[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
MicWeber
Beiträge: 82 | Zuletzt Online: 07.12.2022
Name
Andreas Meier
Registriert am:
22.02.2019
Geschlecht
keine Angabe
    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 22.09.2022

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POSTS der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts die einzelnen Textblöcke (erkennbar an den größeren Abständen zwischen den Textblocks) von unten nach oben, also von EtwasÄlter zu GanzNeu lesen und die einzelnen Posts entweder von viel älter zu viel neuer oder von viel neuer zu viel älter lesen.

      Wir helfen und beraten bezüglich der Partei des Gemeinwohls PDG
      https://DieKompetente.beepworld.de
      https://www.NextScientistsForFuture.de
      https://WahlB.beepworld.de
      Mo 19 https://zoom.us/j/8134509128#success 9128
      https://meet.google.com/sit-stde-fvx
      Notlösung telefonische Teilnahme:
      Germany 0221 9820 3452
      Österreich+43 1 2650553
      Schweiz+41 44 513 30 38
      Anleitung für Telefon-Teilnehmer: Wenn Sie per Telefon statt Online teilnehmen wollen, kündigen Sie das so früh wie möglich vorher an. Wenn Sie Bestätigung erhielten, dann rufen Sie Ihre Einwahlnummer an: 0221 98203452 oder Ihre Landesnummer.
      Geben Sie Ihren Zugangscode ein: 142 572#
      Microsoft Teams für große Teilnehmerzahlen. Tipps dazu:
      https://youtu.be/Zy97e686vrc
      https://youtu.be/UeHFYa5xmXw
      Telefonkonferenz-Büros: 0221 9820 3452
      Geben Sie sofort, nachdem die Dame zu sprechen beginnt, den Zugangscode unseres TelKo-Büros ein: 142 572#
      Unser Online-Büro: https://meet.google.com/dzp-cmeg-dou

      Zur Info: Die höchstentwickelte Gemeinwohlwirtschaft ist die GemeinwohlWirtschaftsOrdnung GWO der NextScientistsForFuture. de . Und die Partei des Gemeinwohls PDG empfiehlt die GWÖ-GWO-Diskussion und GWÖ-GWO-Kombi(nation). Damit wird alles noch viel besser.

      Das Gemeinwohl-Gemeinschaft-KölnSüd-Angebot konkretisiert:
      Bad- und Küchennutzung. Flur als eigenes Schlafzimmer mit 6. Schlafplatz, wo man die Tür hinter sich zuziehen kann, möglich. Wohn-Schlafraum maximal für 5 Personen, mit verlangsamten leisen Lectures/Vorlesungen oder auch mal Radio-Audiodeskriptions-TV-Krimis als Beruhigungs- und Einschlafhilfe.
      Gesunde Gemüse-Obst-basierte Ernährung meist kostenlos (Foodsharing-Station), viele Tafeln in der Nähe.
      Verpflichtend: Mitarbeit und Supervisions-Teilnahme
      2 Öffentlichkeitsarbeitszeiten mit meiner Live-Musik täglich 7 Tage: Ca. 11-14 Uhr, danach Mittagspause/Mittagsschlaf, anschließend Ö-Arbeit ca.15.30-19 Uhr
      Foodsharing-Abholung 19 Uhr auf Rückweg.
      Supervision abends.




      Internet:
       
      Übergewicht erhöht das Risiko für ein Vorhofflimmern (VHF) deutlich. Möglicherweise trägt es sogar kausal zur Arrhythmie bei, zum einen über Fettansammlungen in Perikard und Epikard, die dann die Reizleitungswege im Vorhof beeinflussen.

      Durch Reizung verschiedener Druck-Rezeptoren kann der Herzschlag laut Delius wieder normalisiert werden: "Wenn man beispielsweise mit Mittel- und Zeigefinger leicht die Stelle hinter dem linken Unterkiefer massiert, kann der Karotissinusnerv stimuliert werden, der den Blutdruck in den Halsschlagadern misst." Dies könne die Herzschlagfrequenz absenken und so den Anfall stoppen. Da durch die Massage jedoch auch der Blutdruck sinken könne, sollte sie nur im Sitzen oder Liegen vorgenommen werden.

      Ein weiterer Trick sei der sogenannte Vasalva-Versuch: "Halten Sie sich wie zum Druckausgleich beim Tauchen die Nase zu, pressen Sie bei geschlossenem Mund Luft in die Nase und halten Sie den Druck einige Sekunden aufrecht", rät der Professor. Ähnlich wie beim Aufstoßen nach dem Trinken von Mineralwasser erhöhe sich dadurch der Druck im Brust- und Bauchbereich und beende den Anfall.

      Adipositas ist eng mit der Entstehung von Vorhofflimmern verbunden und erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Wiederauftretens von Vorhofflimmern nach einer Ablation oder ähnlichen Interventionen. Gewichtsabnahme und das Ausbleiben signifikanter Gewichtsschwankungen verbessern die Kontrolle über das Vorhofflimmern sowie die Ergebnisse nach der Ablation. Wissenschaftliche Daten unterstützen nachdrücklich die Empfehlung zur Gewichtsabnahme, sowohl für die Prävention als auch für die Behandlung von Vorhofflimmern. Das primäre Ziel bei adipösen Patienten ist es, kurzfristig 10 % des Körpergewichts abzunehmen.

      Ergebnisse der Adventist Health Study mit über 20.000 Teilnehmern zeigen, dass reichliches Trinken Leben retten kann: Männer, die fünf oder mehr Gläser (à 240 ml) Wasser am Tag tranken, hatten ein um 54 % reduziertes Risiko, eine tödlich verlaufende koronare Herzkrankheit zu entwickeln im Vergleich zu Männern, die lediglich zwei oder weniger Gläser Wasser am Tag tranken. Bei Frauen reduzierte eine hohe Wasserzufuhr das Risiko um 41 % (Chan et al., 2002). Die Studienleiter stellen fest, dass die Viskosität des Blutes, der Hämatokrit und der Fibrinogenwert durch Dehydrierung (Wassermangel) erhöht werden können und unabhängige Risikofaktoren für koronare Herzerkrankungen sind (Chan et al., 2002). Daher ist die lebensrettende Wirkung von Wasser nicht erstaunlich.

      Andere Getränke hatten allerdings den gegenteiligen Effekt! Das Risiko wurde durch eine hohe Zufuhr (≥ 5 Gläser vs. ≤ 2 Gläser pro Tag) anderer Flüssigkeiten erhöht: bei Männern um 46 %, bei Frauen sogar um 147 %. Diese „anderen Getränke” setzten sich bei den Studienteilnehmern durchschnittlich folgendermaßen zusammen: Milch (44 %), Kaffee (18 %), Saft und Fruchtsaftgetränke (18 %), Tee und andere Heißgetränke (13 %), Softdrinks (5 %), heiße Schokolade (3 %), alkoholische Getränke (2 %) (Chan et al., 2002). Milch ist reich an gesättigten Fettsäuren und führt zu einer hohen Insulinausschüttung, die auf Dauer zu Stoffwechselstörungen führen kann.

      Das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt ist am Morgen bis zu viermal so hoch
      Die gefährlichste Zeit für Herzinfarkt, Schlaganfall und andere Herz-Kreislauf-Notfälle ist am Morgen kurz vor und nach dem Aufstehen. In den ersten drei Stunden nach dem Aufstehen ist das Risiko für einen Herzinfarkt durchschnittlich verdoppelt, in der ersten Stunde im Vergleich zur Nacht sogar vervierfacht (Ridker et al., 1990; Muller 1989; Willich et al., 1989). Daran sind viele Mechanismen beteiligt, insbesondere der morgendliche Blutdruck-Anstieg, bestimmte Hormone (Adrenalin, Cortisol) und eine erhöhte Blutgerinnung. Die offensichtlichste Ursache wird meist vergessen, ist aber einfach zu beheben: In der Nacht verliert unser Körper durch Atmung und Schwitzen einen halben Liter Wasser und mehr. Dies führt zu einer Verdickung des Blutes und zu verringertem Blutfluss. Damit die Blutversorgung aufrechterhalten bleibt, müssen Blutdruck und Herzschlag erhöht werden.

      Durch Blutverdünner wie Aspirin kann dieser Effekt zum Teil verhindert werden (Ridker et al., 1990). Noch besser ist allerdings der Effekt von ausreichendem Wassertrinken, wie die Adventist Health Study – und der gesunde Menschenverstand – zeigen. Dies trifft besonders bei älteren Menschen zu, die abends bewusst wenig trinken, um nächtliche Toilettengänge zu vermeiden. Doch gerade in der Nacht ist die ausreichende Versorgung mit Wasser zum Ausgleich des starken Wasserverlusts wichtig.

      Füllen Sie morgens gleich nach dem Aufstehen Ihren Wasserstand auf!
      Trinken Sie möglichst gleich morgens direkt nach dem Aufstehen einen halben Liter (warmes) Wasser, um den Flüssigkeitsverlust in der Nacht auszugleichen. Trinken Sie ruhig auch während der Nacht ein Glas Wasser, falls Sie ohnehin wach sind. Eineinhalb bis zwei weitere Liter trinken Sie am besten gut über den Tag verteilt, damit der Körper dauerhaft mit ausreichend Flüssigkeit versorgt ist. Wer zu viel auf einmal trinkt, hat übrigens nichts davon: Da der Körper große Mengen Flüssigkeit auf einmal nicht verarbeiten kann, scheidet er den Rest einfach wieder aus. Bei ausgeprägter Herzinsuffizienz hat das Herz nicht genug Kraft, eine zu große Blutmenge durch den Körper zu transportieren. Daher sollten Herzkranke besonders darauf achten, die Flüssigkeit über den Tag verteilt zu trinken. So kommt es nicht zu einer akuten Überlastung mit Wasser.

      Völlig natürlich ist es dabei, dass die körperliche Leistungsfähigkeit unter dauerhaftem Vorhofflimmern oft etwas geringer ist als unter dem normalen Herzrhythmus, da die Vorhöfe bei Vorhofflimmern nur noch eingeschränkt zur Gesamtpumpleistung des Herzens beitragen. Wenn sich ältere Patienten damit soweit wohlfühlen, können sie aber durchaus mit dauerhaftem Vorhofflimmern zurechtkommen. Vielen gelingt es, das Vorhofflimmern nach einigen Wochen oder Monaten gar nicht mehr wahrzunehmen.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 22.09.2022

      Die Soziale Marktwirtschaft mit ihren unsichtbaren und nicht-bewussten Paradoxien ersetzen durch die Gemeinwohl-Ökonomie-GemeinwohlWirtschaftsOrdnung-Kombination GWÖ-GWO-Kombi?

      Die Soziale Marktwirtschaft wäre eine ideale Wirtschaftsform, WENN Menschen so EINFACH funktionieren würden: Auftrag an Arbeitsamt-Mitarbeiter: "Bringe Menschen in Arbeit!". Oder an Supermarkt-Leiter: "Ernähre die Menschen gesund!" Und das TATSÄCHLICHE HANDELN dem entsprechen würde. Aber leider sind Menschen ganz anders: Sie können sich irren, ERRARE HUMANUM EST. Wenn Irrtümer, die Arbeitsuchende eher demotivieren als motivieren, entstehen, kommt es zu versteckten Belohnungen: Aufsteigen, Karriere machen kann man nur in wachsenden Organisationen, z.B. aufgrund von MEHR Langzeit-Arbeitslosen. Und die größten Gewinne kann man nur machen, wenn man als Supermarkt-Leiter 1. sich irrt und Chemie-Labor-Billigst-Nahrungs-Produkte für unproblematisch hält, UND 2. wenn sich Irrtümer ausbreiten, die süchtig machende Nahrungsbestandteile für unproblematisch halten, UND 3. wenn sich Irrtümer entwickeln, die eine Lebensglück raubende manipulative Wirkung auf die Massen haben, wodurch sich ess-süchtiges, kauf- und konsum-süchtiges Verhalten im Sinne eines Ersatzbefriedigungs-Versuches ausbreitet. Und da es diese unsichtbaren und nicht-bewussten Paradoxien in praktisch JEDER der Sparten moderner Gesellschaften gibt, ist die Soziale Marktwirtschaft brandgefährlich und fügt uns allen unsichtbar allergrößte Schäden zu. Dieses Grundproblem der Welt kann nur gelöst werden, indem wir erfassen, welche tatsächliche Wirkung ein Arbeitsamt-Mitarbeiter in seinem Bezirk entfaltet, ob der Prozentsatz der Arbeitenden nach oben klettert oder nicht. Und danach seine VERDIENST-ZUSCHÜSSE berechnen. Und indem wir erfassen, wie sich Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand der Kunden, Mitarbeiter und Anwohner jedes Supermarktleiters tatsächlich entwickeln und demgemäß VERDIENST-ZUSCHÜSSE ausschütten. Das erfordert einen gewissen Aufwand, aber ohne ihn MUSS es zur völligen Zerstörung unserer Lebensqualität kommen, da die unsichtbaren nicht-bewussten Paradoxien AUTOMATISCH UND UNAUFHALTSAM noch viel mehr Schäden anrichten werden, als wir uns jetzt vorstellen können. Zusammenfassend kann man sagen: Wirtschaftssysteme sind schlecht, es sei denn, sie weisen eine höchstmögliche WASSERDICHTIGKEIT auf in Bezug auf die Evolution von Irrtümern, besonders von Vorteilbringenden Irrtümern VIs bzw. Parasitären Memen. Die GWÖ-GWO-Kombi ist das erste Wirtschaftssystem, das hochgradig WASSERDICHT ist und Vorteilsnahmen durch VIs erstmals nicht mehr zulässt.

      Die GWÖ-GWO-Kombi empfiehlt, Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit Wohlstand aller Kunden Mitarbeiter Anwohner ALLES ARBEITENDEN zu erfassen, um dem gemäß alle Belohnungen (z.B. VERDIENST-ZUSCHÜSSE) an alles Arbeitende zu gestalten. Wieviel man den Menschen Gutes tut, wird also anhand von harten zuverlässigen Zahlen erfasst und Marktführer bleibt, wer z.B. seinen Supermarkt optimal als Gesundheits-Anregungs-Markt (eventuell mit hell leuchtenden roten, gelben, grünen Ampeln und Ernährungsberaterin mit Sitzbänken usw.) umgestaltet oder als Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaft das bewiesenermaßen wirksamste kostenlose gesundheitsförderliche präventivmedizinische Freizeit- und Wochenend-Kurs- und Veranstaltungs-Angebot realisiert.

      Nachtrag zu: Menschen sind ganz anders! (Als man erhofft.): Alle Lebewesen erleben Spaß, Freude, Motivation und Lust nur bei Tätigkeiten, die die Chancen erhöhen, über Verwandte eigene Gene in die Zukunft auszubreiten. Würden wir z.B. ein staatliches Gesundheitswesen z.B. ganz ohne Leistungsmessung usw. einführen, hätten wir das Riesenproblem, dass Menschen leider ANDERS sind, ungeeignet sind dafür. Denn dann sitzt plötzlich eine behandelnde Person einer nicht-verwandten Person gegenüber, und dann schaltet das Lebewesen um auf Gleichgültigkeit. Die Menschen wollen aber nicht von einer gleichgültigen Person betreut werden, sondern von einer, die höchst motiviert ist, eine maximale Gesundheits-Förderungs-Wirkung zu erzielen. Aber das tun Nicht-Verwandte leider nur, wenn diese Leistung gemessen und gezielt belohnt wird, finanziell oder durch Aufstiegsmöglichkeiten oder Ähnliches. Eine Nicht-Leistungs-Gesellschaft oder eine Bedingungslos Liebende Nicht-Vergeltungs-Gesellschaft wäre also immer eine alsbald SCHEITERNDE GESELLSCHAFT, von der einzig Arbeitsamt-Mitarbeitende oder andere Sozial-Sparten profitieren würden durch mehr Kundschaft und wachsende Aufstiegsmöglichkeiten in wachsenden Organisationen der Verwaltung des Elends und der Armut.
      Sagen Sie uns jetzt sofort +49 (0)221 4308 2527, wo wir uns irren, wenn wir die Gemeinwohl-Ökonomie-GemeinwohlWirtschaftsOrdnung-Kombi (nation) plus die VÖLLIG ANDERE GESPRÄCHSKULTUR der Prof. Sir Karl R. Popper-Falsifikationismus-Talks für die letzte Hoffnung bezüglich einer sehr viel besseren Menschheits-Zukunft halten!

      Schon für lächerliche 3000 € kann jede Partei unsere SIMULIERTE BUNDESTAGSWAHL z.B. bei Allensbach usw. wiederholen lassen, bei der die GWÖ-GWO-Kombi des Weltrates bis zu 56% der Wahlstimmen und an der Seite jeder seriösen Partei ein Plus von 15% Wahlstimmen für die jeweilige Partei erbrachte: Urnengang vorher, und Urnengang nach Kontaktzeit entweder mit 1. Partei+Weltrat oder 2. Partei mit bisherigem Konzept. Danach Einsammeln schriftlicher Kommentare: Warum habe ich so gewählt? So kann jede seriöse Partei für ganz wenig Geld erfahren, ob ein VORANGEHEN, den Wählenden eine so drastische Verbesserung des Systems proaktiv anzubieten, von diesen auch deutlich in Prozentpunkten honoriert würde, - so wie es unsere ältere SIMULIERTE BUNDESTAGSWAHL so eindrücklich prognostizierte.
      Eine FRIEDLICHE UND NACHHALTIGE Welt plus Wirtschaftswunder 50 Mrd. € pro Jahr je 8 Mio. Einwohner + 15% mehr Wahlstimmen

      Also der Ausweg aus der 400 000-jährigen MENSCHHEITSEPOCHE DES IRRTUMS ist NUR möglich durch:

      Gemeinwohl-Ökonomie-GemeinwohlWirtschaftsOrdnung-Diskussion in Prof. Sir Karl R. Popper-Falsifikationismus-Talks freundlicher wechselseitiger Falsifizierungs-Versuche (Wo irr ich, wo Du?) mit Redezeitkonten und (Schach-) Uhren und eine aus dieser GWÖ-GWO-Diskussion resultierende GWÖ-GWO-Kombi(nation)
      Gemeinwohlwirtschaft muss Marktwirtschaft ersetzen!

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      der ehrenamtlich tätige Weltrat möchte gerne ein dauerhaftes jährliches Wirtschaftswunder von 500 Mrd. € verschenken, wobei in einer simulierten Bundestagswahl die Reformen ein Plus von 15% Wählerstimmen bedeuteten und ein Maximum von 56% Wählerstimmen.

      Dazu mussten 4 weltberühmte Dinge neu tiefer und als Einheit zusammengebracht und verstanden werden:

      1. Die Anekdote vom Gesundheitswesen im Alten China

      2. Die Anekdote vom Rechtsanwaltwesen des "weltweit wichtigsten Denkers aus seinem weltweit inspirierendsten wissenschaftlichen Buch aller Zeiten", Prof. Richard Dawkins

      3. Die Gemeinwohl-Ökonomie GWÖ Christian Felber war von ihren wirtschaftsfeindlichen Beimengungen zu befreien durch Einbettung in die GWÖ-GWO-Kombi(nation) (GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung vom Weltrat, seit 1968, die "ältere Schwester" in der Gemeinwohlwirtschaft)

      4. Prof. Sir Karl R. Poppers Falsifikationismus: Der Kritische Rationalismus ist eine von Karl Popper begründete philosophische Weltanschauung. Popper beschreibt ihn als Lebenseinstellung, „die zugibt, dass ich mich irren kann, dass du recht haben kannst und dass wir zusammen vielleicht der Wahrheit auf die Spur kommen werden“.

      Wir befinden uns seit 400 000 Jahren in der MENSCHHEITSEPOCHE DES IRRTUMS, in der alles von oben bis unten voll von gefährlichsten Irrtümern ist. Ganz generell muss deshalb die Menschheit, sollen die Menschheitsprobleme jemals lösbar werden, ihre Gesprächskultur abwandeln hin zum WECHSELSEITIGEN FALSIFIZIERUNGSPROZESS, zu Prof. Sir Karl R. Popper -Talks freundlicher wechselseitiger Falsifizierungs-Versuche (Wo irr ich, wo Du?) mit Redezeitkonten und (Schach-) Uhren.

      Wir laden Sie herzlich ein zum Gespräch, mit Ihrer oder unserer Online- und/oder Telefonkonferenz-Technik.

      Freuen uns auf baldige Rückrufe +49 (0)221 4308 2527

      Das Menschheitsprojekt "Wissenschaft und Universitäten" ist gescheitert:

      https://youtu.be/lCsE2ldo4Eo

      (Der Kritische Rationalismus ist eine von Karl Popper begründete philosophische Weltanschauung. Popper beschreibt ihn als Lebenseinstellung, „die zugibt, dass ich mich irren kann, dass du recht haben kannst und dass wir zusammen vielleicht der Wahrheit auf die Spur kommen werden“.) Der Poppersche Falsifikationismus ist fast nirgendwo mehr faktisch praktizierte bzw. praktizierbare Realität, außer hier bei Weltrat / Next Scientists For Future: Sie, ganz egal, wer Sie sind, haben Gegen-Argumente/-Fakten/-Beweise gegen unsere Hypothesen und Theorien, - und sind ganz genau so wie wir Fakten-orientierte statt Glaubens-orientierte Menschen, also jederzeit bereit, ihr Weltbild aufgrund neuer Fakten abzuändern? Dann wählen Sie sofort +49 (0)221 4308 2527. Wir rufen Sie spätestens nach 4 Stunden zurück und beginnen den WECHSELSEITIGEN FALSIFIZIERUNGSPROZESS mit Ihnen, die Prof. Sir Karl R. Popper -Talks freundlicher wechselseitiger Falsifizierungsversuche (Wo irr ich, wo Du?) mit Redezeitkonten und (Schach-)Uhren. Denn wir haben an uns den Anspruch, als Letzte bzw. Erste oder Einzige den FALSIFIKATIONISMUS von Sir Karl R. Popper ernst zu nehmen mit unserer letzten "ECHTEN (Mini-Online-) Universität" mit unseren Vorlesungen, Seminaren, Talks, unseren ECHTEN Wissenschaftlern und unserer Universitäts-Bibliothek. Und: Fragen Sie sich, was es für die Menschheit, gerade in dieser 400 000-jährigen MENSCHHEITSEPOCHE DES IRRTUMS bedeutet, dass (fast) niemand (auch Sie bisher nicht?), eine solche Einladung auf der eigenen Homepage stehen hat: Ein Desaster für die Wahrheits- und Lösungs-Findungs-Chancen der gesamten Menschheit... Übrigens können Sie sofort Ihr selbstverständlich kostenloses Studium an der letzten (oder ersten) "ECHTEN Universität" beginnen:

      Jetzt anklicken: Bedienungsanleitung Studium
      WELTSENSATION: ZDF ARTE SCHROT & KORN (DIE Bio-Zeitschrift) Abgeordnete fast aller großen Parteien diskutieren als erste große Medien und politische Instanzen über
      GWÖ GEMEINWOHL-ÖKONOMIE bzw. GEMEINWOHLWIRTSCHAFT als Nachfolgemodell für die MARKTWIRTSCHAFT
      Sofort hier alle Sendungen usw. anklicken

      Hier klicken, Sendungen anschauen bei PDG Partei des Gemeinwohls, die wir beraten

      DEMOKRATIE-VERBESSERUNG

      Alle Probleme mit Lobbyismus und Politik könnten sofort beendet werden! (WICHTIGST: Der Bundestag wird gemäß GWÖ-GWO-Kombi VORAB alle Erforderlichen für eine 2Drittel- oder 3Viertel-Entscheidung PRO Demokratie-Verbesserung einladen und deren Entschädigung ausrechnen (für den Fall einer Entscheidung des Bundestags PRO Demokratie-Verbesserung), und zwar gemäß heute zu erwartender Nachfolgegehälter bei Folgejobs nach der politischen Karriere, zu erwartender Vortragshonorare usw. Denn keiner der Erforderlichen darf auch nur einen Cent schlechter gestellt werden durch die Demokratie-Verbesserung, sondern höchstens besser. Denn nur dann können die Erforderlichen der Verbesserung auch GERNE ZUSTIMMEN.) Und wie verbessert die GWÖ-GWO-Kombi die Demokratie? Mit einer gesamt-europäischen oder deutschen:
      BUNDESLÄNDER-BUNDESLIGA
      DER LANDESREGIERUNGEN

      mit Tabelle und 3 Absteigern (Neuwahlen schon 1,5 und 2,5 und 3,5 Jahre nach der Landtagswahl der Absteiger). Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand der Bewohner eines Landes entscheiden über Tabellenplatz bzw. Abstiegsplatz.

      "Endlich werden z.B. mein Hausarzt, mein Supermarkt-Leiter, meine Landesregierung und meine Lieblings-Medien umso mehr belohnt, je gesünder, langlebiger und glücklicher wir Kunden durch ihr Wirken werden, je seltener wir z.B. Krebs oder Herzinfarkt bekommen und je größer unser Wohlfühlen wird." So können sich auch die Kinder, Enkel und Urenkel z.B. unserer Unternehmer-Familien auf ein vielfach glücklicheres, gesünderes und längeres Leben in einer ungiftigen reparierten Umwelt freuen.

      (Traurigerweise verstorben: Unser Aktives Weltrat-Mitglied (AW): Bundesministerin für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit a. D. und Bundes-Verdienstkreuz-Geehrte Prof. Dr. Dr. hc. mult. Ursula Lehr, Gerontologin (AW))
      GWÖ und/oder GWO?
      Und/oder GWL oder X?

      Und/oder PWÖ und/oder X? GemeinWohl-Ökonomie nach Christian Felber GWÖ und/oder GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung der Next Scientists For Future vom Weltrat und/oder Anekdote-vom-Alten-China-GemeinwohlWirtschaft und/oder GWL GemeinWohlLobby (Neues GemeinWohl-Grundgesetz/ Neue GemeinWohl-Verfassung) und/oder PWÖ PostWachstumsÖkonomie und/oder Bhutans Bruttonationalglück-GemeinwohlGesellschaft und/oder Anekdote-vom-Rechtsanwalts-Wesen-Gemeinwohl-Gesellschaft vom "weltweit wichtigsten Denker" in seinem "inspirierendsten wissenschaftlichen Buch aller Zeiten", Prof. Richard Dawkins, Das Egoistische Gen und/oder XYZ? Wie wird ein Land am schnellsten zu einem ECHTEN GEMEINWOHLSTAAT? Welche Form der Gemeinwohlwirtschaft und Gemeinwohlgesellschaft ist die Beste für die Menschheit?

      Allerdings hat sich herausgestellt, dass wir uns einer neuen Hauptaufgabe widmen müssen: Unsere Aufgabe ist zukünftig vor allem, der Welt im Rahmen von Popperschen Wechselseitigen Falsifizierungs-Talks zu erklären, welche nicht bewussten Manipulationen Gehirnwäsche Propaganda Werbung Parasitären Meme Killerviren des Geistes Irrationalen Kognitionen Vorteilbringenden Irrtümer die Menschheit glauben lassen, andere bestehende und alternative Wirtschafts- und Gesellschaftsformen seien realistischer als die GWÖ-GWO-Kombi, obwohl sie nur für bestimmte Sparten einer Gesellschaft Profite Karrieren Vorteile auf Kosten aller anderen Menschen wahrscheinlicher machen. Am besten sollten wir also beginnen, diejenigen Sparten und ihre ihnen nicht-bewussten Irrtümer zu benennen, die die anderen Menschen manipulieren und zu Opfern dieser Sparten und zu LWWs Lobbyisten Wider Willen werden lassen. Ein Einfachst-Beispiel ist die Tabaksparte, der es über Jahrzehnte gelungen war, ihre eigenen Vorteilbringenden Irrtümer von der relativen Harmlosigkeit des Aktiv-und Passiv-Rauchens als Gehirnwäsche in die Bevölkerung zu pumpen. Also zukünftig: Welche Sparte(n), welche Vorteile, durch welche Irrtümer, z.B. auch durch unrealistische Wirtschaftskonzepte...

      https://youtu.be/ChG9Z-QeFbg

      (Wir beraten neben vielen Anderen auch die Partei PDG - Partei des Gemeinwohls "Die Kompetente" : DieKompetente.beepworld.de (Eintippen oder Markieren, rechte Maustaste "Link in neuem Tab öffnen", "Zu DieKompetente wechseln" oder ähnliches, je nach Browser) Eventuell funktioniert auch: https://DieKompetente.beepworld.de

      https://DieKompetente.beepworld.de
      600 € im Monat mehr

      je Arbeitnehmer*in und 200 € mehr je Rentner*in! Viel mehr Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen und Wohlstand für Alle! Bild-Zeitung, der berühmte Ex-ARD-Journalist Dr. Franz Alt und ein großes Wirtschaftsmagazin veröffentlichten gute Artikel, der Tagesspiegel ein paar gute Zeilen bezüglich Weltrat/NextScientists.

      Wikipedia: 1. "In einer Umfrage des Magazins Prospect wählte eine Auswahl britischer und US-amerikanischer Juroren (Prof. Richard) Dawkins 2013 zum weltweit wichtigsten Denker." 2. "Am 19. Juli 2017 wurde The Selfish Gene – Das egoistische Gen von der Royal Society zum inspirierendsten wissenschaftlichen Werk aller Zeiten erkoren. Das Buch wird als "Meisterwerk - masterpiece", Dawkins als "exzellenter Kommunikator - excellent communicator" bezeichnet." Auf nur 3 Seiten hatte Dawkins schon ca. 1980 alle Grundzüge gemeinwohl-ökonomischen Denkens naturwissenschaftlich präzise dargelegt, ohne allerdings den Bezug zur hochpopulären Anekdote vom Alten China herzustellen. Weiterentwickler und geistiger Nachfolger von Dawkins wurde 2018 der Weltrat mit seinem Arbeitskreis Next Scientists For Future, folgte dabei aber nicht Dawkins Irrweg seiner religionskritischen Schriften. - Weltweit erste Äußerung eines Naturwissenschaftlers (Prof. Richard Dawkins) zur grundsätzlichen Dysfunktionalität unserer Gesellschaften siehe untenstehenden Link Richard Dawkins Das egoistische Gen KOMMENTIERTE Leseprobe S. 364.

      (In Simulierter Bundestagswahl 56% für die "EXTERNEN EXPERTEN/ REFORMER" NextScientists / Weltrat! Danach begeisterte Wähler-Kommentare! "Kanzlern" möglich mit 28%, Mitregieren mit 14%! Einer von Massen an Kommentaren: "Eine wundervolle Seite NextS4F. Bzw. eine tolle Vision. Danke fürs Verlinken. Ich habe mir einmal eine Doku über Bhutan angesehen und habe mir gewünscht, dort leben zu können bzw. bedauert, dass man es nicht bei uns umsetzt.")

      Jetzt anklicken: Wirtschaftsmagazin trend Österreich - Talkrunde

      Prof. Richard Dawkins DAS EGOISTISCHE GEN, liest Next Scientist4F

      Jetzt anklicken: Gesundheits- bis Ernährungs-Tipps und Neues

      Jetzt anklicken: Wähler*innen-Kommentare zum Staatscoaching SC

      Jetzt anklicken: Live-Ticker Wahlen - mehrmals täglich aktualisiert

      Volksentscheid-Wahlprogramme, falls Wähler Politikarbeit wollen!?
      Selbsterkenntnis

      ist der EINZIGE Weg zur Besserung der Welt. Eine ECHTE, auf Sir Karl R. Popper beruhende Freie-Argumente-Kultur ECHTER WECHSELSEITIGER FALSIFIZIERUNGS-VERSUCHE mit Fakten-orientierten statt Glaubens-orientierten Talk-Teilnehmenden ist die einzige Chance für die Menschheit.

      Das Endergebnis der Epoche der "AUFKLÄRUNG", auch zur "Verbesserung von Gesellschaften", was nur gelingen kann, wenn man zuallerst sich selber und die anderen Menschen richtig versteht, aus denen sich ja alle Varianten von Gesellschaften und Gemeinschaften zusammensetzen. (Natur-) Wissenschaftliche Menschenkenntnis und Selbsterkenntnis sind also die Voraussetzung von Allem:

      Der Mensch von heute ist ein LobbyistWider-Willen LWW aller möglichen Teilbereiche bzw. Sparten der Gesellschaft mit einem LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild). Und er wiederholt wie eine Schallplatte meist nur die Vorteilbringenden Irrtümer (VIs) (Irrationalen Kognitionen Parasitären Meme PMs Killerviren des Geistes KVGs) irgendwelcher Sparten, mit denen diese ihre Profit- und Karriere-Chancen vergrößern, - auf Kosten und zum Schaden der Menschheit und auch des LWW. Auch sein ganzes Verhalten und Bedürfnis-Erleben wird gesteuert durch die Summe aller VIs, mit denen sein Gehirn infiziert ist. Und der Mensch von heute hat große Schwierigkeiten mit "Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich?", also dass man sein Irrtums-Welt- und Menschenbild, bestehend aus Manipulations-Mechaniken, falsifizieren könnte, und lehnt allzu oft das Gespräch des wechselseitigen Falsifizierungs-Versuches ab, und verstößt damit gegen die Grundvoraussetzung für die Besserung der Welt.

      Bis zum 5.5.2021 machten wir den Fehler, vom "Endergebnis der Epoche der AUFKLÄRUNG" das neue WELTBILD zuerst mitzuteilen, - kreisend um die Anekdote vom Alten China, dass der Arzt angeblich solange beschenkt worden sei, wie alle gesund und glücklich waren usw. siehe weiter unten. Besser dürfte es sein, das neue MENSCHENBILD zuerst zu nennen: Der Mensch von heute ist ein LobbyistWiderWillen! Voll von irgendwelchen Vorteilbringenden Irrtümern VIs irgendwelcher Sparten, für die er kämpft! So, wie ein Lobbyist von Nahrungs- oder Pharma-Industrie jedes realistische Weltbild sofort bekämpfen muß durch ein Weltbild, in dem es angeblich nur MEHR Gentechnik, Glyphosat, Chemotherapien, Operationen, Impfungen usw. braucht, um alle Probleme zu lösen, genau so ist der Mensch von heute ein zusammengestückelter LobbyistWiderWillen LWW ganz vieler Sparten und bekämpft jedes realistischere Weltbild sofort mit seinem LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild).

      Genauso, wie wir uns selbst immer wieder fragen sollten: "Ist mein Reform-Konzept bzw. Weltbild, aber auch mein Verhalten und Erleben und Selbst-Wahrnehmen-Können, die Folge von (Vorteilbringenden) Irrtümern auch von Sparten, besonders auch meiner eigenen Sparte?" sollten wir die Gesprächspartner anregen, diese Frage auch in die Runde zu stellen, also "Wo bin ich selber auch ein LobbyistWiderWillen, wo ist mein Weltbild ein LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild)? Ohne, dass mir das bisher bewußt war?" Jeder darf uns gerne als LWWs hinterfragen, aber wir freuen uns, wenn er auch selber gerne als LWW hinterfragt werden möchte.

      Wir fürchten: Die Welt ist so durchseucht durch Vorteilbringende Irrtümer (Parasitäre Meme PMs, Killerviren des Geistes KVGs) unzähliger Teilbereiche der Gesellschaft bzw. Sparten, dass fast alle Menschen immer wieder die Lösungen für die Welt torpedieren durch irgendwelche kontraproduktiven Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten. Insofern gilt: "Selbsterkenntnis ist der EINZIGE Weg zur Besserung" der Welt, denn sonst hauen sich alle Reformen-Entwickler immer nur irgendwelche Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten gegenseitig um die Ohren, - eben als LWWs (Lobbyisten wider Willen). Und erst nach dem Selbsterkenntnis-Thema sollte man dann DANACH Aspekte des WELTBILDES ansprechen, z.B. die Unentbehrlichkeit des Setzens von Positiven Anreizen PAs und die Ausweitung des StiftungWarentestPrinzips auf ALLES, die StiftungWARENTESTisierung der Welt:

      Wir alle lieben es, wenn uns die Qual der Wahl erleichtert wird durch eine Rangliste mit Preis-Leistungs-Vergleichen einer (hoffentlich) unbestechlichen Stiftung Warentest.

      Aber seit der Erfindung von Tausch-HANDEL, Markt und Arbeitsteilung (vor ca. 400 000 bis 140 000 Jahren) glaubten wir fälschlicherweise, solche Ranglisten weder für Dienstleistungen von Politikern, Parteien, Medien, Journalisten, Ärzten, Konzernen, Altenheim-, (Super-)Markt-, Kiosk- und Restaurant-Leitern, Staats- und Rechts-Anwälten, Richtern, Polizisten, Arbeitsamt-Mitarbeitern, Sozialberuflern, Apothekern, Heilpraktikern, Psychotherapeuten, Firmen, Behörden noch von irgendeiner anderen Sparte, von irgendeinem anderen Teilbereich der Gesellschaft zu brauchen, weil sie doch alle von sich aus, aus moralischen Gründen DAS GUTE tun würden. Dabei konnten sie in Wahrheit seit 400 000 bzw. mindestens 140 000 Jahren viel mehr profitieren, wenn sie (vor ihrem Bewußtsein versteckt hinter Rationalisierungen mit Vorteilbringenden Irrtümern) DAS SCHLECHTE taten, also Profite auf Kosten der Menschheit erzielten.

      Ganz generell gilt: Wir sollten nicht die DATEN hassen, sondern, wenn überhaupt, die Daten-Mißbraucher! Im Gegensatz zu China, wo Daten durch die "Herrschenden" mißbraucht werden GEGEN die Bevölkerung, werden bei uns Daten ausschließlich benutzt, damit die Bevölkerung die "Herrschenden" kontrollieren kann, - bei gleichzeitiger Unterbindung aller sonstigen Datenerhebung, bei der auch nur die geringste Mißbrauchs-Möglichkeit denkbar wäre. - Es wird Zeit, zu begreifen, dass wir Ranglisten für ALLE UND ALLES brauchen gemäß bewiesener Förderung von Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen (und Wohlstand) von uns Wählerinnen, - ähnlich wie es die Stiftung Warentest bei Waren macht.
      "GESELLSCHAFT"

      kann nicht funktionieren ohne "StiftungWARENTESTisierung"! Mangel an Positiven Anreizen ist das EINZIGE Problem des Planeten Erde!

      Seit 400 000 bzw. mindestens 140 000 Jahren rechnet sich "SCHLECHTES-TUN" viel mehr als "GUTES-TUN"! "GUTES-TUN" (im Rahmen einer Ausweitung des "STIFTUNG-WARENTEST-PRINZIPS" auf ALLES) durch starke Positive Anreize PAs (auf Basis von durch nichts ersetzbaren über 50 Jahren Naturwissenschafts-Erfahrung gekonnt und hochpräzise) gezielt zu belohnen, läßt alle oft behaupteten verbrecherischen Pläne UND nicht-bewußtes "SCHLECHTES TUN", verursacht durch VIs/PMs/KVGs (Vorteilbringende Irrtümer/ Parasitäre Meme/ Killerviren des Geistes), sofort aussterben, letztlich weil dem Schlechtes-Tun die Beute entzogen wurde!

      Die Alleinstellungs-Merkmale
      der Next Scientists for Future
      und ihrer Online-Mini-Universität

      Die Freie-Argumente-Kultur des WECHSELSEITIGEN FALSIFIZIERUNGS-VERSUCHES als einzige Chance für die Menschheit - Neues Menschheits-Motto: "Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich?"
      Neues Menschenbild: Der Mensch von heute ist ein LobbyistWiderWillen mit einem LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild), randvoll mit VIs
      "Neue (echt) Naturwissenschaftliche Volkswirtschaftslehre, kurz NVWL" inklusive der Evolutionsbiologischen Politikwissenschaft
      "Korrigierte und Komplettierte Memetisch-Genetische Evolutionsbiologie"
      Neo-Psychobiologie Neo-Evolutionspsychologie Neo-Ernährungsmedizin Neo-Sportmedizin Neo-Biopsychologie Neo-Paläobiologie Neo-Evolutionsmedizin Neo-Paläoanthropologie Neo-Ernährungspsychiatrie
      "Memetisch-Genetische Evolutions-Analyse-Technik, kurz MemGEAT" inklusive Weltrettungsformel: VIs AUSSTERBEN lassen durch PAs
      "VIAT - Vorteilbringende Irrtümer (inklusive PMs KVGs) Abbau Technik/ Therapie" (Die Psychotherapie der Zukunft)
      "DIE AUSWEITUNG DES STIFTUNG-WARENTEST-PRINZIPS" auf ALLE und ALLES, die StiftungWARENTESTisierung der Welt

      Bei den Next Scientists for Future geht es keineswegs um in Stein gemeißelte feststehende Reformen. Sondern ähnlich wie nur ein Schreiner mit 50 Jahren Berufserfahrung ein perfektes Kunstwerk hinbekommt, bedeuten 50 Jahre Wissenschafts-Erfahrung die Fähigkeit, an jeder Sparte der Gesellschaft als Wissenschafts-Handwerker im Bereich Staats-Management und Reformen-Design so lange herumzufeilen und herumzupolieren, bis eine Hochglanz-Reform daraus erwächst. Einer der ersten Diskussionsvorschläge für die Gesellschaft könnte z.B. das Stellen dieser Fragen sein: Würde eine Wohlfühlstimme als neue zusätzliche Wahlstimme die ganze Welt revolutionieren? Könnte sie die Kehrtwende der Menschheit zum Positiven einleiten? Details siehe weiter unten. Falls die Gesellschaft NEIN sagen würde, werden andere Systeme gebaut und feinpoliert.
      Stellungnahme

      (Distanzierung von Scientists For Future S4F)

      (Das untenstehende Angebot an "Fridays For Future" ruht wegen Beratung Richtung NEUER Großer Volkspartei Links/Mitte! Zudem haben sich "Scientists For Future" und "Fridays For Future" für die "Next Scientists For Future" (Teil von "DIE VERNÜNFTIGE, REALISTISCHE, BODENSTÄNDIGE NATURWISSENSCHAFTLICHE EVOLUTIONSBIOLOGISCHE ECHTE LINKE") als zu weit rechts erwiesen, - als Erhalter des bösartigen Raubtier-Kapitalismus, bei denen sich das Gerede vom System Change als reines pseudo-linkes Lippenbekenntnis erwiesen hat.)
      Die Anliegen

      der Demonstrierenden sind berechtigt! Wohlfühlstimme als Weg zu Weltrettung UND Wirtschaftswunder!

      Zurzeit demonstrieren viele Menschen wie z.B. Greta Thunberg, Fridays For Future, Ende Gelände, Extinction Rebellion usw. unter anderem auch für einen "System Change", "eine Umstrukturierung unserer Art zu wirtschaften", für "Gemeinwohl-Ausrichtung der Wirtschaft", "Gemeinwohl-Ökonomie", "ein Gesundheitssystem ohne Gefährlichkeits-Überschätzungen und Zwangs-Impfungen, aber dafür mit Stärkung des Immunsystems", "Postkapitalismus", "Post-Wachstum", "DeGrowth", "Kreislauf-Wirtschaft", "Post-Patriarchale Gesellschaft", "Matriarchat", "Cradle to Cradle", "Permakultur", "Bhutans Bruttonationalglück" und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen.

      Als Professorinnen und Professoren des Arbeitskreises Next Scientists For Future erklären wir auf Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse: Diese Anliegen sind berechtigt und gut begründet.

      Es liegen die völlig neue echt Naturwissenschaftliche Volkswirtschaftslehre NVWL, die Evolutionsbiologische Politikwissenschaft und völlig neue naturwissenschaftliche, sogar natur-gesetzliche Beweisführungen vor, die mit höchstmöglicher wissenschaftlicher Aussagekraft beweisen:

      Die Soziale Marktwirtschaft ist ein alles zerstörendes, Abermilliarden sinnlos vergeudendes selbstzerstörerisch verschwenderisches System, das sofort beendet werden sollte im Rahmen eines sanften schrittweisen rückwärts Aussteigens aus der Sozialen Marktwirtschaft, - hin zu einer Super-Demokratischen GemeinWohlorientierten Gesellschaft z.B. mit einer Ausweitung des "STIFTUNG-WARENTEST-PRINZIPS" auf ALLES, z.B. auch auf politische "Dienstleistungen", z.B. mit Hilfe einer Wohlfühlstimme als neuer Wahlstimme und/oder ähnlichen Allgemeinen und Speziellen Messgrößen, auf Basis derer Wirtschaft, Politik, Behörden und alle sonstigen gesellschaftlichen "Sparten" mit "Verdienstzuschüssen" und/oder anderen PAs hingelenkt werden zu Gesundheits-, Langlebigkeits-, Lebensqualitäts- und Wohlstands-Förderung, siehe weiter unten.

      Dabei darf man aber keinesfalls denken an gescheiterte Pseudo-Demokratische, Pseudo-Sozialististische, Pseudo-Kommunistische und Pseudo-Planwirtschaftliche Diktaturen bzw. Tyranneien wie Sowjet-Union, DDR, Cuba, Nord-Korea, Venezuela oder andere Diktaturen wie China.

      Die Strategie der Sanften Zwischen-Schritte der Next Scientists for Future verhindert zuverlässig derartige katastrophale Irrwege und könnte, falls tatsächlich gewünscht, schneller als jede Alternative für 900 Milliarden € für Klimaschutz sorgen.

      Die Wohlfühlstimme und ca. 20 weitere Reformen würden einen ECHTEN Postwachstums- bzw. Degrowth-Prozess inklusive Freiwerdens von gewaltigen Summen auslösen, die z.B. reichen würden für Kohlestopp 2026, gleichzeitiges kräftiges Wiederhochfahren der Wirtschaft nach Corona und (falls tatsächlich gewünscht) für die Bedeckung fast aller Dächer Deutschlands mit Sonnen-Kollektoren oder Ähnliches. Und Ersteres und Letzteres innerhalb eines 900-Milliarden-€-7-Jahre-Planes für den Klimaschutz.

      Greta Thunberg: “Listen to the science!”

      “Unite behind the science!”

      Die Next Scientists for Future sind ein Arbeitskreis des Weltrates der Weisen und die nächste, zweite Initiative von Wissenschaftler*innen zur Unterstützung der Schülerbewegung Fridays for Future.
      Weltrat der Weisen

      Ein Gremium der interdisziplinären und wirtschaftswissenschaftlichen Politikberatung

      Rund um den 20. August 2018, dem Tag, an dem Greta Thunberg ihren ersten Schulstreik durchführte, telefonierten sich viele Wissenschaftler*innen aus Österreich und Deutschland zusammen rund um die berühmte Anekdote vom Alten China (dass der Arzt angeblich so lange von allen beschenkt wurde, wie alle kerngesund und glücklich waren. Wurde jemand krank, wurden die Geschenke von allen etwas reduziert, solange, wie die Krankheit dauerte). Später formulierte ein Teil dieser Professorinnen und Professoren als Next Scientists for Future eine Stellungnahme, weil sich von der Anekdote ausgehend ein naturwissenschaftliches Gesamt-Lösungsmodell für all die weltweiten Menschheitsprobleme klar abgezeichnet hatte.
      Aufgaben

      Der Weltrat der Weisen wurde eingerichtet, aus unabhängiger Expertensicht in Staaten die Implementierung einer viel besseren, aus der "Anekdote vom Alten China" abgeleiteten, "Gemeinwohlwirtschaft statt Marktwirtschaft" anzuleiten, - also hin zu einer Gemeinwohlorientierten Wirtschafts- (und Gesellschafts-) Ordnung, also GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung zu coachen, die die Soziale Marktwirtschaft ablöst und ein dauerhaftes Wirtschaftswunder von z.B. im Falle Deutschlands 500 Milliarden € jährlich (ca. 700 Euro monatlich mehr je Arbeitnehmer*in) zur Folge haben soll, - und zusätzlich eine sehr wesentlich verbesserte Gesundheit, Lebensqualität und Langlebigkeit. In einer simulierten Bundestagswahl wurde das Konzept nach ca. 50 Minuten Kennlernzeit von 56% der Testwähler gewählt und danach äußerst positiv schriftlich kommentiert.

      Namhafte Medien veröffentlichten Berichte und ein ausführliches Interview mit Professoren zur Notwendigkeit einer systemischen Lösung.

      Die Bild-Zeitung schrieb über den 900-Milliarden-€-7-Jahre-Plan fürs Klima der Next Scientists for Future, der in einer großen Pressekonferenz am 25.06.2019 in Köln Fridays for Future-Schülerinnen und Schülern angeboten wurde.

      Video- und Radio-Talks mit ca. 100 weiteren Teilnehmer*innen von Fridays for Future-Veranstaltungen, die sich fast ausnahmslos sehr positiv über die Angebotspalette der Next Scientists for Future äußerten, wurden von verschiedensten Internet-Sendern veröffentlicht.

      Die "TALKSHOW FreieArgumentePlattform = Übung für VORWAHLEN-MINI-VOLKSENTSCHEIDE" wurde als neues Format der Welt zur Verfügung gestellt, in dem alle Organisationen feilen können an einem gemeinsamen Lösungsmodell für alle Menschheitsfragen.

      Der Weltrat der Weisen ist unabhängig und hat eine transparente Arbeitsweise.
      Organisation

      Der Weltrat der Weisen besteht aus ca. 20 Mitgliedern. Bei der Erfüllung seiner Aufgaben wird der Rat durch Ehrenamtliche Assistenten, Botschafter und Helfer unterstützt.

      Einen ersten Einblick in die Denkwelten des Rates ermöglicht die Therapie-Idee eines ersten, sanften Schrittes des Rückwärts-Aussteigens aus der Sozialen Marktwirtschaft. Es gibt viele Möglichkeiten der Therapie. Eine davon wäre die durch die Anekdote vom Alten China inspirierte Kombireform Ernährung, Gesundheit + Pflege. Eines von vielen möglichen Teil-Konzepten davon könnte sein:

      Erinnern Sie sich kurz an Bhutans Brutto-National-Glück als Staatsziel. Sie, ja Sie, liebe lesende Person, erhalten, viel besser als in Bhutan, eine zusätzliche Wahlstimme, die Wohlfühl-Note oder besser: Wohlfühlstimme, mit der Sie dem Bundeswahlleiter Wiesbaden einfach nur mitteilen, ob es Ihnen jetzt ein wenig, viel oder sehr viel besser oder schlechter geht als früher. Der Bundeswahlleiter kann das dann auch noch verbildlichen, ausgehend von einer für uns alle gleichen Ausgangsnote 3-4.

      Geht es uns bald ein wenig besser, teilen wir dem Bundeswahlleiter dies mit, bei ihm springt unsere Wohlfühlstimme auf die 3-, wenn schlechter, auf die 4+. Geht es mir schlagartig viel schlechter, springt meine Wohlfühlstimme statt auf 4+ gleich auf 4. Aber wo die Wohlfühlstimme steht, ist eigentlich sehr wenig wichtig, macht die Sache aber leichter vorstellbar. Entscheidend sind immer nur die Veränderungs-Mitteilungen: Im Restaurant werden 100 Leute mit Salmonellen infiziert, übermitteln: Mir gehts jetzt schlechter, Bundeswahlleiter, Statistisches Bundesamt und Statistische Landesämter und eventuell Landeswahlleiter werten aus: Restaurant X erhält verkleinerte Verdienstzuschüsse.

      Sterbe ich vor dem 127. Lebensjahr, also vor meinem natürlichen Sterbealter (vergleiche Altersforscher Prof. Sven Völpel), bedeutet das vom Sterbezeitpunkt bis zum 127. Jahr die automatisierte Abgabe der Note 7 bzw. jedenfalls einer automatisierten regelmäßigen Veränderungsmeldung, die z.B. die Praxen nicht motiviert, ältere, sterbensgefährdetere Menschen rauszuekeln, aber ausreichend motiviert, alles für die Gesundheitsförderung, Krankheits- und Sterbeverhinderung zu tun. Nach dem 127. Jahr endet die Notenabgabe bzw. regelmäßige automatische Veränderungsmeldung. Übrigens: Verurteilten wird dieses Stimm-Recht vorübergehend entzogen.

      Meine Gesundheits-Aufwand-Kurve, verglichen mit den bei meiner (auch familiären) Vorgeschichte zu erwartenden Aufwand-Kurven für z.B. Operationen, werden mit meiner Wohlfühlstimmen-Kurve bzw. meinen Meldungen: Mir gehts (ein wenig/viel/sehr viel) schlechter/besser zusammengebracht. Kurz: Werden Sie und ich gesünder und glücklicher und wir leben länger, werden von unseren Krankenversicherungen und wo nötig von unseren staatlichen Stellen höhere Verdienstzuschüsse ausgeschüttet.

      Werden wir unglücklicher, werden für uns geringere Verdienstzuschüsse an alle Verdienenden ausgeschüttet, vorrangig natürlich an diejenigen, mit denen wir irgendwie direkt zu tun haben (unsere Hausärzte (mit ihren zukünftigen Gesundheits-Kommunen), (Super-) Markt-Leiter, Restaurant-Geschäftsführer, Alten- und Pflegeheim-Leiter usw.). Um mich herum (genauso wie um jedes professionelle Geschehen herum) werden gewissermassen statistisch Kreise gezogen. In meinem Nahfeld wird natürlich mein Wert bzw. meine Veränderungsmeldung am höchsten gewichtet, am äußersten Ende Deutschlands oder Europas natürlich am wenigsten. Oder anders herum gesehen: Die Verdienstzuschüsse jeder berufstätigen Person werden abhängig gemacht von den Wohlfühlstimmen, Gesundheits- und Langlebigkeits-Daten und manchmal auch Wohlstands-Daten der Kunden, Mitarbeiter und Anwohner. Und jeweils entsprechend weniger gewichtet: auch aller anderen Wähler*innen des Bundeslandes und Staates.

      So werden ALLE ÜBERALL maximal verantwortlich handeln und für Sie und mich wo nötig die Umwelt reparieren und meiner Gesundheit, Langlebigkeit und Lebensqualität auch sonst maximal dienen, weil es ansonsten nichts mehr zu verdienen gibt.
      Liste Professorinnen und Professoren auf tel. Anfrage

      Nur für seriöse Institutionen - siehe Impressum
      The World's
      Council of Wise People

      The bridge to a very much better civilisation...

      (The human project "Science and Universities" has failed:

      https://youtu.be/Ic1KhV7bKrM

      Popperian falsificationism is no longer a practical reality anywhere except here: you, whoever you are, have counter-arguments/-facts/-evidence against our hypotheses and theories, - and just like us, are fact-based people, always ready to change your world-view based on new facts? Then dial +49 (0)221 4308 2527 immediately. We will call you back within 4 hours at the latest and start the MUTUAL FALSIFICATION PROCESS with you. Because we claim to be the last to take Sir Karl R. Popper's FALSIFICATIONISM seriously with our last "REAL (mini online) university" with our lectures, seminars, talks, our REAL scientists and our university library. Or: Start your studies at the last "REAL university", which is of course free of charge):

      Click now: The Study-Manual

      Dear english-speaking professors and citizens,

      sorry we don't have translations of all the media reports and of the interviews with all the other professors. But you don't need them. The texts below, New world formula, Overall Theory (of Everything (Human)), include all we discuss. Evolutionary biology in the tradition of Sir Charles Darwin and Prof. Richard Dawkins and biological anthropology help us 1. to understand the systems of the society as ecological niches, in which Memetic-Genetic Evolution happens, and help us 2. to find the basic problems of mankind and the solutions: How to set positive incentives to start a positive Memetic-Genetic Evolution of the health care system and all other systems too, - and how to heal the world. Better health, more happiness, environmental repair, more safety feeling and peace are our goals. For everybody, from millionaires to average people.

      Please join us!

      Knowledge is by no means power, but knowledge is money! So here is a public announcement: Who wants the 900 billion for which goals? Fridays for Future, the alternative practitioner or the economy or you?
      Who is the fastest and prepares first the Federal Press Conference in Berlin? For example, with Fridays For Future, Dr. Eckart von Hirschhausen, Greta Thunberg, Scientists For Future, Federal Minister of Health Jens Spahn, Federal Minister of Food and Agriculture Julia Klöckner, Entrepeneurs For Future, Parents For Future, The World's Council of Wise People.
      Or instead with BDI and BDA? Or with another state or country? Or with the two-wheeler industry? Or with the Naturopaths Association? Or with the associations organic food? Or with you? "First come first serve."

      The ideal society is only a millimeter away, if you start getting active right now!

      If the Fridays For Futures were the first to do so, the World Council would only make the reforms if Chancellor Angela Merkel signs a new generational contract with Fridays For Future, claiming that all the billions of dollars of savings will be spent on climate change - fast climatic turn guaranteed. If this treaty is not respected, the Council will immediately stop the reforms or the inevitable reworking of the reforms. The World Council would also conclude a similar contract with another institution that is the first to realize the Federal Press Conference.

      English: Channel News und Talks reuploads Next Scientists also in english
      New world formula, Overall Theory (of Everything (Human))
      New world formula
      Overall Theory (of Everything (Human))

      A complete research-guiding model of human history or evolution and all its problems and solutions

      The world-famous, alas already deceased Prof. Steven Hawking was also one of those who researched a world formula or a theory of everything (ToE or TOE), a hypothetical total theory (Wikipedia). Similarly, Prof. Richard Wrangham et al in 1999 in CURRENT ANTHROPOLOGY, dared to outline a complete (hi-)story of the MANKIND story or evolution. The comments (for example by Kristen Hawkes) criticized this story. What could a less error-strewn research-guiding story, theory of everything (human) look like?
      The new Story

      (Not later than) 4 million years ago, loss of large canine teeth, which serve the (threatened) rival battles for the purpose of monopolizing women, as is typical with monogamists and harem owners, such as gorillas.

      About 2 million years ago, the gradual loss of fur probably occurred because of the evolution towards the jogger in the sunny savannah, the dependence on the sun for vitamin D3 production and on movement increased.

      Wrangham also mentioned the decline in gender dimorphism that took place about 2 million years ago. Men and women developed almost the same size and weight, and thus moved farther away from the women-monopolizer type á la gorilla (over twice as heavy a fighting machine as his women …).

      In the last several million years, genital growth of (pre-) hominids has grown from the tiny size for gorillas in the direction of the giant size of the genitalia of bonobos.
      Infanticide is a great source of loss of resources

      Counterstrategies (Sarah Blaffer Hrdy, Kristen Hawkes) are important. The result was, that all men had no other choice than to behave fatherly to the children. Men took care of every child in a fatherly manner, – and women no longer killed each other´s babies.

      The uncooperative chimpanzees often kill foreign group(s) (members). Bonobos and hominids, which demonstrate a high degree of cooperation, cooperate more with the neighboring groups. Mutual help and sexual contacts characterize the situation.

      So: Peace!

      Bartering is invented, the FOXP2 gene spreads, speaking ability becomes more differentiated. Traders (and/or seers, storytellers etc. brought by them) relate true as well as the first invented, fantasy stories by the (possible) campfire.

      Homo (mercator, mercantilis) sapiens is here!

      Far commercially (long distance trade), invented 140 000 years ago (Prof. Friedemann Schrenk), made some problems more intense:
      Are invented (error) memplexes (meme-memory behavior controlling memory content, Richard Dawkins) told with content such as: The people 10 km away are evil and bad and want to kill you..., then the trader sells more (primitive) weapons and becomes the market leader and determines the spreading of memes.

      So: Peace gradually disappears!

      When storytellers say that fighting, hurting and killing is frequent and normal, or the people are told memplexes in which this is the "moral of the story," imitating aggressors and their victims get into distress, are getting nervous and want to calm themselves down. So people buy more consumer goods such as alcohol and cigarettes as a compensation for their memetically suppressed peaceful life, while this trader then becomes the market leader.

      So: Happiness gradually disappears!

      If the trader himself says and believes that the consumer goods are made from the best raw materials and would be health-promoting, but in fact they are the most inferior, cheapest, most harmful, most easily procured raw materials that have been mixed together, then this trader will become the market leader and everybody will buy from him.

      So: Health disappears gradually!

      The evolutionary direction is thus partly reversed:
      In the past, true memes led to evolutionary (reproductive) success. Today, in a world where virtually everyone is trading with everyone else (exchanging their own labor, services, products, etc.), error memes lead to evolutionary success, even where shamanistic services are being traded.
      Feel-good notes, security feedback notes, etc. marked with a cross at each election or otherwise collected and health-cost curves of the health insurance companies, which together determine all profit distributions, would once again reverse the evolutionary direction:
      The true meme-teaching and thus health-improving doctor would achieve greater profits and have more evolutionary success; the supermarket, whose regular customers give the best feel-good notes and rarely become ill, will have the greatest evolutionary success. And so on in all areas of society.

      Error mem(plex)es become rarer, truth memes more frequent. The result is a world with much less war, terror, overweight, illness, lack of love, loneliness, depression, suicides, etc. Science would have proved to be the greatest service to mankind so far.
      Kontakt

      Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!
      Köln, Deutschland
      +49 (0)221 4308 2527
      info@NextS4F.de

      Weitere Informationen und interessante Talks finden Sie hier:
      Next Scientists for Future
      Weltrat der Weisen
      English Videos and Texts
      Impressum / Datenschutz
      Impressum

      Rein Private Homepage ohne jegliche Impressums-Pflicht! Aufgrund schlimmer Belästigungen bzw. Verleumdungen der Wissenschaftler/innen durch einen Linkskriminellen und die "Partei" WIR2020 eu und aus Angst vor Rechtskriminellen müssen auch wir uns schützen.

      Leider können deshalb ausschließlich seriöse Institutionen die Professorinnen und Professoren über die Ehrenamtlichen Helfer, Botschafter und Assistenten erreichen. Liste Professorinnen und Professoren auf telefonische Anfrage.

      Ort: Köln/Deutschland, Germany
      Telefon: +49 (0)221 4308 2527
      E-Mail: info@NextS4F.de
      Datenschutzerklärung

      Bei jedem Zugriff auf diese Webseite werden darüber Zugriffsdaten in sog. Logfiles auf den Servern des Webhosters (ALL-INKL.COM) gespeichert. Diese Logfiles enthalten die allgemein üblichen Informationen, die Ihr Browser übermittelt.

      - Besuchte Webseite
      - Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffes
      - Menge der gesendeten Daten in Byte
      - Meldung über erfolgreichen Abruf (HTTP response code)
      - Quelle/Verweis, von welchem Sie auf die Seite gelangten (Referer)
      - Verwendeter Browser und Browserversion
      - Verwendetes Betriebssystem
      - IP-Adresse

      Die o.g. Webserver Logfiles werden nach 14 Tagen gelöscht.

      Unser Provider ALL-INKL.COM nutzt diese Protokolldaten ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung/Fehlerbehebung unserer Website. Hierin liegt das berechtigte Interesse gemäß Art 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO.
      Verwendung von Cookies

      Diese Website verwendet keinerlei Cookies oder Tracking-Funktionen.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 06.08.2022

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POSTS der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts die einzelnen Textblöcke (erkennbar an den größeren Abständen zwischen den Textblocks) von unten nach oben, also von EtwasÄlter zu GanzNeu lesen und die einzelnen Posts entweder von viel älter zu viel neuer oder von viel neuer zu viel älter lesen.

      Wir helfen und beraten bezüglich der Partei des Gemeinwohls PDG
      https://DieKompetente.beepworld.de
      https://www.NextScientistsForFuture.de
      https://WahlB.beepworld.de
      Mo 19 https://zoom.us/j/8134509128#success 9128
      https://meet.google.com/sit-stde-fvx
      Notlösung telefonische Teilnahme:
      Germany 0221 9820 3452
      Österreich+43 1 2650553
      Schweiz+41 44 513 30 38
      Anleitung für Telefon-Teilnehmer: Wenn Sie per Telefon statt Online teilnehmen wollen, kündigen Sie das so früh wie möglich vorher an. Wenn Sie Bestätigung erhielten, dann rufen Sie Ihre Einwahlnummer an: 0221 98203452 oder Ihre Landesnummer.
      Geben Sie Ihren Zugangscode ein: 142 572#
      Microsoft Teams für große Teilnehmerzahlen. Tipps dazu:
      https://youtu.be/Zy97e686vrc
      https://youtu.be/UeHFYa5xmXw
      Telefonkonferenz-Büros: 0221 9820 3452
      Geben Sie sofort, nachdem die Dame zu sprechen beginnt, den Zugangscode unseres TelKo-Büros ein: 142 572#
      Unser Online-Büro: https://meet.google.com/dzp-cmeg-dou

      Zur Info: Die höchstentwickelte Gemeinwohlwirtschaft ist die GemeinwohlWirtschaftsOrdnung GWO der NextScientistsForFuture. de . Und die Partei des Gemeinwohls PDG empfiehlt die GWÖ-GWO-Diskussion und GWÖ-GWO-Kombi(nation). Damit wird alles noch viel besser.

      Das Gemeinwohl-Gemeinschaft-KölnSüd-Angebot konkretisiert:
      Bad- und Küchennutzung. Flur als eigenes Schlafzimmer mit 6. Schlafplatz, wo man die Tür hinter sich zuziehen kann, möglich. Wohn-Schlafraum maximal für 5 Personen, mit verlangsamten leisen Lectures/Vorlesungen oder auch mal Radio-Audiodeskriptions-TV-Krimis als Beruhigungs- und Einschlafhilfe.
      Gesunde Gemüse-Obst-basierte Ernährung meist kostenlos (Foodsharing-Station), viele Tafeln in der Nähe.
      Verpflichtend: Mitarbeit und Supervisions-Teilnahme
      2 Öffentlichkeitsarbeitszeiten mit meiner Live-Musik täglich 7 Tage: Ca. 11-14 Uhr, danach Mittagspause/Mittagsschlaf, anschließend Ö-Arbeit ca.15.30-19 Uhr
      Foodsharing-Abholung 19 Uhr auf Rückweg.
      Supervision abends.



      Abschließender Internetkommentar zum Niedergang der beratungsresistenten Partei dieBasis:
      Dylan von den NextScientistsForFuture. de war der einzige, der in der Realität war, alle anderen wie auch einige der Kommentatoren hier waren leider in der Phantasterei. Die Partei ist am Ende, wie er vorhersagte, da sie die Gemeinwohl-Ökonomie und die Gemeinwohl-Ökonomie-GemeinwohlWirtschaftsOrdnung-Kombination GWÖ-GWO-Kombi, die überall in allen großen Parteien diskutiert werden, nicht zum Haupt-Wahlkampfthema machte, und deswegen keine Chance auf größere Wählerzahlen haben konnte.




      Nachtrag zu: Menschen sind ganz anders! (Als man erhofft.): Alle Lebewesen erleben Spaß, Freude, Motivation und Lust nur bei Tätigkeiten, die die Chancen erhöhen, über Verwandte eigene Gene in die Zukunft auszubreiten. Würden wir z.B. ein staatliches Gesundheitswesen z.B. ganz ohne Leistungsmessung usw. einführen, hätten wir das Riesenproblem, dass Menschen leider ANDERS sind, ungeeignet sind dafür. Denn dann sitzt plötzlich eine behandelnde Person einer nicht-verwandten Person gegenüber, und dann schaltet das Lebewesen um auf Gleichgültigkeit. Die Menschen wollen aber nicht von einer gleichgültigen Person betreut werden, sondern von einer, die höchst motiviert ist, eine maximale Gesundheits-Förderungs-Wirkung zu erzielen. Aber das tun Nicht-Verwandte leider nur, wenn diese Leistung gemessen und gezielt belohnt wird, finanziell oder durch Aufstiegsmöglichkeiten oder Ähnliches. Eine Nicht-Leistungs-Gesellschaft oder eine Bedingungslos Liebende Nicht-Vergeltungs-Gesellschaft wäre also immer eine alsbald SCHEITERNDE GESELLSCHAFT, von der einzig Arbeitsamt-Mitarbeitende oder andere Sozial-Sparten profitieren würden durch mehr Kundschaft und wachsende Aufstiegsmöglichkeiten in wachsenden Organisationen der Verwaltung des Elends und der Armut.




      Aus Sicht von Weltrat / NextScientistsForFuture. de ist die Umverteilungs-Reichensteuer-Diskussion ein Irrtum, der nur den Sozialspartlern Vorteile, größere Karrierechancen bringt, weil dadurch noch mehr als die jährlichen 50 000 Nettoverlust an Fähigen das Land verlassen werden Richtung Ausland und dadurch noch mehr Obdachlose, Arbeitslose, Arme entstehen, - wunderbar, neue Kundschaft für Sozialspartler wie Arbeitsamt-Mitarbeiter... Das Land geht kaputt wie das Römische Reich, aber die Sozialspartler blühen als einzige auf. Und wenn das Land zu arm wird, die Sozialspartler zu bezahlen, wandern die ab ins Ausland und plündern die nächsten Länder. Alles, ohne dass es ihnen bewusst ist...
      Ja, das ist dieses unrealistische Menschen- und Weltbild. Dabei sterben alle Löwen sofort, wenn die besten Jägerinnen der Gemeinschaft abwandern. Die Fähigen machen alles, die Unfähigen lassen sich gerne von denen füttern, verständlich, aber wenn wir die letzten fähigen Löwinnen auch noch vertreiben durch Reichensteuer-Umverteilung, werden noch viel mehr arm und einzig die Sozialspartler gewinnen neue Kundschaft, siehe NextScientistsForFuture. de





      Die Soziale Marktwirtschaft und ihre unsichtbaren und nicht-bewussten Paradoxien

      Die Soziale Marktwirtschaft wäre eine ideale Wirtschaftsform, WENN Menschen so EINFACH funktionieren würden: Auftrag an Arbeitsamt-Mitarbeiter: "Bringe Menschen in Arbeit!". Oder an Supermarkt-Leiter: "Ernähre die Menschen gesund!" Und das TATSÄCHLICHE HANDELN dem entsprechen würde.
      Aber leider sind Menschen ganz anders: Sie können sich irren, ERRARE HUMANUM EST.
      Wenn Irrtümer, die Arbeitsuchende eher demotivieren als motivieren, entstehen, kommt es zu versteckten Belohnungen: Aufsteigen, Karriere machen kann man nur in wachsenden Organisationen, z.B. aufgrund von MEHR Langzeit-Arbeitslosen.
      Und die größten Gewinne kann man nur machen, wenn man
      1. sich irrt und die Chemie-Labor-billigst-Nahrungs-Produkte für unproblematisch hält, UND
      2. wenn sich Irrtümer ausbreiten, die süchtig machende Nahrungsbestandteile für unproblematisch halten, UND, schlimmster Fall,
      3. wenn sich Irrtümer entwickeln, die eine Lebensglück raubende manipulative Wirkung auf die Massen haben, wodurch sich ess-süchtiges, kauf- und konsumsüchtiges Verhalten im Sinne eines Ersatzbefriedigungs-Versuches ausbreitet.
      Und da es diese unsichtbaren und nicht-bewussten Paradoxien in praktisch JEDER der Sparten moderner Gesellschaften gibt, ist die Soziale Marktwirtschaft brandgefährlich und fügt uns allen unsichtbar allergrößte Schäden zu.
      Dieses Grundproblem der Welt kann nur gelöst werden, indem wir erfassen, welche tatsächliche Wirkung ein Arbeitsamt-Mitarbeiter in seinem Bezirk entfaltet, ob der Prozentsatz der Arbeitenden nach oben klettert oder nicht. Und danach seine VERDIENST-ZUSCHÜSSE berechnen.
      Und indem wir erfassen, wie sich Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand der Kunden jedes Supermarktleiters tatsächlich entwickeln und demgemäß VERDIENSTZUSCHÜSSE ausschütten.
      Das erfordert einen gewissen Aufwand, aber ohne ihn MUSS es zur völligen Zerstörung unserer Lebensqualität kommen, da die unsichtbaren nicht-bewussten Paradoxien noch viel mehr Schäden anrichten werden, als wir uns jetzt vorstellen können.




      Nach Anhören von Popper-Talk: Verbesserung: Die Anfangsrunden probieren mit 10-Minuten-Konten und Wechselwunsch-Rufen für die Radio-Hörer. Und: Auf eigene Zeit kann man zukünftig nur noch verzichten, aber sie nicht weitergeben.
      Dann wird einfach eine neue Runde gestartet. Das reduziert das Chaos noch.




      Und solange alle alternativen Gruppierungen, Parteien usw. sich nur darauf konzentrieren, sich hasserfüllt von allen anderen unendlich weit zu distanzieren, ANSTATT MITEINANDER einander gegenseitig auf Irrtümer im Menschen- und Weltbild anzusprechen in Prof. Sir Karl R. Popper-Talks freundlicher wechselseitiger Falsifizierungsversuche, wie wir sie für die ganze alternative Welt anbieten,
      KANN das todkranke Weltsystem ja gar nicht anders, als immer nur WEITER-SO weiter zu laufen, bis alles kaputt ist, WEIL WIR uns nicht einig werden über eine Alternative, sondern uns hasserfüllt immer nur voneinander so weit wie möglich DISTANZ-ieren.

      Unter diesen Vorzeichen müssten ALLE eigentlich sofort alle alternativen Bemühungen einstellen, denn es KANN ja so nie zu einer Änderung kommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Wir bieten dennoch, obwohl es hoffnungslos scheint, weiter Popper-Talks an und empfehlen, das Wahlbündnis zu nutzen.

      Partei des Gemeinwohls PDG

      1. nimmt teil am WAHLBÜNDNIS https://wahlb.beepworld.de/

      Und lädt ein zu Popper-Talksshows mit Telefon- oder Online-Teilnahme-Möglichkeit mit Redezeit-Uhren- und Redezeit-Konten.

      Nur GEMEINSAM WÄREN WIR STARK!!!!!!!!! Und würden über 5% bekommen und könnten unsere Reformkonzepte der Gesamt-Bevölkerung vorstellen in ARD und ZDF.

      Bei Interesse gerne telefonieren: 0221 43082527




      Thema kann auch sein, dass Du halt hoffst auf den hochgeistigen Menschen, der gegen ALLE Widrigkeiten das Sinnvollste tut, auch wenn er dann pleite geht, und ich davon ausgehe, dass Du Dich in ein völlig unrealistisches Menschenbild verrannt hast und dass so alle Aktivitäten ALLER ALTERNATIVEN INITIATIVEN reine Zeitvergeudung sind, solange man nicht akzeptiert, dass der Mensch ein primitiver Affe ist, das Gegenteil des Hochgeistigen, der zu verantwortlichem Handeln, zu Akten der Nächstenliebe gezwungen werden muss durch finanzielle oder sonstige Belohnungen und Abstrafungen.

      Das Gehirn ist nicht dazu da, das Gute zu tun, sondern die Ausbreitung EIGENER Gene über Verwandte zu begünstigen, egal, wie dazu die Welt verdreht werden muss.
      Und das Postconventional Level könnte nur die Gruppe der Moral-Kranken beschreiben, die Ekklesiogene Neurose.





      wenn jemand immer nur schenkt und gibt (damit ist nicht das Kleingeld an Bettler gemeint), aber auf lange Sicht keine Gegenleistung erhält, dann GIBT der auch nichts mehr, weil er dies dann als Ausnutzung entfindet. Ist wie, wenn man immer die gleichen Leute zum Rostern einladen tut, aber die Eingeladenen Dich nie einladen würden. Würden die Eingeladenen immer schön fiel Geschenke mitbringen, wäre DAS der Ausgleich führ die Einladung und Bewirtung. Damit kann man leben.
      [/quote]

      Wie an wenigen anderen Stellen vorher auch schon muss ich auch hier Langosch vollständig zustimmen. So denken und fühlen alle gesunden unmanipulierten Lebewesen.

      Langosch hat hier das realistische Menschenbild, Jannick leider das unrealistische.

      Insgesamt kann ich nur spekulieren, was das NICHT-BEWUSSTE biologische Antriebsgeschehen hinter diesem unrealistischen Menschenbild sein könnte:

      Der Bio-Roboter Jannick gewinnt Geschenke anderer und braucht nichts zurückzugeben, wenn er bei seinen Opfern deren Anti-Parasiten-Immunssystem betäubt durch Predigen.

      Der Bio-Roboter Jannick gewinnt Geselligkeit, Heimat und Kontakte durch das Mitläufertum in der Schenker-Sekte und wiederholt die Ideologie genauso, wie der Zeuge Jeho. die Ideologie wiederholt, solange ihm die Menschen dort gefallen und er bleiben möchte.




      1 wenn das Wissen und Bewusstsein verbreitet wird, dass verantwortliches Handeln mehr nachhaltig befriedigt als egozentrisches Handeln.

      2 Im "Ich erwarte ein (Gegenleistungs)-Zurrück-Geschenk -Modus" steckt mehr Leiden, als wenn der schenkende einfach nur aus Liebe schenkt, ohne bedürftig (leidend) etwas zurrück zu erwarten.

      1=Zentralirrtum:Sex mitAttraktiven BEFRIEDIGT 1000XMEHR als verantw-Handeln."Wissen+Bewusstsein verbreiten, dass verantw.Handeln das Befriedigendeste" sei, ist MANIPULATIONS-Versuch, auf den kaum jemand reinfällt,nicht die ganze Welt.Gesunde Menschen spüren,dass das ein Irrtum ist.Verantw-Handeln ist faktisch der Weg des Verzichts,und den wollen Gesunde nicht, wehren sich gegen Euren Manipulationsversuch.

      2 Das größte Leiden steckt imAusgenommenWerden durch Parasiten/Schmarotzer.Deswegen versuchen Gesunde, Bonobofrauen, sich zu wehren gegen Vernebelung+genau zu messen,wieviel wer schenkt.

      Du erklärst einen Nicht-Überlebensfähigen Verzichtler ohne Anti-Parasiten-Immunsystem zum Idealbild des Menschen. Darauf fallen nur wenige rein.




      Ich habe im Weltrat nur 7 Tage X 6 Stunden tägliche Arbeitszeit, davon sind 2 Stunden LIVE-Öffentlichkeitsarbeit, Live-Gespräche mit realen Menschen im schönsten Zentrum Kölns. Die restlichen 4 Stunden wären völlig in Beschlag genommen, wollte ich auf die wirren Texte von Zeugen Jehovas und der ALTERNATIVEN SZENEN von eher links- bis eher rechts-extrem eingehen. Das darf ich nicht. Unsere Professoren halten eh nichts von Alternativlern. Ich muss mit Realitäts-bezogeneren Menschen sprechen.

      Unsere neueste Sendung hat den Titel:

      Die ganzen ALTERNATIVE (Demo-)Szene ist wie Zeugen Jehovas, NULL Realität, unkorrigierbar: ABHAKEN!!!

      Ich hatte viel Hoffnung in das Finden eines Minimalkonsenses mit den ALTERNATIVEN SZENEN gesetzt, denn gemeinsam wären wir richtig stark.

      Aber wie könnte es mir gelingen, mit den völlig Realitäts-entrückten Zeugen Jehovas, die ich viele Stunden sorgfältig studiert habe als Wahnsinnsform im Kapitalismus, jemals einen Minimalkonsens zu finden und ein GEMEINSAM SIND WIR STARK zu erzeugen.

      Es geht mit den Zeugen genauso wenig wie mit allen Alternativen Szenen.

      Man kann sie nur als Verlorene für die Weltheilung endgültig abhaken, um nicht weitere Arbeitszeit zu vergeuden. Einzig knallhartes jahrzehntelanges Studium der Naturwissenschaften, besonders der Biologie usw., kann Menschen aus dem totalen Realitätsverlust ein wenig herausholen, danach hat der Weltrat eine kleine Chance.

      Bis jetzt konnte keine Alternativler ein Argument formulieren, das nicht längst widerlegt war durch Top-Professoren. Und mir gelang es nicht mal, in die Nähe der Zentral-Irrtümer der Alternativler zu kommen, weil sie nicht mal bei einem Thema bleiben können.

      Ich konzentriere mich hier nur noch auf die Beiträge von Jannick in meiner Mediation hier: (Alternativler können nicht mal lesen und googlen: (Wie Öffi schon schrieb:) MeDITAtion und MeDIAtion haben nichts miteinander zu tun, so riesig ist halt der Bildungsmangel bei Alternativen)

      also Beschränkung auf Jannick, auch wenn wir da bisher keinen einzigen Irrtum jemals in Wahrheit wandeln konnten bisher,

      und auf heute 21 Plenum Kommune Köln

      und Do 20.15 Popper-FrAK mit Wandelgesprächlern Lucki und hoffentlich auch Öffi.

      Zugangsdaten per PN

      Falls da auch keinerlei Fortschritte zu erkennen sind, MUSS ich ALLE ALTERNATIVEN SZENEN mit den Zeugen Jehovas in einen Topf werden und ENDGÜLTIG ABHAKEN als für Weltverbesserung Verlorene.

      Prof. Spitz sagte mal: Ich musste lernen, nur noch mit denen zu sprechen, die sich den Wahrheiten schon ziemlich angenähert hatten, und nicht mehr mit denen, die unendlich weit weg sind.




      Masochistisches schenken ist hingegen weniger sinnvoll

      Man könnte Schenken auch als sinnvolle Verteilung ansehen,

      Sobald Menschen Belohnungen für ihr Schenkverhalten bekommen wollen ("Ich schenk nur, wenn ich auch etwas zurrückgeschenkt bekomme") geht es wieder in Richtung Abrechnerei-Kapitalismus.

      600:

      Konsens:Kein Maso-Schenken-Aussterben

      Sinnv Verteilung(wie geht die?)=RIESENGEFAHR:Unfähige zuviele Kinder,Überbevölkerung,Fähige zu wenige!Öffi verhinderts mit FreiwilligeVerantwortlicheZuchtwahl (welcher UNFÄHIGE hält die ein?), ich durch wiedererlaubte Entscheidung unfähiger Mütter GEGEN Kind wegen Nahrung-nur-für-Mutter-NULL-für-Kind-Regelung

      ZentrIrrtum:Bonobos=NULLKapitalismus trotz ZURÜCKSCHENK!Kapitalismushorror entsteht NUR, wenn NÄCHSTEN-VERGIFTUNG,NÄCHSTEN-SCHÄDIGUNG zu maxi Zurück-Geschenken führt, anstatt: Nächstenliebe-Akte=maxi Zurück-Geschenke
      KeinTierTutWasOhneZurückGeschenke




      [quote=Langosch post_id=3379 time=1660342257 user_id=107]
      Weiter nur geblubbert und in den Beleidigungsmodus geschaltet.

      genau so wie Öffe bis heute nichts nennenswertes in diesem System ausrichten konnte.

      Mit Argumenten und Fakten kann man keine Menschen umstimmen. PUNKT! Jeglicher Fersuch ist Zeitferschwendung! Du änderst die Menschen nicht, ich ändere sie nicht, niemand ändert sie.

      Sie ändern sich nur ganz langsam fon selbst, ohne Zutun durch Ideologie.

      [/quote]

      Langosch hat weiter nur geblubbert und in den Beleidigungsmodus geschaltet.

      Keinerlei Fakten genannt, sondern auf Märchenbücher bezogen, keinerlei Bezug zu ECHTER Wissenschaft, mit der er offensichtlich keine Sekunde Kontakt hatte.

      Ja, dass Öff nichts nennenswertes in diesem System ausrichten konnte, kann daran liegen, dass er die winzige Gruppe der Postconventional Leveler für erweiterbar hält, was DER Großirrtum sein könnte. Wenn er mal 10 Leute hätte, die alle in der Lebensorientierung auf die ganze Welt hin ihre oberste Glückseligkeit gefunden hätten, könnte man nachdenklich werden. Solange muss ich davon ausgehen, dass Öff vielleicht einfach anders als alle anderen Menschen ist oder eben doch einige Irrtümer in sich hat.

      Mit Argumenten und Fakten kann man keine Menschen umstimmen. PUNKT! Jeglicher Fersuch ist Zeitferschwendung! Du änderst die Menschen nicht, ich ändere sie nicht, niemand ändert sie.

      Das fürchtet der Weltrat auch. Die Menschheit könnte viel zu dumm sein und auf Märchenbücher statt ECHTER WISSENSCHAFT und auf blinden dummen Hass auf DIE DA OBEN orientiert sein, um sich jemals für die realistische Lösung GGKombi engagieren zu können. Zu wenig Hass, zu wenig primitiv...

      Ich kann nicht ausschließen, dass das Schenker-Konzept scheitert, weil es ZUVIEL Vorteilbringende Irrtümer irgendwelcher Sparten des Kapitalismus aufweist für die Irrtums-Massen-Menschen wie Langosch, und die Kombi scheitert, weil sie ZUWENIG Irrtümer aufweist. Denn der Kapitalistische Massenmensch braucht eine bestimmte Menge an Irrtümern, um etwas zu unterstützen. Und damit kann der Weltrat mit dem Anspruch "einzige Wahrheits-Instanz der Erde" leider nicht dienen...

      Viele Wissenschaftler berichten: Menschen ändern sich ganz langsam, die Gehirne werden kleiner, Menschen werden immer dümmer und halten Märchenbücher der Reichsbürger für Wahrheitsquellen.

      Ich als Linker, ehemaliger Student der Marxistischen Kritischen (Sozial-)Psychologie kriege natürlich die Krätze, wenn Leute auf die Reichs-Märchen-Bücher reinfallen und sich dort gehirnwaschen lassen.

      Aber als Popper-FrAK- und Kombi-Freund bin ich bereit, jedes Argument zu hören, was angeblich gegen die Kombi spricht, die ja als Hauptkern hat, Nächstenliebe-Akte drastisch zu vermehren durch gezieltes Belohnen nur noch dafür, wo Öffi auch noch nicht zeigen konnte, dass er 10 Leute vorzeigen kann, die überwiegend Nächstenliebe-Akte praktizieren aufgrund von weltbezogenen Überlegungen und damit letztlich aber SELBSTMÖRDERISCH SCHENKEN würden, also zum Aussterben in der Evolution verurteilt wären.

      Weltrat: Jeder Versuch, die Welt zu retten, könnte immer zum Scheitern verurteilt sein. Die Menschenhirne sind zu wenig leistungsfähig für das Verlassen der vielen Irrtümer der vielen Sparten im Kapitalismus.

      Aber was soll die Weltspitze der Wissenschaftler, der Klügsten Denker dieser Erde aus Eigennutz anderes tun? Ich z.B. bin viel zu alt, um als Sport-Profi Richtung Top-Ten der Welt hochtrainieren zu können, als Super-Trainer komme ich gegen die Korruptions-Seilschaften der Bundestrainer nicht an.

      Als Musiklehrer habe ich deutlich weniger Innovationen entwickelt als in Wissenschaft und Sport, und auch handwerklich als Berufsmusiker in 16 Musikfächern musste ich im Drittberufsbereich mit viel zu wenig Zeit immer hinter der Weltspitze bleiben und werde den Sprung von zweitklassigen Musikproduktionen zur absoluten Weltspitze nicht schaffen können.

      Und Frauen im Kapitalismus interessieren sich für reifere Männer nur bei SICHTBAREM und abgreifbarem Erfolg, und den kann ich nur haben, indem ein rätselhaftes Wunder geschieht: Die Entscheider der Welt sich für die Gemeinwohl-Ökonomie-GWO-Kombi begeistern und der Weltrat als klügste Instanz der Erde überall akzeptiert wird und sich die Frauen für mich und die anderen Mitglieder interessieren.

      Aus gesundem Eigennutz bleibt mir nur, Sport- und Musik-Unterricht weiter anzubieten, Live-Konzerte (heute bin ich als "Stargast" geladen für Sportler-Party, soll meinen "Welthit"(Fan-Aussage) https://www.youtube.com/watch?v=Od0kILWiHkU live performen), aber für das große Interesse der Frauen muss ich das UNMÖGLICHE weiter versuchen:
      Dass die Kombi trotz alledem dennoch in die Welt-Diskussion kommt.


      Für die Mediation hier ist nur eine Frage offen: Hat Langosch als Reichsbürger ein Konzept für die Deutschland-oder-Welt-Heilung, das realistischer ist als:

      Nächstenliebe-Akte zum Normalfall machen durch GEZIELT und GEKONNT BELOHNEN,

      statt wie Öffi auf das Wunder zu hoffen, dass sich irgendwie auf wundersame Weise Massen einfinden, die keinerlei Belohnungen brauchen, um ihr ganzes Leben ohne Vorteilbringende Irrtümer völlig Eigennutz-frei auf reine SINN-Überlegungen auszurichten, wovon der heutige Massenmensch so unendlich weit entfernt ist, wie unendlich nur gedacht werden kann...





      Wenn der betreffende Mensch es ohne Leckerlies aber nicht mehr richtig machen würde, oder wegen Leckerlies an falscher Stelle, ist es schädliche Ablenkung --

      höchstes Leckerlie bzw. Seelen-Glück ist..
      [/quote]

      Do wäre super, weil wir dann erstmals mehrere Uhren einsetzen können zur Popper-FrAK, die ich in letzter Zeit oft praktizierte und die tolle Ergebnisse mit Kommunen-Interessenten erbrachte. (Wollen 2 Probeleben kommen)

      Belohnung: Neu kam durch Popper-FrAK, dass Kohlberg mit gleichem Recht auch völlig anders interpretiert werden kann: Die winzige Gruppe der Postconv.-Leveler könnte die Gruppe der zu Hypermoral-Krankheit manipulierten Opfer von VIs von Sparten sein, wodurch es nicht VIEL ZU WENIGE wären für eine Weltwende, sondern es wäre auch problematisch, auf noch mehr Manipulation zu setzen. Wobei wir dann wieder bei: Nächstenliebeakte belohnen als Hauptweg wären... Mehr Do...




      Ich vergaß noch zu erwähnen, dass die Diskussion in diesem Thema auch den Hintergrund hat, dass der Weltrat erwägt, sich ganz von allen Alternativlern zurückzuziehen, weil der Verdacht neu aufgekommen ist, dass ALLE Alternativler eventuell nur Welt-noch-mehr-Verschlechterungs-Konzepte im Kopf haben, - nachdem immer noch deutlicher geworden war, dass die weltberühmte alternative Gemeinwohl-Ökonomie tatsächlich auch die Welt nur noch weiter verschlechtern würde, noch schlimmer, als sie durch den Kapitalismus jetzt schon ist.

      Die GWÖ war bisher für den Weltrat das einzige Alternative mit wenigstens teilweisem Realitätsbezug, aber eventuell überwiegt auch dort das Realitätsferne Weltverschlechternde.





      [quote=Langosch post_id=3362 time=1660293647 user_id=107]
      Diffamierung
      [/quote]

      Erstmal sollte der rechtsradikale Spinner mit all seinen Beleidigungen mal ganz leise sein. (Ja, auch ich kann Beleidigungen genauso gut...) Da Politiker erst ab Montag wieder erreichbar sind, führe ich gerade eine gute Mediation mit Jannick, die der rechtsradikale Spinner eher nur stört.
      Aber ich rede ja sogar mit Verrückten. Ein bisschen...

      Der rechtsradikale Spinner beleidigt hier ständig.
      Ich die Schenker nicht. Ich spreche gegenüber Schenkern hart die wissenschaftliche Sprache. Da gibt es bei allen Lebewesen Kooperative und Parasiten, reziproken Altruismus wechselseitigen Schenkens (Mutualismus) und Schmarotzer. Und Vorteilbringende Irrtümer sind die Nicht-Bewussten Werkzeuge der Parasiten und Schmarotzer, um andere zum SELBSTMÖRDERISCHEN SCHENKEN zu manipulieren, wodurch die Opfer aussterben, wobei sich eventuell die Parasiten noch an dem Selbstmörderischen Schenken der Manipulations-Opfer gütlich tun.

      Wer diese wissenschaftliche Sprache nicht verkraftet, hat jeden Anspruch auf Ernsthaftigkeit verwirkt. Jannick scheint damit klar zu kommen. Schließlich gibt es keine wichtigere Frage, als:
      Brauchen wir ein Leben voll KOOPERATIVEM WECHSELSEITIGEM SCHENKEN?
      Oder für was brauchen wir denn das SELBSTMÖRDERISCHE SCHENKEN mit evolutionärer Aussterbensgarantie???
      Wir müssen doch sprechen über die Gefahr nicht-bewußten Schmarotzens an den Selbstmörderischen Schenkern...
      Sogar der rechtsradikale Spinner hat doch angedeutet, dass Öffi von Anke ausgehalten werden könnte.
      Und die wissenschaftliche Frage ist doch, ob Öffi als Beschenkter von Allnatura, Aldi, Waldbesitzern und Co. wirklich eine ausreichende Gegengeschenkleistung erbringt oder aus Irrtümern heraus nur einfach die Beendigung des kranken Systems durch GWÖ-GWO-Kombi GGKombi verhindert und damit genauso schuld hat am Bestehen des kranken Systems wie der rechtsradikale Spinner...





      [quote=Langosch post_id=3361 time=1660293387 user_id=107]
      Es gibt eine westliche Elite, deren digital-finanzieller Komplex (BlackRock, Vanguard, Google usw.) unter Führung des World-Economic-Forum a la Klaus Schwab seine jungen globalen Leiter (Young Global Leaders) überall in den Regierungen und Schaltstellen sitzen haben. Macron, Baerbock, Kurz, Trudeau usw. alles Schwabsoldaten, durch das WEF ausgebildet.

      Die Regierungen in Europa und in der Weralth sind unterwandert mit Schwabsoldaten und dienen der Schwab-Agenda, The Great Reset. Alle Menschen sollen digital erfaszt und an ein Zentralbankgeld gekoppelt werden. Sozialkreditsystem a la China wird eingeführt. Wer nicht spurt, darf nix mehr und wird fom sozialen Leben abgekoppelt. Das ist Ferschwörungstherorie eines kranken Faselers a la Langosch?
      [/quote]

      Da hast Du Dich ja fast genau beschrieben, Reichsbürgerspinner fehlt noch.

      Dabei hattest Du hier mal so super angefangen mit berechtigter Kritik an Ideologien Religionen Anke Öffi, aber jetzt: jede Kritikfähigkeit völlig weg gegenüber den Märchen, Ideologien der Rechtsanwälte von "Die da oben, die Bösen, Bösen, Bösen..." Hass, umbringen in Revolution,Verklagen, die Schweine (bringt uns Anwälten gut Kohle).

      Du bist genauso böse wie DIE DA OBEN. Du, Deine Vorfahren haben dieses Wirtschaftssystem mit erfunden.

      Du bist schuld. Auch an seiner Aufrechterhaltung. Wenn all die Alternativ-Verwirrten alle gemeinsam die PDG Partei des Gemeinwohls wählen würden, gäbe es dieses Horrorsystem morgen schon nicht mehr. Aber es ist eben Deine Schuld und die aller Alternativler, dass das böse System bleibt.

      "Für die Schlechtigkeit und das Raffitückische der Sozialen Marktwirtschaft ist die Menschheit nicht klug genug!"

      Und Du bist das Opfer des Marktwirtschaftsproduktes ReichsbürgerVerschwörungsmärchen, das mit dazu beiträgt, dass sich die Alternativler weder auf das WAHLBÜNDNIS noch die PDG konzentrieren können.



      Eine wichtige Nachricht an die Schenker ist:

      Ein selbstmörderisches Schenken ist zum Glück doch gar nicht nötig, um die Welt zu retten. Es reicht doch völlig, die Antikooperative Marktwirtschaft zur Kooperativen und Kommunen-produzierenden Gemeinwohl-Ökonomie-GWO-Kombi des Weltrates zu machen, wo Akte der Nächstenliebe, zu denen auch die Reparatur aller ÜBERMÄSSIGEN Erdbeschädigung gehört, belohnt werden.

      Warum soll es denn so wichtig sein und für was soll es denn gut sein, die Belohnungen wegzulassen?

      Höchstwahrscheinlich funktioniert kein Lebewesen ohne Belohnungen.




      Die ganze Welt ist in Mini-Sekten aufgespalten mit unterschiedlichen Mosaiken aus überwiegend Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten und ein paar wenigen Wahrheiten.

      Nur Schenker-Bewegung, Weltrat/NextScientistsForFuture.de, Lucki von Utopia ist machbar und vielleicht ganz wenige andere sprechen noch mit Andersdenkenden.

      Jetzt ist nur die Frage, ob auch die alle ihre Irrtümer, die ja meistens Manipulationen fremder Sparten sind, die die anderen zu ihren Opfern gemacht haben, mit Klauen und Zähnen bis aufs Blut verteidigen, oder ob es zur Annäherung kommt.

      Bis jetzt sieht es nirgends nach Annäherung aus, wofür ja mindestens eine Person mal einen Irrtum als Irrtum erkennen müsste und aufgeben müsste.

      Dagegen blockiert öfters auch die Ideologie, dass es unzählige Wahrheiten gäbe, wo es dann ja gar keine Irrtümer mehr geben kann, eben weil es angeblich so viel Welten gibt, wie es Menschen gibt. Aber ich bin sicher, es gibt nur eine Welt, also auch nur eine Gruppe von Wahrheiten, und der extrem viel größere Rest sind einfach nur Irrtümer, die es zu enttarnen gilt.

      Vielleicht gelingt das ja am Do, 18., vielleicht beginnt ja dort der Beginn des Wandels.




      260 Zeichen

      Im Moment belohnt die Welt das Schädigen der Mitmenschen.

      Die GWÖ-GWO-Kombi+PopperFrAK (Endergebnis Weltrat) belohnt Akte der Nächstenliebe, das Gegenteil des Schädigens der Mitmenschen.

      Was ist daran verkehrt?




      Doch, war Themenwechsel.Geht um:Geben/Schenken ist seliger denn Nehmen. Kooperation.

      Naturwiss. bestätigt:1.Zug:Schenken. Dann schauen: Kommt genauso viel zurück als Geschenk, halten sich Geben und Nehmen ungefähr die Waage? Ja. Dann weiter. Wenn nicht: Abbruch.

      Biologie-Grundstudium:Parasiten (Schmarotzer) greifen in gesunde Programmierung des Lebewesens ein,bringen ihr Programm im Opfer dazu.Resultat:Selbstmörderisches,selbstloses Schenken eines moralkranken Postconventionallev.-Verrückten,den Öffi (aufgrund welcher Vorteilbringender Irrtümer welcher Sparten?) zum anzustrebenden Menschheitsideal verklärt hat.




      [quote=Langosch post_id=3354 time=1660248345 user_id=107]
      mir einen schlechten Charakter unterstellen, Schenker mit Zeugen Jehovas gleichsetzen,

      Bundesthag die Weralth zu retten. Du begreifst ja nicht mal, dorth sitzen nur Marionetten und Klaus Schwab-Soldaten.
      [/quote]

      Schenker haben den Anspruch geäußert, sich auf ihre irrtümer hinterfragen lassen zu wollen. Reden sogar von FrAK, die aber in ihrer wirkungslosen Form auch völlig nutzlos ist, ich habe viel Zeit vergeudet dafür...

      Ihr unrealistisches Menschenbild führt zu unrealistischen nutzlosen Aktionen. Wenn schon die unter so viel Realitätsverlust leiden, dann legt das nahe:

      Die ganze alternative Szene besteht nur aus Menschen, die noch viel mehr Irrtümer im Kopf haben als schon der Mainstream, streben also eine noch schlechtere Welt an als der Mainstream. Im Kontakt mit der alternativen Extinction Rebellion habe ich deren verbrecherische Mentalität schon genau kennenlernen dürfen.

      In der irrealen Welt der moralisch zur Selbstaufopferung und Selbstmord hin Manipulierten der Schenk-Ideologie möchte ich nicht leben, deren Manipulations-Opfer möchte ich nicht werden.

      Also: Mainstream ist voll von Irrtümern. Alternative Szene noch voller von Irrtümern. Die Alternativen würden die Welt zu einer noch Schlechteren machen als der Mainstream. Sogar die Gemeinwohl-Ökonomie würde die Welt noch schlechter machen. Erst in der GWÖ-GWO-Kombi fehlen der GWÖ die schädlichen Teile.

      Dazu passt das kranke Verschwörungstheoretikergefasel hier von Klaus Schwab und Marionetten.

      Ich habe ja diese Verschwörungstheoretiker versucht in Talkshows zu beraten und zu korrigieren. Resultat:

      Der Mainstream ist schon irre und total schädlich für mein Leben.

      Aber die Verschwörungsspinner würden mein Leben und die Welt mit ihren Verrücktheiten zu einer noch viel schlechteren Welt machen als der Mainstream.

      Und genauso würde mein Leben und die Welt noch viel schlechter werden, hätten die Schenker Erfolg, den sie zum Glück nicht haben.

      So wie die Zeugen Jehovas die Welt mit ihrem 6 Millionen-Opfer-Erfolg ganz deutlich schlechter gemacht haben...

      Die verwirrten Verschwörungstheoretiker sieht der Weltrat ja als die Manipulations-Opfer der Vorteilbringenden Irrtümer der Rechtsanwalts-Sparten, die die Menschen zum Hass gegen Menschen aufhetzen, von dem sie dann durch eine Klage- und Prozess-Flut wunderbar profitieren können.
      Nur, wenn wir alle Menschen LIEBEN KÖNNEN, können wir mit denen gemeinsam ein neues Weltsystem entscheiden, - wenn die Menschen klug genug dafür wären, was sie offensichtlich nicht sind:

      "Für die Schlechtigkeit und das Raffitückische der Sozialen Marktwirtschaft ist die Menschheit nicht klug genug!"



      Dieser Schlüsselfrage weichen hier alle aus:

      Ist der Mensch von Natur aus ein Selbstaufopferer, der von der Unnatürlichkeit der Eigennutz-Orientierung befreit werden muss, oder ist er von Natur aus Eigennutz-orientiert und muss von Manipulationen hin zur Selbstaufopferung befreit werden?

      Diese Frage ist wissenschaftlich schon lange entschieden: Alle Lebewesen versuchen, die Menge eigener Gene zu maximieren, es sei denn, sie werden durch Manipulateure (Parasiten, Schmarotzer) davon abgebracht.

      Die Schenker versuchen sich, zum Glück erfolglos, als Manipulateure, anstatt die Eigennutz-Natur zu akzeptieren und die Nächstenliebe-Handlungen durch Belohnungen zu vermehren, wie es die GWÖ-GWO-Kombi tut.

      Kohlberg hat beschrieben, was es gibt an Menschengruppen. Es gibt die Gruppe des Postconventional Levels. Aber eben nur als winzige Gruppe derjenigen Manipulationsopfer, die zur Selbstaufopferung hin manipuliert wurden, die also Opfer von Manipulationen sind.

      Und aus diesen Manipulationsopfern, deren Leben beschädigt ist, machen Schenker das Bild des idealen Menschen.

      Das ist, wissenschaftlich bewiesen, ein einziger Irrweg.



      Mein Endergebnis: Ich gebe es auf, beende hiermit Schriftform, weil sie nicht funktionieren kann, Jannick wechselt einfach Thema. Da weiß man bei der Unmenge an Irrtümern und Ausweicheritis genau so nichts mehr zu sagen wie bei Zeugen Jehovas. Das ist strukturell das Gleiche. Anstatt Beweis-Argumente für die Natürlichkeit der Selbstaufopferung vorzubringen, die es nicht gibt, wird einfach das Thema gewechselt. Ich verliere nur Zeit, die ich für Gespräche mit Entscheidern (aktuell Bundeskanzleramt) brauche. Schriftform hält mich von der ernsthaften Weltheilungs-Arbeit nur ab. Ich darf meine Arbeitszeit nicht mehr vergeuden mit hoffnungslos unrealistischen Leuten.

      Schenker hoffnungslos in Irrtümernetz verstrickt. Schriftform führt zu puddingsartiger Ausweicheritis. NUR Popper-FrAK-Talk hat (kleine?) Chance, Ausweichen zu reduzieren. Aus Schenkern werden nie Kooperationspartner bei Weltheilung, sondern sie bleiben Manipulatoren zu moral-krankem, pathologischen Postconventional Level (ja, das ist keine hohe Entwicklungsstufe, sondern nur die Bezeichnung der Gruppe der Opfer von moralistischen Manipulationen. Öffi hat einfach den Irrtum gemacht, aus dieser winzigen Gruppe von Manipulationsopfern des Moralischen einen vermeintlichen Naturzustand zu fantasieren) und sie bleiben Manipulatoren zu Selbstaufopferungsbereitschaft anderer bei gleichzeitiger eigener nicht-Selbstaufopferungsbereitschaft, beschädigen also Menschen per Manipulation und sprechen nur mit Leuten, die NICHTS zu entscheiden haben in Welt, GGKombi spricht mit Entscheidern und gibt Menschen durch Belohnung von GUTES-TUN Glück, dadurch stoppt Konsumsucht und Erdzerstörung. Eigennutz ist NICHT kapitalistisch, sondern NATUR, und Manipulation hin zur Widernatürlichkeit schadet der Menschheit. Kapitalistisch ist das Zulassen von maximalen Profiten durch Schädigung der Menschen. Gemeinwohlwirtschaftlich ist, maximale Profite nur für Akte der Nächstenliebe.

      Schenker schädigen die Welt.

      Aus ihnen werden nie Weltheilungs-Aktivposten, da darf ich meine Arbeitzeit nicht vergeuden.

      Am 18. findet ja Popper-FrAK statt. Aber wenn Jannick da auch wieder einfach nur das Thema wechseln würde, kann sie auch niemals funktionieren.


      Habe Mediation beendet. Darf meine Arbeitszeit nicht vergeuden mit Leuten, die den zentralen Themen ausweichen. Menschen sterben an Krieg, werden Nahrungsvergiftet, zu Tode operiert des Geldes wegen, und da beschäftigt man sich mit dem UNWICHTIGSTEN: Sprachvarianten. Mir ist die Sprache VÖLLIGST egal. Ablenkung auf Unsinniges.

      Ausweichen auf verrückten Sprach- und Wort-Fetischismus.

      Das hätten vielleicht interessante Punkte sein können:
      7. Warum musz die kapitalistische Wirtschafft in eine Bedarfswirtschafft umgestellt werden?
      8. Warum reduziert sich die Menschheit nicht bewuszt & human auf ein naturferträgliches Masz?

      Aber ich darf meine Arbeitszeit nicht mehr vergeuden für verlorene Menschen, ich muss mit den Entscheidern telefonieren. Das ist mein Arbeitsauftrag im Weltrat, nicht mit verlorenen Menschen sprechen.


      [quote="Jannick Schenker" post_id=3297 time=1659939496 user_id=80]

      Bei den Schenkeridealen geht es in der Tat darum, sein eigenes Leben von Anspruch her 100% für die Heilung der Welt einzusetzen. In diesem Zuge kann dabei sogar sinnvoll erscheinen, sein eigenes körperliches Leben zu riskieren, um andere Menschen zu retten.

      [/quote]

      Und sich zu verhalten, wie eine Zelle gegenüber dem Ganzen...

      Das ist völlig unrealistisch. Jedes Tier handelt nur Richtung Weiterbestehen eigener Gene, es sei denn, es wird durch Manipulatoren (Parasiten, Schmarotzer) davon abgebracht. Moralische Manipulationen retten nicht die Welt, sondern zerstören sie.
      Bei GWÖ-GWO-Kombi werden alle für Nächstenliebe BELOHNT, praktizieren also Nächstenliebe aus EIGENNUTZ, nicht als kranke Manipulationsopfer!!!!!!!!!!!!!! Nur so kann Weltheilung gehen: Nächstenliebe-Handlungen BELOHNEN, anstatt sie erfolglos moralisch herbeizumanipulieren zu versuchen GEGEN das Natur-Prinzip Eigennutz.





      Nach langem Brechen der Regeln hält man sich jetzt wenigstens ganz grob an die Regeln einer Popper-Freien-Argumente-Kultur PopperFrAK:

      Beitrag von Dylan » Mi Aug 10, 2022 9:28 am

      Jannick Schenker hat geschrieben: ↑Mi Aug 10, 2022 8:21 am


      Jede Liebe (Schenkung) die etwas zurrück haben will ist keine Liebe (Schenkung), sondern ein Geschäft. Der Prozess des Schenkens ist dann vorhanden wenn man aus Liebe für sein Geben nichts zurrück erwartet. Z.B. wenn ein Straßenmusiker aus Liebe zu den Menschen auch mal dann weiterspielt, selbst wenn er weiß, dass alle die ihm zuhören kein Geld haben.

      (Wir sollten aber 600 nicht überschreiten. Jannick 353 Zeichen, Ich: 353:)

      Missverständnis: Anfangsgeschäft war nur, zu beweisen, dass jemand Deine Nähe/Ruhegeben/Rat WIRKLICH WILL, und Du Dich nicht nur selbsttäuschst wie bei Musik, wo die Leute stehenbleiben, um MITEINANDER Kontakt zu fühlen, aber NICHT WEGEN Deiner Musik. Du interpretierst Dein Handeln per Selbsttäuschung als Schenken,obwohl es GAR KEINS IST!ALDI schenkt!


      Re: Erste ERNSTHAFTE Sätze-Mediation im Popper-FrAK-Style, erster Gehversuch

      Beitrag von Dylan » Mi Aug 10, 2022 9:46 am

      Langosch hat geschrieben: ↑Mi Aug 10, 2022 8:56 am

      Die Weralth heilen mit Popperdingsbums und unrealistische Weralthbilder aufgeben?

      Langosch 600 Zeichen Dylan 600:

      Weltrat heilt die Welt mit GWÖ-GWO-Kombi https://NextS4F.de 5.Absatz. GUTES-TUN wird finanziell belohnt, nicht mehr Schädigung! Wer die Kombi plus PopperFrAK den halben Tag den Entscheidern rät, gibt der Menschheit die Chance auf ein REAL BESSERES Leben. Das ist kein selbstloses Schenken, sondern GESUND eigennützig: Der gesunde Geber will selber das BESSERE LEBEN plus Anerkennung für seine Idee-Leistung, also das BEZAHLEN der anderen per ZURÜCKGEBEN. Gesund Geben UND Nehmen. Schenker hingegen beschädigen wie Zeugen Jehovas mit einer Irrtümer-Ideologie Andere per Manipulation und beuten sie oft aus.


      Re: Erste ERNSTHAFTE Sätze-Mediation im Popper-FrAK-Style, erster Gehversuch

      Beitrag von Dylan » Mi Aug 10, 2022 10:30 am

      Langosch hat geschrieben: ↑Mi Aug 10, 2022 9:01 am


      Falsch! Schenken wird nicht gegen Geld aufgemeszen! Wenn mein Nachbar Probleme hat und zu mir kommt, um nach Rath zu fragen, schenke ich ihm Zeit! Ich musz ihm nicht erst 100 € abkassieren und hinterher freigibig zurückgeben, um mein Zeitgeben des Zuhörens als Schenkung zu bezeichenen. Liebe zu schenken soll also in Zukunft auch nur anerkannt werden, wenn man es in Geld bewertet? Hallo? Was hast Du nur führ eine unrealistische Weralthansicht?

      Langosch 446 Dylan 446 Zeichen:

      Geld hilft als BEWEIS. Schenker uminterpretieren ihr Nehmen als Schenken: Containern/ Foodsharing NEHMEN selbsttäuschen sie als schenkendes Essenretten. Aldi schenkt BEWIESEN. Ich hatte Geld gegeben für Gemüse, aber jetzt schenkt Manipulationsopfer Aldi per Foodsharing=KRANKES selbstlo Schenken! Geld ist nur EIN Beweisweg für ECHTES Schenken statt eingebildetes. Bonobos schenken gesund: Wenn ZURÜCKSCHENKEN fehlt,STOPP! Bezahlung also=gesund!





      Das Instrument der Popper-FrAK zeigt auch hier wieder sofort das, was DANEBEN ist:

      Das Thema hier hatte ich eröffnet als 300-Zeichen-Mediation, später angeboten, auf 500 zu erweitern. Jannick schreibt fast 1600 Zeichen. Das bedeutet: Ideale werden gepredigt, aber das eigene Handeln ist disziplinlos, ohne Rücksicht auf Fairness-Regeln, auf das, was andere wollen. Das ist höchster Grad an Egoismus und Egozentrismus, das GEGENTEIL von Schenken im faktischen zwischenmenschlichen Handeln.

      Mir ist ein ehrlicher Mensch, der zu seinem gesunden naturgegebenen Eigennutz und seiner gesunden Eigenwohl-Orientierung steht, tausendmal lieber als einer, der Wasser predigt und Wein trinkt. Und erst, wenn man den Eigennutz als Tatsache akzeptiert, wird die Weltheilung erstmals faktisch möglich, und eben nicht durch Pseudo-Samaritertum!!!

      Lan und Ja haben mit diesem rücksichtslosen Egoismus diese Mediation kaputt gemacht.

      D.h.: Nichts funktioniert, sondern Egoisten reden vom Schenken, aber schmarotzen faktisch von den Lebensmittelspenden der gebenden und fleißig arbeitenden ANDEREN, die ausgenutzt werden.

      Das kann man machen, wenn man sein Leben auch tatsächlich in den Dienst dieser ANDEREN stellt und ernsthaft daran arbeitet, die Chancen zu maximieren, das Leben dieser gebenden Anderen glücklicher zu machen, so wie ich es tue.

      Das Friedenscamp ist eine durch sachliche Argumente nicht begründbare Marotte, eine Spielerei wie all die tausenden wirkungslosen Schein-Friedens-Demos der letzten Jahrzehnte, - ohne jede Chance, den gebenden Anderen wirklich realpolitisch und real-faktisch Frieden geben zu können (und ein Leben von Millionen in funktionierenden Friedens-Kommunen ist in dieser Epoche ganz offensichtlich UNMÖGLICH),
      während die GWÖ-GWO-Kombi Partei des Gemeinwohls PDG
      https://DieKompetente.beepworld.de
      https://www.NextScientistsForFuture.de
      https://WahlB.beepworld.de als neues Weltwirtschaftssystem eine FAKTISCH friedliche Welt nach einigen Jahren realpolitisch produzieren würde. Das wäre, den Gebenden anderen was zurückzugeben, das wäre die Pflicht. Aber da müsste man ja arbeiten, und nicht nur nehmen und sich treiben lassen.

      Stattdessen lebt man in der Selbsttäuschung, man sei schenkend, obwohl man faktisch knallhart nur NEHMEND handelt, letztlich als Sozialparasit.

      Leeres Gerede vom Schenken, das vielleicht sogar andere manipuliert, die Redner zu beschenken (wenn die sich ausnutzen lassen), steht einem faktischen egoistischen rücksichtslosen disziplinlosen antisozialen Handeln gegenüber.

      So, jetzt habe ich auch die 500 Zeichen weit überschritten.

      Jetzt bitte ich noch einmal darum, ab jetzt erstmals mit Fairness vorzugehen und dass wir alle uns ab jetzt an die 500-Zeichen-Mediation halten. (Schenkend wäre übrigens, den anderen 500 einzuräumen, und sich selber auf 300 zu beschränken. Aber ein solches echtes Schenken möchte ich gar nicht. Fairness reicht mir schon.)

      Bin mal gespannt, ob dieses absolute Minimum an demokratischem Verhalten und Fairness hier überhaupt jemals möglich ist oder nicht, weil eben alles nur ist: Wasser des Schenkens predigen und stattdessen den Wein eines rücksichtslosen nehmenden Egoismus zu trinken...

      Faktisch stelle ich damit die Frage in den Raum, die man überall in den Medien ja sehr häufig schon gestellt hat, auch gerade Langosch mit Bezug auf Öffi:

      Müsste die Schenker-Bewegung nicht eigentlich Nehmer-Bewegung heißen?

      Wo sind die Argumente dagegen? Die Fakten sprechen eher dafür, dass die vielen öffentlichen Vorwürfe, die man überall finden kann, eher berechtigt sind...





      Die Popper-FrAK hat wunderbar funktioniert und das folgende sofortige Ergebnis erbracht:

      Da ist ein Mensch mit einem derart schlechten Charakter, dass er sich nicht an die geringsten Spielregeln menschlichen Miteinanders, des Demokratischen und der Fairness halten kann.

      Solch ein Mensch muss so voll von Irrtümern sein, dass jede Sekunde weitere Aufmerksamkeit reine Zeitvergeudung wäre.



      Mit Langosch habe ich gemeinsam: Ich bin auch ein großer Freund der Schriftlichen (Forums)-Diskussion.
      Und zu Dylans Aussagen über die Schenker möchte ich sagen: Ich sehe es anders ;)
      Alles liebe, auf eine fruchtbare Kommunikation!
      [/quote]

      Ja, das ist der Grund, warum ich FrAK für wertlos, folgenlos und erst Popper-FrAK für sinnvoll halte: Ich sehe es anders, ist nicht ausreichend als Argument für konkrete Situationen, in denen Schenker eindeutig mehr Nehmen als Geben.

      Vielleicht müssten die Schenker sich der Erkenntnis öffnen, dass es Menschen unmöglich ist, völlig selbstlos uneigennützig zu handeln, dass das Menschenbild kleine Irrtümer beinhaltet, die ständig sinnlose Aktivitäten und Aktionen zur Folge haben.

      So wie Fridays For Future bald bei Enteignungs-Demo mit ihren Hass auf Fähige rausschreien werden, was der Sache eher schaden als nutzen wird, denn auch wenn das Unmögliche geschähe, die Enteignung, wäre dann das Land schlechter dran als vorher, siehe Bitterfeld, absolute Verdreckung durch staatseigene Betriebe...

      So werdet Ihr Eure Irrtümer im Menschen- und Weltbild eben NIE loswerden.
      Aber ich bin ja schon nahe an der wohl einzigen richtigen Entscheidung: Die Schenker abzuhaken als eine unter hunderten von sinnlosen Irrwegen ohne jegliche Weltverbesserungschance.




      Habe gerade das genaue Gegenteil von allem, was geschrieben wurde, erlebt, was mich bestätigt darin, dass alles rund um Schenker einfach nicht funktioniert. In dem Ganzen ist einfach total der Wurm drin...

      Hatte 80 Minuten Popper-Talk Online-Telko mit Redezeituhren: Auf allerhöchstem Niveau, eine Person möchte mit Bekanntem gerne Probe-mitleben in meinem Projekt KölnSüd, eine andere hat mich sogar schon besucht zur Popper-FrAK und großes Interesse an Mehr bekundet. Und bei Schenker funktioniert nie was...

      (Wobei ich es auch für möglich halte, dass wirklich glückliche gute Kommunen vor Einführung der GWÖ-GWO-Kombi eventuell UNMÖGLICH sind...)

      Wer mehr Anschläge schreibt, als der andere, geht in einer demokratischen Situation genauso wenig, wie wenn bei Popper-FrAK-Talks einer weiterreden würde, obwohl sein Zeitkonto leer ist. Niemand hat das bisher getan, außer bei Schenker.

      Ich habe schon oft gedacht: Schenker scheint zu bedeuten: Nicht andere be-schenken, sondern die anderen manipulieren, so dass die sich gefallen lassen, dass der Schein-Schenker viel mehr NIMMT, als er GIBT. Auch bei dem Raum, der sich genommen wird. Genauso war es auch bei der Schein-Schenkerin, die eine Woche probelebte in KölnSüd: Da musste ich das übermäßige NEHMEN sehr deutlich konfrontieren, dann erst wurde es besser.

      Also: Bei ALLEM rund um Schenker scheint immer nur der Wurm drin zu sein, überall scheint ausschließlich Falsches gemacht zu werden.

      Ich mache gerne weiter hier, aber nur, wenn es auf 500 Anschläge begrenzt wird mit der Mess-Homepage, die ich genannt hatte.

      Sonst ist das für mich Mehr-Nehmen als Geben, also grundsätzlich nicht akzeptabel.




      Bisher bringen alle Aktionen aller Bewegungen nichts. Aber auch wenn FALSCHE Aktionen größer würden, würden sie ja nicht zu einer positiven Veränderung führen. Erst muss geklärt werden, was überhaupt RICHTIG ist.

      Z.B. Sind gerade große Hass-Enteignungs-Spinnereien-Demos geplant. Auch wenn die Erfolg hätten, wäre danach die Gesellschaft nicht besser, sondern noch schlechter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Z.B. ist das DeFüCa von Querdenken. Es ist immer nur Hass, der Massen auf die Straßen bringt: Hass auf Reiche, fantasierte Verschwörer usw. Und der Hass der Massen stachelt die Politik eher an, den Demonstranten jetzt erst recht entgegen zu handeln. Der Hass ist eine Krankheit, und bringt nur Schädliches. Hätte das DeFüCa großen Erfolg, dann nur mit hasserfüllten Massen. Und das bringt uns wieder nicht zu liebevollen Gesprächen mit den Entscheidern der Welt. Ist also alles ein einziger Irrweg.

    • Die neuesten Diskussionsbeiträge aus dem Internet immer im letzten Post der auf diesen Post folgenden Posts, die neusten Texte in jedem Post jeweils oben, die ältesten unten. Also findet man die allerneusten Texte immer nur ganz oben im allerneuesten der Posts hier unter diesem Post:


      Zusammenfassung großer Teile der Diskussion:
      Sendung zum Thema Konstruktionsfehler des ITTF und der anderen Sportverbände und dem Lösungsmodell in der IHTTF https://youtu.be/nbP1VDFgtIk?t=469 und zur nicht-bewussten Förderung von Internetverbrechern https://youtu.be/8bYHTAZUbnw https://youtu.be/BP1N2z9dBy4

      Was lernen wir aus alledem für die Zukunft? Wenn man Verbrechern begegnet, macht es keinen Sinn, mit ihnen zu sprechen. Man muss sie schnellstmöglich ins Gefängnis bringen, sie schnellstmöglich einer harten Strafe zuführen, damit sie überhaupt begreifen, wo sie verbale oder nichtverbale Straftaten begehen. Mit Cyber-Mobbern, Hatern, Beleidigern, Rufschädigern usw. zu reden bringt überhaupt nichts. Aber diesbezüglich versagt das Internet ganz grundsätzlich. Zwar hat die Politik bewirkt, dass Leute, die ihnen gegenüber Internetverbrechen begehen, hart bestraft werden können, aber den gleichen Schutz gibt es noch nicht für die Normalbürger.
      In unserem Forum machen wir es richtig: Wenn jemand bei uns verbale Straftaten begeht, sofortige Löschung. Aber das geschieht fast nirgends sonst...





      käme nicht Verleumdung (erfordert Wissen um die Unwahrheit), sondern üble Nachrede in Frage, und beide sind keine Verbrechen, sondern lediglich Vergehen.

      Danke, üble Nachrede entfällt mir immer, und bei juristischen Feinheiten bin ich sicher sehr schwach.

      Also: 1000 Euro bekommt derjenige, der die verschiedenen ehemaligen Bundestrainer, Bundesliga-Spieler, Verbandsmeister usw. kontaktiert, sie erinnert an die natürlich gerne vergessenen Niederlagen gegen mich, sich diese bestätigen läßt, und alle meine Siege und Niederlagen aus Turnieren und Punktspielen zweithöchste bis fünfthöchste Liga aus vielleicht noch vorhandenen Papierarchiven seit 1964 heraussucht und fotografiert.

      Mehr kann ich nicht tun.





      Antwort auf wieder mal einen dieser Verbrecher, der mich ohne Beweise der Lüge bezichtigt:
      Dieser Verbrecher, der mich hier verleumdet, Falsche Verdächtigungen begeht und die Leser belügt, ich würde lügen, hätte alle meine Siege nur erfunden, würde in einer gesunden Gesellschaft verurteilt und bestraft. Wer rumläuft und ohne jeden Beweis behauptet, andere Menschen würden lügen, gehört schwer bestraft.

      Ich erinnere mich ganz genau daran, dass ich ganz viel verloren habe wie alle TT-Spieler, aber ich erinnere mich natürlich ganz glasklar an Tage, an denen ich in guter Form war und eben unglaubliche Siege erzielt hatte. Ich würde nie lügen oder Siege erfinden.
      Vor allem würde ich nie wie dieser Verbrecher hier ohne jeglichen Beweis andere verleumden, sie würden lügen.

      Wenn jemand in China Fan Zhendong schlägt, es aber keine Aufzeichnungen davon gibt, wer wollte ihm verbieten, von seinem Sieg zu berichten. Fan Zhendong müsste vor Gericht einen Meineid schwören und wäre dann ein Verbrecher, wenn er das Sprechen über seine Niederlage untersagen lassen wollte.

      P.S: Match im Training, offizielles Match sind gleich bedeutsam: Jeder weiß, dass die meisten Spieler unter dem Stress und Druck eines offiziellen Matches eher schlechter spielen (Nervosität, Eisenarm, hat man früher gesagt) als im entspannteren Match im Training, wo oft tolle Matches gespielt werden. Und ich kenne keinen einzigen hochklassigen Spieler, der jemals im Match im Training absichtlich verliert. Alle oberen Spieler sind extrem ehrgeizig und wollen IMMER gewinnen. Und wenn man mal durch irgendwas gehandicapt ist, sagt man das vorher (zuviel gegessen, lange nicht trainiert, das Alter und die Gebrechlichkeit sieht der andere ja. usw.) Ich würde nie von einem Sieg berichten, wo der andere gehandicapt war. Und keiner macht ein Trainingsspiel mit Schmerzen, und wenn doch, dann sagt er es wenigstens vorher, damit es richtig eingeordnet werden kann.
      Zusammengefasst: Top-Spieler spielen manchmal im Training-Match besser als im offiziellen, und nur ganz selten schlechter. Der Spass im Training kommt doch gerade daher, dass man ECHTE MATCHES spielt...


      Kann man so sehen.

      Da ich aber mich immer nur in den höheren Bereichen bewegt habe, und Noppenblocks für mich TOTALST ungewohnt sind (weil es die ganz oben einfach niemals gab), muss ich immer nur versuchen, die in normale Spieler zu verwandeln.

      Und das gelingt mir nur mit raketenschnellen RH-Seit-Ober-Spin- und VH-Kick- und Seitoberschnitt-Aufschlägen auf die Noppe, wodurch ganz normale Returns zurückkommen, die ich dann mit Schlagspins sofort in einen Punktgewinn verwandeln muss.
      Alles andere macht mich völlig hilflos, aber so hatte ich vor ein paar Jahren noch die Hälfte eines Turniermatches gegen Noppen-Stop-Blocker 2000 Punkte geführt, bis ich es dann leider irgendwie noch abgab.

      Mein Rezept funktioniert also für die, die überhaupt nicht gegen Noppen-Stop-Block können.

      Noppenabwehr war nie ein Problem. Dafür war mein Angriff im Def-Allround zu stark, meistens...



      [quote=vhmlnox post_id=297690 time=1659077038 user_id=25572]

      Das Phänomen des "Trainingsweltmeisters" kennen wir sicher alle, deshalb gibt es ja im Profibereich aller Sportarten auch Mentalcoaches etc. Aber kann man sein Bewusstsein so sehr überlisten, dass man auch dann, wenn es um etwas geht, in einen Scheißegal-Modus schalten kann?

      [/quote]

      Bin ja von Grundberuf Psychotherapeut und Psychoanalytiker. Stichworte Paradoxe Intention Paradoxe Intervention. Von mir Gecoachte sind immer dann über sich hinausgewachsen, wenn wenigstens ich konstant durch Paradoxe Intention jeden Erfolgsdruck aus dem Match herausgenommen hatte, z.B.: Du sollst gar nicht hier gewinnen, für Deine Weiterentwicklung will ich nur ein paar schöne Angriffsbewegungen sehen, nur das ist wichtig..., ganz egal, ob die Bälle treffen oder nicht... Und plötzlich trafen die Leute, weil der Eisenarm verschwand und sie locker wurden... Und gewannen, obwohl ich immer wieder betonte, dass es mir nur um ein paar Angriffsbewegungen ging...

      [quote=vhmlnox post_id=297690 time=1659077038 user_id=25572]

      Ja sicher... die Frage ist nur, wer sich irrt und wo - ein Physikprofessor eröffnete seine Einführungsvorlesung immer mit den Worten "Die Hälfte dessen, was ich Ihnen erzähle, ist falsch - leider weiß ich nur nicht, welche Hälfte."
      [/quote]
      Ja, absolut sicher können wir uns bei nichts sein. Und das habe ich auch immer im Hinterkopf. Letztlich gilt auch für den Sport unsere Weltrat-Bildungsreform: Alle unterschiedlichen pädagogischen Richtungen müssen ausgewertet werden auf ihre unterschiedlichen Leistungs-Steigerungs-Effekte hin bei Schülern. Erst dann können wir irgendetwas entscheiden.

      [quote=vhmlnox post_id=297690 time=1659077038 user_id=25572]
      Das sie schneller besser werden, leuchtet mir ein - fraglich scheinen mir aber die langfristigen Auswirkungen. Wer sich auf eine einzige Schlagtechnik fokussiert, macht natürlich schnellere Fortschriftte, auch dürfte ein Flip gegen andere Anfänger, die eben nicht mit einem Gegentopspin reagieren, sicher sehr effektiv sein - und gegen Anfänger-Aufschläge auch nicht allzu schwierig. Allerdings würde ich vermuten, dass die Nur-Flipper irgendwann auf einem Leistungsplateau ankommen, auf dem sie stagnieren, und dass diejenigen, die systematisch ihre "tactical toolbox" erweitern, wie es Larry Hodges, Ex-US-Nationaltrainer, empfiehlt, dann an ihnen vorbeiziehen, weil sie je nach Gegner und Spielsituation das Mittel wählen können, das den meisten Erfolg verspricht.
      [/quote]

      Ja, das kann so sein. Was in der Welt von 2200-2650 Punkte geschieht, kann ich nicht beurteilen, da ich mit Angriff da ganz oben keinerlei Erfahrungen habe.
      Aber als ich jetzt nach 7 Jahren erstmals den Angriffsschläger wieder in die rechte Hand nahm und Timo Boll-Technik mit 100% Flip+Spin probierte, hatten die Gegner schlagartig ganz große Probleme, haben fast alle Flips gar nicht zurückbringen können, siehe meine letzte Sendung (fast alle Flips waren direkte Punktgewinne), während sie meine Def-Returns mit DefAll-Schläger vorher munter angriffen.

      Die Welt ist ein Experiment. In der Politik und Wissenschaft ist alles geprägt von der MENSCHHEITSEPOCHE DES IRRTUMS, da sind wir uns im Weltrat sicher. Aber genau so sicher fürchten wir, dass sich Wahrheiten wahrscheinlich nirgends durchsetzen können, denn der zentrale Konstruktionsfehler unserer Welt wirkt weiter GEGEN ALLE Wahrheiten, und das Durcheinander wird bestehen bleiben, überall, fürchte ich... Und deswegen wird sich weder in der Gesellschaft noch beim Tischtennis irgendetwas durch meine Arbeit ändern, fürchte ich. Aber ich habe es halt mal spaßeshalber veröffentlicht, und viele Likes zeigen, dass es, wie beim Weltrat mit seinen umwerfend positiven schriftlichen Kommentaren ganz vieler Wähler*innen-Kommentare zum Staatscoaching SC der NextScientists/Weltrat , wenigstens ein bisschen positive Resonanz gibt, allerdings nicht dort, wo es entscheidend wichtig wäre. Beim Bundeskanzleramt bin ich noch nicht sehr viel weiter gekommen. Aber am Montag kommen wieder 2 Doktorinnen des Bundeskanzleramtes wieder aus dem Urlaub. Einfach weiter versuchen, was sollen wir beim Weltrat auch sonst machen.?...

      zu Obigem noch Nachträge:

      P.S.: Zur Tactical Toolbox fällt mir ein: Je größer die Zahl der verwendeten Aufschläge, desto schlechter die Qualität des einzelnen Aufschlages.

      Das erlebe auch ich beim DefAll selber immer wieder, dass die Vielzahl der mir möglichen (und zu meiner Länge 193 cm passenden) Aufschläge die Qualität meines Aufschlagsspieles verschlechtert.

      Würde ich noch Ding Nings Reverse Tomahawk dazunehmen, würde ich wahrscheinlich jeden Aufschlag mit noch geringerer Qualität durchführen.

      Bei Timo-Boll-Technik mit linker und rechter Hand verwende ich nur noch max. 4 von Bolls Aufschlagvarianten, und das erlebe ich eher als Vorteil denn als Nachteil. Lieber weniger Varianten, aber die besser ausgeführt...

      Ich vergaß auch, ganz zu Anfang zu erwähnen, dass meine Spielweise natürlich bei 193 Körpergröße anders aussehen muss als bei 160 cm. Was bei anderen vor der Brust stattfinden muss, findet bei mir vor meinem Becken statt, z.B. der RH-Topspin...




      Ja, kann man so interpretieren. Aber mit der Wissenschaft ist es ein Kreuz... Es ist genauso möglich, es so zu interpretieren, dass Harimoto erst allmählich seinen Flip einspielen musste, und erst am Ende so gut drin war, dass er dann auch endlich effektiv flippen konnte.

      Meine Theorie sagt ja: Kinder, die niemals einen anderen Schlag machen als Flip+Spin als Return, erreichen eine solche traumwandlerische Sicherheit im Flip, dass sie gleich am Anfang schon so spielen können wie Harimoto ganz am Ende bei der Abwehr der 6 Matchbälle und 5 Rückstandspunkte. Und genau das habe ich bei von mir unterrichteten Kindern messen können: Riesige Überlegenheit bei den so von mir Unterrichteten.

      Außerdem spielt die Stimmung: Habe nichts mehr zu verlieren, kann JETZT mutig sein, eine Rolle...

      Am Ende können solche Fragen nur mit richtigen (sport-)wissenschaftlichen Studien beantwortet werden.

      Aber Harimoto kann einem eine Ahnung geben, wie es vom ersten Ball an zugehen könnte, wenn er in seinem Leben nie auch nur einen Return anders gemacht hätte als mit Flip+Spin.

      Und ich hoffe, wir sind uns an dem einen Punkt einig: Harimoto hätte noch sehr viel besser geflippt, wenn er nicht die Hälfte der Trainingszeit auf Nicht-Flips verwendet hätte. Ich jedenfalls konnte immer nur das, was ich ständig machte, ohne mir selbst die Trainingszeit durch anderes wegzunehmen...


      Ich sehe (auch bei Harimoto) im Zaudern, den Ball unbedingt auf den Tisch bringen zu wollen, statt Hochrisiko zu gehen, einen der größten Irrtümer im Tischtennis, die Ursache für den EISENARM.

      Gerade eben im Training habe ich zum hundertsten Mal erlebt:
      Ich versuche absichtlich, einige Sätze zu verlieren, um das Match zu verlängern, und schraube das Risiko auf Maximum, probiere sogar die Hochrisiko-Aufschläge, die Harimoto mit die Wenden brachten, und treffe plötzlich die härtesten Flips, Spins und Schüsse und muss mich anstrengen, um überhaupt vorbeihauen zu können. Und in dieser Stimmung "Jetzt ist alles egal, hau drauf" hat Harimoto seine Top-Leistung gebracht. Vorher war Zaudern, erstmal Ball auf den Tisch, Sicherheitsdenken...

      Und da es keine Studien gibt, wie sich Kinder mit NUR-Flip-Spin-Schuss leistungsmäßig entwickeln, verglichen mit Kindern mit allem, können wir diese Fragen nicht mit Beweisen endgültig entscheiden.

      Ich bin in der Wissenschaft Pionier, in der Musik nur ein bisschen, und im TT Pionier. Und diese Erfahrung, wie sogar berühmte Professoren sich total irren, nur die klügsten Profs., z.B. der "weltweit wichtigste Denker" auch Wahrheiten drauf haben, führt zu der in Erfahrung gegründeten Gewissheit, dass wir, lebend seit 400 000 Jahren in der MENSCHHEITSEPOCHE DES IRRTUMS, überall, auch im Sport, mehr Irrtümer als Wahrheiten haben.

      Deswegen bleibe ich halt bei meiner sicher nicht beweiskräftigen Erfahrung, dass Kinder und ich selber in meinen Timo-Boll-Technik-Jahren bei NUR Flip-Spin-Schuss am schnellsten besser wurden (als Angriffsspieler. Wer das Pech hatte, einmal Def-All zu lernen, schafft es bei Umstellung auf Angriff meist nie, die gleiche Leistung zu erreichen. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr...)

    • Die neuesten Diskussionsbeiträge aus dem Internet immer im letzten Post der auf diesen Post folgenden Posts, die neusten Texte in jedem Post jeweils oben, die ältesten unten. Also findet man die allerneusten Texte immer nur ganz oben im allerneuesten der Posts hier unter diesem Post:

      Zusammenfassung großer Teile der Diskussion:
      Sendung zum Thema Konstruktionsfehler des ITTF und der anderen Sportverbände und dem Lösungsmodell in der IHTTF https://youtu.be/nbP1VDFgtIk?t=469 und zur nicht-bewussten Förderung von Internetverbrechern https://youtu.be/8bYHTAZUbnw https://youtu.be/BP1N2z9dBy4

      Was lernen wir aus alledem für die Zukunft? Wenn man Verbrechern begegnet, macht es keinen Sinn, mit ihnen zu sprechen. Man muss sie schnellstmöglich ins Gefängnis bringen, sie schnellstmöglich einer harten Strafe zuführen, damit sie überhaupt begreifen, wo sie verbale oder nichtverbale Straftaten begehen. Mit Cyber-Mobbern, Hatern, Beleidigern, Rufschädigern usw. zu reden bringt überhaupt nichts. Aber diesbezüglich versagt das Internet ganz grundsätzlich. Zwar hat die Politik bewirkt, dass Leute, die ihnen gegenüber Internetverbrechen begehen, hart bestraft werden können, aber den gleichen Schutz gibt es noch nicht für die Normalbürger.
      In unserem Forum machen wir es richtig: Wenn jemand bei uns verbale Straftaten begeht, sofortige Löschung. Aber das geschieht fast nirgends sonst...



      Vorab: Mein letztes Album Musik, nix dolles, ist ja nur kleiner Drittberuf: https://www.youtube.com/watch?v=OtlQ...eR2vqE&index=5

      Es ist sogar noch viel schlimmer: Nach 1976 bin ich nur noch immer schwächer geworden. Und: Ich konnte jederzeit sogar gegen 3. Kreisklasse verlieren, wenn nicht lange genug richtig eingespielt und das Spielsystem der Gegner weder Moderner Angriff noch Modernes Defensiv-Allround war.

      Und ganz richtig: Jeder entscheidet doch selber, ob er meinen geäußerten Anspruch auf Weltbester TT-Lehrer für realistisch hält oder nicht. Jeder darf sich selber gerne für den Weltbesten halten, denn das wäre ja die Voraussetzung dafür, sich überhaupt ein Urteil erlauben zu dürfen, dass ich es nicht sei.

      Ich kann ja durch NICHTS beweisen, dass die, die ihre Sichtweise für die Wahrheit halten, sich irren, genauso, wie sie nicht beweisen können, dass ich mich irre. Es braucht ECHTE wissenschaftliche Vergleichstest von Lehrer-Effizienz, und da fehlt es überall...

      Aber da die Gier mancher weniger, mir meine Lebensbestform unbedingt wegreden bzw. weglügen zu wollen, die Gier, mir irgendwelche Unwahrheiten unterstellen zu wollen, doch sehr groß zu sein scheint, hier mal einige Fakten, soweit sie mir auf die Schnelle noch einfallen:

      Erster Turniersieg 1968 B-Schüler, später Kreismeister, Vize-Bezirksmeister, Nr. 7 der Hessischen Jugendendrangliste (für die ich Favorit war, aber keine ausreichende Einspielmöglichkeit hatte und so das ganze Wochenende weit unter meinen Möglichkeiten blieb, aber wenigstens noch den Zweitplatzierten schlug und einen Spieler zweithöchste Liga hinter mir ließ), viele Turniersiege, Bezirksmeister Herren usw. Irgendwann warf ich ca. 80 Urkunden in den Müll...

      Warum wurde ich wohl aufgestellt, um den Aufstieg von der zweithöchsten in die höchste Liga zu holen? Weil ich gegen niemanden der ganzen Mannschaft mehr verloren hatte vor dem entscheidenden Spiel, egal ob Jugendnationalspieler und späterer Herren-Nationalspieler, Bundestrainer Kinder-Jugendbereich oder Ex-Nationalspieler...

      Warum habe ich wohl jahrelang vierthöchste Liga vorne noch sehr erfolgreich gespielt, obwohl nur noch nebenbei im Studium (Durchschnittsnote 1,1)?

      Warum hat man mir wohl viel Geld bezahlt und mich mit Gitarre (übend auf der Rückbank) persönlich im Vereinsvorsitzenden-PKW zum entscheidenden Spiel um den Aufstieg von der dritt- in die zweithöchste Liga chauffiert, was durch meine 2 glatten Siege auch super klappte, wonach ich wieder Gitarre-übend alleine nach Hause chauffiert wurde, weil mich TT ja kaum noch interessierte?

      Oder das Pokalmatch gegen Leute, die vor wenigen Jahren noch Nr. 1 und 3 der zweithöchsten Liga waren, die ruckzuck sang-und klanglos gegen mich verloren...

      Florian Bluhm wurde gerade WTTV-Meister mit einem Leistungslevel ca. 2400 Punkte. (Zur Zeit hat er wohl erst ca. 2350 Punkt, aber bei den Deutschen gegen Duda hat er eher auf 2400er Niveau gespielt). Nun habe ich nicht gegen den WTTV-Meister gewonnen, sondern früher mal gegen den frischgebackenen Rheinhessen-Meister in ein mitreißenden Match mit Granaten-Topspins, obwohl ich seit vielen Jahren immer nur noch schwächer geworden war und nur alle paar Wochen mal irgendwo zum Training reinschaute. Oder mein knapper Sieg gegen den vorherigen Bundestrainer und jetzigen Sportdirektor des DTTB, mit Angriff UND Def-Allround nacheinander?

      Oder was ist mit dem Spieler der höchsten Liga, der deutlich gegen mich verlor, dann aber eine Woche gegen Def-Allround trainierte und mich dann ganz knapp schlagen konnte beim Rematch und darüber sehr froh war? Fehlt es mir da an Spiel-Erfahrung?

      Oder was ist mit meinen Besuchen beim 1.FC Köln, damals vierthöchste Liga, wo ich mal eben ruckzuck 3:0 gegen die Nr. 2 gewann? Und später viele heiße Matches mit einigen der Topspieler dort, z.B. auch einem amtierenden Herren-Kreismeister... Entscheidend ist ja nicht, wieviel Prozent davon ich noch gewinnen konnte, sondern dass ich als schwach gewordener alter Spieler immer noch überall gut mitspielen konnte...

      Oder später nochmal ein Einsatz in der vierthöchsten Liga, wo ich immerhin ein Spiel gewann. In der 5-höchsten-Liga habe ich zu viel zwischen Angriffs- und Def-Allround hin und her experimentiert und brachte auch wegen zu wenig Einspielzeit nur noch einige Siege zustande. Aber da war ich ja von meiner Lebensbestform auch unendlich weit entfernt.

      Oder dann: Turnierteilnahmen mit Timo-Boll-Technik, Gegner dritthöchste Liga: Immerhin 1. Satz nur 12:14. Oder viele Satzgewinne gegen 5. Liga-Einser. Immerhin gelang also mitspielen, obwohl ich kein gelernter Angriffsspieler bin...

      In den letzten Jahren, obwohl seit Jahrzehnten nur noch ein Schatten meiner selbst, hatte ich noch einige Jobs als Spielertrainer und konnte allen 5 Mannschaften wie geplant zum Aufstieg verhelfen, - bis in die Landesliga hinauf als höchster Aufstieg. Bei Vereinsmeisterschaften brachte ich nochmal eine Topleistung gegen ca. 1960 Punkte (hochmoderner hochklassiger Angriffsspieler) ein sehr schönes Match auf allerhöchstem Niveau mit langen Ballwechseln, wo es z.B. bis 15:13 total ausgeglichen hin und her tobte und um jeden Ball mit höchster Konzentration gefightet wurde....

      Sogar vor ein paar Monaten hatte man mich nochmal als Spieler angefragt, wohl weil man mit meiner Leistung nicht ganz unzufrieden gewesen war...

      Allerdings war auf Turnieren in den letzten Jahren gegen die obersten Ligen nur noch ein klarer Sieg gegen vierthöchste Liga drin, aber viele richtige Schlachten gegen z.B. einen 2000er mit eigenen Satzbällen im ersten Satz, und tollen Abwehrschlachten gegen 2, 3, Liga, zuletzt gegen einen 2000er Def-Allrounder, wo ich mit meinem Def-Allround-Angriff schon eindeutig auf der Siegerstraße war, aber irgendwie schaffte ich es noch, zu verlieren...

      Es entbehrt jeder Logik, einem uralten Spieler, der schon seit vielen Jahrzehnten total schwach geworden war, seine Erfolge wegzulügen zu versuchen.

      Warum gehen diese Leute nicht hin, und reden Thomas Rosskopf seinen Deutschen Jugendmeister-Titel weg? Warum nicht Jörg Rosskopf (beide stammen ja aus einem Nachbarort meiner Jugend) seine 3. Platz Europameisterschaft? Deren Lebensleistungs-Maximum war doch super-hoch, egal wie alt und schwach sie jetzt sind. Ihre Spiel-Erfahrung ist super hoch, die haben sie auch heute noch genauso im Kopf wie ich meine.

      Ich sage ja nur, dass mein Lebens-Topform-Maximum ausreichend war, um erlebt zu haben, wie alle "auch nur mit Wasser kochen", jederzeit im Bereich des Schlagbaren waren. Und diese Spiel-Erfahrung reicht völlig aus.

      Dann versucht man, mir wegzulügen, was mir in einer DTTB-Weiterbildung und auch sonst immer wieder gelang auch als Vereinscoach: Dass ich Spieler so coachen konnte, dass sie weit über ihrem sonstigen Niveau Leistung brachten...

      Allein schon meine DTTB-Trainer-Grundausbildung hatte 2 Wochen ganztägig gedauert. Soviel zu den diesbezüglichen Lügen. Ich habe DTTB-Kurse besucht, solange, bis sie mir einfach zu inkompetent waren, Lehrer, die selber weder ausreichende Spiel-Erfahrung NOCH wissenschaftliche Analysefähigkeiten aufwiesen... 2 Stunden Konferenz mit dem Leiter TT der Sporthochschule Köln reichten mir da, um zu sehen, dass wir einen gemeinsamen Grundkonsens hatten. Die 10 Prozent Unterschied zwischen uns sehe ich halt als meinen Vorsprung an...

      Der entscheidende Faktor für den Anspruch auf den Titel "Weltbester Lehrer" und die damit verbundene Herausforderer-Rolle (womit ich ja einlade, dass ich mich jeder wissenschaftlichen Studie zu stellen bereit bin, die seriös Lehrer-Wirkung auf die Weiterentwicklung von Spielern zu messen versucht) bezieht sich auf die überlegene wissenschaftliche Analyse- und Denkfähigkeit mit ca. 20 Professoren- usw.- Statements über meine Ausnahmefähigkeiten.

      Solche schriftlichen Statements gibt es, da würde ich viel drauf wetten, bei niemandem sonst, der im Welt-TT unterwegs ist. Zeigt mir einen, der auch zur Weltspitze in wissenschaftlichen Analysefähigkeiten gehört mit den entsprechenden Professoren-Statements usw. und dann vielleicht sogar noch höhere Spiel-Erfahrung hat als ich. Ich sehe da niemanden. An der wissenschaftlichen Analysefähigkeit fehlt es da wohl bei den meisten ganz gewaltig...

      So viel an Fakten, wobei ich bestimmt sehr viele Erfolge vergessen habe, muss genügen, um diese Lügereien und Unterstellungen zu widerlegen. Wer bösartig ist, behauptet einfach eine Lüge nach der anderen, dagegen wird nichts zu machen sein.

      Übrigens war er beim Topspin früher vor seinem Sehnenriss durchaus sehr gefährlich, aber so, dass ich niemals in den Rhythmus der Abwehr reinkommen konnte. Seine Topspins hatten ein völlig anderes Flugverhalten als die der Standard-Angriffsspieler. Und ohne schon das Feingefühl in der Abwehr für das Streicheln der Bälle schon bei Einspielen zu bekommen, war dann der ganze Tag verkorkst...

      Das gehört ja zu den großen Unfähigkeiten der Sportverbände: Dass sie nirgends das Entscheidende unterrichten und durchsetzen: Wieviel Stunden und Tische zum Einspielen müssen mindestens sein, welche Einspiel-Sparringspartner fahren nur mit, damit jeder Spieler schon mit seinem Leistungsmaximum an den Punktspieltisch geht usw.
      Stattdessen ist noch Alles wie früher in Anzefahr: In der Kneipe als Teil des Saufgeschehens packt man den Schläger aus, hat einen Meter Platz, tut so, als würde man TT spielen, weniger Platz als beim Billard, - und das soll dann was mit Sport zu tun haben...

      Das liegt eben auch daran, dass überall die Erfahrung bezüglich der BEIDEN Spielsysteme und deren Eigenheiten fehlt.


      Eigentlich gibt es nur eine einzige Frage, die nach meinem letzten Post bleibt:

      Außer überlegen tuendem größenwahnsinnigem Gehabe, was können die Diffamierer an Hinweisen auf ihre eigene, mir überlegene Lebens-Best-Form und -Leistung vorbringen??? Und welche Statements, Notendurchschnitte usw. liegen über sie von welchen Professoren schriftlich vor????

      Ich glaube, außer größenwahnsinnigen Illusionen (Ich bin einfach so der Schlauste und Beste und kann deswegen andere hochnäsig herablassend aburteilen) kann da wohl gar nichts vorgewiesen werden, oder??? Mal sehen, ob da was kommt, ich bin gespannt, gegen welche Top-Leute man gewonnen hat und welche Professoren über wen was geschrieben haben...

      Und an vielen Kursen unfähiger Dozenten teilgenommen zu haben und von unfähigen Prüfern für gut befunden zu sein, bedeutet nach ECHT wissenschaftlichen Kriterien nicht mehr, als dass es sich um gute Mitläufer, Mitschwimmende im Strom handelt, die aus ihrem Mitläufertum Größenillusionen ohne Fakten und echte Hinweise oder gar Beweise entwickelt haben, "denn die Masse denkt ja so wie ich"...

      Wenn die Masse jemals richtig läge, dann hätten 33-45 ja auch all die wahnsinnigen durchgedrehten Massen alle recht gehabt. Aber leider hatten die wenigen Kritiker recht, und niemand sonst...

      Übrigens: das ist es, wohin ich unterrichte, nur eben mit Timo-Boll-Technik:

      Widergabe-Geschwindigkeit 0,25, O,5 überall empfohlen:
      Warum nicht immer so: VH-Flip gewinnt "WM"-Match Ma Long gegen Lin Gaoyuan: https://youtu.be/lMRA--j6D7E?t=2032 Gardos flippt hier gegen Ma Long lieber VH von RH-Seite als RH-Flip. Er vertraut also in dieser Situation mehr seinem VH- als RH-Flip: https://youtu.be/co-0vvwQdaE?t=1232 Soviel zu dem Märchen, der RH-Flip sei besser... https://youtu.be/dA5NaqCQ78Q?t=308 https://youtu.be/d46vKfr1rpg?t=119 https://youtu.be/65sb7VXPR8E?t=2030 https://youtu.be/dA5NaqCQ78Q?t=271 https://youtu.be/65sb7VXPR8E?t=2148 https://youtu.be/F2YhsBbtQ_s?t=1957 2 Flips, zweiter nicht erfolgreich: https://youtu.be/zg9uETDC9Z8?t=1077 https://youtu.be/qL0KHLcjidY?t=6
      Es ist völlig egal, wie man flippt, Hauptsache dass... https://youtu.be/65sb7VXPR8E?t=1428
      https://youtu.be/DZfTAnar-W8?t=594
      https://youtu.be/G1f1zOvrd00?t=786
      https://youtu.be/1qySKauW5Y4?t=249
      https://youtu.be/1qySKauW5Y4?t=268
      https://youtu.be/z0wl-c-rCIg?t=351
      https://youtu.be/0xNbD1oZB3c

      Dieser Ballwechsel zeigt Vieles des Modernsten Angriffs mit höchster Risikobereitschaft: Einzige Aufschlagsannahme FlipTopspinSchuss. Bälle tendenziell in der aufsteigenden Phase (Spinkonter), spätestens am höchsten Punkt nehmen erfordert weniger Krafttraining als Topspins vom Boden aus: Wiedergabegeschwindigkeit 0,25 wird empfohlen: https://youtu.be/f7-FwkNeoU8?t=118
      Letztlich sind wir da auf dem Kinderniveau: Da hatte der mal ein schlechte Phase (in einem Alter, in dem höhere Leistungen die Ausnahme sind), und damit ist bewiesen, dass er ein schlechter Mensch ist....

      Die Leute lesen auch nicht, was ich schreibe, verbreiten dann aber genüsslich ihren Abwertungen:

      Dies bezog sich auf Rheydt:
      Ich hatte geschrieben: Oder später nochmal ein Einsatz in der vierthöchsten Liga, wo ich immerhin ein Spiel gewann. In der 5-höchsten-Liga habe ich zu viel zwischen Angriffs- und Def-Allround hin und her experimentiert und brachte auch wegen zu wenig Einspielzeit nur noch einige Siege zustande. Aber da war ich ja von meiner Lebensbestform auch unendlich weit entfernt.

      Da hatte mich R. Pispers angefragt für Rheydt, aber ich war so experimentell drauf zu der Zeit, dass ich es hätte lassen sollen. Und jetzt fällt es mir wieder ein: Ich habe zu Anfang der Saison von Def-Allround auf Angriff umgestellt und war da letztlich wieder Anfänger, für solche Experimente ist die 5. Liga schon zu stark...

      Also das hatte ich ja völlig realistisch geschildert: Schläger- und Belagsexperimente, Unzufriedenheit mit der Einspielsituation, daraus resultierte unterirdische Form. Generell haben mich meine Experimente, aus denen ich aber viel lernte für das TT-Verständnis, sehr geschwächt: Def-Allround, dann jahrelang Kamikaze-Angriff, und ein paar mal hin und her, dann Tennis, Squash, Badminton, 42 Sportarten getestet an Uni Mainz usw. Am Ende hatte ich keine Stabilität mehr. Aber darum ging es mir ja auch nicht mehr. Mein erster Trainer hatte schon gesagt: Du bist doch viel zu intelligent, um NUR Sportler zu werden... Und da hatte er recht.

      Für das Unterrichten spielen nur die größten Erfolge eine Rolle als Erfahrungsschatz, wobei mir gerade der Seriengewinner Nieswand einfällt, damals erste Liga auf 3 bei Düsseldorf, ich hatte auf bundesoffenem Turnier 5 Satzbälle gegen ihn, aber er hat es noch gedreht. Aber für Def-Allround ein sehr schwieriger, weil sehr verhalten spielender Gegner.

      Aber ich freue mich darauf, von all diesen Diffamierern hier zu hören, wo sie selber 5 Satzbälle gegen Düsseldorf höchste Liga auf 3 hatten.

      Höre ich da was, oder sind das nur neidische Ewig-Looser?

      Die Vorgehensweise der Mobber und Diffamierer kann jetzt ewig so weitergehen, dass man sagt: Da hast Du schwach gespielt und dort. Aber bei einem Weltranglistenersten schaut man doch zu recht nur auf die Erfolge und nicht auf seine Massen von Niederlagen und Schwächeperioden.

      Habe tatsächlich mal den DTTB angerufen, ob man an alte Spielberichte usw. noch rankäme, digitalisiert. Es hätte wohl die Möglichkeit gegeben, sich wochenlang durch das Papier-Archiv zu wühlen...

      Aber das ist ja nicht das Problem. Das Problem ist der unbedingte Wille zur Beleidigung und Rufschädigung anderer.

      Wer hingeht, und anderen ein Lüge unterstellt beim Bericht über seine Erlebnisse im TT-Alltag, ohne Beweise für die Lüge zu haben, ist ein Lump und wird auch weiterhin Lumpereien begehen, auch wenn ich wochenlang alle Turnier- und Spiele-Aufzeichnungen wiederfinden hätte können.

      Anständige Menschen, wenn sie mit anderen Menschen sprechen, behaupten nicht einfach: Du lügst doch bei allem, was Du sagst. Das machen anständige Menschen niemals. Ich lasse jedem anderen seine Erfolge, muss sie nicht neiden. Und wenn jemand anders denkt: Nein, ich bin der Weltbeste Lehrer, weiß es besser, schön... Das mahnt daran, dass wir das Zeitalter echter Wirkungsmessung betreten müssen und echte Ranglisten gemäß bewiesenen Lehr-Effizienzen brauchen, falls nicht alles ganz kaputt gehen soll...


      Muss ich nicht. Jeder in der Welt darf sich der Weltbeste TT-Lehrer nennen, weil es keinen wissenschaftlich kontrollierten fairen Leistungsmessungs-Wettbewerb diesbezüglich gibt. Damit mahne ich auch an, dass wir eine Korruptionsgesellschaft sind und das schleunigst beenden sollten.

      Die Welt ist krank, weil überall nur behauptet wird, das Richtige zu tun: Die Nahrungsindustrie behauptet es, und die Menschheit ist nahrungsvergiftet...
      Die Medizin behauptet es, und die ganze Gesellschaft ist voll von chronischen Kranken, die Sportverbände behaupten, sie würden sich auskennen, aber nirgends wird die Unterrichts-Leistung jeweils fair gemessen und verglichen.

      Ein heutiger Nationaltrainer hat bewiesen, dass er gutes Vitamin B zu irgendwelchen Kumpels und Freunderln hat, aber niemals musste er sich in wissenschaftlichen Vergleichsmessungen der Unterrichtseffizienz unter hunderten von Bewerbern über die Jahre durchsetzen auf Basis von bewiesener Unterrichts-Wirkung.

      Und dann geht die Korruptionsgesellschaft weiter: Die, die sich so in den Verbänden nach oben geschleimt hatten, sind nun die, die angeschleimt werden müssen, will die nächste Generation der korrupten Schleimer an die Futtertröge der Verbandsgelder, um fast ohne Leistung sich bereichern zu können.

      Das zerstört die ganze Welt. Überall, beim Sport ist es bei weitem nicht am Schlimmsten

      Und bis dahin darf jeder sich Weltbester TT-Lehrer nennen, und ich hoffe, dass irgendwann die Vernunft siegt und Nahrungskonzerne und Arztpraxen an ihrer bewiesenen Gesundheits-Förderungs-Wirkung gemessen und honoriert werden und Sport-Lehrende ausschließlich anhand ihrer bewiesenen Lehr-Wirkung auf Lernende ausgewählt und bezahlt werden und nicht anhand überlegener Hochschleimer-Kompetenzen und autoritärem Gehabe.

      Und solange alles Korruptionsartige Schrott-Organisationen von niemals auf echte Lehreffizienz GEPRÜFTEN sind, ist es ganz einfach: Auch die Sportverbände müssen genau so miserabel sein wie unser Nahrungssystem und Gesundheitssystem, alles mehr schädlich als nützlich. Deswegen ist es gar nicht so schwer, besser zu sein als dieser Sumpf der unfähigen Hochschleimer...

      Das einzige, was justiziabel wäre, wären die Diffamierungsversuche, Verleumdungen, Rufschädigungen von Größenwahnsinnigen, die offensichtlich keine eigenen echten Leistungen jemals zustande gebracht haben, aber alle, die was geleistet haben, als angebliche Lügner verleumden.

      Andere als Lügner zu bezeichnen nennt man die Straftat der Falschen Verdächtigung. Obwohl man bei nichts dabei war, behauptet man einfach, es wäre alles anders gewesen...

      Warum kommen statt Hinweisen auf eigene konkrete Leistungen nur Wiederholungen von Verleumdungen???????????

      Weil das die übliche Strategie des Internet-Mobbings ist...

      Wer nichts kann, wählt den Weg der Neidgesellschaft: Einfach mal die bekriegen, die hart gearbeitet haben und sich Wissen und Können angeeignet haben...


      Dieser Lügner lügt hier ganz dreist. Tatsächlich habe ich nie einen Auftrag angenommen, in Rheydt irgendeine Leistung zu bringen. Die Behauptung, ich hätte versagt, ist eine Lüge. Ich habe das gemacht, was mir Spass machte. Ich hatte keine Lust und keinen Spass mehr daran, mit uneingespielter Abwehr an den Tisch zu gehen, weil ich keinen Angreifer zum Einspielen hatte, und dann habe ich wieder mal auf Angriff umgestellt und war da wieder Anfänger. Als Anfänger 2 starke 5. Liga-Leute zu schlagen, war mir da Erfolg genug als Angriffs-Anfänger.

      Und dass einige Leute lachen mögen, weil ich meine Beläge sehr häufig putze, mag ja sein. Aber von Lachnummer zu sprechen, ist wieder nur eine Lüge. Das primitive Volk lacht halt gerne über alle, die irgendwas anders machen, und sei es nur häufiges Belagputzen. Aber das sind nur wenige.

      Und dann die Lüge von Genie und Wahnsinn. Leider bin ich so realistisch, dass ich die Schrecklichkeit dieser Welt deprimierender Weise in ihrem ganzen Ausmaß ständig ganz klar sehe, was sehr deprimierend ist.
      Aber das Deprimierendste ist der Niedergang der Menschheit zu Lügnern, Mobbern, Diffamierern, Hatern, Scyber-Mobbern usw.

      Jeder kann ja jederzeit sagen: Ich sehe diese TT-Technik-Fragen anders als Sie, und da ich diese Lebenshöchstleistungen als Spieler mit den und den Erfahrungen gemacht habe und da meine Uni-Note bei 1,0 war und diese Professoren mich als Ausnahme-Denker bezeichneten, glaube ich, dass ich richtiger liege...

      Das kann ja jeder sachlich sagen. Aber statt dessen zu lügen wie gedruckt ist das Allerletzte.

      Andere kamen auf Turnieren zu mir und bewunderten meine eleganten Bewegungen, sahen also die früheren Fähigkeiten noch an den Bewegungen.

      Wer das nicht sehen kann, hat wahrscheinlich selber falsche Bewegungen und deshalb eine falsche Perspektive.

      Ich warte immer noch auf die Aussage: Welche Top-Matches gegen welchen WTTV-Meister oder ähnliches. Wann Erstliga-Spieler besiegt, wann zweithöchste Liga vorne usw. Wenn sowas nicht kommt, maßt sich hier wohl ein Unfähiger an, über Fähigere zu urteilen, nach dem Motto: Oh der Hundertjährige hier, der kann ja nicht viel, kann also nie was gekonnt haben.

      Auch hier wird insgesamt wieder gelogen: Die Wahrheit ist das Gegenteil:

      Es wird gelogen, ich hätte je behauptet, selber eine Nummer 100 der Welt gewesen zu sein. Aber dazu muss man jahrelang in Top-Form sein und auf Höchstniveau dauerhaft vollprofessionell spielen. Ich habe gesagt, dass meine Lebensbestformspitze so war, dass ich gegen Leute gewinnen konnte, die auf dem Spielstärkeniveau Nr. 100 der Welt waren. Aber eine Weltranglisten-Position 100 zu erreichen, geht nur durch jahrelanges Vollprofitum. Mir für mein Unterrichtsverständnis reicht die Erfahrung, wie man es macht, gegen solche Leute zu gewinnen.

      Somit ist die Gesamtaussage wieder nur eine Lüge.

      Da steckt auch wieder die Irreführung drin, dass nur die Nr. 1 der Weltrangliste der Weltbeste TT-Lehrer sein könne. Eben nicht. Oft verstehen die Spieler selbst gar nicht richtig, was sie machen, was ihre technischen Spezialitäten sind, was nicht. Das wissenschaftliche Nachdenken über TT ist das Entscheidende...

      Wieder die Lüge vom Versagen: Wenn einer zwischendurch 10 Jahre Fussball spielt, und danach kaum den Schläger halten kann, wenn er wieder anfängt, dann ist es eine Lüge, von Versagen zu sprechen. Seine früheren Erfahrungen und wie es geht, hat er doch noch im Kopf, und kein Top-Lehrer muss heute noch selber Top-Spieler sein.

      Ja, wenn der Dumme auf einen Klugen trifft, dann denkt der Dumme: Oh, der ist aber seltsam. Der Kluge denkt: Der ist ok, denn schließlich kann nicht jeder das Glück haben, zu den Klügsten zu gehören... Ja, es gibt viele Hochnäsige, die sich für was besseres halten, nur weil sie jünger sind und gerade mal in einer besseren Form sind.

      Und es gibt auch die idiotische Strategie: Ich trainiere nie gegen Def-All, dann werden die schwach, und ich kann dann leicht gewinnen. Aber dann kommen solche Leute auf Topniveau, wo die Trainer das Training gegen Def-All systematisch betreiben, und dann verlieren diese Leute gegen Def-All.
      Solange es noch Def-All in den Top 100 gibt, muss EIGENTLICH jeder Spieler 50% gegen DefAll und Angriff trainieren, weil er sonst immer wieder unerwartet bei großen Turnieren rausfliegt gegen DefAll. Bei einer WM sagt er dann: Das geht jetzt aber nicht, gegen Def habe ich kaum trainiert, das kann ich gar nicht richtig... Und dann wird eben Yoo Sea Hyuk Vizeweltmeister und nicht er...

      Da waren einige wie eine geschlossene Clique, die nur ihr Ding gemacht haben, sich mit niemandem eingespielt haben als in ihrer Clique, nicht im Mindesten an der Mannschaft interessiert waren, weswegen nur Leonid und Raimund zum Einspielen blieben, und da bestand keine Chance, mit Abwehr eingespielt zu werden. Und da ich sowieso mal wieder mit Angriff und Timo-Boll-Technik experimentieren wollte, habe ich halt das gemacht. Wenn einige nicht mannschaftsdienlich, sondern rein egozentrisch ihr Ding durchziehen, ist doch klar, dass es nicht funktionieren kann.

      Gerade das ist ja meine Stärke als Weltbester Lehrer: Ich achte auf ein Maximum an Einspielzeiten und lege den Einspielplan jedes einzelnen Spieler in Absprache mit ihm und den anderen fest, was er braucht, um auch bei wenig Einspielzeit möglichst nahe an seine Topleistung zu kommen. Das Chaos, das überall in den Mannschaften herrscht, ist maximal kontraproduktiv.

      Genau das ist ja die Mode: Die meisten Leute wollen immer nur Angriff-Angriff trainieren, und dadurch fehlt den Def-Allroundern die Möglichkeit, fit zu werden. Deswegen rate ich jedem Neuanfänger dringendst, nie Def-Allrounder zu werden. Aber wenn einer schon diesen Fehler gemacht hat, kann ich helfen...


      Das zeigt auch wieder die ganze beleidigende, respektlose Art gegenüber der Lebensleistung anderer: Raimund hat jahrelang vorne erfolgreich in der zweithöchsten Liga gespielt, gehörte zum Erstliga-Kader von Borussia Düsseldorf, hat mal den Vizeweltmeister Schöler geschlagen und stand mal als alter Mann kurz vor einem Sieg gegen Lennart Wehking, da Nr.16 deutsche Rangliste. Da liegt eine Lebenshöchstform vor von der all die Beleidiger nur träumen können. Das einzige, worüber man streiten könnte, ist ob die Seitschnitt-Unterschnitt-Techniken sehr schön sind. Schöler meinte, gegen einen so "krummen" Spieler hätte er noch nie im Leben gespielt.

      Aber es ist eine Diffamierung, ihn als Ballonspieler zu bezeichnen. Er hatte ein hervorragende Unterschnittabwehr, und auch für ihn galt: Je hochklassiger der Gegner, desto besser seine Leistung. Gilt leider für viele Def-All...

      Es geht mir um den Ernst, dass ich als früherer Psychotherapeut und Psychoanalytiker wissen möchte, ob es wirklich unmöglich ist, Cyber-Mobber, Hater, Beleidiger, Diffamierer, Rufschädiger in irgend einer Weise davon abzubringen. Aber wahrscheinlich ist das reine Zeitvergeudung.

      Es bleibt immer dabei: Eigene Leistungen gegen Top-Niveau-Spieler können nicht vorgewiesen werden, Top-Denk-Leistungen auch durch nichts belegt werden, also einfach weiter lügen und diffamieren, irgendwas von den Lügen wird schon hängen bleiben und als Rufschädigung übrig bleiben.

      Wahrscheinlich hat man gegen Cyber-Mobber nie eine Chance, da sie mit ihren Lügen und Verleumdungen einen immer wieder beschäftigen, und man sie aber im Internet nicht vor einen Richter bringen kann. Möglicherweise bleibt am Ende nur der Satz:

      Oh, da lügt wieder ein Lügner, keine Zeit, mich mit solchen Lügen zu beschäftigen....

      Das ist wieder reine Ablenkung: Wann haben Sie 5 Satzbälle auf einem großen Turnier gegen eine aktuelle Nr.3 Düsseldorf höchste Liga gehabt??????????? Oder gegen Vergleichbare??? Natürlich kann Nieswand heute nur noch ein Schatten seiner selbst von damals sein und jeder junge Spieler kann ihn heute schlagen, aber eben nicht damals...

      Entscheidend ist, wo man Super-Matches gegen aktuelle Top-Leute hatte.

      Und ob nicht Nieswand längst vergessen hat, dass er damals genauso gut das Match hätte verlieren können, ein Kantenball hätte gereicht, und dann wäre es für ihn immer schwerer geworden. Aber so was vergisst man schnell, es ist menschlich, immer nur die großen eigenen Siege zu behalten und schon gar nicht die möglichen Beinahe-Niederlagen.

      Wenn man sich an alle Niederlagen oder brenzligen Situationen erinnern könnte, wie schrecklich und unnötig...

      Also ich empfehle, die Stimme zu erheben, wenn man so jemand Intrigantes in den Verein reinnähme, der ohne Wahrheitsbezug andere schlecht macht, um sich zu erhöhen. Das kann das ganze Klima eines Vereins vergiften und eine Atmosphäre der Unfairness schaffen.

      Ein Verein sollte immer mindestens 2 Lehrer beschäftigen und durch reine Zufallslotterie die Kinder auf 2 Gruppen aufteilen, dann Anfangsturniere machen und protokollieren. Dann jedes Vierteljahr neue Turniere und dann schauen: Bei welchem Lehrer geht die Leistungsentwicklung der Kinder schneller voran. Dann kann man den schwächeren Lehrer durch einen neuen ersetzen. Usw.

      Aber solch eine faire Situation scheuen ja alle Intriganten: Ich mach es einfach so wie meine Seilschaft, und das braucht keinen Effizienz-Nachweis...

      Dann hat man gleich das Gift der Korruption im Verein. Man braucht diese Leute nur zu fragen: Wo wurde wissenschaftlich sauber Ihre Lehrleistung im Vergleich zu der anderer gemessen und wie haben Sie da abgeschnitten????

      Da kommt dann nur Gestammel und: Ich kann alles, weil mein Kumpels sind vom ITTF, und das sind ja alles Genies...

      Wie jede heutige von Korruption, Vetternwirtschaft und Seilschaften statt wissenschaftlicher Leistungsmessung geprägte Organisation ineffizient sein muss, man denke an die kriminellen Vorgänge im DFB usw., gilt also meist:

      Die internen "Qualifikationen" sind unterirdisch schlecht, weil dem nicht gemessene Trainerleistung zu Grunde liegt, sondern Kumpelwirtschaft derer, die sich in solchen maroden Sozialgebilden hochgeschlichen haben. Und die dann ausser intrigantem Verhalten nichts anderes können.

      Vor Menschen mit solchem Charakter sollte jeder Verein flüchten...

      Ich stelle mich jeder Leistungsmessungssituation meiner Lehr-Effizienz, aber die meisten der Seilschafts-Feiglinge haben kein Interesse daran, denn dann würde ja rauskommen, dass sie noch nie wirklich hart an den Dingen gearbeitet haben und ihre Lehreffizienz unterirdisch niedrig ist...

      Das zeigt auch wieder die ganze beleidigende, respektlose Art gegenüber der Lebensleistung anderer: Raimund hat jahrelang vorne erfolgreich in der zweithöchsten Liga gespielt, gehörte zum Erstliga-Kader von Borussia Düsseldorf, hat mal den Vizeweltmeister Schöler geschlagen und stand mal als alter Mann kurz vor einem Sieg gegen Lennart Wehking, da Nr.16 deutsche Rangliste. Da liegt eine Lebenshöchstform vor von der all die Beleidiger nur träumen können. Das einzige, worüber man streiten könnte, ist ob die Seitschnitt-Unterschnitt-Techniken sehr schön sind. Schöler meinte, gegen einen so "krummen" Spieler hätte er noch nie im Leben gespielt.

      Aber es ist eine Diffamierung, ihn als Ballonspieler zu bezeichnen. Er hatte ein hervorragende Unterschnittabwehr, und auch für ihn galt: Je hochklassiger der Gegner, desto besser seine Leistung. Gilt leider für viele Def-All...


      Das ist wieder reine Ablenkung: Wann haben Sie 5 Satzbälle auf einem großen Turnier gegen eine aktuelle Nr.3 Düsseldorf höchste Liga gehabt??????????? Oder gegen Vergleichbare???




      Lehrenden-Sparte veranlasste. Alle anderen Faktoren sind dagegen fast bedeutungslos, weil die VIs das Verhalten auch in Situationen steuern, in denen man gerade eben mal nicht selber von der Anwendung der Irrtümer profitieren kann. Die geglaubten Irrtümer aus dem Studium verschwinden nicht, nur weil die Situation für einen einzelnen Lehrer gerade eben mal für eine gewisse Zeit anders ist. Dennoch glaubt er die Irrtümer ja weiter und handelt danach.
      Und Aussteiger-Ausnahmen wie unsere 22 Profs. usw. gibt es fast überhaupt NICHT auf der Welt..

      Und bei Verbandstrainern ist es wieder anders: Hier werden von Verbänden ja messbare Erfolge erwartet, woran Mittelzuteilungen geknüpft sind - ihnen schaden also subotimale Ergebnisse sogar.

      Nein. Die Auftraggeber haben ja nur die Auswahl zwischen irrtumsbehafteten Trainern, und stellen da nur vage Vermutungen an, dass dieser Bundestrainer bessere Ergebnisse bringen würde als andere, aber es gibt keinerlei Vergleichstest. Z.B. müsste man die Hälfte der Nationalmannschaften nach Zufallsauswahlen von Trainer A betreuen lassen, die andere von B. Dann könnte man schauen, wer von diesen beiden die besseren Leistungs-Weiterentwicklungen zur Folge hat. Aber das wäre ja schon der Anfang einer gesunden Struktur und findet eben NICHT statt bisher.

      die Annahme, dass Ärzte und Lehrende alle schlechter machten, ohne sich dessen bewusst zu sein, aber um zu profitieren - hier ist eine Überprüfung ebenfalls ausgeschlossen.

      Das ist seit 1859 für jeden, der ECHTE Wissenschaft wissen will, BEWIESEN:
      Die Evolution KANN NICHT anders verlaufen als:
      Ökologische Nische: Gewinnmöglichkeit durch Schädigung - Tatsache: Menschen können irren. - Irrtümer, die zu Vorteilen durch Schädigen führen, führen zu persönlichem Erfolg. .Die Vorteilbringenden Irrtümer breiten sich überall aus und alles andere wird wegkonkurriert, stirbt aus, weil es an zu wenig Ressourcen herankommt.
      Das ist bewiesen, steht fest, da dieses ein Evolutions-Universum mit Aussterbensprozessen ist, grausamerweise...


      Und schließlich die nicht überbrückbare Unterscheidung in dich

      Ich spreche von uns, 22 Profs. usw., mit denen ich in meinem Hauptberuf zusammenarbeite. Diese zusammen sind die Weltspitze ECHTER Wissenschaft.


      zu Ende gedacht liefe das darauf hinaus, dass mittels irgendwelcher Tests solche Ausnahmetalente wie du herausgefiltert würden, die dann niemandem außerhalb der Welstspitze mehr Rechenschaft schuldig sind und im unbestreitbaren Besitz der Weisheit sind

      Genau das wäre das Gegenteil von dem, was wir wollen: Wir wollen eine Welt, in der WIR SELBER und alle anderen ständig einer fairen Messung unterliegen, wo man anderen schadet und wo nutzt.
      (Zitat: Unsere GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung empfiehlt, Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit Wohlstand aller Kunden Mitarbeiter Anwohner (also aller Betroffenen ALLES Arbeitenden) zu erfassen, um dem gemäß alle Belohnungen an alles Arbeitende zu gestalten. Wieviel man den Menschen Gutes tut, wird also anhand von harten zuverlässigen Zahlen erfasst und Marktführer bleibt, wer z.B. seinen Supermarkt optimal als Gesundheits-Anregungs-Markt (eventuell mit roten, gelben, grünen Ampeln und Ernährungsberaterin mit Sitzbänken usw.) umgestaltet oder als Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaft das bewiesenermaßen wirksamste kostenlose gesundheitsförderliche präventivmedizinische Freizeit- und Wochenend-Kursangebot realisiert.
      Alle Probleme mit Lobbyismus und Politik könnten sofort beendet werden mit einer gesamt-europäischen oder deutschen:
      BUNDESLÄNDER-BUNDESLIGA
      DER LANDESREGIERUNGEN
      mit Tabelle und 3 Absteigern (Neuwahlen schon 1,5 und 2,5 und 3,5 Jahre nach der Landtagswahl der Absteiger). Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand der Bewohner eines Landes entscheiden über Tabellenplatz bzw. Abstiegsplatz.
      "Endlich werden z.B. mein Hausarzt, mein Supermarkt-Leiter, meine Landesregierung und meine Lieblings-Medien umso mehr belohnt, je gesünder, langlebiger und glücklicher wir Kunden durch ihr Wirken werden, je seltener wir z.B. Krebs oder Herzinfarkt bekommen und je größer unser Wohlfühlen wird." So können sich auch die Kinder, Enkel und Urenkel z.B. unserer Unternehmer-Familien auf ein vielfach glücklicheres, gesünderes und längeres Leben in einer ungiftigen reparierten Umwelt freuen.)


      andererseits zählen anonyme Likes unter deinen Videos plötzlich als Argument.

      Das gibt mir nur die Hoffnung, mit der Weltrettung weiter zu machen, nicht auf die wenigen Lauten zu achten, sondern auf die Stillen und Leisen, die höchstens mal ganz leise schreiben, dass sie das IHTTF-Konzept gut finden und dann wieder schweigen...

      Freue mich über diesen sachlichen Austausch, aber wie immer rennt mir die Zeit davon, hätte eigentlich gerade schon in der Musik arbeiten müssen... 3 Berufe Wissenschaft Musik Tischtennis, meistens etwas zu viel für ein Leben...

      Zum Schluss noch ein paar nette Funde bei der laufendenden "WM" (ohne Nr. 1):

      Warum nicht immer so: VH-Flip gewinnt "WM"-Match Ma Long gegen Lin Gaoyuan: https://youtu.be/lMRA--j6D7E?t=2032 https://youtu.be/65sb7VXPR8E?t=2030 https://youtu.be/65sb7VXPR8E?t=2148 https://youtu.be/F2YhsBbtQ_s?t=1957 https://youtu.be/qL0KHLcjidY?t=6
      Es ist völlig egal, wie man flippt, Hauptsache dass... https://youtu.be/65sb7VXPR8E?t=1428

      Dieser Ballwechsel zeigt Vieles des Modernsten Angriffs mit höchster Risikobereitschaft: Einzige Aufschlagsannahme FlipTopspinSchuss. Bälle tendenziell in der aufsteigenden Phase (Spinkonter), spätestens am höchsten Punkt nehmen erfordert weniger Krafttraining als Topspins vom Boden aus: Wiedergabegeschwindigkeit 0,25 wird empfohlen: https://youtu.be/f7-FwkNeoU8?t=118




      Wir brauchen uns ja nicht einig zu werden: Gegen jedes vorgebrachte Argument gäbe es viele genauso plausible Gegenargumente, und trotzdem würde der Unterschied immer bleiben. Denn:

      Unser eigentlicher Unterschied ist der wissenschaftliche Hintergrund: Ich gehe eben nicht von dem (zugegebenermaßen von 99,9 % der Welt geteilten) Massen-Aberglauben aus, dass die Welt (auch des TT) schon so in Ordnung sei, wie sie ist, sondern weiß aus der Spitzenwissenschaft sicher, dass NICHTS in Ordnung ist, dass die ganze Welt aus Irrtümern besteht, also auch alle diese Dinge. Und ich weiß aus der Weltspitze wissenschaftlichen Denkens, dass und wie die Struktur der Sportverbände krank ist, Trainer systematisch das falsche tun und unterrichten usw. Der normale Mensch glaubt: Deutschland habe eines der besten Gesundheitssysteme der Welt. Wir wissen: Unser System richtet extrem viel mehr Schaden als Nutzen an. Ein Prof. hatte zu recht Bücher geschrieben: Vorsicht, Arzt! Aber die Masse will glauben, dass alles in Ordnung sei, und wird zu Tode operiert usw. Und woran liegts? An einer kranken Struktur. Und genauso gilt auch für Sportverbände und auch TT, dass bei einer gesunden Struktur Deutschland die Nr. 1 sein könnte und nicht China. Weil die kranke Struktur überall die Ergebnisse drastisch verschlechtert. Der NORMALE Mensch denkt, überall würde doch im Großen und Ganzen das Beste getan. Die Weltspitze der Wissenschaft weiß (leider als Einzige), dass überall faktisch das Schlechteste getan wird, dass die Menschheit höchstens ein Zehntel so glücklich und erfolgreich ist, wie sie nach einer (durch uns selbstverständlich fertig entwickelten) Korrektur sein könnte. Und so komme ich zu ganz anderen Ergebnissen. Und dieser Unterschied ist eben durch nichts überbrückbar: Entweder man gehört zur Weltspitze der wissenschaftlichen Welterkenntnis, ist gemäß der Rückmeldung vieler Top-Professoren eine Ausnahmeerscheinung in der Wissenschaft oder eben nicht...

      Auf der anderen Seite erübrigt sich die ganze Diskussion: Genauso, wie die Regierung immer noch nicht auf uns hört, wir den in Aussicht gestellten Termin zur Beratung von Teilen der Bundesregierung immer noch nicht haben, genauso werden beim TT die Massen weiter mit der Herde laufen und nicht auf mich hören.

      Überrascht bin ich nur von den doch sehr vielen Likes für meine Sendungen, die die Zahl der Kritiker in Foren sehr weit übersteigt... Vielleicht sollte ich diese kleine Minderheit der Kritiker nicht so wichtig nehmen...

      P.S.: Wissenschaftlich steht fest: Ohne, dass es ihnen auch nur im Mindesten bewusst ist, machen Ärzte ihre Kunden krank, um noch mehr an ihnen verdienen zu können. Genauso ohne Bewusstsein wirken alle Lehrenden darauf hin, dass die Schüler als Lernprobleme Habende erscheinen, damit die Lehrenden mehr wie auch immer geartete Nachhilfe-Zusatz-Aufträge bekommen. Niemandem ist dabei bewusst, dass die Lehrenden die Verursacher der Lernprobleme sind. Das gleiche gilt auch für alle Trainer. Wer das nicht genau so sicher weiß wie die Weltspitze ECHTER Wissenschaft, fällt immer wieder auf die Fassaden und Selbsttäuschungen der lehrenden Zünfte bzw. Sparten herein... Ich NICHT!
      Und da ich das alles weiß und auch, wie die Strukturen geändert werden müssten, um die Lehrenden zu motivieren, mit der Schädigung ihrer Lernenden aufzuhören, versuche ich selbst schon die Zukunft zu leben und mir eben nicht Dauerkunden zu erzeugen, sondern Spass und Freude beim Sport und unbehinderte Leistungsentfaltung anstatt das Übliche sich-wichtig-und-unentbehrlich-Machen von geldorientierten Trainern, die sich ohne Bewusstheit darüber selber Nachfrage nach ihren Dienstleistungen zu produzieren neigen. Niemand stört sich schließlich daran, wenn die deutschen Sportler drittklassig bleiben...
      Ich versuche, jetzt schon den Weg der Zukunft, des IHTTF zu gehen, und bin mir dabei bewusst, dass die Welt vielleicht viel zu krank ist, um jemals auf eine gesunde Schiene zurückkehren zu können, die wir vor ca. 400 000 Jahren verlassen haben...



      Interessante Argumente.

      Mein Hauptargument: Ich habe es viele Monate, eher mehrere Jahre praktiziert, und zwar als gelernter Defensiv-Allrounder, dessen Schnittreturns heftige Waffen sind. Ich war einfach als experimenteller Angreifer viel besser durch NUR Flip/Topspin/Schuss.

      Ich fürchte nur, dass ich der Einzige bin, der bisher so konsequent experimentell war, deswegen bleibt man beim Gewohnten.

      Aber abgesehen davon: Jeder entscheidet selbst, was er macht.

      Zu den Argumenten im Einzelnen:

      1. Der vermeintliche Vorteil, die Zahl der Entscheidungsalternativen für sich selbst zu reduzieren, wird dadurch neutralisiert bzw. sogar zum Nachteil, dass sich Entscheidungsalternativen für den Gegner ja noch radikaler reduzieren: Vorhand-Gegenspin oder Rückhand-Gegenspin, egal ob ein Flip oder Topspin kommt.

      Meine Flips waren derartige Flatterbälle, dass genau das einfache Gegenziehen den Gegnern nicht gelang. Der reine Topspin-Flip kann zu harmlos sein, aber Flatterbälle sind das nicht. Außerdem ist die relative Rotationsgeschwindigkeit auf Flip-Flatterbälle wesentlich geringer als auf Unterschnittreturns, so dass mein Gegenangriff erleichtert wurde. Genau deswegen hatte ja der heutige Sportdirektor und viele andere gegen mich auch bei Angriff verloren, obwohl ich gelernter Def-All bin und er damals sicher auf über 2000er-Nivea spielte.

      2. Nach einem Flip steht man ja erst einmal sehr tischnah; in dieser Situation einen schnellen Gegentopspin, auf den sich der Gegner ja einstellen konnte (siehe 1.), zu bekommen, ist ungünstig

      Die Tischnähe ist beim Flip kaum größer als bei Schnitt.

      3. An sich eher harmlose Aufschlagvarianten des Gegners werden zu fehleranfälligen Herausforderungen (z.B. kurzer Seit-Unterschnittaufschlag in die halbe Vorhand, Wechsel zwischen viel und wenig Unterschnitt, halblange Aufschläge)

      Ich hatte bei Top-Aufschlägern überhaupt keine grundsätzlichen Probleme, auf jeden Fall keinen Millimeter mehr als mit zusätzlichen Schnitt-Returns.

      4. Man beraubt sich taktischer Möglichkeiten: Wenn z.B. der Gegner sich schwer tut, auf Unterschnitt zu eröffnen, oder wenn man selber gerne eine langsameren spinnigen Topspin von ihm bekommen möchte, ist ein Unterschnittreturn das taktisch bessere Mittel.

      Genau den langsamen Spinnigen empfehle ich dringend zu vermeiden. Mit dem macht z.B. Boll fast immer einen direkten Punkt. Unterschnittanfälligkeit ausnutzen durch lange Aufschläge mit extremem Unterschnitt reicht völlig aus.

      5. Man nimmt dem Flip seine Überraschungswirkung, deretwegen er ja vor allem wirkungsvoll ist - vermutlich deshalb kommt im Spitzentischtennis auch gerade wieder der lange Schupfball als eine zusätzliche Returnvariante zurück.

      Boll hat gegen Topchinesen immer nur gewonnen bei ganz hohen Flip-Raten. Habe unzählige Matches ausgezählt diesbezüglich. Generell haben viele Topspieler nach Auszählen unheimlich schlechte Bilanzen nach Schnittreturn und sehr gute Bilanzen nach Flip.

      Aber ich will da niemanden überzeugen. Wenn kleine Kinder erst nur Flip lernen, und dann irgendwelche Probleme DESWEGEN bekommen, dann ist es eine Kleinigkeit, dann die Schnittreturns dazu zu nehmen. Bei von mir unterrichteten Anfängern war genau das Gegenteil der Fall: Sie waren vergleichbaren Kindern extrem weit überlegen.

      Gesunde Sportverbände würden diesbezüglich wissenschaftlich vorgehen und Experimente machen. Und dann weiß man es endgültig. Ich alleine konnte keine Großstudien diesbezüglich anleiern. Mir reicht da meine subjektive GEWISSHEIT AUS ERFAHRUNG.
      Aber: Jeder, wie er mag...

      Bin gespannt auf eine Diskussion

      Grüße

      PS: Zu Trainingszwecken, um den eigenen Flip zu verbessern, ist die Idee, ihn über einen längeren Zeitraum ausschließlich zu spielen, natürlich sinnvoll.


      Schön, dass eine Diskussion losgeht.

      Da ich sehr überarbeitet und überlastet bin, sollten wir es auch dabei belassen, da manche Dinge tatsächlich jetzt noch durch nichts endgültig beweisbar sind. Wir haben jetzt beide bewiesen, dass wir äußerst sachlich und kompetent diskutieren können, aber für Entscheidungen daraus fehlen uns viele empirische Daten, weswegen wir jetzt zu keinem Ergebnis kommen können. Jeder sollte bei seinem Unterrichtsstil bleiben, Argumente gibt es für beide. -
      Jeder Anfänger, der bei mir schupf-frei ausgebildet wurde, kann ja, falls jemals DESWEGEN Probleme auftauchen, sofort die Schupfs dazunehmen, besonders, da die Bewegung ja schon in den Unterschnitt-Aufschlägen vertraut geworden ist. Ansonsten bleibe ich erst mal dabei, mich mangels ausreichender Empirie auf meine jahrzehntelange Erfahrung zu verlassen, und auf mich als Kasuistik, die im Experiment Angriff einen ungeheuren Leistungssprung mit Nur-Flip auf kurz erlebt hat. Alles weitere muss ein gesunder Weltverband IHTTF mit echten Leistungsmessungen bei unterschiedlichen Unterrichts-Stilen ergeben.

      Abschließend nochmal zu den Einzel-Argumenten:

      Empirie hierzu wäre in der Tat spannend. Mangels entsprechender Daten mache ich hier aber erst einmal theoretisch weiter:
      Deine Flip-Flatterbälle kenne ich natürlich nicht - hast du sie mit der Noppe gespielt? Ich bezog mich auf den normalen NI-Flip, der entweder spinnig, schnell oder recht leer sein kann, aber in jedem Fall, wenn erwartet, gut gegengezogen werden kann.

      Meine Flips: Extrem schnelles Holz, Maximum-Beläge NI, in einem Match war wahrscheinlich kein Flip wie der andere. Nach keinen Vorschriften gehen. Bälle flattern nicht, aber im Gehirn erscheint Nicht-Verarbeitbares wie Flattern. Meine Flips waren eine für das Gehirn der Gegner schwer verarbeitbare schwer angreifbare Mischung aus leer, Seitschnitt aller Richtungen, Topspin-Anteilen, völlig chaotisch. Viele haben oft an den Flips vorbei geschlagen, auch Leute zwischen 1600-2400, obwohl nicht sehr schnell, sondern chaotisch. Ich erinnere mich an eine Nr.1, Zweithöchste Liga, Aufstiegs-Mit-Favorit, die mit meinen Flips überhaupt nicht zurecht kam. Diese Variabilität kam bei mir mit der Zeit.


      Stimmt - nur hat man beim Unterschnittreturn mehr Zeit wieder in eine bessere Haltung zu kommen, weil der eigene Ball langsamer zum Gegner fliegt und der zudem i.d.R. nicht so fest ziehen kann wie bei einem Gegentopspin auf Schnitt.

      Meine Flips waren oft sehr langsam. Schnelle Flips sind oft sehr schwer, langsame sehr leicht, aber um so unangenehmer.


      Dann bist du außergewöhnlich gut; für die meisten wird es aber doch Aufschläge geben, bei denen ihre Fehlerquote mit einem Flip höher ist als mit einem Schupf.

      Für Kinder, die nicht ein einziges mal geschupft haben, ist der Flip genauso selbstverständlich wie für andere der Schupf. Gewohnheitsbildung ist alles...


      Gegen Boll würde ich auch vermeiden wollen, dass er zum weichen Topspin kommt (aber auch zu jedem anderen Schlag); allerdings kommen weiche Eröffnungsbälle, die nicht gerade absolute Weltspitzenqualität haben, vielen Spielsystemen entgegen - ich z.B. schieße dann gerne mit der kurzen Noppe gegen.

      Ab 2000 Punkte zieht niemand mehr auf Schnitt langsam oder weich, sondern gleich fast unhaltbar. Das ergab die Auszählung. Die Chancen auf Punktgewinn nach Schupfball sind wirklich sehr klein.

      Dann hast du aber nur halb so oft die Möglichkeit, eine gegnerische Schwäche auszunutzen.

      Ja. Muss halt reichen... Immer die gleiche Aufgabe führt zudem dazu, dass der Gegner sich schnell darauf einstellt.


      Fuktioniert als Argument nicht - denn wir reden ja immer noch von "hohen Flip-Raten" und nicht von den vor dir empfohlenen 100% - damit bleibt die Unsicherheit beim Gegner, ob er evtl. für einen kurz gelegten Ball nach vorne gehen muss, trotzdem bestehen. Außerdem müsste man, wenn man deine empirischen Beobachtungen diskutiert, mögliche mit einer hohen Flipquote kovariierende Faktoren berücksichtigen: Z.B. flippt ein Spieler mehr, weil er gut drauf ist, und gewinnt deshalb vielleicht gar nicht wegen des Flips, sondernwegen seiner guten Tagesform? Oder weist eine hohe Flip-Quote auf eine hohe allgemeine Risikobereitschaft in diesem Match hin, die ursächlich für den Erfolg sein könnte?

      Ja, genau. Deswegen müssten all diese Dinge endlich wirklich wissenschaftlich untersucht werden, was wahrscheinlich erst der IHTTF machen wird.


      Das sagt erst einmal nur aus, dass der Flip - wohlgemerkt im Wechsel mit anderen Returns eingesetzt - an sich ein prima Rückschlag ist, was ja niemand leugnet. Für nicht zielführend halte ich ja lediglich dein Konzept, ausschließlich flippen zu wollen. Das ist klar: Anfänger bekommen ja auch weder schwierig zu flippende Aufschläge noch müssen sie Gegentopspins fürchten, wohingegen die Wirkung eines Flips (wie jedes offensiven Balls) bei Gegnern, die ebenfalls Anfänger sind, viel höher ist als bei erfahrenen Spielern.

      Hm-obwohl... Kinder sind meist auf Abwehr viel anfälliger als Erwachsene...

      Ich vermute, zumindest das chinesische Trainerteam wird bei dem ungeheuren Spielerpotential, das sie haben, durchaus auch experimentell arbeiten.

      Wenn ich mir deren Technikrückstand bei der Schlägerhaltung anschaue, dann fürchte ich, dass die sich einfach auf die Masse verlassen: 200 Mio. Tischtennis-Chinesen gegen 400 000 TT-Deutsche, da kommen immer 3 durch, die besser sind, egal wie katastrophal die Technik. Schlechte Technik kann durch überlegene Physis leider wettgemacht werden, ich denke nur an den Chinesischen Kampfhund Zhang Jike...

      Grüße




      Glaube ich gerne. Ich habe nur die Matches gegen die 2-3 weltbesten Chinesen bei Top-Events ausgezählt, die er nur schlug mit extrem hoher Flip-Rate. Aber wie geschrieben: Es gibt keine absoluten Beweise für beides. Ich bleibe dabei: Bei mir werden Anfänger viel schneller gut als beim ITTF, weil es in all meinen Experimenten so war, und in einer neuen IHTTF würden sie noch viel schneller gut werden, weil dort meine Theorien wissenschaftlich am Praxisergebnis überprüft würden.
      Und dort würde auch immer wissenschaftlich genau festgestellt werden, wer wirklich der Weltbeste TT-Lehrer ist, bis dahin bleibt alles bei begründeten Vermutungen...



      Nachtrag zur gerade erschienenen neuesten Sendung und Timo Boll s Entschärfung seines starken VH-Griffes: Wenn man den Rechtsknick am Anfang hat, bewegt sich der Schläger beim Topspin mit der Hand von hinten nach vorne und gibt im Balltreffpunkt zusätzliche Energie nach vorne ab. Wenn Boll die Hand schon beim Ausholen leicht nach links knickt, fehlt seinen Schlägen dieser Zusatzimpuls. Allerdings: Sein Erfolg gibt ihm recht. Aber wir dürfen nicht davon ausgehen, dass Bolls Technik schon das absolute Ende der Technikentwicklung darstellte. Kleinigkeiten können noch verbessert werden, wie z.B. auch die längere Topspin-Bewegung, wenn man Zeit hat, worauf Boll verzichtet, was der Chef Sporthochschule Köln TT auch für einen kleinen Technik-Fehler hielt.


      schaut Euch seine größten Siege überhaupt an, 2x World Cup -Gewinner durch Siege gegen Wang Hao, Wang Liqin, Ma Lin. Dort war seine Flip-Rate höher als überall sonst.

      Es gibt noch ein wichtigeres Argument: Bei Damen wird sehr viel mehr geschupft als bei Herren. Die Entwicklung des leistungsstärksten TT geht also in Richtung immer weniger Schupf, immer mehr Flip. Ich sage ja nur, dass man gleich den Endpunkt dieses Trends praktizieren sollte und nicht abwarten sollte, bis nach vielen Jahren der Trend von selber dort endet.

      Es war ein ähnlicher Jahrzehnte dauernder Trend bei der Übermacht des Angriffs über die Abwehr, auch ganz ohne die zusätzliche Diskriminierung des Abwehrspiels: Topspin hat physikalische Vorteile: Der Luftdruck drückt den Topspin schnell auf den Tisch, der Abwehrball steigt durch die Rotationsbedingte Luftdruck-Situation nach oben, weg vom Tisch und kann deshalb nie so hart geschlagen werden wie der Topspin. Finde ich nur schade, weil ich die Defensiv-Bewegungen als wesentlich gesünder erlebe als die Topspin-Bewegungen, für die der menschliche Körper etwas weniger gut konstruiert zu sein scheint.

      Beide Trends sehe ich als ähnlich an. Unter den Top 100 Herren werden die Defensiv-Allrounder ständig seltener.

      Hatte gerade in einen World Cup Sieg reingeschaut gegen Hao: Für Bolls Verhältnisse sehr viel RH-Bananen auf kurze Aufschläge. Aber man muss alle 6 Matches bei beiden World Cup-Gewinnen analysieren. Aber wie gesagt: Richtig beweisen könnte immer nur: Wissenschaftliche Experimente: Kindergruppen nur Aufschläge, FlipTopspinSchuss verglichen mit Alle-Anderen-Techniken-zusätzlich. Und dann Karriereverfolgung katamnestisch über Jahrzehnte. Ich muss zu meinem Dritt-Beruf...

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 05.05.2022

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts von unten nach oben lesen und die einzelnen Posts entweder von älter zu neuer oder von neuer zu älter lesen.

      Wir helfen und beraten bezüglich der Partei des Gemeinwohls PDG
      https://DieKompetente.beepworld.de
      https://www.NextScientistsForFuture.de
      https://WahlB.beepworld.de
      Mo 19 https://zoom.us/j/8134509128#success 9128
      https://meet.google.com/sit-stde-fvx
      Notlösung telefonische Teilnahme:
      Germany 0221 9820 3452
      Österreich+43 1 2650553
      Schweiz+41 44 513 30 38
      Anleitung für Telefon-Teilnehmer: Wenn Sie per Telefon statt Online teilnehmen wollen, kündigen Sie das so früh wie möglich vorher an. Wenn Sie Bestätigung erhielten, dann rufen Sie Ihre Einwahlnummer an: 0221 98203452 oder Ihre Landesnummer.
      Geben Sie Ihren Zugangscode ein: 142 572#
      Microsoft Teams für große Teilnehmerzahlen. Tipps dazu:
      https://youtu.be/Zy97e686vrc
      https://youtu.be/UeHFYa5xmXw
      Telefonkonferenz-Büros: 0221 9820 3452
      Geben Sie sofort, nachdem die Dame zu sprechen beginnt, den Zugangscode unseres TelKo-Büros ein: 142 572#
      Unser Online-Büro: https://meet.google.com/dzp-cmeg-dou

      Zur Info: Die höchstentwickelte Gemeinwohlwirtschaft ist die GemeinwohlWirtschaftsOrdnung GWO der NextScientistsForFuture. de . Und die Partei des Gemeinwohls PDG empfiehlt die GWÖ-GWO-Diskussion und GWÖ-GWO-Kombi(nation). Damit wird alles noch viel besser.

      Das Gemeinwohl-Gemeinschaft-KölnSüd-Angebot konkretisiert:
      Bad- und Küchennutzung. Flur als eigenes Schlafzimmer mit 6. Schlafplatz, wo man die Tür hinter sich zuziehen kann, möglich. Wohn-Schlafraum maximal für 5 Personen, mit verlangsamten leisen Lectures/Vorlesungen oder auch mal Radio-Audiodeskriptions-TV-Krimis als Beruhigungs- und Einschlafhilfe.
      Gesunde Gemüse-Obst-basierte Ernährung meist kostenlos (Foodsharing-Station), viele Tafeln in der Nähe.
      Verpflichtend: Mitarbeit und Supervisions-Teilnahme
      2 Öffentlichkeitsarbeitszeiten mit meiner Live-Musik täglich 7 Tage: Ca. 11-14 Uhr, danach Mittagspause/Mittagsschlaf, anschließend Ö-Arbeit ca.15.30-19 Uhr
      Foodsharing-Abholung 19 Uhr auf Rückweg.
      Supervision im Rahmen der Wandelgespräche Mo Sa Do Abend.



      Hallo L,
      ich (Mitglied Weltrat NextScientistsForFuture.de , 22 Profs. usw., Anspruch auf Weltspitze echter (Natur-)Wissenschaften) bin restlos begeistert von Deinen Beiträgen, genauso habe auch ich alles erlebt, nur, dass ich nach langer Zusammenarbeit nie gesperrt wurde, sondern mich selber wegen der Zeugen-Jehova-Ähnlichkeiten zurückgezogen habe. Echte FrAK beginnt für mich erst, wenn man seinen Glauben beibehalten kann, aber dennoch hören will: Sagt mir, wo ich mich irre. Das schafft aber grade Anke überhaupt nicht.

      Ich bin nur hier, weil ich gerade eine 2-stündige Popper-FrAK (Wo irr ich, wo Du, Sagt mir, wo ich mich irre als Weltrettungs-Gesprächskultur), also nicht nur eine Schein-FrAK hatte, mit Schachuhr, Redezeit-Konten usw. mit einem höchst-kompetenten Sozial-Pädagogen mit viel Kommunenerfahrung auch im weltberühmten ZEGG, der mit mir echte Popper-FrAK-Kommunen starten will in KölnSüd. Bei Facebook gab es gestern 19 Interessenten für mein Angebot, überwiegend nett wirkende Frauen, aber eben auch 2 begeisternde Männer, neben den üblichen Beleidigern von Allem.

      Vielleicht folgt der ZEGG-Erfahrene, der dort wohl auch Christian Felber, Gemeinwohl-Ökonomie erlebt hat, meiner Bitte, hier und in Facebook zu berichten von der heutigen Popper-FrAK, denn ich will auf keinen Fall Öffi endgültig abhaken. Dazu ist er zu dicht an der Echten Popper-Falsifikationismus-FrAK, wobei sich Anke eher extremst schwer tut.

      Ein einziger Irrtum reicht ja aus, um die Weltrettung total scheitern zu lassen...

      Bin gespannt, wie es weiter geht. Ich würde Dich niemals sperren, da ich keinerlei verbale Straftaten Deinerseits entdecken konnte.



      [quote="J S" post_id=3258 time=1659679157 user_id=80]
      die Welt zu einem besseren Ort zu machen

      die erste Korruptionsbefreite Universität.

      Seid die Veränderung die ihr in der Welt sehen wollt.

      [/quote]

      Vielleicht ist es unmöglich, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Es gibt viele Hinweise darauf.

      Ich versuche es dennoch weiter.

      Aber mit Irrtümern im Menschen- oder Weltbild, die nicht in Popper-FrAK korrigiert werden, wird die Welt nicht zu einem besseren Ort, sondern vielleicht zu einem noch schlechteren, siehe Stalin Honecker Mao.

      Und so vermute ich, dass ähnlich wie bei Stalin die Schenker-Bewegung auf einigen kleinen Irrtümern fußt, die zu Aktionen führen, die zur Wirkungslosigkeit verurteilt sind, zur Zeitvergeudung. Und zu Lebensformen, die die Mehrheit der Menschen so nicht leben kann. Und zu Lehrinhalten, die die wenigen, aber alles entscheidenden Irrtümer zementieren, statt sie ständig in der Popper-FrAK zu überprüfen.

      Die Menschheit braucht eine völlig andere GESPRÄCHSKULTUR, aber nicht die völlig ergebnislose FrAK (dieses Forum beweist, dass die FrAK zu keinerlei Entwicklung führt). Erst die Popper-FrAK mit faktenorientierten statt glaubensorientierten Teilnehmenden hat eine kleine Chance, zu Entwicklung zu führen. Aber bei Zeugen Jehovas würde auch die keinerlei Entwicklung bewirken. Weil es Menschen wichtiger sein kann, in einer Gruppe Masse Herde zu bleiben als sich mit Wahrheit oder Irrtum zu beschäftigen.





      Weltrat lädt alle ein zu Popper-FrAK-Talks mit Schachuhren, weil ich die FrAK, das Forum und 3. Satz-Mediation bei weitem nicht für ausreichend halte.

      Jeder pro Durchgang Redezeitkonto 5 Min., Ruf Wechsel und Nr. der Uhr und dann: Ich glaube, da haben Sie gerade einen Irrtum geäußert, weil (Argument)...

      Nur so kommen wir an die jeden Wandel verhindernden Unterschiede ran und können ein Ziehen an einem Strang vielleicht erreichen, ohne das niemals was anders werden wird.

      Wenn niemand was dagegen hat, auch mit Live-Sendung und Aufzeichnung. Gerne Terminvorschläge hier machen, zur Auswahl stehen: Mittwochs, Do, Sa, So ca. 20.15 oder täglich außer Mittwochs ca. 9 Uhr.



      Selbstverständlich gibt es keine Lügenpresse und Verschwörungen. Nein. Viel gefährlicher sind die nicht-bewussten Vorteilbringenden Irrtümer aller Gesundheitssparten, aufgrund derer die Massen überzeugt werden, sogar die gefährlichsten Dinge seien absolut harmlos. Der Vorteil liegt in Milliardenprofiten. Realistisch sehen dieses Riesenproblem der Sozialen Marktwirtschaft einzig und allein die NextScientistsForFuture. de




      Hi Öffi,
      meine Sichtweise hat sich geklärt:
      1. Für ECHTE FrAK reicht es nicht aus, alle zu Wort kommen zu lassen.
      2. Es reicht auch nicht aus, unsere jetzt 7 Schachuhren-Technik einzusetzen, jedem der bis zu 7 Personen ein Zeitkonto von 5 Minuten zu geben und dann: "Wechsel 4 oder Wechsel 2"-Rufe zu praktizieren mit sofortigem Gegen-Argument.
      3. Das höchste Level der FrAK, wenn sie sich mit dem Falsifikationismus von Popper trifft, ist leider nur erreichbar, wenn ausschließlich Fakten-Orientierte und keine Glaubens-Orientierten teilnehmen, die einer (links- oder rechtsextremistischen) Gruppe, Religion, Sekte usw. zugehörig bleiben WOLLEN und immer wieder wegspringen von Fakten.
      4. Ich fürchte, an allen Wandelgesprächen und im Forum nehmen ausschließlich Glaubens-orientierte Personen teil, keine Fakten-orientierten.
      5. Sollten sich alle Teilnehmenden völlig distanzieren von Glaubens-Orientiertheit und bekennen zu Fakten-Basiertheit, und würde dann im Forum die Zahl der Tippanschläge bei der 3-Satz-Mediation begrenzt, und in Wandelgesprächen ausschließlich Schachuhr-Technik praktiziert, dann würde ich noch mal Versuche starten.
      6. Bis dahin bleibe ich bei der Sichtweise, dass eine komplette FrAK bei Teilnahme von Glaubens-Basierten keinerlei brauchbare Ergebnisse erzielen kann und wird.
      7. Gerne kannst Du das im Forum posten, da das Forum sich ja nicht mehr auf unserem Computer befindet.
      8. Auf unserer Homepage ganz oben ist jetzt die Einladung zur Popperschen Falsifikationismus-FrAK für Fakten-Orientierte:

      (Das Menschheitsprojekt "Wissenschaft und Universitäten" ist gescheitert:

      https://youtu.be/lCsE2ldo4Eo

      Der Poppersche Falsifikationismus ist nirgendwo mehr praktizierbare Realität, außer hier: Sie, ganz egal, wer Sie sind, haben Gegen-Argumente/-Fakten/-Beweise gegen unsere Hypothesen und Theorien, - und sind ganz genau so wie wir Fakten-basierte Menschen, also jederzeit bereit, ihr Weltbild aufgrund neuer Fakten abzuändern? Dann wählen Sie sofort +49 (0)221 4308 2527. Wir rufen Sie spätestens nach 4 Stunden zurück und beginnen den WECHSELSEITIGEN FALSIFIZIERUNGSPROZESS mit Ihnen. Denn wir haben an uns den Anspruch, als Letzte den FALSIFIKATIONISMUS von Sir Karl R. Popper ernst zu nehmen mit unserer letzten "ECHTEN (Mini-Online-)Universität" mit unseren Vorlesungen, Seminaren, Talks, unseren ECHTEN Wissenschaftlern und unserer Universitäts-Bibliothek. Oder: Beginnen Sie sofort Ihr selbstverständlich kostenloses Studium an der letzten "ECHTEN Universität".

      Selbsterkenntnis
      ist der EINZIGE Weg zur Besserung der Welt. Eine ECHTE, auf Sir Karl R. Popper beruhende Freie-Argumente-Kultur ECHTER WECHSELSEITIGER FALSIFIZIERUNGS-VERSUCHE mit Fakten-orientierten statt Glaubens-orientierten Talk-Teilnehmenden ist die einzige Chance für die Menschheit.

      Anke, Öffi und einige des Mon-Talks hatten Signale gesendet, die ich interpretiert hatte als:

      Wir sind Glaubens-orientiert, nicht Fakten-orientiert, (uns ist wichtiger, einer großen Glaubensherde anzugehören als die Wahrheit). Wenn Fakten angesprochen werden, weichen wir so aus, dass der Glauben unangetastet bleibt. Oder wir wollen gar nicht die Schachuhr (bis zu 7 Uhren hab ich jetzt) -Talks, sondern lieber weiter das Nebeneinander-Her-Predigen der verschiedenen Glauben.

      Ich glaube, dass NUR die Welt- und-Menschen-Bild-FrAK-nach-Popper, beginnend mit der Welt-Geschichte bis heute, das ist, was allen Menschen fehlt. Genau, weil die nicht stattfindet, bleiben alle Missstände bestehen, weil falsche Menschenbilder und Weltbilder... Bisheriger FrAK-Level reicht nicht, wird nie was verändern können...

      Ich bin jederzeit bereit, Sams- und MonTalks teilzunehmen, wenn die Teilnehmer sagen: Ja, wir wollen die Fakten-Orientierung statt der Glaubens-Orientierung, und die Schachuhr-Popper-Talks zumindest Einiger zulassen.

      Frag doch mal rum, ob dafür wirklich die Offenheit ist. Ich hatte den Eindruck, eher nicht. Aber ich möchte natürlich gerne die neuen (Schach-) Uhren mal ausprobieren...




      Our theory to the evolution of smaller brains is:
      After invention of our economic system many professions could win a lot with parasitic memes, which are followed by many children of those with the smallest brains. (Plus all the poison of the "modern" world...) Because of this, mankind becomes more stupid, but the social professions have a lot of clients, a lot of money and good careers. All this endangers every country.



      Gerne gemeinsame Talkshows. Sie kannten vermutlich die ältere Schwester GWO noch nicht. Deshalb hier Info....

      Gemeinwohl-Ökonomie (Christian Felber)-GemeinwohlWirtschaftsOrdnung in Kombination GWÖ-GWO-Kombi bzw. GWÖ-GWO-Diskussion plus PDG Partei des Gemeinwohls plus Wahlbündnis zu viert viel stärkerer Wandel-Hebel als alleine?
      Dylan
      Assistent und Mitglied Weltrat/NextS4F

      Gemeinwohlwirtschaft statt Marktwirtschaft, GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung das ausgereifteste ältere Modell, seit 1968?

      Gemeinwohl-Ökonomie Christian Felber GWÖ und/oder die versöhnlichere wirtschaftsfreundlichere GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung der Next Scientists For Future vom Weltrat mit Aussichten für ein jährliches Wirtschaftswunder von ca. 50 Milliarden je 8 Millionen Einwohner?

      Im folgenden nur einige Links zur Umstrittenheit der GWÖ Gemeinwohl-Ökonomie, die Ihnen zeigen könnten, dass eine behutsamere, versöhnlichere Umgehensweise mit der Wirtschaft vielleicht erfolgversprechender sein könnte:

      https://www.focus.de/finanzen/experten/r...id_5123955.html
      https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/t...n/25421468.html
      https://web.ecogood.org/media/filer_publ...hloekonomie.pdf
      https://www.focus.de/finanzen/experten/o...id_9042670.html
      https://www.deutschlandfunkkultur.de/chr...idigte-100.html
      https://newstral.com/de/article/de/10108...rte-z%C3%A4hlen
      https://www.econstor.eu/bitstream/10419/...1/859675319.pdf

      Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz
      vor 7 Stunden (bearbeitet)
      Danke für Ihre Rückmeldung. Wir haben verschiedene Alternativen auf dem Schirm und sind uns auch der Kritik bewusst (Siehe https://web.ecogood.org/de/idee-vision/kritische-diskussion/). Wir glauben aber, dass die Kritik-Punkte nicht genug Halt haben, oder nicht genug schwerwiegend sind, um uns Grund zu geben, die momentane Bewegung neu auszurichten. Zu erwähnen ist aber, dass die Idee der GWÖ und auch die Gemeinwohl-Matrix (also deren Werte-System) in ständiger Entwicklung ist, wenn Sie sich also in der Bewegung einbringen wollen, sind Sie herzlich willkommen. Wenn Sie etwas in unser Tun hineingeschaut haben und konkrete Verbesserungsvorschläge haben, können diese gut möglich aufgenommen werden. Von der GemeinwohlWirtschaftsOrdnung habe ich persönlich noch nicht gehört. Ich leite das gerne weiter. Liebe Grüsse Dominic Hostettler

      ​ @Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz In den 54 Jahren der Entwicklung hin zur GemeinwohlWirtschaftsOrdnung GWO haben die 22 Profs usw. des Weltrates sich ganz bewusst für ein anderes Mess-System entschieden als Gemeinwohl-Matrix und Gemeinwohl-Bilanz und könnten Ihnen in Talkshows gerne aufzeigen, welche gravierenden Mängel aus deren Sicht in der Gemeinwohl-Bilanz stecken im Vergleich zur GWO-Erfassung von: Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit und Wohlstand ALLER Kunden Mitarbeiter und Anwohner ALLES Arbeitenden.
      Denn am Ende ist eine von allen Seiten akzeptierbare Gemeinwohlwirtschaft statt Kapitalismus die einzige Chance für die Menschheit, und die sollte nicht wegen Qualitätsmängeln des Mess-Systems aufs Spiel gesetzt werden. Die zuverlässige Unterbindung aller Profite auf Kosten von Mensch und Umweltvergiftung sollte von allen Seiten akzeptierbares EINZIGES Ziel von Gemeinwohlwirtschaft bzw. GWÖ-GWO-Kombi sein ohne versteckte Elemente von Klassenkampf usw., die mit großer Sicherheit den maximalen Widerstand der großen Wirtschaft auf den Plan rufen werden.

      @Gemeinwohl-Ökonomie Schweiz Wir als Sender können nur anregen. Die NextScientists hatten erst eine gemeinsame Talkshow mit einem GWÖ-Vertreter, die auch wir wiederveröffentlicht hatten. Die NextScientists und wir würden uns freuen, wenn es zu weiteren Talkshows GWÖ-GWO-Diskussion käme. Bei den NextScientists kann man jederzeit anrufen, und wenn keiner im Büro ist, bekommt man spätestens nach 4 Stunden einen Rückruf.

      Es geht ja schließlich um nichts Geringeres als die Zukunft und Rettung der Menschheit, und die sollte eben nicht aufs Spiel gesetzt werden durch Dinge, die die einflussreichsten Teile der großen Wirtschaft zu Entscheidungen gegen den unendlich wertvollen Gemeinwohlwirtschafts-Grundgedanken veranlassen könnten. Wir halten die kontinuierliche GWÖ-GWO-Diskussion, für die auch Teile der Bundesregierung den NextScientists einen Termin in Aussicht gestellt haben, für unentbehrlich, soll es nicht zu einer Ablehnung alles Gemeinwohlökonomischen kommen. Dann wäre aus unserer Sicht die Menschheit zu einem Leiden und Schrecken ohne Ende verurteilt, da der Kapitalismus nicht anders kann, als alles zu zerstören.





      Wie gerade im Wandelgespräch gesagt bin ich auf unbestimmte Zeit weg, lösche auch bald das Forum aus dem Browser. Öffi kann mich ja ab und zu mal anrufen, wenn er meint, er hätte sich für Naturwissenschaften geöffnet und die Unterscheidung Echte Wissenschaft und Kapitalistische Pseudowissenschaft, die unsere Unis verschmutzt usw...




      Hi Öffi,

      Du:
      Aber das heißt nicht, dass das reicht im Sinne, dass man sich z.B. nicht mehr mit der Frage beschäftigen muss, ob man als Mitglied einer üblen Mafia-Bande an Mord und Ausbeutung beteiligt ist...,

      Die interessante Frage ist halt, ob die Mafia-Bande (ich sprach immer vom Räuber-Banden-Staat Kapitalismus...) nicht schon verschwindet durch den Wechsel von Kapitalismus / Marktwirtschaft zu Gemeinwohlwirtschaft GWÖ-GWO-Kombi ???

      Natürlich ist es immer zu begrüßen, wenn durch Geistesanstrengung, Denken in FrAK auch bewusste Entscheidungen hinzukommen, aber wahrscheinlich reicht schon der neue Sanktionsrahmen GWÖ-GWO-Kombi aus, um das Mafia-Räuberbanden-Geschehen zum Verschwinden zu bringen.

      Und Kommunenaufbau ist für mich ja deshalb persönlich kein Hauptschwerpunkt, weil: GWÖ-GWO-Kombi, darauf folgt: HausarztGesundheitsGemeinschaften ÜBERALL, darauf folgt: Kommunen überall flächendeckend. So entstehen dann vor meiner Haustür überall Kommunen, - nicht GEGEN das System, sondern vom System gefördert und unterstützt, und man braucht nur noch mitzumachen...




      Hi Öffi,
      Dein Gespräch mit Felber hätte ich halt völlig anders geführt: Die Masse scheint die Arbeitsteilung Ich Bäcker, Du Politiker aufrecht erhalten zu wollen. BundesländerBundesliga der Landesregierungen, Wohlfühlstimme usw. reichen völlig aus, Korruption und schädliches Regieren sofort zu beenden. Damit wäre das Demokratie-Defizit-Problem gelöst. Die Idee, dass jeder Alles selber politisch entscheiden wollte, alles selbst in die eigene Hand nehmen wollte, ist wahrscheinlich schlicht falsch. Auch die Masse der Bonobos sind Mitläufer.

      Die Bonobo-Frage trifft in das Herz des Kapitalismus: Die Unterdrückung unserer genetisch verankerten SavaBoScheKommunistischen Gruppenehe durch VIs war der alles entscheidende Schritt der Zerstörung von allem. Vor nichts wurde den Menschen mehr Angst gemacht also vor der BoSexualität, Frauen wurden für jede Spur davon als Hexen verbrannt, bis sie endgültig keusch wurden und sich an dem Thema stören. Aber was schreib ich, ist eh Zeitvergeudung, der Kapitalismus gewinnt...

      Die Idee, wir seien etwas anderes als ein ganz primitives Viech, eben Savannen-Bonobos mit etwas besserer Sprache und etwas größerem Arbeitscomputer im Kopf, ist einer der wichtigsten VIs der Theologiesparte. Die Bonobos sind viel höherstehend als wir, weil sie sind frei von VIs, und wir sind wahnsinnig durch Massen von kapitalistischen VIs... Der Mensch ist ein irrsinniges, weit unter vielen anderen Säugetieren stehendes Viech, siehe Ukraine, Hitler, Irak, Indianer, Indios...

      Aber gegen so viel VIs auf einmal ist einfach wohl nie ein Ankommen, ich muss dorthin, wo man wie bei GWÖ nach Bonobo-Vorbild (die Männer schenken Nahrung, die Frauen schenken Liebe, und wenn das als ausgewogen empfunden wird, läuft es weiter, wenn der Kapitalismus die Liebe durch VIs unterdrückt, löst sich die Gruppenehe auf, die Männer stellen das Schenken ein...) zumindest vorläufig weder Geld, noch Gesunden Eigennutz, Leistung, Wettbewerb zum Verschwinden bringen lassen will, sondern einfach nur den Teufel Kapitalismus beenden will durch Leckerlies für GutesTun. Danach kann man immer noch schauen, ob man noch was korrigieren muss. Ich glaube, das könnte schon für alles reichen...



      Wandelgespräch gestern zeigt Öffis wahrscheinlich wichtigsten Irrtum: Er sagte:

      "Da müssen da Leute sein, die an die Folgen des Tuns denken und zwar so weit, wie sie reichen..."

      Das ist aus naturwiss. Sicht die krasseste Überforderung der großen Mehrheit der Welt-Bevölkerung.

      Bei der Masse muss es bei (nicht-bewusster) Schädigung anderer sofort leicht eins auf die Finger geben und für Gutes-Tun sofortige Leckerlies, - wie bei anderen Säugetieren auch.

      Vom Massenmenschen zu erwarten, dass er sich zum genialen Durchschauer aller VIs seiner Sparte entwickelt und dann seine Karriere opfert, ist eine extrem ÜBERFORDERUNG des Massenmenschen.

      GWÖ und GWO sind die einzigen, die diese Überforderung nicht brauchen, sondern mit Leckerlies und leicht-Eins-auf-die-Finger zum sofortigen Ende aller kapitalistischen Schweinereien führen und die GWO verwandelt die Welt superschnell in eine Kommunenlandschaft.

      Aber nicht, wenn alle was anderes machen und andere Strategien beibehalten, die vermutlich nie die Weltbevölkerung erreichen können.

      Und wenn ich nicht überzeugen kann, dann ist halt der Kapitalismus mit seinem NEBEL DER IRRTÜMER stärker, und niemand zieht gemeinsam an einem Strang, sondern jeder zieht weiter an einem anderen Strang. Und das mach ich dann besser in der Nähe der GWÖ, die auch mit Leckerlies arbeiten will, anstatt das primitive Tier Savannen-Bonobo zu überfordern.



      Ja, ich erwäge das, weil ich den gestrigen Abend mehr denn je als Begegnung mit einer Sekte erlebt habe und so etwas sehe ich eher als die Ursache aller Probleme als die Lösung.

      Ich muss einfach versuchen, wieder zu den Realisten zurückzugehen, langfristig.

      Es muss um logische wissenschaftlich vernünftige Argumente gehen, die dann auch Folgen haben, und nicht um feststehende spirituell-religiös-esoterische Glaubenselemente.

      Da muss ich mich von fernhalten, da für mich logisch-argumentativ feststeht, dass es sich dabei um Teile des Problems, um kapitalistische Produkte, und nicht um Lösungen handelt.



      0. Öffis FrAK, Wandelgespräche, Forum und Moderations-Fähigkeit sind Weltspitze. (Heißt es in meinem Plan für die Schachuhr-Talks)

      Aber dennoch kündige ich an, dass ich vielleicht in einigen Wochen die Zusammenarbeit beenden werde. Ich will nicht wie die vielen anderen einfach nur still und leise verschwinden, sondern das offen machen.

      Im Wandelgespräch SamsTalk wurde mir überdeutlich, dass ich ein heißes Thema anspreche, und schwupps: wird das Thema gewechselt und darauf nicht geantwortet. Das unterscheidet sich nicht von der Praxis unserer kapitalistischen pseudowissenschaftlichen Universitäten, wo längst nicht mehr wechselseitige Falsifizierungsversuche zugelassen werden, sondern ein Sektierertum um sich gegriffen hat.

      So reift bei mir auch die Befürchtung, dass es trotz Schachuhr-Technik eine unüberwindliche Wand sektiererischen Denkens gibt, das sich durch Thema-Wechseln undiskutierbar macht.
      Vielleicht kommt dazu, dass man bei allen menschenähnlichen Säugetieren feststellen musste, dass diejenigen, die garantiert nie mehr was dazulernen können, ältere Männchen sind. Vielleicht können wir älteren Männer grundsätzlich nichts mehr dazulernen???

      Falls sich das in den nächsten Wochen der Schachuhr-Talks immer wieder bestätigen sollte, müsste ich Ballast abwerfen, weil es uns schon viele Klicks und Abonnenten gekostet hat, und ich müsste schauen, ob unsere Sender sich davon überhaupt noch mal davon erholen können, dass es in letzter Zeit hieß: Uninteressant, weil unrealistische Talkinhalte spirituell-religiös-esoterischen Zuschnitts ohne Realitätsbezug... (Dawkins würde sagen: Gotteswahn halt...)

      Ich müsste mich und den Weltrat dann wieder den vernünftigsten Menschen dieser Erde zuwenden, den GWÖ-Sympathisanten, unter denen die allervernünftigsten auch eine Offenheit für die noch realistischere GWO zeigen in unzähligen bisherigen konstruktiven Telefonaten.

      Natürlich steht auch dann noch zu fürchten, dass das Gesetz gilt: Der Kapitalismus bleibt unschlagbar...

      Denn vielleicht gilt: Die GWÖ ist nur deswegen so beliebt, weil sie genügend VIs Vorteilbringende Irrtümer enthält, die Unrealistische Linke weiter in ihrem Hass und Neid gegenüber den Fähigeren schwelgen lässt aus der Perspektive der Verlierer der Konkurrenz heraus. Und sobald die GWÖ mit der GWO kombiniert würde, würde sie zu wenige VIs beinhalten und würde von den Unrealistischen Linken Neidern fallen gelassen werden. Wer weiß...

      Das Gemeinsame von GWÖ und GWO aber bleibt immer bestehen:

      Beide halten ein derartiges Soziales Korsett für DEN nötigen Ausstieg aus dem Kapitalismus, das Profite auf Kosten von Mensch und Umweltvergiftung unterbindet und Gutes-Tun finanziell bevorzugt und belohnt, was die Menschheit vom Abwärtskurs zum Aufwärtskurs hin umwenden würde.

      Und nur dort Gleichgesinnte für den Weltrat und entsprechende Einladungen für Talks mit Christian Felber, wie zuletzt in Aussicht gestellt, zu finden, könnte dann meine zukünftige Aufgabe sein.

      Leider reicht es nicht, wenn bei Öffi sehr vieles Weltspitze ist, aber dafür sein Schenker-Bewegungs-Konzept eher undiskutierbar weltfremd sektiererisch abschreckend anmutet. Davon müsste ich mich dann allmählich verabschieden. Falls die Schachuhr-Talks weiterhin von ständigem Thema-Wechsel gekennzeichnet bleiben sollten.



      Im Kern geht's um eine tolle 'Kontroverse' unter auf hohem Niveau Gleich-Gesinnten, Dylan und mir.
      Dylan, der Sprecher der "Next Scientists for Future" sagt, er könne zwar nicht anders, als weiterhin für das idealistische Werte-Niveau zu leben, wie es im 'Postconventional Level' ausgedrückt ist. Er habe dafür sein bürgerliches Berufs-Leben aufgegeben u eine andere Lebens-Richtung eingeschlagen. Aber er empfinde es als einen Leidens-Weg -- weil die anderen Menschen scheinbar so sehr im Kapitalismus verhaftet sind, dass ihnen die Verantwortungs-Richtung nicht vermittelbar sei ---- weshalb man sehr allein bliebe u immer wieder frustrierend mit neuen Veränderungs-Experimenten scheitere.
      Am aussichts-reichsten sei bei alledem wohl, auf einen Ansatz zu setzen, der unserer genetischen Veranlagung am ehesten entspreche, was Dylan in einem Verhalten und Gesellschafts-Zustand nach Vorbild der Bonobo-Schimpansen sieht. Aber bei aller Friedlichkeit u sozialen Ausgeglichenheit u weitgehenden Schenk-Ökonomie, einschließlich des Austausches v Zärtlichkeit und Sex, wie man es bei den Bonobos vor-findet, sieht Dylan dort doch auch keine 'reine Selbstlosigkeit', sondern ein 'sanftes Egoismus-Prinzip': Je mehr die Männchen zu schenken schaffen, bekommen sie dafür zwar nicht mehr Sex (wo alle untereinander sich gut versorgen..., jedenfalls so, dass da niemand unter Mangel leiden muss...), aber auf irgendeine untergründige Weise sei doch die Empfängnis-Bereitschaft der Weibchen gesteigert, so dass diese Männchen mehr Kinder bekommen würden...
      Und aus dieser Vorstellung heraus, dass es ganz ohne solche Formen v 'egoistischem Belohnungs-Prinzip' nicht gehe, hält Dylan auch ein wirtschaftliches Reform-System für am ehesten 'andock-fähig' bei den Menschen, welches das Belohnungs-Bedürfnis bedient, aber in einer Richtung, dass immer mehr Gutes-Tun belohnt wird, statt Profit zu schlagen aus Schädigungen -- wofür er als Umsetzungs-Tool die GWO bzw. die "Wohlfühl-Stimme" als geeignet betrachtet.
      Dylan betrachtet viele der Anläufe von uns in der letzten Zeit, um Resonanz bei den Menschen aus-zu-lösen, als ins Leere gegangen.



      Aber für die Wandelgespräche am Samstag mit Schachuhr-Talks mit Luis und Öffi will ich schon mal einladen durch die Ankündigung folgender von mir vorbereiteter Argumente:

      0. Öffis FrAK, Wandelgespräche, Forum und Moderations-Fähigkeit sind Weltspitze.

      1. Ich fürchte, ich bin der einzige, dem es wirklich eilt mit der Weltrettung, da ich mich noch nicht gemütlich eingerichtet habe im Kapitalismus wie Öffi mit bürgerlicher Kleinfamilie und Luis mit Zweierbeziehung oder andere mit Parties wie Wandellab Berlin und vielleicht sogar GWÖ, wo man nette Liebespartner finden kann beim netten gemeinsamen unrealistischen Träumen von Kapitalismus-Abschaffung durch den Reichen-und-Fähigen-endlich-Alles-Wegnehmen und ähnliche linksextreme Träumereien, die ja nicht unbedingt schnell Realität werden müssen, hat man es sich doch im Kapitalismus ganz gemütlich in einer kleinen Ecke eingerichtet...

      2. Das Schenker- und Post-Conventional-Level-Konzept ist mangelhaft, weil nur für Genies verstehbar, umsetzbar und lebbar, also nur für winzige Minderheiten und winzige Kommunen geeignet. Die Masse der einfachen Menschen ist so niemals erreichbar. Die Gehirne der Masse sind nicht durch Willensanstrengung vergrößerbar auf die Größe der Gehirne von Genies, was aber die Voraussetzung wäre dafür, dass DIE MEHRHEIT das PostConventionalLevel überhaupt erreichen könnte mit Aufgeben von z.B. im Studium gelernten VIs Vorteilbringenden Irrtümern der eigenen Sparte. Und auch das moralische Manipulieren von Menschen hin zum Gutes-Tun will ja auch nicht massenhaft gelingen, stellt also keine Alternative dar.

      3. Deshalb sind alle bisherigen Aktivitäten von Luis und Öffi, bezogen auf Weltrettung, überwiegend reine Zeitvergeudung, vielleicht einfach ein netter vergnüglicher Zeitvertreib im ansonsten gemütlichen bürgerlichen Leben im Kapitalismus...

      4. Sinnvoll wäre es erst, wenn Luis und Öffi von den Hare-Krishna-Gruppen und -Werbern lernen würden, die auf der Straße (mit Büchern im Arm) alle ansprechen und einladen zu ihren Treffen mit Musik, Singen, Vortrag und Essen. Und dann noch klarmachen, dass die Nutzung der Wandelgespräche Mo Sa und bald Do und die dort machbare Supervision (in Schachuhr-Technik) verpflichtend ist für jeden Annäherungsprozess an die Kommunen.

      5. Sinnvoll, um die ganz große Masse auf Kurs Weltrettung und Weltschonung zu bringen, wäre es, zusätzlich die (Gemeinwohl-Ökonomie, Christian Felber, weltberühmt, GemeinwohlWirtschaftsOrdnung (inkl.Wohlfühlstimme), Weltrat) GWÖ-GWO-Kombi und GWÖ-GWO-Diskussion plus PDG (FrAK-) Partei des Gemeinwohls plus Wahlbündnis ARD-ZDF bekannt zu machen, anzusprechen bei allen GWÖ-Treffen, durch Anrufe an alle erreichbaren GWÖ-assoziierten Tel.-Nummern (z.B. youtube, Artikel usw) usw. usw.

      6. Für die Masse können am Ende nur wirklich funktionieren die SavannenBonoboSchenkerKommunistischenGruppenehen nach der Übergangsphase der GWÖ-GWO-Kombi-HausarztGesundheitsGemeinschaften, da nur dort der kapitalistische schädliche Egoismus verschwindet.

      7. In GWÖ-GWO-Kombi und Gruppenehe gilt: Nur dort ist das Soziale Korsett stark genug, um den schädlichen Egoismus zu unterbinden. Beispiel:
      Die kapitalistische schädlich-egoistische Hausarzt-Praxis macht und hält die Menschen krank auf Basis von nicht-bewussten Vorteilbringenden Irrtümern, die nur Genies unter den Ärzten (wie die Weltrat-Medizin-Professoren und Doktoren) durchschauen können, aber niemals der Durchschnitts-Arzt.

      Die eigennützige HausarztGesundheitsGemeinschaft der GWÖ-GWO-Kombi nutzt der Gesundheit der Menschen ohne jegliche Schädigung, eben gerade wegen und trotz des Eigennutz-Interesses. Weil Belohnungen nur noch für bewiesene Gesundheitsförderung und Krankheitsverhinderung erfolgen.

      7. Alles, was aus DNS gebaut ist, funktioniert nur mit Eigennutz Leistung Wettbewerb Konkurrenz. Eine Welt ohne all dies wäre nur in einem anderen Universum vorstellbar. Völlig selbstloses, völlig uneigennütziges Schenken usw. funktioniert in diesem Universum bei gesunden, nicht-manipulierten DNS-Lebewesen NICHT!

      8. Öffis Plan, dass die Masse wegen seiner Apelle die Vorteilbringenden Irrtümer der eigenen Sparte durchschauen soll per Geisteskraft in FrAK, scheitert schon daran, dass die Masse es ja gar für nicht möglich hält, wesentliche Irrtümer in sich zu tragen, weswegen sie keinerlei Interesse an FrAK hat. Und Öffis Plan scheitert daran, dass nur wenige Genies über die Geisteskraft verfügen, Vorteilbringende Irrtümer, die ihnen Millionen einbringen, als Irrtümer erkennen und verlassen zu können. Was gleichbedeutend damit ist, dass die große Mehrheit das Post-Conventional-Level NIE erreicht.

      9. Wenn Öffi den Arzt anspricht: Dass Sie glauben, Chemotherapien seien die einzigen sinnvollen Therapien bei Krebs, ist nur ein Vorteilbringender Irrtum Ihrer Sparte, der Ihnen viel Geld einbringt, aber den Menschen schadet.......
      Dann denkt der Arzt still: Dieser Spinner meint es besser zu wissen als all die hochdekorierten Medizinprofessoren, die mir diese Sichtweise beigebracht haben... Und der Arzt wendet sich dem Die-Nächste-Million-Machen-durch-Vergiften-Der-Patienten zu.
      Motiviert zum Nachdenken wird der nicht-geniale-Arzt erst dadurch, dass er in der GWÖ-GWO-Kombi Geld verliert oder gar Pleite geht, wenn er seine alten Ansichten beibehält und sich weigert, sie als Irrtümer zu erkennen.

      10. Ziehen die nicht-genialen-Ärzte statt dessen alle in Gruppenehen ohne die Zwischenstufe GWÖ-GWO-Kombi, so werden sie ihre Chemotherapie-Irrtümer nicht durchschauen, sondern diese Ärzte werden ihre eigene Gruppenehe zu Tode behandeln und so zum Aussterben bringen, und übrig bleiben nur Gruppenehen mit naturnäheren Ärzten. Aber diese Auflösung des Problems dauert lange und ist mit viel Leiden verbunden.
      Das bedeutet im Endergebnis, dass auch die Kommunen die Durchgangsstufe der GWÖ-GWO-Kombi=Gemeinwohlwirtschaft statt Marktwirtschaft brauchen, da z.B. die nicht-genialen Ärzte nicht über die Geisteskraft verfügen, allein aufgrund der kommunen-internen FrAK ihre Irrtümer zu erkennen, besonders wenn sich in der Kommune niemand mit den medizin-typischen Irrtümern auskennt. - Und das gilt für alle anderen Wissensbereiche gleichermaßen: Die VIs sterben ohne GWÖ-GWO-Kombi als Übergangsstufe nur langsam und qualvoll und über einen Weg des Leidens aus. Und den will ich vermeiden.

      11. Öffi irrt, wenn er Reichen, die morgens in den Spiegel schauen, zuschreibt, sie würden sich wie ein Schwein fühlen. Nein, das ist ja gerade das Problem der Vorteilbringenden Irrtümer: Die Reichen halten sich für die Segensbringer, eben WEIL sie ihre Vorteilbringenden Irrtümer für Wahrheit halten und all die Kritiker für dumme, verblendete Spinner, die man ignorieren müsse...

      12. Völlig uneigennütziges Schenken könnte schlimmstenfalls dazu führen, die unfähigste Frau der Sozietät/ Kommune mit dem kleinsten Gehirn und dem niedrigsten Intelligenz-Quotienten so selbstlos zu beschenken, dass alle anderen keine Möglichkeit mehr haben, eigene Kinder zu ernähren und groß zu ziehen, aber die unfähigste Frau 30 Kinder bekommen und ernähren kann, wonach die ganze Kommune kaputt geht, weil niemand mehr fähig ist, Nahrung zu beschaffen.
      Öffi spricht vernünftigerweise von einer sinnvollen vernünftigen verantwortungsbewussten freiwilligen Zuchtwahl, wer wann wie wo wie viele Kinder bekommen sollte. Das ist so ähnlich, wie wenn die naturwissenschaftliche Perspektive es für sinnvoll hält, es bei uns Savannen-Bonobos nicht grundsätzlich anders zu halten wie in allen erfolgreichen sonstigen Tier-Sozietäten: Die Leistungsfähigsten, besten Nahrungs-Schenker bekommen faktisch die meisten Kinder und die Wenig-Nahrung-Schenker die wenigsten.

      13. Öffi übersieht, dass das, was er und vielleicht einige wenige andere Genies oder Mutanten können, die anderen 8 Milliarden Menschen nicht können und niemals können werden. Und dass die anderen es gerade mal schaffen, sich mit der weltberühmten Gemeinwohl-Ökonomie Christian Felber GWÖ zu beschäftigen, die wenigstens ungefähr Gutes-Tun häufiger machen will durch Belohnungen und die bisherigen Profite auf Kosten von Mensch und Umweltvergiftung nicht mehr zulassen will.
      Aber anstatt diese GWÖ mit der Idee der GWÖ-GWO-Kombi und GWÖ-GWO-Diskussion zu inspirieren und dadurch über den GWO-Aspekt auch die Kommun-isierung der Welt zu fördern durch die HausarztGesundheitsGemeinschaften und die von ihnen dann automatisch angeregten Kommunen/ SavannenBonoboSchenkerKommunistischen Kommunen und Gruppenehen, vergeudet er seine Lebenszeit damit, die 8 Milliarden immer weiter zu überfordern und "aus dem Hörsaal heraus zu reden", was die Klickzahlen und Abonnentenzahlen beweisen: Alle Sender aus dem Umfelde von NextScientistsForFuture.de und Weltrat verlieren kontinuierlich Zuschauer und Abonnenten, seit die meisten Sendungen auch Öffis Schenk- und ähnliche Ideen beinhalten, was ich in Kauf nehme wegen seiner Weltspitzenleistungen FrAK und Moderations-Fähigkeit.
      Aber die Überforderung der Masse anderer nicht-genialer Menschen mit der Idee vom völlig uneigennützigen Schenken, auf Basis der irrigen Hoffnung, alle anderen könnten auch das Gleiche erreichen, was er erreicht hat, ist es, was die Leute aus unseren Hörsälen herausredet, was manche Leute mir auch persönlich so bestätigt haben: Zu unrealistisch, interessiert mich nicht, bin ich nicht dabei...

      14. Öffi bleibt bei seinen Vorstellungen vom Weißen Blutkörperchen (die vielleicht mal sowas ähnliches wie Bakterien waren, die wegen ihrer symbiotischen Wirkungen nach und nach eingebaut wurden in die Lebewesen) trotz des naturwissenschaftlichen Widerspruchs, dass das Weiße Bl ganz gesund-eigennützig die beste Strategie wählt, um sich selbst so häufig wie möglich zu replizieren bzw. zu vervielfältigen und so in die Zukunft zu schießen: Durch Opfern einiger seiner Sorte rettet es ganz gesund-eigennützig diejenigen Gewebe, die seine Sorte ALS EINZIGE ständig neu bilden, und es rettet ganz gesund-eigennützig die Eierstöcke und Hoden des Säugetiers, die als EINZIGE seine Weiterexistenz auch noch in ferner Zukunft ermöglichen können.

      15. Öffi kritisiert die kapitalistische Propaganda: "Es gibt nur solchen Egoismus. Alles anders Behauptete ist nur Schein! Dann können wir damit unbeschwert weiter-machen! Ist unvermeidlich, Natur-Gesetz! There is no alternative!"
      Aber er übersieht, dass es eben auch bei einer Unmöglichkeit der Massen, den Gesunden Eigennutz zu überwinden, eben doch DIE Alternative zum Kapitalismus / Sozialer Marktwirtschaft gibt: Gemeinwohlwirtschaft in Form der GWÖ-GWO-Kombi, wo all das Schlechte des Kapitalismus verschwindet.
      Ich kann Öffi nur noch mal empfehlen, auf den prominenten Massenzug GWÖ aufzuspringen. Ich rufe schon monatelang alles, was von der GWÖ zuckt, sofort persönlich an und rege die GWÖ-GWO-Diskussion und GWÖ-GWO-Kombi an. Es wurde sogar in Aussicht gestellt, dass unsere Profs und ich eine Einladung erhalten sollen zu einer Talkshow, für die Christian Felber GWÖ schon zugesagt hat, - nicht zu vergessen, dass wir immer noch auf die Einladung zum Talk mit Vizekanzler Dr. Habeck hoffen dürfen!

      16. Das völlig uneigennützige Beschenken der unfähigsten Frau und ihrer Kindermassen würde zu einer erdüberfordernden Bevölkerungsexplosion mit Unfähigen führen statt zu einer Überbevölkerungs-Reduktion. Wenn die Schenker-Bewegung die unfähigsten Frauen großzügig beschenkt, werden diese die Geschenke automatisch in eine Überbevölkerung der Unfähigen umsetzen. Auch in China hatten sich Viele nicht an die 1-Kind-Beschränkung gehalten. Wie will Öffi erreichen, dass alle sich an Freiwillige Vernünftige Zuchtwahl halten?

      17. Öffi möchte Egoismus für das Schädigen anderer im Kapitalismus reservieren. Dann schlage ich EIGENNÜTZIG und GESUNDEN EIGENNUTZ vor als das, was bei schwachen Sozialsystemen zu unschönem Verhalten von Orang-Utans, Gorillas/Löwen führen kann, bei starken Sozialsystemen auch zu extrem wenig unschönem Verhalten führen kann wie bei den Bonobos, im SavannenBonoboSchenkerKommunismus und in der GWÖ-GWÖ-Kombi.
      Wenn Eigennutz unausrottbar ist, dann bitte unschönes Verhalten sofort reduzieren durch starke Sozialsysteme. Bedingungsloses Organisches Selbstloses Schenken schafft es nicht, die Vorteilbringenden Irrtümer VIs eines in die Kommune ziehenden Arztes schnell zum Verschwinden zu bringen, da der Antrieb durch den Eigennutz fehlt. In der GWÖ-GWO-Kombi und der SavBonoSchenKommunistischen Gruppenehe wird JEGLICHES Beibehalten von VIs negative Konsequenzen haben. Also: Kommune alleine reicht nicht, es muss Kommune mit Wirkung von Eigennutz sein, damit das Schädigen der anderen auf Basis von VIs schnellstmöglich aufhört!!!!!!!!!!!!!!!!!

      18. Öffi trennt nicht sauber voneinander und vermengt unzulässig miteinander:
      a. Suche nach: Was ist sinnvoll für das Wohl des Ganzen, Kant: Kategorischer Imperativ, positiv zu werten
      b. Appellieren für völlig uneigennütziges selbstaufopferndes Schenken, das aus naturwissenschaftlicher Sicht nur eine Manipulation darstellen kann, weg von der Natur des Menschen.
      Der SavBoScheKommunistische Gruppeneheler freut sich auf die Dankbarkeit der Kinder und Frauen für sein Schenken und ist deshalb aus gesundem Eigennutz stark motiviert, seine bisherigen VIs schnell zu hinterfragen, um noch mehr Dankbarkeit zu ernten statt die Kommunenmitglieder z.B. auf Basis von medizinischen VIs zu Tode zu behandeln.

      19. Öffi selber entscheidet, was er anderen NICHT schenken will, weil ER es nicht für sinnvoll hält. Da fehlt irgendwie der demokratische Aspekt, wohin Öffi seine Arbeitszeit organisch schenken sollte.
      Eine Person schildert im Forum, wie sie sich von den Suppenküchen beschenken lässt, anstatt selber die Suppenküchen zu beschenken. Das passt zu der negativsten Hypothese: Schenker-Bewegung appelliert an und manipuliert andere, sie zu beschenken, schenkt selber aber wenig. Wäre also ein kapitalistisch-egoistisches Manöver auf Basis von VIs...

      20. Öffi versucht die Masse zu etwas zu bringen, das allerhöchstens einige wenige Genies oder Mutanten wie er schaffen können, was am negativen Lauf der Welt nicht das Geringste wird ändern können. Das ist ein Weg des einen Promilles der Weltbevölkerung, der keinerlei Einfluss auf das gesamte Weltgeschehen haben kann. Schon der kluge Akademiker schafft es fast NIE, die im Studium gelernten VIs seiner eigenen Sparte, die auch ihm viel Geld und Karriere bringen, zu hinterfragen und aufzugeben. Und damit erreicht er das Post Conventional Level NICHT. Die Masse schafft das NIEMALS. Also ist diese Strategie reine Zeitvergeudung. Nur anti-kapitalistische Sozialsysteme in Kommune und Staat können die Welt retten. Nicht ein Weg der extremen Minderheit der Ausnahmemenschen.

      21. Öffis Weg erinnert, obwohl inhaltlich natürlich das Gegenteil, an den IS: Dort wurde der Weg des Märtyrers für das große Ganze hochgehalten, bis alle ausgestorben waren, tot waren. Und ähnlich ist Öffis Weg vielleicht nicht für ihn, aber für die, die auf ihn hören und sich selbstlos aufopfern für die ganze Welt, ein Weg des Aussterbens in einem DNS-Universum, in dem ja immer nur der Weg des Gesunden Eigennutzes (inklusive des Verwandten-Nutzes) überleben kann. Alles andere stirbt ja automatisch aus, weil es sich für die anderen aufopfert, die ihre Kinder durch die Geschenke der Selbstlosen Schenker hochziehen können, während die selbstlosen Schenker kaum noch eigene Kinder hochziehen können. Es überleben in unserem DNS-Universum also immer nur die Beschenkten, aber niemals die selbstlos Schenkenden. Und wenn alle schenken, wäre es ja kein Schenken mehr, sondern Kooperation: Alle geben, weil ihnen zurückgegeben wird. Das wäre dann das Gleiche wie das kooperative System der GWÖ-GWO-Kombi: Dort beschenkt man den anderen mit Wohltaten, um selber mit Wohltaten beschenkt zu werden. Der Weg des kapitalistischen Egoismus, des Profites durch Schädigung anderer ist dort unmöglich gemacht.

      22. Öffi appelliert an Gehirne, die den Appell gar nicht aufnehmen können.

      23. Aus naturwissenschaftlicher Sicht gibt es nur 3 Hypothesen, was Öffis Weg ist: Der Weg 1. eines Ausnahme-Genies, 2. einer Ausnahme-Mutante, 3. eines Manipulators anderer. Alles 3 wäre ungeeignet für die Weltrettung, weil nie über den Promille-Bereich hinausgehen könnend.

      24. Im SavBonScheKommunismus hätten sich VIs nie evoluieren können, weil ihnen immer ein Selektionsdruck entgegen gestanden hätte. Aber Kommunenleben alleine ohne GWÖ-GWO-Kombi reicht nicht aus für ein schnelles leidloses Aussterben aller VIs. Es braucht die Übergangsphase des Abstrafens des Beibehaltens von VIs, um für ein leidloses blitzschnelles Verschwinden der VIs ALLER Sparten zu sorgen. Jede andere Strategie des Aussterbens der VIs setzt wieder die Genialität aller Beteiligten voraus, die aber nicht gegeben ist und durch nichts erzeugbar ist in einer kontinuierlich dümmer werdenden Weltbevölkerung.

      25. Kommunen alleine bringen nicht die ausreichende Motivationslage für schnelles leidloses Aussterben aller VIs aller Sparten, die ja mitgebracht werden in die Kommune. Erst SaBoScheKommunistische Gruppenehen bringen die Motivationslage, dass ja jedes Kind ein leibliches Kind des Arztes sein könnte, weswegen er viel bereiter wäre, auf VIs hin zu überprüfen. Wir kennen ja das Phänomen, dass Ärzte bei ihren eigenen Kindern viel intensiver nachdenken und diejenige Chemotherapie unterlassen, die sie bei fremden Kindern gedankenlos verkaufen. Und in der Kommune gibt es ja noch "fremde" Kinder. Erst in der Gruppenehe gibt es keine fremden Kinder mehr, alle werden als eigene aufgefasst.

      26. Öffi hätte mit den Wildkräutern genauso gut 2 hungernde leidende Waisenkinder aus der 3. Welt ernähren können und dafür auf die 2 eigenen Kinder verzichten können. Wenn er selber wirklich ein selbstloser Schenker wäre. Das Beispiel beweist, dass er eben kein wirklich selbstloser selbstaufopfernder Schenker ist, sondern ein gesunder Eigennütziger.

      27. Letztlich habe ich den Eindruck, dass es bei der Unrealistischen Linken um ein Symptom der NEIDGESELLSCHAFT geht, alles ist auf Neid auf die Fähigen und Reichen und alle sonstigen Gewinner der Konkurrenz ausgerichtet. Es ist also die Perspektive der Verlierer, die auch rund um die GWÖ durch Felber in seinen Reden immer wieder mal geäußert wird: Konzerne zerschlagen, Gehälter deckeln usw. Und genau wegen dieser Perspektive der Verlierer darf die GWÖ beim Wandellab Berlin gerne teilnehmen, die GWO mit der versöhnlichen Perspektive der Verlierer UND der Gewinner nicht. Man ist sich nicht klar, dass es ohne die Gewinner, die die Welt regieren, nur die gewaltsame Revolution geben würde, die wieder zur DDR führen würde.

      28. Beinhaltet die von der Naturwissenschaft für unrealistisch gehaltene Vorstellung vom Organischen Selbstlosen Schenken auch eine Art Manipulation hin zum Beschenken der Arbeitsunfähigen und deren arbeitsunfähigen Kinder? Was die Welt systematisch schlechter machen würde durch eine Überbevölkerungs-Explosion mit Arbeitsunfähigen. Die Fähigen würden keine Kinder mehr hochziehen können, weil sie ja alles dem Milliardenheer der Arbeitsunfähigen schenken würden. Das Selbstlose Schenken würde also automatisch und zwangsläufig zu einem Niedergang der Menschheit führen.

      29. Mit Wildkräutern hätte Öffi auch statt 2 eigener Kinder 2 afrikanische Kinder vor dem Hungertod retten können, wäre er tatsächlich ein Selbstloser Schenker. Ich hätte das zwar für schlecht gehalten, aber das für mich irrige Konzept des Selbstlosen Schenkens hätte doch genau das gefordert: Die afrikanischen Hungerkinder zu beschenken und dafür auf eigene Kinder zu verzichten.???

      30. Für die GWÖ gibt es Interesse nicht nur von Unternehmern, die Sympathisanten der Unrealistischen Linken sind, sondern auch von Vernünftigen. Die sollte Öffi für die GWÖ-GWO-Diskussion und -Kombi gewinnen.

      31. Das PostConventionalLevel können nur 2 Gruppen erreichen: Manipulationsopfer, die gegen ihre Natur zur Selbstaufopferung manipuliert wurden. Und vielleicht die mit den größten Gehirnen, die alles durchschauen können. Aber warum sollten letztere eigentlich ihr Leben erschweren dadurch, dass sie ihre Karrieren beenden???

      32. Es gibt ein Beispiel für Mutanten in Richtung erste Aspekte von Selbstlosigkeit: Kinder ohne Schmerzempfinden: Denen kann man das Bein abschneiden, die finden das nur interessant, da sie keinerlei Schmerz empfinden, genauso wie ein Kampfroboter keinen Schmerz empfindet, wenn er abgeschossen wird. Aber sterben solche Mutanten nicht immer wieder ganz schnell aus, weil sie nicht genug eigennützig handeln können????

      33. Zu den weißen Blutkörperchen: Bei einem Menschen ziehen alle an einem Strang. Bei der Menschheit liegt genau das Gegenteil vor: Je geringer die Verwandschaftsgrade, desto größer wird die Gefahr, dass nicht mehr an einem Strang gezogen wird. Zu anderen Arten, wo also die Verwandtschafts-Grade noch geringer sind, ist es oft nur ein gegenseitiges Töten usw. Das lässt sich durch nichts ändern, nur Korsette wie GWÖ-GWO-Kombi und SaBoScheKommunistische Gruppenehen schützen gegen ein Übermaß an Grausamkeiten.

      P.S.: Ich befürchte, dass ich außer von Öffi wegen der Ausweicheritis auf all diese knackigen Argumente keine Antwort bekommen werde, höchstens noch von Luis hoffentlich bei den kommenden SamTalk-Wandelgesprächen mit Schachuhr-Technik. Und das beweist dann zum hundertsten Male, dass es ihm in 30 Jahren nicht gelungen ist, mehr als 3 Personen zu finden, die es schaffen, ihm einigermaßen ähnlich zu handeln. Das war genug Zeit für Experimente. Sie sind gescheitert. Es ist Zeit, endlich eine grundsätzliche Kurskorrektur zu versuchen hin zu den real existierenden Menschen und auf den Massenzug GWÖ aufzuspringen, was auch ich schon die ganze Zeit versuche, obwohl es auch dort wieder sein kann, dass wenn die Gemeinwohlwirtschaft durch die GWÖ-GWO-Kombination vernünftiger wird, die linksradikalen Massen sie fallen lassen könnten und der Kapitalismus am Ende sich wieder als unschlagbar erweist.





      Möglich wären Schachuhr-Talks jederzeit Montags 19 Uhr Wandelgespräche, Mi Do Sa 20.15 Uhr. Telefon reicht.
      Schriftlich würde ein Gespräch von 10 Minuten ja 2 Monate brauchen.
      Jede Person hat ein Zeitkonto von 5 Minuten. In jedem Sprecherdurchgang können also immer je 2 Personen ihre 5 Minuten zusammenlegen zum Schachuhr-Talk. Man ruft Wechsel und die Uhr wird umgeschaltet, bis beide Konten aufgebraucht sind und es bei beiden gepiepst hat.



      Antwort auf die Ausgrenzeritis des linksextremistischen Wandellabs:

      traurig, dass Ihr also den Begriff vom Wandel (wir sind Gäste der seriösen Wandelgespräche Mo Sa Do) missbrauchen möchtet für linksextremistisches unrealistisches Sektierertum (unter Ausgrenzung der Bodenständigen realistischen Linken), das garantiert NIEMALS den Wandel raus aus dem Kapitalismus schaffen wird.

      Mit linksextremistischen Schwärmereien und Träumereien von einer vermeintlich besseren Welt, die leider auch in der GWÖ noch zu stark eingemischt sind, ist NICHTS zu erreichen.

      Aber auch die GWÖ hat wie die GWO viele vernünftige, bodenständig linke Aspekte, wie die Nicht-Ausgrenzung von Eigennutz, Leistung und Wettbewerb aus einer Gesellschaft der Zukunft, die so kommunistisch wie möglich sein sollte, aber eben nicht so kommunistisch, wie es NICHT möglich ist.

      Die GWÖ gleitet aber leider in viel zu viel linksextremistische Träumereien ab wie Ausmerzung von Konkurrenz, aggressive Feindseligkeit gegenüber großen, erfolgreichen Unternehmen und Besserverdienern, bei denen sie sich ständig unnötig viele Feinde schafft, die dann natürlich jeden Wandel blockieren werden, - und schafft es dabei nicht einmal, echten Menschenschutz völlig sicher zu verankern, da die GWÖ-Bilanz löchrig ist wie ein Schweizer Käse.

      Nur die GWÖ-GWO-Diskussion bzw. GWÖ-GWO-Kombi(nation) wäre die einzige realistische Chance zur Überwindung des Kapitalismus.

      Aber viel Spaß weiterhin mit Euren weltfremden unrealistischen linksextremistischen Träumereien, die wie immer keinerlei positive Folgen für die Menschheit haben werden, sondern reine Zeitvergeudung bedeuten werden...





      Zur allerersten Hinführung habe ich diese Überblicks-Sendung gemacht, die noch einmal ganz viele der Argumente beinhaltet, warum aus Sicht der Weltspitze der Naturwissenschaften Weltrat NextS4F.de die anderen Menschen- und Weltbilder gespickt sind mit Vorteilbringenden Irrtümern irgendwelcher Sparten des Kapitalismus, was uns alles in der ewigen Zersplitterung und Unvereinbarkeit aller alternativen Ansätze festhält:
      Irrwege: dieBasis nurNoch0,8% Linke 2,1 SPD Grüne Sahra Wagenknecht CDU FDP AfD Markus Krall RUINfüD
      https://youtu.be/qFsVFrev--Y




      Für mein Hobby Weltrettung suche ich kluge Studenten usw. (m/w/d)
      deutschlandweit oder andere aufgeweckte, kluge, kommunikationsfreudige Menschen mit Computer und lauthörfähigem Telefon als Botschafter der guten Sache. Arbeitszeit hauptsächlich im Vormittagsbereich. Hohe Honorare nach Vereinbarung.
      Alle weiteren Infos per Nachricht hier.





      Für die GWÖ könnte es leider noch etwas zu früh sein für das Wahlbündnis. Denn im Moment ist es überall in Mode, dass über sie geredet wird und dass ein verschwindend geringer Promillesatz aller Unternehmen sich mit ihr beschäftigt, sich bilanzieren lässt usw.
      Dabei entsteht leicht die Illusion, man befände sich im Aufwind, und man übersieht die Warnsignale, die vernichtenden Artikel seitens der Wirtschafts-Medien und -Instanzen, die die GWÖ wegen ihrer Kinderkrankheiten als Wohlstandsvernichter abgeurteilt haben, und die Tatsache, dass die GWÖ im realen Leben der 99% ganz einfach überhaupt nicht vorkommt.
      Und man übersieht, dass keine der Großparteien sich mit der GWÖ an die Öffentlichkeit traut wegen ihrer vielen kleinen Konstruktionsmängel, noch nicht einmal die ÖDP macht die GWÖ zum Haupt-Programm-Punkt.
      Vielleicht muss die GWÖ erst die kommende Phase des Nachlassen des Interesses erleben, bevor es ihr wichtig wird, gemeinsam in Kooperation mit allen anderen die regelmäßige Präsenz in ARD, ZDF usw. zu erkämpfen.
      Und dann erst wird die überfällige Diskussion entstehen, dass der realistische Grundansatz der GWÖ: Wer UNS Gutes tut, wird mit Steuervorteilen und anderen Vorteilen belohnt und bevorzugt... zusammen mit der unrealistischen Gemeinwohlbilanz contra bessere Messsysteme anderer, ausgereifterer Ansätze diskutiert wird.
      Das ist das gleiche, wie mit den Parteien: Wer sich in einem Hoch empfindet, meint, die Zusammenarbeit mit anderen nicht zu brauchen. Erst, wenn das Hoch schwindet, beginnt die Erkenntnis, dass man die Kooperation braucht, um öffentlich in ARD, ZDF usw. regelmäßig kontrovers diskutiert zu werden. Z.B. dürfte sich gerade die Linke einem solchen Punkt nähern, die mit ihren DDR-Konzepten (Enteignung usw.) vielleicht zukünftig nur noch zu den unbedeutenden Sonstigen gehören könnte, was sich am Sonntag (Wahl NRW Prognosen 3% Linke) zeigen wird.
      Vielleicht ist die Linke nach Sonntag so weit, mitzumachen? Einen Anruf ist es wert...




      ZDF 3sat:
      Immer mehr Mediziner*innen beklagen: In Deutschland verdienen Krankenhäuser oft mehr Geld, wenn sie Patientinnen und Patienten schlechter behandeln. Wenn Ärztinnen und Ärzte sich Zeit für ihre Patientinnen und Patienten nehmen, macht die Klinik Verluste. Den Umsatz brächten aufwändige Operationen und moderne Apparatemedizin - selbst dann, wenn die Patientinnen und Patienten darunter leiden oder bestimmte Behandlungen nicht benötigen. Patientinnen und Patienten in ganz Deutschland bekommen das zu spüren.
      Die Zuschauer*innen treffen eine Frau, die an der Halswirbelsäule operiert wurde, obwohl es gar nicht hätte sein müssen. Zu allem Überfluss ging die Operation schief und sie leidet bis heute unter Lähmungen. Die Zuschauer*innen begegnen Menschen, denen Zehen und Fußglieder amputiert werden sollten, obwohl man sie hätte retten können. Angehörige älterer Menschen berichten erschüttert, wie ihre Verwandten in verschiedenen Krankenhäusern mit immer neuen Eingriffen buchstäblich zu Tode operiert wurden. Gutachter*innen bescheinigen, dass bei all diesen Operationen niemals eine Chance auf Heilung bestand. Sie vermuten, es sei ums Geld gegangen.

      "betrifft" geht auf Spurensuche in der deutschen Kliniklandschaft. Immer mehr Ärztinnen und Ärzte kritisieren das Bezahlsystem der Krankenhäuser über die sogenannten "Fallpauschalen". Offen wie selten sprechen Ärztinnen und Ärzte über ein Gesundheitssystem in Schieflage. Sie sollen immer mehr Patientinnen und Patienten in immer kürzerer Zeit behandeln. Und das möglichst mit aufwändigen Eingriffen, die der Klinik Erlöse bringen. Chefärztinnen und Chefärzte würden gedrängt, die Umsatzzahlen für das Krankenhaus zu erhöhen.

      Die Zuschauer*innen treffen eine junge Ärztin, die die Zustände in ihrem Krankenhaus nicht mit ihrem Gewissen vereinbaren konnte und ausgestiegen ist. Die SWR-Autor*innen begleiten junge Berliner Klinikärzte und -ärztinnen, die mit Mut und Einsatz gegen das System aufbegehren.

      Dabei sehen die Zuschauer*innen, wie schwer es für Ärztinnen und Ärzte ist, diese Missstände zu benennen, ohne als Nestbeschmutzer*innen dazustehen. Doch inzwischen ist der Leidensdruck so groß, dass sie an die Öffentlichkeit gehen. "betrifft" beleuchtet, wie berechtigt ihre Wut ist und an welchen Stellen Patientinnen und Patienten unter dem System leiden.

      Politiker*innen werden damit konfrontiert. Mutige Reformer*innen zeigen, wie das Krankenhaus der Zukunft funktionieren müsste, damit Ärztinnen und Ärzte besser arbeiten und die Patientinnen und Patienten bestmöglich versorgen können.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 27.04.2022

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts von unten nach oben lesen und die einzelnen Posts entweder von älter zu neuer oder von neuer zu älter lesen.



      Öffi: Du wünschst Dir, dass wir mehr den Schwer-Punkt darauf legen, die GWO/Wohlfühl-Stimme in die GWÖ-Diskussionen ein-zu-bringen... Bin ich jedenfalls auch zu bereit, und habe mich da ja auch - wie z.T. beschrieben - schon mit-engagiert... Was stellst Du Dir denn konkret als Aktivität (von mir) vor, um dies Anliegen noch verstärkt zu pushen?...

      Ja, Öffi, Du hättest den Vorteil, nicht selber Entwickler von GWO/Wohlfühlstimme zu sein und könntest als Neutraler in allen Städten, in denen Du sowieso gerade mal wieder unterwegs bist, die GWÖ-Gruppen-Treffen aufsuchen und dort ansprechen, dass Du die GWO als Ergänzung und teilweise Alternative zur GWÖ-Bilanz kennengelernt hast usw.

      So könnte vielleicht auch innerhalb der GWÖ eine GWÖ-GWO-Diskussion mit dem Ziele einer GWÖ-GWO-Kombination beginnen, - falls die GWÖ sich dafür nicht als zu sektenmäßig erweisen sollte. Aber es wäre einen Versuch wert, die GWÖ behauptet ja ununterbrochen, sie verstände sich als noch nicht fertig entwickelt, sondern als in Entwicklung befindlich.

      Du könntest schauen, ob das nur Lippenbekenntnisse sind oder tatsächlich ernst gemeint ist. Und als Neutraler ist das viel erfolgversprechender als ich, der ich zu den GWO-Entwicklern gehöre und insofern parteiisch bin.

      Und einen Anfang könntest Du damit machen, hier in die Diskussion mit einzusteigen: https://youtu.be/ubSZS5mv4hU

      Der Kanalbetreiber wird vielleicht auch Deinen Beitrag löschen, aber er liest ihn vorher und antwortet vielleicht auch noch.
      Aber dann hätte er schon 2 Kommentatoren, die ihn zur GWÖ-GWO-Diskussion anregen.

      Und auch sonst könntest Du überall als Neutraler den Kontakt zur GWÖ herstellen.





      Öffis Missverständnis bezüglich der GWÖ-GWO-Kombination und der Wohlfühlstimme am Beispiel des italienischen Restaurants, der Döner- und Fastfood-Anbieter erläutert:

      Die Ess-Sucht-kranken Opfer des Kapitalismus kommen ins Restaurant, weil sie die krankmachende Geschmacksdroge Pizza essen wollen.

      Würde das Restaurant die Pizzas von der Speisekarte streichen, in der Hoffnung, höhere Verdienstzuschüsse zu bekommen, würde es sofort Pleite gehen, weil all die Pizza-Drogen-Süchtigen in diejenigen Restaurants abwandern, die Pizzas weiterhin anbieten.

      Also ist das Restaurant gezwungen, die nächsten Jahre immer weiter die Pizzas anzubieten!!!

      Also vermutet auch kein vernünftiger Mensch, dass er bald durch die GWÖ-GWO-Kombination und Wohlfühlstimme von seiner geliebten Pizza-Droge abgeschnitten werden könnte.

      Der neue Wettbewerb unter den italienischen Restaurants verläuft also in den nächsten Jahren nicht darüber, wer die Pizza nicht mehr anbietet und wer noch. Sondern nur darüber, wer die Droge Pizza mit weniger Glyphosat, Pestiziden, Fungiziden und anderen Giftstoffen anbietet, ohne dabei auch nur im geringsten das Geschmacks-Erlebnis, hinter dem der Süchtige ja her ist, zu verkleinern.

      Denn kein Süchtiger ist ja süchtig nach Fungiziden, Pestiziden, Glyphosat und anderen Giften. Sondern der Süchtige will Alkohol, Döner, Pizza, Tabak, aber er will das mit den geringsten Gift-Nebenwirkungen. Der Süchtige will das positive Drogenerlebnis, aber nicht die Gift-Nebenwirkungen.

      Und diese Gift-Nebenwirkungen werden die Fast-Food-Restaurants, Döner-Buden und Restaurants durch die Wohlfühlstimme motiviert sein, zu reduzieren. Niemals wird die Dönerbude sofort innerhalb weniger Jahre aufhören, Döner zu verkaufen.

      Natürlich wird nach vielen Jahren von Restaurants, die es schaffen, auch die Ess-Süchtigen im Restaurant anzuregen, sich immer öfter für Gesünderes zu entscheiden, eine höhere Mietzahlung an die Vermieter angeboten werden können, weil sie höhere Verdienstzuschüsse bekommen als diejenigen, die es weniger gut schaffen, als Gesundheits-Anregungs-Restaurant zu wirken.

      Und nach und nach werden immer mehr Gewerberäume an Filialen von Gesundheits-Anregungs-Restaurants vergeben werden, so dass nach vielen Jahren vielleicht wirklich die Zahl der Döner-Buden abnehmen könnte.

      Und zwar vielleicht sogar schneller, als durch die Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaften die Zahl der Ess-Süchtigen durch Sucht-Heilung verkleinert werden kann.

      Dann reagiert aber die GWÖ-GWO-Kombination sofort und sorgt von Staats wegen bzw. von Landesregierungs wegen für die Aufrechterhaltung des Suchtmittel-Angebotes, damit kein einziger Mensch Verschlechterungs-Meldungen bezüglich des Wohlfühlens übermittelt, weil er sauer ist über einen erschwerten Zugang zu seinen Suchtmitteln, was ja seine Landesregierung der Abwahl-Gefahr näher bringen würde.

      Damit wäre für immer garantiert, dass die Süchtigen keinerlei Erschwerung des Zugangs zu ihren Suchtmitteln erleiden.

      Könnte es nicht sein, dass Öffi sich eine unrealistische Vorstellung von GWÖ-GWO-Kombination und Wohlfühlstimmen-Auswirkung gebildet hatte, um seinen Lösungsweg der Verantwortungsbildung als unbedingt notwendig zu bestätigen?

      Das ist er aber faktisch nicht. Auch ganz ohne Bildung reduzieren Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaften die Zahl der Suchtkranken. Allein die Zusammenführung der vereinsamten Menschen zu Liebespaaren und Mehrgenerationen-Gemeinschaften und Kommunen und Bonobo-Schenker-Kommunistischen Kommunen und vielleicht sogar zu Bonobo-Schenker-Kommunistischen Gruppenehen reicht, zusammen mit der Tatsache, dass die GWÖ-GWO-Kombination alle Vorteilbringenden Irrtümer VIs blitzschnell aussterben lassen wird.

      Dieses Aussterben der VIs kann noch durch die VIAT VI-Abbau(oder Aussterbens-)-Therapie beschleunigt werden, erfolgt aber auch ganz ohne VIAT oder FrAK, nur halt ein wenig langsamer.

      Und solange die FrAK-Teilnehmer die gegenseitige Ansprache auf Gehirnwäsche durch VIs weiterhin nicht möchten, solange wirkt die FrAK auch kaum, da jeder seine VIs immer weiter behält.

      Dazu verhilft auch die unrealistische Vorstellung der vielen Wahrheiten. Unrealistisch schon ganz einfach, weil:
      Die Wählerinnen können nicht zugleich Geldabschaffung, Abschaffung von Leistung und Wettbewerb wählen, und zugleich die GWÖ-GWO-Kombination mit Wohlfühlstimme MIT Geld, Leistung und Wettbewerb. Es geht nur entweder/oder.

      Aber wenn wir dann doch sowieso die Entscheidung den Wählerinnen überlassen müssen, weil es in der FrAK zu keiner Aufeinander-zu-Entwicklung kommt, weil sich kaum einer als Gehirnwäsche-Opfer sehen möchte, dann wird auch verständlich, warum die Zuschauerzahlen ständig runtergehen:

      Wenn die gegenseitige Hinterfragung nicht stattfindet, sondern nur ein Nacheinander von 5-minütigen Werbesendungen für das eigene Lösungskonzept, dann hat der Zuschauer, der manche Lösungskonzepte für völlig unrealistisch hält, immer das Problem, dass er ständig vor spulen muss zu den wenigen Ansätzen, die er für interessant hält.

      Für die Zuschauer ist es also dann einfacher, gleich nur noch Werbesendungen für nur einen Lösungsansatz zu hören, weil sie dann nicht immer mühsam vor spulen müssen und suchen müssen: Wann sprechen wieder diejenigen, die ich interessant finde.

      Interessant dürfte es für die Zuschauer also erst dann wieder werden, wenn die Teilnehmenden sich ansprechen, wie vorgeschlagen: Ich vermute, Dein Lösungskonzept könnte von VIs geformt sein, die der Sparte x diese und jene Vorteile bringen, könnte also ein Ergebnis einer erfolgreichen Gehirnwäsche durch diese Sparte sein.

      Aber genau das zuzulassen, fällt uns Kapitalistisch-Gehirngewaschenen schwer, weswegen wir weiter auf der Stelle treten und Tag für Tag die Zuschauer aus dem Hörsaal herausreden, weil ihnen das Vorspulen zu mühsam ist.

      Und auch Henning dürfte sich überlegen, ob er seinem Sender nicht schadet, wenn er weiterhin die Wandelgespräche veröffentlicht, die nur anfangs viele Klicks hatten und jetzt fast keine mehr, also dem Sender eher schaden als nützen. Weil seine Fans ihn lieber solo hören, als seine Beiträge mühsam aus der Gesamtsendung heraussuchen zu müssen.






      Öffi, vorab, Du solltest hier noch fleißiger schreiben, denn Du sagst, dieses Forum sei Dir das Wichtigste. Jetzt wird hier endlich geschrieben, und Du gehst auf sehr vieles nicht ein...

      Öffi, übrigens, Dein totales Missverständnis rund um das Thema Wohlfühlstimme beruht auf der Unkenntnis der Tatsache, dass im Weltrat die Freiheit über allem steht. Sollte die GWO mit Wohlfühlstimme tatsächlich jemals dazu führen, dass nicht mehr alle Suchtmittel wie bisher überall erhältlich wären, dann ist es für uns absolut selbstverständlich, dass der Staat mit allen Mitteln dafür sorgt, dass alle Suchtmittel weiterhin überall erhältlich sind.
      Z.B. kann man das so machen, dass als Herstellerkennung und Abgeber-Kennung "Staat" eingetragen wird, so dass weder die Hersteller noch die Abgeber der Suchtmittel bezüglich der Verdienstzuschüsse mit Einbußen zu rechnen haben.

      Und wenn das noch nicht die beste Idee wäre, dann wird lange nach der besten Idee gesucht und die dann eingesetzt.
      Bloß nie die Freiheit einschränken, nichts hassen die Leute mehr als dies...

      Und zu Montag: Auch Bonobos arbeiten fleißig für die Bezahlung durch die Frauen, nur ist die Währung eine andere.

      Das einzige Problem im Kapitalismus ist, dass er die Möglichkeit bietet, Profite auf Kosten von Mensch und Umweltvergiftung zu machen. Alle anderen Dinge sind nur im Kopf mancher Leute Probleme, sind aber faktisch unausrottbar, denn ein erträumtes Paradies und Schlaraffenland ist in diesem DNS-Universum nicht möglich.




      Dylan, was hätte denn deine Wohlfühlstimme dazu gesagt wenn deine Mutter dich als Kind umgebracht hätte?

      Hi Jannick,

      hast Du schon mal überlegt, warum alle rechten Strömungen genauso argumentieren wie Du, manchmal sogar schon die befruchtete Eizelle als einen Menschen betrachten wollen?

      Und warum alle linken Strömungen verzweifelt für die Erhaltung des Abtreibungsrechtes sind?

      Bei den rechten geht es darum, Kanonenfutter für DEN FÜHRER, den Diktator, den Putin zu mehren, deswegen muss jedes Kind ausgetragen werden und in die Schlacht ziehen. Lebensborn usw.

      Während die Linken das Leiden der Frauen und des Kindes sehen und einen größeren Bezug zur Natürlichkeit haben und sehen, dass in der Natur das Naturrecht alles Weiblichen absolut gilt: Mein Bauch/ Neugeborenes / Kind/ junger Erwachsener gehört ganz allein mir und ich alleine entscheide, ob es lebt oder stirbt, und wenn es die Gesamtmenge des Leidens vergrößert, dann ist es das kleinere Übel, sich dagegen zu entscheiden.

      Das stört zwar den Führer, die Gesundheits- und Sozialsparten, weil diesen Sparten Kundschaft entgeht, aber es minimiert das Gesamtleiden aller.
      Natürlich bin ich da ganz auf der Seite von Öffi, dass wir den geringsten Schaden für alle heutzutage mit den sanftesten Mitteln anstreben sollten, z.B. Unterbringung in geschlossener Psychiatrie usw.

      Aber wenn meine Mutter in einer Situation gewesen wäre, in der sie und ich zum Leiden verurteilt wären, dann hätte ich es super gefunden, schmerzlos eingeschläfert worden zu sein.
      Das fände ich auch heute noch nachträglich super, denn mein Leben als Wunderkind im Kapitalismus war und ist überwiegend immer nur Leiden, und ich wäre heute froh, wenn ich nie groß geworden wäre. Der Kapitalismus ist so schrecklich für mich, da wäre es für mich besser gewesen, nicht groß zu werden.

      Aber leider habe ich jetzt nicht die Kraft, mein Leben und Leiden zu beenden, weil ich so schrecklich neugierig bin, ob der Kapitalismus nicht doch noch durch uns überwunden werden kann.





      Zu Elefanten:
      Sogar wenn wir "nur" sehen würden:

      19.
      Je nach Standpunkt sieht man was anderes, oder

      20. sogar beim gleichen Standpunkt (siehe Bild, in dem sowohl alte als auch junge Frau erkennbar, wenn ihr wisst, was ich meine)

      21.
      Zusätzlich kommen dann noch, haha, Interpretationen,

      22. Traumata, die Inhalte über lagern,

      23. Missverständnisse

      Für mich sind das alles Vorteilbringende Irrtümer bestimmter Sparten, die versuchen, die Opfer aus der Realität zu entfernen in Richtung von Traumwelten und sich irgendwie an den Opfern dann zu bereichern.

      Der größte Irrtum ist, nicht mühsam feilen zu wollen an Wahrheit und Irrtum. Die Wandelgespräche Montag haben die höchste Stufe der FrAK nicht aufgegriffen, wir blieben beim Aneinander-vorbei-Reden.

      Aber die Wandelgespräche Samstag sind frei für gegenseitige Unterbrechungstechnik mit Schachuhren-Konten-Technik, um wirklich auf die Argumente einzugehen.

      Ich glaube ja nur das, was mich in meinem Leben aufgrund von Argumente-Qualität überzeugt hatte. Aber bis 35 habe ich die Gehirnwäsche meiner Sparte geglaubt. Und ob ich damals vorher durch Argumente korrigierbar gewesen wäre, habe ich keine Ahnung. Vielleicht sind Menschen in bestimmten Lebensphasen nicht korrigierbar durch bessere Argumente, die meisten sind es bis zum Lebensende nicht.

      Wir werden sehen...






      Wandelgespräche 2.5.22: Die Argumente von Dylan zur Sendung:

      (Hier die Erstveröffentlichung der Aufzeichnung, nicht der Live-Sendung: https://youtu.be/kbenuIkCh4Y )

      Die Erfahrung, sich als jahrzehntelanges Gehirnwäsche-Opfer des Kapitalismus zu erkennen, ist entscheidend für jeden, der aufwachen möchte.

      Die meisten Teilnehmer stecken aus meiner Sicht noch in der Gehirnwäsche, die alle Menschen anstiftet zu glauben: Ich habe doch schon die Wahrheit, brauche keine FrAK-Gegenargumente...

      Öffis Irrtum: Der Süchtige will den Döner, und der GWO-Staat garantiert ihm den wegen des Freiheitsrechtes. Aber niemand WILL DEN Döner mit Gammelfleisch, Pestiziden, Antibiotika usw. Auch der Süchtige will den am wenigsten krankmachenden Döner. Und genau dafür sorgt zuverlässig die Wohlfühlstimme. Denn auch die Leitungen der staatsfinanzierten Suchtmittel-Läden/ -Restaurants werden gemäß Wohlfühlstimme bezahlt.

      Bonobos haben ein Super-Sozialsystem, das bisher kein Kommunen-Experiment je erreichen konnte, das Konkurrenz fast unsichtbar macht, aber nicht beseitigt. DNS bedeutet immer Konkurrenz. Das ist in DIESEM Universum halt so. Wir bräuchten ein anderes Universum, um konkurrenzfrei leben zu können.

      Deshalb sollte man auch in den Übergangsstufen gar nicht erst versuchen, Konkurrenz auszumerzen.

      Die Konkurrenz verlagert sich wie in der DDR in die Freizeit, während der Pflichtbeschäftigung wird eine ruhige Kugel geschoben, weil Erwachsene keine Kinder mit hoher intrinsischer Motivation mehr sind.

      6 Stunden pro Woche bedeutet: Keine High-Tech-Defensivraketen mehr, ohne Geld können wir keine Defensiv-Teile aus der Restwelt dazukaufen, Deutschland wird wie die Ukraine und die Indianer grausam abgeschlachtet werden...

      Wenn jeder der Beschäftigung nach geht, die er lustig ist, bleibt alles Wichtige unlustige liegen, z.B. der Müll...






      Wahrscheinlich hat niemand eine Chance gegen den Kapitalismus, weil die kapitalistisch gehirngewaschenen Menschen Ansätze mit zu viel (Vorteilbringenden) Irrtümern VIs ablehnen, aber auch mit zu wenigen.

      Denn auf einen Teil der VIs fallen sie immer rein.

      Dadurch entscheiden sie sich immer nur für schlechte Wege, niemals für gute.

      Aber meine Befürchtung ist, dass Öffis Ansatz für die Masse zu viele VIs beinhaltet, z.B.:

      Öffi scheint zu glauben, alle Menschen seien Genies wie er, die alle auf höchstem Niveau über Sinnfragen nachdenken könnten und Mitregisseure sein könnten, die zur Verantwortungs-Regie fähig sein könnten. So habe ich auch mal gedacht, aber Öffi und ich sind absolute Ausnahmen von der Regel. Die Masse kann das überhaupt nicht. Die Naturwissenschaften haben für mich überzeugend bewiesen, dass es wenige ganz Dumme gibt, viele Mitteldumme und nur verschwindend wenige wirklich Kluge. Öffis Konzept überfordert also die Masse total.

      Aber Öffis Ziele könnten auch insgesamt unrealistisch sein: Die Vergewaltigungen der einzelgängerischen Orang-Utans durch die Männer beweisen, dass ohne ein Kommunen- oder Gesellschafts-Schutz-Korsett wir Primaten so gnadenlos egoistisch und grausam sind, dass die von Öffi angestrebte Reifung zur Selbstlosigkeit mir für die Masse völlig unerreichbar zu sein scheint.

      Der Bonobo-Schenker-Kommunismus ist das einzige Schutzkorsett, das Gewalt fast auf Null reduziert. Aber das will Öffi nicht 1 zu 1 kopieren. Dann wirkt es wahrscheinlich aber auch nicht. Die Kommunen dürften also immer Probleme mit dem Primaten-Egoismus bekommen.

      Und auf das zweite mögliche Schutzkorsett, die GWÖ-GWO-Diskussion und -Einführung will Öffi auch nicht seine gesamte Aktions-Energie konzentrieren.

      Somit entscheidet er sich letztlich für die Beibehaltung der ungebremsten Egoismus-Handlungen bei der Masse der Menschen.

      Übrigens töten die Bonobo-Mütter zusammen mit den anderen Frauen sogar junge erwachsene Söhne, wenn sie als missraten oder schädlich empfunden werden.

      In der Natur gibt es nur deswegen keine erdzerstörende Überbevölkerung wie bei uns, weil naturnähere Völker und Bonobos genauso sind wie die linke Frauenemanzipations-Bewegung: Mein Bauch gehört ganz allein mir. Nur sind sie noch viel gesünder: Mein Bauch, mein Neugeborenes bis hin zum jungen Erwachsenen gehören ganz allein mir.

      Allerdings würde man heutzutage weniger brutal vorgehen:
      Wohlfühlstimme frühestens ab 16. Vielleicht sogar erst ab 18. Und wenn die Mutter sich für eine rein palliative Behandlung eines kranken Kindes entscheidet, dann wird ihre eigene Wohlfühlstimme keine Verschlechterungsmeldung bedeuten, denn sie ist eher erleichtert, dass das Kind und sie beide nicht mehr leiden müssen.

      Dagegen laufen im Kapitalismus natürlich die profitsüchtigen Gesundheitssparten mit ihren VIs Sturm, denn aus der Verlängerung des Leidens hätte sich noch viel Geld rausschlagen lassen...

      Aber wollen wir wirklich das ganze Land ruinieren für die Profitsucht einiger Sparten? Ich nicht.

      Die Natur mit ihrer Evolution hat eine mich immer wieder beeindruckende tiefe Weisheit, die alle verrückt-kapitalistischen verwirrten Geister unendlich weit übertrifft. Tiere würden nie die Erde zerstören, weil sie dort grausam sind, wo es das kleinste Leiden bedeutet, und nicht das kleinste Leiden unterlassen, was dann das ganz große Leiden zur Folge hat.

      Aber kapitalistische Sparten unterziehen uns einer Gehirnwäsche mit ihren VIs, wodurch wir uns immer gegen die kleine Grausamkeit entscheiden und dann das ganz große massenhafte Leiden die Folge ist, siehe Ukraine.

      Durch die GWÖ-GWO-Diskussion könnten wir wieder zurück zur Natürlichkeit finden und uns lieber für das kleinere Leiden entscheiden, um das ganz große Leiden vieler zu verhindern.

      Null Leiden ist oft unmöglich.

      Insofern fürchte ich, dass auch Du Opfer einiger VIs einiger Sparten sein könntest und deswegen jedes Leben um jeden Preis retten möchtest, auch wenn dafür vielleicht Millionen andere schrecklich leiden müssen.

      Denn jedes für eine Sozietät schädliche Kind rückt uns in die Nähe der Indianer und Ukrainer, schwächt unsere Verteidigungs-Technik und wir können auf das Grausamste alle abgeschlachtet werden. Für die Profitsucht einiger Sparten, die uns aufgehetzt haben, um jeden Preis jedes Kind zu retten.
      Genau wegen dieser kapitalistischen Verrücktheiten, die die ukrainischen Verteidigungsmöglichkeiten geschwächt haben, werden jetzt in der Ukraine viele Kinder auf das Grausamste abgeschlachtet und leiden wahnsinnig. (Die Ukraine war einst die drittstärkste Atommacht der Erde und hat sich durch irgendwelche VIs irgendwelcher Sparten manipulieren lassen, diese Atomwaffen freiwillig abzugeben. Wäre sie natürlich gewesen, würde sie jetzt nicht abgeschlachtet werden, denn niemand hätte es gewagt, die drittgrößte Atommacht anzugreifen.)

      Ich will die Menge des Leidens reduzieren. Weniger als ein bisschen Härte ist aber oft einfach unmöglich. Solange es die kapitalistische Angriffslust noch gibt, müssen wir hoch leistungsfähig wenigstens in Defensivrüstung bleiben. Alles andere ist ukrainischer Selbstmord aufgrund von Gehirnwäsche durch VIs der Sparten.




      *
      Öffis und Luis gestrige Irrtümer

      Öffi irrt sich im gestrigen Wandelgespräch (siehe obigen Post) wie hier im Forum auch Luis sich irrt... bzw. Öffi hat das Verständnisproblem, es gäbe in der GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung die Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaften Hau-Ges-Gems als GWO-Hauptelement nicht, sondern die Wohlfühlstimme stände im luftleeren Raum.

      Und als könne der GWO-Staat nicht total flexibel auf jeden eventuellen Suchtmittel-Mangel reagieren.

      Genauso, wie Luis sich in dem Zentralirrtum befindet, Wiederholungen seien wertlos, vielleicht, weil er seine Irrtümer gerne unwidersprochen beibehalten möchte:

      Wenn Öffi seinen Irrtum nicht 10 mal WIEDERHOLT hätte, hätte ich sein Nicht-Verstehen der gesamten GWÖ-GWO-Diskussion nicht erkennen können.

      Aber durch das ständige Wiederholen seiner falschen Interpretation der Wirkung der Wohlfühlstimme, eingebettet in der GWO, konnte ich jetzt die GWO besser erklären.

      Das zeigt, dass wir VIELES noch nicht genug und ausreichend WIEDERHOLT haben.

      Nur durch ständige Wiederholungen können solche und andere Irrtümer ausgeräumt werden, wie, dass Öffi nach so vielen Wiederholungen immer noch nicht verstanden hat, wie die GWO und Hau-Ges-Gems wirken als Sucht-Beendigungs-System mit sofortigem Aussterben ALLER Vorteilbringenden Irrtümer VIs des Kapitalismus.

      Aus den Hau-Ges-Gems folgen wahrscheinlich schon bald die ersten Gemeinschaften/ Kommunen, die von den Hau-Ges-Gems gemäß der kostenlosen Weiterbildung durch Weltrat / NextScientistsForFuture.de supervidiert werden.

      Wobei sich vielleicht manche sogar zu Bonobo-Schenker-Kommunistischen Gruppenehen weiterentwickeln, in denen die Menschen z.B. 65x mehr Sex als früher haben und von daher überhaupt keine Ersatzbefriedigungen durch Suchtkonsum mehr brauchen.

      Die Hauptwirkung der GWO wird ja gerade im Abbau ALLER VIs des Kapitalismus bestehen, besonders auch aller Sucht-begünstigenden VIs.

      Die Hauptwirkung der Hau-Ges-Gems wird ja gerade darin bestehen, AAAAAAAAAAAALLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLEEEEEEEEEEEEE
      Süchte ganz schnell und ganz drastisch abzubauen, auch mit der VIAT Vorteilbringende Irrtümer Abbau Therapie / Technik, wodurch der Rückgang bei der Suchtmittelproduktion durch die Wirkung der Wohlfühlstimme (Trend zur Herstellung immer gesünderer suchterzeugungs-freier Nahrung usw.) miteinander harmonieren werden:

      Immer kleiner werdende Süchte und immer kleiner werdendes Angebot an Suchtmitteln.

      Falls das Angebot an Suchtmitteln schneller zurückgehen sollte als der Rückgang der Süchte, kann der GWO-Staat ähnlich den heutigen Coffee-Hanf-Haschisch-Shops überall Suchtmittel-Shops- und -Restaurants finanzieren, bis die Süchte ganz geheilt sind.

      Damit sich keiner beschweren kann: Ihr habt ja meine Freiheit eingeschränkt, indem es in der GWO keine Suchtmittel mehr zu kaufen gibt...

      Aber all das ist unwahrscheinlich, da Öffis Irrtum sich auch darauf bezieht, als würde die GWÖ-GWO-Diskussion sofort zur gleichzeitigen Einführung der GWO in allen 200 Staaten der Erde führen.

      Natürlich wird die GWO in einem Staat beginnen, wodurch der Weltmarkt für Suchtmittel weiter riesig groß bleibt und die Suchtmittel-Hersteller auch weiter Suchtmittel produzieren werden.

      Auch die Supermarktleitungen werden alle Suchtmittel genauso wie alle Restaurant-Leitungen weiter anbieten, um die Süchtigen nicht als Kunden zu verlieren.

      In der Zeit, bis sich alle Staaten und ganz Deutschland vollständig auf die GWO umgestellt haben, können schon alle Süchte ausgeheilt sein und die Nachfrage bei den Suchtmitteln könnte schon ganz bei Null liegen.

      Wenn nicht, wird der GWO-Staat wie genannt reagieren...

      Öffis Irrtum ist verständlich, weil in seinen Kommunen schon allein mangels Masse an Mitgliedern bisher weder die Freie-Argumente-Kultur FrAK noch die VIAT richtig praktiziert werden, wodurch dort keine richtige Suchtheilung stattfindet, weswegen wir ja die GWO als Übergangs-System brauchen, weil dort Millionen an Menschen von der Sucht geheilt werden auch in Massen von Kommunen mit Millionen Menschen.

      Ich hoffe, dass Öffis Irrtum damit ausgeräumt ist, was, wenn ja, wir dem ständigen WIEDERHOLEN und dessen hohem Wert zu verdanken hätten...




      *
      Was ist FrAK Freie-Argumente-Kultur wert, wenn noch nicht einmal wir sie richtig praktizieren können??????????????

      In allen Wandelgesprächen und hier sind wir
      ca. 4 Leute.

      Jeder der 4 hat ein völlig anderes Menschen- und Weltbild und völlig andere Lösungsansätze und Aktions-Schwerpunkte.

      Wissenschaftlich steht fest: Entweder alle 4 irren oder 3 irren, einer nicht!!!!!!!!!!!!!!

      Da kann doch in beiden Fällen nur der Weg sein, aus den 4 EINES zu machen.

      Und noch nicht einmal wir schaffen das.

      Noch nicht einmal wir schaffen es, die FrAK richtig zu praktizieren, nämlich alle zu sagen:
      "Sagt Ihr mir, wo Ihr vermutet, dass ich durch die Kapitalismus-Sparten a b c zum Opfer der üblichen kapitalistischen Gehirnwäsche gemacht wurde durch die Vorteilbringenden Irrtümer VIs x y z!!!!!! Damit wir aus 4 Konzepten EINES machen können."

      Wenn wir richtige FrAK nicht hinbekommen, wie sollen es dann die 8 Milliarden Kapitalistisch-Deformierten hinbekommen, die rumlaufen und sagen: Schön, was der andere redet, aber ich hab recht, ich weiß alles und brauche keine FrAK, da ich doch schon der Schlaueste bin und im Besitz der Wahrheit...

      Lasst uns ab Montag und ab sofort hier mit richtiger FrAK beginnen!!!!!!!!!!!

      Ich fange an und frage:

      "Sagt Ihr mir, wo Ihr vermutet, dass ich durch die Kapitalismus-Sparten a b c zum Opfer der üblichen kapitalistischen Gehirnwäsche gemacht wurde durch die Vorteilbringenden Irrtümer VIs x y z!!!!!! Damit wir aus 4 Konzepten EINES machen können."





      Wandelgespräche vom SamsTalk, hier schon mal die erste Veröffentlichung: https://youtu.be/pB8kBE5_OIU

      Öffi Geisteswissenschaften, Henning Esoterisch-Spirituelle Weltreligion, Dylan Naturwissenschaften

      Ich fürchte, wir haben noch nicht die höchste Stufe der Freien-Argumente-Kultur FrAK erreicht, die erst dann erreicht wäre, wenn wir alle uns gegenseitig gemäß: Wo irr ich, wo Du??? ansprechen auf dem höchsten Level von FrAK:

      Wo denkt Ihr, dass ich ein Opfer der Gehirnwäsche Propaganda Manipulation durch welche Vorteilbringenden Irrtümer VIs welcher Sparten bin, die aus welcher Schädigung der Meisten welche eigenen Vorteile ziehen????

      In meinen Beiträgen in allen Wandelgesprächen versuche ich anzudeuten, dass ich als Weltratler, die ja versuchten, alle VIs aller Sparten, auch der jeweils eigenen, rauszuschmeißen aus ihrem Weltbild, gar nicht anders kann, als davon auszugehen, dass die anderen Talk-Teilnehmenden nur deswegen andere Aktivitäten betreiben, weil sie Opfer bestimmter VIs bestimmter Sparten sind, aufgrund derer sie die Gesellschaften zu Wegen zu veranlassen neigen als nicht-bewusste LWWs LobbyistenWiderWillen, auf denen durch Irrwege auch aufgrund fehlender Zwischen- oder Übergangsstufen Armut und Elend erzeugt wird, aus dem die Ursprungssparten der VIs wieder Vorteile ziehen können durch Zuwachs bei den "Kunden".
      Also z.B. die Sparten Innere Sicherheit, Gesundheit, (Welt-)Sozial usw., die ja immer mehr kriminelle, kranke, arme, hungernde Kunden brauchen, also diejenigen Sparten, die "Profiteure SCHEITERNDEN Lebens" sind.

      Erst wenn wir auf diesem Level FrAK betreiben würden, lägen wir richtig.

      Bin schon gespannt, welche Sparten uns Weltratler welcher Gehirnwäsche durch welche VIs unterzogen haben könnten und uns so zu einem unrealistischen Menschen- und Weltbild veranlasst haben könnten...

      Insgesamt glaube ich, dass eine Reifung der Persönlichkeit, ein Erreichen höchster Selbstlosigkeit und höchsten Sozialverhaltens einfach so ohne Korsett bei den meisten Menschen nicht möglich ist, genauso wie bei den Orang-Utans Menschen des Waldes, die Frauen vergewaltigen, da das Schutzkorsett des Bonobo-Kommunismus fehlt.

      Da ist dann Vergewaltigung eine unschöne, aber biologisch rationale Strategie, da die Vergewaltiger so mehr Kinder in die Welt setzen und sich so die Tendenz zum Vergewaltigen vermehrt unter Orang-Utans.

      Menschen können andere schädigenden Egoismus NUR dann unterlassen, wenn ein Korsett ausschließlich anderen NÜTZENDEN Egoismus zulässt.

      Das kann die Bonobo-Schenker-Kommune ohne Tauschhandel und Geld sein, und die Übergangsstufe GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung, die Profite auf Kosten von Menschen zuverlässig unterbindet und über die Gesundheits-Anregungs-Märkte und vor allem über die Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaften vollautomatisch zurück zum natürlichsten, gesündesten Lebensstil finden wird, vielleicht also automatisch zu massenhaften Bonobo-Schenker-Kommunen und vielleicht sogar zu einigen Bonobo-Schenker-Kommunistischen-Gruppenehen...





      *
      Ich folge wieder der Anregung der Einheit von schriftlicher und mündlicher FrAK: Meine SamsTalk-Wandelgespräche-Vorlesung mit 11 Argumenten:

      Ich fantasiere mich als Gast einer ARD-ZDF-Talkshow mit Öffi, die Moderatoren müssen wir uns dabei einfach als anwesend vorstellen.

      Vorwort:
      Ceterum censeo, dass es vielleicht nie eine Chance gegen den Kapitalismus gab. Aber man probierts halt einfach weiter.

      Wissenschaftlich ist nur, wenn man von einem zum nächsten Experiment voranschreitet:
      Für FrAK plädieren, scheitert.
      Nächstes Experiment: Zu FrAK-Kommunen einladen, scheitert.
      Nächstes Experiment: Parteien beraten: Scheitert
      Nächstes Experiment: Mit DeFüCamp Wirkung entfalten: scheitert
      Nächstes Experiment: Eigene FrAK-Partei PDG zum schnellen Durchstarten bringen: Scheitert
      Nächstes Experiment: Gericht zur FrAK-Bühne machen durch Gewaltfreie Aktionen, scheitert
      Nächstes Experiment: New World Economic Forum, scheitert.
      Nächstes Experiment Wahlbündnis: Scheitert vielleicht...
      Nächstes Experiment: In GWÖ gehen, werben für GWÖ-GWO-Diskussion. Scheitert vielleicht oder vielleicht auch nicht...

      Mehr haben wir nicht als diese Kette von Experimenten. Öffi sollte aufhören, an alten gescheiterten Experimenten festzuhalten. Mehrschienigkeit ja, vielleicht, aber nicht, wenn es Anhaften an schon gescheiterten Experimenten bedeutet...

      Öffi wird vermutlich plädieren für das ganz direkte Einführen von Dauer-FrAK überall.
      Während ich befürchten werde, dass der Kapitalistisch-Deformierte das nicht kann, weswegen ich plädiere für die Zwischenstufe GWÖ-GWO-Diskussion überall anregen führt hin zu Dauer-FrAK überall und zu FrAK-Gemeinschaften massenhaft. In 11 argumentativen Schritten versuche ich, die Zuschauer und vielleicht auch Öffi zu überzeugen, dass nur die GWÖ anzusprechen hin auf die nötige GWÖ-GWO-Diskussion helfen kann.

      1. Der Kapitalistisch-Deformierte-Mensch ist nicht gewinnbar für Freie-Argumente-Kultur FrAK, Wahrheiten und für radikalen sofortigen Verzicht auf Suchtmittel wie Geld Macht Besitz Konsum usw. Denn Süchte können nur abfallen, wenn vorher größeres Glück schon erlebt wurde. Und genau das werden wir nie leisten können, weil jeder einzelne die große glückliche Kommune erst sehen und spüren will, bevor er mitmacht. Deswegen gelingen nur kapitalistische Zweck-WGs.
      Warum halte ich also die Gemeinwohl-Ökonomie Christian Felber GWÖ -GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung-Diskussion, also die GWÖ-GWO-Diskussion und das Wahlbündnis für die einzige kleine Weltrettungs-Chance, vielleicht, weil sie Erfolg erhoffen lassende Übergangsformen bzw. Zwischenstufen darstellen???

      2. Weil wir wahrscheinlich gegen den Kapitalismus nie eine Chance hatten, weil:

      3. Bonobos besitzen auch gar nichts außer individuell unterschiedlichen Fähigkeiten.
      Aber Geld-, Macht-, Besitz- und Konsum-Süchtigen das alles als erstes wegzunehmen, löst nur Widerstand und Abwanderung aus, weil es der zweite Schritt vor dem ersten ist, es fehlen die notwendigen Zwischenschritte.

      4. Der kapitalistisch-deformierte Mensch flüchtet vor der Freien-Argumente-Kultur FrAK, weil er z.B. als Spartenmitglied und Kämpfer für die sparteneigenen Vorteilbringenden Irrtümer VIs nur noch sektiererisch empfinden kann: "Mein Weltbild ist die absolute Wahrheit, Hinterfragen bei Abstrafung verboten!" Und wenn er als Opfer der Sparten Fan = Fanatiker der VIs und damit für eine Sekte geworden ist (LobbyistWiderWillen LWW), sagt er nur noch: "Die haben recht, alles andere sind asoziale auszugrenzende Spinner, mit sowas diskutiert man nicht..."

      5. Der kapitalistisch-deformierte Mensch flüchtet, wenn in einem Weltbild zu viele VIs enthalten sind, und wenn zu wenige. Er bleibt nur dort, wo eine mittlere Menge von ihm vertrauten liebgewonnenen VIs vorhanden ist. Zuviel Unwahrheit vertreibt genauso alle wie zu viel Wahrheit. Welcher Ansatz wird vermieden warum: Öffis, Luckis, Luis, Hennings, Dylans usw. Ansatz??? Welcher wegen zu viel Unwahrheit VIs, welcher wegen zu viel Wahrheit?

      6. Viele Ansätze setzen "Gereifte Persönlichkeiten" voraus. Dabei gibt es 2 Schwierigkeiten:

      7. Menschen, die sich z.B. für Inder aufopfern, sterben mitsamt dieser Bereitschaft zur Selbstaufopferung zwangsläufig aus, übrig bleiben nur diejenigen, die sich nur für Menschen aufopfern, die sie meistens mit Recht als Mit-Träger von großen Teilen ihrer eigenen Gene, also als Verwandte, empfinden.

      8. Menschen können auch durch Manipulation durch VIs zur Selbstaufopferung gebracht werden, rennen z.B. im Krieg mit Hurra in den das Aussterben bedeutenden Heldentod für die Vorteile der Waffensparten und Herrscher, die selber fast nie aussterben in Kriegen. Aber was soll an dieser Form der Selbstaufopferung gut sein???

      9. Sowohl die Manipulierten als auch die "Gereiften" sterben beide aus, können also nie Viele werden. Auf ihnen kann man also keine neue Welt aufbauen.

      10. Daten braucht weder die Anekdote vom Alten China noch die Kommune bzw. Gemeinschaft, weil funktionierende Sozietäten vorhanden sind. Aber für die kapitalistisch deformierten Vereinzelten braucht es die Daten. Datenmissbrauch muss doppelt unterbunden werden, dann gewöhnen sich die Menschen daran, dass Daten nur noch zu ihrem Nutzen verwendet werden und dann verlieren sie die kapitalistische Daten-Phobie.

      *
      11. FrAK-Vermeidung und Kommunen-Vermeidung (kapitalistische WGs und Pseudo-Kommunen gibts zuhauf, aber eben keine ECHTEN FrAK-Kommunen) bei den Kapitalistisch-Deformierten-Menschen

      Meine Anregung: Öffi sollte aus den letzten 30 Jahren lernen:

      82,9999 von 83 Millionen Deutschen, Kapitalistisch-Deformierte, flüchten vor der FrAK, wenn sie ihr begegnen, weil im Kapitalismus viele Vorteilbringende Irrtümer VIs herumschwirren, die befehlen:

      Du darfst nicht mit Leuten reden, die ALLE Argumente ALLER Gruppen zulassen. Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht...
      Genauso wie die Arier nicht mit Juden in Kontakt sein durften, entsteht auch in der heutigen Kapitalismusform sofort eine Kontaktschuld und Cancel Culture:

      Extinction Rebellion mit ihren Kapitalistisch-Deformierten-Menschen zeigten das deutlich:

      Wer bereit wäre, auch mit als rechts Diffamierten FrAK zu praktizieren, den schmeißen wir raus, um der Kontaktschuld zu entgehen. So wurden die NextScientists kriminell beleidigt und Öffi rausgeschmissen aus dem Forum. So ist der Kapitalistisch-Deformierte-Mensch von heute halt...

      Die unzähligen Profs, Doktorinnen usw., denen wir in den letzten Jahren in Talkshows begegnet sind, sahen alle keinen Wert in der FrAK, sondern waren nicht wieder gesehen, flüchteten dorthin, wo sie für ihre nicht-hinterfragt-werden-sollende Ideologie mehr Werbeeffekt erzielen konnten. Sie suchten alle nur Opfer für ihre Sekten, nicht den aufgeklärten FrAK-praktizierenden Menschen.

      Vielleicht wird auch das Wahlbündnis nichts, da jede Gruppe vielleicht zu viel Angst vor einer Kontaktschuld hat, nach dem Motto: Was ist, wenn später in das Wahlbündnis auch eine vom Mainstream diffamierte Gruppe aufgenommen wird, dann haben wir ja wieder eine Kontaktschuld. Deswegen machen wir von vornherein erst gar nicht mit...

      Daraus sollte Öffi lernen:
      Für FrAK plädieren, bringt keine Ergebnisse!!! 30 Jahre Versuch sind genug!

      Es braucht einen neuen Hebel, der die Deformation des Kapitalistisch-Deformierten-Menschen durch Vorteilbringende Irrtümer VIs, die zur FrAK-Vermeidung motivieren, abbaut.

      Es braucht also eine Vorteilbringende Irrtümer Abbau Technik, eine VIAT, wie sie ja auch der Weltrat entwickelt hat, z.B.:

      A. Öffis Lieblingsweg: Kommunen/ Gemeinschaften ohne Tauschhandel und Geld, in denen alle Vorteilbringenden Irrtümer VIs ganz allmählich wieder verschwinden, denn ohne Tauschhandel keine Fortsetzung der Multiplikation von VIs.
      Aber 30 Jahre Erfahrung zeigen: Der Kapitalistisch-Deformierte meidet die ECHTE Kommune, zieht lieber in Pseudo-Kommunen ohne FrAK, aber dafür mit viel sektiererischer Ideologie.

      Also: Dieser VIAT-Hebel funktioniert nicht, 30 Jahre Suche und Versuch sind genug!!!

      B. GWÖ-GWO-Diskussion als VIAT:

      Die GWO ist die am schnellsten wirkende VIAT:

      Alle Sparten werden finanziell bestraft für das Unterlassen der FrAK-Hinterfragung des eigenen Denkens auf VIs hin.

      Z.B. Politik-Spartler werden abgestraft im Rahmen der Bundesländer-Bundesliga der Landesregierungen:

      Wer als Regierender seine Türen und die seiner Landes-Medien-Anstalten nicht für Dauer-FrAK für alle öffnet, dessen Karriere endet blitzschnell.

      Nur wer seine Türen sperrangelweit aufhält für neue Argumente für neue Lösungen, kann bei seinen Wählerinnen Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit Wohlstand verbessern, alle anderen werden abgestraft...

      Genauso sterben in allen anderen Sparten sofort alle früher Vorteil-, in GWO aber gewaltig Nachteil-bringenden Irrtümer ruckzuck aus, denn das Beibehalten der FrAK-Vermeidung führt in allen Sparten zur Abstrafung.

      Aus alledem folgt nur eine einzige übrigbleibende Strategie:

      Ständig überall das Gespräch mit der GWÖ Gemeinwohl-Ökonomie suchen, hingehen zu Treffen, im Internet Kontakt zu denen aufnehmen, anrufen und sie für die GWÖ-GWO-Diskussion öffnen, da die GWÖ alleine nicht zur Dauer-FrAK und zum Aussterben der VIs führt.

      Alle andere Aktivität wie DeFüCamps, Kommunen-Rundreisen und alles andere, was Öffi an Aktivitäten unternimmt erscheinen mir nach diesen Argumenten als reine Zeitvergeudung.

      Nur eine Rundreise durch Deutschland persönlich und telefonisch, überall die GWÖ-Leute persönlich ansprechen, anrufen, die CDU-SPD-Grüne-Politiker, die sich mit der GWÖ beschäftigen, kontaktieren und für die GWÖ-GWO-Diskussion öffnen, bringt als einziges eine Chance, Dauer-FrAK flächendeckend erreichen zu können.

      Alles andere hat nach diesen Argumenten keine Chance auf Dauer-FrAK. 30 Jahre Experiment haben das bewiesen.

      Es pendelt sich seit 30 Jahren immer wieder auf eine Hand voll von Ausnahme-Menschen ein und zurück, nie kommt es zu einem kontinuierlichen Wachstum.

      Zur Zeit gibts nur Öffi Dylan Lucki und Jannick Schenker. Luis Gela Thomas Walter Heidi usw. sind schon wieder weitestgehend rausgeflüchtet aus der FrAK zurück in den Kapitalismus.

      Bald werden wahrscheinlich auch Lucki und Jannick wieder die FrAK verlassen und vielleicht kommen wieder 2 andere. Aber es kommt so nie zu einem Wachstum.

      Und dass ich Dylan bleibe, bedeutet nichts, denn es gibt in Deutschland offensichtlich nur 2 Ausnahme-Menschen, die FrAK wirklich ernst nehmen, Öffi und Dylan.

      Dylan, weil Absolvent des besten interdisziplinären und naturwissenschaftlichen Studiums generale universale, und das gibts nur einmal in Deutschland.

      Sogar unser NextScientists-Mitglied Prof. Wallach hat genauso wie Prof. Bergholz die FrAK-Situation wieder verlassen. Anderes ist wichtiger... Dr. Göttner-Abendroth wollte auch nur werben für ihre Sekte und nicht gestört werden durch Argumente...

      30 Jahre Experiment haben ausreichend Beweiskraft.

      Rein in die GWÖ und die GWÖ-GWO-Diskussion in Gang bringen bedeutet Hoffnung auf Dauer-FrAK überall und Echte FrAK-Kommunen überall.

      Alles andere Zeitvergeudung!!! ??????????




      *
      Die FrAK-Ablehnung durch alles Größere zeigt sich auch an der weltberühmten GWÖ Gemeinwohl-Ökonomie nach Felber Attac at.

      Das Angeschubst-Werden, doch endlich in die GWÖ-GWO-Diskussion einzusteigen und damit den wirklichen Durchbruch zu schaffen, hat nur zur Folge, dass kommt, was immer kommt:

      Wir interessieren uns wie jede Sekte nicht für andere Ansätze und eine FrAK-Falsifizierungs-Diskussion mit ihnen, sondern drehen uns im eigenen Saft und sonnen uns an den paar Fans, die eben auch Hitler hatte, ohne recht zu haben. Und lenken ab mit dem Stolz darauf, eine ladungsfähige Anschrift zu haben (Wozu? Ist die GWÖ so kriminell, dass sie vor Gericht geladen werden könnte??????????????...) und mit weiteren Ablenkungen...

      Unter dieser Sendung im Internet: https://youtu.be/ubSZS5mv4hU

      fand bisher folgende Diskussion und FrAK-Vermeidung statt. Bitte gerne dort mit einsteigen:


      Dieses Gespräch, aber vielmehr noch ein Presseüberblick zur GWÖ zeigt, dass die Wirtschaft sich längst endgültig gegen die GWÖ entschieden hat wegen der Unternehmens- und Leistungsfeindlichen Töne von Felber (Unternehmenszerschlagung, Gehälterbegrenzung usw.)

      Die GWÖ würde wohl jährlich ein Minus von 200 Mrd. bedeuten, die 54 Jahre alte Ältere reifere Schwester GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung würde ein Jahresplus von 500 Mrd. erwirtschaften und zeigt, dass man ohne Verfeindung mit der Wirtschaft die ideale Gesellschaft erzeugen kann. Das zeigt auch die PDG Partei des Gemeinwohls Die erste Gemeinwohlwirtschafts-Partei der Erde . Wenn die GWÖ weiterhin linksradikale unrealistische Träumereien träumen möchte ohne jede Realisierungs-Chance mit ein paar Pomille sich selbst aufopfernden Kleinunternehmern, dann kann man das wohl nicht ändern...

      Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW
      Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW
      vor 16 Stunden
      Danke für Ihre Meinung, die allerdings zeigt, dass Sie sich mit der GWÖ höchsten oberflächlich auseinandergesetzt haben: Die GWÖ ist weder unternehmens- noch leistungsfeindlich noch linksradikal oder verträumt, solche polemischen Behauptungen werden durch Fantasiehorrorzahlen nicht wahrer.

      Sie besteht auch nicht nur aus Thesen von Mit-Initiator Christian Felber, sondern ist eine weltweite Bewegung, die beständig weiterentwickelt wird und natürlich - im Gegensatz zu der von Ihnen benannten "Partei" - auch über ein Impressum mit einer ladungsfähigen Anschrift verfügt.

      Vor allem aber stellt sie mit der Gemeinwohl-Bilanz ein konkretes, pragmatisches, erprobtes Werkzeug bereit, das Unternehmen befähigt, das komplexe Thema Nachhaltigkeit effektiv zu managen. In der Regel steigern sie damit nicht nur ihren Beitrag zum Gemeinwohl, sondern erzielen durch Innovationsimpulse, Effizienzgewinne und steigende Zufriedenheit der Stakeholder:innen auch wirtschaftlich positive Entwicklungen. Das zeigt sich auch im - entgegen Ihrer Darstellung - überwiegend positiven Medienecho.



      vor 15 Stunden
      ​ @Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW Danke für die Wiederholung Ihrer Sichtweise, die wir vom Sender hier natürlich genau so kannten. Wir haben nur auch ca. 10 Artikel gelesen in viel größeren wirtschaftsnäheren Medien, wo es zu teilweise aggressiven Ablehnungen der GWÖ kommt, und keine Partei kann die GWÖ gegen diesen Widerstand einführen.

      Allein in der GWÖ-Bilanz sind soviel schwerwiegende Konstruktionsmängel, dass der Widerstand, der sich natürlich vor allem gegen Felber richtet, sich auch gegen die Bilanz richten wird. Wir sind halt der Meinung, dass ausschließlich die GWÖ-GWO-Diskussion ein realpolitisch-wirtschaftsverträgliches Resultat erbringen kann, das als einziges die Welt wird retten können. Wenn Sie sich aber nicht mit der älteren Schwester beschäftigen wollen, in deren viel älteren Büchern der identische Grundansatz schon viele Jahre früher beschrieben worden war, dann kann niemand etwas daran ändern. Der Grundansatz ist der einzig wahre, aber die Bilanz taugt (noch) nichts. Da hat die GWO viel durchschlagendere Lösungen.


      Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW
      Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW
      vor 4 Stunden
      @NEWS UND TALKS FÜR REICHE JOURNALISTEN POLITIKER Wir glauben aus Prinzip nicht an "einzig wahre" Wege zur Weltrettung, sondern an beständiges Dazulernen. Und aggressive Ablehnung der GWÖ in einigen Medien spornt uns eher an, uns weiter zu entwickeln und noch bessere Ergebnisse zu schaffen.

      Denn viel wichtiger als Meinungsmache ist uns die konkrete Zufriedenheit und Weiterentwicklung der Menschen und Organisationen, die wir begleiten. Darin besteht die Wirkung - statt angeblich "durchschlagender Lösungen" aus älteren Büchern setzen wir auf nachhaltige Transformation, Schritt für Schritt. Im Vertrauen, dass sich das früher oder später schon herumspricht ...



      vor 38 Minuten
      ​ @Stiftung Gemeinwohl-Ökonomie NRW uns weiter zu entwickeln und noch bessere Ergebnisse zu schaffen...

      Genau das macht uns Sorgen: Das sagt die GWÖ immer wieder, tut aber faktisch immer genau das Gegenteil:

      Hier bekamen und bekommen Sie durch uns den Hinweis und die Möglichkeit, von der Weltspitze der Naturwissenschaften, vom (Wikipedia:) "Weltweit wichtigsten Denker" mit seinem "inspirierendsten wissenschaftlichen Werk aller Zeiten" von ca. 1978, in dem er auf 3 Seiten als erster die Grundidee alles Gemeinwohl-Ökonomischen Denkens mit naturwissenschaftlicher Präzision formulierte, und seinen Nachfolgern, die das zur GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung als höchst entwickelter Gemeinwohlwirtschaft weiterentwickelt haben und diese zu einer politisch sofort einführbaren Perfektion weiterentwickelten....

      und die GWÖ bleibt starr bei ihren unausgereiften Gemeinwohl-Bilanz-Konzepten, anstatt sich einer Hinterfragung durch wissenschaftliche kontroverse Diskussion mit den GWO-Professor*innen usw. zu stellen.

      Und versteckt sich hinter der Schein-Logik:
      Wir, wie die Zeugen Jehovas, haben doch viele Fans, deshalb muss unser Konzept richtig sein. Nein, gerade deswegen eben gerade nicht. Viele Fans bekommt man auch, weil vielen linksradikalen Träumern die unrealistischen Aspekte und Fehler der Gemeinwohlbilanz GEFALLEN, da sie ihnen ein realitätsfreies Weiterträumen ermöglichen.

      Sie haben das Glück, dass man mit ihnen spricht, der GWO haben Teile der Bundesregierung einen Termin angekündigt zur GWÖ-GWO-Diskussion (der aber wohl leider wegen der Kriegswirren noch nicht stattfand).

      Nutzen Sie dieses vorübergehende Glück dazu, der Politik ein ausgereiftes Endergebnis aus einer GWÖ-GWO-Diskussion als sofort politisch umsetzbare, von Wirtschaftsmedien nicht mehr kritisierbare viel bessere Alternative zur Sozialen Marktwirtschaft vorzustellen, statt weiter sich zu erfreuen an der Beliebtheit bei der riesigen Masse an linksradikalen Träumern, die gerade auch die Partei Die Linke an den Rand des Scheiterns bringen nach einem Anfangshoch.

      Es steht zu befürchten, dass es der GWÖ bald genauso gehen wird wie gerade der Linken: Die Wirtschaft hat sich ihr Urteil gebildet genauso wie die Masse der Wähler*innen, und das wars dann auch mit der Linken und allem Gemeinwohl-Ökonomischen Denken...

      Verstehen Sie das als das letzte Plädoyer für eine Öffnung für die GWÖ-GWO-Diskussion, in der die Professor*innen, die ehemalige Bundesministerin usw. Ihnen sehr schnell genau erläutern würden, welche von der Wirtschaft niemals akzeptierbaren Fehler in der Gemeinwohl-Bilanz versteckt sind, und die bei der wissenschaftlich präzisen Erfassung von Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit Wohlstand aller Kunden Mitarbeiter Anwohner alles Arbeitenden des GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnungs-Konzeptes eben ausgeräumt sind.

      Auf weitere Antworten anstatt eines Anfangens mit der GWÖ-GWO-Diskussion, bevor die große Wirtschaft völlig alle Türen zuschlägt, wird nur noch die Antwort kommen: Verhalten Sie sich nicht wie die Zeugen Jehovas, sondern suchen sie den "wechselseitigen Falsifizierungsversuch", wie er von echten Wissenschaftlern empfohlen wurde und wird, statt sich von Fans blenden zu lassen und davon, dass winzige Splittergrüppchen in Universitäten eingerichtet wurden, die aber keinerlei ernsthaften Einfluss auf die "großen" Wirtschaftswissenschaften haben. An Unis gibt es sehr viel letztlich folgenloses Rumgerede...

      Fangen Sie an zu diskutieren in der GWÖ-GWO-Diskussion, wir können das leider nicht, das müssen Sie schon mit den GWO-Professor*innen usw. wollen und tun.

      Tun Sie was, diskutieren Sie mit den richtigen Leuten, nicht mit uns, die wir dafür nicht qualifiziert sind...




      Übrigens: Unberechtigte Biologismus-Vorwürfe sollten zum Drücken des Roten Knopfes führen...

      Und: Wenn es wirklich gelingen sollte, 50-200 für die Übergangstechnik Wahlbündnis zu gewinnen, dann nur, weil die sich ausschließlich für die größere Werbe-Möglichkeit für ihr Weltbild interessieren, aber nicht eine Sekunde für die Freie-Argumente-Kultur.

      Denn wir hatten ja unzählige Gäste in unseren Talkshows, die nichts anderes im Sinne hatten, als schnellstmöglich wieder aus der FrAK zu flüchten hin zu größeren Werbemöglichkeiten für ihre "absoluten, undiskutierbaren unhinterfragbaren endgültigen Wahrheiten".

      Also: Übergangstechniken Wahlbündnis, und dann GWO, und dann weltweite FrAK. Denn erst durch die GWO wird Wahrheit wieder wichtig, während im Kapitalismus nur die Vorteilbringenden Irrtümer wichtig sind.




      Wandelgespräche gestern die Live-Sendung minderer Qualität ab 5 Min 22 gehts erst los: https://youtu.be/W-JclVYcIdo?t=323
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 181
      Registriert: So Aug 15, 2021 8:30 am
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: "Wandel-Gespräche" - ein "bunter (Kommunikations-)Blumen-Strauß aller alternativen Personen u Initiativen"...

      Beitrag von Dylan » Di Apr 26, 2022 4:23 pm
      Beim Abhören aufgetauchte Fragen:

      Was wäre, wenn bei Utopia ist machbar die Leute ihre Arbeitszeit verdösen und sie Kraft tanken für ihre Aktivitäten nach der Beschäftigung? Welche Beschäftigung ist schon so erfüllend wie Modelleisenbahnbau?

      Was wäre, wenn selbstloses, selbstaufopferndes Handeln wie beim Heldentod für das Vaterland im Kriege das Ergebnis von Vorteilbringenden Irrtümern, Gehirnwäsche Propaganda Manipulation wäre, die einfach nur zum Aussterben des Helden führte und eben nur für den Nutzen der Waffensparten und der Könige wäre?

      Selbstverständlich ist der Mensch manipulierbar zum Unterlassen von gesund-egoistischem Handeln und damit zum Aussterben, aber wo ist bei seinem Austerben das Gute und Sinnvolle?
      Zuletzt geändert von Dylan am Mi Apr 27, 2022 10:08 am, insgesamt 1-mal geändert.
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 181
      Registriert: So Aug 15, 2021 8:30 am
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: "Wandel-Gespräche" - ein "bunter (Kommunikations-)Blumen-Strauß aller alternativen Personen u Initiativen"...

      Beitrag von Dylan » Mi Apr 27, 2022 6:58 am
      Und noch kurz zum Biologismus-Vorwurf und weiter unten zur Wikipedia-Kritik am Post-Conventional-Level:

      Oft sind gerade die, die anderen Biologismus vorwerfen, selber die Biologisten.

      Biologisten verwenden pseudo-biologische Schein-Argumentations-Ketten, um kapitalistische Vorteilbringende Irrtümer zu unterstützen.

      Z.B. behauptete ein Biologist, die Männer hätten deshalb so riesige Geschlechtsorgane, weil sie die Frauen in der Monogamie befriedigen müssten.

      Die biologische Wahrheit ist genau das Gegenteil: Die Befriedigtheit der Frauen hängt einzig und allein von der genetisch bedingten Empfindlichkeitseinstellung der weiblichen Sensorik und Gehirnareale ab:

      Auch winzige Stummelpenisse können allerhöchste Lust auslösen.

      Große Geschlechtsorgane gibt es in biologischer anti-biologistischer Wahrheit immer nur bei Polygamisten Polyamoren usw. Denn sie sind nötig für Spermakonkurrenz, Krieg der Spermien, hohen Spüldruck und Platzierung möglichst nahe an der Eizelle.

      Bei Haremshaltern und Monogamen gibt es Null Spermakonkurrenz usw., also werden die Geschlechtsorgane winzig, und die Empfindlichkeit der weiblichen Sensorik wird extrem hochgezogen.

      Die biologische Aussage ist am Ende, dass die Sexualität beim Konsum stört und deshalb von vielen Sparten im Kapitalismus durch Vorteilbringende Irrtümer unterdrückt werden muss, so dass wir im Kapitalismus heute nur noch ein 65stel der Bonobo-Sexualität haben.

      Biologisten hingegen unterstützen die Vorteilbringenden Irrtümer der Sparten zwecks Sexualitätsunterdrückung für Konsumsucht-Steigerung.

      Sehr beliebt bei Biologisten ist die Behauptung, der Mensch sei doch "weiter" oder "raus aus der Evolution", was faktisch unmöglich ist. Aber mit solchen unrealistischen pseudo-biologischen Behauptungen können dann wieder bestimmte Vorteilbringende Irrtümer bestimmter kapitalistischer Sparten gestützt werden.

      Was dann noch zu diskutieren bleibt, ist die Frage, ob eine Weiterentwicklung von Persönlichkeit Richtung Selbstlosigkeit, also eine teilweise Abkehr vom Gesunden Biologischen Säugetier-Egoismus, positiv sein kann, oder eher ein Manipulationsprozess sein dürfte, der das Leben des Opfers per Manipulation zerstört, - eventuell zum Vorteil des Manipulators oder der manipulativen Ursprungs-Sparten, - wobei der Manipulator ja eben auch ein LobbyistWiderWillen LWW sein kann und nicht ER profitiert, sondern nur die Ursprungssparten profitieren...

      Wissenschaftlich kann nicht völlig ausgeschlossen werden, dass Lawrence Kohlberg mit dem Post-Convential-Level nur richtig beschrieben hat, dass Menschen eben im Kapitalismus auch Opfer von Manipulationen werden können, die sie zur Selbstvernichtung zugunsten anderer Kräfte hin manipulieren können.

      Aus Wikipedia: Amoralisten und Dezisionisten kritisieren, dass die Entwicklungen von Personen auf Stufe 5 als Fortschritt angesehen wird, da sie die auf Stufe 5 und 6 für richtig gehaltenen Moralbegründungen bezweifeln.
      Ein weiterer Aspekt, welcher von Krebs und Denton (2005)[7] als kritisch betrachtet wird, ist die geringe Korrelation zwischen moralischen Urteilen und Handlungen in moralischen Kontexten. (Jemand urteilt moralisch, manipuliert damit andere, handelt aber selber nicht moralisch und gewinnt dadurch eigene Vorteile.)
      Diese pragmatische Herangehensweise impliziert, dass moralische Urteile nicht ausschließlich das Ziel verfolgen Gerechtigkeit zu schaffen, sondern primär zum Erreichen eigener Ziele dienen. (Eigene Ziele erreichen durch moralisches Manipulieren anderer.)
      Sie schlussfolgern, dass Fairness nur solange für das Individuum von Interesse ist, wie die eigene Person keinen Schaden davonträgt.
      Nach oben

      Aber vielleicht geht es ja auch mehr oder minder im Einklang, also Kernfamilie und Menschheitsfamilie.

      Ja, genau das geht, mit der Übergangsstufe GWO.

      Gesunde, nicht manipulierte Menschen sind so gesteuert, dass sie sich letztlich kümmern um diejenigen Verwandten, von denen ein Weiterleben wenigstens von Teilen ihrer eigenen Gene in der Zukunft wahrscheinlich ist.

      Aber Unmanipulierte reduzieren auch die Überbevölkerung, entscheiden sich gegen Kinder, die selber leiden würden oder Mutter und Gruppe leiden lassen würden. Dadurch verschwindet Armut, Hunger und Elend aus der Welt, während die kapitalistischen Sparten genau das gefördert haben, Entscheidungen gegen Kinder verteufelt haben, wovon sie selber dann wieder profitiert haben auf Kosten des Leidens der anderen. Z.B. auch die Waffensparten, die so die Zahl der Verbraucher ihrer Waffen vergrößert haben (Kanonenfutter).

      Über die GWO und die Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaften kommen wir wieder zurück zum Paradies: Die ganze Welt wieder überspannt mit pazifistischen Kommunen ohne jegliche Überbevölkerung. Insofern sorgt die GWO ideal für die Kinder der Zukunft: Sie verringert das Leiden so weitgehend wie möglich.
      Und muss dafür keineswegs versuchen, den Verwandten-zentrierten gesunden Egoismus wegzumanipulieren. Eine extrem glückliche Welt ist auch mit diesem Egoismus möglich, aber eben nicht mit dem Kapitalismus.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 19.03.2022

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts von unten nach oben lesen und die einzelnen Posts entweder von älter zu neuer oder von neuer zu älter lesen.




      Was wäre, wenn bei Utopia ist machbar die Leute ihre Arbeitszeit verdösen und sie Kraft tanken für ihre Aktivitäten nach der Beschäftigung? Welche Beschäftigung ist schon so erfüllend wie Modelleisenbahnbau?

      Was wäre, wenn selbstloses, selbstaufopferndes Handeln wie beim Heldentod für das Vaterland im Kriege das Ergebnis von Vorteilbringenden Irrtümern, Gehirnwäsche Propaganda Manipulation wäre, die einfach nur zum Aussterben des Helden führte und eben nur für den Nutzen der Waffensparten und der Könige wäre?

      Selbstverständlich ist der Mensch manipulierbar zum Unterlassen von gesund-egoistischem Handeln und damit zum Aussterben, aber wo ist dabei das Gute und Sinnvolle?





      Man kann gerne die Dinge so sehen.

      Aber scheinbar sind wir so ganz weit entfernt von dem, wo die große Mehrheit aller Menschen steht. Was muss überdacht und geändert werden, um sie überhaupt erreichen zu können? Was nutzen Ideen, die nicht verstanden werden?

      Meine Kernaussage: Karl Marx hat den Kapitalismus total verharmlost. Wenn nicht jeder Einzelne sich als Opfer der kapitalistischen Gehirnwäsche mit Vorteilbringenden Irrtümern der vielen Sparten zu verstehen beginnt, hat die Menschheit keine Chance mehr.

      Das ist die Schlüsselfrage: Welche Sparte hat mit welchen Vorteilbringenden Irrtümern mein Weltverbesserungs-Konzept unrealistisch werden lassen?
      Wobei leider auch die Irrtumsfreiheit kein Garant für mehr Zugang zu den Menschen sein könnte. Aber Zugang zu den Menschen auf der Basis von Irrtümern bringt ja eben auch wieder nichts.

      Wenn mein Lösungskonzept Irrtümer beinhaltet, dann wäre ja das Desinteresse der Menschen berechtigt.

      Erst Irrtumsfreiheit erreichen, dann Zugang zu Menschen suchen. Das ist dann noch schwer genug, denn die Menschen lieben ihre vertrauten Irrtümer in ihren manipulierten Gehirnen.

      Es gibt ja grundsätzlich 2 Möglichkeiten: Die Leute reagieren mit Desinteresse, weil mein Lösungsmodell voll von Vorteilbringenden Irrtümern bestimmter Sparten ist, also fehlerhaft ist.
      Oder 2.: Weil sie liebgewonnene vertraute gewohnte Irrtümer vermissen, mit denen ihr Gehirn gewaschen wurde.
      Die erste Möglichkeit bringt nichts, da die Irrtümer ein Scheitern der Praxis zur Folge haben müssen.
      Die 2. Möglichkeit zeigt halt die Kraft des Kapitalismus und seiner Gehirnwäsche, gegen die wir möglicherweise nie eine Chance hatten und nie haben werden...

      Liebe Menschen, beginnt damit, Euch als Gehirnwäsche-Opfer zu verstehen. Dann können sinnvolle FrAK-Gespräche beginnen: Wo bin ich aus Sicht Deiner Argumente das Gehirnwäsche-Opfer welcher Sparten und welcher Vorteilbringenden Irrtümer? Und wo Du aus Sicht meiner Argumente?




      Zu den letzten Wandel-Gesprächen:

      Einige der Argumente, warum mich Öffi Lucki Henning Walter usw. noch nicht von ihren Konzepten überzeugen konnten. Vielleicht können sie und die anderen hier oder in den Wandel-Gesprächen noch Argumente nennen, die mich überzeugen.

      Argument 1: Viele Sparten im Kapitalismus profitieren von ihnen Vorteile-bringenden-Irrtümern, die Arme produzieren und damit Kundschaft für z.B. die Sozialsparten und damit Karrierechancen in Arbeitsamt und Sozialbereich. Diese Irrtümer pumpen alle diese Sparten in unser aller Köpfe, weswegen es ganz normal ist, dass wir diese Irrtümer glauben und deswegen notwendig unrealistische Bilder zukünftigen Lebens entwickeln müssen.
      Die ständige Frage auch an mich sollte also immer lauten: Welche Sparten könnten wen welcher Gehirnwäsche mit welchen Vorteilbringenden Irrtümern (die nur den Ursprungssparten Vorteile bringen, allen anderen aber nur Schäden) unterzogen haben???

      Argument 2: Lucki argumentierte, Kinder sind auch aktiv ganz ohne Anreize usw. Selbstverständlich geht auch die satte Katze aus Spaß Mäuse jagen. Aber geht sie auch mit der gleichen Ausdauer und Intensität jagen, wie wenn sie Hunger hat??? Das ist die alles entscheidende Frage!
      Raupe Puppe und Schmetterlinge verhalten sich völlig verschieden, haben andere interne Motivationssysteme. Genauso Kind Pubertierender und Erwachsener: Erwachsene Frauen haben als oberste Motivation (im Kapitalismus), einen Ernährer für Kinder zu finden und sind nur dafür aktiv. Arbeiten gehen sie nur gezwungenermaßen, auch wenn sie manchmal ein wenig Spaß dabei haben. Männer werden nur noch aktiv, um Sex-Spaß zu finden. Arbeiten gehen sie nur notgedrungen. Auch wenn sie manchmal auch ein bisschen Spaß an der Arbeit haben, würden sie immer sofort die Arbeit liegen lassen für sofortigen Sex-Spaß. Vom Kind auf den Erwachsenen zu schließen wäre also eine unzulässige Schlussfolgerung.

      Argument 3: Erwachsene Bonobo-Männer schenken auch nur solange, wie der zurückkommende Sex-Spaß sie zufrieden macht. Die herrlichsten Früchte essen sie selber, statt sie zu verschenken, wenn der Sex-Spaß zu klein wird. Auch bei den Bonobos gibt es versteckte Rangordnungen gemäß der Qualität der Schenkungen, z.B. in den Köpfen der Frauen.

      Argument 4: Wir waren uns einig, dass die DDR mit dem Trabi statt Golf technisch rückständig war. Bei rückständiger Defensiv-Abwehr-Raketen-Technik könnte es uns jederzeit wie Ukraine Irak Indianern und Indios (letztere mit ihren viel gesünderen, aber an High-Tech mangelnden Kommunen) gehen.
      Die nicht stark genug ausgeprägten finanziellen Anreize der DDR, die zu geringe Spreizung der finanziellen Anreize reichten offensichtlich nicht aus, um die DDR im High-Tech-Level konkurrenzfähig zu halten. Von daher ist eine sofortige Reduzierung des Stellenwertes von Leistung Wettbewerb Geld Finanziellen Anreizen Konkurrenz Vergeltungsrechnungen Nicht-ganz-selbstlosem Schenken Langen-Wochenarbeitszeiten usw. in der Gesellschaft nur schwer vorstellbar, ohne uns technisch schutzlos all den kapitalistischen Aggressoren auszusetzen. Jedenfalls nicht als erster Schritt ohne Übergangsschritte wie die GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung.

      Argument 5: Meine ethisch-moralische Entscheidung auf Post-conventional-Level, die Schädigung anderer trotz Belohnungen nicht mehr mitzumachen, ist vielleicht eine krankhafte religiös-moralistische Fehlentscheidung gewesen.
      Ein Arzt hat im TV vielleicht die gesunde Entscheidung getroffen: Solange die Gesellschaft den Fehler macht, mir jedes Jahr einen neuen Porsche hinzustellen für profitbringendes Schädigen der Patienten, solange mache ich weiter. Ich bin nicht bereit, mein Leben zu ruinieren, um den Helden zu spielen.


      Öffis Veröffentlichung der Wandelgespräche vom Montag: https://youtu.be/1lYlajbB8PM Darunter der hierhin kopierte Text von Öffi unter der Sendung, wo auch alle Links funktionieren, also am besten dort lesen:

      14 WaGes 2022-04-18:Wie mitmachn bei Wahl-Bündnis f 'Alternativ-Argumente in ARD'? Ist alles Egoism?

      Bei diesem Wandel-Gespräch konnte ich, Öff Öff, leider nicht mit-machen, da ich bei meiner dies-jährigen Projekte-Rundreise zur gleichen Zeit eingeladen war, einen Vortrag beim 'Corona-Freiheits-Spaziergang' in Berlin-Pankow zu halten: https://www.youtube.com/watch?v=_d-9J... ... - wo ich die Gelegenheit natürlich auch nutzte, nach Kräften für die Grund-Anliegen "Freie Argumente-Kultur" und "Freiheits-Lager bzw. -Kommunen" ein-zu-treten...

      Im Wandel-Gespräch diskutierten Lucki und Dylan andere in diese Richtung gehende Aspekte:
      1.) Wie kann man konkret mit-machen beim neu initiierten "Wahlbündnis für: Alle Alternativ-Konzepte ständig in ARD und ZDF!"
      Ich kopiere aus dem Begleit-Text des im Kanal "Next Scientists for Future" hoch-geladenen 14. Wandel-Gesprächs [https://www.youtube.com/watch?v=ZJDiq... ] die URL der Website des "Wahlbündnisses": https://WahlB.beepworld.de ...
      Dort steht alles...
      2.) Gibt es völlig egoismus-freies Geben bzw. Schenken -- oder bleibt doch zumindest ein Rest-Egoismus übrig? (So wie auch bei den in alle Richtungen großzügig schenkenden Bonobos doch der Rest-Egoismus bleibt, dass die schenk-fähigsten Männer etwas größere Aussichten haben, dass die Frauen beim ständig zwischen allen tobendem wilden Sex-Leben von ihnen sich befruchten lassen...)
      Dylan fürchtet, dass völliges Weg-Lassen solchen Rest-Egoismusses bzw. solcher Leistungs-Belohnung zu sehr - zum Schaden für alle - die Leistungs-Bereitschaft verringern kann... -- während Lucki meint, dass die Weiter-Entwicklung des Menschen dazu geführt hat, dass solches Konkurrenz- und Hierarchie-Denken verzichtbar geworden ist, und die Menschen einfach aus Freude an der Sache bzw. am Leben, am Liebes-Genuss usw., ausreichend handlungs-fähig sein können...
      Ich erlaube mir, hier im Begleit-Text zum Video als meine Sichtweise zu dem Thema zu sagen: Wenn man unter "Egoismus" "eigene Vorteils-Suche mit Benachteiligung anderer" versteht, und unter dem Gegen-Begriff "Altruismus" "Vorteils-Suche für andere bei eigenem Nachteil", dann verschwindet dieser Gegensatz, wenn man den eigenen Vorteil mit dem Vorteil für alle in Eins setzt... Dann kann man so handeln, dass man dem 'Flow des Ganzen' bzw. der 'kosmischen Gesamt-Rechnung' dienen will, ohne sich durch irgendwelche Splitter-Rechnungen davon ablenken zu lassen... ("Organisches Schenken" sag ich gern dazu...)
      3.) Eine spannende Frage, zu der Dylan und Lucki in ihrem Gespräch kamen, war dabei auch bzgl. der ehemaligen DDR, inwiefern die Menschen dort im Vergleich zum West-Kapitalismus vielleicht, wenn ihnen eine "Wohlfühl-Stimme" gewährt und gemessen worden wäre, ein höheres Wohl-Gefühl gezeigt hätten, weil sie nicht so sehr wie im Westen dem Wüten der 'vorteil-bringenden Irrtümer' des Kapitalismus ausgesetzt waren... Was aber nicht heißt, dass sie nicht doch dabei der Illusion verfallen konnten, dass die (irrigen) kapitalistischen Vorteile für sie größeres Glück bedeuten könnten...

      Namaste.
      Öff Öff
      global-love.eu
      UND DER FORUMS-THREAD DER WANDEL-GESPRÄCHE:
      https://www.freie-argumente-kultur.de...





      Hier nach ausführlichem Gespräch mit dem Bundeswahlleiter am 14.4.22 alle bisherigen Informationen zum Projekt im Überblick:

      "ARD+ZDF-ÖFFNUNGS-Wahlbündnis" sucht Homeoffice-Mitarbeiter*innen, Student*innen usw. (m/w/d), um Willy Brandt´s (Ex-Bundeskanzler) "Mehr Demokratie wagen!" endlich in ARD und ZDF Realität werden zu lassen.

      Das Wahlbündnis geht davon aus, dass alle diejenigen Initiativen und kleineren Parteien, die wertvolle Verbesserungsvorschläge für Deutschland entwickelt haben, aber bisher in ARD und ZDF weitestgehend unerwähnt bleiben, ein sehr großes Interesse an der Durchsetzung von Gesetzesänderungen haben dürften, die ARD und ZDF zuverlässig motivieren zu ständigen Sendungen mit diesen Initiativen und kleineren Parteien als Live-, Online- und Telefon-Gästen, - ganz im Sinne eines KONTINUIERLICHEN INNERSTAATLICHEN VORSCHLAGSWESENS.

      Eine Partei und eine Initiative für ein neues Wirtschaftssystem konnten schon gewonnen werden durch folgende Ansprache:

      "Wollten Sie nicht auch schon immer gerne alle Ihre Konzepte regelmäßig in ARD und ZDF einem Millionen-Publikum vorstellen?"

      Ca. 100 dieser Initiativen und kleineren Parteien zu sammeln für dieses Wahlbündnis, ist die Aufgabe der Homeoffice-Mitarbeiter*innen.

      So dass dann diese 100 aktiven und ernsthaften Gruppierungen per Wahlerfolg STÄNDIG in ARD und ZDF zu Wort kommen, da das Potential für "SONSTIGE" bei Wahlen mindesten 10 Prozent beträgt und auch größere Parteien dann als Mitabstimmende für Mehr-Demokratie-wagen-in-ARD-und-ZDF stimmen dürften.

      Erwartet werden:

      Gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch

      Computer für Teilnahme am Online-Büro

      (Flatrate-?)Telefon mit Lauthör-Funktion für Gespräche mit Initiativen und kleineren Parteien im Rahmen des Online-Büros

      Wir bieten:

      Je nach Leistung der Mitarbeiter*in auch durchaus sehr hohe Honorare zwischen 12 und 40/Std., die sofort überwiesen werden.


      Wie könnte man die Initiativen und Parteien ansprechen? Vielleicht so:

      Siehe: https://WahlB.beepworld.de


      Wollten Sie nicht auch schon immer gerne alle Ihre Konzepte regelmäßig in ARD und ZDF einem Millionen-Publikum vorstellen?

      Die Lösung dafür:

      "Mehr Demokratie wagen!" (Willy Brandt, Ex-Bundeskanzler):

      Wahlbündnis: "Alternativkonzepte STÄNDIG in ARD und ZDF" oder "ARD+ZDF-ÖFFNUNGS-Wahlbündnis", um Willy Brandt´s (Ex-Bundeskanzler) "Mehr Demokratie wagen!" endlich in ARD und ZDF Realität werden zu lassen für die Teilnehmenden des Wahlbündnisses, die ja mit ihrer aktiven Teilnahme den Beweis erbracht haben, dass es sich bei ihnen um ernsthafte und ernstzunehmende Parteien oder Initiativen zur Verbesserung Deutschlands handelt, die unbedingt Gehör bei einem Millionenpublikum finden sollten.

      Nur ausschließlich diejenigen ganz wenigen Gesetzesänderungen werden angestrebt, die es Realität werden lassen, dass diejenigen gesellschaftskritischen Gruppen, Parteien usw., die aktiv frühzeitig genug zum Erfolg dieses Projektes beigetragen haben, zukünftig regelmäßig in ARD und ZDF ihre Argumente vorbringen dürfen.

      Im Bereich des "Sonstigen" existiert ein sehr hohes Wählerpotential, das dann nach Aufrufen durch die Mitwirkenden dieses Wahlbündnis/Partei wählen wird. Außerdem lassen sich höchstwahrscheinlich für dieses "Mehr Demokratie wagen" auch viele Stimmen der anderen Parteien in den Parlamenten gewinnen.

      Es ist somit also endlich der Weg gefunden, wie die aktiv Mitwirkenden ständig in ARD und ZDF Ihre Argumente vorbringen können, inspiriert auch durch Nobelpreisträger Prof. William Nordhaus und Prof. Hans-Werner Sinn und ihr Konzept des KLUBS DER WILLIGEN.

      So formt sich dieser KLUB DER WILLIGEN:

      Zuerst in ARD und ZDF kommen diejenigen, die zuerst 2 weitere aktive Projekte dazugewonnen haben bevor die Liste geschlossen wurde und die aktiv am Wahlbündnis bzw. der Partei ausreichend mitgewirkt haben. Und dann so weiter gemäß der Reihenfolge des Aktivwerdens vor Listenschließung.

      Das Wahlbündnis geht davon aus, dass alle diejenigen Initiativen und kleineren Parteien, die wertvolle Verbesserungsvorschläge für Deutschland entwickelt haben, aber bisher in ARD und ZDF weitestgehend unerwähnt bleiben, ein sehr großes Interesse an der Durchsetzung von Gesetzesänderungen haben dürften, die ARD und ZDF zuverlässig motivieren zu ständigen Sendungen mit diesen Initiativen und kleineren Parteien als Live-, Online- und Telefon-Gästen, - ganz im Sinne eines KONTINUIERLICHEN INNERSTAATLICHEN VORSCHLAGSWESENS.

      So dass dann diese vielleicht 100 aktiven und ernsthaften Gruppierungen per Wahlerfolg STÄNDIG in ARD und ZDF zu Wort kommen, da das Potential für "SONSTIGE" bei Wahlen mindesten 10 Prozent beträgt und auch größere Parteien dann als Mitabstimmende für Mehr-Demokratie-wagen-in-ARD-und-ZDF stimmen dürften.

      Das ausführliche Gespräch mit dem Bundeswahlleiter ergab den technisch allereinfachsten Weg für Wahlbündnisse:

      Die Partei mit den höchsten Wahlerfolgen unter allen am Wahlbündnis Teilnehmenden wird per ganz breit gestreuter Wahlempfehlung aller anderen Teilnehmenden für die nächste anstehende Wahl über die 5%-Hürde gehoben.

      Die Unterstützungsunterschriften erledigen alle Teilnehmenden nach Absprache arbeitsteilig.

      Vorher garantiert die ausgewählte Partei auf ihrer Homepage der Gesellschaft, dass sie nur dieses eine Ziel "ARD+ZDF-Gesetzesänderung" verfolgen wird und anderen Teilnehmenden auch sofort zu Medienauftritten gemeinsam mit den Gewählten verhelfen wird. Alle anderen Teilnehmenden setzen diese Garantie per Screenshot auch auf ihre Homepages.

      Zusätzlich wäre, (falls man den Aufwand nicht für überflüssig hält) möglich, dass alle Gruppen einzelne Personen auswählen, die zur ausgewählten Partei wechseln bzw. dort neu eintreten und dann in die Wahllisten kommen. Dann wäre eine Mischung aus Teilnehmenden des Wahlbündnisses im Landtag oder Bundestag vertreten.




      Wollten Sie nicht auch schon immer gerne alle Ihre Konzepte regelmäßig in ARD und ZDF einem Millionen-Publikum vorstellen?

      Die Lösung dafür:

      Wahlbündnis/Partei: "Alternativkonzepte STÄNDIG in ARD und ZDF"

      Nur ausschließlich diejenigen ganz wenigen Gesetzesänderungen werden angestrebt, die es Realität werden lassen, dass diejenigen gesellschaftskritischen Gruppen, Parteien usw., die aktiv frühzeitig genug zum Erfolg dieses Projekt beigetragen haben, zukünftig regelmäßig in ARD und ZDF ihre Argumente vorbringen dürfen.

      Im Bereich des "Sonstigen" existiert ein sehr hohes Wählerpotential, das dann nach Aufrufen durch die Mitwirkenden dieses Wahlbündnis/Partei wählen wird.

      Es ist somit also endlich der Weg gefunden, wie die aktiv Mitwirkenden ständig in ARD und ZDF Ihre Argumente vorbringen können, inspiriert auch durch Nobelpreisträger Prof. William Nordhaus und Prof. Hans-Werner Sinn und ihr Konzept des KLUBS DER WILLIGEN.

      So formt sich dieser KLUB DER WILLIGEN:

      Zuerst in ARD und ZDF kommen diejenigen, die zuerst 2 weitere aktive Projekte dazugewonnen haben bevor die Liste geschlossen wurde und die aktiv am Wahlbündnis bzw. der Partei ausreichend mitgewirkt haben. Und dann so weiter gemäß der Reihenfolge des Aktivwerdens vor Listenschließung.

      Erste Vorschläge für Gesetzesänderungen: ARD und ZDF sofort völlig werbefrei! Die Dinge, die in den ARD-ZDF-Talks (unter der Leitung des Bundeswahlleiters mit REPRÄSENTATIVEN WÄHLERSTICHPROBEN) hochgewählt werden, muss die Partei dann umsetzen!
      Für alles Weitere liegen klare Lösungen schon vor, falls gewünscht. Es ist also alles machbar.

      Einige erste Alternativkonzepte-Gruppen haben Sendungen veröffentlicht, in denen darüber geplaudert wird:

      https://youtu.be/VVV4PxEgbsE

      Livesendung minderer Qualität vom Wandelgespräch gerade eben:
      https://youtu.be/JAx-YWaQTlY
      Download der Aufzeichnung:
      https://wetransfer.com/downloads/cbf1610...11192718/7f0c3f
      Erste Veröffentlichung der Aufzeichnung:
      https://youtu.be/-KEhjunnJ-4
      2. https://youtu.be/qBSiL5_aghc

      https://youtu.be/Lv0Ecn5rP3o

      https://youtu.be/8MfFN5z94fE


      ARD und ZDF - Auftritts-Reihenfolge:

      1. GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung von den Next Scientists For Future vom Weltrat der Weisen https://www.NextScientistsForFuture.de

      2. PDG Partei des Gemeinwohls - Die ERSTE Gemeinwohlwirtschaftspartei der Erde https://DieKompetente.beepworld.de

      Welche Initiative ist die nächste?



      Livesendung minderer Qualität vom Wandelgespräch gerade eben:
      https://youtu.be/JAx-YWaQTlY
      Download der Aufzeichnung:
      https://wetransfer.com/downloads/cbf1610...11192718/7f0c3f
      Erste Veröffentlichung der Aufzeichnung:
      https://youtu.be/-KEhjunnJ-4
      2. https://youtu.be/qBSiL5_aghc



      Zum gestrigen Wandelgespräch (siehe voriger Post für erste Sendungswiederholungen) zeigte sich nach Anhören ein zentraler wesentlicher Unterschied:

      Ein Teil der Teilnehmerinnen sieht eine Aufwärtstendenz in der Menschheit hin zum Besseren und geht davon aus, dass es keine realpolitischen Taten wie ein Wahlbündnis brauche, die neue bessere Welt kommt sowieso.

      Die naturwissenschaftliche Sichtweise besagt das genaue Gegenteil: Seit 400 000 Jahren kennt die Menschheit nur eine Richtung: Bergab, z.B. verwandelt der Kapitalismus die ganze Welt zunehmend in ein Krankenhaus immer jünger chronisch krank werdender lebenslang leidender Menschen, weshalb nur die realpolitische TAT Wahlbündnis die Kurve nach oben hin ablenken kann.

      Neuester Artikel zur Zerstörung der Menschheitsgesundheit:


      Nutzen und Kehrseite der Medizin: Leben wir länger - aber länger krank?
      Von
      Susanne Donner
      Aktualisiert am 22.08.2021, 17:21 Uhr
      Die moderne Medizin lässt uns zwar immer älter werden, doch Untersuchungen zeigen, dass wir auch früher erkranken.
      Daten des Robert-Koch-Instituts verdeutlichen, wie viele Menschen von chronischen Krankheiten betroffen sind.
      Die Hauptgründe: Digitalisierung, Junkfood - und die moderne Medizin.
      Mehr Gesundheitsthemen finden Sie hier
      Siegfried Geyer schickt eines vorweg: "Ich bin ein positiver Mensch." Und deshalb hat der Gesundheitssoziologe von der Medizinischen Hochschule Hannover nur mit positiven Ergebnissen gerechnet, als er sich der Frage zuwandte: Leben wir länger gesund? "Ja, natürlich", dachte er sich.
      Aber wissenschaftlich ist der Zusammenhang bisher nicht profund untersucht. Deshalb sammelt Geyer nun seit 2013 mit elf weiteren Forschern in mehreren Projekten Daten. Die Lage beim Lungenkrebs, bei Diabetes mellitus typ 2 – der Zuckerkrankheit – und bei Herzinfarkten haben sie bis dato analysiert.
      Überraschende Ergebnisse zeichnen düsteres Bild unserer Gesundheit
      "Beim Lungenkrebs ist der Trend noch positiv. Die Leute rauchen weniger; sie bekommen weniger Lungenkrebs. Und wenn sie erkranken, können sie heute länger überleben", sagt Geyer. Aber schon beim Herzinfarkt irritierte ihn etwas: Bei den Älteren über 60 Jahren konnte er zeigen, dass sie weniger unter den Folgen eines Herzinfarktes litten als noch vor Jahren.
      Aber in der Altersgruppe zwischen 45 und 60 nehmen Herzinfarkte in Deutschland zu und bedingen dann viele Lebensjahre mit geschwächtem oder vorgeschädigtem Herzen. Geyer sagt: "Diese Menschen haben dann Jahrzehnte in kränklichem Zustand vor sich." Gerade bei der mittleren Generation dehnt sich also die Morbidität in Bezug auf Herzinfarkte aus.
      Noch düsterer wurde das Bild, als der Gesundheitsökonom sich dem Diabetes zuwandte. "Immer mehr Menschen erkranken an der Zuckerkrankheit und zwar leider immer früher – aktuell sind es acht Prozent. Entgegen der Erwartung nehmen die gefährlichen Folgen von Nierenversagen über Herzleiden bis zum diabetischen Fuß trotz Medikamenten nicht wirklich ab." Wenn Menschen früher erkranken, sind sie folglich länger krank und sammeln mehr Folgeleiden an.
      Die Vitalität der modernen Menschen schwindet
      Geyers Erkenntnisse sind in weiten Teilen noch unveröffentlicht. Sie sind die Puzzleteile eines drohenden Phänomens, dem Niedergang der Vitalität moderner Zivilisationen, für das es auch andere Anzeichen gibt. Seit Jahren nimmt der Anteil chronisch Kranker zu und Geyers Analyse legt nahe, dass das eben gerade nicht nur am zunehmenden Durchschnittsalter liegt.
      Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) von 2014 zufolge bezeichnen sich 43 Prozent der Frauen und 38 Prozent der Männer in einer repräsentativen Befragung als chronisch krank. Ihre Leiden reichen von Krebs bis zu Asthma und anhaltender Depression. Im Unterschied zum Infekt verschwinden sie nicht mehr, sondern beeinträchtigen die Lebensqualität fortan. Besonders belastend ist etwa eine Herzschwäche, die ein hohes Risiko stationärer Krankenhausaufenthalte nach sich zieht. Asthma und Allergien zehren am wenigsten an der gesundheitlichen Verfassung.
      Das US-Beratungsunternehmen Moody's Analytics analysierte die Daten zur Gesundheit der Millennials, also der Jahrgänge 1981 bis 1999 in den USA, und kam zu einem alarmierenden Befund: Die Gesundheit dieser Generation ist schlechter als früher und schwindet schneller als jene der älteren Jahrgänge. Das betrifft sowohl die physische Gesundheit mit Bluthochdruck als auch die psychische Verfassung etwa mit mehr Depressionen. Ohne Gegenmaßnahmen könne die Sterblichkeit der Millennials um 40 Prozent höher liegen als ihrer Elterngeneration, warnt Moody's Analytics.
      In den USA sinkt die Lebenserwartung seit 2014 sukzessive. "Das sind Entwicklungen, die sich auch in Kontinentaleuropa abzeichnen", sagt der Arzt und Sprecher des Dachverbands Salutogenese Theodor Petzold. In dem gemeinnützigen Verein engagieren sich Mitglieder, darunter Professorinnen und Professoren der Soziologie, Psychologie und Allgemeinmedizin für Strategien zur Gesunderhaltung des Menschen.
      Immer mehr chronische Leiden
      Und tatsächlich macht die Corona-Pandemie schlagartig klar: Vorerkrankte Menschen sind besonders verletzlich – eben gerade mangels Gesundheit. Diabetiker, Bluthochdruckpatienten, Herzkranke und Übergewichtige erleiden häufiger schwere COVID-Verläufe.
      Das Phänomen der schwindenden Gesundheit wirft eine brisante Frage auf: Laufen moderne Gesellschaften in eine Chronifizierungsfalle – mit vielen chronisch Kranken und wenigen Gesunden? Ein solches Ungleichgewicht würde absehbar die Finanzierung des Gesundheitswesens nach dem Solidarprinzip aus den Angeln heben. Und es würde jene, die bereits krank sind, in Krisen, wie die Corona-Pandemie eine ist, besonders bedrohen.
      Wer bei schlechter Gesundheit ist, hat weniger Chancen im Leben, auch in Bezug auf Beruf oder Nachwuchs. Vielmehr begünstigt eine Krankheit oft die nächste. "Multimorbidität" nennen Mediziner dieses Ansammeln von Leiden. Sie wiederum bedingt mitunter Armut und Suchterkrankungen.
      "Wir haben uns natürlich gefragt, woran es liegt, dass die Morbidität bei Diabetes und Herzinfarkten bei den Menschen in der Lebensmitte derzeit zunimmt", sagt Geyer. Aber in der Gruppe, sagt er, nähme auch die Zahl der Menschen mit starkem Übergewicht den Daten zufolge zu.
      Die Corona-Politik mit dem Appell zum Zuhausebleiben und der Ausweitung zum Homeoffice – ohne Aufrufe zu mehr Sport – verschärfte diesen Trend weiter massiv, wie neue Daten zeigen. Die Menschen bewegen sich weniger und verzehren mehr Snacks. Gut belegt ist, dass zu viele Pfunde mit mehr Diabetes, Herzkreislauferkrankungen bis hin zu Krebsleiden verbunden sind.
      Digitalisierung und Junkfood als Ursachen
      "Die Digitalisierung macht womöglich die Erfolge der Aufklärungsprogramme zu mehr Sport zunichte", argumentiert Geyer. Über die Hälfte der Erwerbstätigen hätten zudem mittlerweile Berufe im Sitzen. Das ist fatal für das Bewegungspensum und damit die Gesundheit.
      Problemessen
      Wie Fast Food das Gehirn manipuliert
      Zugleich ist der Trend zum Convenience Food, das sofort verzehrt werden kann, ungebrochen: Kekse, Eis und andere Fertigprodukte boomen. Sie sind aber fast ausnahmslos hochkalorisch – zu fettig, zu süß, zu salzig. Und obwohl Bücher und das Internet überquellen von Informationen zu gesunder Ernährung, offenbaren Studien, dass es faktisch eine Tendenz zu ungesünderem Essen gibt.
      "In den letzten Jahren haben sich die Essgewohnheiten vieler Familien grundlegend verändert", warnt etwa Berthold Koletzko vom Haunerschen Kinderspital der Universität München in einer Pressemitteilung. "Selbst zubereitetes Essen kommt seltener auf den Tisch als früher. Dieser Trend hat eine Reihe eindeutig nachteiliger Folgen für die Gesundheit."
      Besonders verheerend schlägt sich der ungesunde Lebensstil in ärmeren und weniger gebildeten Bevölkerungsgruppen nieder, betont Geyer. Geld, Bewusstsein und Lebenskraft für eine gesunde Lebensführung fehlen hier besonders. Noch dazu ist der Stress, den Lebensunterhalt zu erwirtschaften, mitunter auch durch Probleme wie Streit und häusliche Gewalt in diesen Schichten größer. Und chronischer Stress begünstigt wiederum Herzinfarkte und Diabetes.
      Wenn Tabletten nicht heilen
      Nun könnte man erwarten, dass der medizinische Fortschritt das Mehr an Krankheiten auffängt. Schließlich arbeiten zigtausende Forscher jeden Tag daran, Leiden besser zu behandeln. "Wir haben uns gewundert, dass die Medikamente offensichtlich nicht die Gesundheitslast und die Folgeerkrankungen bei Diabetes, aber besonders auch der Depressionen und Herzleiden vermindern", sagt Geyer.
      Aber die moderne Medizin kann etliche Erkrankungen eben nur "chronifizieren", also in einen symptomärmeren Dauerzustand überführen, nicht heilen. Sprich: Die Betroffenen schlucken lebenslang Medikamente, ob sie nun Diabetes, Rheuma, Schuppenflechte, Asthma, eine HIV-Infektion, Multiple Sklerose oder Bluthochdruck haben. Das hilft, die Beschwerden der Krankheiten zu lindern und verhindert oft, dass sich der Zustand der Patienten rapide verschlechtert. Ganz gesund sind sie aber nicht. Und so wächst die Zahl der so behandelten Krankheiten Jahr für Jahr.
      Mediziner feiern es derzeit beispielsweise als nächsten Meilenstein, dass verschiedene Krebserkrankungen zunehmend chronifiziert werden können und die Patienten nicht so schnell an den Tumoren sterben. "Die Betroffenen nehmen Medikamente, die den Krebs in Schach halten und wenn er resistent wird, gibt es wieder eine neue Arznei", sagt Michael Freissmuth vom Institut für Pharmakologie der Medizinischen Universität Wien. "Die Menschen sind dankbar, dass sie überleben."
      Was ein Segen auf individueller Ebene ist, fordert dennoch seinen Tribut: Medikamente haben immer Nebenwirkungen, besonders, wenn sie lebenslang eingenommen werden. Deshalb bekommt oft Osteoporose und medikamentenbedingten Diabetes, wer über Jahre Cortison-Tabletten schluckt. Schmerztabletten schaden auf Dauer den Nieren bis hin zum Organausfall. Und Organtransplantierte müssen ihr Immunsystem derart dämpfen, dass sie besonders anfällig für Infekte werden.
      Fortschritt in der Medizin senkt primär die Todeszahlen
      "Gewinnen wir mit der modernen Medizin Lebensqualität oder nur Alter?", fragt Stephan Grabbe, Direktor der Hautklinik der Universitätsmedizin Mainz, und antwortet selbst: "Manchmal ist nur das Letztere der Fall." Mit diesem Ziel werden Medikamente auch entwickelt. Eine neue Arznei entfaltet maximalen Nutzen, wenn sie die Zahl der Todesfälle in klinischen Studien vermindert. Das ist das entscheidende Kriterium für eine Zulassung. Je länger ein Medikament den Tod aufschiebt, desto höhere Verkaufspreise kann der Hersteller erzielen. Neue Medikamente sorgen in der Regel folglich für ein längeres Leben. Aber die Betroffenen können in der gewonnenen Zeit durchaus kränklich bleiben.
      "Medizin besteht zu oft nur aus Tabletten, statt Patienten zu einer fundamentalen Lebensstiländerung zu bewegen", sagt der Molekularbiologe Mathias Heikenwälder vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg. Nur in Ansätzen existiert eine ganzheitliche Sichtweise: Wenn etwa ein Diabetes neu auftritt, sehen die Leitlinien der Deutschen Diabetes Gesellschaft seit etlichen Jahren zunächst eine Ernährungsumstellung und mehr Bewegung vor – keine Medikamente.
      Heikenwälder zufolge reicht das aber nicht: "Wir bräuchten eine massive Stärkung der Prävention." Doch bislang steht die Prävention oft nur auf dem Papier: "Sie trifft", analysiert Heikenwälder, "auf enorm große Widerstände aus der Ärzteschaft, der Pharmaindustrie und der Politik. Denn wenn alle Menschen gesund sind, geht niemand mehr zum Arzt. Er würde sich selbst abschaffen."

      Über die Experten:
      Prof. Dr. Siegfried Geyer ist Diplom-Soziologe und Leiter der der Forschungs- und Lehreinheit Medizinische Soziologie an der Medizinischen Hochschule Hannover.
      Theodor Petzold ist Arzt, Lehrbeauftrager an der Medizinischen Hochschule Hannover und Sprecher des Dachverbands Salutogenese.
      Prof. Dr. Michael Freissmuth ist Leiter des Zentrums für Physiologie und Pharmakologie an der Medizinischen Universität Wien.
      Prof. Dr. Stephan Grabbe ist Direktor der Hautklinik der Universitätsmedizin Mainz.
      Prof. Dr. Mathias Heikenwälder ist Molekularbiologe am Deutschen Krebsforschungszentrum in Mainz.
      Verwendete Quellen:
      Medizinische Hochschule Hannover: Morbiditätskompression und ihre Alternativen
      Blue Cross Blue Shield: The Economic Consequences of Millennial Health
      Goethe Universität Frankfurt am Main: Chronisch krank sein in Deutschland: Zahlen, Fakten und Versorgungserfahrungen
      Dieser Beitrag stammt vom Journalismusportal RiffReporter. Auf riffreporter.de berichten rund 100 unabhängige JournalistInnen gemeinsam zu Aktuellem und Hintergründen. Die RiffReporter wurden für ihr Angebot mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet.



      Öffis Antwort:

      Ja, Dylan, Deine neuen Akzent-Überlegungen gehen auch aus meiner Sicht ins Herz bzw Zentral-Nerven-System des Wandels

      Ja, lieber Dylan...

      Man kann zwar mit vielen Ansätzen experimentieren, und wenn irgendwo 'ein Eisen relativ heiß erscheint, kann man immer auch einfach mal versuchen, wie gut man dort schmieden kann'...
      Insofern war/ist es aus meiner Sicht nicht 'daneben', wenn wir mit verschiedenen 'Wandel-Hebeln' jongliert haben: 'aufgeklärte Schenker-Bonobo-Kommunen' als glücklichste, artgemäßeste Lebens-Form, wohin die Menschen, wenn sie so schlau sind, eine massenhafte "Wahl mit den Füßen" machen könnten...; "Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ)" oder - viel besser natürlich - "Gemeinwohl-orientierte Wirtschafts-Ordnung (GWO)" mit "Wohlfühl-Stimme" etc...; "Gemeinwohl" in seiner allgemeinen Bedeutung, auch als ein eventueller Ansatz für 'Verfassungs-Weiter-Entwicklung' bzw. eine 'Verfassung-gebende Versammlung"...; Parteien-Gründung mit Orientierung zu FrAK oder Gemeinwohl... Und zuletzt auch "NEW World Economic Forum" bzw. "Zukunfts-Konferenz (mit fairer Offenheit) für alle Lösungs-Vorschläge", mit Einladung gerade auch an die (Alternativ-)Prominenten, Big Player und großen Multiplikatoren...
      Das sind alles schon so geeignete Zentral-Begriffe bzw. Zentral-Ansätze, dass wir damit m.E. auch weiter hin und her jonglieren können, und gucken können, wie sich strategisch da am ehesten Schnee-Bälle formen und ins Rollen bringen lassen können, aus denen dann vielleicht doch auch ausreichende Lawinen werden können...

      Aber ich stimme Dir natürlich voll zu:
      Wenn man ein bisschen 'von oben' auf die Situation schaut, dann wird leicht klar, wie zentral FrAK ist...
      Wenn man aufs "Wohl-Gefühl" bzw. "Gut-Tun" schaut: Man kann den "denkenden Tieren bzw. Wesen" wohl nicht grundlegender gut tun als durch die Gewährung freien Denkens... Und wenn's was werden können soll, müssten sie das an sich selbst auch mal kapieren können...
      Und statt den Menschen einzelne wahre Lösungs-Konzepte zu geben (wo es ihnen auch leicht zu vielfältig und kompliziert werden kann...), kann man es natürlich als effektiver ansehen, ihnen - wenn es sowas gibt - die allgemeine Wahrheits-Findungs-Methode zu geben -- mit der dann automatisch für alle möglichen Einzel-Themen möglichst wahre Ergebnisse raus kommen können... Sozusagen: Statt ihnen zu sagen, hier durch diese Tür könnte es was Gutes werden... Und dort durch jene Tür auch... -- vielmehr ihnen zu sagen: Hier habt ihr einen tollen Zentral-Schlüssel, womit sich alle guten Türen öffnen lassen... - Setzt einfach diesen Schlüssel ein, und ihr findet überall die Türen, durch die günstig zu gehen ist... Der 'Zentral-Schlüssel' ist FrAK...
      Und es ist aus meiner Sicht auch gut logisch gedacht dann, sich zu konzentrieren auf die 'Stellen' bzw. Institutionen, die eigentlich für freien Informations-Fluss bzw. FrAK als zuständig deklariert sind: Politiker und Journalisten... Und man könnte wohl mit gutem Recht an diesen Stellen auch mit einem Belohnungs-Schlüssel ansetzen: Ihr werdet nur belohnt, soweit ihr den euch anvertrauten Menschen in möglichst objektiv feststellbarer Weise gut tut... Und das bedeutet gerade auch, dass diese Menschen sich mit freiem Denken und Sprechen wohl fühlen müssen durch euch...
      Und das ist dann natürlich nicht nur auf 'Prominente' oder 'Big Player' zu beziehen, sondern auf alle, die sich Gedanken über Lösungen machen -- und dann natürlich auch das Bedürfnis haben, gehört zu werden, auch in Medien...

      Deine neuen Akzent-Überlegungen treffen aus meiner Sicht insofern das Herz bzw. zentrale Nerven-System des Wandel-Geschehens...
      Wenn was Gutes möglich werden soll, dann hat dieser Weg eine beeindruckende 'logische Stimmigkeit bzw. gar Notwendigkeit'...






      Hi Öffi,
      nach neuerlicher Sichtung dieses Themas fürchte ich, dass Du den Aspekt Freudscher RATIONALISIERUNGEN und dabei das WOLLEN unterschätzen könntest, was auch in unserem Begriff des Vorteilbringenden Irrtums VI steckt:

      Es handelt sich eben nicht nur um einen Irrtum, der durch GUTE ARGUMENTE aufgelöst werden kann, sondern es ist auch ein nicht-bewusstes Wollen dahinter, die Rationalisierungen, die schein-rationalen Schein-Argumente beibehalten zu WOLLEN, weil daraus so riesige Profite, eben die VORTEILE resultieren.

      Durch dieses Feuerwerk an immer wiederholten scheinrationalen Schein-Argumenten trauen sich sogar die meisten Opfer dieser Vorteilbringenden Irrtümer nicht, nüchtern auch die Gegenargumente zu prüfen, eben weil der große Wollens-Druck dahinter spürbar als Gefahr für die eigene Karriere gefühlt wird:
      Wenn Du es wagst, unseren VIs zu widersprechen, werden wir mächtig genug sein, Dich aus der Gesellschaft auszusondern, also wage erst gar nicht, logisch alle Argumente zu prüfen...

      Genau deswegen halte ich ja die Zwischenstufe GemeinwohlWirtschaftsOrdnung GWO und GWÖ für so unverzichtbar, weil dann endlich Irrtümer keine Vorteile mehr bringen KÖNNEN, dadurch das WOLLEN zum Beibehalten von Irrtümern verschwindet und das Rationalisieren aufhört und wir alle eine Wahrheitsgesellschaft genießen dürfen als ersten Übergangsschritt hin zum ZURÜCK ZUR NATUR der Kommunen/Gemeinschaften mit einem Maximum an Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit usw.

      Das WOLLEN des Beibehaltens von Irrtümern muss aufhören, - im Zwischenschritt der GWO/Ö...

      Die Meisten WOLLEN nicht auf die Ebene der Argumente-Qualität gehen wegen der Gefahr, als "Querdenker, Impfgegner=Volksschädling" ausgesondert zu werden aus der Gesellschaft.




      Nehmen wir mal an, der Kapitalismus wäre doch nicht völlig unüberwindbar.

      Die Bonobos beweisen uns, dass ein pazifistisches glückliches Kommunen-Netzwerk die Erde überspannen könnte.

      Von daher wäre ein sofortiges ZURÜCK ZUR NATUR möglich.

      Aber wenn wir die Struktur des Bonobo-Kommunismus nicht übernehmen, vielleicht landen wir dann in der brutalen Welt der Schimpansen?

      Alle Männer, die miteinander verwandt sind, müssten in einer Kommune leben mit ihren Müttern. Sonstige Frauen wandern ständig zu. Usw.

      Vielleicht ist dann sogar ein geldloses Schenken von Gütern möglich, das mit einem Zurückschenken anderer Güter der anderen Gruppen beantwortet wird. So wären alle Güter verfügbar auch ohne Geld und Tauschhandel, - durch sich ausgleichendes Schenken...

      Von mir aus gerne also sofort jetzt gleich ganz ZURÜCK ZUR NATUR z.B. in der Gemeinschaft KölnSüd.

      Aber wenn sich dafür zu wenige finden, dann Zwischenstufe zum ZURÜCK ZUR NATUR: GWÖ GWO für den Übergang...

      Denn über die Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaften kommen wir wieder zu den Kommunen, also ZURÜCK ZUR NATUR.




      Ich bin so verrückt, dass ich nicht aufhören kann, die Weltrettung weiter zu versuchen.

      Aber heute war ein paar Meter vor meinem Konzert wieder eine dieser völlig wirkungslosen Demos, während der man sich wieder heftigst abgrenzte gegen fast Gleichgesinnte, brutalste Grabenkämpfe um Millimeter-Unterschiede, Abgründe taten sich auf.

      Da wurde mir klar: Die vielen gesellschaftskritischen Splittersekten kommen nie an einen Tisch, um nach Argumente-Qualität zu gehen. Denn in jeder der Splittersekten glaubt man an irgendwelche Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten, und es sind immer auch einige Mitglieder dieser Sparten dabei, die mit allerhöchster Aggressivität ihre ihnen ja beruflich Vorteilbringenden Irrtümer ver-fechten gegen jede Sichtweise, die nur minimalst davon abweicht.

      Genau deswegen wird aus diesen Splittersekten nie eine gemeinsame Bewegung werden können. Denn wenn wir nach Argumentequalität gehen, müssen wir ja alle Vorteilbringenden Irrtümer aller Sparten in Frage stellen, und deswegen wird uns jede dieser Splittersekten genau dann abgrundtief hassen, wenn es an ihre für sie typischen Vorteilbringenden Irrtümer geht.

      Wahrheit und ein besseres System als die Marktwirtschaft, z.B. GWÖ/GWO hat so niemals eine ernsthafte Chance, und wenn sie wie die GWÖ den Splittersekten bei vielen Vorteilbringenden Irrtümern entgegenkommt und sie mitschleppt, dann wird es ein katastrophal schlechtes neues System, und wieder wäre nichts gewonnen, sondern vielleicht noch mehr verloren.

      Aber dennoch werde ich, anstatt mich zu amüsieren auf der Titanic, mich weiter quälen, weil ja doch irgendwie eine superwinzige Chance bestehen könnte, dass ein Wunder geschieht...





      Die nicht-ausreichende Intelligenz der Menschheit ist das unüberwindbare Problem, an dem wir scheitern (müssen?)...
      https://youtu.be/pq2NH2n_Bj0

      Größere Klickzahlen und Teilnehmerzahlen (statt im NEW World Economic Forum) gibt es im Kapitalismus nur überall dort, wo die Vorteilbringenden Irrtümer vieler Sparten nicht hinterfragt werden, wo nicht alle Argumente auf den Tisch kommen, niemand einer Glaubensrichtung widerspricht...

      Das lässt mich noch mehr zweifeln, dass Menschen zu höheren Fähigkeiten fähig sind. Fast alle wiederholen Vorteilbringende Irrtümer kapitalistischer Sparten und folgen knallhart ihrem Egoismus auf ihrem Weg in und durch den Kapitalismus...

      Die Wandelgespräche brachten für mich den Punkt auf: Geldlosigkeit, Wettbewerbslosigkeit, Selbstlosigkeit, echtes Schenken in Kommunen leben und darin glückselig werden könnte vielleicht die Welt überzeugen...

      Oder handelt es sich bei solchen Menschenbildern um Vorteilbringende Irrtümer derjenigen Sparten, die Profiteure sind von mehr Scheiterndem Leben nach gescheiterten Gesellschaftsexperimenten auf Basis von unrealistischen Menschenbildern?





      Das war die Weltspitze der Naturwissenschaften vor Weltrat:
      https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Dawkins
      Einiges daraus:
      Wikipedia: 1. "In einer Umfrage des Magazins Prospect wählte eine Auswahl britischer und US-amerikanischer Juroren (Prof. Richard) Dawkins 2013 zum weltweit wichtigsten Denker." 2. "Am 19. Juli 2017 wurde The Selfish Gene – Das egoistische Gen von der Royal Society zum inspirierendsten wissenschaftlichen Werk aller Zeiten erkoren. Das Buch wird als "Meisterwerk - masterpiece", Dawkins als "exzellenter Kommunikator - excellent communicator" bezeichnet."

      Weiterentwickler und geistiger Nachfolger von Dawkins wurde 2018 der Weltrat mit seinem Arbeitskreis Next Scientists For Future, folgte dabei aber nicht Dawkins Irrweg seiner religionskritischen Schriften. - Weltweit erste Äußerung eines Naturwissenschaftlers (Prof. Richard Dawkins) zur grundsätzlichen Dysfunktionalität unserer Gesellschaften siehe untenstehenden Link Richard Dawkins Das egoistische Gen KOMMENTIERTE Leseprobe S. 364.
      https://youtu.be/0PO0gqSLHiQ?t=903

      Aber all das gilt nur für die Welt der hart und fleißig Arbeitenden, in der die Anhäufung und Kenntnis von unzähligen Fakten über die Welt einen Wert darstellt(e).

      Ich muss mich damit abfinden, dass zig Sparten im Kapitalismus jeweils zig Vorteilbringende Irrtümer per Gehirnwäsche in die Gehirne der Weltbevölkerung gepumpt haben, unter anderem auch den Vorteilbringenden Irrtum, dass harte Arbeit, echtes Können und Wissen völlig bedeutungslos seien, weil jedem alle Weisheit einfach so zufliegen könne, wonach sich 8 Milliarden Menschen mittlerweile alle für unschlagbare Supergenies halten, auch wenn sie nicht bis 3 zählen können.

      Jedes Märchen, das sich ein krankes Hirn ausdenken konnte, hat tausende Mal mehr Klicks und Fans als wir mit unserem Versuch, mit guten Argumenten uns einem Minimalkonsens anzunähern zu versuchen gemäß Argumente-Qualität...

      Und natürlich sind nicht Dawkins und seine Nachfolger im Weltrat die "weltweit wichtigsten Denker", sondern jeder der 8 Milliarden ist sein eigener "weltweit wichtigster Denker", wenn er seine Lieblings-Vorteilbringenden Irrtümer VIs irgendwelcher Sparten glaubt...

      Kapitalismus = Unwahrheit und Irrtum, Massenmanipulation, Propaganda, Werbung, Gehirnwäsche, kurz: Vorteilbringende Irrtümer VIs und sonst nichts mehr...

      Und dagegen hat die Weltspitze der Naturwissenschaften in den letzten 1000 Jahren nie eine wirkliche Chance gehabt. Widerwillig hat man einiges über die Planeten akzeptiert, aber schon fangen die Flacherdler wieder an, für die "Erkenntnis" zu kämpfen, dass in Wahrheit die Erde doch eine Scheibe ist und nicht nur die Kreationisten, sondern 60 Prozent der der Weltbevölkerung halten die Evolution, die vielleicht bestbewiesenste Tatsache aller Zeiten, für eine einzige Irrlehre.

      Dagegen hat nichts eine Chance, die Wahrheit musste verlieren, es sind zu viele Sparten mit viel zu vielen VIs, die mussten alle Gehirne in den Wahnsinn treiben, es konnte nicht anders sein.

      Und die paar hundert echten Wissenschaftler, die mit härtester Arbeit gegen die VIs Vorteilbringenden Irrtümer anzukämpfen versuchten, hatten schon verloren, bevor sie angefangen hatten.

      Ich sollte jeden Versuch, die Welt vor dem Siechtum ohne Ende zu bewahren, sofort einstellen, aber ich kann es nicht, obwohl ich genau weiß, dass die Erfolgschancen 0,00000001 Promille sind.

      Ich empfehle jedem, die Finger von der Weltrettung zu lassen.

      Der Kapitalismus ist stärker.
      Und hat alle Gehirne im totalen Klammergriff. Sich amüsieren auf der Titanic ist die einzige rationale Strategie.

      Einmal Kapitalismus erfunden=Sackgasse ohne Wendemöglichkeit.

      Die einzige Empfehlung, die eventuell realistisch sein könnte:
      Wenigstens wie ich sich entscheiden gegen Kinder, damit es wenigstens niemanden mehr gibt, der unter dem Kapitalismus leiden muss, und das Leiden wird ja von Jahr zu Jahr immer schlimmer, immer mehr der Volkskrankheiten Einsamkeit Depression Sucht Konsumsucht chronische Krankheiten schon ab immer jüngerem Alter.

      Was ein Glück, dass das Leiden mit mir endet und ich wenigstens nicht noch trauern muss über das Leiden eigener Kinder und Enkel...

      Ich sollte einfach erfolgreich werden im Kapitalismus. Dazu muss ich überall nur das Gegenteil von der Wahrheit erzählen: Zuckerprodukte sind gesund, Impfungen super, Chemotherapien die einzige Chance bei Krebs, normale kapitalistische Psychotherapien machen glücklich und gesund, esoterische Bücher und Kurse sind empfehlenswert usw. - und sofort bekomm ich hochdotierte Jobs als Lobbyist und Verbandsvertreter... Aber so vernünftig bin ich leider nicht und quäle mich weiter...

      Aber empfehlen kann ich diese meine Dummheit und meinen Lebens-Fehler, gegen den Kapitalismus aufzubegehren, niemand anderem...

      Heute Nacht bin ich ein Channeling-Medium geworden: Das Herzenergiewesen Akashala hinter der Galaxy Syrion hat Kontakt aufgenommen und durch mich gesprochen: Geliebte Erdlinge, die Impfungen müsst Ihr machen, sie tun Euch gut und sind keineswegs ein Profitmachmodell für Big Pharma, und wenn Eure Führer wieder fragen: Wollt Ihr den totalen Krieg gegen den Teufel Putin, dann müsst Ihr alle Ja schreien, die universellen Gesetze fordern das so...

      Das ist jetzt die absolute Wahrheit, wer wollte es wagen zu behaupten, dass das nicht die Wahrheit ist????????????? Ihr könnt doch nicht beweisen, dass das nicht die absolute Wahrheit ist! Euch fehlt da wohl nur echte wissenschaftliche Offenheit, diese Wahrheit einfach anzunehmen und zu befolgen...




      Zuviel des Wandels auf einmal wollen, verhindert den Wandel?!?!

      Die Basisdemokratische Partei dieBasis floppte wieder und wohl endgültig in der Saarland-Landtagswahl mit wieder nur 1,4 %, weil sie zu viel des Wandels auf einmal wollte.

      Anstatt mit der vernünftigen Gemeinwohl-Ökonomie GWÖ/GWO GemeinwohlWirtschaftsOrdnung als Zwischenstufe, zu der wir geraten hatten und für die sogar die Bundesregierung offen ist, zufrieden zu sein, wollten sie den

      NEUEN MENSCHEN SOFORT

      der sein halbes Leben in Bürgerparlamenten verbringen möchte, sich selbstlos und unegoistisch in staatlichen Gesundheitssystemen verhält und die Anreize von GWÖ/O nicht benötigt, um DAS GUTE engagiert zu tun.

      Auch in den Wandelgesprächen und deren Teilaspekt: NEW World Economic Forum wird vielleicht genauso ZUVIEL gewollt. Statt dessen empfehle ich als Minimalkonsens:

      1. Die Zwischenstufe GWÖ/O mit allen Kräften unterstützen!

      Denn die schafft viel bessere Voraussetzungen für eine weitere Persönlichkeitsentwicklung des Menschen hin zur Befreiung von Egoismus, Konkurrenz usw., weil die ganze Welt sich dann mit der Frage nach dem GUTEN beschäftigt und FrAK als ideale NEUE Debattenkultur überall zum Standard wird, weil wichtig für Erfolg durch: den Menschen GUTESTUN

      2. Nach Erreichen der Zwischenstufe GWÖ/O dann danach gerne weitere Ideale anstreben, bei denen ja aufgrund guter Argumente mit hoher Qualität nicht ganz klar ist, ob sie nicht auf Vorteilbringenden Irrtümern derjenigen Sparten beruhen, die durch immer noch mehr Scheiterndes Leben profitieren.

      Ich rufe also hiermit zum Minimalkonsens aller auf:

      Zwischenstufe GWÖ/O!

      Sie schafft beste Voraussetzungen für die von vielen Seiten angedachte weitere Persönlichkeitsentwicklung des Menschen. Falls diese tatsächlich massenhaft möglich ist und nicht nur ein Vorteilbringender Irrtum für Sparten ist, was die Weltspitze der Naturwissenschaften befürchtet...

      Erst die Zwischenstufe der GemeinwohlGesellschaft schafft große Nachfrage nach der Freien-Argumente-Kultur.de, weil endlich alle nach den besten Wegen zum GUTEN suchen (und nicht nur mit ihren Vorteilbringenden Irrtümern zufrieden sind), und das geht nur nach Prüfung aller, auch der besten, Argumente.

      Diejenigen kapitalistischen Sparten, die die Profiteure von immer noch mehr SCHEITERNDEM LEBEN sind, sind eine Riesen-Bank im Kapitalismus, ein Hauptteil, der Massen von Arbeits- Obdachlosen und von Kranken und Kriminellen erzeugt durch die Kundschaft-vergrößernden Vorteilbringenden Irrtümer der jeweils eigenen Sparten. Insofern trägt der Kapitalismus immer auch eine Tendenz zur Selbstzerstörung der Staaten in sich...




      Gespräche mit Teilen der Spitze der Bundesregierung und des Europäischen Parlamentes und allen Parteien der Bundesregierung und mit CDU und LINKE ergaben großes Interesse an der Aufnahme von Gesprächen über die Schlüsselfrage für die Menschheit, welche der Varianten der Gemeinwohlwirtschaft direkt einsetzbar ist als Ablösemodell für die Marktwirtschaft (Sogar ein FDP-Politiker konnte die Vorteile erkennen!):

      Gemeinwohl-Ökonomie Christian Felber GWÖ und/oder GWO Gemeinwohlorientierte Wirtschafts-Ordnung der https://NextScientistsForFuture.de vom Weltrat + PDG Partei des Gemeinwohls ERSTE Gemeinwohlwirtschafts-Partei der Erde https://DieKompetente.beepworld.de + Gemeinwohl-Gemeinschaft KölnSüd



      GEMEINSCHAFT KÖLN SÜD hat Plätze frei. Einfach mal ganz persönlich per Telefon oder Onlinekonferenz plaudern. Freuen uns auf Interessent*innen




      Die Solidarische Ökonomie scheint auf Vorteilbringende Irrtümer der Sozialsparten zurückzugehen, die auf immer mehr Kundschaft (Arbeitslose, Obdachlose, Verwahrloste) zwecks Karriereförderung für Sozialspartler hinauslaufen in verarmenden Gesellschaften. Und die auch wieder auf DDR hinauslaufen, da ihr Menschenbild z.B. den relativ großen gesunden genetischen Egoismus von Säugetieren und die ungeheure Bedeutung der alpha beta gamma -Tiere jeder Säugetiergruppe für das Weiterexistieren derselben unterschätzt und hofft, dass auch die Omega-Tiere eine ausreichende Wettbewerbsfähigkeit realisieren könnten.

      An solchen Illusionen ist die DDR gescheitert.
      Die GWÖ weist tatsächlich solche Tendenzen auch auf, weswegen sie z.B. von der österreichischen Wirtschaftskammer als Gefahr für die Wirtschaft und die Gesellschaft eingestuft wurde.

      Aber der Kern der GWÖ: Steuer- und sonstige finanzielle Vorteile für Unternehmen, die den Menschen Gutes tun, und die GWO weisen diese Risiken nicht auf.
      Da werden alle Unternehmer, allgemein Arbeitenden zu Dienern bzw. Sklaven der Wählerinnen bzw. Bürgerinnen: Entweder Du verbesserst das Leben der Wählerinnen, oder Du gehst pleite... Das schafft ein Paradies auf Erden, das Kommunistischste und Sozialistischste, was man mit egoistischen Säugetieren machen kann, ähnlich dem Kommunismus der Bonobos, dem einzigen heute real funktionierendem Kommunismus auf der Erde, die scheinbar völlig selbstlos schenken, in Wahrheit aber nur solange schenken, wie die Gegenleistung (z.B. höhere Chancen auf Zugang zu Eizellen) stimmt.

      Jeder Versuch, noch mehr zu wollen Richtung DDR, Selbstverwaltung, Genossenschaften usw. wird zum Totalruin und zur Totalverarmung der Gesellschaft führen und damit zu Kundschaft für Sozialspartler, bis die Gesellschaft dann so verarmt ist, dass sie die Sozialspartler nicht mehr bezahlen kann, und die dann in andere Länder auswandern und diese plündern, wieder ohne, dass es ihnen bewusst ist, denn sie wissen nicht, was sie tun...

      Die GWO misst bei jeder Arbeitsaktivität:
      Verbessert sie?:
      Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit Wohlstand ALLER Kunden Mitarbeiter Anwohner?
      Nein? Dann lassen wir sie pleite gehen.
      Wenn ja, dann gibt es Verdienstzuschüsse (Steuervorteile usw.), durch die sie überleben können.
      Das unterbindet Profite auf Kosten der Menschen und damit das Hauptproblem des Kapitalismus.
      Und das bedeutet letztlich die Abschaffung von Kapitalismus/Marktwirtschaft und die Einführung von Gemeinwohlwirtschaft.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 02.01.2022

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts von unten nach oben lesen und die einzelnen Posts entweder von älter zu neuer oder von neuer zu älter lesen.





      Öffi hat die neuesten Wandel-Gespräche veröffentlicht (hier schon aufgenommen in Playlist des besten TV-Playlist-Sammelsenders - Abonnierens-Empfehlung! bzw. immer die Playlist bereit halten und neues sichten) https://www.youtube.com/watch?v=XsgD77gv...uO3_m&index=102 , in denen ich mich ja schon als Gast des baldigen NEW World Economic Forum fantasiere und argumentiere PRO Gemeinwohl-Ökonomie -sche Wirtschaftsvarianten und Gemeinwohl-Ökonomie -sche Weltenwende.

      Angesprochen wurde auch das Problem, dass die GWO und GWÖ noch die Konkurrenz beibehalten würden, die alles zerstören würde.

      Die Sanfte Konkurrenz der Bonobo-Kommunistischen Gruppenehen als Beispiel höchstmöglicher natürlicher Konkurrenz-Armut können wir als Menschen noch viel sanfter gestalten, indem wir die seltenen Fälle von tödlichen Vertreibungen von mißratenen jungen Männern oder An-den-Rand-Wegdrängen derselben durch Frauengruppen eventuell einschließlich der leiblichen Mutter des Weggedrängten (= Super-späte Abtreibung im Rahmen des Naturrechtes der linken Frauen-Emanzipations-Bewegung: Mein Bauch, Mein Neugeborenes, Mein Kind gehört bis zum jungen Erwachsenensein ganz allein mir, der Mutter, und ich ganz allein entscheide, ob es lebt oder stirbt!) abmildern, indem wir diesen jungen Männer ein leidfreies Leben ermöglichen, zugleich aber die biologische Funktionalität der Vertreibung nicht widernatürlich stoppen, nämlich seinen sinnvollen Nichtzugang zu den Eizellen von Frauen und den Schutz aller vor seinen gefährlichen Handlungen.

      Ansonsten ist die Bonobo-Konkurrenz äußerst milde. Z.B. fühlt sich der durchschnittliche Schenker von den alpha beta gamma Top-Schenkern ebenfalls reich beschenkt und erleidet keine psychische Zerstörung.

      Auch Sex mit allen Frauen hat ja auch der durchschnittliche Schenker, nur sorgen die Frauenkörper dafür, dass die Vaterschaftswahrscheinlichkeit bei den Top-Schenkern etwas höher liegt. Aber auch das quält den durchschnittlichen Schenker nicht.

      Erst die kapitalistische Unterdrückung der Gruppenehe macht daraus eine unangenehme Konkurrenz um den die anderen ausschließenden Alleinbesitz von Frauen. Erst da beginnt die unangenehme Konkurrenz im Gegensatz zum sanften milden LEISTUNGS-WETTBEWERBS KOMMUNISMUS.

      Vor über 40 Jahren komponierte ich dazu einen meiner vielen Message-Songs:

      POLYBI

      Jeder Mensch kann bei sich
      ganz genau spürn
      dass man nicht nur Einen
      sondern MEHR lieben kann
      Wenn nun die Freundin
      noch nen andren mag
      krieg ichs mit der Angst zu tun
      dass sie von mir geht

      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six
      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six

      Und ich gönn ihr
      deshalb keine Freude
      und mißgönne
      ihr so jeden Spaß
      Das ist alles traurig
      Alles gar nicht gut
      Bleibt nur noch die Frage
      Wie kommt man da raus?

      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six
      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six

      Und was wird mit jenem
      der ausgeschlossen ist?
      Für ihn bin ich Feind
      nehme sie ihm weg
      Was uns da also
      als Erleben bleibt
      ist nur Haß und Neid
      Was ist daran schön?

      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six
      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six

      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six
      Das Erste was geschehen muss, ist den Mangel zu beenden
      von wegen Zärtlichkeit, Nähe und auch Six Polybi..........

      Die Rechten und ihr Kapitalismus (und die (Welt-)Sozial-Spartler und auch die Gesundheits-Spartler?) haben unterdrückt und geraubt:
      Das Naturrecht der Frauen: Mein Bauch bis Kind gehört bis zum jungen Erwachsenensein ganz allein mir und ich allein entscheide, ob es lebt oder stirbt...
      Welche Sparten profitieren noch, wenn man die Abtreibung verbietet der Missratenen und Gefährlichen? Die Sicherheits-Sparten? Polizei, Anwälte, Richter usw.?




      Hi Luis und alle anderen durch Abwesenheit Glänzenden...
      erst in Kürze, danach dann ausführlicher...

      Vorab: Offensichtlich denken wir beide, wir wüßten, wie ALLES wirklich IST.
      Das, was uns aber unterscheidet, ist das EIGENTLICHE aller FrAK: Obwohl ich überzeugt bin, die Wahrheit schon zu haben, stelle ich mich IMMER ALLEN Möglichkeiten, wo andere sagen könnten: Da hast Du doch noch einen Irrtum.
      Und Du flüchtest vor diesen Situationen.
      Genau nur das unterscheidet uns beide.
      So verteidigt sich Dein Kapitalismus-im-Kopf gegen jede Infrage-Stellung. Und dadurch, dass er Dich Wiederholungen und Doppelungen ablehnen lässt, obwohl nur durch diese eine Chance zum Freiwerden von Irrtümern möglich werden kann.

      Allein die Tatsache, dass es noch einen Menschen gibt, der es anders sieht als Du, nämlich ich, müsste für Dich der Anreiz sein, Dich täglich nur 2 Stunden von 15 wachen täglichen Stunden damit zu konfrontieren, hättest Du die Grundidee der FrAK verstanden:

      Einer von beiden muss sich irren, und es wird nie eine bessere Welt geben, wenn wir diesen Irrtum nicht finden.

      Denn wir beide stehen zugleich für große Gruppen von Menschen, die wir nur überzeugen können, wenn wir sie auf deren Zentralirrtum gezielt ansprechen können, am besten mit solchen oder ähnlichen Formulierungen:
      Da bist Du auf einen Vorteilbringenden Irrtum der Sozialsparten hereingefallen, die nur Karriere machen können durch möglichst viele Arbeitslose, deswegen glaubst Du an den Mindestlohn, der langfristig entweder wirkungslos bleibt oder Arbeitslosigkeit produzieren muss...

      So lange, wie auch nur eine andere Person als Vertreter einer Lösungsentwürfe-Entwickler-Gruppe anders denkt als Du, bedeutet ECHTE FrAK, sich immer wieder und wieder 2 von 15 täglichen Wachstunden der Frage zu stellen: Irr ich, oder irrst Du?, und das geht nur in Anwesenheit.

      Es sei denn... siehe weiter unten....


      Ich bin nich mehr dabei, weil s mich aktuell nich genug interessiert, was dort ausgetauscht wird


      Genau so tarnt sich der Kapitalismus-im-Kopf, der erreichen will, dass die kapitalistischen Irrtümer nicht aufgespürt werden können wegen Abwesenheit...


      dass ich deswegen nich mehr beim.samstalk dabei.sei, weil mir irgendwelche themen zu heiss wären?


      Es besteht dann keine Chance mehr, dass Deine eventuellen Zentralirrtümer angesprochen werden könnten und eventuell aufgegeben werden könnten. Und genau das, der Schutz der Kapitalistischen Zentral-Irrtümer, ist im Sinne des Kapitalismus.


      aber ich kann dazu stehen und muss kein Thema vermeiden..


      Doch: Niemand kann jemals Deine eventuellen Zentralirrtümer finden, wenn Du sie nicht immer wieder wiederholst in Anwesenheit.


      Bei meiner letzten Teilnahme lief das Gespräch zu mühsam:
      Dylan hat wie so oft übertrieben und ungenau verallgemeinert, wollte aber bei seiner ungenauen Formulierung bleiben, da er die Zuhörer generell für zu blöd hält, die genaue Formulierung auch richtig zu verstehen
      (So hab ich s verstanden)


      So hast Du es falsch verstanden. Wärest Du anwesend geblieben, hättest Du meine spätere Korrektur meiner unrealistischen anfänglichen Höflichkeit mitgeteilt bekommen: Musik verkaufen ist IMMER auch nur eine im Kapitalismus mitschwimmende Mitmachaktion, die ich aber genauso mache wie Krimis schauen. Für mich gilt keine Moral, die mir verbieten könnte, einen Teil des Tages nicht auch im Kapitalismus mitzuschwimmen. (Wobei alles Geld, was ich einnehme, immer in die politische Arbeit fließt, von mir gespendet wird...)

      Wenn jemand der Meinung ist, dass wir alle gegen den Kapitalismus nicht ankommen und eine bessere andere Welt nicht möglich ist, kann ich dem nicht widersprechen.

      Es ist dann völlig in Ordnung, einfach sich weiter im Kapitalismus zu amüsieren, so gut es geht und einfach mit dem Strom mitzuschwimmen, auch durch Kapitalismus-konformen Demo-Party-Konsum als moralisch angetouchte Konsumvariante usw..

      Wahrscheinlich ist dies folgende die rationalste, realistischste Weise, damit umzugehen: Der Kapitalismus, die Marktwirtschaft macht aus der Welt eine Titanic, warum es sich die letzten Stunden nicht noch so gut gehen lassen wie möglich?

      Wer sich aber anders entscheidet und noch etwas für ein viel besseres Leben unternehmen will und nicht nur die Kapitalismus-konformen Wir-sind-tolle-Alternativler-Parties konsumieren möchte als Teil des Mitschwimmens im so nie änderbaren Kapitalismus, für den wäre die Teilnahme an den Sa-Mo-Talks, in denen ich mich ja neben allen anderen Funktionen, die diese erfüllen, auch schon als Gast des NEW World Economic Forum, Moderator Dipl Theol J. Wagner empfinde, der einzige realistische Weg.

      Denn die Marktwirtschaft besteht überwiegend aus (meist irgendwelchen Sparten Vorteilbringenden) Irrtümern, und die weichenstellenden Irrtümer einer konkreten Person können nur gefunden werden, wenn von dieser Person immer wieder und wieder darüber gesprochen wird, alles solange wiederholt und gedoppelt wird, bis klar wird, wo der entscheidende Irrtum sich befindet.

      Und die zentralen Irrtümer liegen darin, dass die ungeheuer viel größere Lebensfreude und Lebenslust nicht vorgestellt werden kann, die in hier supervidierten Gemeinschaften auch zukünftiger Hausarzt-Gesundheits-Gemeinschaften im Rahmen der Ersetzung der Marktwirtschaft durch GWÖ/GWO (Gemeinwohlwirtschaft) möglich wäre, weil man die falschen Weltbilder des Kapitalismus glaubt und so kein ausreichend attraktives Zielbild entstehen kann, für welche riesigen Glückschancen man aktiv wird.

      Diese Gehirnwäsche-Weltbilder, die der Kapitalismus der Masse verkauft, kann aber einzig und allein derjenige verlieren, der sie im NEW World Economic Forum immer wieder wiederholt, bis klar ansprechbar durch die anderen wird, wo die zentralen Irrtümer dieses Gehirnwäsche-Weltbildes liegen, die zu ineffektiven Veränderungs-Strategien führen.

      Da es Tausende an zentralen Gehirnwäsche-Irrtümern gibt, ist es unmöglich, die bei einer Person entscheidenden per "Ferndiagnose" zu bearbeiten.

      Ohne dass ein Mensch immer wieder in ANWESENHEIT wiederholt, was er wirklich glaubt und für wahr hält, können die Zentralirrtümer nie gefunden werden.

      Der Kapitalismus im Kopf verteidigt sich gegen Korrektur dadurch, dass er einem einredet, es sei nicht nötig, sich dieser ständigen FrAK und VIAT (Vorteilbringende Irrtümer Abbau Technik) auszusetzen. So wird man seine Zentralirrtümer bis ans Lebensende behalten und dem Kapitalismus ein treuer Diener bleiben.

      Da wäre es dann besser, einfach sich IM Kapitalismus maximal zu amüsieren und die ganze Idee nicht weiter mißbräuchlich zu verwenden, man würde an einer Verbesserung des eigenen Lebens und der Welt arbeiten wollen.

      Allerdings ist es sicher ein Teil des Amüsierens im Kapitalismus, an irgendwelchen nichts verändernden Anti-Ukraine-Kriegs-Demos usw. mitzulaufen. Denn auch Parties machen Spass, und Demos sind wohl Parties mit ein wenig wohltuender Wir-sind-Weltretter-Illusion als Alibi-Garnierung, die einfach gerne im Kapitalismus von Kapitalismus-Mitläufern als Party-Variante konsumiert werden, wie eben auch alles andere konsumiert wird.

      Wobei das ja auch völlig in Ordnung ist, denn auch ich vermute, dass wir sowieso vielleicht nie eine Chance hatten gegen den Kapitalismus.

      Aber eben diese Illusionen der Millionen Demo-Party-Konsumenten der Kapitalismus-Mitläufer verdecken den Blick auf die ganz Wenigen des Sa-Mo - New World Economic Forum, wo als einziger Ort ERNSTHAFT an der Lebens- und Weltverbesserung gearbeitet werden könnte, wenn die Leute erkennen könnten, dass die Zentral-Gehirnwäsche des Kapitalismus lautet:

      VERMEIDE ALLE SITUATIONEN, IN DENEN DEINE GEHIRNWÄSCHE, DIE ICH, DER KAPITALISMUS DIR INDOKTRINIERT HAT, LANGE GENUG HINTERFRAGT UND AUFGELÖST WERDEN KÖNNTE!

      Gut fände ich, wenn die Masse derer, die sich als Weltverbesserungs-Absichten-habende illusionieren, nicht mehr stören würden, sondern wenigstens klar sagen würden:
      Wir haben keine Chance gegen den Kapitalismus, und ich amüsiere mich jetzt im Kapitalismus, so gut es geht.
      Aber ich umgebe mich nicht mehr mit dem Party-Alibi: Wir retten mit unserem Demo-Party-Konsum usw. die Welt.

      Aber es ist so, wie es ist: Es gehört zur Chancenlosigkeit gegen den Kapitalismus, dass er nur die Demo-Party-Illusionisten zuläßt, die davon fantasieren, konstruktive politische Arbeit zu machen, dabei in Wahrheit nur Kapitalismus-interne Parties konsumieren.

      Letztlich gewinnt der Kapitalismus, indem er Massen an kapitalismus-getreuen Pseudo-Alternativlern zulässt und erzeugt, die den Blick versperren auf die einzige ECHTE Alternative: das Cancel-Culture - und ZENSUR-freie NEW World Economic Forum des Theol Wagner.

      Die, die Alternativ-Theater spielen in Diensten des Kapitalismus, praktizieren Cancel-Culture und Zensur gegenüber denen, bei denen die Gefahr einer Hinterfragung der Kapitalistischen-Zentralirrtümer-im-Kopf besteht.

      So lange, wie auch nur eine andere Person als Vertreter einer Lösungsentwürfe-Entwickler-Gruppe anders denkt als Du, bedeutet ECHTE FrAK, sich immer wieder und wieder 2 von 15 täglichen Wachstunden der Frage zu stellen: Irr ich, oder irrst Du?, und das geht nur in Anwesenheit.

      Dazu noch ein Beispiel:
      Öffi denkt vermutlich, ich könnte die Rolle der Sexualität überschätzen, die auch positiv sublimiert werden könnte durch Bürgerhaus-Bauen statt Sex.

      Genau WEGEN solcher Unterschiede müssen wir immer wieder im New WEF alle da sein, damit wir irgendwann herausfinden wer sich irrt, z.B. ich, wenn ich sage:
      Nein, das Sublimierungskonzept ist ein Irrtum, denn es führt nur in die Ersatzbefriedigungs-Konsum-Sucht, was hier nur verschleiert wird durch das positive Ausnahme-Beispiel des Bürgerhauses. Die normale Sublimierung ist offene Konsumsucht, sonst nichts...

      Genau wegen solcher Unterschiede der Lösungsentwürfe muss ich immer anwesend sein an jedem Ort, wo ich auf Irrtümer angesprochen werden könnte!!!!!!!!

      Zu meiner obigen Antwort an Luis und alle anderen durch Abwesenheit Glänzenden...

      fällt mir gerade noch ein: Vielleicht sollten wir mal systematischer vorgehen:

      Wir beginnen vor dem Urknall und wandern dann in 10-15 entscheidenden Riesenschritten bis heute:

      Wer hat da welche Weltsicht? Wer könnte welche kapitalistischen geschäftlichen oder Karriere-Vorteile gewinnen, indem er uns seine Märchen= Vorteilbringenden Irrtümer dazu ins Gehirn gewaschen hat?

      Welche Gewinnmöglichkeiten hatten die Naturwissenschaftler, indem sie uns da ein unrealistisches Weltbild ins Gehirn wuschen?

      Welche Gewinnmöglichkeiten hatten religiöse Denker durch das Einwaschen ins Gehirn?

      Und so können wir die etwa 10-15 großen Stationen dieses Universums durchgehen und die unterschiedlichen Sichtweisen dazu offenlegen.

      Und ich kann sagen, dass ich mich immer für die Version entscheide, bei der ich am wenigsten Gewinnler-Möglichkeit durch Irrtümer erkennen kann.

      Z.B. erkennen ich bei der naturwiss. Universums-Sicht nur geringe Gewinnler-Möglichkeiten, bei der religiösen aber gewaltigste, denn z.B. durch Unterdrückung der Sexualität kann der Verkaufserfolg von Händlern maximal angekurbelt werden, wodurch das insgesamt ein super-effizientes Geschäftsmodell ist, dem ich misstrauen muss und bei dem ich mich (immer vorläufig) entscheide, es für jetzt für UNWAHR zu halten.

      So kämen wir vermutlich viel schneller als bisher zu einer Entwicklung Richtung Minimalkonsens über einen Weltrettungsplan und die hoffentlich bald Millionen-fachen Live-TV-Zuschauer (Technik funktioniert schon) können wir auf Wählerwanderung hin abfragen oder gar um Spenden bitten für REPRÄSENTATIVE WÄHLERSTICHPROBEN von z.B. Allensbach, die uns Klarheit bringen:

      Die Wähler können den vielleicht besten Lösungsentwurf NICHT verstehen, sondern nur den Drittbesten, also können wir auch nur den Drittbesten machen!

      Wodurch wir dann ein Ergebnis hätten.

      Ich werde diese Vorgehens-Technik in allen Talks vorschlagen.

      Und werde das passende Schaubild präsentieren.




      Allgemein kann man sagen:

      Das einzige, was von allen alternativen Konzepten in die große Politik und Medienwelt eindringen konnte, ist die Gruppe der Gemeinwohl-Ökonomie -schen Lösungsentwürfe einschließlich unserer GWO.

      Und das finde ich auch gut so, weil ich das neben dem Gemeinschaften-Aufbau für die beste realpolitische Lösung für die Menschheit halte.

      Also: Das meiste im großen TV und der großen Politik ist irrelevant, aber mit ihrer kleinen Offenheit für die Gruppe der Gemeinwohl-Ökonomie -schen Lösungsentwürfe, die über ZEGG-Felber-GWÖ und die Gemeinwohl-Gemeinschaft KölnSüd-GWO ja auch in Verbindung mit der Welt der Gemeinschaften stehen, liegen die großen Medien und die große Politik aus meiner Sicht diesmal ganz richtig, machen nur noch viel zu wenig in diese Richtung.




      AKTUELL:

      Den Ukraine-Krieg hätte es wie alle anderen Kriege nie gegeben, wenn die GWO Gemeinwohlorientierte Wirtschafts-Ordnung schon lange eingeführt wäre, weil dort die Waffensparten nach Umdefinition in Friedensförderungs-Sparten nur dann noch gleiches Geld von den Regierungen bekommen hätten, wenn die Zahl der durch Gewalt Getöteten weltweit pro Jahr um z.B. 5% abgenommen hätte. Geringere Abnahme bedeutet weniger Geld. So hätten diese Sparten angriffs-ungeeignete Defensiv-Technik entwickelt und zur Verfügung gestellt und die Welt mit Friedensarbeitern überschwemmt. Denn aus naturwissenschaftlicher Sicht ist die Hauptursache für Krieg die Marktwirtschaft / Kapitalismus. (Beim Kolonialismus wird noch diskutiert: Bekämen Bonobos plötzlich Schiffe, wären sie dann auch noch pazifistisch gegenüber Gruppenehen am anderen Ende ihres Verbreitungsgebietes?)



      Patientenverfügung

      Ich bestehe auf meinem Menschenrecht als naturwissenschaftlicher linker Denker, der Überzeugung Meinung Weltanschauung des Glaubens sein zu dürfen,

      dass die von vielen Seiten oft sogar als "BIG PHARMA" und "Pharma-MAFIA" beschimpfte kapitalistische Großindustrie der Gesundheitsindustrie weit mehr Schaden anrichtet als Nutzen.

      Mein Glauben verbietet mir, mich impfen zu lassen, weil er sagt,

      dass die von Vielen so genannte "Pharma- und Impf-Mafia" sogar zu den größten Gefahren für die Gesundheit der Menschen gehört.

      Ich bestehe also auf meinen Menschenrechten, ganz genauso, wie ich auch auf meinem Menschenrecht bestehe, der Glaubensgemeinschaft angehören zu dürfen, die glaubt, dass Zucker für mich ein Gift sei.

      Ich verbiete der Gesundheitsindustrie und der sogenannten "Pharma- und Impf-Mafia" bei schärfster Androhung einer Strafanzeige bei Zuwiderhandlung hiermit unwiderrufbar / unwiderruflich (auf Lebenszeit),

      ich verbiete also durch keinen Gesinnungswandel meinerseits jemals widerrufbar
      dem gesamten Gesundheitswesen, mich jemals wegen oder bei Corona einer Behandlung zu unterziehen!

      Weil ich auf meinem Menschenrecht bestehe, jegliche Behandlung wegen oder bei Corona für eine der größten Gefahren für meine Gesundheit halten zu dürfen.

      Somit stelle ich aufgrund dieses unabänderlichen Behandlungsverbotes meinerseits gegenüber dem Gesundheitswesen

      keinerlei Gefahr einer Überlastung des Gesundheitswesens dar, -

      eben wegen meines Verbotes jeglicher Behandlung wegen oder bei Corona.
      Indem ich androhe, jede Körperverletzung meines Körpers durch die kapitalistische "Gesundheits"-Industrie mit Strafanzeigen zu beantworten wegen unerlaubter Straftat der Körperverletzung.

      Ich erinnere nur noch mal an die oft vergessenen Fakten: Bei der Heilkunde des Gesundheitswesens handelt es sich um "Straftaten der Körperverletzung unter dem Vorwande einer Heilungsabsicht", die ausschließlich dann straffrei bleiben, wenn der Mensch dem Vorwande glaubt und in die Körperverletzung einwilligt.
      Und mein eigener Glauben sagt: Es handelt sich um rein schädliche Körperverletzung ohne Heilungswirkung. Und wir alle haben Glaubensfreiheit.

      ZDF-Sendung Markus Lanz: Dieses Video zeigt einen winzigen Bruchteil jenes Verbrechens an der Menschheit, das jedes marktwirtschaftliche kapitalistische Gesundheitswesen zwangsläufig bedeuten muss:
      https://vimeo.com/226974213

      Hiermit erübrigt sich jegliche Impflicht für mich.

      Wer der sogenannten "Pharma- und Impf-Mafia" vertraut, darf sich gerne von ihr tausendfach "behandeln" lassen und ist ja dann "super geschützt" vor allen Viren, die mich angreifen, und bedarf keines weiteren Schutzes durch eine faschistische rechte Gesundheits-Diktatur.

      Sollte die Gesundheitsdiktatur den Wahn entwickeln, dass nicht-"desinfizierte" Menschen generell nicht mehr gewünscht sind, bin ich gerne bereit, mit anderen Ungeimpften in einem Reservat aller Ungeimpften zu leben, bis die Gesundheitsdiktatur der sogenannten "Pharma- und Impf-Mafia" ein Ende gefunden hat.

      Unterschrift




      Die Antifa hat einen gewaltigen Rechtsruck hinter sich, ist ein Komplize der Pharmamafia geworden und eine rechtsradikale faschistische Organisation, die gegen die neuen Jud.. nein Ungeimpften (die vermeintlichen neuen "Volksschädlinge") Volksverhetzung betreibt. Wir echten Linken distanzieren uns von dieser neuen SA bzw. SS im Schafspelz.




      Hi.
      Habe gerade beim WORLD ECONOMIC FORUM WEF angerufen Phone Number: +41228691212 und englisch ALLES erklärt, aber leider wurde die Cancel Culture direkt zum Ausdruck gebracht:

      Anstatt wie Putin und Biden sofort mit jemandem zu verbinden, wurde zum Weltrat quasi gesagt:
      Mr. Biden, please send an Email (we are not really interested to stop our Cancel Culture). Natürlich habe ich keine Email gesendet...

      Aus meiner Sicht bist Du DER AUSERWÄHLTE, der das
      NEW World Economic Forum without Cancel Culture NEWF
      einfach daneben stellen sollte als TV-prominenter Dipl.Theologe.

      Viele wären gerne zum WEF eingeladen worden und kommen vielleicht gerne zum NEWF.

      Entscheidend finde ich das Einüben z.B. im SamsTalk, ganz genauso strikt Moderation und Darstellen Deines Lösungsentwurfes für die Welt zu trennen, wie ich es in vielen unserer Talkshows mit prominenten Gästen erlebt habe.
      Also so zu üben, als wären Sahra Wagenknecht, Christian Felber, Prof. Hans Werner Sinn und Milliardäre schon jetzt anwesend, z.B. ja auch vertreten durch Lucki und Walter.
      Pro Runde also eine Zusammenfassung der Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Argumente. Und dann nochmal eingereiht in der nächsten Runde auch Deine 5 Minuten für die Argumente für Deinen Lösungsentwurf.

      Und: Wer weiß, wie Live-Sendungen auf youtube funktionieren? Denn wir könnten die REPRÄSENTATIVE WÄHLERSTICHPROBE provisorisch ersetzen durch Erfassung der Wählerwanderung: Welchen Lösungsentwurf wählen Sie vor den Argumenten, welchen danach? Im Chat z.B. Und dann können wir bei den Zuschauern, die bis zum Ende blieben, nachschauen, ob eine kleine Wählerwanderung stattfand in welche Richtung.




      https://youtu.be/zsyQF-YD9Ao Leider unrealistisch. NextScientistsForFuture. de zeigen auf, wie wir vor 400 000 Jahren im polyamoren Savannen-Bonobo-Kommunismus in 150er Gruppenehen gelebt haben ähnlich dem Urwald-Bonobo Pan paniscus und dann durch die Marktwirtschaft die Polyamorie unterdrückt wurde, um uns unglücklich und damit konsumsüchtig zu machen. In unseren Playlists unzählige Sendungen dazu...




      Öffi und ich waren nach den Wandel-Gesprächen auch dabei bei:
      Auf OKiTALK - Walter IZ - Kommunale Kunsthöfe vor unseren Großstädten - 14.02.2022 - 20 Uhr live -
      https://www.twitch.tv/videos/1298063340




      Neu ist das Bild der Zentrifuge:
      Immer im Kreis rum argumentieren die unterschiedlichen Lösungsentwürfe-Gruppen und eventuell fliegen nach und nach einige Irrtümer weg wie bei einer Zentrifuge und es kommt zu einer ganz allmählichen Annäherung bzw. zu einem Minimalkonsens.

      Ab heute werde ich mich also fühlen wie beim

      NEW WORLD ECONOMIC FORUM - NEUES WIRTSCHAFTSFORUM
      und
      NEUER RUNDER TISCH - Zukunftskongress "DER RUNDE TISCH" aller Lösungsentwürfe für die Menschheit und die Erde

      (als die wesentliche qualitative Weiterentwicklung des WORLD ECONOMIC FORUM DAVOS)

      und werde argumentieren für die
      4 Gemeinwohlökonomischen Lösungsentwürfe
      den Inneren Entwicklungsweg VIAT
      Gemeinschaft KölnSüd





      Ja, Öffi, hierin sehe ich die Krönung Deines Lebenswerkes, was meinen Anke und die anderen dazu???

      NEW WORLD ECONOMIC FORUM - NEUES WIRTSCHAFTSFORUM
      und
      NEUER RUNDER TISCH - Zukunftskongress "DER RUNDE TISCH" aller Lösungsentwürfe für die Menschheit und die Erde (als die wesentliche qualitative Weiterentwicklung des an seiner Cancel Culture gescheiterten WORLD ECONOMIC FORUM DAVOS)

      https://youtu.be/IGa_jWnu6HQ

      Unser Wirtschaftsforum wird moderiert von:

      Dipl. Theologe Jürgen Wagner (Eigenname: Öff! Öff! ist ein deutscher Aussteiger, den man von Maischberger, Stefan Raab, NDR und unzähligen anderen Sendungen der großen Sender kennt.
      Der beste Moderator, den wir in dieser Welt finden konnten, weil nur er es wirklich ernst meint mit der Freien-Argumente-Kultur wirklich ALLER Lösungsentwürfe ohne die übliche Cancel Culture an einem Runden Tisch, an dem es im 4-5-Minuten-Takt reihum geht, bis es zu einer allmählichen Annäherung kommt, egal wie viele Wochen es dauert.
      Dabei kann er dann auch zwischendurch seinen eigenen Lösungsentwurf beschreiben, auch für sofortige Gemeinschafts-/Kommunen-Experimente plädieren, und zwischendurch aber immer wieder neutral moderierend das Wort ergreifen.






      Das ist meine dringlichste Empfehlung bisher: Wir sind fremd für die Menschen. Das muss aufhören durch bekannte vertraute, nicht-fremde Assoziationen, die man aus den größten Fernsehsendern kennt:

      3x3: ARTE ZDF WDR
      Wirtschaftsforum Davos WEF Gemeinwohl-Ökonomie ZEGG
      Maischberger Stefan Raab NDR Modera

      1. Das bessere Wirtschaftsforum Davos WORLD ECONOMIC FORUM: Zukunftskongress DER RUNDE TISCH d Lösungen
      2. die ganz wesentliche qualitative Weiterentwicklung von solchen Gemeinschafts- bzw. Kommunen-Projekten wie z.B. ZEGG...
      3. Gemeinwohl-Ökonomie GWÖ Christian Felber und das Feilen an ihrer Optimierung

      Immer diese 3 Assoziationen ansprechen, wie wir es hier tun:

      https://diekompetente.beepworld.de/services.htm
      https://diekompetente.beepworld.de/index.htm
      https://diekompetente.beepworld.de/apps/imprint





      Hi Öffi,

      ja, so wäre es das Beste: Alle wie beim großen Blumenstrauß an einem großen runden (Online-) Tisch versammelt und mit Argumenten ihre Lösungsentwürfe begründend. Und nach und nach färben manche Argumente ab und es findet sich ein gemeinsamer Nenner, ein Konsens für die Weltverbesserung.

      So wäre es gut und ideal.

      Aber auch Du ahnst wahrscheinlich: Die Leute schreien nicht Hurra und sagen sofort jeder Einladung zum Runden Tisch zu und leiten die Einladung an andere weiter usw., sondern haben Cancel-Culture-Gründe, wollen nur vor einem Millionen-Publikum und mit ihrer Sekte sprechen und mit allen anderen nicht usw.

      Dafür kann es 2 Gründe geben: 1. Die marktwirtschaftliche Gehirnwäsche durch Vorteilbringende Irrtümer, die sie blockieren. 2. DNS-Vorgaben z.B. des WIR und DIE ANDEREN...

      Beides hat große Kraft. Zu große???

      Vielleicht erlaubt diese Welt nur, dass jede Sekte für sich Anhänger, Fans, Mitglieder wirbt? Und sich so vielleicht was Gutes rauskristallisiert oder einfach wieder nur der nächste große Horrortrip nach 33-45 und der jetzigen C-Diktatur, vielleicht ein nächster einträglicher kleiner Krieg...

      Vielleicht entscheidet am Ende nur die Macht des Geldes, was die Menschen fühlen und denken, und wenn die Waffenindustrie viel Geld verwendet, dann fühlen und denken die Menschen kriegsbereit und rennen wieder mit Hurra in den nächsten Kriegstod als nächsten Horrortrip.

      Vielleicht ist die Menschheit endgültig verloren, wie Prof. Stephen Hawking sagte?

      Ich stehe auf jeden Fall trotz alledem immer zur Verfügung für den RUNDEN TISCH, für den ja Sams- und Mon-Talk ja die ersten Keimlinge sind, eben weil es EIGENTLICH der richtige Weg WÄRE.

      Und ich werde weiter Argumente vorbringen, die für Gemeinwohlwirtschaft, PDG und Gemeinwohl-Gemeinschaft KölnSüd mit allen Unterexperimente-Möglichkeiten sprechen.

      Auch wenn es sein könnte, dass ich am Ende meines Leben vielleicht werde sagen müssen: Wir hatten nie eine Chance, die Menschheit ist eine für das Glück verlorene Art, - und da wäre es besser gewesen, mit dem Strom zu schwimmen und sich zu amüsieren nach den Vorgaben der Marktwirtschaft, denn mehr ist und war vielleicht nie drin...???

      Denken wir an die mehr als 30 Menschen der letzten Zeit: Fast alle verließen wieder die FrAK und zogen irgendwelche anderen Zeitvertreibe dem Tolerieren der Argumente Andersdenkender und dem sich-davon-inspirieren-lassen vor, machen jetzt wieder irgendetwas anderes innerhalb der Marktwirtschaft, das ganz sicher das Siechtum der Welt nicht beenden wird...




      Die Marktwirtschaft erzeugt Kolonialismus mit Profiten für uns auf Kosten der 3. Welt, aber das lustvolle Gruppenehe-Kommunen-Leben geht als viel höherer Preis verloren.
      Zurück zur Natur der Gruppenehe-Kommunen/ Gemeinschaften beendet hoffentlich den Kolonialismus und die Ausbeutung der 3. Welt.
      Was die Leute nicht verstehen, ist, dass sie trotz kolonialer Ausschlachtung der 3. Welt trotzdem in der Marktwirtschaft dennoch kein Leben haben, sondern nur ein DAHINVEGETIEREN...




      Gemeinnützige Organisationen brauchen immer wieder mal Hilfe
      von Don Dylan aus Südstadt West vor 1 Stunde
      Ehrenamtlich helfe ich rund um den Chlodwigplatz und Severinskirchplatz mit bei z.B. folgenden hier ihren Sitz habenden Gemeinnützigen Organisationen wie NextScientistsForFuture , Weltrat , PDG Partei des Gemeinwohls
      Die haben immer wieder Jobs zu vergeben, finanziert aus internen Spenden der jeweiligen Mitglieder, z.B. Mithelfen beim Flyer-Verteilen am Severinskirchplatz (Alnatura Aldi usw.) und zahlen zwischen 0-20 € je Stunde bar sofort. Wer hat Lust, mitzuhelfen?(nachträglich bearbeitet: vor 1 Stunde)

      Schwurbelschwurbel

      von Don Dylan aus Südstadt Westvor 1 Stunde
      Was soll das auf Deutsch heißen?

      von Don Dylan aus Südstadt Westvor 48 Minuten
      Wir Linken kennen ähnliche Worte bisher nur von den nach rechts abgerutschten neuen faschistischen Pharma-Mafia-Kumpanen bzw. Genossen der Bosse, die im SA-Stile Konzern- und Kapitalismus-kritische Linke beschimpfen mit ähnlichen Worten. In welchem Kontext wolltest Du solche Begrifflichkeiten verstanden wissen?(nachträglich bearbeitet)

      von Don Dylan aus Südstadt Westvor 12 Minuten
      Dr. Wodarg und Reiner Füllmich und viele andere habe ich behutsam versucht, abzubringen von ihrem verschwörungstheoretischen Irrweg ("Alle Pharma-Mafia-Freunde sind bewusste Verbrecher gegen die Menschlichkeit und wir verklagen die alle..."), und sie zu öffnen für unsere linke Perspektive, dass sich niemand der Pharma-Mafia-Freunde einer Schuld bewusst ist, wenn er als meist nicht-bewusster Lobbyist die Profite der Pharma-Mafia vergrößert.
      "Rein Private Homepage ohne jegliche Impressums-Pflicht!" ist gemeint als: Von außen dürfen die keinen Cent annehmen, dürfen nur gemeinnützig wirken und sind damit in einer von Konzernen gekauften und korrumpierten Welt die letzten unbestechlichen nicht-käuflichen Wahrheits-Instanzen der Erde.
      Habe mich auch gewundert, dass die PDG trotz der vom Bundeswahlleiter erbetenen kleinen Satzungskorrekturen noch nicht in der Parteienliste zu finden ist, ist aber nicht schlimm, da die erst 30 Mitglieder haben und es noch nicht schaffen dürften, bei der Saarland-Wahl schon antreten zu können.

      von Don Dylan aus Südstadt Westvor 4 Minuten
      Danke für die Beleidigung unseriös. Ist die Pharma-Mafia für Dich seriös oder die Deutsche Bank seriös oder sind bestochene Politiker für Dich seriös? Wer ist für Dich seriös? Die, die im Big-Business Profite machen auf Kosten der Menschen?

      Genauso sind die Nazis damals vorgegangen. Geschichte wiederholt sich leider immer wieder. Da wird dann überlesen, dass wir diese Leute Füllmich usw. auf einen vernünftigen Kurs der kapitalismuskritischen Linken bringen wollten, leider ohne Erfolg. Die wurden immer verrückter und unsachlicher, weswegen auch alles von denen gescheitert ist. Wir Linken sehen den Kapitalismus als grundsätzlich faschistisch an, da die Konzerne immer ein Interesse daran haben, die Bevölkerung aufzuhetzen Richtung maximalem Konsum, damals von Waffen und Chemieprodukten wie Zyklon B zur Vergasung, heute von Medizinprodukten aller Art. Zur Zeit leben wir in einer Pharma-Medi-Mafia-Diktatur, in der die Menschen aufgehetzt wurden, diesmal nicht Waffen zu konsumieren, sondern Medizin-Produkte aller Art.

      Gerade hat das Bundesverfassungsgericht entschieden, dass solche Herabsetzungen, Abqualifikationen, Abwertungen ab jetzt strafrechtlich verfolgt werden. Aus Wiki: als Geschwurbel bezeichnet werden. Für den Herabsetzungsversuch wird meist kein Inhaltsbezug aufgenommen, häufig ist darüber hinausgehend intendiert, einer argumentativen Darlegung für die beabsichtigte Abqualifikation auszuweichen.






      Herzlich willkommen beim leider einzigen Ort auf der Erde, an dem Sie jemals in Ihrem Leben echte Wahrheiten über Polyamorie, Bisexualität usw. und über maximal glückliches Leben erfahren können von der Weltspitze der Pioniere und Revolutionäre der Wissenschaften. Nur die wissen leider als Einzige, wie die Dinge wirklich sind. Das ist nur ein ganz kleiner Kreis von weltweit nicht einmal 30 Professor*innen, Doktor*innen usw., der leider der Zeit viel zu weit voraus ist.
      Falls Sie also jemals die ganze Wahrheit über Liebe, Sexualität und die Welt erfahren wollten mitsamt der Möglichkeit, auch auf alle Ihre persönlichen Fragen ganz konkrete Antworten zu erhalten, auf Wunsch auch im persönlichen Telefonat oder in unseren selbstverständlich genauso kostenlosen Telefon- und Online-Talkshows, sind Sie hier am einzigen richtigen Platz auf dieser Erde.

      Wir leben im Zeitalter der Weltherrschaft der Marktwirtschaft (mit einigen wenigen unbrauchbaren pseudo-sozialistischen Experimenten dazwischen), und diese Marktwirtschaft besteht aus einer unendlichen Glücks-zerstörenden Gehirnwäsche, die uns in JEDER Hinsicht in die Irre führt. Sie macht uns alle in jeder Hinsicht unrealistisch und führt dazu, dass wir uns alle gegenseitig mehr oder weniger das Leben zur Hölle machen. Jedenfalls verglichen mit demjenigen relativen Paradies auf Erden, das das Leben EIGENTLICH für uns als erfolgreichste Art der Erde sein könnte.

      Ganz besonders zerstört die Gehirnwäsche, Manipulation, Propaganda und Werbung der Marktwirtschaft fast alle unsere Möglichkeiten, jemals wirklich maximal glücklich in der Liebe und bei der Sexualität zu sein.

      Wenn wir also alle nicht sterben wollen, ohne jemals wirklich gelebt zu haben, dann haben wir nur einen Ort, wo wir alle eine Chance haben, und der ist hier.

      Sofort zur kostenlosen Dating-Börse und zur Möglichkeit, erstmals all Ihre Fragen wahrheitsgemäß und vollständig beantwortet zu bekommen? Dazu einfach auf den jetzt folgenden blauen Link klicken!

      POLYAMORIE oder BISEXUALITÄT oder GRUPPENEHE - DER Treffpunkt

      (Der Link führt zu einer sicheren Seite älterer Bauart, die besser geeignet ist für Dating, Fragen-Beantwortung und Diskussion als diese Seite neuerer Bauart hier, die für Google-Werbung leider verlangt wird. Die Seite älterer Bauart wird manchmal von neuen Computern nicht als sicher erkannt. In den 3 Jahren der Nutzung dieser Seite älterer Bauart ist nie ein Problem aufgetaucht. Also in diesen seltenen Fällen einfach freischalten.)

      Auch diese Seiten hier sind Inhaber des Gütesiegels:
      DAS WAHRE HÄSSLICHE UND GUTE - Hier will niemand auch nur einen Cent an Ihnen verdienen, niemand will Sie mit Schickimicki-Hochglanz-Prospekten usw. blenden und zum Kaufen von irgendwas bewegen: Nur auf solchen hässlichen und schlechten Homepages, Foren usw. wie hier kann es für die Menschen nützliche Wahrheit geben. Überall, wo es schick zugeht, steckt höchstwahrscheinlich ein Geschäftsinteresse dahinter und oft auch ein Manipulations-Interesse und oft auch ein Interesse, Dauerkunden zu erzeugen des Geldes wegen: https://youtu.be/rVV6XdGpk_o

      Der Besucherzähler unten wird immer wieder auf Eins zurückgestellt und dient nur zum Abgleich mit den uns von Google gemeldeten Zahlen.



      Du sprichst auch die Wandelgespräche an, auch Videos waren ja erschienen dazu.

      Die Wandelgespräche waren ja bisher noch extrem weit von der FrAK entfernt, die ja erst beginnt, wenn der Wille da ist, GERNE die Argumente Andersdenkender hören zu WOLLEN, statt sie, wie bisher üblich, intolerant und sektiererisch vertreiben und unterdrücken zu wollen.

      Auch im SamsTalk kamen allerdings immer wieder mal Tendenzen auf gegen die FrAK, Andersdenken, Anders-Argumentieren nicht ertragen zu wollen, anstatt es zu suchen, also Tendenzen der Cancel Culture, wie bei den Wandelgesprächen.

      Die Wandelgespräche wären erst auf Kurs, wenn jegliches Rausdrängen-Wollen von Argumenten Andersdenkender umgekehrt würde.

      Aber bis jetzt ist der SamsTalk wohl der einzige Ort der Erde, wo die Argumente der Weltspitze von Geisteswissenschaften, Naturwissenschaften, aber auch esoterische und alle anderen Argumente immer wieder gehört werden wollen und mit Argumenten beantwortet werden, anstatt zu versuchen wie sonst überall üblich, wie eine Sekte alles Andersdenkende und Anders-Argumentierende rauszudrängen.

      Die Hauptkrankheit der Marktwirtschaft heißt ja generell: Cancel Culture statt FrAK. So kann auch jeder Konzern seine Vorteilbringenden Irrtümer unhinterfragt behalten und weiter ungestört Profite auf Kosten der Menschen machen.

      Falls die Wandelgespräche mal wirklich und ernsthaft bereit für Echte FrAK und für das Aufhören ihrer bisherigen Cancel Culture sein sollten, nehme ich auch gerne wieder daran teil, da ich eine Erweiterung des SamsTalks um einen MonTalk Wandelgespräche sehr begrüßen würde.


      dass es eine 'unterste Wurzel-Ebene' für's Ins-Gespräch-Kommen sein soll. D.h. es können dort auch sehr emotionale, intuitive usw. Menschen mit dazu kommen, und sollten sich gut willkommen fühlen können..............

      Ja, genau, darauf nehme ich gerne Rücksicht und sehe die naturwissenschaftliche Stimme mit ihren Argumenten nur als eine von vielen Stimmen. Das Problem früher war nur der Versuch der Cancel Culture gegenüber der naturwissenschaftlichen Stimme und ihren Argumenten.

      Mein Tipp wäre:

      Je exakter Du als sanfter Moderator auf die Redezeit der einzelnen Stimmen achten würdest, für die gleiche Redezeit sorgen würdest für

      emotionale Stimmen und ihr Argumentieren,
      intuitive Stimmen und ihr Argumentieren,
      Kinder-Stimmen und ihr Argumentieren,
      geisteswissenschaftliche Stimmen und ihr Argumentieren,
      naturwissenschaftliche Stimmen und ihr Argumentieren
      ganz andere Stimmen usw.,

      desto weniger kann der Vorwand kommen, die naturwissenschaftliche Stimme sei zu dominant, wohinter sich dann wieder Cancel Culture verstecken könnte.

      Vielleicht ist dieses Bild der FrAK mit den verschiedenen Stimmen und ihren Argumenten hilfreich dazu:

      Alle Stimmen kommen an einen großen runden Tisch und bringen zum Wandel ihre Ideen und Argumente vor.

      Ja, wir sollten in diesem Sinne einen vorsichtigen, gut strukturierten neuen Anlauf versuchen, für den ich nochmal den Link bräuchte, vielleicht per Privater Nachricht oder Mail.




      Teure Werbeaktion beginnt wahrscheinlich schon heute nachmittag für die

      Bonobo-Schenker-Gemeinwohl-Gemeinschaft KölnSüd,

      Unterexperiment Gemeinwohl-Gruppenehe:

      https://Polyamorie-oder-Bi-Dating.beepworld.de (Umweg, der für Google nötig wurde.
      Oder direkt: )
      Polyamorie oder Bisexualität oder Gruppenehe - Treffpunkt für alle daran Interessierten

      Übrigens: Seit ich die Menschen auf die Weltsensation der ZDF, ARTE und 3sat Sendungen zur Gemeinwohl-Ökonomie https://diekompetente.beepworld.de anspreche, ist die Reaktion hundertmal positiver als bisher, fast alle nehmen Flyer mit, wollen sich auf der PDG-Seite die Sendungen von ZDF, Arte und 3sat anschauen. Was ja dann schon eine Annäherung wäre.
      Ich empfehle allen das Nachmachen dieser Werbestrategie. So besteht eine größere Chance, Mitsprechende für den SamsTalk gewinnen zu können.




      Polyamore weiblich poly-bi-sexuelle Gruppenehe & Gemeinwohl-Ökonomie /-Wirtschaft=EINZIGE ERDRETTUNG

      Die Menschheit ist todkrank. Sie hat Marktwirtschaft. Therapie: Gemeinwohl-Ökonomie /-Wirtschaft & Polyamore weibl. bisexuelle Gruppenehe

      Gemeinwohl-Ökonomie Ziel sei es, den Kapitalismus zu überwinden, ohne in den Sozialismus abzugleiten...

      Gemeinwohl-Gemeinschaft KölnSüd mit dem Unter-Experiment Gemeinwohl-Gruppenehe als Begriff, der dann noch zu beschreiben wäre.



      Zum einen sollten wir berücksichtigen, dass es auch scharfe, nicht unberechtigte Kritik an manchen zu weit gehenden Ideen der Gemeinwohl-Ökonomie als der bekanntesten aller Varianten der Gemeinwohlwirtschaft gibt.

      Diese berechtigte Kritik trifft überhaupt nicht zu z.B. auf unsere Variante der Gemeinwohlwirtschaft, unsere GWO Gemeinwohlorientierte Wirtschaftsordnung.

      Grundkonsens aller Gemeinwohlwirtschafts-Varianten ist, dass es finanzielle Vorteile geben soll für alle diejenigen, die uns Menschen Gutes tun. Unsichtbare und versteckte Profite auf Kosten z.B. auch der Umwelt und damit letztlich auch wieder auf Kosten von uns Menschen sollen hingegen durch finanzielle Nachteile abgestraft werden, zu Recht...



      Hi,
      ich möchte gerne in einer Gemeinschaft (Gruppen-Ehe) mit polyamoren Menschen, auch poly-bi-interessierten und poly-bi-sexuellen Frauen leben, weil mich die Weltspitze der Wissenschaft überzeugt hat, dass nur so wahrhaft glückliches Leben überhaupt jemals erreichbar wäre und wie genau dies aufzubauen wäre (Bin Mitglied der NextScientistsForFuture ).

      Und dass die Gesellschaft sich nur dann in diese Richtung entwickeln könnte, wenn die in ZDF- und ARTE-Sendungen diskutierte weltberühmte Gemeinwohl-Ökonomie bzw. Gemeinwohlwirtschaft eingeführt würde, weswegen ich nebenbei auch zum externen Beraterteam der Partei des Gemeinwohls PDG gehöre, der ersten Gemeinwohlwirtschafts-Partei der Erde.

      Ich hätte auch meine Wohnung als ersten (vorläufigen?) Startpunkt zur Verfügung im schönsten Zentrum von Köln (Gemeinschaft KölnSüd ?)
      Auch Musik und Sport spielen eine große Rolle in meinem Leben. Wahres glückliches gesundes menschliches Leben mit irgendetwas aus: viel Singen Tanzen Musizieren Sport Massage Streicheln Zärtlichkeit Liebe Sexualität, könnte das auch für Dich interessant sein?
      Wenn ja, lass uns einfach ein wenig plaudern: Mo-So 10 und 20 Uhr oder jederzeit versuchen: 0221 4308 2527
      LG
      Dyla



      Annoncen Schrot und Korn:

      Suche Frau mit Interesse an Gemeinschaften
      Suche Frau mit Interessen Gemeinschaftsleben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunftsplatz Befreiung des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppeneheglücks. Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      Gemeinwohl-Ökonomie AbgeordneteKanzler werden
      Gemeinwohl-Ökonomie Landtags- Bundestagsabgeordnete Kanzler (Testwahl 56%) werden? ZDF Grüne Linke SPD diskutieren über weltberühmte GWÖ 10+20Uhr 022143082527

      Kostenlos: 1.Supervision 2.Unterkunftsplätze
      Kostenlos: Supervision 2. Unterkunftsplätze in Gemeinschaft. Konfliktlösung, Befreiung aller Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch polyamores weiblich bisexuelles Gruppeneheglück 10+20Uhr 022143082527


      Annoncentextvorlagen Stadtrevue:

      Gemeinwohl-Ökonomie Landtagsabgeordnete
      werden? ZDF Europäisches Parlament Grüne Linke SPD ÖDP Unis kirchliche Organisationen, - alle diskutieren über die weltberühmte Gemeinwohl-Ökonomie nach Christian Felber GWÖ Mo-So10+20Uhr 022143082527

      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      Kostenlos:1Supervision2Unterkunftsplätze
      in Gemeinschaft. Konfliktlösung und Befreiung von Unterdrückung aller menschlichen Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppeneheglücks Mo-So10+20Uhr 022143082527

      Geschenk an Gemeinschafts-Interessierte
      Wir verschenken Supervision/ Unterkunfts-Plätze an Gemeinschaften/ Kommune-Interessierte in D (Online-Telefon-Konferenzen). Die NextScientistsForFuture sind nur ehrenamtlich kostenlos tätig und verfügen als erste über alles "Weltrettungs"-Know-How UND wie man wirklich sehr viel glücklicher, gesünder, länger usw. in Gemeinschaften leben kann. Konfliktlösung und Befreiung von der gehirnwäscheartigen Unterdrückung aller menschlichen Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch auch des polyamoren, weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks sind Teil des Supervisions-Geschenkes. Info Mo-So 10+20 Uhr 0221/4308 2527



      Artikel Anzahl Monatsausgaben Preis

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S

      Rubrik
      Er sucht Sie
      zusätzliche Rubriken
      Bi
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S

      Rubrik
      Frauen
      zusätzliche Rubriken
      WG biete/tausche
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S-kaz-privat–S_Rubrik_Ferienunterkünfte

      Rubrik
      Ferienunterkünfte
      zusätzliche Rubriken
      Wohnprojekte
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Suche Frau, die sich für Gemeinschafts-
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      Leben Gemeinwohl-Ökonomie Unterkunfts-Platz Befreiung auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppenehe-Glücks interessiert. Bin Mitglied bei den NextScientistsForFuture Mo-So 10+20 Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S-kaz-privat–S_zRubrik_Jobs

      Rubrik
      Freizeit
      zusätzliche Rubriken
      Jobs
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Gemeinwohl-Ökonomie Landtagsabgeordnete
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      werden? ZDF Europäisches Parlament Grüne Linke SPD ÖDP Unis kirchliche Organisationen, - alle diskutieren über die weltberühmte Gemeinwohl-Ökonomie nach Christian Felber GWÖ Mo-So10+20Uhr 022143082527

      1 10,35 €

      Private Kleinanzeige –S–

      SKU: kaz-privat–S-kaz-privat–S_zRubrik_Psyche & Therapie

      Rubrik
      Wohnprojekte
      zusätzliche Rubriken
      Psyche & Therapie
      Design (Beispiel in der Bildergalerie)
      ohne
      Überschrift (gefettet vor dem Text)
      Kostenlos:1Supervision2Unterkunftsplätze
      Text (max. 200 Zeichen — Kontaktmöglichkeit angeben oder Chiffre buchen)
      in Gemeinschaft. Konfliktlösung und Befreiung von Unterdrückung aller menschlichen Glücksmöglichkeiten, auf Wunsch auch des polyamoren weiblich bisexuellen Gruppeneheglücks Mo-So10+20Uhr 022143082527

      1 10,35 €
      Zwischensumme 51,75 €
      Versand & Bearbeitung 0,00 €
      Gesamtsumme (exkl. Steuern) 43,50 €
      Steuer 8,25 €
      Gesamtsumme (inkl. Steuern) 51,75 €




      Warum ich dazu neige, im SamsTalk wieder auf den normalen 4-Minuten-Redekreis mit relativ exakter Zeiteinhaltung zurückzugehen:

      Ich halte nicht mehr möglich als die Darstellung unterschiedlicher Angebote:
      Geistes- und Naturwissenschaftliche Gemeinschaftsteile, andere Projekte usw.

      Denn dieses folgende Beispiel zeigt die Menschen-Unmöglichkeit der Annäherung:

      Öffi wiederholt immer wieder, dass sein Ziel ist, die Menschen dazu zu bewegen, dass sie sich der Welt gegenüber so verhalten mögen wie die Immunzelle gegenüber dem Restkörper: Im Zweifelsfalle bis hin zur Selbstaufgabe aufopferungsvoll.

      Nach 50 Jahren Naturwissenschafts-Studium läuft bei mir ein anderer Film ab:

      Ja: Immunzellen sind 99,999999 % genidentisch mit den Restkörperzellen. Da ist Selbstaufopferung genetisch eigennütziger gesunder Egoismus, denn es bleibt so mehr des Identischen übrig.
      Aber alles Menschenähnliche ist nur zwischen 93 und 99,7 % genidentisch, und Schimpansen werden schon der Versuchstierfolter unterzogen, obwohl fast genidentisch. Jedes Promill genetischer Unterschied bedeutet eine gewaltige Zunahme von aversiven Tendenzen.

      (Der Evolution kommt es scheinbar nicht so sehr auf die Riesenmenge der gemeinsamen Gene an, sondern auf die kleine Zahl der sich unterscheidenden Gene. Denn nur diese sind für die weitere Evolution vorrangig wichtig. Deswegen reden Biologen wohl auch davon, dass schon 2 Geschwister nur zu 0,5 verwandt seien, wohl weil sie nur die Hälfte von den wichtigen neuen Genen teilen. Und immerhin kann man, indem man das Geschwister rettet, der Hälfte der eigenen interessierenden Gene eine weitere Weiterverbreitungschance verschaffen. Aber schon beim Neffen ist die Lage viel schlechter: der trägt nur noch ein Viertel 0,25 der interessanten Gene in die Zukunft, hat dafür aber noch eine längere Zukunftserwartung als der Retter selber, weil jünger. Ein Mensch am anderen Ende der Welt trägt aber nur noch ein Millionstel der interessierenden Gene in sich, wird also leider von nicht-ethisch-moralischen Menschen NICHT als wichtig empfunden. Weil es eben nie in der Evolution um die große Masse der gemeinsamen Gene geht, sondern um die wenigen neuen zukunftsweisenden Gene.)

      Nur höchst ethisch-moralische Menschen werden bereit sein, sich dazu zu bringen, so zu handeln, als ob alle Menschen 99,99999999999 % genidentisch mit ihnen selber seien.

      Die Masse wird gereizt ablehnend reagieren, wird das vielleicht gar als erhobenen moralischen Zeigefinger empfinden, vor dem sie nur flüchten wollen.

      Für die Masse der Menschen sehe ich nur Zwangssysteme als möglich an: Gemeinwohlwirtschaft und Gruppenehe, die beide Schlechtes-Tun unterbinden.

      Warum solche Filme in mir ablaufen nach über 50 Jahren Naturwissenschaften, wäre leider nur in 50 Jahren vermittelbar, lässt sich offensichtlich nicht abkürzen.

      Genauso würde es 50 Jahre dauern, wenn Öffi mir seine geisteswissenschaftliche Weltperspektive vermitteln wollte.

      Und das Gleiche bei Luis. Alle Welten bleiben getrennt. Also sollte jeder letztlich doch einfach für seinen Experimentellen Teil des großen Gesamtexperimentes werben und alles geöffnet werden hin zu einem Forum für alle Experimente, - Gemeinschafts- und Partei-Experimente.

      Und das besondere der FrAK besteht dann darin, dass wir als Forum für Experimentelle Gemeinschafts- und Gesellschafts-Gestaltung in einer großen Gemeinschaft auch ganz verschiedene experimentelle Zusammenlebensformen, Single, Zweier homo/hetero, poly (bi)amor, Gruppenehe interessiert bezüglich ihrer Ergebnisse beobachten, statt immer sofort alles auszuschließen.

      So findet am Ende Dylan vielleicht Mitmachende für die naturwissenschaftlichen Teilexperimente, die schon 30 Jahre Naturwissenschaften hinter sich haben, Öffi Mitmachende für die geisteswissenschaftlichen Teil-Experimente, die schon 30 Jahre Geisteswissenschaften hinter sich haben, Luis wieder andere für Morgenheut, und all die noch einzuladenden Projekte finden ihre sie verstehen könnenden Leute.

      Ich fürchte, mehr ist nicht (menschen-)möglich.




      SamsTalk+FrAK-Forum neu definieren als FORUM FÜR PREMIUM-GEMEINSCHAFTS-& POLITIK-EXPERIMENTE?

      Ich fürchte, wir müssen unsere Angebote sehr viel attraktiver machen.

      Zur Zeit fürchte ich, dass unsere Hoffnung, dass es durch Argumenteaustausch zu einer teilweisen Angleichung der Konzepte kommen könnte, sich nicht erfüllt. Auch die Primatenforschung zeigte, dass ab einem gewissen Alter das Weltbild absolut unveränderbar ist. Wenn Menschen also endlich Lebenserfahrung und Wissen haben, können sie auch gleichzeitig nichts Neues mehr aufnehmen.

      Mein Eindruck aus den vielen bisherigen SamsTalks und den vielen anderen Talkshows: Die allermeisten flüchten sofort aus Gesprächen, in denen nicht alle gleichgesinnt sind, es sei denn, große Zuschauerzahlen winken als Belohnung für das ausnahmsweise Aushalten Andersdenkender... Und bei den Übriggebliebenen kommt es auch zu keiner Annäherung der Konzepte.

      Wir können also vielleicht nicht mehr machen als:

      SamsTalk+FrAK-Forum neu definieren als

      FORUM FÜR PREMIUM-GEMEINSCHAFTS- & POLITIK-EXPERIMENTE

      Das würde bedeuten, sich zu öffnen für alle anderen fundierten Gemeinschafts-Konzepte und Parteiprogramme, diese einzuladen und der Ort zu sein, wo am Ende alle großen Gemeinschafts-Projekte und -Konzepte sich regelmäßig darstellen können und auch wir so viel größere Chancen bekommen.

      Also ein Sammelort und konstanter Treffpunkt, wo jedes Konzept reihum seine 4 Minuten Zeit bekommt für Argumente, die für das eigene Konzept sprechen, als Einladung an die Bevölkerung zum Mitmachen.

      Das entspricht auch der demokratischen Realität, in der sowieso immer geworben muss für Mehrheiten für jedes Konzept, und die besten Konzepte erfordern meist eine sehr hohe Auffassungsgabe und finden deshalb kaum Mitmachende.

      Aber so bekommen wir vielleicht andere Projekte rein, und es kann ja auch so immer noch (vermutlich ganz selten) dazu kommen, dass jemand ausnahmsweise durch Argumente sein Weltbild ändert.

      Wenn es dann gelänge, dass vielleicht 20 verschiedene Konzepte so für sich werben, findet alles mehr Aufmerksamkeit und mehr Zuschauer können sich so den Projekten anschließen, die sie halt in der Lage sind, zu verstehen.

      Und so bekommen auch wir insgesamt mehr Zulauf.

      Wir stellen also einen kostenlosen Dienst für alle Gemeinschaftskonzepte/-Projekte und neuen Parteiprogramme zur Verfügung und bekommen so auch viel mehr Interessenten für unsere Konzepte.

      Und Öffi als sanfter Anwalt echten demokratischen Denkens wäre ein guter Einladender dafür und auch wir würden unsere Annoncen in diese Richtung erweitern.

      Bessere Ideen?

      Denn ich fürchte, so wie bisher wächst der SamsTalk nicht, letztlich bleiben wir so ein ganz kleiner Kreis ohne Wirkung...


      Jeden Samstag "Viertel nach Acht":

      "SamsTalk - FORUM FÜR PREMIUM-GEMEINSCHAFTS-& POLITIK-EXPERIMENTE":

      Jetzt auch als Online-und-Telefon-Talk und als schriftliches Online-Forum:
      Für alle Top-Gemeinschafts- und Politik-Projekte und Gemeinschafts-Suchende und Menschen, die sich in neuen Parteien engagieren wollen

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 01.11.2021

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POST der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts von unten nach oben lesen und die einzelnen Posts entweder von älter zu neuer oder von neuer zu älter lesen.





      Hi Di,

      kann nur kurz anreißen, warum ich Spiral Dynamics und vieles andere für so gefährlich halte.

      Im Psychologie-Studium hatten wir 2 heimliche Teile: den naturwissenschaftlichen psychobiologischen biopsychischen evolutionspsychologischen Teil mit Wahrheiten.

      Und den Teil mit den marktwirtschaftlichen Geschäftsmodellen für profitable Psychologen-Berufs-Praxis, Angewandte Psychologie, Curriculum Klinische Psychologie usw.

      20 Jahre habe ich selber trotz Durchschnittsnote 1,1 und positivsten Professorenstatements über mein Talent die profitbringenden Theorien z.B. des Geschäftsmodells Klinische Psychologie geglaubt, bin darauf hereingefallen.

      Meine Praxis schloss ich sofort, als ich merkte, dass es innerhalb der Marktwirtschaft nicht verantwortbar ist, zu praktizieren, weil jede Praxis entweder ausreichende Dauerpatienten erzeugt, oder nicht wettbewerbsfähig ist und wirtschaftlich nicht betreibbar ist.

      Insbesondere begriff ich, dass die Verhaltens-Psychologie Wahrheiten beinhaltet, aber die Verhaltenstherapie genauso wie die Psychoanalyse auf Unwahrheiten über Gehirnfunktionen und damit die Gehirnevolution fußt, die eigentlich schon seit 1859 durch Darwin widerlegt worden waren.

      Da alles Biologische und damit auch Psychologische automatisch dem Naturgesetz von "Mutation und Selektion" unterstellt ist, und der Geltungsbereich damit ALLES umfasst, mit dem sich Menschen jemals beschäftigen können, ist jede Theorie unwahr und eben nur ein marktwirtschaftliches profitbringendes Geschäftsmodell, die nicht in hundertprozentigem Einklang mit der Evolutionsbiologie steht.

      Ich empfehle jedem, weiterhin seinen marktwirtschaftlichen Job zu machen und weiter sein Geld zu verdienen. Man muss ja nicht so radikal aussteigen wie ich.

      Aber im Privatleben kann man sich ja als Hobby auch mit der ganz anderen Welt der Wahrheiten beschäftigen.

      Du schriebst:

      Zudem sehe ich gar keinen konkreten Widerspruch zur biologischen Evolutionstheorie. Diese ist in ihrem Geltungsbereich natürlich sehr gut belegt, kann aber m.E. keine Aussagen über höhere Werteentwicklung treffen. Geschweige denn über mystisches Einheitserleben. Mit dem sich aber wiederum etliche Physiker sehr gut auskannten.

      Genau da beginnen die profitablen Geschäftsmodelle innerhalb der Marktwirtschaft, die in der GemeinWohlWirtschaft nur noch zu Verlusten führen würden: Es wird einfach der Geltungsbereich der Evolutionsbiologie und der echten Physik gegenüber der eigenen "Physik der Esoterik" (Quantenphysik-Märchenwelten, Capra usw.) heruntergeredet.
      Dabei unterliegt alles, was Menschen denken und tun können, jede Sekunde hundertprozentig den evolutionsbiologischen Naturgesetzlichkeiten als Teil der echten Physik und Chemie. Es gibt also die angedachten Geltungsbereiche außerhalb der Evolutionsbiologie gar nicht, sie werden immer nur behauptet von den profitablen Geschäftsmodellen.

      Das Ziel von Weltrat und NextScientistsForFuture.de ist ja Weltbekanntheit, und dann erst werden die vielen hoffentlich verwirrenden Pseudonyme so wichtig werden:
      John Lennon war so naiv zu glauben, dass nicht unzählige Verrückte ihn ermorden wollten wegen seiner Kritik an der normalen Weltperspektive. Wegen seiner Naivität war es für einen dieser Verrückten ein Kinderspiel, Lennon zu ermorden.
      Also heißt es, einfach sich so gut verstecken wie möglich vor den Verrückten, es ihnen wenigstens so schwer wie möglich zu machen. Auch wir bekommen ständig Morddrohungen von Rechtskriminellen, manchmal sogar auch von Linkskriminellen, weil wir denen nicht genug linksradikal sind, sondern zu gemäßigt links...

      Viele Grüsse




      Info Lebensgemeinschaft:
      Leider gibt es noch keine detaillierte Beschreibung, da es sich ja um einen völlig neuen grundsätzlich anderen Anlauf zur Lebensgemeinschaft handelt mit dem wissenschaftlichen Know-How und Ziel, ganz andere Lebensglücks-Dimensionen zu erreichen, als bisher jemals erreicht, und das durch erstmals vollständiges Herauswerfen der "Marktwirtschaft im Kopf" bei jeder teilnehmenden Person, und auch diese Reise beginnt mit dem ersten Schritt: Der Teilnahme am deutschlandweiten Lebensgemeinschafts-Plenum. Das Einziehen in eine der 10 Locations ist dann immer erst der zweite Schritt, dem der erste erfolgreich vorangegangen sein muss.

      Deshalb also herzliche Einladung zur Teilnahme am Deutschland-Plenum:
      https://diekompetente.beepworld.de/services.htm




      Bill Gates Mark Zuckerberg Jeff Bezos Warren Buffet erwägen Gemeinschafts-Mitleben: Was bietet geisteswissenschaftlicher, was naturwissenschaftlicher Schenker-Gemeinschaftsteil?

      Noch leben sie mit Privatjet, Yacht, Luxusautos, mit riesigem Konsumsucht-Raubbau an der Erde, richten auch mit ihren Unternehmen usw. riesige Schäden an...

      Was sagt Öffi denen über den geisteswissenschaftlichen Entwicklungsweg innerhalb unserer Gemeinschaften, um sie zu gewinnen für das Mitleben im geisteswissenschaftlichen Teil unserer Gemeinschaften?

      Bin gespannt auf einen diesbezüglichen Post von Öffi, ganz konkret, was sagt er ihnen.

      Für den naturwissenschaftlichen Entwicklungsweg, für die naturwissenschaftliche Schenker-Gruppenehe sage ich ihnen:

      "Liebe Milliardäre,
      in unseren Gemeinschaften experimentieren wir mit verschieden Glücks-Wegen und Lebensformen wie Single, Zweierbeziehung hetero homo, polyamoren und polybisexuellen Kleingrüppchen und auch naturwissenschaftlichen Gruppenehen. Wir sind also DAS Zentrum für Experimentelle Lebens- und Gesellschaftsgestaltung auf dieser Erde.

      Der Nutzen der Schenker-Gruppenehe für die Welt ist, dass sie den Konsumsucht-Raubbau an der Erde beendet. Wir als Supervisoren begleiten Sie dabei.

      Warum sollten Sie aus naturwissenschaftlicher Sicht Ihren Konsumsucht-Raubbau beenden? Weil er nur ein schlechter Ersatz für ein durch die Marktwirtschaft unterbundenes 10xGlücklicheres ECHTES Leben ist. Sie bekommen in der Gruppenehe Endorphine, Glückshormone in Fülle, Wohlfühlen satt, Kerngesundheit, Langlebigkeit statt Ersatzbefriedigungs-Konsumsucht:
      Gruppen-Musizieren-Singen-Tanzen-Flirten, lustvollsten Community-Sport, gesündestes Essen, Massage, Streicheleinheiten und vieles andere mehr, - und Sex mit Sie Super-liebenden Menschen in einer Menge und Qualität, die von der Marktwirtschaft unterbunden wurde, um uns alle, auch Sie, zur Kauf- und Konsum-Sucht zu zwingen.

      Liebe Milliardäre, Sie teilen als erstes der Welt mit, dass Sie wahres Superglückliches Leben erproben wollen mit unserer Supervision und laden Menschen dazu ein, dieses Experiment mit Ihnen zu machen.

      Dabei werden sich auch Frauen melden, die Sie hochattraktiv finden werden genauso wie Ihre eventuellen bisherigen Frauen.

      Dann fragen Sie diese vielen Frauen, wer sich vorstellen kann, Ihre bisherige Frau und Sie lieben zu können.

      Nach einigem Ausprobieren wird sich die richtige Frau finden, mit der die erste Dreierliebe entsteht.

      In der Supervision arbeiten wir an den marktwirtschaftlichen Verboten in Ihrer aller Köpfen gegen diese Liebe, an den Vorteilbringenden Irrtümern der Sparten in Ihren Köpfen.

      Sobald Sie diese 3er-Liebe vollständig genießen können, wird Ihnen all der Konsumsucht-Raubbau schon viel weniger reizvoll erscheinen, Ihr Schädigungs-Fußabdruck sinkt drastisch.

      Nun fragen Sie die Welt nach Männern, vorzugsweise aus Ihrer Verwandtschaft (Ur-Groß-Väter/Brüder/Onkel/Neffen usw.), die Ihnen als Mann optisch sehr ähnlich sind und sich vorstellen können, diese 3-er-Liebe lieben zu können und von Mann zu Mann wenigstens beglückende medizinische Massagen genießen zu können. Damit niemand sehen kann, welches Kind von welchem Manne ist.

      Dann kann das Kinderbekommen beginnen, während gleichzeitig die nächsten Lieben dazu kommen: Frau, Mann, Frau, Mann... Bis ca. 150 Menschen inklusive der Kinder, wobei die jungen Frauen in andere Gruppenehen abwandern werden und sich dort einlieben werden. Genauso wandern die jungen Frauen der anderen Gruppenehen zu Ihrer Gruppenehe und lieben sich bei allen Frauen und Männern ein...

      Für die Frauen befüllen Sie vorher und danach regelmäßig kontinuierlich Depots für alle Risiken, falls es auseinandergeht und Kinder da sind usw. So, durch diese verantwortungsvolle Regelung sind die Frauen und Kinder immer versorgt, egal was geschieht.

      Die Frauen sehen immer, welchen Beitrag für diese Depots und welches Schenken von den Männern an die Frauen und Kinder jeweils stattfindet. Es handelt sich ja um die naturwissenschaftliche Spielart der Schenker-Gemeinschaft.

      Sie beauftragen Ihre Anwälte, wasserdichte Regelungen zu schaffen, die jeglichen Vaterschaftstest auf ewig unterbinden.
      Denn nur, wenn alle Gruppenehe-Männer nicht wissen, welches Kind von welchem Mann ist, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich echt-väterlich gegenüber allen Kindern zu verhalten, jedes Kind hat auf diese Weise viele liebende fürsorgliche Väter ...

      So schenken die Männer den Frauen und Kindern, was auch immer sie möchten und können, das kann das Wertvollste: geistige Nahrung und geistige Entwicklungshilfe ganz genauso sein wie Materielles, Essbares usw..

      Ganz natürlich werden die Frauen gegenüber den Mehrschenkern etwas mehr Dankbarkeits- und Liebesgefühle entwickeln, die Vaterschaftswahrscheinlichkeit der Mehrschenker wird im Durchschnitt etwas höher liegen.

      Damit sind aus naturwissenschaftlicher Sicht alle Notwendigkeiten für die Schenker-Gruppenehe erfüllt und Sie werden so glückselig leben, dass alle Konsumsüchte von Ihnen abfallen werden, Ihr Fußabdruck wird winzig.

      Falls man weiterhin Tauschhandel praktizieren möchte, weil man nicht auf die besten Produkte aus aller Welt verzichten möchte, läuft alles ganz streng nach GemeinWohlWirtschaft statt Marktwirtschaft.

      Damit wäre das Paradiesischste, was dieses Universum aus naturwissenschaftlicher Sicht erlaubt, erreicht.

      Und die Schenker-Gruppenehe innerhalb der Gesamt-Gemeinschaft schaut mit größter Neugier auf die geisteswissenschaftlichen Teile der Schenker-Gemeinschaft, und ob diese noch höhere Glücks-Level und Grade an Reduktion des Konsumsucht-Raubbaues erreichen.
      Dann könnten ja die Mitglieder der naturwissenschaftlichen Bonobo-Schenker-Gruppenehe in den geisteswissenschaftlichen Teil überwechseln.

      Und jetzt wird Öffi versuchen, Sie schon gleich für den geisteswissenschaftlichen Teil zu gewinnen..."

      (Siehe den hoffentlich kommenden Antwortpost von Öffi mit seiner Ansprache an die Milliardäre)

      Hier der Antwortpost von Öffi, leicht gekürzt und kommentiert von mir:

      Erstmal stimmt Öffi voll zu... Entscheidend ist, ob wir bei Menschen die Offenheit hin-bekommen für die Haltung: "Es könnte weniger Schlechtes-Tun bzw. mehr Gutes-Tun mit der Menschen-Natur verwirklichbar sein, als es jetzt ist... (also das Bestehende ist nicht das Beste oder Einzig-Mögliche...) -------

      und wir sind bereit zu einigermaßen Sich-Öffnen, um darüber nach-zu-denken..."

      Da liegt ja unser großes Ausgangs-Problem: Können wir so eine einigermaßen offen werdende Nachdenk-Schiene eröffnen?...

      Natürlich wäre für diejenigen, die nicht gleich in die Dimension springen würden, dass ihr Geist bzw. ihre Vernunft-Seele im Sinn und Wohl des Ganzen die größte Glücks-Erfüllung erkennt und erlebt,

      (das ist Öffis Glücksangebot an die Milliardäre. Er geht also geisteswissenschaftlich davon aus, dass der Mensch die größte Glückserfüllung erreicht, wenn er sein Leben auf das Wohl des Ganzen ausrichtet. Wobei es mir bisher nicht möglich war, diese Glückserfüllung zu erreichen, obwohl ich mein Leben voll auf das Wohl des Ganzen ausgerichtet habe. Ich empfinde bisher dabei keine Glückserfüllung, sondern nur entbehrungs-gequält nicht-endendes Leiden und Verzicht. Glückserfüllung, ozeanische Einheitsgefühle habe ich nur erlebt in Gemeinschafts-Situationen mit ganz viel Sexualität und Liebe mit Vielen. Aber ich bin gespannt, wie weit es anderen Menschen gelingt, Öffis größte Glückserfüllung tatsächlich zu erhoffen und zu erreichen. Bisher erreichen weder die geistes-, noch die natur-wissenschaftliche Glücksbeschreibung ausreichende Mengen von aktiv mitmachenden und mitlebenden Menschen.)

      die von Dir beschriebene natur-wissenschaftliche Glücks-Schiene durch die Schenker-Gruppenehe ein toller, gut funktions-fähiger Weg höheren Glücks...
      Grund genug auch für Milliardäre, ihre Lebens-Schiene dahin zu wechseln...

      (Wenn es schonmal Praktikums- oder Urlaubs-Erlebnis-Möglichkeiten gäbe, wärs schon ein super Entwicklungs-Fortschritt...)

      Schon dabei ist klar (wie es in Deinen Sätzen ja auch enthalten ist), dass für uns Menschen nicht nur 'Früchte-Schenken' die mögliche Dimension ist, sondern dass wir als noch Wertvolleres "Geistiges" oder "geistige Entwicklung" schenken können...

      Und ganz eigen-dynamisch werden Menschen, die den Schritt über diese

      (gegenüber vorher schon erheblich verbesserte) natur-wissenschaftliche Glücks-Ebene

      hinaus in die geistes-wissenschaftliche Ebene verstehen

      (wie gesagt, für mich bisher nur ein entbehrungs-gequälter Leidensweg, den ich TROTZDEM gehe wegen einer möglicherweise unrealistischen Hoffnung auf ein lohnendes Endergebnis)

      und machen können, es dann auch tun wollen...
      Nach dem Motto: "Warum für Niedrigeres leben, wenn man auch für Höheres leben kann?"...

      Und, tja, man kann natürlich sich und anderen während des ganzen Entwicklungs-Ganges ständig zwischendurch schon die Frage stellen: "Könnte ich es vielleicht schon so gut verstehen und den (glücks-erfüllten, nicht entbehrungs-gequält sich vorkommenden...) Willen aufbringen, gleich zu 'über-springen'?" Und wer kann und will, der wird wohl über-springen...

      (Bisher empfinde ich mein Handeln für das Wohl des Ganzen sehr entbehrungs-gequält. Wie ist es mit anderen Menschen? Wem ist es außer Öffi gelungen, statt entbehrungs-gequält glückserfüllt zu fühlen und dementsprechend voll mitzumachen? Wer reagiert positiv auf die naturwissenschaftliche Glücksbeschreibung? Zu wenige? Ist die Marktwirtschaft einfach zu stark, hatten wir gegen sie vielleicht nie eine Chance? Hat sie die Menschen perfekt im Gehirnwäsche-Griff? Für SamsTalk hat sich ein ganz kluger Kopf angemeldet. Hoffnung trotz alledem?...)




      Unser oberstes Ziel gemeinsames Ziel ist ja, die Häufigkeit des verantwortlichen Gutes-Tun wesentlich zu erhöhen verglichen mit der jetzigen Masse des Schlechtes-Tuns in der Welt.

      Durch die Doppelte Doppelschienigkeit haben wir ein attraktives Gesamtangebot, das auch immer in seiner ganzen Breite angeboten werden sollte:

      A. Die optimistischere Perspektive:

      Verantwortungsbildung dahingehend, dass am Ende die Geisteskraft alles verantwortlich lenken kann, weil die Geisteskraft bestimmend wird und alle Gen-/DNS-Egoismen transzendiert und sich die Menschen gegen Profitmöglichkeiten auf Kosten von Mitmensch und Erde entscheiden und dabei alle früher Vorteilbringenden Irrtümer durchschauen, womit also die Selbsttäuschung endet.

      Wie viele Menschen zieht dieses Angebot, dass sie den Egoismus, die Vergeltungs-Welt des Reziproken Altruismus überwinden, an? (Video dazu aus Internet: https://youtu.be/IsrqgaUSy7E )

      Bei wie vielen Menschen wird die Menschengeschwisterlichkeit, das Denken an die ungeborenen Generationen in relativer Selbstlosigkeit gelingen? Welches anziehende Glücklichsein werden diese Menschen ausstrahlen können?

      B. Die pessimistischere Perspektive:

      Gibt es Menschen, für die der Geist nur ein biegsames Werkzeug ist, um die Welt so zu manipulieren, dass man möglichst viele Ressourcen erschleicht, auch faktisch auf Kosten der anderen Menschen und der Erde? Der Geist als reine Abzockehilfe, Abzocke-Werkzeug, als Manipulations-Werkzeug?

      Falls Ja, falls noch Menschen übrig bleiben, die den Egoismus nicht transzendieren können, dann haben wir noch 2 Wege zum Gutes-Tun übrig:

      GemeinWohlWirtschaft, die jedem Schlechtes-Tun wenigstens die Beute entzieht und in der dann trotz nicht-transzendiertem Egoismus das Tun des "Guten für die Mitmenschen und die Erde" erzwungen wird.

      Und wir haben noch die Bonobo-Schenker-Gruppenehen als Teil unserer Gesamt-Gemeinschaften, die auch kein Schlechtes-Tun zulassen trotz nicht-transzendiertem Egoismus.

      Wir Menschen geben uns also bewusst einen Rahmen, in dem Schlechtes-Tun einfach nicht mehr erfolgversprechend bzw. verlockend ist.

      Wenn wir immer dieses Gesamtangebot in seiner ganzen Breite anbieten, müsste es für jeden Menschen attraktiv sein, für den optimistischeren und für den pessimistischeren, was das Transzendieren des Egoismus betrifft.

      Ich empfehle, allen Interessenten immer diese ganze Bandbreite bzw. Gesamtpalette anzubieten, vielleicht finden wir so mehr Mitmachende für die Gemeinschaften und die FrAK- Partei des Gemeinwohls PDG.



      Ich erlebe als Psycho-Faktoren folgende:

      1. Der Wunsch mit der Herde mitzulaufen, DAZUZUGEHÖREN: Da werden Videos von Ernst Wolff usw. konsumiert, weil da zigtausend Klicks sind, eine Herde läuft, ganz egal, dass da die Hälfte Irrtümer sind.

      Statt die über 1000 Videos von Öffi
      https://www.youtube.com/channel/UCCGx66ygfP42Qx6x-QXVUKg
      https://www.youtube.com/channel/UC59IhYA-u-YrZUiRez0cTCA
      https://www.youtube.com/user/Schenkerbewegung/videos

      und Weltrat/NextScientists
      https://www.youtube.com/watch?v=POrsCbxg...ak-gBtF2qFW4Y6x
      https://www.youtube.com/channel/UCNoNmt8...LEwhxA/featured
      Und hier sogar zusammen mit den wahrheitshaltigsten Videos aus anderen Quellen:
      https://www.youtube.com/channel/UC9tey9V...rGPLw/playlists

      , wo 99% Wahrheit und 1% Diskutierbares, aber eben keine größere Herde da ist zum Mitlaufen.

      2. Die "Wissenschatz-Illusion": All das, was ich bisher gelernt habe, muß doch wertvoll und wahr sein und darf einfach nicht bloß Gehirnwäsche Propaganda Manipulation Werbung Vorteilbringende Irrtümer der Marktwirtschaft sein!




      Erste erfolgreiche "Wo irr ich, wo Du?-Doppel-Vierer" in GemeinwohlBoSchenkerKommune KölnSüd

      Ja, erstmals wurde das Ausweichen erfolgreich vermieden in der Gemeinwohlkommune KölnSüd:

      Mehrfach ging das Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich? munter hin und her mit sachlichen Argumenten, die somit immerhin schon mal benannt wurden.

      Eben so, wie es das Konzept der Zusammenlegung von 2 vierminütigen Redezeitkonten (Doppel-Vierer) anregt.

      Ob die Nennung bestimmter Argumente vielleicht auch ein Korrektur von Vorteilbringenden Irrtümern zur Folge haben wird, bleibt natürlich wie immer abzuwarten.

      Was auch noch verbessert werden könnte, ist das konsequente Verwenden der Redezeit-Uhren im Schachuhr-Modus, um für einen noch geordneteren Ablauf zu sorgen.

      Aber die ersten Experimente in die richtige Richtung haben also erfolgreich stattgefunden.

      Eines der Themen war dabei:

      Wenn doch bei Imp B alles Gehirnwäsche durch VIs ist, warum dann nicht auch beim Familienstellen und bei den Heilpraktikern (oder beim Clearing usw.)?

      Warum sollte die Marktwirtschaft das Krankmachen bei Imp B zur Folge haben, aber wundersamer Weise nicht die gleichen Mechanismen wirken beim Familienstellen, Clearing und Heilpraktikerwesen als marktwirtschaftlichen Geschäftsmodellen? Argumente Pro und Contra...




      Ceterum censeo: Wir haben KEINE Chance gegen den Sog der GROSSEN HERDE des Kapitalismus, keine Chance gegen das riesige menschliche Bedürfnis, dieser Herde unbedingt zugehörig bleiben zu müssen. Der Kapitalismus ist UNBEENDBAR, auch weil er zur ständigen Gehirnschrumpfung führt, die die Geisteskraft schwinden lässt, die nötig wäre, um den Kapitalismus geistig überhaupt verlassen zu können in Richtung GemeinWohlWirtschaft und/oder SUPERGLÜCKLICHER KOMMUNE MIT GemeinWohlWirtschaft im Hinterkopf.
      Letztlich geht es möglicherweise einfach gar nicht um das Vorbringen Freier Argumente, sondern um: Ich muss und will in der großen gemütlichen Kapitalismus-Marktwirtschafts-Herde bleiben und will das nicht durch Zuviel FreieArgumenteKultur gefährden und will deshalb die riesigen Nachteile der großen gemütlichen Kapitalismus-Marktwirtschafts-Herde und die viel besseren Alternativen gar nicht wirklich wissen!!!




      Steiner-Wahn allüberall: Jetzt auch GemeinWohlLobby unterwandert: Das Problem ist, dass die Rudolf-Steiner-Sekte die wirklich guten Verfassungsvorschläge wegzensiert und keine Repräsentativen Wählerstichproben abstimmen, sondern die Steiner-Sekten-Mitglieder. Das kann leider niemals von der Gesellschaft akzeptiert werden, weil es ja eine Diktatur der Steiner-Sekte ergäbe und die Gesellschaft von der Beteiligung ausgeschlossen wäre. Die wesentlichsten Gemeinwohl-Verfassungsneuerungen sind schon wählbar in der Partei des Gemeinwohls PDG




      Gerade wird wieder gehetzt gegen alle Kritischen:

      Diese Menschen brauchen keine Kommunikation, sondern eine klare Ansage", so Kramer.

      Kommunikationsabbruch mit den Andersdenkenden, Polizei soll draufhauen, nicht diskutieren. Volkszorn...

      Welche Chance bleibt? Menschen fischen für Kommunen, vielleicht noch Partei des Gemeinwohls PDG ...

      SCHLUSS MIT DER SYMPTOM-BEKLAGEREI:

      RAUS AUS DER MARKTWIRTSCHAFT!

      Rein in die Kommunen und/oder GemeinWohlWirtschaft...

      SamsTalk:

      https://youtu.be/7hwK5H_hsTw




      Im SamsTalk das Ausweichen vor Gegen-Argumenten reduzieren!

      Die Redekreis-Technik hat den Nachteil, dass man (Vorteilbringende) Irrtümer immer weiter schleppen kann, indem man einfach das Thema wechselt, die vorherigen Beiträge ignoriert und so die Argumente gegen eigene Irrtümer übergeht.

      Deshalb noch einmal die Empfehlung für die Schachuhr-Methode:
      Jede teilnehmende Person überlegt, Öffi oder Dylan auszuwählen für eine Irrtumsrunde. Z.B. 2x4 Minuten, Unterbrechen erlaubt, bis eigenes Zeitkonto leer. So kann das Ausweichen vor Gegen-Argumenten reduziert werden und die Chancen für das Aufgeben von (Vorteilbringenden) Irrtümern können steigen.




      Ich wünsche, dass wir alle einen gewaltigen Erfolg haben werden mit dem Initiieren einer Diskussion sachlicher Argumente, auch ich habe dafür ja extra 2 Sendungen gemacht.

      Aber ich fürchte, dass leider stimmt: Marktwirtschaft als grundsätzliche Diktatur geht immer den Weg des VOLKSZORNS, bei dem jede Diskussion abgelehnt wird und am Ende mit Maschinenpistolen der Imp B-Konsum erzwungen wird. Jede Sekunde wird der Volkszorn immer größer, und der Nazi-Mainstream beschimpft alles andere als Nazis, nur nicht die einzigen, die es tatsächlich sind, sich selber...



      Du schriebst:

      die Fehl-Schaltung der Vernunft(-Seele) in uns, dass sie eher als Werkzeug bzw. Erfüllungs-Gehilfe eingesetzt wird für 'wild-gewordene' 'Splitter- bzw. Sucht-Interessen' und deren technische Umsetzungs-Wege ("Werkzeug-Intelligenz bzw. -Wissenschaft") statt als (seelische) Wesens-Identifikation angenommen zu werden und für sinnvolle Gesamt-Planung und -Steuerung eingesetzt zu werden (sozusagen ein Denken wie in einem 'gemeinwohl-orientierten Menschheits-Familien-Rat'). -----

      Nun hatten wir beide eine sehr ethisch-moralische Erziehung genossen und das Post-Conventional-Level erreicht und ich deswegen meine Praxis geschlossen, weil Arbeiten in einer marktwirtschaftlichen Gesundheitssparte nicht verantwortbar ist.

      Was aber, wenn wir absolute Ausnahmen sind, die Masse eher conventionelle Herden-Mitläufer?

      Dann brauchen wir in Staat und Kommune grundsätzlich immer einen Rahmen, der schlechtes-Tun auch bei Menschen verhindert, die das Post-Conventional-Level nie erreichen. Oder nicht?

      Auch wenn für die 60 Millionen Menschen Hirn nur Erfüllungsgehilfe für ihre kurzsichtigen Gelüste bliebe, würde es in Gruppenehe als Kommunenteil und GemeinWohlWirtschaft ab Tauschhandel und im Staate dennoch kein Schlechtes-Tun geben können, weil der Rahmen es im Gegensatz zum Bisherigen nicht mehr zulässt.

      Könnte nicht Dein Schwerpunkt sein, Menschen an das Post-Conventional-Level heran zu führen, meiner das Setzen der Rahmenbedingungen, die auch dem pathologischen Rücksichtslosen und Skrupellosen bzw. Sozio- und Psychopathen keinerlei Schlechtes-Tun gestatten, - ganz im Gegensatz zur bisherigen Welt?

      Auch in den Bonobo-Schenker-Kommunistischen Gruppenehen der Bonobos sind die Rahmenbedingungen so, dass Antisoziales nicht geduldet wird, ganz im Gegensatz zur aktuellen menschlichen Welt.




      Die evolutionsbiologische Perspektive legt die Befürchtung nahe:

      1 Größter Profit nur, wenn alle 3 Monate ALLE Weltbürger zwangsgeimpft werden.
      2 Die biegsame Psyche wird immer Kombinationen von Vorteilbringenden Irrtümern evoluieren, die da keine einzige Ausnahme zulassen und einen VOLKSZORN zur Folge haben, dem NIEMAND ungeimpft entgehen kann.
      3 Wir können nur froh sein, dass es gerade mal nicht Zyklon B (Vergasungsgift) ist, sondern nur Imp B.

      Einzige Chance: Alles endlich als Symptom der Marktwirtschaft verstehen und alle aussteigen hinein in Kommunen, neue Realität OHNE Marktwirtschaft aufbauen oder alle die PDG Partei des Gemeinwohls mit allen Kräften unterstützen, um schnellstmöglich die Marktwirtschaft ABZUSCHAFFEN.

      Ich fürchte, alles andere wird nichts bewirken können.



      SamsTalk: Wieder mal geht es darum, die EINEN aufzuHETZEn, die anderen zum Konsum von Zyklon B /Imp B zu zwingen
      Vergesst Faschismus, es war immer nur Marktwirtschaft. Immer und heute wieder geht es in der Marktwirtschaft darum, einen wütenden Volkszorn zu erzeugen, wo die einen die anderen zum Konsum von Vergasungschemotherapeutika oder heute Imp B zwingen. Alles, was wir aus der Marktwirtschaft in den SamsTalk das PLENUM mitbringen, sollten wir solange als marktwirtschaftliche Vorteilbringende Irrtümer betrachten, bis bewiesen ist, dass es sich ausnahmsweise doch um Wahrheit handelt.




      Forums-Antwort mit Zitaten von Öffis Antwort:
      "bzgl. der Frage, inwiefern die bisherigen Ernährungs- und Gesundheits-Sparten unterm Strich mehr Gesundheits-Nachteile statt Vorteile gebracht hätten, bedürfen der genauen wissenschaftlichen Untersuchungen"

      Ja, diese können auch aus Logischen Argumente-Ketten bestehen, denn Studien wären extrem aufwändig.
      Besonders für Luis habe ich vorbereitet, diejenige Argumente-Logik-Kette-Beweisführung am Beispiel der Evolution zweier Kioske rechts und links neben einer Schule und später mit einem Russischen Homosexuellen-Hasser als einem der Kioskbetreiber usw. öfters zu wiederholen, die letztlich die entscheidenden Argumente liefert, warum das GUTE und DIE WAHRHEIT in Marktwirtschaft/Kapitalismus aufgrund des Wettbewerbs-Druckes zwangsläufig ausstirbt und das SCHLECHTE sich ausbreitet:

      Am Ende überleben nur diejenigen Kioske, die die Kinder zucker-konsum-süchtig, ihre Homosexualität unterdrückend machen, also schwerste Schäden verursachen...

      (Luis möchte mich ja ständig überzeugen, dass auch im Kapitalismus Wahrheit und das Gute überleben könnten, z.B. hilfreiche (kommerzielle) Clearing-Angebote, was die Kiosk-Argumente hoffentlich werden widerlegen können.)

      Genau so, wie Du ja (zu den GUTEN Aspekten) auch richtig andeutest:"... aber sie sind gegen die System-Logik und daher ständig in der Gefahr, von dieser nach und nach ausgehöhlt und verschlissen zu werden..."

      Es sei denn, man steigt aus, entzieht sich dem Kämpfen ums "Geldmachen auf Kosten der Menschen", so wie bei mir durch Praxis-Schließung und aktuell Ehrenamtliche Halbtags-Tätigkeit für Weltrat/NextScientists oder wie bei Deinem Aussteigens-Weg.

      Wobei das Aussteigen alleine noch nicht endgültig garantiert, dass man sich von allen Vorteilbringenden Irrtümern und damit der nicht-bewussten Schädigung anderer befreien kann, aber es stellt wahrscheinlich die Conditio sine qua non dar, die unverzichtbare Grundvoraussetzung.

      Wie wir zuletzt sehen konnten, bedeutet ein reiner Wechsel im Geldmachen von einem Job, bei dem bestimmte Vorteilbringende Irrtümer zu PEIN-lich auffällig waren, zu einem anderen Geldmachen, bei dem man die jetzt neuen Vorteilbringenden Irrtümer nicht mehr bemerkt, letztlich gar nichts:
      Man richtet weiter Schäden an, merkt es jetzt nur nicht mehr...

      "Dabei können Aspekte wie "freiwillige vernünftige Zucht-Wahl" harmonisch vereinbar sein mit 'Ausgleichs-Vorteilen' (ich nenne es manchmal aus Humor "Luxus", obwohl es natürlich nur um 'Organisches', keine unsinnige Verschwendung oder ungerechte Privilegien geht...) für die weniger oder nicht 'Zucht-Ausgewählten'...
      Und es wird so unterm Strich niemand benachteiligt oder muss unglücklicher leben."
      Das ist ja auch das Faszinierende für mich bei der BonoboSchenker-Gruppenehe: Dass alle ganz viel Liebe abbekommen, alle fast gleichviel, nur nicht alle gleich viele leibliche Kinder... Kaum spürbare Benachteiligung und dennoch ein biologisch ausreichend sinnvolles System...

      "Und es muss dabei auch niemand fürchten, dass ein Zwangs-Leistungs-Prinzip ihn zu sehr knechten wollte"
      Das ist ja auch das Faszinierende beim Messen von Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlstand der Kunden, Mitarbeiter und Anwohner:
      Das Auspressen, Aus-Knechten wird unterbunden, da es zu verringerten Verdienstzuschüssen führen würde.

      "Ich würde mehr von "berechtigtem Eigen-Nutzen", "Selbst-Wohl" usw. sprechen... - und von der Vorstellung, dass "Selbst-Wohl" und "Gemein-Wohl" in einander aufgehen..."
      Ja genau, statt pathologischem Egoismus oder Altru-ismus eine größtmögliche Versöhnung beider Aspekte.

      Schaue ich aber auf die Masse der Menschen in der Kölner Innenstadt und auf den letzten SamsTalk mit den auch von Dir aufgezeigten Irrungen, so versuchen wir als Teil der letzten Mohikaner, nein, der letzten übrig gebliebenen ECHTEN LINKEN das fast unmöglich Scheinende: Dass Menschen wirklich und tatsächlich aus dem Mitmachen im Alles-zerstörenden-Kapitalismus und WerbeträgerWiderWillen-Sein für die kapitalistischen Geschäfts-Sparten wie Clearing-, Schein-Kommunen und Psycho-Sparten usw. aussteigen, wo hoffentlich das Kiosk-Beispiel in Zukunft helfen kann...




      Schriftliche Fortsetzung PLENUM:

      (Wird youtube Sender und Sendung sperren?:
      Lieber Mitlaufen in Kapitalismus-Herde als FreieArgumenteKultur? Gesundheitsskandal=Böse Rest=Gut ??
      https://youtu.be/zTjoazso4Xk )
      Luis Antonia Brig.Gela im SamsTalk pro Kapitalismus? Lieber in Herde bleiben als FrAK???

      Immer wieder werden Sparten des kapitalistischen oder marktwirtschaftlichen Profitmachsystems und Abzockesystems quasi "mitgebracht" in den SamsTalk Verantwortungstreff Viertel nach Acht - in die Digitale Kommune - und für Wahrheit gehalten und mehr oder weniger vehement als Wahrheiten verteidigt.

      Gemäß der 2. Plenums-Frage "Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich?" stelle ich diese Mitbringsel als schädliche Vorteilbringende Irrtümer VIs in Frage. Warum?

      In der Marktwirtschaft herrschen knallharte Wettbewerbszwänge= Selektionsmechanismen, die unausweichlich Evolutionsverläufe hin zu VIs bewirken: Einem breiten Publikum bekannt wird nur, was möglichst schnell möglichst viele kaufende, geldbringende Opfer findet und dann diese Gelder dazu verwendet, möglichst rasch weitere Opfer zu finden.

      Deshalb wird einem breitem Publikum, einer großen, zum Mitlaufen einladenden heimeligen (Sparten-)Herde praktisch immer nur bekannt, was durch Vorteilbringende Irrtümer VIs konkurrenzfähig, große Gewinnspannen ermöglichend ist:

      Z.B. fast wirkungslose Impfungen bei hohem Nebenwirkungsrisiko werden aufgrund der VIs vom angeblichen riesigen Impfnutzen bei angeblich vorhandenen allmächtigen Killerviren und kaum vorhandenen Risiko als einzige Menschheitsrettung "verkauft", bringen Milliarden ein und werden dann mit der Kraft dieser Milliarden immer weiter gepusht und multipliziert, und so wird die ganze Weltbevölkerung gehirngewaschen mit den VIs, zu Opfern gemacht, am Ende vielleicht sogar mit Waffengewalt zum "Kaufen" der Impfungen gezwungen (Und welcher kapitalistische Konzern träumte nicht schon immer davon, dass der Staat endlich jeden dazu zwingt, die Konzernprodukte kaufen zu müssen???).

      Zucker und Palmöl werden in VIs als unbedenklich empfunden und überall reingemischt, letztlich nur aus dem Grunde, dass es die billigste mögliche Zutat ist, die die höchsten Gewinnspannen ermöglicht, - die Krankheits-Krebs-Folge-Kosten zahlt ja der Steuerzahler, nicht der marktwirtschaftliche Konzern selber im Sinne einer GemeinWohlWirtschaftlichen Verdienstzuschuss-Verkleinerung...

      Könnte es nicht ganz genauso ablaufen, wenn Peter vom KöniRD 1000 E pro Besucher seiner marktwirtschaftlichen Werbeveranstaltung Tag der Offenen Tür kassieren möchte und vielleicht ganz generell Opfer sucht, um von ihnen leben zu können, ohne sich je die Mühe gemacht zu haben, ein wirklich brauchbares Kommunen-Konzept hart erarbeitet zu haben?
      Er verkauft dort eine marktwirtschaftliche Gesundheitssparte auch wieder ohne GemeinWohlWirtschaftliche GWW-Messung: Machen die KRD-Ärzte Wohlfühlen und Gesundheit oder krank und unglücklich? Also stellen die KRD-Ärzte für mich die gleiche Bedrohung dar wie die Ärzte des aktuellen Gesundheitsskandal, - in eine solche gefährliche Kommune will ich nicht...

      Auch dieBasis-Partei geht gerade kaputt, weil man die Schlechtigkeit, die VIs ahnt im aktuellen Gesundheitsskandal, aber wieder nicht im Rest der Marktwirtschaft, wodurch sie in der Parteienlandschaft nichts Neues mehr zu bieten hat: Ein bisschen Gesundheitsskandal-Kritik bieten auch FDP und AfD, da braucht niemand dieBasis... Gesundheitssparte schlecht, alles andere Marktwirtschaftliche ist aber doch die Wahrheit, denn wir wollen die große Herde nicht in Frage stellen, sondern mit ihr mitschwimmen...

      Die milliardenschwere Esoteriksparte findet viele zahlende Opfer dadurch, dass sie den Selbstbetrug anbietet, man würde die Welt durch seine Herz-Entwicklung retten, und dabei faktisch alles beim Alten belässt und weiter gemütlich mit der Kapitalismus-Herde mitschwimmt im Wohnzimmer.

      (Im Wohnzimmer könnte man sogar gerne bleiben, wenn man dann wenigstens die PDG Partei des Gemeinwohls unterstützen und wählen würde, denn dann würden die Konzerne gezwungenermaßen zu Wahrheitsbringern statt VI-Bringern und die Hausarzt-Gesundheits-Kommunen lieferten uns AUTOMATISCH die SUPERGLÜCKLICHEN KOMMUNEN direkt vor die Haustür.)

      Alle diese Argumente sollen nur eines unterstützen:
      Wer den aktuellen Gesundheitsskandal nicht als Lehrstück verstehen kann dafür, dass alles andere in der Marktwirtschaft genauso schlecht ist, man es nur bisher noch nicht sehen kann, hat in Wahrheit NICHTS aus diesem Skandal gelernt.

      Eine Kommune wird sich schwertun, SUPERGLÜCKLICH zu werden, wenn aus der Marktwirtschaft ständig glücks- und gesundheitszerstörende Geschäftsmodelle bzw. deren VIs bzw. Werbung unkritisch in die Kommune mitgebracht werden ohne die sofortige Frage: Wo könnten hier Irrtümer, VIs, Abzocke-Geschäftsmodelle drin sein...

      Abschließend zu dieser Eröffnung dieser Diskussion der Text meiner Mail dazu:

      Letztlich ging die Diskussion darum:

      Welche Beweisführungen können Luis und andere vorbringen, wie sich auch innerhalb der Marktwirtschaft dennoch Wahrheit halten kann, überleben kann?
      Aber wenn sich doch Wahrheit halten kann, dann ist doch auch alles der Impfsparten die Wahrheit??? Wenn Clearingsparte wahr ist, dann doch auch die Impfsparte? Oder wieso denn nicht??

      Dylan kann jederzeit Beweisführungen formulieren, dass in der Marktwirtschaft Wahrheit grundsätzlich ausstirbt und nur noch Vorteilbringende Irrtümer übrigbleiben können. Erst in der GemeinWohlWirtschaft sterben alle Irrtümer aus und nur noch Wahrheiten bleiben übrig.

      So ist es wohl auch kein Zufall, dass Öffi soviele Wahrheiten hat, eben nur gerade und WEIL er aus der Marktwirtschaft genau so ausgestiegen ist wie Dylan, Weltrat und NextScientists.

      Schon wenn eine Gruppe nur ein paar Euro Spendengelder sammelt, ist sie Teil der Marktwirtschaft und verändert sich sofort in Richtung Vorteilbringender Spenden-vergrößernder Irrtümer...

      Wäre die Clearing-Sparte völlig geldfrei, könnte vielleicht irgendetwas Wahres dabei sein, aber nicht bei der Masse an Geld, um die es dabei geht...

      Und die Anregung: Woher kommt der Wunsch, in der Marktwirtschaft unbedingt Wahrheit annehmen zu wollen? Aber warum zweifelt man dann die Impfsparte an, aber die Esoteriksparte nicht? Wenn die Esoteriksparte Wahrheiten hat, dann doch auch die Impfsparte????

      Ist das nicht doch der Wunsch, dass die große Herde doch gut sein möge, und man deshalb in ihr bleiben darf?

      Ceterum censeo: Wir haben KEINE Chance gegen diesen Sog der GROSSEN HERDE des Kapitalismus, keine Chance gegen das riesige menschliche Bedürfnis, dieser Herde unbedingt zugehörig bleiben zu müssen. Der Kapitalismus ist UNBEENDBAR, auch weil er zur ständigen Gehirnschrumpfung führt, die die Geisteskraft schwinden lässt, die nötig wäre, um den Kapitalismus geistig überhaupt verlassen zu können in Richtung GemeinWohlWirtschaft und/oder SUPERGLÜCKLICHER KOMMUNE MIT GemeinWohlWirtschaft im Hinterkopf.

      Letztlich geht es möglicherweise einfach gar nicht um das Vorbringen Freier Argumente, sondern (wie schon in Luis MittwochsTalk von Doo Blö zum Ausdruck gebracht) um: Ich muss und will in der großen gemütlichen Kapitalismus-Marktwirtschafts-Herde bleiben und will das nicht durch Zuviel FreieArgumenteKultur gefährden und will deshalb deren riesige Nachteile und die viel besseren Alternativen gar nicht wirklich wissen!!!

      Es gibt unendlich viele gute Argumente gegen die Esoterik, aber ich brauche einzelne Pro-Argumente, um die dann zu widerlegen.

      Erstmal nur als Anregung für Pro-Argumente und Beweise für Esoterisches:

      "Die Esoterik ist diejenige wunderbare neue Weltreligion, die es jedem erlaubt, Kapitalismus-Herden-Mitläufer und/oder Geschäftemacher zu bleiben
      UND ZUGLEICH sich als Weltretter zu fantasieren und zu illusionieren."

      Steckt in Wahrheit dies hinter Euren Versuchen, die naturwissenschaftliche Hinterfragung von allem Kapitalistischen in Misskredit zu bringen?

      Müsst nicht Ihr, wenn Ihr doch den gesunden Menschenverstand auf den Kopf stellen wollt, sehr gute Beweise und Argumente vorlegen, um zu überzeugen?

      Ich habe noch nie einen Geist gesehen, also sagt mein gesunder Menschenverstand zusammen mit der gesamten Biologie: Es hat nie Geister gegeben.

      Jetzt wollt Ihr meinen gesunden Menschenverstand auf den Kopf stellen. Nun gut, welche Beweise, Argumente und Experimente habt Ihr, um mir Geister zu zeigen? Dann zeige ich Euch gerne die Fehler darin...

      Oder geht es gar nicht um freie Argumente, sondern fehlt Euch einfach die Toleranz, das Infragestellen der Euch liebgewordenen Kapitalismusteile zu tolerieren??? Fragt Euch selber gründlich...




      Solche Verrücktheiten (dass ehemals Linke umgedreht wurden zu rechten Hetzern gegen jede Kapitalismuskritik) erklären sich durch einen beispiellosen Siegeszug der Marktwirtschaft:

      Fast alle ehemals linken Kapitalismus-Kritiker wurden erfolgreich eingefangen und hörig gegenüber den VIs Vorteilbringenden Irrtümern der Pharma-,Impf-,Test-, Masken-, Desinfektions-usw.-mafia usw., also kurz der Gesundheitssparten.

      Es ist also der gewaltigste Rechtsruck aller Zeiten gelungen. Ehemals Links ist jetzt faktisch Rechts...

      Auch die Naturwissenschaft wurde gekillt, - die Fähigkeit, zu erkennen, dass man immer untersuchen muss, wieviel Menschen die Gesundheitssparten umbringen und wieviel sie, wenn überhaupt, retten. Und die Fähigkeit, allen, die Profite durch Körperverletzung unter dem Vorwande angeblicher oder vorgetäuschter Heilungsabsichten zu machen versuchen, immer als grundsätzlich Verdächtige und potentielle Verbrecher unter misstrauischer Dauer-Beobachtung zu halten.

      Leider müssen wir uns aber auch immer wieder fragen, wo auch die Teilnehmer des SamsTalks immer noch von (anderen) Sparten der Marktwirtschaft eingefangen und zu hörigen LobbyistenWiderWillen LWW bzw. WWWs WerbeträgernWiderWillen gemacht wurden.

      Möglicherweise haben die Gehirnwäsche, Massenmanipulation und Propaganda der Sparten der Marktwirtschaft jeden an irgendeiner Stelle immer noch voll im Griff.

      Ich empfehle: Null Vertrauen in ALLE Sparten innerhalb der Marktwirtschaft.
      Erst einige Zeit nach Einführung der GWW GemeinWohlWirtschaft werden wir ALLEN Sparten blind vertrauen können, weil sie dann nur noch mit Wahrheiten überleben können.




      Zur dazu passenden Felber-Corona-Diskussion fanden wir folgenden Kommentar:

      Die Gegensätzlichkeit von Christian Felber (Gemeinwohl-Ökonomie GWÖ) und seinen Corona-gläubigen Kritikern wird erst verstehbar durch die GWO Gemeinwohlorientierte Wirtschafts-Ordnung der www.NextScientistsForFuture.de und der GWW GemeinWohlWirtschaft der Partei des Gemeinwohls PDG :

      Felber hat sich seine gesunde linke Kritikfähigkeit echter Linker wie z.B. der NextS4F.de und der PDG bewahrt, dass nämlich marktwirtschaftliche Industrien im Gegensatz zu GemeinWohlWirtschaftlich gelenkten Industrien zum Profit machen auf Kosten der Menschen neigen und dabei nur allzu oft über Leichen gehen.

      Seine Kritiker verfügen nicht (mehr) über diese echte linke Kritikfähigkeit und sind deswegen Opfer der Propaganda, Gehirnwäsche und Manipulationen durch die nicht-bewussten VIs Vorteilbringenden Irrtümer der entsprechenden Konzerne und werden insofern wiederum zu kostenlosen Werbeträgern genau dieser profitorientierten Konzerne und ihrer Vorteilbringenden Irrtümer. Diese Opfer betreiben kostenlose Werbung für den Kauf von "Gesundheits"-Produkten von profitmaximierenden marktwirtschaftlichen Raubtier-kapitalistischen Industrien. Das ist der entscheidende Unterschied.

      Die Partei des Gemeinwohls PDG geht sogar noch weiter, und versteht die naturwissenschaftlichen evolutionsbiologischen Analysen der www.NextScientistsForFuture.de bezüglich der Evolution der Gesundheits-Sparten sogar so, dass höchstwahrscheinlich alle heutigen Gesundheitssparten ihre bleibende Herkunft im Quacksalbertum und der Scharlatanerie haben dürften:
      Die allerfrühesten profitorientierten marktwirtschaftlichen krankheitsförderlichen Veränderungen in Richtung künstlicher Nahrungsprodukte erzeugten Immunschwächungen und Krankheits-Beschwerden, und anstatt deren Ursachen zu beheben, hängten sich die Gesundheitssparten als Parasiten an die leidenden Menschen dran und kassierten sie mit unrealistischen Heilsversprechen zusätzlich noch ab.

      Insgesamt führen die naturwissenschaftlichen Analysen zu der berechtigten Befürchtung, dass die Gesundheitssparten vermutlich viel mehr Menschen zu chronischer Krankheit und zu Tode gebracht haben dürften als sie jemals vor dem Tode und chronischer Krankheit gerettet haben dürften.

      Leider vermeidet die heutige Welt große echte wissenschaftliche Untersuchungen zur Frage, ob die Gesundheitssparten in Summe mehr Schaden anrichten als Nutzen.

      Solche Untersuchungen erübrigen sich aber glücklicherweise nach Einführung der GemeinWohlWirtschaft als Nachfolgemodell der untauglichen Marktwirtschaft, weil dann Profite auf Kosten der Menschen nicht mehr geduldet werden und die Gesundheitssparten dann nur noch von bewiesener Gesundheitsförderung und Krankheitsverhinderung profitieren können und im Falle versteckter Schädigung von zu Dauerkunden gemachten Menschen pleite gehen wegen solcher Steuerungs-Elemente wie Steuervorteilen und Verdienstzuschüssen bzw. der Reduzierung derselben.




      Wie immer hatte ich die wichtigsten Sachen wegen sehr schlechter Tonqualität und Technikstress überhört:

      Wenn ich Öffi richtig verstanden habe, hat er sich ein ganz klein wenig zu einem Leistungs-Kommunismus, einem Schenken mit einem leisen egoistischen Unterton bekannt:
      Die Verantwortungsgemeinschaft anerkennt und sieht die Leistungen FÜR die Gemeinschaft und danach richten sich z.B. auch die Entscheidungen für die Freie Verantwortliche Zuchtwahl, die Zusammenstellung des nächsten leiblichen Elternpaares für das nächste Kind, was dann für die Leistungserbringer ja auch als eine Art Belohnung und Anerkennung ihrer Leistungen empfunden werden kann.
      Dann hätten diese Leistungsfähigen ja auch keinerlei Grund mehr, die Verantwortungsgemeinschaft zu verlassen, weil sie ja glücklicher nirgends sonst leben können.

      Diesen allerwichtigsten Punkt hatte ich auch völlig überhört.

      Aber dass er gesagt wurde, zeigt wieder, dass wir auf dem allerhöchsten Niveau sprechen überhaupt, und da ja noch die Offenheit für das Experimentelle dazukommt, können wir einfach experimentell schauen, wie sich Rückgang von Konsumsucht und von Überbevölkerung (als Erd-Überlaster) entwickeln im Rahmen von Verantwortungsgemeinschaften innerhalb der Gesamtkommune und im Rahmen von BonoboSchenker-Gruppenehen im Rahmen der Gesamtkommune.

      Ganz generell sollten wir Neue dann zulassen, wenn Sie uns als Erstes ihre Wahrheiten bzw. Irrtümer mitteilen, also uns sagen, was sie für Wahrheit halten, damit wir darauf eingehen können.



      KönigRD müsste als allererstes erstmal die Grundfähigkeit zur FrAK aufzeigen, auch zum entscheidenden Punkt JEDES Plenums: Wo irr ich mich, wo irrst Du Dich?

      Anstatt erstmal ohne (Fern-)Tauschhandel und Markt aufzubauen und erstmal das menschliche Wohlfühlen einer Superglücklichen Kommune aufzubauen, wurde gleich wieder ganz brutal die alles zerstörende Marktwirtschaft eingeführt (1000 Euro-Geschäft und brutal-marktwirtschaftliches internes Gesundheitssystem mit Gefahr, die Kunden krank zu machen und zu halten).

      Die GemeinWohlWirtschaft haben sie überhaupt nicht, nur als Worthülse.

      Stattdessen verwechseln sie Pseudo-kommunistische und Pseudo-planwirtschaftliche DDR-Elemente wie zinsfreies Geld mit GemeinWohlWirtschaft und leiten damit den gleichen Niedergangs-Prozess ein wie bei DDR und Sowjetunion.

      Schon diese ganz wenigen Punkte zeigen mir, dass das KRD auch nichts anderes machen würde, als mein Leben genauso zu beschädigen wie das alte System.

      Aber gerne FrAK, und Luis könnte da, falls auf seine jetzige Anfrage-Mail keine Antwort käme, einladen zu FrAK-Talkshows.



      FrAK im SamsTalk sollte das besprechen:

      Warum misstrauen wir zu recht den Gesundheitssparten, deren Vorteilbringenden Irrtümern bzw. Geschäftsmodell, vertrauen aber plötzlich wieder anderen marktwirtschaftlichen Geschäftsmodellen wie der Clearing-Sparte?

      Ich habe lernen müssen, dass keine, nicht eine einzige marktwirtschaftliche Sparte Vertrauen verdient, besonders, da ich das bei meiner eigenen Sparte erfahren musste, wie sehr man marktwirtschaftlichen Sparten viele Jahre auf den Leim gehen kann, besonders, wenn man selber mitverdient.

      Alle Sparten würden vertrauenswürdig NACH Einführung der GemeinWohlWirtschaft als Lenk-System. Und wenn dann von der Clearing-Sparte noch etwas übrig bleiben würde, dann wäre das ein Hinweis auf einen wahren Kern dieses Geschäftsmodells, und auf einen wahren Nutzen für uns Menschen, und nicht nur auf ein nicht-bewusstes Abzocke-Modell.

      Gerne Samstag alles diskutieren.





      Fachchinesisches verklemmtes Zugeben der zentralen menschlichen Lustquelle Körperkontakt und Dazugehörigkeitsgefühl mit Herden, auch Peergroup:

      So haben soziale Berührungen eine biopsychologische Bedeutung für unseren Organismus. Durch sie schüttet das Gehirn unter anderem die Botenstoffe Oxytocin und Dopamin aus. "Oxytocin wird oft als Kuschelhormon bezeichnet und ist mit unserem sozialen Bindungssystem assoziiert", so Hartmann. "Es sorgt aber auch für einen Anstieg endogener Opiate, was schmerzlindernd wirkt. Dopamin ist unserem Belohnungssystem zugeordnet und macht uns glücklich. Zusammen wirkt das auch beruhigend auf den Magen-Darm-Trakt, senkt die Herzfrequenz sowie den Blutdruck und verringert dadurch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen."

      Kontaktbeschränkungen und Lockdowns können daher unser Wohlbefinden stark negativ beeinflussen. Wer in einer festen Beziehung oder einer unterstützenden Familie lebt, kann dabei oft länger auf zusätzliche Kontakte und körperliche Nähe von außen verzichten als Alleinstehende.

      Jugendliche leiden besonders unter Kontaktbeschränkungen

      Zudem sei eine solche Situation besonders für Jugendliche schwer, betont der Familiencoach. "Die primäre Entwicklungsaufgabe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen besteht darin, sich vom Elternhaus abzulösen und eine eigene soziale Gruppe aufzubauen", so Hartmann. Sie seien in den Lockdowns in ihrer Entwicklung massiv behindert worden. "Um eine eigene Identität zu entwickeln, ist es zwingend notwendig, sich mit vielen verschiedenen Menschen auseinander setzen zu können. Dies wird den Jugendlichen stellenweise unmöglich gemacht.





      NextScientists vom Weltrat bieten:

      A. Gesellschafts-Therapie, siehe z.B. die FrAK-Partei: Partei des Gemeinwohls PDG

      B. Individual-Therapie innerhalb von Lebensgemeinschaften (Kommunen):
      VIAT ((Vorteilbringende) Irrtümer Abbau Therapie) im PLENUM:
      1. Konflikte???
      2. Irrtümer???
      3. Wohlfühlen superglücklich???




      A. Mache mir Sorgen um die Attraktivität unseres Kommunen-Angebotes:

      1. Generell sollten Öffi und Luis möglichen Interessentinnen genauer schildern, was alles im Kommunenleben sehr viel glücklicher, schöner, besser werden soll als im früheren Alltag.

      2. Ein Werbespruch könnte auch sein: Teile der Kommune können von Weltrat/NextScientists/Dylan Anleitung erhalten für ein Gruppenehe-Leben (also ein Super-lustvolles-Liebes-Leben, völlig befreit von all der bisherigen Körperfeindlichkeit und der Unterdrückung der Sexualität), inspiriert durch die Bonobos und den späten Homo erectus bzw. unsere vermutliche immer noch vorhandene wahre genetische Natur.


      B. Eventuell vermute ich in Öffis Überlegungen einen kleinen Irrtum:

      Völlig selbstloses Schenken versus Schenken, und z.B. die Frauen schenken ihre Liebe in gewisser Abhängigkeit von den Geschenken.
      Ich vermute (fälschlicherweise?), dass Öffi das Selbstlose Schenken für das Ideale halten könnte.

      Vergleicht man die Fortpflanzungschancen des größten Schenkers und des kleinsten Schenkers, würde auch letzterer genauso viele Kinder zeugen wie der größte Schenker.
      In der Gruppenehe mit dem nicht-ganz-selbstlosen Schenken würden die Vielschenker mehr Kinder zeugen als die Wenig-Schenker.
      Die 2. Kommune würde sehr viel leistungsfähiger und die erste Kommune wegen zu geringer Leistungsfähigkeit möglicherweise verschwinden, aussterben.

      In der tatsächlichen Evolution dürften die Männer Nicht-Ganz-Selbstlose-Schenker gewesen sein: Als die Körperfeindlichkeits-Pädagogik der Marktwirtschaft wuchs, schenkten die Frauen immer weniger Liebe und die Vielschenker stellten ihr Schenken ein, verkauften nur noch, wurden patriarchal usw.. Die Ur-Matriarchalen pazifistischen Bonobo-Schenker-kommunistischen Kommunen begannen, auszusterben.

      Und das war in einer schlechten Situation ja auch sinnvolles Verhalten.

      In der Evolution dürften Männer also die Genetik eines Nicht-ganz-selbstlosen-Schenkers und die Frauen eine Genetik erhalten haben, die dazu führt, dass Vielschenker mit größerer Wahrscheinlichkeit der Erzeuger ihres nächsten Kindes werden als Wenigschenker.

      Vielleicht sollten wir also das Ideal eines Völlig-Selbstlosen-Schenkens diskutieren und mit dem Nicht-Ganz-Selbstlosen-Schenken zufrieden sein?

      Wobei in der Praxis eventuell alles ganz einfach sein dürfte: Findet das Schenken immer öffentlich statt und z.B. alle Frauen bekommen es mit, reagieren deren Körper sowieso automatisch und die Wahrscheinlichkeit, dass die Vielschenker Erzeuger von Kindern werden, steigt.



      Öffi hat ja bewiesen, dass er überall vernünftig auch über die ganz schwierigen Themen nachgedacht hat, z.B. über "Vernünftige Freiwillige Zuchtwahl" als Ersatz für grausame natürliche Genqualität erhaltende Selektionsmechanismen. Da müssen wir nur noch irgendwann über die Gefahr der Kindstötungen Infantizide bei unverschleierter Vaterschaft sprechen. (Stiefväter, die um ihr Stief-Sein wissen, quälen und töten Kinder 40 mal häufiger als Väter, die denken, sie könnten der leibliche Vater sein.)

      Aber überall sonst müssen wir Sektenalarm ausrufen: Auch die GemeinWohlLobby scheint jetzt voll in der Hand der Sektenfans zu sein wie dieBasis Deutschland und Königreich Deutschland usw. Leider sind all die verschiedenen Eso-Psycho-Sekten nicht Teil der Lösung, sondern Teil des Problems.

      Und die Weltsozial-Sparten bzw. NGOs ernten jetzt die Ergebnisse ihrer Ablehnung jeglicher FrAK zum Thema echte und funktionieren könnende Klimalösungen zusammen mit Weltrat: Getitelt wird z.B.:

      Umweltschützer fassungslos:
      Viel "heiße Luft" auf G20-Gipfel: Fehlstart für Weltklimatreffen
      Aktualisiert am 31.10.2021, 19:06 Uhr
      Vor dem Weltklimatreffen in Glasgow brachte der G20-Gipfel in Rom keinen Fortschritt.
      Die großen Wirtschaftsmächte zeigen weiter mit dem Finger jeweils auf den anderen - während der Planet verbrennt.
      Mehr "heiße Luft" als das erhoffte "starke Signal": Der G20-Gipfel in Rom war eine "riesige Enttäuschung" für das Weltklimatreffen COP26 in Glasgow, wie Kritiker fanden. Die Staats- und Regierungschefs der großen Wirtschaftsmächte (G20) konnten sich nicht auf ehrgeizige Klimaziele einigen, obwohl sie für 80 Prozent der Emissionen verantwortlich sind. Im Abschlusskommuniqué fehlten neue Zusagen, konkrete Pläne oder verbindliche Zielvorgaben. Was ursprünglich rein sollte, wurde im Zuge der Verhandlungen wieder gestrichen. Von Version zu Version wurde das Papier verwässert.

      Statt zu handeln wurde wieder nur verhandelt. Wurde anfangs noch ehrlich die "Kluft" zwischen den bisher zugesagten Bemühungen und dem nötigen Weg festgestellt, um die Welt vor der gefährlichen Erhitzung zu retten, wurde am Ende selbst dieses Eingeständnis noch gestrichen. Es ist nichts weniger als eine Schicksalsfrage der Menschheit, die in Rom unbeantwortet blieb - und um die es von Sonntag an auf dem zweiwöchigen Mammut-Treffen mit Tausenden Teilnehmern aus rund 200 Staaten in Schottland gehen wird.

      Ein klarer Fehlstart, wieder eine verpasste Chance, während die Weltgemeinschaft sechs Jahre nach dem Pariser Klimaabkommen immer weiter vom rechten Weg abkommt: Nach den vorliegenden nationalen Aktionsplänen werden die Emissionen bis 2030 um 16 Prozent ansteigen - obwohl ein Rückgang um 45 Prozent nötig wäre, um die gefährliche Erwärmung wie in Paris vereinbart auf 1,5 Grad zu begrenzen. Mit fatalen Folgen wie Dürren, Hochwasser, Eisschmelze oder Stürmen.





      Nachtrag zur Statistischen Auswertung:
      Alle Sparten der Gesellschaft werden aufgeteilt in ca 5 Mio, Österreich 500 000 TEAMLEITENDE. Egal ob Unternehmer oder Arbeitsamt-Abteilungsleiter oder Bildungsleiter der Zukunft: Alle sind Teamleitende.
      Die Computer des Bundeswahlleiters erhalten ständig Eingänge der Kunden Mitarbeiter und Anwohner jedes einzelnen Teamleitenden, Wohlfühlstimme, Höhe und Zeitpunkte von Geldflüssen Richtung Teamleitung.
      In der Summe ergibt sich ein klares Bild, welche WIRKUNG jede Teamleitung auf Wohlfühlen Gesundheit Langlebigkeit (Wohlstand) der assoziierten Personen hat.
      Die Berechnung der Verdienstzuschüsse ist so nicht allzu kompliziert. Die Teamleitenden geben den Mitarbeitenden ihres Teams bei der Einstellung vereinbarte Prozente davon ab als deren Gehalt.
      So einfach kann das gehen.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Kommentare von Wählern zu Next Scientists For Future und Weltrat" geschrieben. 27.09.2021

      Schon länger bekannt, aber jetzt erst auf der Homepage: DR. MED. CLAUS KÖHNLEIN, NEUES MITGLIED DER PARTEI DIEBASIS

      Überall auf den Demos Stress mit Polizei und Antifa. Hoffentlich hat das positive Effekte auf den Wahlkampf und nicht nur negative Effekte.

      Bei der jetzt kommenden Wahl 5,0 % muss jetzt das Arbeitsziel aller sein. Nur Einigkeit aller Prominenz PLUS EINIGKEIT aller Kompetenz der Externen Reformer kann das schaffen. Wahrscheinlich lädt bald ein neuer Markus Lanz des Internet-Fernsehens alle zur Talkshow ein.

      Prof. Bhakdi spricht Klartext bei Fox News Channel: https://youtu.be/GjfL3DigBLU

      Behörden versuchen, Eva Rosen auszubremsen mit Einreiseverbot.

      Externe Reformer NextScientistsForFuture bei Wahrheitskongress, wo auch Samuel Eckert sprach: https://youtu.be/BHfxoKmB6pM

      TourDurchDieSender 1 TDDS1 NextScientists-CUT (gekürzt, gestrafft) erschienen: https://youtu.be/dQs0J268I3g Verhandlungen zu TDDS2 laufen.

      RAin Viviane Fischer Corona-Ausschuss & dieBasis und 2 Vorstandsmitglieder dieBasis in Talkshow: https://youtu.be/vku4lCGSsyg

      Dr. med. Gerd Reuther https://youtu.be/jyemPnEstEw https://youtu.be/eVhJIh94N-E wird neues Mitglied der basisdemokratischen Partei Deutschland. Toller Arzt und Kritiker des kranken Gesundheitswesens.

      Frauen Bus Tour Eva Rosen Miriam Hope hat gerade begonnen in Karben - Neue Sendungen auch dazu und Mißstand Gesundheitswesen siehe oben 7. Bester Sender

      Da ist endlich der 1. Teil TDDS1 TourDurchDieSender 1 auf dem Sender "die Welt klar Sehen" https://youtu.be/3qb8EGUq4Gc und der 2. Teil https://youtu.be/MeqOwS5xpek Damit man besser versteht, vorbereitend und parallel schauen: Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."

      Zwischen 17-30 % gegen die Maßnahmen. Die können die neue Volkspartei wählen!

      Fr 21 Uhr Externe Reformer NextScientists beim https://www.wahrheitskongress.de

      Gute Nachricht für WIR2020 eu: Sendung aufgetaucht, die ihren Externen Berater Prof. Bhakdi als vernünftigen linken Industrie- und Wissenschaftskritiker zeigt: https://youtu.be/9NjpKlQORtE

      RTL-West sensationell C-nachdenklich: https://youtu.be/E93iyZUGsKw

      TourDurchDieSender TDDS1 - Alle warten sehnsüchtig, dass der Sender endlich sendet.

      TourDurchDieSender 1 ist im Kasten!!! Heiße kontroverse Diskussion über Gemeinwohl-Ökonomie, Bedingungsloses Grundeinkommen, Economy4Mankind und NextScientistsForFuture als mögliche Grundlagen des endgültigen Parteiprogramms WIR2020. Mit 3 WIR2020 - Parteimitgliedern über 4 Externe Reformer und deren gegensätzliche Empfehlungen für das Parteiprogramm. Die Qual der Wahl haben am Ende die Parteimitglieder... Seid gespannt, kommt in den nächsten Tagen...

      Prof. Schrappe im ZDF: Diese (C-) Zahlen sind nichts wert... https://www.zdf.de/nachrichten/politik/c...hrappe-100.html

      Eva Rosen WIR2020 eu kündigt auf youtube Bus voller Frauen Tour bzw. Frauen-Bus-Tour durch Deutschland an. Miriam Hope ist auch dabei. Sendungen siehe oben: 7. Der beste TV-Sender. Die Tour dürfte viel Publicity für die Partei WIR2020 eu bedeuten.

      Bei der Di beginnenden TourDurchDieSender wird es gleich zu Beginn auch um die GWÖ Gemeinwohl-Ökonomie und um BGE Bedingungsloses Grundeinkommen als Externe Reformer gehen. Und natürlich besonders um die Externen Reformer Econonomy4Mankind und NextScientists und deren GWO.

      Ganz nette Artikel über die Externen Reformer www.NextS4F.de /Weltrat: http://www.lazarus.at/2018/12/02/weltrat...ngt-allen-geld/
      https://www.trend.at/wirtschaft/mit-gesu...wunder-10476722

      CORONA-INFO-TOUR endet.

      Prof. Sucharit Bhakdi und Samuel Eckert treten hier auf: https://www.wahrheitskongress.de Genauso wie die Externen Reformer NextScientists, vertreten durch Dylan, wobei es auch häufig um die neuen Parteien und die Neue Große Volkspartei geht. Unbedingt dabei sein... (Auftritt vor ca. 30 000 Zuschauern)
      Don Dylan
      Politische Neustrukturierung
      Das Interview mit Don ist freigeschaltet
      von 27.11 (21 Uhr) bis 28.11.20 (21 Uhr)
      Zusammenfassung des Interviews
      Im Interview ging es unter anderem um:
      -Was sind "parasitäre Meme", "Killer-Viren des Geistes", "vorteilbringede Irrtümer"?
      -Was muss passieren, um eine politische Veränderung einzuleiten?
      -Ein ganz neuer politischen Ansatz
      -Die Wichtigkeit oder Glücksquelle des Musizierens
      -Wir brauchen eine gemeinwohlorientierte Wirtschaftsordnung (Vorteile und was es beinhaltet) durch eine neue Volkspartei
      -Wir2020 Partei
      -Vernachlässigung wirklicher Krankheitsursachen durch Vorteilbringende Irrtümer
      -Zensur
      -Nextscientistsforfuture
      -Pflichten(Schulpflicht, Impfpflicht)
      -Neues Schulsystem
      Don Dylan, Musiker, Mediator, Psychologischer Berater, Gesundheits- und Präventionsberater, ehemaliger Heilpraktiker f. Psychotherapie & Psychoanalyse (AW)
      Ehrenamtlicher Assistent www.NextScientistsForFuture.de und Weltrat
      Wahrheitssuche in Wissenschaft und Praxis ein Leben lang...
      Auftritte bei Corona-Ausschuss, Kai Stuht Creative Caravan, Roger Bittel usw.
      Externer Reformer und Berater eines Orgateams der Partei www.WIR2020-partei.de
      LINKS:
      www.NextScientistsForFuture.de
      www.WIR2020-partei.de
      https://youtu.be/BHfxoKmB6pM

      "TourDurchDieSender" beginnt Anfang nächster Woche. Damit beginnt der reformen- und programm-bezogene Wahlkampf dann so richtig. Denn welcher Wähler wählt für 4 Jahre eine Regierung, die kein insgesamt restlos überzeugendes Parteiprogramm vorweisen kann? Michael Ballweg musste die Antwort erfahren: Fast niemand, 2,6%. Halt ohne qualitativ hochwertiges Programm... Hier vorab schon mal Talks zwischen Mitgliedern einer der Parteien mit den Externen Reformern NextScientists:
      Gesundheitsreform usw.: https://youtu.be/HXbw3B-49kE
      Bildungsreform usw.: https://youtu.be/-eT7R88ProQ
      Sozialreform Weltfrieden Demokratisierung usw.: https://youtu.be/2u7qVR3MzjY
      Mehr Sendungen siehe oben: 6. Die wichtigsten Sendungen

      Wäre schön, wenn sich alle auf die TourDurchDieSender konzentrieren würden. Promis, Parteivertreter und Externe Reformer sprechen mit Moderatoren vor Millionen Zuschauern über die Reformierung Deutschlands.


      Naturwissenschaftlich: Verschwörungstheoretiker ahnen richtig, dass was schiefläuft. Nur wählen sie die zu einfache Erklärung, dass alle kriminelle Schwarze Schafe seien, die uns Böses wollten, um Kasse zu machen. Die Naturwissenschaft erklärt: Sicher gibt es überall einige wenige Schwarze Schafe mit krimineller Energie, aber die Evolution der Masse läuft anders: Vor langer Zeit war ein Arzt in einem Irrtum und glaubte, dass Winziges wie Viren und Bakterien die große allmächtige Ursache von Krankheit seien und schlechte Nahrung Luft Wasser usw. bedeutungslos. Plötzlich lief sein Geschäft schlagartig besser, weil die Menschen nach seiner irreführenden Beratung nur eine Rettung gegen Krankheit sahen: Von diesem Arzt Hilfe zu kaufen. Der Irrtum hatte sich als vorteilbringend erwiesen. Als Killervirus des Geistes (Parasitäres Mem) verseuchte er seine gut ernährten vielen Kinder und Schüler und Fans und darüber die ganze Welt, auch die Politik und Bill Gates. Und die handeln jetzt falsch, aus ihren Irrtümern heraus.
      Und die Medien, die ja auch ihre Killerviren des Geistes glauben, prügeln auf die Verschwörungstheoretiker ein, nicht ahnend, dass auch sie selbst im Irrtum sind. Beide irren also: Verschwörungstheoretiker [b]und
      Medien. Die Wahrheit liegt in der Mitte. Die einen sind auf die Vorteilbringenden Irrtümer der Pharma-Virologie-Impf-Test-Masken-Industrie hereingefallen, und die anderen auf die Vereinfachungsschiene: Alle sind kriminelle böse Schwarze Schafe und haben das geplant...
      Das Ganze ist also in Wahrheit ein Fehler im System, der nur behebbar durch Positive Anreize ist: Wenn Ärzte Belohnungen nur noch für bewiesene Förderung von Gesundheit und Verhinderung von Krankheit bekommen, verschwindet das Geschäftsmodell Vorteilbringender Irrtum, Ärzte finden zur Wahrheit zurück und alle erkennen: Giftige Nahrung Wasser Luft und Sucht machen die Leute krank, Viren sind relativ unwichtig, C ist höchstens eine kräftige Grippe, - und dementsprechend wird von Anfang an überhaupt kein Lockdown gemacht. Die Gesundheit der Massen wird so gefördert, dass Viren und Bakterien eh kaum noch Chancen haben, zu Problemen zu führen. Überall kehrt Vernunft ein. - Und genau diese naturwissenschaftliche Systemkorrektur bieten den Parteien die Externen Reformer an, am ausgereiftesten die Next Scientists... Die Naturwissenschaft bietet also beiden verfeindeten Seiten die Versöhnung an: Beide befinden sich in Irrtümern, und die Externen Reformer bieten die Reformen an, die alle diese Probleme ein für alle mal beheben.

      David C. Siber wechselt von den Grünen zu dieBasis. Erstes sehr nettes Telefonat mit den Externen Reformern NextScientists ein wenig später. Nettes Telefonat der NextS4F.de mit Dr. med. Claus Köhnlein, den Siber ja auch als Mitglied von dieBasis gewinnen konnte. Später auch nettes Gespräch mit Fr. Dr. Karina Reiss, der Ehefrau von Prof. Sucharit Bhakdi und Eva Rosen, die ja alle zur Basis kamen.

      Die berühmten Corona-Nachdenklichen Prof. Harald Walach und Dr. med. Michael Spitzbart werden Mitglieder in Weltrat/ www.NextScientistsForFuture.de
      (Ca. 14 Stunden-) Sendungen www.NextS4F.de bei: Corona-Ausschuss 12 Dr. Fuellmich RAin Fischer (mit Dr. med. Wolfgang Wodarg), Kai Stuht, Roger Bittel, Orgateam WIR2020 de
      Berichterstattung durch Lehrer MaPhy.
      Viele nette Telefonate und Kontakte mit Leitungspersonen der neu entstehenden Parteien.
      Jetzt aus allem gemeinsam eine neue Regierung formieren mit 56% Potenzial?!!!

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 16.07.2021

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POSTS der letzten Seite.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts die einzelnen Textblöcke (erkennbar an den größeren Abständen zwischen den Textblocks) von unten nach oben, also von EtwasÄlter zu GanzNeu lesen und die einzelnen Posts entweder von viel älter zu viel neuer oder von viel neuer zu viel älter lesen.




      dieBasis Österreich hat sich in der Talkshow 23.9.21 sehr positiv zur Wohlfühlstimme als Wahlstimme zur Kontrolle der Leistung auch der Landesregierungen geäußert. Noch mehr an Basisdemokratie, die Aufkündigung der Arbeitsteilung im Felde der Politik scheint von der Bevölkerung nicht gewünscht zu sein. Man will nur den Einfluß von Lobbyisten und Konzernen eindämmen, wofür die Messung der Leistung der Landesregierungen und Neuwahlen nach 1,5 Jahren in den am schlechtesten regierten Ländern völlig ausreichend sind und kaum Zeit kosten würden.


      Luis hat angeregt, meine Kommunikation zu verbessern.
      Wieviel Prozent sind zur Zeit geeignet für die Super-attraktive Muster-Kommune?
      Höchstens wohl doch 80 000. 1 von 1000.
      Die anderen 999 sollten wir doch wohl schnellstmöglich ignorieren, um nicht einfach nur Lebenszeit zu vernichten für Nichts, oder!?
      Wäre das "Weniger vor den Kopf stoßen" da eher eine Verschlechterung meiner Kommunikation?
      Regt Luis also eine Verschlechterung meiner Kommunikation an aufgrund der Irrtümer in seinem Weltbild, weswegen er meine Kommunikation falschnimmt als vermeintlich verbesserungs-bedürftig???
      Finden wir auf Demos eher die Aufgewachtesten oder die Zerstörtesten, ein Übergewicht an Pseudo-Kommunisten und Esoterikern?
      Beispiel Osho Bhagwan: Nehmen wir an, dass die Berichte stimmen, dass Osho Verbrecher nicht abgestoßen, nicht rechtzeitig vor den Kopf gestoßen hat, weil er sanfte Kommunikation praktizierte: Sheila und all die angeblichen Verbrecher, die angeblich einen kriminellen Krieg gegen halb Oregon geführt haben sollen. Ich selbst kann beeiden, dass Verbrecher rund um Osho eine Überweisung an mich von 600 DM gestohlen haben und vielen anderen ähnliche Summen.
      War Oshos "Erleuchtung" etwas ganz Niedriges, was ihn davon abgehalten hat, die Verbrecher rechtzeitig vor den Kopf und ab- zu stoßen???
      Muss eine Art der Erleuchtung, die das ECHTE HÖCHSTE ist, nicht dazu führen, dass man potentielle später gefährlich und kriminell Werdende rechtzeitig vor den Kopf und ab- stößt???
      Habe ich das nicht in der Montagsgruppe getan??? Rechtzeitig die Ungeeigneten und vielleicht später gefährlich werden Könnenden vor den Kopf und ab- gestoßen????


      In der Montags-Talkrunde wurde Druck gemacht, man solle sich offenbaren.
      Das ist aber eine unzulässige Zumutung.
      Würde eine von kapitalistischer Verklemmtheits-Erziehung befreite Frau offen zugeben, wie lüstern sie empfindet, würde sie von all den kapitalistisch Verklemmten beleidigt und beschimpft werden als Schlampe oder Schlimmeres.

      Was sie als Einziges tun kann, ist, diejenigen (wissenschaftlichen) Berichte zu schildern, die ihr selber bei der Befreiung geholfen haben, aber es wäre eine Zumutung, von ihr zu fordern, sich selber der Pranger-Gefahr auszusetzen durch Schilderung ihres befreiten Innenlebens.

      Ich hatte mir viel Zeit genommen trotz der Anwesenheit einiger so größenwahnsinniger Esoterik-Sekten-Opfer eine Persönlichkeitsentwicklung zu erreichen, vielleicht für eine wegweisende Massen anziehende Muster-Kommune, aber der Montag zeigte, dass noch nicht mal das Minimum, eine Mediations-Fähigkeit, vorhanden war und leider auch Du nur eine Mediations-Illusion gelernt hast, die keinerlei Effizienz haben kann.

      Ein Teil einer guten Mediation ist immer der Gerichts-Verfahrens-Anteil, eben um ein Gerichts-Urteil unnötig zu machen, weil die Beteiligten sich für einzelne Mikroverbrechen entschuldigen und einen neuen klaren Vertrag für die Zukunft schließen und ein Gerichtsurteil überflüssig wird.
      Meine Entscheidung ist, keinerlei Zeit mehr zu verschwenden für Menschen, die ich als Opfer der Esoterik-Sekte einstufen muss.

      Auch das Königreich Deutschland wird niemals einen echten Wandel der Welt bringen, weil auch dort die Phantasterei überwiegt nach meiner Prüfung der Dinge dort.

      Am Ende ist vielleicht der Kapitalismus sowieso stärker als alles andere und einfach grundsätzlich unschlagbar...
      P.S. Die Bibel sagt ungefähr: Wenn Dein Bruder Dir Unrecht getan hat, sprich mit ihm. Oder nimm jemanden mit (Mediator). Oder wenn alles nichts hilft, brings vor die Gemeinde (Die Geschworenen im Gericht).



      Eine Internet-Sendung riss das Thema an, ob die Grundidee richtig ist, dass die Wählerinnen sich in alle möglichen Themen einarbeiten sollen, um Volksentscheide oder basisdemokratische Konsensierungs-Vorgänge auf ausreichend realistischer Basis durchführen zu können.

      Kommen die Wählerinnen möglicherweise bei der Einarbeitung zu unrealistischen Vorstellungen gemäß der jeweiligen Verbreitung der jeweiligen Vorteilbringenden Irrtümer der verschiedenen Sparten???
      Ganz abgesehen davon, ob in einer arbeitsteiligen Gesellschaft die Beendigung der Arbeitsteilung im politischen Bereich überhaupt sinnvoll ist und ob die Wählerinnen wirklich einen neuen Zusatzberuf Politik mit großem Zeitaufwand haben möchten.

      Und auch wenn vor dem Konsensieren bzw. Wählen alle Argumente frei ausgetauscht werden müssen, ist damit wirklich garantiert, dass es zu realistischen Entscheidungen kommt???

      Die Wohlfühlstimme würde dieses Problem lösen. Wir belassen die zeitsparende und Arbeitskraft einsparende Arbeitsteilung bestehen, lassen die Wählerinnen mitteilen, sobald sich ihr Wohlfühlen merkbar verbessert oder verschlechtert, und lassen die politische Kaste alle Argumente professionell prüfen, nachdem sie wegen der Wohlfühlstimme völlig anders motiviert sind als früher:
      Sie wissen, wenn sie sich leichtfertig von Lobbyisten beeinflussen lassen würden wie früher, würden sie und auch ihre ganze Partei ganz schnell und endgültig abgewählt werden.
      Nur wenn sie Lobbyisten und Konzerne grundsätzlich ignorieren, werden sie zusammen mit den besten ECHTEN Experten zu den bestmöglichen Ergebnissen FÜR die Wählerinnen kommen, deren Wohlfühlstimmen entwickeln sich positiv, und sie werden wiedergewählt.

      Anstatt 45 Mio Wählerinnen x 10 Stunden Einarbeitungszeit und Argumenteprüfung mit zweifelhafter Ergebnisqualität zu investieren, investieren wir bei der Wohlfühlstimme nur 45 Mio x 0,1 Stunden Arbeitszeit, lenken dadurch den Arbeitszeiteinsatz der Politikerinnen in die richtige Richtung und bekommen Ergebnisse hoher Qualität.

      Und genau in diese Verhandlungen mit der Palette der ECHTEN Experten (statt wie früher mit den Pseudo-Experten der Konzern-Lobbyisten) würde dann die FrAK gehören. Das kann dann auch ruhig öffentlich sein, aber die Entscheidungen fällen die Politikerinnen, da jede einzelne Wählerin einfach nicht genug Arbeitszeit aufbringen kann und soll, um aus den Argumenten wirklich die richtigen Schlüsse ziehen zu können.
      Die Wählerinnen konzentrieren sich also auf das Zeit Sparende: Jede merkbare Veränderung des Wohlfühlens mitzuteilen an den Bundeswahlleiter. Und das motiviert die Politiker völlig anders als früher, nun endlich alle ECHTEN statt Pseudo-Experten und all deren Freie Argumente zu hören, und dafür ganz viel Arbeitszeit aufzuwenden.
      Dadurch kommt es zu sehr guten Entscheidungen, die Wohlfühlstimmen der Kunden=Wählerinnen verbessern sich, die verantwortlichen Politikerinnen und Parteien werden wiedergewählt.

      Ist das der richtige Platz für die FrAK in einer bestmöglichen Gesellschaft?

      Hier ein Kommentar zu der Sendung:

      Thema: Konsensieren übergeht die Kompetentesten (Einsteins):

      Man könnte ja versuchen, dass erst lange Argumente ausgetauscht werden, und dann vielleicht Einstein bessere Chancen hat. Aber das ist nicht gesagt. Auch wenn sich Leute 10 Stunden mit einem Abstimmungsthema beschäftigen, bedeutet das nicht, dass sie einen objektiven Einblick in Alles hätten.

      Eine Lösung haben nur die NextScientistsForFuture. de vom Weltrat: Basisdemokratischer Dauervolksentscheid: Wohlfühlstimme. Jeder Mensch kann feststellen, ob es ihm heute besser geht oder schlechter als vor 3 Wochen.

      Politiker, Journalisten, alle Arbeitenden werden nur belohnt, wenn es ihren Kunden, Mitarbeitern und Anwohnern relativ besser geht. Man überlässt das Einarbeiten in die Thematiken den Profis, die werden nur richtig motiviert, auch zu wahren Ergebnissen zu kommen, weil sie sonst sofort scheitern. Dies Parteiprojekt hat das Alles, denn dieBasis dürfte scheitern: DieKompetente.beepworld. de

      Vielleicht war nie das ganze politische System das Problem, sondern nur das Fehlen der richtigen gemeinwohl-orientierten Motivationslage. Und genau die erzeugen die Wohlfühlstimme und die Gesundheitsaufwand-Erwartungs-Kurve usw.
      Eine gute FrAK-Partei wie https://diekompetente.beepworld.de/ praktiziert also ständig vor den Augen der Wählerinnen die FrAK, und die sehen so, dass die Partei das gut macht und zu vernünftigen Ergebnissen kommt. Und wählen sie. Und dann führt https://diekompetente.beepworld.de/ die Wohlfühlstimme usw. ein, und danach wählen die Wählerinnen immer nur noch diejenigen Parteien und Politikerinnen, die in den Landesregierungen bei ihren Kunden=Wählerinnen die größten Verbesserungen bei den Wohlfühlstimmen erzeugen konnten.




      Die größte Neu-Religion, die ähnlich wie der Islam ohne Papst usw. auskommt,
      ist die Esoterik oder Eso-Spiro-Psycho-Kult.

      Die Frage ist doch: Ist eine Religion jemals in der Lage, die Welt zu heilen.

      Ich fürchte, die Wahrheit ist: Eine Religion wie die Katholische Kirche usw. haben die Kraft, eventuell die ganze Welt zu zerstören, aber nicht, sie zu heilen.

      Genauso sehe ich das beim Eso-Spiro-Psycho-Kult.
      Denn jede Religion hört sich Argumente allerhöchstens mal an, aber es steht schon vorher fest, dass an den Religionsinhalten niemals etwas geändert werden wird aufgrund der Argumente.

      Bei Weltrat und damit ECHTER Wissenschaft geschieht etwas ganz anderes: Gibt es neue z.B. paläobiologische Daten und Fakten, wird sofort das Weltbild korrigiert, zuletzt durch die neuen Daten über die Evolution unserer Eckzähne.

      Während die Zeugen Jehovas als Religion vom Argument der Eckzähne (Umbau des Sozialsystems Richtung BoSche-Kommunismus) völlig unbeeindruckt bleiben.



      Es gibt einfach kein Rezept das durch weg für alle anwendbar ist.


      Das erinnert mich an den Zentralirrtum aller Esoteriker: Jeder hat seine Wahrheit.

      Nein, jeder hat seine Irrtümer, und ob auch nur einer Wahrheiten hat, ist unklar.


      Gibt es in deiner Bonobo Sexgemeinschaft denn auch Grenzen?

      Die Töchter wandern im BoSche(nker)-Kommunismus ab in die Nachbarkommunen beim Auftauchen der ersten Rundungen.
      Bonobomänner schikanieren sofort die Kinder derjenigen Frauen, die sie gerade sexuell vernachlässigen. Auch das Schenken scheint nur zu funktionieren bei Gegenleistung TollerSex.

      Wenn also die kompetenten Männer die Kommune verlassen wegen Liebesmangel, dann, weil sie falsch aufgebaut wurde: Die erste Frau sucht sich den ersten Mann, mit dem sie gerne Sex hat, dann beide die nächste Frau, mit denen beide gerne Sex haben usw. Am besten möglichst viele Männer, die miteinander verwandt sind, dabei.
      Dann klappt es vielleicht. Wenn die Manipulationen aus den Köpfen geworfen werden können. Sonst nicht.

      Ich argumentiere einfach nur, und das können Manipulationsopfer nicht ertragen ohne ständige Beleidigungen, wie hier schön zu sehen ist.

      Insgesamt klingt das für mich nach einer Identifikation mit der kapitalistischen Sexualitätsunterdrückung, die es so bei keinem naturbelassenen anderen Lebewesen der Erde gibt.



      Kommune-Projekte oder Staatsentwürfe, die nicht auch für die Kompetentesten der Welt hochattraktiv wären wie unsere Ur-Matriarchalen Pazifistischen Bonobo-Schenker-Kommunen bzw. -Kommunistischen Staaten wären verurteilt zum unbedeutend bleiben, weil es Kommunen der Armen unter Ausschluss der Kompetentesten wären und damit schwach und nicht überlebensfähig.

      Ich deute nur mal an, dass es für alles in den vorigen Posts Genannte zig Gegenargumente gibt, die, falls eine intensive Diskussion entstehen sollte, eingebracht werden können.

      Ganz generell gibt es einen riesigen Kramladen von Träumen, die aber mit den Tatsachen unvereinbar sind und aus denen nie was werden wird. Man könnte es auch völlig unkommentiert lassen, weil sowieso nichts davon jemals Realität werden wird und kann oder wenn es in Kommunen vorgeschrieben würde, es zu schwachen Kommunen ohne Kompetente führen würde, die unbedeutend bleiben würden.

      Das gilt also alles auch für Kommunen. Für diese kann man natürlich jederzeit entsprechende Regelungen vorschreiben, aber sobald man es tut, werden automatisch die Kompetenteren an solchen Kommunen nicht teilnehmen, weil für die nur die Rolle der Selbstaufopfernden und Gebenden vorgesehen ist, und die anderen die Nehmenden wären.

      Nur im von uns skizzierten Ur-Matriarchalen Pazifistischen Bonobo-Schenker-Kommunenleben wären Geben und Nehmen so ausgeglichen, dass auch die Kompetentesten teilnehmen wollen würden.

      Nur mal eine Andeutung von Argumenten, z.B. zu:

      Ideal wäre, wenn Menschen, die genug Geld besitzen, anderen ein bedingungsvolles Grundeinkommen von etwa 1200 Euro pro Monat ermöglichen

      Menschen, die genug Geld besitzen, besitzen es, weil sie niemandem einen Cent geschenkt haben. Die werden sich mit allen Mitteln wehren, es so an andere abgeben zu sollen. Versucht man sie zu zwingen, wandern sie vorher aus, meiden entsprechende Kommune-Projekte, zurück bleibt ein verarmtes Land oder verarmte Kommune-Projekte und die Gebliebenen haben noch viel weniger Geld als vorher.
      Außerdem würde es eventuell einen bevölkerungspolitischen Ruin des Landes oder der Kommune-Projekte auslösen....

      Man muss also aufpassen, dass man Kommune-Projekte nicht so gestaltet, dass an ihnen nur Arme teilnehmen und die Kompetenten draußen bleiben.

      Aber ich lasse es, da all die erwähnten Träume sowieso niemals Realität werden und also eigentlich auch kein Handlungsbedarf besteht, weil auch entsprechende Kommunenprojekte immer irrelevant bleiben werden, weil die Kompetenten nicht an ihnen teilzunehmen bereit wären, da sie nicht Selbstaufopferer sein wollen. Und Kommunen unter Ausschluss aller Kompetenten werden immer unbedeutend bleiben.

      https://diekompetente.beepworld.de Hier sind ganz konkrete realisierbare Konzepte. Für eine Diskussion sinnvoll wäre, die Träume davon ausgehend als Alternativvorschlag zu formulieren, mit der Begründung, wie das realisiert werden soll, woher z.B. bei den 1200 E das Geld genommen wird, welche langfristigen Folgen das haben würde usw.

      Gemeinschaftskasse: Wer soll der Selbstaufopferer sein, der das Geld reinstellt, von dem sich die anderen dann bedienen?

      Rätesystem? Welcher Bürger wünscht sich zu seinem Fulltimejob noch einen Politikjob im Rätesystem?
      Mehr Demokratie darf fast keine Zeit kosten...

      Das waren nur ein paar Andeutungen, die zeigen, dass man die Träume ausdiskutieren sollte, dann kommt vielleicht heraus, dass man Sachen nicht jahrelang probieren muss, die grundsätzlich nicht funktionieren können...



      Konflikte lösen ist harte Arbeit

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 03:50
      Es gilt in allen Dingen die Verhältnismässigkeit zu finden.
      Jeder für sich und was er braucht und wir alle mit einander als planetare Familie.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Das klingt nach bestimmten Konzepten, bei denen ich nicht sicher wäre, ob es sich nicht um Manipulationen handelt, deren Opfer man wurde...

      Ganz generell ist die Gleichsetzung der jeweils eigenen Person (die Identifikation) mit von irgendwo her gekommenen Konzepten das Kernproblem.

      Entwicklung beginnt mit der Trennung zwischen den Konzepten (die auch eigenem Fehlverhalten zugrunde liegen können und so Konflikte erzeugen können) und der eigenen Person und der grundsätzlichen Offenheit, hören zu wollen, wo die eigenen Konzepte Vorteilbringende Irrtümer von manipulierenen Sparten der Gesellschaft sind, durch die man zum LobbyistenWiderWillen der manipulierenden Sparten geworden ist und in seinen Glücksmöglichkeiten beschädigt worden ist.

      Öff Öff lädt ja Samstags um 18 Uhr zu Telefon-Konferenz-Talks ein, wo genau auf diesem Niveau gesprochen wird. Bitte bei Öff Öff melden: global-love.eu Geliebte Konzepte als Manipulationen zu erkennen, deren Opfer man wurde, ist aller Anfang von Konfliktbearbeitung und allgemeiner Projektentwicklung.
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Es ist viel grundlegender

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 12:57

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Das klingt nach bestimmten Konzepten, bei denen ich nicht sicher wäre, ob es sich nicht um Manipulationen handelt, deren Opfer man wurde.

      Warum hast du Angst davor das dich jemand manipulieren will?
      Wachse über dich selbst hinaus.
      Und wenn du dann selbstbewusst durchs Leben gehst, ohne Angst, lies was ich schreibe noch mal.

      Geschwister ergänzen sich. Die die Kämpfen sind noch in der Selbstfindung.

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Ganz generell ist die Gleichsetzung der jeweils eigenen Person (die Identifikation) mit von irgendwo her gekommenen Konzepten das Kernproblem.

      Ja das würde ich ähnlich beschreiben.
      Es kommt immer darauf an wo man seinen Fokus hat.
      Bei dir geht es scheinbar um Zugriff von Aussen auf dich?

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 09:47
      Entwicklung beginnt mit der Trennung zwischen den Konzepten (die auch eigenem Fehlverhalten zugrunde liegen können und so Konflikte erzeugen können) und der eigenen Person und der grundsätzlichen Offenheit, hören zu wollen, wo die eigenen Konzepte Vorteilbringende Irrtümer von manipulierenen Sparten der Gesellschaft sind, durch die man zum LobbyistenWiderWillen der manipulierenden Sparten geworden ist und in seinen Glücksmöglichkeiten beschädigt worden ist.

      Das Kernthema von dem was du meinst mit dem was du schreibst, was ich ganz ok finde, ist die Selbstwahrnehmung in Relation zu deiner Umwelt (aka Weltfamilie).
      Alles beginnt damit was du im Kindesalter für ein Selbstbild von dir entwickelst. Und wie sich dies im Verhalten zu deiner Umwelt anfühlt, auswirkt. Das bleibt das ganze Leben die Basis für für dein Verhalten.

      Und genau das zu de programmieren, und zwar wenn dort ungesunde Dinge sitzen, Traumata, Arroganz, Masslosigkeit, Ängste.
      Halte ich für die Arbeit am Planeten die nötig ist. Da sie den neuralgischen Kern da stellt warum Menschen sich wie verhalten.

      Das ist so faktisch das man es gar nicht als übergestülptes Konzept irgendwem vor die Füsse werfen muss, das er es annehme.
      Denn es ist so etwas wie ein Grundgesetz.
      Ob sich jemand dann öffnen für ein gemeinschaftliches Handeln und alles nötige planen usw. das hängt davon ab wie die Umwelt mit diesem Selbstbild um geht. Denn Menschen sind sehr soziale Tiere und streben grundsätzlich immer in die Sicherheit.
      Dort wo sie das nicht tun und den Molloch nähren und Lobbyisten wieder Willen werden, da ist was systemisch oder in der Selbstwarnehmung im Argen.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 13:48
      Fangen wir mal mit einem der wichtigsten Themen an:

      Biologieprofessoren haben mir folgendes unterrichtet:

      Menschen sind mit Bonobos und Schimpansen zu 98,7 % identisch, also 1,3 % Unterschied.
      Menschen miteinander ganz grob zwischen 99 und 95 % identisch.
      Nun tun sich sogar Menschen, die zu 99 % gen. identisch sind, total schwer damit, sich verantwortungsvoll fürsorglich zueinander zu verhalten, Kain erschlägt seinen Bruder Abel, Verwandtschafts-Streitereien ohne Ende.

      Wen erkennt man noch als Nächsten, und wen als fremd, nicht interessierend?
      Je mehr es Richtung 95 oder Richtung 0 geht, desto schwieriger scheint es zu werden.

      Bis jetzt stempele ich die Aussagen der Bio-Profs. als Wahrheit.

      Wo irren sie sich? Wo haben sie mir maninpulierende Vorteilbringende Irrtümer welcher Sparten beigebracht, mich zu einem nicht-bewußten LobbyistenWiderWillen gemacht?

      Falls nicht, ergibt sich daraus eine einzige sinnvolle Strategie der Weltrettung, und alle anderen Strategien müssten dann grundsätzlich scheitern:
      In jedem Land oder Projekt aus Kommunen jeden belohnen, wenn er uns ungiftige Nahrung, Wasser, Luft, Gesundheitsförderung liefert. Dann gibt es schon mal keine Profite mehr auf Kosten der Landesgenossen.
      Und da die Weltkonzerne dem gleichen Belohnungsschlüssel unterliegen in jedem Land, können auch sie nur noch Gutes tun, - oder Pleite gehen.

      Man kann versuchen, dies zu unterstützen mit Verantwortungs-Bildung, aber die Frage wäre doch, bis zu welchem Prozentsatz genetischer Identität das noch gelingen kann, und ab wo der Punkt beginnt, dass ich versuche, die Leute zu manipulieren zu mehr Gutes-Tun, als sie von ihrer genetischen Natur her konstruiert sind, und wodurch sie dann in einen Aussterbensprozeß kommen wegen ÜBERMÄSSIG SELBSTLOSEM SELBSTAUFOPFERNDEM VERHALTEN, wonach dann nur noch die überleben, die egoistisch die Geschenke der anderen annehmen, selber aber nichts schenken.

      Erzeugt die Evolution nicht automatisch wieder Menschen mit einem gesunden Gen-Egoismus, die umso verantwortlicher handeln, desto größer die genetische Gleichheit ist?

      Wo irrten sich all die Bio-Profs?
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Empirisch ist immer gut

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:00
      Ich persönlich finde Wissenschaft und so mit Wissenschaftler so wie so nicht als Ende der Fahnenstange.
      Da vertraue ich viel mehr meiner Intuition als was mir jemand anderes beibringen will.

      Natürlich ist interessant wenn jemand sagt er habe geforscht und präsentiere seine Ergebnisse.
      Da kann man mal drüber schauen einfach des Wissens wegen.

      Aber eine letztendliche Aussage die dem holistischen Gedanken entspricht kann die Wissenschaft nicht treffen.
      Sie ist eher nur Teil davon.

      Das Denken und der Verstand ist ein gewaltiges Tool, das zweifellos sehr viel konstruktiv leisten ergänzen, verfeinern kann.
      Was aber zB. auch zählt ist was ich in der Praxis nun wirklich selber brauche?
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:04
      Dann sage, wie Du mit Intuition Dein Leben besser machen möchtest und das Leben aller Menschen auf der Erde besser machen möchtest.

      Würdest Du alles super finden, dann hätten wir natürlich keinen Gesprächsstoff.
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:08
      Was wäre Dein allererster Verbesserungs-Hebel?



      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Formulation

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:11
      Was ich mal formuliert habe.

      Zu jeder Situation, individuell, angemessen reagieren können.

      Vieles ist in Facetten ähnlich, so das man an diesen ein gewisses Grundschema benennen könnte.
      Zum Grossteil und gerade in Situationen wo wir uns die Frage stellen warum und wie, ist es aber vielfältig und verschieden.

      Ich empfinde es also als einziges Ideal schön zusagen, ich versuche in jeder Situation angemessen zu reagieren.
      Was ja das nötige tun auch beinhaltet zB. und noch vieles Mehr.

      Das nötige tun, und die Verhältnismässigkeit waren. Weil man erkennt das man 1. niemanden fremd bestimmen/ indoktrinieren kann.
      Und 2. das wahre Wirken und Handeln, immer von einem selber aus geht. Und erst in 2. Instanz dann auch mit anderen wechselwirkt. :mrgreen:
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:19
      Das klingt für mich nach einer Generalerlaubnis, gar nichts zu tun, einfach im bösartigen Kapitalismus mitzumachen und mein Leben weiter zu schädigen.
      Wieso nicht? Was tust Du, damit der Kapitalismus aufhört, mein Leben immer noch weiter kaputt zu machen?
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Selbstverantwortlichkeit

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:31

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:04
      Dann sage, wie Du mit Intuition Dein Leben besser machen möchtest und das Leben aller Menschen auf der Erde besser machen möchtest.

      Würdest Du alles super finden, dann hätten wir natürlich keinen Gesprächsstoff.

      Das ist es ja gerade. Nur da durch das ich in meiner eigenen Verantwortung bin, kann ich Vorbild für andere sein.
      Was ja erstrebsam ist, wenn ich eine friedliche und liebevolle Weltfamilie wünsche.

      Man bietet allen die Möglichkeit an, sich zu schulen, erwartet es aber von niemandem.
      Entscheide du was du tust, ich entscheide was ich tue.
      Was ich nicht entscheide ist was du zu tun hast, und du auch nicht was ich zu tun habe.
      Sinnbildlich vereinfacht.

      Wenn sich die ins eigenen Handeln gekommenen Leute dann begegnen, und auf Augenhöhe wie eine Weltfamilie mit einander agieren, kooperieren ohne sich zu indoktrinieren nur mit dem kleinsten gemeinsamen Nenner der Eigenverantwortlichkeit und Augenhöhe die sich durch Frieden und Brüderlichkeit ausdrücken sollte.
      Dann können wir Gemeinschaft schaffen und Vorbild sein für die die auf der Suche sind und wollen.

      Aber auch hier wieder. Wir sind nur verantwortlich für das was Wir tun und nicht für das was die tun.
      So ist man immer unabhängig und kann eventuell angemessen auf jede individuelle Situation reagieren.

      Ich weiss das viele dadurch dann in die Arroganz und Überheblichkeit Verfehlung fallen.
      Wenn sie mit dieser natürlichen Autorität die eine Selbstverantwortlichkeit mit sich bringt nicht umgehen können.
      So viel sei nur ergänzt.

      Dann sollte man sich wieder klar darüber werden, ob man in jeder Situation angemessen reagiert oder ob der Geist wieder faul geworden ist.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:43
      Entscheide du was du tust, ich entscheide was ich tue.
      Was ich nicht entscheide ist was du zu tun hast, und du auch nicht was ich zu tun habe.

      Das ist für mich die Erlaubnis, dass jeder weiter alles tun darf, auch mein Leben weiter zerstören.

      Mein erstes Prinzip lautet: Die Erlaubnis wegnehmen, Profite auf Kosten der Menschen zu machen. Nur wer mein Leben gesünder länger glücklicher reicher macht, darf überhaupt noch Belohnungen bekommen.

      Dein Konzept klingt für mich nach wie vor: Gar nichts tun, treiben lassen, alles lassen wies ist...

      Das klingt für mich: Null-Konzept. Damit kann ich meine Zeit nicht weiter verschwenden.

      Mich überzeugt davon gar nichts, kein bißchen.

      Aber vielleicht ja andere hier. Tschüss
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Erkenntnisse

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:49

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:19
      Das klingt für mich nach einer Generalerlaubnis, gar nichts zu tun, einfach im bösartigen Kapitalismus mitzumachen und mein Leben weiter zu schädigen.
      Wieso nicht? Was tust Du, damit der Kapitalismus aufhört, mein Leben immer noch weiter kaputt zu machen?

      In Wahrheit ist der einzige Grund dafür die Welt zu retten unser Streben nach Beständigkeit/ Fortbestehen.
      Und da sind es zwei komplett unterschiedliche Verhaltensweise mit unterschiedlichen Wirkungen.
      Handele ich aus Angst und will was retten, oder aus Erkenntnisprozessen der Liebe, die jede Form von Irrtum fallen gelassen hat und sich die Qualitäten des kleinsten gemeinsamen Nenners zur Nutze macht.

      zB. sind wir zwar Teil der Menschheit. Wir sind aber auch Teil eine grösseren höheren natürlichen Kreislaufes in der die Menschheit nur eine Momentaufnahme ist, eine Erscheinung ein Phänomen das auf der Bühne erscheint.

      Es geht im Leben an sich. Wenn wir empirisch sind, also nicht nur darum das die Menschheit überlebt.
      Zu erkennen das die Natur und ihre Überlegenen Prozesse uns allen noch viel existenzieller zur Grunde liegt als das Überleben einer Menschheit, ist denke ich für die eigene Erkenntnis sehr wichtig.

      Wohl wieder im Handeln in der Praxis, das eigene Ego Überleben im Vordergrund steht und so mit die sozialen Strukturen in denen sich das Ego bewegt. Weltfamilie.

      Zu erkennen, das es diese beiden Aspekte gibt halte ich für sehr grundlegend um innerlich zu reifen.
      Es gibt keine Not, keinen Tod oder Angst. Das was ich bin, ist die Natur selbst. Ist der eine Aspekt.
      Der andere ist die Gebundenheit des Egos in den Notwendigkeiten der materiellen Bedürfnisse, Überleben, Kinder retten, Planet schützen.

      Und es geht hier bei nur darum zu erkennen, eben nicht nicht mehr zu handeln oder sich Ausreden zu schaffen.
      Denn das ist eine andere Ebene der körperlichen Erfahrung.
      Viele können Spiritualität und körperliche Erfahrung + Verstand, Wahrnehmung nicht zusammen bringen.
      Weil sie genau das nicht verstehen.

      Geistiges, Theoretisches, Philosophisches, ja und auch wenn man versucht Dinge in Regeln zu packen.
      Sind rein geistige Prozesse welche man nicht mit in die physische Notwendigkeit mit nehmen kann.
      Das einzige was sie können, ist unser Selbstbild formen, wenn sich die Erkenntnisse die Handlung beeinflussen.

      Du kannst nach Erleuchtung und dem höchsten Wissen und die vollendete Philosophie suchen und finden.
      Am Ende war es nur dein eigener Prozess und niemand sonst.
      Wenn du dann Gleichgesinnte findest, ja das ist wahrlich ein Geschenk im Leben, wie Freunde und Familie.

      Aber voraussetzen sollte man das nicht, und auch nicht das alle Menschen irgendwas kapieren.
      Denn in der Natur geht es um Prozesse einer höheren Grössenordnung die geschehen und denen wir uns nur unterordnen können als Körper. Geistig können wir sie hinterfragen, aber niemals verändern.

      Abschliessend würde ich also sagen.

      Wenn du willst, dann tu etwas. Wenn nicht dann eben nicht.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:53
      Für mich alles nur Irrtümer, um nichts tun zu dürfen...


      Ich vergass: Alle sind natürlich herzlich eingeladen, in unseren Talkshows Verbesserungsvorschläge einzubringen zum Wahlprogramm der
      Partei des Gemeinwohls

      https://DieKompetente.beepworld.de
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 14:56

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:43
      Entscheide du was du tust, ich entscheide was ich tue.
      Was ich nicht entscheide ist was du zu tun hast, und du auch nicht was ich zu tun habe.

      Das ist für mich die Erlaubnis, dass jeder weiter alles tun darf, auch mein Leben weiter zerstören.

      Mein erstes Prinzip lautet: Die Erlaubnis wegnehmen, Profite auf Kosten der Menschen zu machen. Nur wer mein Leben gesünder länger glücklicher reicher macht, darf überhaupt noch Belohnungen bekommen.

      Dein Konzept klingt für mich nach wie vor: Gar nichts tun, treiben lassen, alles lassen wies ist...

      Das klingt für mich: Null-Konzept. Damit kann ich meine Zeit nicht weiter verschwenden.

      Mich überzeugt davon gar nichts, kein bißchen.

      Aber vielleicht ja andere hier. Tschüss

      Ja am Ende ist es auch so. Du kannst niemandem verbieten etwas zu tun.
      Was du tun kannst ist dich zu schützen vor dem was dich selbst krank macht.
      Und wenn das dann bedeutet das der andere sich zurück nehmen muss, dann ist das ok.
      Aber du solltest es nie als Manipulation des anderen sehen, sondern als Selbstverantwortlicher Mensch nimmst du dir einfach den Bereich der dir zu steht.

      Das ist wie mit der Demokratie. Das Volk gibt die Verantwortung ab, es könnte aber auch einfach das tun was richtig ist.
      Egal was jemand anderes sagt.

      Überzeugen will ich dich ja auch gar nicht.
      Ich lebe mein Leben so wie ich es für richtig halte.
      Und ich bin so sehr im Handeln voller Rücksicht für Natur und Mensch das ich weiss das ich in jeder Situation im besten Gewissen angemessen reagieren versuche.

      Ja du bist sehr geprägt, könnte ich vermuten von der fremd bestimmerischen Gewalt die dir angetan wurde.
      Daher versuchst du das zu kompensieren in dem du so reagierst.
      Vielleicht heilt das ja mal irgendwann. Auch wenn ich dich nicht kenne, ich wünsche es jedem, das die Angst geheilt wird.
      Und das das Wissen der Liebe an seine Stelle tritt.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 14:59
      Jeder darf also meine Atemluft und mein Wasser weiter vergiften.

      Vielen Dank, Du bist nicht die Lösung, sondern das Problem.
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Selbstverwaltung und Kooperation auf Konsenzbasis, statt Regierung und Demokratie!

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:00

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:53
      Für mich alles nur Irrtümer, um nichts tun zu dürfen...


      Ich vergass: Alle sind natürlich herzlich eingeladen, in unseren Talkshows Verbesserungsvorschläge einzubringen zum Wahlprogramm der
      Partei des Gemeinwohls

      https://DieKompetente.beepworld.de

      Ich gehe nicht wählen.
      Ich bin für Revolution von Unten.
      Soll heissen. Was scheren mich Gesetze und Regeln, gesellschaftliche Konventionen. Das wichtige entsteht wenn wir uns in die Augen schauen und uns die Hand geben, uns das Wort geben und dann danach handeln was wichtig ist.

      Und hin zu Öko Dörfern und Gemeinschaften die möglichst autark sich versorgen.
      Weg von monopolisierter Kontrolle von Staaten und auch weg von Demokratie am Ende.
      Hin zu selbst verwalteten Kommunen die ihre eigenen Lebensregeln gemeinschaftlich entscheiden.
      Und dann auch überregional mit anderen Projekten kooperieren.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:04
      Und genau aus solchen Projekten erwuchs die alles zerstörende Gift-Landwirtschaft. Wie sorgt Ihr dafür, dass Ihr nicht automatisch genauso werdet?
      Welche Verfassung, die das verhindert, gebt Ihr Euch?



      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:04

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 14:59
      Jeder darf also meine Atemluft und mein Wasser weiter vergiften.

      Vielen Dank, Du bist nicht die Lösung, sondern das Problem.

      Dürfen schon.
      Die Frage ist nur ob sich die Mehrheit findet die noch Vernunft im Kopf hat.
      Die den Wert von Gesundheit erkennt usw.
      Das ist ja nicht selbstverstäntlich das das so ist. Die Mehrheit interessiert sich dafür ja nicht wie du siehst.

      Und wenn du jetzt sagst dafür müssen wir Vorbild sein und rebellieren finde ich das genau richtig, tue ich ja auch.
      Aber zu wissen, das wir hier nicht alleine sind auf dem Planeten, und das wir nicht über andere entscheiden können, sondern besser Vorbild sind ist wichtig für das Vorgehen in der Handlung wenn wir rebellieren.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:06
      Ab der Erfindung des Ferntauschhandels mit anderen Kommunen entstand alle Fehlentwicklung. Wie verhindert Ihr das? Wahrscheinlich gar nicht. Ihr dreht die Uhr nur ein wenig zurück, und dann beginnt die gleiche Fehlentwicklung wieder von vorne.

      Kommune ja, aber richtig. Nicht wieder nur Vorläuferkommune hin zum neuerlichen Kapitalismus.
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:09
      Ich biete ja kostenlose Supervision für Kommunen an, damit sie eben nicht nur Kapitalismuskopien werden, wie fast alle.
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 15:11
      Muss jetzt weg. Heute abend bin ich wieder hier.

      Aber bis jetzt hat mich nichts überzeugt. Die Uhr ein wenig zurückstellen und dann wieder Kapitalismus von vorne, das ist für nichts eine Lösung.
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      alles ist Allgemeingut?

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:13

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 15:04
      Und genau aus solchen Projekten erwuchs die alles zerstörende Gift-Landwirtschaft. Wie sorgt Ihr dafür, dass Ihr nicht automatisch genauso werdet?
      Welche Verfassung, die das verhindert, gebt Ihr Euch?

      Das ist absolut an die Gegebenheiten der Situation, der mitwirkenden Personen angepasst die bei einem Projekt mit dabei sind.

      Ich finde als kleinsten gemeinsamen Nenner sinnvoll:

      - Richte keinen Schaden an und dann tu was du willst.

      Regeln ergeben sich aus der Notwenigkeit in der Handlung erst. Und sollten nie übermässig vorher formuliert und festgelegt werden.
      Bis eben auf die im kleinsten gemeinsamen Nenner gefundenen Grundbedürfnisse.

      - Eine Lebensgemeinschaft könnte zB sagen. Alle Güter, Geld, und Gegenstände stehen allen zur Verfügung, aber bitte fragen bevor ihr etwas benutzt damit jeder weiss wo es ist und wann er es eventuell nutzen kann.
      Zuletzt geändert von Gütig am Fr 23. Jul 2021, 15:18, insgesamt 1-mal geändert.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Gütig
      Beiträge: 11
      Registriert: Fr 23. Jul 2021, 01:34
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Gütig

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Gütig » Fr 23. Jul 2021, 15:17

      Dylan hat geschrieben: ↑Fr 23. Jul 2021, 15:06
      Ab der Erfindung des Ferntauschhandels mit anderen Kommunen entstand alle Fehlentwicklung. Wie verhindert Ihr das? Wahrscheinlich gar nicht. Ihr dreht die Uhr nur ein wenig zurück, und dann beginnt die gleiche Fehlentwicklung wieder von vorne.

      Kommune ja, aber richtig. Nicht wieder nur Vorläuferkommune hin zum neuerlichen Kapitalismus.

      Ja kann ich absolut nach vollziehen. Und es stimmt.
      Damals hat die Vernetzung erst begonnen. Heute stehen wir aber mit der absoluten Vernetzung und des Wissens das wir durch sie erlangt haben da. Und können dieses Mittel auch dazu nutzen es richtig zu tun.

      Ich denke das die Vernetzung so gravierend wichtig geworden ist für die Menschen. Das dieses Mittel des Austausches, Digital oder auch mit Gütern nicht mehr weg zu denken ist.

      Aber ja, einige haben sich immer bereichert an anderen. Und sie hatten die Krieger und Gewalt um sich durch zu setzen.
      (-*-) ~Liebe bedeutet Veränderung!~ (-*-)
      Nach oben

      Dylan
      Beiträge: 123
      Registriert: Mi 17. Mär 2021, 08:29
      Kontaktdaten: Kontaktdaten von Dylan

      Re: Einleitung von Öff Öff - Konflikte lösen lässt uns dann gemeinsam alle Probleme lösen

      Beitrag von Dylan » Fr 23. Jul 2021, 19:54
      Richte keinen Schaden an und dann tu was du willst.

      Aber ja, einige haben sich immer bereichert an anderen. Und sie hatten die Krieger und Gewalt um sich durch zu setzen.

      Diese beiden Sätze zeigen die Irrwege, die Du einschlägst:

      Völliges Ignorieren der Tatsache, dass Vorteilbringende Irrtümer NICHT-BEWUSSTES SCHADEN ANRICHTEN bedeuten.

      Das ist kapitalistische Narrenfreiheit: Wer sich irrt, darf weiterhin Millionen vergiften.

      Das Problem war nie das bewusste Bereichern an anderen mit Kriegern und Gewalt. Es waren immer die Irrtümer, die vor der Schädigung anderer standen. Erst viel später führte das zu Kriegen usw.

      Also: Dein Kommunenkonzept ist zum Scheitern verurteilt. Ohne Supervision durch Öff und www.NextS4F.de brauch ich noch nicht mal hinzugucken, weil es nie etwas werden kann. Denn das Konzept im Kopf ist schon grundfalsch.




      Die Kompetente
      Partei des Gemeinwohls

      Das alles ist ein Kompromiss aus der Frage: Wieviel Bonobo steckt im Menschen? Die Bonobos prüfen genau, wem sie vertrauen können, und dann folgen sie vertrauensvoll nach.
      Schaffen es die Menschen, über alles gründlich FrAK zu praktizieren? Zu wenige? Warten die Wähler auf eine vertrauenswürdige kompetente Partei der Gemeinwohl-Ökonomien? Tendenziell ja, denke ich.
      In der Partei dieBasis wird keinerlei FrAK praktiziert, die beiden Herrscher lenken das Image Richtung Homöopathie und Anthroposophie. Das kann nichts werden, fürchte ich, auch wieder nur Sekten-Partei...
      An dem Wahlprogramm ständig durch FrAK feilen, scheint der pragmatische Kompromiß zu sein. Denn überall treten alle extrem sektiererisch auf, scheuen jede FrAK, halten ihre Irrtümer für undiskutierbare Wahrheiten. So würde es ewig dauern, zu etwas wählbarem zu kommen.

      2 von 3 erforderlichen Vorstandsmitgliedern haben sich schon bereit erklärt, die Parteigründung zu unterschreiben. Jetzt braucht es nur noch eine Unterschrift einer Person mit deutscher Staatsangehörigkeit. Dann wäre sie existent und könnte weitere Mitglieder aufnehmen.

      Ja, der spannende Feldversuch läuft, wie weit es möglich ist, die kapitalistische Psyche, die so pathologisch egozentrisch egoistisch ist, dass oft sogar schon enge Verwandte als Feinde behandelt werden, wieder so weit zu bringen, dass wie bei den Bonobos die verantwortungsvolle Fürsorglichkeit erst irgendwo in den Umkreis-Dimensionen der Lebenswelten von Enkeln, Ur-Enkeln oder Ur-Ur-Enkeln ihr Ende findet.

      Oder ob es sogar möglich ist, statt Krieg und Kolonialismus gegenüber weiter Entferntem zu praktizieren, die verantwortungsvolle Fürsorglichkeit sogar auf alle Erdbewohner auszuweiten.

      In der Realität treffen leider Bonobos nie auf andere Bonobos aus anderen Winkeln der Erde, weil es Bonobos nur in einem kleinen Gebiet gibt, so dass wir nicht wissen, ob das liebevolle pazifistische Begegnen auch mit allen Erdbürgern der Art pan paniscus funktionieren würde.

      Man hat mich so ausgebildet, dass es nicht ausgeschlossen sein könnte, dass die Menschen eine biologische Grenze haben könnten, jenseits derer alles nur als Nicht-Interessierend und Fremd links liegen gelassen wird.

      Andererseits kommt mir immer wieder die Möglichkeit in den Sinn, dass bestimmte Sparten Vorteilbringende Irrtümer manipulativ aussenden könnten, die den Menschen ein schlechtes Gewissen bezüglich ihrer Gleichgültigkeit gegenüber dem Entfernten machen, um sich an auf diese Weise moralisch erpressten Spendengeldern persönlich bereichern zu können. Und dass diese Vorteilbringenden Irrtümer auch die Psyche von Menschen infizieren könnten, die von den Spendengeldern gar nichts abbekommen, aber dennoch als LWWs LobbyistenWiderWillen diese VIs weiter verbreiten.

      Auch hat man mich so ausgebildet, dass eine verantwortungsvolle Fürsorglichkeit gegenüber Allem angeblich nicht funktionieren könne, weil eine potentiell unendlich große Kindermenge auf der Erde jede Fürsorglichkeit für Alles irgendwann an Grenzen bringen würde.

      Zu allem Überfluß haben wir noch das Problem, dass all die normalen Menschen auf den Plätzen, mit denen ich in meinen Konzertpausen kurz spreche, überhaupt nicht im Internet leben. Aber wir vom Weltrat erreichen leider ja nur die im Internet Lebenden. Es steht zu befürchten, dass das Internet überproportional von Randgruppen bevölkert ist, bei denen noch nicht einmal eine Partei des Gemeinwohls irgendeine Chance haben kann, weil wir auch in der simulierten Bundestagswahl nie in der Lage waren, Randgruppen aus ihrer ideologischen Fixiertheit heraus zu holen, - 44% hatten unsere Gemeinwohlorientierte Wirtschafts-Ordnung GWO NICHT gewählt, darunter eben auch alle Randgruppen...

      Und damit sind wir wieder mal an dem Punkt, dass im Kapitalismus die Massen ausschließlich erreichbar sind für diejenigen mit dem ganz großen Geld, also für den Weltrat unerreichbar sind, und sich damit die Menschheit in einer Sackgasse befindet, aus der es kein Herauskommen mehr geben kann.

      Nehmen wir einmal an, die verantwortungsvolle Fürsorglichkeit wäre nicht auf Alles auszuweiten. Wo ich aber ziemlich sicher bin, ist, dass auch ohne dies eine ganz tolle Welt möglich wäre: Denn wenn sich die Welt in lauter gesunde Kommunen umwandeln würde ohne kapitalistische Konsum-Suchterkrankung und kapitalistische Überbevölkerungs-Tendenz, dann könnte so die gesamte Menschheit im Gleichgewicht mit den natürlichen Lebensgrundlagen gut weiterleben, bis dieses Sonnensystem oder das Universum kaputt geht, es sei denn, eine Flucht in andere Universen wäre möglich.

      Aber die Realität im Kapitalismus ist, dass die Next Scientists niemanden ausserhalb der Internet-Randgruppen-Welt erreichen können, da niemand vom Weltrat auf den Strassen systematisch die Normalbürger anzusprechen versucht, wo es ja 56% Wählerpotential geben dürfte. Aber ob genau diese 56% überhaupt stehen bleiben würden für ein Gespräch, und dafür nicht viel zu beschäftigt wären, ist fraglich.

      Der normale Bürger wurde ja im Kapitalismus manipuliert zu glauben, dass er alles Wichtige aus der Tagesschau bekäme, also auf der Strasse nicht anzuhalten bräuchte. Und dagegen kommen wir nicht an.

      Die simulierte Bundestagswahl mit 56% Wählerstimmen simulierte ja eine Situation, die der Kapitalismus gar nicht zulässt: Dass die Masse der Wählerinnen ausführlich über die GWO informiert sei und dann entsprechend wählen würde. Und genau dieses umfassende Informiertsein aller Wähler verhindert ja der Kapitalismus systematisch. Eine kleine repräsentative Wählerstichprobe war mit dem Etat des Weltrates erreichbar weil finanzierbar. Aber dies auf 45 Mio Wähler/innen auszuweiten, hätte Milliarden gekostet, wäre also nur Milliardären möglich. Und die erreichen wir nicht. Abgesehen davon, ob die überhaupt zu den 56% gehören würden oder eher den 44% der Ablehnenden.

      Also ist möglicherweise gar nichts möglich.

      Und bei diesen Rahmenbedingungen bin ich gespannt, ob die Schenker-Bewegung mit der FrAK gegen die Betonmauern des Kapitalismus irgendetwas Großes wird erreichen können.

      Für den Weltrat fürchte ich, dass er durch die Betonmauern des Kapitalismus nicht durchkommen wird, Sackgasse Kapitalismus eben...

      Vielleicht sollte ich das ganze Aktiv-Sein als Hobby ansehen, bei dem eine Erreichung irgendwelcher Ziele faktisch völlig unmöglich ist. Ein Zeitvertreib halt wie Kreuzworträtsel lösen: Folgenlos.

      Wissen ist Ohn-Macht...


      Dazu passt diese Überlegung:

      Ist verantwortliches Handeln für die Kommune bis Welt nur auf geistigem Erkenntniswege möglich mit solchen Überlegungen, wie Öff Öff sie formuliert?

      Oder können wir aus der Natur lernen, wie dort verantwortliche Fürsorglichkeit für die Kommune erzeugt wird? So dass sich beide Strategien kombinieren lassen (Doppelte Doppel-Schienigkeit)?

      Wie kommt es in der Evolution zur Kooperation, zur verantwortungsvollen Fürsorglichkeit für die Kommune?

      Wie machte die Evolution aus Säugetieren mit einem gesunden genetischen Egoismus, mit einer Genetik, die völlig anders ist als die Genetik von Bienen, Ameisen und Zellen im eigenen Körper, dennoch Wesen, die sich für die gesamte Kommune verantwortlich fühlen, obwohl in ihnen immer noch der genetische gesunde Egoismus steckt?

      Bei Löwen ist der Evolution das nur ansatzweise gelungen: Frauen verbleiben meist in der Kommune, sind hoch verwandt, sind fürsorglich für die Kinder der Verwandten auch Kraft genetischem Vorteil: Sie geben ihre Gene auch in ihren Nichten und Neffen weiter...
      Nachteil: Brüdergruppen kommen von aussen, töten als erstes alle Babies, akzeptieren danach Sex auch der Brüder mit den Frauen, es bleibt ja in der Verwandtschaft, alle neuen Kinder tragen eigene Gene.

      Gorillas: Auch aus gewonnenen, potentiell tödlichen Rivalenkämpfen resultieren überlaufende neue Frauen, die nicht verwandt sind, also nicht sehr kooperativ. Silberrücken muss als Streitschlichter arbeiten. Aber alle neu-gezeugten Kinder sind dann von ihm, weswegen er sich verantwortlich-fürsorglich für die ganze Kommune verhält.

      Bonobofrauen (und es könnte sein, dass der Mensch der 2. Bonobo ist, eben nicht Der Dritte Schimpanse (Jared Diamond) haben Sex mit Allen, Frauen wie Männern. Das ist unökonomische Zeitverschwendung und würde normalerweise aussterben. Dieser große Zeitaufwand stirbt nur dann nicht aus, wenn ein größerer Vorteil die Kosten des Zeitaufwandes aufwiegt.
      Der Nutzen liegt darin, dass sich durch den Zeitaufwand des vielen Sexes die fremden jungen Frauen, die aus anderen Kommunen zuwandern, aus Liebesgefühlen heraus verantwortlich fürsorglich für die ganze Kommune verhalten. Und niemand tötet Kinder, auch die Männer nicht, zumindest nicht, solange sie sich nicht sexuell vernachlässigt fühlen. Die Männer schenken alles den geliebten Frauen und Kindern der Kommune, von denen jedes Kind das eigene sein könnte, vielleicht...

      So schafft es die Natur, trotz des großen gesunden genetischen Egoismus aller Säugetiere, verantwortliche Fürsorglichkeit für die Kommune zu erzeugen.

      Jetzt versucht die geistige Verantwortungs-Bildung nach Öff Öff, auch verantwortliche Fürsorglichkeit für die Kommune, vielleicht sogar für die Weltkommune zu erzeugen.

      Beide Strategien zu kombinieren, könnte maximale verantwortliche Fürsorglichkeit erzeugen. Dafür muss man aber alle Vorteilbringenden Irrtümer, körperfeindlichen Tabus, die aus verschiedenen Sparten hervorgegangen sind, im Sinne der VIAT Vorteilbringende Irrtümer Abbau-Technik abbauen und aussterben lassen in der Welt oder zumindest innerhalb der Kommune als Insel.

      Ich empfehle die Kombination der beiden Strategien, um ein Maximum an verantwortlicher Fürsorglichkeit für die ganze "Kommune" zu erzeugen.

      Und der Weltrettungs-Plan des Weltrates www.NextS4F.de würde dafür sorgen, dass es der ganzen Welt gut geht.

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 23.03.2021

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POSTS der letzten Seite dieses Themas.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts die einzelnen Textblöcke (erkennbar an den größeren Abständen zwischen den Textblocks) von unten nach oben, also von EtwasÄlter zu GanzNeu lesen und die einzelnen Posts entweder von viel älter zu viel neuer oder von viel neuer zu viel älter lesen.



      Mal wieder Spiral Dynamics begegnet, Sekten halt überall. Ein Artikeltext dazu:

      Da Spiral Dynamics erwähnt wurde, ein Netzfund dazu, per google automatisch übersetzt. Damit kann kein Projekt funktionieren, höchstens trotzdem:

      HR-MANAGEMENTEINBLICKE
      Spiral Dynamics: Eine törichte alternative Theorie über die menschliche Evolution
      von Patrick Vermeren vom 02. Juli 2020
      Pixabay Gerd Altmann
      Teilen
      In seinem Buch „A Skeptic's HR Dictionary“ entlarvt Patrick Vermeren zahlreiche Mythen rund um den Bereich Human Resources (HR). Auf über tausend Seiten erklärt er, warum Personalverantwortliche so oft an unsinnigen Theorien und Modellen festhalten. In seinem Gastbeitrag schreibt er über das Konzept der Spiral Dynamics.

      Auf einer Geschäftsreise in Australien hörte ich zum ersten Mal von Spiral Dynamics und Integral Theory . Ich traute meinen Ohren nicht und hoffte aufrichtig, dass sie in Europa nie populär werden würden. Zu meiner Überraschung brachte jedoch ein belgischer Landsmann, Frederic Laloux, die Theorie nach Europa. Sein Buch Reinventing Organizations wurde von Business Schools (Schade für sie), der Presse und vielen leichtgläubigen Menschen in der HR-Community aufgegriffen und sogar beworben.

      Sie haben wahrscheinlich noch nie von Clare W. Graves (1914–1986) gehört. Er war ein amerikanischer Psychologe, der 1966 und 1970 eine Theorie vorschlug. Er spekulierte über die "neue" Zukunft des Menschen und 8 chronologische "Ebenen der menschlichen Existenz" (Graves, 1970): automatisch (physiologische Stabilität), tribalistisch (relative Sicherheit) , egozentrisch (Selbstbewusstsein), heilig (immerwährender Seelenfrieden), materialistisch (das physische Universum erobern), soziozentrisch (mit dem menschlichen Element leben), kognitiv (Wiederherstellung der Lebensfähigkeit einer ungeordneten Welt) und erfahrungsorientiert(Akzeptieren existentieller Dichotomien). Er dachte, moralischer und ethischer Verfall sei das Ergebnis des Festhaltens an „falschen existenziellen Werten“ in Zeiten „tiefen Wandels“. Laut Graves würde die menschliche Spezies von ihren egoistischen Bedürfnissen befreit und dem Bevölkerungswachstum und dem Energieverbrauch Grenzen gesetzt. Vorurteile, Aberglaube, religiöse Regeln und Todesangst würden vollständig verschwinden.

      Nach seinen Spekulationen werden wir alle mit dem Erreichen des vorläufigen Endniveaus alle Konkurrenz und unsere Ego-Motive aufgeben. Im Gegenteil, wir werden sehr gemeinschaftlich und liebevoll und unsere Organisationen werden sich selbst organisieren. Seine Theorie wurde von Don Beck und Christopher Cowan, zwei Studenten von Graves, weiterentwickelt. Der Theorie zufolge wird der Mensch bald eine neue Stufe (blaugrün) in unserer Evolution als Spezies erreichen.

      Theoretisch unplausibel
      In meinem Buch habe ich ein theoretisch-empirisches Raster verwendet, um zwischen Gut, Böse und Pseudo zu unterscheiden. Ich werde die Kriterien, die ich in meinem Buch ausführlich beschrieben habe, kurz erläutern. In diesem Raster bildet die horizontale Achse ein graduelles Spektrum mit schlechter Theorie an einem Ende und „solider Theorie“ am anderen Ende. Ich habe eine Punktzahl von -6 bis +6 verwendet. -6 ist der ultimative Beweis dafür, dass eine Theorie „scheu ist“: Befürworter verwenden eine letzte defensive Behauptung wie „die gegenwärtige wissenschaftliche Methode versagt“. Ein anderes Beispiel: -4 ist die Punktzahl, die einer Theorie gegeben wird, weil sie der Physik, Chemie oder Biologie widerspricht und daher unmöglich ist. Am anderen Ende des Pols bedeutet +5, dass es viele konvergente Ergebnisse aus verschiedenen Forschungsbereichen gibt. +6 wird einer Theorie gegeben, auf die sich die Top-Experten einig sind:

      Spiral Dynamics hat die Punktzahl -6 verdient, weil die Theorie im Widerspruch zu Physik und Biologie steht und die Befürworter versuchen, den Eindruck zu erwecken, dass sie wissenschaftsbasiert ist, und die wissenschaftliche Methode nicht akzeptieren. Die Behauptung, dass wir die erste Spezies sein werden, die unsere Konkurrenznatur aufgibt, ist ebenso unbegründet wie lächerlich. Nur wenn Sie alle seit Charles Darwin gesammelten Erkenntnisse über die Evolution zurückweisen würden, könnten Sie solch einen völligen Unsinn glauben.

      Ich werde nun die Hauptprobleme der Theorie hervorheben. Das größte Problem ist natürlich die enorme Abweichung von der Metatheorie der Evolution des Lebens auf dem Planeten und den vielen Untertheorien. Die Daten für die verschiedenen Existenz- bzw. Bewusstseinsebenen, wie die Befürworter alternativ schreiben, liegen völlig daneben. Es gibt viele vertrauenswürdige Quellen, die Sie konsultieren können, um Ihnen eine Vorstellung von den richtigen Perioden in der Evolution zu geben, zum Beispiel die Evolutionsbiologie. Dank DNA-Analyse können Wissenschaftler zurückverfolgen, wann sich Merkmale in einer Population entwickelt haben. Laut Graves Theorie entwickeln sich die menschlichen Bewusstseinsstufen (oder Reifestufen, wie manche es nennen) mit immer schnellerer Geschwindigkeit: Es dauert nur 20 Jahre, um sich von Gelb zu Türkis zu entwickeln:

      Beige ist das „Savannengrasland“ und wird auf 100.000 Jahre vor Christus datiert.
      Lila ist „ die königliche Farbe der Stammeshäuptlinge und Monarchen“; 50.000 Jahre v.
      Rot ist „die heißblütigen Emotionen und das „Feuer in deinen Augen““; 7000 Jahre v.
      Blau ist „der Himmel, die Himmel und der wahre (blaue) Gläubige“; 3000 Jahre vor Christus.
      Orange ist „Strahlenenergie von Stahl in einem Industrieofen“; 1000 n. Chr. oder 600 n. Chr.
      Grün ist „grüne Politik, Wälder und ökologisches Bewusstsein“;
      Gelb steht für „Solarenergie und alternative Technologien“;
      Türkis ist „die Farbe der Ozeane und der Erde aus der Sicht des Weltraums“;
      Korallen sind das „Leben tief in den Meeren“. (alle Zitate von 1996, S. 67)
      Die ursprüngliche Buchstabencodierung, die Graves für die verschiedenen Entwicklungsstufen verwendete, wurde durch einen Farbcode ersetzt. Es wurde Mitte der 1970er Jahre von zwei Studenten von Graves 'erfunden'; Don Beck und Christopher (Chris) Cowan. Jede Farbe repräsentiert eine „ Bewusstseinsstufe “ (S. 305) im menschlichen Leben. Beck und Cowan verwendeten eine Farbe „ zur Einfachheit “ (1996, S. 67) und als „ Gedächtnishilfen “.(S. 67) und fügte die Evolutionsperiode hinzu. Sie haben darauf geachtet, keine Farben aus dem Regenbogen zu verwenden (aus welchen Gründen auch immer). Später schrieb Cowan, dass er es bereue, die Farbcodes jemals erfunden zu haben. Er gab zu, dass er nur fünfzehn Minuten brauchte, um an sie zu denken. Er distanzierte sich schließlich auch von Ken Wilber und Don Beck. Don Beck sah die Farbidee anders: „Graham, es gibt keinen „Kult“ irgendeiner Art; Farben wurden zuerst in Südafrika als kurzer Handcode verwendet, um die Hautpigmentierung zu ersetzen; es gibt keine Typen von Menschen; Diese komplexen adaptiven Intelligenzen entspringen eher der Interaktion des Menschen mit den Lebensbedingungen als einem calvinistischen, vorbestimmten Fluss.“(Wilson, 2008). Diese Farben sind also weder mystisch noch bedeutungsvoll. Sie sind nur, nun ja ... zufällige Farben, die einer törichten Theorie hinzugefügt werden.

      Es gibt auch eine metaphysische Ebene in dieser Theorie. Im FAQ-Bereich der Spiral Dynamics-Website (Der FAQ-Bereich scheint jetzt durch eine „ Advanced Resources Library “ ersetzt worden zu sein, für die Sie sich anmelden müssen, um darauf zuzugreifen. Ich habe eine Kopie des FAQ-Bereichs erstellt und eine PDF-Datei gespeichert.) wir lesen folgendes:

      „Einige Benutzer halten es auch für angemessen, dem Begriff bio-psycho-sozio-spirituelle Systeme ein spirituelles hinzuzufügen, da sie das Metaphysische als einen anderen eigenständigen Aspekt der menschlichen Natur betrachten, anstatt in die anderen integriert zu sein. Es ist eine fast cartesianische Trennung, die eine Unterscheidung zwischen Materiellem und Spirituellem fördert, während Graves' Ansicht war, dass das Spirituelle in die Systeme und ihre Weltbilder eingehüllt und durch sie als biopsychosoziale Systeme ausgedrückt wird. Tatsächlich war seine Ansicht, dass die Notwendigkeit, eine höhere Macht zu benennen oder ein direktives Design zu finden, schwinden würde, wenn Mitgefühl und das Begreifen des gesamten lebenden Systems als interaktives Geist-Gehirn-Feld entstehen“ (15.

      Andere "Theorien", die sich stark auf Graves' Modell stützen
      In meinem Buch bezog ich mich auf andere Theorien, die auf Graves' Ideen zurückgriffen. Die Integrale Theorie von Ken Wilber stützt sich stark auf Graves' Arbeit, geht aber noch einen Schritt weiter und fügt ihren eigenen „Geschmack“ hinzu. Wilber schrieb wiederholt, dass die wissenschaftliche Methode nicht ausreiche, und lehnte einige der zentralen Grundsätze des Evolutionstheorems ab. Seine Theorie steht dem Kreationismus nahe und er stützte sich auch stark auf hinduistische Mystiker wie Ramana Maharshi. In meinem Buch habe ich das als alten Schwachsinn beschrieben.

      ÄHNLICHE BEITRÄGE
      Psychosoziale Beratung: Unterstützung bei…

      13. Juli 2021
      Sag ich`s oder nicht? Chronisch krank im Job

      05. Juli 2021
      Change-Management: Warum sich der Blick nach hinten lohnt

      22. Juni 2021
      Frederic Laloux' Buch Reinventing Organizations basiert vollständig auf der Integralen Theorie und den Theorien von Clare Graves. Er behauptet auch, dass wir wirklich drei Gehirne haben. Das ist kein Scherz. Er verwendet die Farben auch, um Organisationen zu „typisieren“: Die Mafia, Straßengangs und Stammesmilizen sind RED-Organisationen, die katholische Kirche und das öffentliche Schulsystem sind AMBER (nur eine Stufe hinter der Mafia!), multinationale Unternehmen sind ORANGE und Southwest Airlines ist grün. Wir müssen ihm einfach glauben. Darüber hinaus schreibt er, dass wir jetzt auf „ evolutionary-teal, die nächste Stufe im menschlichen Bewusstsein “ zusteuern“ (2014, S. 37). Er sagt, dies sei die Stufe, die Maslow als Selbstverwirklichung bezeichnete. Er muss Maslows eigene Kommentare zu seiner Bedürfnishierarchie nie gelesen haben, oder er könnte gelesen haben, wie sich Maslow zum ersten Mal in diesem Buch von dieser Hypothese distanziert hat.

      Daten fehlen komplett
      Die zweite Achse des theoretisch-empirischen Rasters, das ich für meine Auswertung verwendet habe, ist die empirische Evidenz. Nachdem man eine Theorie (bestehend aus einer oder mehreren Hypothesen) aufgestellt hat, muss man natürlich sorgfältig untersuchen, ob die Theorie falsch oder richtig ist. Dies geschieht vorzugsweise, indem Sie ein Experiment mit ausreichender Kraft durchführen, um Ihre Hypothese zu bestätigen oder zu widerlegen / zu falsifizieren. Die stärkste Evidenz kommt natürlich von „ Systematische Wissenssynthesen, die idealerweise hohe interne und externe Validität kombinieren“(zB Dozois et al., 2014). Die empirische Auswertung ist die vertikale Achse meines Rasters. Ich habe eine schrittweise Bewertung von -4 bis +4 verwendet. -4 ist der ultimative Beweis dafür, dass eine Theorie 'saugt': Systematische Überprüfungen der empirischen Evidenz widerlegen die Theorie ODER die Theorie wurde inzwischen zurückgezogen. +4 ist verdient, wenn die positiven Ergebnisse durch den Prozess der systematischen Überprüfung(en) durch das Kollektiv internationaler Kooperationsbemühungen von Forschern bestätigt wurden. Einige Theorien in meinem Buch scheinen relativ gut abzuschneiden, aber das liegt daran, dass … überhaupt keine Forschung durchgeführt wurde.

      Was ist mit den Beweisen für Spiral Dynamics? Nun, die Forschungsdatenbank von Graves ist nirgendwo zu finden, und laut Cowan hat Graves einen großen Teil seiner Forschungsdaten versehentlich weggeworfen, als er seine ... Scheune ausräumte . Eine Scheune zur Aufbewahrung Ihrer wertvollen Forschungsdaten? Sie machen wohl Witze. In jedem Fall ist es sehr praktisch, auf verlorene Daten zu verweisen, wenn Sie deren unabhängige Untersuchung vermeiden möchten. Es gibt keine Möglichkeit zu wissen, ob die Forschung tatsächlich stattgefunden hat oder ob sie vollständig konfabuliert wurde (dies ist plausibel, wenn Sie sehen, wie viele wissenschaftliche Arbeiten aufgrund von Datenfabrikation zurückgezogen wurden – schauen Sie einfach auf die Website Retractionwatch.com).

      Vergleichen Sie diesen Mangel an Daten und den Mangel an von Experten begutachteten wissenschaftlichen Veröffentlichungen mit der enormen Unterstützung für die „konkurrierende“ Evolutionstheorie, die zuerst von Charles Darwin formuliert und durch eine enorme Menge an Beweisen aus verschiedenen Bereichen einschließlich des Fossilienbestands gestützt wird , Uran-238- oder Kohlenstoff-14-Datierungsmethoden, die Existenz von Überresten wie den winzigen Hand- und Beckenknochen bei Walen oder Atavismen – das Wiederauftauchen eines angestammten Merkmals, wie zum Beispiel menschliche Babys, die mit Schwänzen geboren wurden – sowie DNA-Forschung die Abstammungslinien von Arten, Biogeographie oder das Studium der Artenverteilung auf der Erde usw. verfolgen können. Es sollte Sie daher nicht überraschen, dass die empirische Punktzahl -3 beträgt, da die Theorie durch eine überwältigende Menge an Beweisen aus zahlreichen Bereichen widerlegt wurde, dass bieten eine Bestätigung der Evolutionstheorie.

      Kein Wunder, dass keiner der Wissenschaftler dieses Modell ernst nimmt. Die meisten Akademiker auf diesem Gebiet kennen weder Clare Graves noch Ken Wilber.

      Fazit

      Die Theorie widerspricht völlig dem Theorem der Evolution und der Evolutionsbiologie. Es kann als Ideologie klassifiziert werden, nicht als solides Modell.



      Abbildung: das theoretische/empirische Gitter für Spiral Dynamics

      Wie in anderen Fällen wurde eine ältere (60er Jahre), humanistische, New-Age-ähnliche Ideologie als neue, überarbeitete und als modernste Wissenschaft präsentiert. Diese Ideologie ist so offenkundig naiv und steht im Widerspruch zu etablierten Wissenschaften wie Physik, Fossilienfunden, den Lehren der Evolutionsbiologie und Evolutionspsychologie… Regierungsgelder auf sie. Es besteht weder die theoretische noch die empirische Prüfung, daher kann ich nur jedem raten, sich nicht daran zu halten. Sie sind besser dran, Ihre Tür vor den Handelsvertretern zu schließen.




      Ich befürchte, all das hat keine Chance, weil alles (z.B. auch die GemeinWohlLobby) davon ausgeht, dass die Wählerinnen sich freuen würden über einen neuen Zweitjob als Politikmachende und Politik-Gestaltende (Mühsames Einarbeiten in alles für Volksentscheide, Basisdemokratie, Bürgerräte usw.) Das wäre das Nicht-Nutzen von Arbeitsteilung und ist ineffizient. Die Wohlfühlstimme bedeutet am allerwenigsten Zeitaufwand und nutzt den Vorteil der Arbeitsteilung.
      Ich fürchte, die Masse wird sagen: Ich brauche und will keinen Zusatzjob im Bereich politischer Entscheidungen.



      Ein Anfangsgedanke meiner Supervisions-Arbeit:

      "Wir befinden uns seit mindestens 140 000 Jahren im Zeitalter, in der Menschheits-Epoche der MANIPULATION. Diese Manipulationen befinden sich als Irrtümer in unseren Köpfen und neigen dazu, jedes Projekt zu beschädigen oder gar ganz zu zerstören. Nur durch einen Entmanipulierungs-Prozeß, eine Irrtümer-Abbau-Arbeit ist liebevolle Kooperation in Gemeinschaften erreichbar."

      Projekte, in denen sich die Teilnehmenden als unmanipuliert empfinden, werden es sehr schwer haben, wahrscheinlich sogar scheitern.

      Eine grundsätzliche vorübergehende Offenheit für die Möglichkeit eventuellen Manipuliertseins wäre ein ausreichender Anfangspunkt für eine erfolgversprechende Supervision.

      Viele Grüße



      Ich kenne auch die Flucht in den Aktivismus in den Kommunen, statt der inneren Arbeit.

      Ich empfehle ja das tägliche FrAK-Forum für jede Kommune ab der ersten Sekunde des ersten Besuches einer neuen Person:

      1. Ist auch nur eine winzige Unstimmigkeit da? Sofort ans Licht damit, bevor es morgen zu spät sein kann. (Vorteilbringende Irrtümer, die uns aufgehetzt haben zu Streitsucht, Rechthaberei, "Meine Freiheit soll absolut sein und nicht dort enden, wo die Freiheit der anderen anfängt...") Sofort alle wechselseitigen Vorwürfe mit Redezeit-Uhr aussprechen und durcharbeiten.

      2. Ist das Wohlfühlen bei jedem sehr viel größer, ist jeder sehr viel glücklicher in der Kommune als im Kapitalismus? Wenn nicht, woran liegts?

      3. Weiterentwicklung der Verfassung der Kommune.

      4. Wo irre ich mich, wo irrst Du Dich? Die FrAK der wechselseitigen Falsifizierungsversuche. Z.B. auch: Kleidung und Nacktheit:

      Warum aber ist Nacktheit verboten auch genau dann, wenn man ganz bewusst 10 Minuten durch die Sonne laufen will z.B. wegen Vitamin D oder im Schatten bei drückender Hitze unter der Kleidung stöhnt? Natürlich kann man weiße Schutzkleidung tragen, wenn man längere Zeit durch die Sonne muss, aber die Tabuisierung der Nacktheit zeigt doch, dass da was Problematisches Freiheitseinschränkendes durch Vorteilbringende Irrtümer sich evoluiert hat...

      Genauso Körperkontakt als Glücksquelle: Natürlich ist viel Platz für gemeinsames Lesen, aber warum haben die Menschen Angst vor Körperkontakt, innere Tabus, Flüchten vor Körperkontakt? Warum haben Menschen innere Verurteilungs-Gedanken gegen Körperkontakt (Bin ich eine Schlampe, wenn ich Körperkontakt frei genieße?...) Natürlich machen auch Bonobos nur kleine Zeiteinheiten pro Tag Körperkontakt, aber wozu braucht es das Tabu, das es nur bei tauschhandelnden Menschen gibt, nirgends sonst auf der Erde?
      Sind da nicht doch überall Vorteilbringende Irrtümer irgendwelcher Sparten am Wirken, die uns zum Kaufen statt Sex bringen sollen?

      Ich biete nochmals die tägliche Leitung des täglichen FrAK-Forums an.
      Ohne den Selbsterkenntnis-Prozess der Freien Argumente Kultur der wechselseitigen Falsifizierungsversuche und ohne die tägliche Wohlfühl-Arbeit ist alles nichts. "Arbeit" an Äußerlichkeiten kann dann gerne dazu kommen, wenn das Wichtige gut läuft.



      Die 4 G: GWÖ GWO GWL GRADIDO Soziale Dreigliederung, was hat am wenigsten (Vorteilbringende) Irrtümer???

      Erste Zwischenergebnisse einer von 3-4 Vorschlägegruppen (GWÖ und GWO):

      Präambel

      Durch diese neue Verfassung wird die Entscheidungshoheit erstmals auf diesem Planeten tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel.
      Der Staat garantiert ab sofort "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Ab jetzt geht es nach den besten Argumenten für das Gemeinwohl aller, bei Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      Erwogen werden ca. 6 zusätzliche demokratisierende Elemente, z.B. ein gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ als "Dauer-Volksentscheid", womit die Menschen an Bundeswahlleiter bzw. Landeswahlleiter übermitteln können, wie sich ihr Wohlfühlen verbessert oder verschlechtert. Statistisches Bundesamt bzw. Landesämter würden dann alle Belohnungen für ALLE gesellschaftlichen Sparten (Politiker, Journalisten, Wissenschaftler, Polizisten, Richter, (Staats-)Anwälte (aller Geschlechter), Gesundheits-, Nahrungs-, Wasser-, Pflege-, Sozial-, Bau- und Warenhersteller-Sparten, usw.) anhand der WOHLfühlstimmen-Entwicklungen der jeweiligen Kunden, Mitarbeiter und Anwohner berechnen.



      Präambel (nur teilweise gekürzt):

      Unser bisheriges Grundgesetz hatte es zugelassen, dass Lobbyismus und Konzerne politisch bestimmend wurden. Mit dieser neuen Verfassung soll die Entscheidungshoheit tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben werden und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel werden statt der Ausnahme. Die Wirtschaft muss uns dienen, nicht wir der Wirtschaft, gleiches muss für alle Behörden und sonstigen Sparten der Gesellschaft gelten. Generell sucht ab jetzt die Gesellschaft ständig nach immer besseren Wegen und Strategien, dass Wirtschaft, Behörden, alle Sparten der Gesellschaft der Bevölkerung dienen müssen und niemand anderem.
      In einer Gesellschaft, in der "Meinungsfreiheit" allzu oft als Beleidigungs-Freiheit oder Schlimmeres missbraucht wurde, braucht es an oberster Stelle "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Diese zu realisieren, ist alleroberste Aufgabe allen staatlichen Handelns. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach Willkür und Dogmatismus.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß sachlicher Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel.
      Und im Sinne der Etablierung eines Dauer-Volksentscheides wird gesprochen über ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie dem Bundeswahlleiter ständig zeigen können, wie gut oder schlecht es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Sparten (Politik, Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche usw.) maßgeblich orientieren müssen bei allem Handeln.
      Kraft ihres Rechts auf die verfassungsgebende Gewalt geben sich die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland diese als Gesellschaftsvertrag zu verstehende Verfassung, die von den Bürgerinnen und Bürgern selbstbestimmt erarbeitet und in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Hiermit wird die Vorgabe des Artikels 146 des Grundgesetzes vom 23.5.1949 vollzogen.



      Verfassungsgebende Versammlung der GemeinWohlLobby:

      Erste Zwischenergebnisse einer von 3 Vorschlägegruppen:

      (Auf Anregung drastisch gekürzte Version:)

      Präambel

      Durch diese neue Verfassung wird die Entscheidungshoheit erstmals auf diesem Planeten tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel.
      Über die oft als "Beleidigungsfreiheit" missbrauchte "Meinungsfreiheit" hinaus garantiert der Staat ab sofort "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Ab jetzt geht es nach den besten Argumenten für das Gemeinwohl aller, bei Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      Erwogen werden ca. 6 zusätzliche demokratisierende Elemente, z.B. ein gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ als "Dauer-Volksentscheid", womit die Menschen an Bundeswahlleiter bzw. Landeswahlleiter übermitteln können, wie sich ihr Wohlfühlen verbessert oder verschlechtert. Statistisches Bundesamt bzw. Landesämter würden dann alle Belohnungen für ALLE gesellschaftlichen Sparten (Politiker, Journalisten, Wissenschaftler, Polizisten, Richter, (Staats-)Anwälte (aller Geschlechter), Gesundheits-, Nahrungs-, Wasser-, Pflege-, Sozial-, Bau- und Warenhersteller-Sparten, usw.) anhand der WOHLfühlstimmen-Entwicklungen der jeweiligen Kunden, Mitarbeiter und Anwohner berechnen.



      Präambel (nur teilweise gekürzt):

      Unser bisheriges Grundgesetz hatte es zugelassen, dass Lobbyismus und Konzerne politisch bestimmend wurden. Mit dieser neuen Verfassung soll die Entscheidungshoheit tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben werden und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel werden statt der Ausnahme. Die Wirtschaft muss uns dienen, nicht wir der Wirtschaft, gleiches muss für alle Behörden und sonstigen Sparten der Gesellschaft gelten. Generell sucht ab jetzt die Gesellschaft ständig nach immer besseren Wegen und Strategien, dass Wirtschaft, Behörden, alle Sparten der Gesellschaft der Bevölkerung dienen müssen und niemand anderem.
      In einer Gesellschaft, in der "Meinungsfreiheit" allzu oft als Beleidigungs-Freiheit oder Schlimmeres missbraucht wurde, braucht es an oberster Stelle "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Diese zu realisieren, ist alleroberste Aufgabe allen staatlichen Handelns. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach Willkür und Dogmatismus.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß sachlicher Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel.
      Und im Sinne der Etablierung eines Dauer-Volksentscheides wird gesprochen über ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie dem Bundeswahlleiter ständig zeigen können, wie gut oder schlecht es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Sparten (Politik, Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche usw.) maßgeblich orientieren müssen bei allem Handeln.
      Kraft ihres Rechts auf die verfassungsgebende Gewalt geben sich die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland diese als Gesellschaftsvertrag zu verstehende Verfassung, die von den Bürgerinnen und Bürgern selbstbestimmt erarbeitet und in freier Entscheidung beschlossen worden ist. Hiermit wird die Vorgabe des Artikels 146 des Grundgesetzes vom 23.5.1949 vollzogen.


      Art. 1 Das Mehren von WOHLfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und WOHLstand der Bevölkerung ist oberstes Wirtschafts- und Gesellschaftsziel

      (1) WOHLfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und WOHLstand müssen, wo immer möglich, gemessen werden und zur Lenkung aller Gesellschaftsteile hin zum GUTES-TUN eingesetzt werden. Diesbezügliche Informationen und alle anderen dürfen und werden zukünftig ausschließlich zur Steigerung des GemeinWOHLs der Bevölkerung verwendet werden, für nichts anderes.
      (2) Nur durch besonnenes Schützen, Pflegen und Bewahren der Natur lässt sich WOHLfühlen, Gesundheit und Langlebigkeit der Menschen steigern, also wird auf die in Absatz (1) genannte Weise für die Natur ausreichend gesorgt werden durch alle Wirtschafts- und Gesellschaftsteile.

      Art. 2 - Schutz des Gemeinwohls

      (1) Bei allen ökonomischen Aktivitäten hat das Schutzbedürfnis der Bevölkerung, ihres WOHLfühlens, ihrer Gesundheit, Langlebigkeit und ihres WOHLstandes einen absoluten Vorrang. Wer diesbezügliche Schäden verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion der zukünftigen "VERDIENSTZUSCHÜSSE" sanktioniert, sodass danach dem Gemeinwohl bestmöglich gedient werden muss und wird.

      (2) Wer Schäden an den Kunden, Mitarbeitern und Anwohnern verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion der zukünftigen Verdienstzuschüsse zur Verantwortung gezogen. Zur Maßgabe des Gemeinwohls werden die Gemeinwohl-Systematik der Gemeinwohl-orientierten Wirtschafts- (und Gesellschafts-)Ordnung nach den www.NextScientistsForFuture.de GWO und die GWÖ (Gemeinwohlökonomie nach Christian Felber) verwendet.


      Art. 3 - Definition des Gemeinwohls
      (1) Orientierung am Gemeinwohl bedeutet, die Gestaltung eines Gemeinwesens darauf auszurichten, dass es Gesundheit, Langlebigkeit und WOHL-Fühlen der Bevölkerung verbessert. Und dass das gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Handeln innerhalb des Gemeinwesens und nach außen hin durch dieses Ziel bestimmt wird.

      (2) Bei genehmigungspflichtigen Aktivitäten steht das Gemeinwohl grundsätzlich im Vorrang bei der Frage, ob eine Genehmigung erteilt werden kann. Bei Schädigungen des Gemeinwohls gilt das Verursacherprinzip, die diesbezüglichen Verdienstzuschüsse werden verkleinert.

      Art. 4 - Recht auf Bildung
      (1) Die Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche gehören zur staatlichen Fürsorgepflicht. Alle Bundesländer müssen die Verfassungs- und Gesetzmäßigkeit für schulische wie außerschulische, freiwillige Angebote gewährleisten. Jeder Bundesbürger hat das Recht der freien Wahl seiner Bildungsgestaltung. Private Bildungsangebote sind staatlichen gleichzustellen. Das natürliche Sorge- und Erziehungsrecht der Eltern bleibt davon unberührt. Elterliche o.ä. Bindung ist Bedingung für Bildung. Die Exekutive garantiert diese Rechte.

      (2) Zu den Bildungszielen gehört neben den Vorgaben durch Art. 28 und 29 der UN-Kinderrechtskonvention vom 20. November 1989 das Einüben von demokratischer, toleranter, gewaltfreier und verantwortlicher Mitwirkung im Geiste des Gesellschaftsvertrags. Schon Kinder und Jugendliche sollen lernen, Wissen zu erwerben, lernen zusammenzuleben, lernen zu handeln und lernen zu sein (vgl. Delors, UNESCO 1997: “Learning: The Treasure Within”). Dafür sollen der nötige Freiraum und Angebote bereitstehen, sich mit lebensgestaltenden, religiösen und ethischen Fragen und mit Inhalten des Sports und der Kunst potenzialentfaltend auseinanderzusetzen. Die Fähigkeit zum freien und selbstständigen Denken und zur umfassenden Entwicklung des kreativen Potentials soll im Vordergrund der Bildungsvermittlung stehen. Dabei kommt es darauf an, das natürliche, situative Lernen mit Bezug auf praktische Lebens- und Arbeitszusammenhänge umzusetzen. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind besonders zu fördern. Und da ein so umfassend entwickelter Mensch bei allen Arbeitgebern sehr gefragt ist und höchste Gehälter erhält, können wir alle pädagogisch für einen Absolventen zuständigen Personen belohnen gemäß der gezahlten Steuern, Abgaben usw. der jungen Menschen ab dem Berufseintritt. Die dafür notwendigen hochkomplizierten Berechnungen (Jedes Kind hat viele Lehrer, jeder Lehrer viele Schüler) werden durch Top-Experten unterstützt.

      Art. 5 - Wissenschaft, Forschung und Lehre
      Die Wissenschaft, Forschung und Lehre unterliegen den ethischen Maßstäben der Gesellschaft und sind verpflichtet, dem Gemeinwohl zu dienen. Der Bund und die Länder müssen die – u.a. wirtschaftliche – Unabhängigkeit von Wissenschaft, Forschung und Lehre gewährleisten. Damit das alles sicher gewährleistet wird, werden die Forschungsergebnisse der einzelnen Wissenschaftler in der Region angewandt, und nur so weit, wie dies Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen und Wohlstand verbessert, werden Verdienstzuschüsse ausgeschüttet. Die Karriere jedes schädlichen Wissenschaftlers wird so zuverlässig beendet.



      Gemeinwohllobby erster Verfassungspunkt bisher, dann unser Verbesserungs-Vorschlag:

      I. Grundrechte und -pflichten
      Art. 1 - Ehrfurcht vor dem Leben
      (1) Unter besonderer Vorrangstellung sind die Würde aller Menschen und deren natürliche Lebensgrundlagen auf höchste Weise zu schützen.

      (2) Der Mensch hat auf Grund seiner Stellung in der Welt eine besondere Verantwortung für den Planeten: Bewahrung, Schutz und Pflege für seinesgleichen sowie die vorhandene belebte und unbelebte Natur.
      Vorschlag

      NextS:
      Art. 1 Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand der Menschen sind Wirtschafts- und Gesellschaftsziel
      (1) Wohlfühlen, Gesundheit, Langlebigkeit und Wohlstand müssen, wo immer möglich, gemessen werden und zur Lenkung aller Gesellschaftsteile hin zum GUTES-TUN, also zum Nutzen der Menschen, eingesetzt werden.
      (2) Nur durch Bewahrung der Natur lässt sich Wohlfühlen, Gesundheit und Langlebigkeit der Menschen steigern, also wird so für die Natur ausreichend gesorgt werden durch alle Wirtschafts- und Gesellschaftsteile.

      Art. 2 - Schutz des Gemeinwohls
      (1) Bei allen ökonomischen Aktivitäten hat das Schutzbedürfnis von Mensch, Tier und Umwelt einen absoluten Vorrang vor Gewinninteressen. Wer soziale Schäden oder Umweltschäden verursacht, wird für sein Handeln rechtlich zur Verantwortung gezogen und sanktioniert, sofern das Handeln absichtsvoll oder grob fahrlässig dem Gemeinwohl schadet.

      (2) Wer soziale System-Schäden oder Umweltsystemschäden verursacht, wird für sein Handeln steuerlich bei akzeptablen und rechtlich bei inakzeptablen Folgen zur Verantwortung gezogen. Der Urheber ist verpflichtet, inakzeptabel entstandenen Schaden des Gemeinwohls zu beseitigen. Zur Maßgabe des Gemeinwohls wird die Gemeinwohl-Matrix der Gemeinwohlökonomie nach Christian Felber verwendet.

      NextS:

      Art. 2 - Schutz des Gemeinwohls

      (1) Bei allen ökonomischen Aktivitäten hat das Schutzbedürfnis der Bevölkerung, ihres Wohlfühlens, ihrer Gesundheit, Langlebigkeit und ihres Wohlstandes einen absoluten Vorrang. Wer diesbezügliche Schäden verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion der "VERDIENSTZUSCHÜSSE" sanktioniert, sodass danach dem Gemeinwohl bestmöglich gedient werden muss.

      (2) Wer Schäden an den Kunden, Mitarbeitern und Anwohnern verursacht, wird für sein Handeln durch Reduktion bei den Verdienstzuschüssen zur Verantwortung gezogen. Zur Maßgabe des Gemeinwohls werden die Gemeinwohl-Systematik der Gemeinwohl-orientierten Wirtschafts- (und Gesellschafts-)Ordnung GWO nach den www.NextScientistsForFuture.de und die GWÖ (Gemeinwohlökonomie nach Christian Felber) verwendet.

      Vorschlag Öffi Wagner/Dylan für den ersten Teil der Präambel:

      In einer Welt, in der es normal wurde, mit Andersdenkenden nicht mehr zu sprechen, braucht es an oberster Stelle als Schlüssel für best-mögliche Lösung aller Einzel-Themen endlich eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach irrationaler Willkür-Dogmatisierung.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel im Sinne des alt-bekannten Friedens-Prinzips „Argumente statt ‚Fäuste‘ bzw. Manipulation...“, z.B. in zukünftigen Volksentscheid-Wahlprogrammen statt einseitigen herkömmlichen Programmen, und in Foren wie z.B.: http://www.freie-argumente-kultur.net ...)
      Es gibt verbreitete Ängste vor ‚öko- oder sozial-diktatorischen Auflagen und Verboten‘, wozu tatsächlich viele tendieren. Wir möchten demgegenüber respektieren, dass jeder Mensch erstmal besonders an seinen unmittelbaren eigenen Bedürfnissen und Freiheiten interessiert ist. Ein Mensch fühlt sich besser, je mehr er durch positive Anreize motiviert wird, statt ihm etwas auf-zu-zwingen.
      Und im Sinne eines Dauer-Volksentscheides gibt es ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie ständig zeigen können, wie gut es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Abläufe (Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche, Mobilitäts-Angebote usw.) maßgeblich orientieren müssen, z.B. in auf solche Weise funktionierenden vertrauens-erfüllten "Hausarzt-Gesundheits-Kommunen" usw...

      Neubearbeitung für die Verfassung:

      Unser bisheriges Grundgesetz hatte es zugelassen, dass Lobbyismus und Konzerne politisch bestimmend wurden. Mit dieser neuen Verfassung soll die Entscheidungshoheit tatsächlich und faktisch in die Hände der Bevölkerung bzw. Wähler*innen gegeben werden und GEMEINWOHL-orientiertes Handeln in allen Gesellschafts-Teilen bzw. -Sparten die Regel werden statt der Ausnahme. Die Wirtschaft muss uns dienen, nicht wir der Wirtschaft, gleiches muss für alle Behörden und sonstigen Sparten der Gesellschaft gelten. Generell sucht ab jetzt die Gesellschaft ständig nach immer besseren Wegen und Strategien, dass Wirtschaft, Behörden, alle Sparten der Gesellschaft der Bevölkerung dienen müssen und niemand anderem.
      In einer Gesellschaft, in der es normal wurde, mit Andersdenkenden nicht mehr zu sprechen, in der andererseits "Meinungsfreiheit" aber auch allzu oft als Beleidigungs-Freiheit oder Schlimmeres missbraucht wurde, braucht es zudem an oberster Stelle "Argumentefreiheit", eine ECHTE „Freie Argumente-Kultur (FrAK)“ für jedes sachliche Argument, also eine neue echte Debattenkultur. Diese zu realisieren, ist alleroberste Aufgabe allen staatlichen Handelns. Denn dann können wir bei jedem Thema nach den besten Argumenten gehen für das Gemeinwohl aller, statt nach Willkür und Dogmatismus.
      So werden alle relevanten Informationen (auch von verschiedensten ‚Experten‘) frei sichtbar und gemäß sachlicher Argumente-Qualität statt Korruptions-Einflüssen beurteilbar, bei freudiger Offenheit für wechselseitige sachliche Kritik bzw. „Einander-Falsifizieren“.
      „Freie Wahl-(Alternativen-)Übersicht für freie Wähler!“ ist das Ziel.
      Und im Sinne der Etablierung eines Dauer-Volksentscheides wird gesprochen über ein neues zusätzliches gemeinWOHL-orientiertes Wahlrecht, die „WOHL-Fühl-Stimme“ für alle einzelnen Menschen, womit sie dem Bundeswahlleiter ständig zeigen können, wie gut oder schlecht es ihnen geht, und woran sich dann alle gesellschaftlichen Sparten (Politik, Gesundheits-Wesen, Nahrungs-Herstellung und -Angebot, Sicherheits-Bereiche usw.) maßgeblich orientieren müssen bei allem Handeln.


      NeS-Vorschläge:

      Art. 3 - Definition des Gemeinwohls
      (1) Orientierung am Gemeinwohl bedeutet, die Gestaltung eines Gemeinwesens darauf auszurichten, dass es Gesundheit, Langlebigkeit und WOHL-Fühlen der Einwohner verbessert. Und dass das gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Handeln innerhalb des Gemeinwesens und nach außen hin durch dieses Ziel bestimmt wird.

      (2) Bei genehmigungspflichtigen Aktivitäten steht das Gemeinwohl grundsätzlich im Vorrang bei der Frage, ob eine Genehmigung erteilt werden kann. Bei Schädigungen des Gemeinwohls gilt das Verursacherprinzip, die diesbezüglichen Verdienstzuschüsse werden verkleinert.

      Art. 4 - Recht auf Bildung
      (1) Die Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche gehören zur staatlichen Fürsorgepflicht. Alle Bundesländer müssen die Verfassungs- und Gesetzmäßigkeit für schulische wie außerschulische, freiwillige Angebote gewährleisten. Jeder Bundesbürger hat das Recht der freien Wahl seiner Bildungsgestaltung. Private Bildungsangebote sind staatlichen gleichzustellen. Das natürliche Sorge- und Erziehungsrecht der Eltern bleibt davon unberührt. Elterliche o.ä. Bindung ist Bedingung für Bildung. Die Exekutive garantiert diese Rechte.

      (2) Zu den Bildungszielen gehört neben den Vorgaben durch Art. 28 und 29 der UN-Kinderrechtskonvention vom 20. November 1989 das Einüben von demokratischer, toleranter, gewaltfreier und verantwortlicher Mitwirkung im Geiste des Gesellschaftsvertrags. Schon Kinder und Jugendliche sollen lernen, Wissen zu erwerben, lernen zusammenzuleben, lernen zu handeln und lernen zu sein (vgl. Delors, UNESCO 1997: “Learning: The Treasure Within”). Dafür sollen der nötige Freiraum und Angebote bereitstehen, sich mit lebensgestaltenden, religiösen und ethischen Fragen und mit Inhalten des Sports und der Kunst potenzialentfaltend auseinanderzusetzen. Die Fähigkeit zum freien und selbstständigen Denken und zur umfassenden Entwicklung des kreativen Potentials soll im Vordergrund der Bildungsvermittlung stehen. Dabei kommt es darauf an, das natürliche, situative Lernen mit Bezug auf praktische Lebens- und Arbeitszusammenhänge umzusetzen. Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein sind besonders zu fördern. Und da ein so umfassend entwickelter Mensch bei allen Arbeitgebern sehr gefragt ist und höchste Gehälter erhält, können wir alle pädagogisch für einen Absolventen zuständigen Personen belohnen gemäß der gezahlten Steuern, Abgaben usw. der jungen Menschen ab dem Berufseintritt. Die dafür notwendigen hochkomplizierten Berechnungen (Jedes Kind hat viele Lehrer, jeder Lehrer viele Schüler) werden durch Top-Experten unterstützt.

      Art. 5 - Wissenschaft, Forschung und Lehre
      Die Wissenschaft, Forschung und Lehre unterliegen den ethischen Maßstäben der Gesellschaft und sind verpflichtet, dem Gemeinwohl zu dienen. Der Bund und die Länder müssen die – u.a. wirtschaftliche – Unabhängigkeit von Wissenschaft, Forschung und Lehre gewährleisten. Damit das alles sicher gewährleistet wird, werden die Forschungsergebnisse der einzelnen Wissenschaftler in der Region angewandt, und nur so weit, wie dies Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen und Wohlstand verbessert, werden Verdienstzuschüsse ausgeschüttet. Die Karriere jedes schädlichen Wissenschaftlers wird so zuverlässig beendet.



      Interessante Überlegungen zur Biophilie.
      Biologen teilen allerdings nicht die Idee des Fingers: Wenn ein Biber Stauseen anlegt, interessiert ihn nicht, was alles darin ertrinkt und ausstirbt. Dass jede Art für sich kämpft ohne Rücksicht auf alles andere, wird in der Biologie als natürlich gesehen. Wenn durch Positive Verstärker/Anreize alle Sparten gelenkt werden, Gesundheit, Wohlfühlen usw. der Kunden, Mitarbeiter, Anwohner zu maximieren, werden selbstverständlich mit der Kraft von Milliarden-schweren Konzernen alle die Teile der Natur bewahrt, gepflegt und gemehrt, die für die Gesundheit und das Wohlfühlen nützlich sind. Und das reicht dann aus. Der Biber räumt den Ertrinkenden in seinem Stausee auch keine Biber-Rechte ein.
      Insofern regen wir an, die Natur zu begärtnern und so zu pflegen, dass sie Wohlfühlen und Gesundheit der Wählerinnen maximiert.
      Das ist ein gewaltiger Unterschied zu früher, wo die Natur zerstört wurde, um maximalen Profit auf Kosten von Gesundheit und Wohlfühlen der Menschen zu erzielen. Reicht dieser gewaltige Unterschied nicht?
      Was bringt es der Wählerin, noch darüber hinaus zu gehen? Wo könnten da Vorteilbringende Irrtümer welcher Sparten eine Rolle spielen? Wer ist wo eventuell LobbyistWiderWillen?


      Die auch für dieBasis wichtigste Diskussion haben wir gerade in einem Forum entdeckt: freie-argumente-kultur. net Neuester Beitrag über: (Google-Suche nach:)
      GemeinWohlLobby Verfassungsgebende Versammlung Warum brauchen wir einen neuen Gesellschafts­FAIRtrag?
      Dort soll in Bälde als neuer Vorschlag für die Präambel die Basisdemokratie richtig fundiert verankert werden.
      Und die ZENTRALE Weichenstellung: Gemeinwohl-Ökonomie Felber oder/und Gemeinwohl-orientierte Wirtschafts- und Gesellschafts-Ordnung der NextScientistsForFuture. de ?
      wird jetzt in der Leitung der Verfassungsgebenden Versammlung diskutiert, siehe auch neueste VORSCHLÄGE.
      Da könnte sich dieBasis entscheidende Inspiration holen, vielleicht sogar Wahlprogramme entsprechend umgestalten.



      Die https://www.nextscientistsforfuture.de vom Weltrat kann man als kostenlose GUTE Mini-Universität aus ca. 20 Professorinnen, Doktorinnen usw. mit eigenen Internet-Fernsehsendern verstehen, die alles Wichtige unterrichten, viele Parteien, Parteimitglieder, Kommune- und Verfassungs-Projekte usw. beraten auf dem Weg zu GUTEN Lösungen. In einer Simulierten Bundestagswahl wählten nach 50 Minuten 56% der Wählerinnen die Reformen der NextScientists. Klickt man wirklich jeden Link an, bekommt man den Zugang zu tausenden Talkshows, Vorlesungen, Sendungen, schriftlichen Studienmaterialien usw., halt alles, was man zu einem gründlichen Studium braucht. Täglich hören ca. 50 Menschen an dieser Online-Universität eine Vorlesung.



      Das größte Problem sind die vielen Unwahrheiten, Vorteilbringenden Irrtümer in der Wissenschaft, weswegen keine Wissenschafts-Diktatur der Entscheidung der Wählerinnen übergeordnet werden darf.

      Aber interessant wären Eure Argumente zu einer Erweiterung des FrAK-Konzeptes:

      Warum tun sich so viele Menschen so schwer, die FrAK einzuhalten, meiden sie oder verfallen früher oder später in beleidigende, abwertende Unterdrückungsversuche anderer Argumente?

      Weil heute fast jeder Mensch ein LWW LobbyistWiderWillen irgendwelcher Sparten ist, voll von den Vorteilbringenden Irrtümern dieser Sparten, die ihn aufhetzen, einen moralisierenden Unterdrückungsfeldzug gegen andere Argumente zu führen, Cancel-Culture zu praktizieren. Auf unserer Homepage heißt es dazu neuerdings:

      Das Endergebnis der Epoche der "AUFKLÄRUNG": Der Mensch von heute ist ein LobbyistWider-Willen LWW aller möglichen Teilbereiche bzw. Sparten der Gesellschaft mit einem LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild). Und er wiederholt wie eine Schallplatte meist nur die Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten, mit denen diese ihre Profit- und Karriere-Chancen vergrößern, - auf Kosten und zum Schaden der Menschheit und auch des LWW.

      Bis zum 5.5.2021 machten wir den Fehler, vom "Endergebnis der Epoche der AUFKLÄRUNG" das neue WELTBILD zuerst mitzuteilen, - kreisend um die Anekdote vom Alten China, dass der Arzt angeblich solange beschenkt worden sei, wie alle gesund und glücklich waren usw. siehe weiter unten. Besser dürfte es sein, das neue MENSCHENBILD zuerst zu nennen: Der Mensch von heute ist ein LobbyistWiderWillen! Voll von irgendwelchen Vorteilbringenden Irrtümern VIs irgendwelcher Sparten, für die er kämpft! So, wie ein Lobbyist von Nahrungs- oder Pharma-Industrie jedes realistische Weltbild sofort bekämpfen muß durch ein Weltbild, in dem es angeblich nur MEHR Gentechnik, Glyphosat, Chemotherapien, Operationen, Impfungen usw. braucht, um alle Probleme zu lösen, genau so ist der Mensch von heute ein zusammengestückelter LobbyistWiderWillen LWW ganz vieler Sparten und bekämpft jedes realistischere Weltbild sofort mit seinem LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild).

      Genauso, wie wir uns selbst immer wieder fragen sollten: "Ist mein Reform-Konzept bzw. Weltbild die Folge von (Vorteilbringenden) Irrtümern auch von Sparten, besonders auch meiner eigenen Sparte?" sollten wir die Gesprächspartner anregen, diese Frage auch in die Runde zu stellen, also "Wo bin ich selber auch ein LobbyistWiderWillen, wo ist mein Weltbild ein LWWW (LobbyistWiderWillenWeltbild)? Ohne, dass mir das bisher bewußt war?" Jeder darf uns gerne als LWWs hinterfragen, aber wir freuen uns, wenn er auch selber gerne als LWW hinterfragt werden möchte.

      Wir fürchten: Die Welt ist so durchseucht durch Vorteilbringende Irrtümer (Parasitäre Meme, Killerviren des Geistes) unzähliger Teilbereiche der Gesellschaft bzw. Sparten, dass fast alle Menschen immer wieder die Lösungen für die Welt torpedieren durch irgendwelche kontraproduktiven Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten. Insofern gilt: "Selbsterkenntnis ist der EINZIGE Weg zur Besserung" der Welt, denn sonst hauen sich alle Reformen-Entwickler immer nur irgendwelche Vorteilbringenden Irrtümer irgendwelcher Sparten gegenseitig um die Ohren, - eben als LWWs (Lobbyisten wider Willen). Und erst nach dem Selbsterkenntnis-Thema sollte man dann DANACH Aspekte des WELTBILDES ansprechen, z.B. die "Ausweitung des StiftungWarentestPrinzips auf ALLES":

      Wir alle lieben es, wenn uns die Qual der Wahl erleichtert wird durch eine Rangliste mit Preis-Leistungs-Vergleichen einer (hoffentlich) unbestechlichen Stiftung Warentest.

      Aber seit der Erfindung von Tausch-HANDEL, Markt und Arbeitsteilung (vor ca. 400 000 bis 140 000 Jahren) glaubten wir fälschlicherweise, solche Ranglisten weder für Dienstleistungen von Politikern, Parteien, Medien, Journalisten, Ärzten, Konzernen, Altenheim-, (Super-)Markt-, Kiosk- und Restaurant-Leitern, Staats- und Rechts-Anwälten, Richtern, Polizisten, Arbeitsamt-Mitarbeitern, Sozialberuflern, Apothekern, Heilpraktikern, Psychotherapeuten, Firmen, Behörden noch von irgendeiner anderen Sparte, von irgendeinem anderen Teilbereich der Gesellschaft zu brauchen, weil sie doch alle von sich aus, aus moralischen Gründen DAS GUTE tun würden. Dabei konnten sie in Wahrheit seit 400 000 bzw. mindestens 140 000 Jahren viel mehr profitieren, wenn sie (vor ihrem Bewußtsein versteckt hinter Rationalisierungen mit Vorteilbringenden Irrtümern) DAS SCHLECHTE taten, also Profite auf Kosten der Menschheit erzielten.

      Es wird Zeit, zu begreifen, dass wir Ranglisten für ALLE UND ALLES brauchen gemäß bewiesener Förderung von Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen (und Wohlstand) von uns Wählerinnen, - ähnlich wie es die Stiftung Warentest für Waren macht.



      Stimme zu. Und gerade weil wir NextScientistsForFuture.de Experten sind, warnen wir vor jeglicher Expertokratie, denn oft sind Experten Lobbyisten.
      Experten müssen genutzt werden, aber immer hinterfragt werden: Wo sind sie eventuell Lobbyisten bestimmter Sparten der Gesellschaft? Bei den NextScientists und (Welt-)Rat der Weisen ist das die ständige Selbst-Hinterfragung: Wo ist mein Kopf eventuell immer noch infiziert durch Vorteilbringende Irrtümer/Ideologien irgendwelcher Sparten, besonders auch der eigenen?
      Aber: Das Problem gilt auch für jeden Laien, denn meist ist der Laie ein Lobbyist-Wider-Willen für bestimmte Sparten, Opfer von Manipulativen Vorteilbringenden Ideologien bestimmter Sparten. Ohne GUTE Experten geht deshalb gar nichts.
      Denn die Sache ist viel schwieriger, als man als Laie denken mag. Gute Absichten reichen nicht, pragmatische technische Lösungen, die wirklich funktionieren und von den Massen auch akzeptiert werden können, sind der Stolperstein.
      Wir stehen gerne als immer selbstkritische, selbsthinterfragende Experten zur Verfügung und hatten in einer Simulierten Bundestagswahl 56% Wählerstimmen bekommen mit begeisterten Begründungen.



      Mediation: Empfehlungen:

      1. Unser System braucht den Einsamen, Kaufsüchtigen. Dazu unterrichtet es Streiten und Trennung. Frieden und Miteinander müssen wir mühsam neu lernen.

      2. Immer auf Vereinbarungen, Übereinkünft, Vertrag(en) beziehen bei jeder Äußerung. Beispiel: Feigling verstößt gegen allgemein-gültigen Standard-Vertrag: Keine abwertenden Formulierungen.

      Wurden klare Verträge geschlossen über die Zusammenarbeit? Wer hat eventuell welche Verträge nicht klar genug besprochen, wer eventuell Verträge wo nicht eingehalten?

      Wo sind für die Zukunft welche Verträge ganz konkret zu formulieren und zu schließen?

      So kommt man am schnellsten weg von den abwertenden Formulierungen, nachdem man sich dafür entschuldigt hat, und kommt wieder zu Frieden und Miteinander, weil Vertrags-Einhaltung auf allen Ebenen.

      Bin gespannt, ob es Antworten auf meine Fragen aus der Mediationstechnik NextScientists geben wird...

      Empfehlung des Mediators: Bitte entschuldigen für :

      L, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

      Kann als abwertend empfunden werden.

      Verstehe alles als gute Anregung, zukünftig viel präziser in allen Vertragsfragen zu werden.


      Wieso sollte ich mich für eine Empfehlung entschuldigen, die NUR positiv gemeint sein kann?
      Wieso "kann" , Deiner Meinung nach, eine solche Empfehlung als "abwertend" betrachtet werden?
      L, wäre eine Entwicklung seiner Persönlichkeit ... vorteilhaft...

      Dies kann sehr negativ aufgefasst werden, als abwertende Behauptung: L. hat eine mangelhaft entwickelte Persönlichkeit, eine Persönlichkeitsstörung, eine psychische Erkrankung, ist krank usw. Insofern handelt es sich dann auch um illegales Diagnostizieren, zu dem nicht einmal ein Psychiater in der Öffentlichkeit berechtigt wäre. Solche Äußerungen können also als Üble Nachrede bzw. Diffamierung aufgefasst werden, deshalb ist Entschuldigung empfehlenswert, um aus einer Spirale der Gereiztheiten aussteigen zu können.
      Auch für:
      Getroffene Hunde bellen.

      empfiehlt sich der Weg der Entschuldigung. Denn jede Äußerung, die nicht über die Vertragslage spricht, sollte grundsätzlich unterbleiben, wenn man aus dem Unfrieden aussteigen möchte.
      Die entscheidende sachliche Aussage bezüglich der Vertragslage wurde ja schon gemacht. Jegliche weitere Äußerung kann nur negativ wirken.

      [/quote]

      SORRY, doch KANN ich dem nur WIDERSPRECHEN:

      Wenn die Mutter zu dem KIND sagt, daß es zur SCHULE gehen soll, argumentiert der Vater nicht gegenüber der Mutter
      "Entschuldige Dich bei unserem KIND,denn, was Du sagtest könnte negativ gewertet werden."
      Sondern eher würde der Vater die Aussage der Mutter bekräftigen, damit das KIND noch etwas fürs Leben lernen kann :!:
      [/quote]

      Auch dafür lautet die Empfehlung, sich für diese Äußerung zu entschuldigen.

      Denn diese Äußerung kann so empfunden werden: Mutter (Steffen) sagt Kind (Luis), was richtig ist... Und: Vater (Mediator) soll Mutter (Steffen) bekräftigen...

      Das kann als Abwertung von Luis als
      nicht-gleichberechtigter Kommunikationspartner auf Augenhöhe
      empfunden werden, gießt also eher Öl ins Feuer.

      Die nützliche Empfehlung lautet also nach wie vor:

      Alle bitte in Zukunft auf ganz klare Verträge und dann deren genaue Einhaltung achten, oeff oeffs "Ein Mensch ein Wort". Und bitte für alle abwertend verstehbaren Bemerkungen entschuldigen.
      Sonst vertieft sich der Graben immer mehr.



      Gute Formulierung in Diskussionen: X hat die unrichtige Schilderung y des Naturwissenschaftlers z übernommen, obwohl sie ein Irrtum ist, weil...


      (Eigentlich sollten wir auf sowas gar nicht reagieren: Üble Nachrede, einfach mal sich nicht informieren, sondern einfach mal ein paar unwahre Unterstellungen raushauen und so versuchen, Schaden anzurichten.)

      @Dylan

      Also dieser „Weltrat der Weisen“ ist in meinen Augen ne Schnappsidee, weil es wieder eine Form der Herrschaft und „Weisheit“ n sehr subjektiver Begriff ist. Eine extreme Anhäufung von Macht ist in meinen Augen per se keine gute Idee.

      Mißverständnis 1: Der Weltrat lehnt ja gerade jegliche Wissenschafts- oder Philosophen-Diktatur ab und befürwortet reine FrAK und damit reinste Basisdemokratie der Wählerinnen. Die Weisesten zu hören, ist unendlich wichtig, aber die Wählerinnen entscheiden sich nur für das, was sie davon verstehen können. Damit eben nicht wieder Macht entsteht.
      https://youtu.be/8Fy5-FxNbqY


      Ich finde das alles klingt stark nach „Das System ist schon okay, es müssen nur die RICHTIGEN Leute entscheiden..“. Hierin sehe ich den fundamentalen Irrtum.

      Und diese NS4F-Bewegung ist auch sone Sache.. soll hier wieder ne Agenda festgelegt werden, mit dem Ziel der Weltenrettung?

      Mißverständnis 2: Hinter allem scheint das marxistische Proletarier sind die besseren Menschen zu stecken und alle sind gleichermassen Genies... Die Evolution als Ungleichheitserzeuger erzeugt kompetente Eliten und Inkompetente, sie kann gar nicht anders. FrAK bedeutet, alle Argumente aller Inkompetenten zu hören und alle Argumente der Kompetenten zu hören und dann die Wählerinnen entscheiden zu lassen.



      Worin unterscheidet sich dieses Prinzip der Herrschaft von jenem, das wir aktuell erleben müssen? (Klaus Schwab gefällt das^^) Ich bin da mittlerweile sehr skeptisch, denn bislang hat noch jede Ideologie von sich behauptet, die Welt zu verbessern und die (auserwählten) Menschen ins gelobte Land zu führen.


      Die bisherigen Konzepte mussten Irrtums-Ideologien sein, weil der Abschluß der "AUFKLÄRUNG" ja erst 2018 durch den Weltrat an die Öffentlichkeit gegeben wurde.
      [/quote]


      Aus Sicht der www.NextS4F.de werden in der Sekte, die behauptet, auf "Wissenschaft" ein Monopol zu haben, die aber überwiegend Pseudo-Wissenschaft ist, immer mehr manipulative Vorteilbringende Irrtümer produziert.

      Weil auch dort die Positiven Anreize unserer Wissenschaftsreform fehlen, die die Personen an die Wahrheit binden:

      Alles, was jemand erforscht, wird angewendet in Teilen der Region, und dann schaut man, ob sich dadurch Gesundheit, Langlebigkeit, Wohlfühlen und Wohlstand der Wählerinnen verbessern oder verschlechtern. So kommt der Pseudowissenschaftler der Unis wieder auf den Boden der nützlichen Wahrheiten zurück, - weg von den Vorteilbringenden Irrtümern für z.B. Konzerne, Karrierespielereien usw.

      Kein leistungsloses Einkommen mehr für völlig nutzlose parasitäre Pseudo-Wissenschaftler, die eventuell sogar noch im Konzern-Auftrag systematisch Unwahrheiten, Parasitäre Meme, Vorteilbringende Irrtümer usw. produzieren wie bei Tabak, Zucker usw.



      Drei Google-Annoncen unterstützen dieBasis Ö/at:

      Da niemand etwas tun möchte, um über die FrAK-Partei mein Leben besser zu machen, konzentrieren sich die Next Scientists darauf, der Partei dieBasis Österreich zu helfen, eine erfolgreiche FrAK-Partei zu sein.

      In wenigen Stunden beginnt eine große und sehr teure Werbekampagne im Internet Österreich. Hier die Annoncen:


      Die neue Super-Partei | Kurz endlich ablösen | Neue Perspektiven für alle
      https://www.youtube.com/watch?v=8Fy5-FxNbqY
      56% der Menschen sind laut einer Umfrage für unsere frischen Ideen.
      Wir informieren Sie umfassend transparent und fundiert über unseren Weg aus der Krise.
      Hier kommt die Kompetenz.


      Zeit für neue Perspektiven | Zeit für echte Experten | Zeit für die neue Super-Partei
      https://www.youtube.com/watch?v=ej5WexpREuk
      Die Welt braucht endlich einen diskutierbaren Lösungsvorschlag.
      Gemeinsam können wir Kurz als Bundeskanzler ablösen und Perspektiven schaffen.
      Hier kommt die Kompetenz.


      Die Herausforderer | Neue Perspektiven für alle| 56% Zustimmung der Bevölkerung
      https://www.youtube.com/watch?v=sMWZvsuSIRc
      Schluss mit Fake News: Es wird Zeit für echte Fakten und echte Experten! Informieren Sie sich über die fundierten Ansätze der neuen Super-Partei.
      Hier kommt die Kompetenz.


      Das kann mein Leben verbessern (bei Umzug nach Ö)

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Diskussionen & Antworten zu "Kommentare von Wählern..."" geschrieben. 23.03.2021

      Die Allerneuesten Infos am Anfang des letzten POSTS der letzten Seite dieses Themas.

      Hier wurden oben immer die neuesten eingefügt. Je weiter man nach unten kommt, desto weniger neu. Eventuell also innerhalb der einzelnen Posts die einzelnen Textblöcke (erkennbar an den größeren Abständen zwischen den Textblocks) von unten nach oben, also von EtwasÄlter zu GanzNeu lesen und die einzelnen Posts entweder von viel älter zu viel neuer oder von viel neuer zu viel älter lesen.




      Satzung FrAK-Partei FreieArgumenteKultur-Partei
      (Muß nur sorgfältig gelesen und feinkorrigiert werden, und fertig)

      Bekanntgabe gegenüber dem Bundeswahlleiter


      von
      1. Satzung
      2. Programm
      3. Gründungsprotokoll

      Echte Basisdemokratie, erstmals weltweit. Machtbegrenzungs-Kette und Demokratisierungs-Kette aus 5 Kettengliedern, z.B. 1. Kettenglied: Alle Experten für Reformen weltweit werden grundsätzlich hinzugezogen für das Volksentscheid-Wahlprogramm auf der Homepage und fürs Reformieren in den Ministerien, - persönlich, per Referat oder Stuhlwechsel-Technik. Und einzig die Wähler*innen dürfen nach der Wahl konsensieren, welches ihr Lieblings-Vorschlag ist. Dies ist die Super-Partei mit den Super-Experten mit den Super-Reformen.

      Bundeszentrale
      50 Köln

      0221 96
      Wissen@gmx.de

      Satzung der FrAK-Partei
      Präambel
      Die FrAK-Partei ist eine demokratische Partei,
      • die sich für Bildung, Wohlfühlen und Gesundheit der Menschen im weitesten Sinne einsetzt
      • die wirtschaftliches Handeln zur Mehrung des Wohlfühlens und der Gesundheit der Menschen fördert durch Gemeinwohlorientierte Wirtschafts- und Gesellschafts-Formen
      • die dem Willen des Volkes durch Einsatz von Mini-Volksentscheiden (Repräsentativen Wählerstichproben) zur Aufstellung
      aller Spitzenkandidaten und durch große Volksentscheide Geltung verschafft
      • die die Souveränität anderer Staaten achtet
      • die ähnliche Parteien in anderen Ländern fördern wird
      • die Nichtwähler wieder mit einbeziehen möchte.

      § 1 Name der Partei
      Die Partei führt den Namen:
      FrAK-Partei FreieArgumenteKultur-Partei

      § 2 Rechtsform, Sitz, Tätigkeitsgebiet
      1. Die Partei ist eine politische Partei im Sinne des Parteiengesetzes.
      2. Sitz der Partei ist in
      3. Tätigkeitsgebiet der Partei ist das gesamte Bundesgebiet.
      § 3 Ziel der Partei
      Ziel der Partei ist es, für den Bereich des Bundes, der Länder und Kommunen, auf die politische
      Willensbildung Einfluss zu nehmen und an der Vertretung und Wahrnehmung der Interessen der
      Bürger im Deutschen Bundestag und in den Bundesländern mitzuwirken.
      § 4 Mitgliedschaft
      1. Mitglied kann werden, wer das 16. Lebensjahr vollendet hat, seinen/ihren Wohnsitz in
      Deutschland hat und Programm und Satzung der FrAK-Partei zustimmt.
      2. Mitglied kann werden, wer das ordnungsgemäß ausgefüllte Aufnahmeformular mit
      rechtsgültiger Unterschrift versieht und an den Bundesvorstand nach Köln schickt.
      3. Der Bundesvorstand überprüft die Beitrittserklärung und entscheidet über die Aufnahme.
      Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben. Aufnahmebestätigung wird mitgeteilt.
      4. Die Mitgliedschaft endet bei Austritt, wenn das Mitglied ausgeschlossen wurde, oder mit dem Tod.
      5. Nicht Mitglied werden kann, wer gleichzeitig Mitglied in einer anderen Partei ist. Ausnahmen
      werden auf Antrag im Einzelfall durch den Bundesvorstand geprüft und entschieden
      § 5 Rechte und Pflichten der Mitglieder
      1. Jedes Mitglied hat das Recht, sich an der Förderung der Parteizwecke und an der politischen
      Arbeit der Partei aktiv zu beteiligen. Insbesondere haben alle Mitglieder Rede- und
      Antragsrecht.
      2. Alle Mitglieder der Partei und alle Vertreter in den Parteiorganen haben gleiches Stimmrecht.
      4. Jedes Mitglied hat die Pflicht, die Satzung einzuhalten und alle Handlungen zu
      unterlassen, die das Ansehen der Partei schädigen.
      5. Jedes Mitglied ist berechtigt, Urabstimmungen einzuleiten. Dazu bedarf es eines
      Antragtextes, der Anschrift von zwei Vertrauensleuten und des Kreisverbandes sowie die
      Unterschrift von 5% der Mitglieder, wobei die Zahl der Mitglieder am 31.12. des
      Vorjahres maßgeblich ist.
      § 6 Ordnungsmaßnahmen gegen Mitglieder
      1. Zulässige Ordnungsmaßnahmen sind
      • die Rüge
      • der Ausschluss aus der Partei
      2. Bei parteischädigendem Handeln mit minderem Schaden kann eine Rüge ausgesprochen
      werden, desgleichen bei ehrlosem Handeln oder bei groben Verstößen gegen die
      Grundsätze der Partei. Ausgeschlossen werden kann ein Mitglied nur, wenn es vorsätzlich
      gegen die Satzung oder erheblich gegen die Grundsätze oder Ordnung der Partei verstößt
      und der Partei damit schweren Schaden zufügt.
      3. Ein Parteiordnungsverfahren wird aus gegebenem Anlass oder auf Antrag der einfachen
      Mehrheit der Mitglieder einer Gliederung von deren Schiedsgericht durchgeführt. Das
      Schiedsgericht muss den Betroffenen anhören und seine Entscheidung schriftlich begründen.
      Bei Widerspruch des Betroffenen wird das nächst höhere Schiedsgericht zur endgültigen
      Entscheidung angerufen.
      4. In dringenden und schwerwiegenden Fällen, die sofortiges Eingreifen erfordern, kann der
      ausführende Vorstand der Partei ein Mitglied von der Ausübung seiner Rechte bis zur
      endgültigen Entscheidung über das Verfahren ausschließen.
      5. Mitglieder, die den Versuch unternehmen, die Partei, die Satzung oder den Grundsatz zu
      unterwandern, zum Zwecke der Zusammenführung mit einer anderen Partei oder zum
      eigenen persönlichem Vorteil, werden umgehend und mit sofortiger Wirkung aus der Partei
      ausgeschlossen. Die Partei behält sich rechtliche Schritte gegen diese Person vor.
      § 7 Gliederung
      1. Die Partei gliedert sich in Landesverbände. Die Landesverbände können nach ihren örtlichen
      Bedürfnissen Untergliederungen schaffen. Innerhalb der staatsrechtlichen Grenzen eines
      Landes gibt es nur einen Landesverband. Ein Landesverband darf nicht Gliederungen anderer
      Landesverbände an sich ziehen.
      2. Werden einem Lande im staatsrechtlichen Sinne Teile eines anderen Landes oder bis dahin
      bestehenden Landes angegliedert, so gehen die in dem bisher bestehenden Lande
      vorhanden Gliederungen der Partei in dem Landesverband des vergrößerten Landes auf. Der
      aufnehmende Landesverband hat innerhalb von drei Monaten nach der Aufnahme einen
      Parteitag nach den Regeln seiner Satzung einzuberufen, auf dem die Organe des
      Landesverbandes entsprechend dieser Satzung neu gewählt werden. Dieser Parteitag muss
      spätestens einen Monat nach seiner Einberufung zusammentreten. Unterbleibt dies, so hat
      der Bundesvorstand das Recht der Einberufung.
      3. Wird aus zwei oder mehreren Ländern ein neues Land im staatsrechtlichen Sinne gebildet
      und schließen sich die Gliederungen der Partei nicht von selbst innerhalb von vier Monaten zu
      einem neuen Landesverband zusammen, so entscheidet der Bundesvorstand im Benehmen
      mit den bisherigen Landesverbänden über Form und Art des Zusammenschlusses, es sei
      denn, der Zusammenschluss ist inzwischen erfolgt.
      § 8 Organe
      Organe der Bundespartei und ihrer Untergliederungen im Sinne des Parteiengesetzes sind dem Rang
      nach
      • auf Bundesebene der Parteitag und der Bundesvorstand
      • auf Landesebene die Hauptversammlung und der Landesvorstand
      • In den weiteren Untergliederungen die Mitgliederversammlung und der entsprechende
      Vorstand.
      § 9 Parteitag, Hauptversammlung und Mitgliederversammlung
      Der Parteitag tritt in Köln in Form einer Mitgliederversammlung zusammen. Versammlungen
      der Partei und ihrer Untergliederungen treten in den jeweiligen Bereichen zusammen.
      1. Der Parteitag ist das höchste beschlussfähige Organ der Partei.
      2. Der Parteitag findet mindestens alle zwei Jahre statt.
      3. Jeder ordentliche Parteitag wird vom Bundesvorstand unter Einhaltung einer Frist von 60
      Tagen im Internet oder per Post angekündigt. Zusätzlich werden alle Parteimitglieder direkt
      per Email über diesen Termin, die Tagesordnung und die vorliegen Anträge informiert. Für
      außerordentliche Parteitage kann die Frist auf 21 Tage verkürzt werden. Bei Anwesenheit aller Mitglieder
      ist keinerlei Frist erforderlich.
      Der Vorstand schlägt die Tagesordnung vor, leitet die Konferenz und das Forum.
      4. Der Parteitag hat folgende Aufgaben:
      • Verfassen einer Geschäftsordnung,
      • Entgegennahme und Erörterung der vorgelegten Tätigkeits- und Rechenschaftsberichte,
      • Entlastung des Vorstandes
      • Wahl des Vorstandes
      • Wahl von zwei Rechnungsprüfern, die nicht gleichzeitig im Vorstand sein dürfen,
      • Wahl der Mitglieder der Schiedsgerichte (s. § 17)
      • Beschlussfassung und Entscheidung über Anträge
      • Beschlussfassung von Parteiprogramm, Satzung und Finanzordnung,
      • Beschlussfassung über die Verschmelzung mit anderen Parteien
      • Empfehlungen für Wahlen und Urabstimmungen verfassen.
      5. Anträge für den Parteitag können jederzeit von den Mitglieder per Email oder
      Post an den Vorstand gesendet werden. Bis zum Parteitag werden alle Anträge vom
      Vorstand dokumentiert.
      6. Die Teilnehmer eines Parteitages, die Anträge, der Ablauf, sowie die Beschlüsse werden
      drei Jahre aufbewahrt und sind jedem Mitglied zur Einsicht zugänglich.
      7. Die vorgenannten Bestimmungen über den Parteitag gelten entsprechend auch für die
      Haupt- und Mitgliederversammlungen der Untergliederungen.
      § 10 Wahlen und Abstimmungen
      1. Die Wahlen finden in geheimer Abstimmung statt, in offener Abstimmung dort, wo zulässig.
      2. Vorstandwahlen aller Gliederungen:
      Die Vorstandsmitglieder werden getrennt und einzeln gewählt. Gewählt ist, wer die meisten Stimmen
      erhält.
      Jedes Mitglied kann kandidieren. Um die Kandidatenzahl zu begrenzen, darf in einer Vorabstimmung
      jedes Mitglied für jedes Amt eine Person auswählen und unterstützen. Die maximal 10 Kandidaten für
      eine spezielle Funktion, die die jeweils höchste Zahl von Unterstützerpunkten erhalten haben, werden
      für die Wahl nominiert.
      3. Kontrolle von Funktionsträgern
      Wird das Verhalten einzelner Funktionsträger kritisiert, können 5% der Mitglieder eine Abstimmung
      über die Missbilligung verlangen.
      Sind bei der Abstimmung mehr als 30% der Parteimitglieder für die Missbilligung, hat der
      Funktionsträger die Pflicht, soweit möglich, eine Korrektur durchzuführen. Sind mehr als 50% der
      Wahlberechtigten für die Missbilligung, ist der Funktionsträger abgewählt. Es ist dann sofort eine
      Neuwahl durchzuführen. Bis dahin übernehmen die verbleibenden Funktionsträger seine Aufgaben.
      § 11 Wahl der Mandatsträger
      Für die Wahlen der Mandatsträger finden die Bestimmungen des § 10 Anwendung. Für die
      Mandate können nur Mitglieder kandidieren.
      Zuständig für die ordnungsgemäße Aufstellung der Mandatsträger, der Einreichung der
      Wahlvorschläge für Wahlen zu Volksvertretungen und den Wahlkampf ist der Vorstand der jeweils
      kleinstmöglichen Gliederung, ersatzweise der Vorstand der übergeordneten Gliederung.
      Ziel der Partei ist es, an allen Wahlen in Bund, Ländern und Gemeinden teilzunehmen.
      § 12 Vorstand
      1. Der Vorstand leitet die Partei und führt die Beschlüsse der Mitglieder aus. Er gibt sich eine
      Geschäftsordnung. Hauptaktivität der Vorstände ist das Organisieren der permanenten
      Abstimmung zur Willensbildung der Partei. Weiterhin verantwortet er die
      Öffentlichkeitsarbeit von Partei oder Gliederung. Er führt die Mitgliederdatei und unterhält
      Archive. Er organisiert die Versammlungen. Über alle Vorgänge legt er Rechenschaft ab.
      2. Der Bundesvorstand setzt sich zusammen aus Vorsitzendem, einem Vertreter, einem
      Schriftführer und einem Schatzmeister. Die Vorstände der Untergliederungen bestehen
      entsprechend aus Vorsitzendem, einem Vertreter, einem Schriftführer und einem
      Kassenwart. Eine Ämterhäufung ist nach dieser Satzung möglich.
      3. Der Vorstand wird für 2 Jahre gewählt.
      § 13 Willensbildung
      1. Eine umfassende Information per Post und Internet über anstehende Wahlen und
      Abstimmungen erlaubt für Beschlussfassungen die einfache Stimmenmehrheit.
      Während der Durchführung einer Abstimmung darf niemand Zwischenergebnisse
      erfahren.
      2. Bei den unter § 5 genannten Urabstimmungen muss eine Mindestbeteiligung von 30% der
      berechtigten Mitglieder erzielt werden. Wird festgestellt, dass diese Mindestbeteiligung
      nicht erreicht wurde, ist eine neue Urabstimmung durchzuführen. Ist auch nach der
      zweiten Urabstimmung keine Mindestbeteiligung erzielt worden, wird die Urabstimmung
      ohne Ermittlung des Stimmverhaltens dem Parteitag oder der Hauptversammlung zur
      endgültigen Entscheidung überlassen.
      § 14 Schiedsgericht
      Das Bundesschiedsgericht und die Schiedsgerichte der Untergliederungen bestehen aus drei
      Personen, die keinem Vorstand angehören dürfen, die in keinem Dienstverhältnis zur Partei stehen
      und keine Einkünfte von der Partei beziehen. Mindestens ein Mitglied eines Schiedsgerichtes sollte
      über juristische Kenntnisse verfügen. Sie werden zusammen mit zwei Nachrückern für vier Jahre
      gewählt. Auch Nichtmitglieder können in Schiedsgerichte gewählt werden. Die Wahlen werden gemäß
      § 9.5 vom Parteitag durchgeführt.
      Für die Tätigkeit des Schiedsgerichtes ist eine Schiedsgerichtsordnung zu erlassen, die den
      Beteiligten rechtliches Gehör, ein gerechtes Verfahren und die Ablehnung eines Mitglieds des
      Schiedsgerichtes wegen Befangenheit gewährleistet.
      1. Zur Schlichtung und Entscheidung von Streitigkeiten in der Partei oder einer Untergliederung
      mit einzelnen Mitgliedern und Streitigkeiten über Auslegung und Anwendung dieser Satzung
      und nachgeordneter Ordnungen und zur Entscheidung über Wahlanfechtungen sind durch
      den Parteitag und durch die Parteitage der Landesverbände Schiedskommissionen zu bilden.
      Für weitere Untergliederungen können Schlichtungskommissionen gebildet werden, die auch
      für mehrere Untergliederungen entscheiden.
      2. Schiedskommissionen werden nur auf Antrag tätig, über die Eröffnung von Schiedsverfahren
      entscheiden die Schiedskommissionen.
      3. Die Bundesschiedskommission schlichtet und entscheidet erst- und letztinstanzlich Streitfälle
      zwischen Landesverbänden sowie zwischen Bundesorganen der Partei sowie einzelnen
      Mitgliedern und Untergliederungen. Sie entscheidet erst- und letztinstanzlich über
      Widersprüche gegen die Auflösung von Untergliederungen und Zusammenschlüssen. Sie ist
      Berufungsinstanz gegen Entscheidungen von Landesschiedskommissionen.
      4. Landesschiedskommissionen schlichten und entscheiden Streitfälle, soweit nicht die
      Bundesschiedskommission oder eine Schlichtungskommission zuständig ist oder wenn die
      Schlichtung einer Untergliederung gescheitert ist. Sie entscheiden erstinstanzlich über
      Widersprüche gegen die Ablehnung von Mitgliedschaften und über Ausschlüsse aus der
      Partei.
      5. Schiedskommissionen können im Ergebnis eines ordentlichen Schiedsverfahren
      a) Maßnahmen anordnen, die der Wiederherstellung der satzungsmäßigen Ordnung in
      der Partei dienen,
      b) Mitglieder nach § 6 Abs. 1 aus der Partei ausschließen.
      § 15 Maßnahmen gegen Gebietsverbände
      Ordnungsmaßnahmen des Bundesvorstandes gegen Gebietsverbände, wie auch der Vorstände
      übergeordneter Gebietsverbände gegen ihre jeweiligen Untergliederungen, können erfolgen, wenn
      • Untergliederungen oder deren Organe gegen Satzungsbestimmungen oder Parteigrundsätze
      in grober Weise verstoßen.
      • Untergliederungen oder deren Organe Beschlüsse übergeordneter Gliederungen nicht
      ausführen.
      Die Ordnungsmaßnahme eines übergeordneten Gebietsverbandes oder des Bundesvorstandes
      bedarf für diese Ordnungsmaßnahmen der Bestätigung durch ein höheres Organ. Im Falle des
      Bundesvorstandes ist das übergeordnete Organ die nächste Mitgliederversammlung der
      Bundespartei, bei der dieser Tagesordnungspunkt
      fristgerecht angekündigt wurde. Die Maßnahme tritt außer Kraft, wenn die Bestätigung durch
      das höhere Organ verweigert wird.
      Die Maßnahmen sind:
      a) Die Verwarnung, unter Umständen verbunden mit der Anordnung,
      innerhalb einer bestimmten Frist eine angeordnete Maßnahme durchzuführen
      oder zu unterlassen
      b) die Auflösung oder den Ausschluss von Gebietsverbänden
      c) Die Enthebung des Vorstandes oder einzelner Vorstandsmitglieder, unter
      Umständen verbunden mit der kommissarischen Betreuung eines oder
      Mehrerer Mitglieder der Untergliederung mit den Aufgaben der Enthobenen
      bis zur baldigen Neuwahl.
      d) Gegen die Ordnungsmaßnahmen nach Absatz 3 kann das zuständige
      Landes- oder das Bundes-Schiedsgericht angerufen werden. Die
      Entscheidung des jeweiligen Schiedsgerichtes ist endgültig.
      § 16 Finanzen
      1. Der Schatzmeister der Gesamtpartei führt eine ordnungsgemäße Buchführung. Rechnungsjahr ist
      das Kalenderjahr. Vierteljährlich wird eine Quartalsübersicht für alle Mitglieder veröffentlich.
      Der Schatzmeister sorgt für die fristgerechte Vorlage des Rechenschaftsberichtes gemäß
      Parteiengesetz beim Präsident des Deutschen Bundestages bis zum 30. September eines jeden
      Jahres. Zu diesem Zweck legen die Untergliederungen spätestens zum 30. Juni jeden Jahres die
      Abrechnungen vor.
      2. Untergliederungen führen eine eigene Buchhaltung. Der Bundesschatzmeister oder sein
      Beauftragter ist jederzeit berechtigt, die Übereinstimmung von Buchhaltung und Kassenbestand
      der Untergliederungen zu überprüfen.
      3. Die Finanzmittel der Partei setzen sich aus Spenden und der staatlichen Parteifinanzierung zusammen. Sie werden ausschließlich vom Bundesverband entgegengenommen und den Untergliederungen nach Bedarf und Verfügbarkeit auf Antrag zugeteilt.
      4. Der Bundesschatzmeister erstellt im Auftrag des Parteitages mit dessen Vorgaben einen
      Haushaltsplan. Er gibt den Untergliederungen Hinweise über die Verwendung und Verbuchung
      der Mittel. Der Rechenschaftsbericht des Schatzmeisters ist Bestandteil des Berichtes des
      Bundesvorstandes.
      Die Buchhaltungsunterlagen sind 10 Jahre aufzubewahren.
      § 17 Auflösung der Partei oder Untergliederungen
      Über die Auflösung der Partei entscheiden die Mitglieder. Hierzu ist eine Urabstimmung erforderlich.
      Die Mitglieder werden schriftlich aufgefordert, Ihre Stimme mit ja oder nein zu einer Auflösung der
      Partei wiederum schriftlich an den Bundesvorstand zu schicken. Es ist eine Postlaufzeit von 4 Wochen
      zu berücksichtigen, bis die Stimmen der Mitglieder beim Bundesvorstand eingegangen sein müssen.
      Die Anzahl des Rücklaufes der abgegebenen Stimmen ist bindend. Die einfache Mehrheit entscheidet
      über die Auflösung der Partei. Eine Auflösung der Partei kann nur auf Antrag einzelner Mitglieder oder
      Untergliederungen beim Bundesvorstand beantragt werden.
      Beschlüsse über die Auflösung der Partei oder die Verschmelzung mit einer anderen Partei bedürfen
      einer Urabstimmung.
      Vor einer Auflösung wird durch eine bestmögliche Befragung aller Mitglieder entschieden, an welche
      beim Bundeswahlleiter registrierte Partei ähnlicher Zielsetzung Rechte und Vermögen fallen.
      § 18 Schlussbestimmungen
      Diese Satzung tritt mit dem Beschluss des Parteitages am 9.10.2010 in Kraft. Ergänzungen oder
      Änderungen müssen nach den Regeln des § 13 beschlossen werden. Treten im Zusammenhang mit
      der Parteiarbeit nicht durch die Satzung geregelte Vorgänge auf, ist bis zu einer Anpassung der
      Satzung im Sinne der Satzung zu verfahren.
      Befinden sich Bestimmungen dieser Satzung nicht in Übereinstimmung mit dem Parteiengesetz oder
      den Wahlgesetzen, so gelten die Bestimmungen des Parteiengesetzes und der Wahlgesetze von
      Bund und Ländern.

      FrAK-Partei

      Parteiprogramm

      Grundsätze:
      Die Aufstellung aller Spitzenkandidaten erfolgt über Vorwahlen-Mini-Volksentscheide. Umstrittene Einzelfragen werden von großen Volksentscheiden entschieden.

      Alle Aspekte Europas werden daraufhin untersucht, ob Fehl-Anreize oder bedenkliche Rahmenbedingungen unerkannt und unbewußt schädliche Folgen verursachen und somit die Ursache für alle Mißstände bis hin zur Klimakatastrophe sind.
      Dann beginnt das öffentliche Diskutieren und Ringen um die bestmögliche Setzung von Anreizen und Rahmenbedingungen für Europa und weltweit. Erst danach werden die Reformen umgesetzt.


      Gründungsprotokoll, 9.10.2010, Köln
      Gründungsversammlung für eine neue der frei gebildeten Personenvereinigungen, die sich auf der Basis des privaten Rechts nach den vereinsrechtlichen Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches gründen (nichtrechtsfähiger Verein)

      Es wurde offen abgestimmt, da sich auf Befragen kein Widerspruch erhob.

      Durch offene Abstimmung (einfache Stimmenmehrheit) kam es zu einem Gründungsvertrag mit dem Willen der Beteiligten, eine Partei zu gründen.

      Von den anwesenden Personen wurde zunächst die Gründung der Partei beschlossen, im Anschluss hieran das Programm und die Satzung der Partei.
      Schließlich wurden durch geheime Wahl Parteivorstand und Landesvorstände gewählt.

      Dann wurde die Gründungsveranstaltung abgeschlossen.





      Parteiordnungsverfahren
      Ein Parteiordnungsverfahren ist ein Schiedsgerichtsverfahren in Parteien, bei dem Parteistrafen bis hin zum Parteiausschluss verhängt werden können.

      Grundlage
      Das Parteiordnungsverfahren ist in der Satzung der jeweiligen Partei geregelt. Meist verfügen Parteien darüber hinaus über eine Schiedsordnung (in Deutschland Pflicht), in der Details geregelt sind.

      In Deutschland sind die Parteien gemäß § 10 Parteiengesetz verpflichtet, in ihrer Satzung

      die zulässigen Ordnungsmaßnahmen (Parteistrafen)

      die Gründe für Ordnungsmaßnahmen und

      die zuständigen Organe (Parteischiedsgerichte) für die Festlegung von Ordnungsmaßnahmen

      zu regeln. [1]

      Parteistrafen
      Als Parteistrafen werden vielfach vorgesehen:

      die Erteilung einer Rüge,

      die zeitweilige Aberkennung des Rechts zur Bekleidung von Parteiämtern und Funktionen

      das zeitweilige Ruhen von Rechten aus der Mitgliedschaft

      der Parteiausschluss.

      Gründe für Ordnungsmaßnahmen
      Gründe, die zu Ordnungsmaßnahmen berechtigen können z.B. sein

      Verstöße gegen die Satzung, Finanzordnung oder andere Regelwerke der Partei

      Verstöße gegen die Ordnung der Partei

      Verletzung der Grundsätze der Partei

      Sofern die Parteistrafe im Parteiausschluss liegt, bedarf es schärferer Anforderungen, die in § 10 Abs. 4 Parteiengesetz niedergelegt sind. Ein Mitglied kann aus der Partei ausgeschlossen werden, wenn es vorsätzlich gegen die Satzung oder erheblich gegen Grundsätze der Ordnung der Partei verstößt und ihr damit schweren Schaden zufügt.

      Parteischädigend verhält sich z.B. wer der CDU angehört und

      zugleich einer anderen politischen Partei angehört,

      in Versammlungen politischer Gegner, in deren Rundfunk- oder Fernsehsendungen sowie Presseorganen gegen die grundsätzliche Politik der Union Stellung nimmt,

      bei der Wahl einer Vertretungskörperschaft als Bewerber gegen die Christlich-Demokratische Union auftritt,

      als Kandidat der Christlich-Demokratischen-Union in eine Vertretungskörperschaft gewählt ist und der christlich-demokratischen Fraktion nicht beitritt oder aus ihr ausscheidet,

      vertrauliche Parteivorgänge veröffentlicht oder an politische Gegner weitergibt,

      Vermögen, das der Partei gehört oder zur Verfügung steht, veruntreut.

      Parteischiedsgerichte
      In Deutschland sind Parteien gemäß § 14 Parteiengesetz verpflichtet, Parteischiedsgerichte einzurichten. Die Mitglieder dürfen nicht gleichzeitig Parteivorstandsmitglieder (auf der gleichen Ebene) sein und dürfen höchsten auf 4 Jahre gewählt werden.[2]

      In dringenden und schwerwiegenden Fällen, die sofortiges Eingreifen erfordern, kann die Satzung vorsehen, dass der Parteivorstand als erste Instanz Parteistrafen verhängt.

      Rechtsweg
      In Deutschland ist durch die Partei eine Revisionsinstanz gegen die Entscheidung des zuständigen Schiedsgerichtes zu gewährleisten. Dies erfolgt typischerweise über das Schiedsgericht der übergeordneten regionalen Parteiorganisation.

      Gegen Entscheidungen der Parteischiedsgerichte steht den Mitgliedern die Möglichkeit einer zivilrechtlichen Klage zu (§ 1059 ZPO).

      Parteistrafen zur Disziplinierung von Abgeordneten
      Der Verstoß gegen Grundsätze der Partei ist vielfach Grund für Parteistrafen. Hieraus kann sich ein Konflikt mit dem Prinzip des Freien Mandat des Abgeordneten ergeben, wenn er fürchten muss, für sein Abstimmungsverhalten im Parlament, dass Beschlüssen von Parteigremien widerspricht, über Parteistrafen zur Rechenschaft gezogen wird. So definiert z.B. die Schiedsordnung der SPD, „Gegen die Grundsätze der SPD verstößt insbesondere,… wer beharrlich Beschlüssen des Parteitages oder der Parteiorganisation zuwider handelt.“[3].

      Öffentliche Aufmerksamkeit erregten die Parteiordnungsverfahren gegen Carmen Everts, Silke Tesch und Jürgen Walter, die sich nach der Landtagswahl in Hessen 2008 gemäß der Wahlversprechen der SPD aber entgegen den Parteitagsbeschlüssen nach der Wahl weigerten, eine Regierungsbildung unter Unterstützung der Partei Die Linke im Parlament mitzutragen . Die Revisionsverfahren, mit denen sie sich gegen die verhängten Parteistrafen wenden, sind nicht abgeschlossen.

      Literatur
      Büdding, Meike: Parteischiedsgerichtsbarkeit auf Bundes- und Landesparteiebene unter besonderer Berücksichtigung der Jahre 1990 – 2000. Diss. Bocholt 2003

      Hasenritter, Karl-Heinrich: Parteiordnungsverfahren. Heidelberg 1981. ISBN 3-76853781-1.

      Henke, Wilhelm: Das Recht der politischen Parteien. Göttingen 1964/1972

      Kerssenbrock, Trutz Graf: Der Rechtsschutz des Parteimitglieds vor Parteigerichten.

      Kressel, Dietrich: Parteigerichtsbarkeit und Staatsgerichtsbarkeit. Berlin 1998

      Einzelnachweise
      ↑ § 10 Parteiengesetz

      ↑ § 14 Parteiengesetz

      ↑ § 34 Organisationsstatut der SPD

      ↑ ZGB

    • MicWeber hat einen neuen Beitrag "Wähler*innen-Kommentare zum Staatscoaching SC der NextScientists/Weltrat" geschrieben. 15.02.2021

      KOMMENTARE DER UNTERZEICHNER ("Ich habe die Petition unterzeichnet, (weil) (da)(denn)...")

      Rita Gaissmaier (Horgenzell) - 15.02.2021 05:28 Uhr

      Damit Ärzte ihre Patienten natürlich behandeln dürfen und nicht nur überleben können wenn sie diese mit chemischen Medikamenten und Behandlungsmethoden der Pharmaindustrie zu lebenslangen Patienten machen müssen.
      1 Gefällt mir


      Johanna Hoyer (Bobenheim am Berg) - 17.02.2021 14:07 Uhr

      Das ist der wahre Ansatz!

      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una




      Petra Weich (Römerberg) - 17.02.2021 17:52 Uhr

      Dann würden sich Ärzte wieder mehr dem Patienten widmen und so dafür sorgen das man auch wirklich gesund bleibt.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden



      Josef Wehhofer (Darmstadt) - 16.02.2021 14:05 Uhr

      Für mich ist aus der Ärzteschaft eine Ärzte-Maffia geworden. Diese Petition ermöglicht eine langsame positive Entwicklung der Ärzteschaft zugunsten des Patienten.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Angela Tscholl (Murrhardt) - 16.02.2021 10:48 Uhr

      Das Gesundheitssystem wird von Lobbyisten gesteuert, das muss anders werden.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Rene Heiduschke (Kamenz) - 15.02.2021 21:12 Uhr

      Habe ein Buch gelesen in dem diese Idee veranschaulicht wird: "Die Geschichte der Zukunft" von Erik Händeler --> Die Akteure im Gesundheitswesen müssen an der Gesundheit Ihrer Patienten verdienen, nicht an der Behandlung ihrer Krankheiten. So können die Kosten bei einer alternden Bevölkerung dauerhaft in den Griff bekommen werden. Meine eigene Ansicht: Wir brauchen ein Gesundheitssystem in dem sich ein Krankenhaus nicht "ökonomisch rechnen" muss. Es sollte vielmehr als Infrastruktur verstanden werden, welches selbstverständlich Kosten verursacht. In meiner Heimatstadt Kamenz sollte kurz vor der Pandemie das Krankenhaus verkauft werden. Grund: rote Zahlen. Kurz darauf wurde das Krankenhaus dringend benötigt, der Eigentümer hat seine Pläne pausiert...
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Sabine Weber (Klein Meckelsen) - 15.02.2021 19:47 Uhr

      Ich finde das Prinzip in China erstrebenswert, dort bekommt der Arzt nur für Gesunde Geld. Das würde die Krankenkassen enorm entlasten, wenn die Ärzte es gleich richtig machen. Ausserdem wäre ich dafür, dass die Leute zuerst zu Therapeuten gehen und die Ärzte nur für Notfälle da sind.
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una


      Petra Weber (Hemmingen) - 15.02.2021 10:03 Uhr

      Weil zu viel in Krankheitsbekämpfung und zu wenig in Gesunderhaltung investiert wird
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una



      Susanne Völpel (Offenbach) - 15.02.2021 10:50 Uhr

      Da ich selbst seit meiner Kindheit an diversen chronischen Krankheiten leide, habe ich mich viel mit unterschiedlichen Behandlungswegen befassen müssen. Wirkliche Linderung haben mir Entspannungstechniken und eine Ernährungsumstellung gebracht. Die Anregungen dazu habe ich häufig durch Gespräche mit Ärzten erhalten, deren Qualifikation über die standardisierten Behandlungsmethoden (Blutuntersuchung, dann Medikamentation) hinausgingen. Schade, dass diese Gespräche nur mit 8 Euro von meiner privaten Krankenversicherung vergütet wurden, dagegen maximal invasive Eingriffe wie meine Bandscheiben-OP, CT-Aufnahmen usw. dagegen sehr hoch zu Buche schlugen. Seit meiner Ernährungsumstellung war ich seit drei Jahren nicht mehr beim Arzt. Das sollte doch dem Arzt zugute kommen!
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Una

      Klaus Werner Peter Kröger (Wedel) - 15.02.2021 10:07 Uhr

      Belohnung für gute Arbeit
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Petra Weber (Hemmingen) - 15.02.2021 10:03 Uhr

      Weil zu viel in Krankheitsbekämpfung und zu wenig in Gesunderhaltung investiert wird
      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht

      Una
      Es muss Schluss sein mit finanziellen Anreizen für Ärzte, irgendeine Entscheidung zu fällen.

      De Petris (Düsseldorf) - 13.02.2021 21:25 Uhr

      Ich will gesund leben

      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Günther Langehans (Witten) - 13.02.2021 20:47 Uhr

      damit aus dem Krankensystem ein Gesundheitssystem wird

      2 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Sandra Knoch (Rösrath) - 13.02.2021 19:31 Uhr

      Hier geht es in die richtige Richtung - in Richtung Gesundheit und nicht in die Richtung: Pharma blockiert diese!

      2 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Jürgen Wagner (Stadtallendorf) - 13.02.2021 17:59 Uhr

      Ist ungeheuer wichtig für die gesamt-gesellschaftliche Entwicklung weg von geld-schneidernder Sucht-Förderung, oberflächlicher Symptom-Repariererei und Verschwendung von Material und Lebens-Qualität... -- und hin zu einer echt nachhaltigen Entwicklung, die dabei auch soviel an Geld bzw. materiellen Mitteln sparen kann, dass so noch am ehesten all unsere drängenden gesellschaftlichen Probleme gelöst werden könnten... Ich geh seit vielen Jahren u.a. aus solchen angesprochenen Misstrauens-Gründen nicht mehr zu 'normalen Ärzten... Die Konzepte der "Next Scientists for Future", die solche Programme enthalten (insbesondere auch "Freie Argumente-Kultur" und liebevolle 'Schenk-Kommunen'...) sind als Ganzes hoch beachtenswert... Ich wirke in deren Forum "Weltrettung, ja danke, aber wie" mit...

      1 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden

      Claudia Libor-Kroell (Laufenburg) - 13.02.2021 15:34 Uhr

      In China wurde ein Arzt früher nur bezahlt,wenn ein Heilerfolg zu sehen war ! Ärzte müssen endlich ganzheitlicher Ansätze haben und nicht nur per PC die Pharmamittel erfragen ( Symptombekämpfung statt Heilen )

      2 Gefällt mir Gefällt mir nicht Unangemessenen Inhalt melden


      Unten Bildschirmfotos von OpenPetition.de, wo sich wieder mal die herausragend positive Wählerreaktion auf die Reformkompetenz der Next Scientists zeigte. 200 Unterzeichner und 60 rundweg positive Kommentare. Ein Gesundheits-Reform-Entwurf aus einer Neupartei-Homepage erbrachte bisher nur 1 Unterschrift 0 positive Kommentare. Daran sieht man, welche winzigen Erfolgsaussichten Neuparteien ohne die Reformen der Next Scientists haben.

Empfänger
MicWeber
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz