, Gesundheit zu erhalten und Krankheit zu verhindern. Eben "Yangsheng" - "Lebens"pflege. Das "Kranken"kassensystem springt eben fast nur ein, wenn sich bereits Krankheit manifestiert hat. Immerhin, das ist wertzuschätzen! - Doch irgendwie nicht mehr zeitgemäß und effektiv, basierend auf den Stressoren, denen so viele Menschen in der heutigen Zeit ausgesetzt sind, und auf der Grundlage des lange angesammelten und wiederentdeckten Wissens über Prävention, Krankheitsursachen und Selbstregulation. "Gesundes erhalten" vor "Krankes reparieren"!
      0 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Nicht öffentlich (Aurich) - 12.02.2021 11:23 Uhr

      Weil ich den Ansatz sinnvoll empfinde.
      0 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Jennifer Ambron (Groß-Bieberau) - 12.02.2021 11:20 Uhr

      Gesundheit in den Fokus zu stellen ist wichtiger, als Menschen in einen zahlungsfähigen Gesundheitszustand zu bringen.
      0 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Robert Maydt (Emersacker) - 12.02.2021 10:53 Uhr

      Neue Ansätze im Gesundheitssystem sind aus meiner Sicht heilsam. Da Mensch meistens erst krank sein muss, um Unterstütztung aus dem Gesundheitssystem zu bekommen. Führt das aus meiner Sicht zu einem verstärkten Fokus auf die Krankheit. Dabei wird für mein Empfinden der Fokus auf die Grundlagen für eine anhaltende Gesundheit stark vernachlässigt. Um da ein Umdenken rein zu bringen, finde ich, ist die Petition ein potenzieller wirkungsvoller Schritt.
      0 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Anne-Katrin Seehaus (Lietzen) - 12.02.2021 10:34 Uhr

      Weil derzeit der kranke Menach gewinnbringend ist und das muss sofort aufhören.
      0 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Luis Eckenberger (Ganzlin) - 12.02.2021 10:06 Uhr

      ich glaube an die relevanz der reformen der next scientists for future, die können das besser erklären als ich
      0 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 28.11.2020

      Bekannt auch durch Corona-Ausschuss 12 ab 1:47:22 Anhörung mit Dr. med. Wolfgang Wodarg und jetzigen Mitgliedern der Partei dieBasis : Dr. Reiner Fuellmich RAin Viviane Fischer, und durch Sendungen Kai Stuht Creative Caravan, Roger Bittel BittelTV, LehrerMaPhy usw. Prominente Corona-nachdenkliche Mitglieder Prof. Harald Walach, Dr. med. Michael Spitzbart. Auftritt bei https://www.wahrheitskongress.de : Prof. Sucharit Bhakdi, Samuel Eckert, Next Scientists For Future
      Alle Sendungen: Antworten zu "Kommentare von Wählern..."

      Solche plakativen Parteiprogramm-Kernsätze sind möglich:

      Nie wieder Corona, nie wieder Schweinegrippe durch gezielte Belohnung des Gesundheitswesens zukünftig nur noch für bewiesene Gesundheits-Förderungs- und Krankheits-Verhinderungs-Wirkung, aber nicht mehr für den Verkauf von möglichst vielen Impfungen, Tests, Masken, Chemotherapien und Operationen!

      Null Arbeitslosigkeit durch gezielte Belohnung der Arbeitsamt-Mitarbeiter nur noch für in Arbeit Untergebrachte! Und durch flankierende Reformen...

      Die Überschrift des Parteiprogramms sollte aber ungefähr so lauten:

      Wir ziehen beim Reformieren Deutschlands immer die weltbesten EXTERNEN UNENTGELTLICHEN REFORMER hinzu!

      Denn es hat sich als nicht besonders sinnvoll erwiesen, einzelne Parteiprogramm-Punkte oder Reformen endgültig festzulegen. Wie ein Schreiner bzw. Holzkünstler mit 50 Jahren Berufserfahrung würden diese Externen Reformer so lange an jeder Sparte feilen, hobeln, schleifen usw., bis z.B. erreicht ist: Null-Arbeitslosigkeit, Null-Obdachlosigkeit, Null-Krieg, Null-Terror, Fast-Null-Krankheit, Fast-Null-Kriminalität, Fast-Null-Sucht usw. Bei gleichzeitig wachsendem und bleibendem Wirtschaftswunder.

      Aus der Homepage der NextScientists:
      "Bei den Next Scientists for Future geht es keineswegs um in Stein gemeißelte feststehende Reformen. Sondern ähnlich wie nur ein Schreiner bzw. Holzkünstler mit 50 Jahren Berufserfahrung ein perfektes Kunstwerk hinbekommt, bedeuten 50 Jahre Wissenschafts-Erfahrung die Fähigkeit, an jeder Sparte der Gesellschaft als Wissenschafts-Handwerker im Bereich Staats-Management und Reform-Design so lange herumzufeilen und herumzupolieren, bis eine Hochglanz-Reform daraus erwächst, die dann ja auch noch durch Auffrischungs-Polierungen gewartet werden muss."

      Die NextScientists stehen insgesamt für eine ECHT SOZIALE, DURCH UND DURCH MENSCHLICHE POLITIK IM GEGENSATZ ZUR BISHERIGEN PSEUDO-SOZIALEN, UNMENSCHLICHEN, UNSOZIALEN POLITIK DER ARMEEN VON ARBEITSLOSEN, OBDACHLOSEN, KRANKEN USW!

      DIE NATUR-WISSENSCHAFTLICHE UNTERSCHEIDUNG VON "ECHT-SOZIAL" UND "PSEUDO-SOZIAL" IST FÜR DIE NextSCIENTISTS ZENTRAL!

Empfänger
MicWeber
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz